Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Kenia Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Flitterwochen Masai Mara

Masai Mara: Flitterwochen im afrikanischen Busch

Erleben Sie in den Flitterwochen die Tierwanderung in der Masai Mara und lernen Sie Kenia von der Schokoladenseite kennen. Unter Kenias Schutzgebieten ist die Masai Mara, der nördlichste Ausläufer der Serengeti, ein Juwel und die große Wanderung der Gnu-Herden – das absolute Aushängeschild Kenias. Bei Reisen nach Kenia ist die Masai Mara oft Ihr erster Gedanke, und das zu Recht. Zusammen mit der Serengeti beherbergt Masai Mara inmitten des Victoriasee-Beckens, die etwa 800 km von Mombasa und 270 km von Nairobi (nur eine Flugstunde oder 4-5 Autostunden) entfernt ist, einige der größten Konzentrationen von Wildtieren auf der Erde und ist die Bühne der Great Migration: Riesige Weißbartgnus-Herden, die durch karge Savanne wandern und sich trotz ihnen auflauernder Krokodile in Flüsse stürzen, um weiterzukommen – die spektakulären Wanderungen der Westlichen Weißbartgnus sind die größten Massenbewegungen von landlebenden Säugetieren der Erde. Endlich einmal die Tierwanderung zu erleben- davon träumen fast alle Kenia-Urlauber.

Bei einer erfolgreichen Flitterwochen-Safari in der Masai Mara darf die größte Tierwanderung der Welt, die jedes Jahr im östlichen Afrika stattfindet, auf keinen Fall fehlen.

Die jährliche Gnuwanderung, eines der erstaunlichsten Naturschauspiele der Welt, zieht frisch Vermählte aus aller Ländern nach Kenia und ist ein lohnenswertes Ziel für eine abenteuerliche Hochzeitsreise. Erleben Sie als frisch verheiratetes Paar während Ihrer Safari im Masai Mara Nationalpark live die spektakulären Wanderzüge der Weißbartgnus und die weltweit höchste Konzentration an Savannentieren: Hier sind neben den Migrationsherden alle Mitglieder der legendären afrikanischen Big Five im Angebot!

Sie planen eine Flitterwochenreise in den Masai Mara Nationalpark und hoffen, Mara River Crossing live zu erleben? Wir haben für Hochzeitsreisende viele Safari-Tipps zusammengestellt, damit die Paare Crossing am Mara River auf Great Migration-Safari vollständig aus nächster Nähe erleben können.

Wer in den Masai Mara Nationalpark reist, um die Gnuwanderung zu erleben, hätte wohl gern eine Garantie darauf, eine Flussüberquerung zu sehen. Doch die gibt es leider nicht. Nicht nur Raubtiere, die immer auf der Suche nach einem Leckerbissen sind, sondern auch die Touristen warten am anderen Ufer um, diese großartige, wenn auch etwas berüchtigte, blutrünstige Flussüberquerung mitzuerleben. Wie so vieles im Leben, ist die Flussüberquerung in der Masai Mara auf das richtige Timing zurückzuführen. Die Gnus überqueren den Mara-Fluss von der Serengeti im August und hängen bis etwa Oktober herum.

Aber die Flussüberquerung läuft nicht nach dem Uhrwerk. Frühe oder späte Regenfälle können die Flussüberquerung um ein paar Tage oder sogar Wochen beschleunigen oder verzögern. Flussüberquerungen kommen während der Gnuwanderung häufig vor, sind aber schwer vorhersehbar.

Wenn Sie eine Ansammlung von Gnus entlang des Flusses sehen und die Tiere aufgeregt zu sein scheinen, gibt es gute Chancen, dass sie den Fluss überqueren. Bitte beachten Sie, dass es unmöglich ist, die Überquerungen des Mara River vorherzusagen, da die Gnuherden sich nicht zur gleichen Zeit und an demselben Ort aufhalten. Nur die Gnus entscheiden, wann es losgeht.

Reisetipps zur Unterkunft in der Masai Mara: Wählen Sie das Camp/die Lodge in der Masai Mara, die strategisch günstig liegt, und buchen Sie im Voraus

Von der nördlichen Serengeti müssen die Herden zum Wasser zurückkehren, um in die üppigen und aufgefüllten Wiesen der Masai Mara zu gelangen. Dies beginnt normalerweise im Juni (am Grumeti-Fluss) und setzt sich bis in den Juli und Anfang August (am Mara-Fluss) fort, obwohl diese Zeitpunkte vollständig vom Niederschlag in Ostafrika abhängen, der von Jahr zu Jahr variieren kann. Nachzügler können noch viel später im Jahr überqueren. Nicht alle Gnus kreuzen sich am selben Ort. Es gibt mehrere berühmte Kreuzungsorte, die jedes Jahr benutzt werden – so wissen unsere bestausgebildete Driverguides, wo sie ihre Fahrzeuge mehr oder weniger positionieren und auf das erste Gnu warten müssen. Wenn Sie die Flussüberquerung auf Ihrer Hochzeitsreise sehen wollen, müssen Sie vor allem wissen, dass die besten Lodges Monate im Voraus ausgebucht sind. Wir empfehlen Ihnen, bis zu einem Jahr vor Ihrem Besuch zu buchen, damit Sie Ihre erste Wahl treffen können. In der Masai Mara gibt es viele gut gelegene Flitterwochen-Unterkünfte, die es Ihnen ermöglichen, dieses unvergleichliche Naturschauspiel während Ihrer hautnah mit zu erleben.

Einer der Vorteile einer Flitterwochen-Safari in der Masai Mara zwischen Juni und August für die Flussüberquerungen ist, dass diese Zeit in der Hochsaison der Wildbeobachtung Afrikas fällt.

Weniger Niederschlag in dieser Zeit bedeutet, dass die Vegetation spärlicher ist (so dass die Sicht besser ist) und die Tiere gezwungen sind, sich um die letzten verbliebenen Wasserquellen zu konzentrieren (so ist die Tierwelt leichter zu finden). Es ist Afrikas milder Winter, daher ist das Wetter auch kühler. Die besten Plätze, um die Gnuwanderung zu beobachten, sind das Kichwa Tembo Camp, das Bateleur Camp und das Sayari Mara Camp.

Loita Migration auf Flitterwochen in der Masai Mara

Erleben Sie in den Flitterwochen neben der Great Migration auch eine weniger bekannte Tierwanderung – Loita Migration – die ebenfalls jährlich zwischen Januar und März stattfindet, beinhaltet keine Gnus, die von der Serengeti nach Norden wandern, sondern eine Ost-West-Wanderung von den Loita-Ebenen zur Mara, die die Naturschutzgebiete Ol Kinyei, Naboisho und Olare Motorogi durchquert. Die Tierwanderung in der Serengeti und Masai Mara ist gut dokumentiert und bekannt. Was jedoch weniger bekannt ist, ist, dass es in Kenia ansässige Gnus gibt, die ihre eigene Wanderung in die Masai Mara haben.

Nördlich der Masai Mara liegen die Loita-Ebenen und die Loita-Hügel. Diese Savannen- und Weidegründe im südlichen Great Rift Valley sind ein wichtiges Weideland für die ansässigen Gnus, Gazellen und Zebras während der Regenzeit. In der Trockenzeit beginnen sie jedoch, sich nach Süden in die Masai Mara zu bewegen.

Die Herden ziehen (etwa im Januar) von den Loita Plains, über die Mara und in das Ol Kinyei Conservancy. Die Kalbung findet dort im Februar und März statt. Dann versammeln sich die Gnus und machen sich auf den Weg zur Olare Motorogi Conservancy und kehren später in die Masai Mara zurück. Im Juli treffen sie auf weitere größere Herden aus dem Süden, die Great Migration. Im Oktober zieht die Great Migration wieder nach Süden, in Richtung Serengeti. Die Herden von Loita Hill bleiben in der Masai Mara Gegend und kehren erst wieder in die Loita Ebenen zurück, wenn die Regenfälle dort im März beginnen.

„Mara“ bedeutet „gefleckt“ in der Sprache der Maa. Das Mara-Serengeti-Ökosystem, das sich zum grössten Teil in Tansania befindet, ist einer der letzten intakten Lebensräume für frei lebende Tiere auf unserem Planeten. Nur der nördliche Zipfel, Masai Mara genannt, liegt im riesigen Great Rift Valley, im Südwesten von Kenia, an der Grenze zu Tansania. Die Masai Mara grenzt ohne Zäune an eine Reihe von privaten Naturschutzgebieten, die von den Maasai verwaltet werden. Das Naturschutzgebiet Masai Mara ist weltberühmt für überwältigende Tiererlebnisse und die größte Konzentration an afrikanischen Löwen – Löwenrudel mit mehr als 30 Tiere durchstreifen das ausgedehnte, fruchtbare Busch-und Grasland, das von den Flüssen Mara und Talek durchzogen wird, und für tolle Geopardbeobachtungen. An manchen Stellen ist die Masai Mara teilweise etwas überlaufen, aber viele erfahrene Safari-Reisende, Reiseschriftsteller und Forscher geben zu, dass die Masai Mara eine ihrer Lieblingsdestinationen in Afrika ist. Für entspannte und exklusive Erlebnisse auf den Hochzeitsreisen in der Masai Mara sorgen die privaten Schutzgebiete der Masai Mara mit der strikten Begrenzung von Fahrzeugen und Personen. Es gibt zahlreiche und gute Gründe, warum dieses Reservat bei den bei Frischvermählten äusserst beliebt, denn eine Honeymoon-Reise in die Masai Mara ist ein Erlebnis, das die Erwartungen der frisch verheirateten Paare übererfüllt.

Flitterwochen im Mara Triangle – hohe Dichte an Raubtieren

Das Mara-Dreieck bildet den westlichen Teil des Masai Mara Reservats. Das Dreieck, das vom Mara River bis zum Siria Escarpment reicht, umfasst 240 Quadratkilometer baumbewachsene Ebenen, Flusslebensräume und bewaldete Steilhänge. Es hat zwei natürliche Grenzen und eine politische Grenze: im Südwesten ist die Grenze zwischen Tansania und Serengeti, im Osten der Mara River und im Nordwesten der Oloololo Escarpment (auch bekannt als Siria Escarpment).

Das Dreieck wird von der Mara Conservancy verwaltet, einer gemeinnützigen Organisation, die sich für einen nachhaltigen Tourismus, eine gerechte Gebührenverteilung und die effektive Erhaltung der Region einsetzt.

Der größte Teil des Mara-Dreiecks ist Teil des Hauptreservats und ist kein privater Naturschutz und wird von Mara Conservancy, einer lokalen gemeinnützigen Organisation, die aus den lokalen Maasai besteht und eine Reihe von Anti-Poaching-Einheiten umfasst.

Das 240 Quadratkilometer große Mara-Dreieck ist vor allem für die Überquerung der Great Migration während der Trockenzeit zwischen Jul und Oktober bekannt, bietet den frisch verheirateten Paaren neben der Gnuwanderung schöne Flitterochen-Unterkünften und vierfälliges Angebot an Safari-Aktivitäten und kulturellen Begegnungen. Das Mara-Dreieck 200 km westlich von Nairobi liegt im westlichen Teil der Masai Mara, wo der Mara-Fluss eine natürliche Grenzlinie bildet. Der größte Teil des Mara-Dreiecks ist Teil des Hauptreservats und ist kein privates Schutzgebiet. Es ist besonders malerisch, mit schönen offenen Ebenen vor der dramatischen Kulisse des Rift Valley. Die Ebenen beherbergen das ganze Jahr über eine reiche und vielfältige Population von Grasfressern, darunter Giraffen, Zebras, Kuhantilopen und Warzenschweine. Diese Herden werden von einer hohen Dichte an Raubtieren begleitet, darunter Löwen, Geparden, Hyänen und Schakale. Entlang des Hauptflusses gibt es auch beträchtliche Waldbestände, in denen Paviane, Elefanten, Büffel, Nilpferde und Leoparden leben. Das Dreieck ist auch der beste Teil der Mara, um Nashörner zu beobachten. Das einzige Problem – diese Gegend in der Masai Mara ist im Vergleich mit anderen Mara Gebieten sehr überlaufen ist.

Aufgrund seiner hervorragenden Lage wandern die Tiere frei zwischen den benachbarten Gebieten; der Fluss bildet jedoch einen natürlichen Zaun, der den Großteil der Tierwelt im Dreieck hält. Erleben Sie in Ihren Flitterwochen vielfältige Landschaft mit Flüssen, Bächen, Sümpfen, Ebenen, vulkanischen Merkmalen und vielem mehr. Das Mara-Dreieck ist auch der Ein- und Ausstiegspunkt der Gnu-Wanderung, die von der Serengeti kommt; daher einer der strategisch günstigsten Orte für Pirschfahrten in der Masai Mara, besonders während der Migrationssaison.

Warum ist die Masai Mara bei den Hochzeitsreisenden so beliebt?

Das Masai Mara National Reserve ist ein außergewöhnliches Reiseziel für Flitterwochen in der afrikanischen Wildnis, das ein ideales Klima und eine ganzjährige ausgezeichnete Wildbeobachtung bietet. Die Tatsache, dass die Masai Mara das Epizentrum der Safari Branche in Kenia ist, sollte keine Überraschung sein.

Nirgendwo sonst in Afrika gibt es eine vergleichbare Artenvielfalt der Wildtiere und in keinem anderen Reservat des Landes finden Sie die Tierarten so nahe beieinander: Fahren Sie auf Ihrer Honeymoon Reise in der Masai Mara von Löwen zu Leoparden, von Geparden zu Elefanten und Flusspferden, ohne grosse Entfernungen zurückzulegen. Sie müssen in der Masai Mara nicht stundenlang herumfahren, um Tierbeobachtungen zu unternehmen. Die jährliche Gnuwanderung, eines der erstaunlichsten Naturschauspiele der Welt, zieht Besucher aus aller Ländern in die Masai Mara.

Erleben Sie live die spektakulären Wanderzüge der Weißbartgnus und die weltweit höchste Konzentration an Savannentieren: Für Hochzeitspaare in der Masai Mara gibt es alle Mitglieder der legendären afrikanischen Big Five im Angebot!

Freuen Sie sich schon jetzt auf die atemberaubende, abwechslungsreiche Landschaft mit ihrer Üppigkeit und Schönheit und den außergewöhnlichen Wildbestand in einem der bekanntesten Safariziele in Afrika. Neben den “Big Five“ werden Hochzeitspaare auf jeden Fall typische Bewohner der Masai Mara wie Zebras, Antilopen, Gnus, Oribis, Tüpfelhyänen, Wildhunde, Giraffen, Warzenschweine, Gazellen, Kuhantilopen, Nilpferde und andere Wildtiere wie Fledermausohrfüchse, auch Löffelhunde genannt, Anubis-Paviane, Grüne Meerkatzen, Defassa-Wasserböcke, Schabrakenschakale in der abwechslungsreichen Landschaft aus gebirgigen und ebenen Savannengebieten beobachten können. Viele Highlights und aufregende Aktivitäten warten auf Sie auf Ihrer Safari in der Masai Mara.

Auch die Vogelwelt ist so vielfältig wie die Tierwelt der Masai Mara. Für Vogelliebhaber auf Flitterwochen-Safari in der Masai Mara gibt es Vögel in jeder Farbe und Größe. Mehr als 400 Vogelarten wurden bereits in der Masai Mara registriert. Schon die Listung nur einiger der hier vorkommenden Vogelarten ist beeindruckend: Allein 45 Greifvogelarten, 28 Webervogelarten, 18 Reiherarten, 12 Enten-und Gänsearten, 9 Falkenarten, 8 Storchenarten, 7 Eisvogelarten sowie Eulen, Bienenfresser, Lerchen, Schwalben und eine Vielzahl von Singvögeln sind hier regelmässig anzutreffen. Mit etwas Glück können Sie auf den Safari-Fahrten in der Masai Mara den Scharlachweber, den Meister des Nestbaus beobachten, bei der Arbeit an der kunstvollen Konstruktion seines Nestes beobachten. Die Masai Mara schafft auch den Lebensraum für den Milchuhu mit seinen rosafarbenen Augenlidern, den Hahnschweifwida mit einem langen schwarzen Federschweif, den Marabu, den bis zu einem Meter grossen Sperbergeier.

Haben Sie schon mal versucht in die Vergangenheit zu reisen? Noch nicht? Dann drehen Sie die Zeit zurück und besuchen Sie ein Maasai Dorf, wo Sie die einmalige Möglichkeit bekommen, mit den Maasai in ihrer traditionellen Umgebung zu interagieren, ihre Kultur hautnah zu erleben und mit ihnen um die Wette springen. Bewundern Sie die Maasai-Moranen (Massai oder Masai,) junge Maasai-Krieger, bei ihrem traditionellen Tanz. Sie haben auch die Möglichkeit, traditionelle Maasai-Souvenirs, Kunst und Sammlerstücke zu erwerben.

Wichtig: Bitte fotografieren Sie keine Maasai ohne ausdrückliche Genehmigung, weder im Reservat noch auf den Fahrten ausserhalb des Reservarts.

Weitere Aktivitäten auf den Safaris in der Masai Mara: Reitsafaris und Buschdinner, geführte Wanderungen und Safaris, die von einem Masai-Krieger außerhalb des Reservats durchgeführt werden, sind ebenfalls möglich in allen Camps und Lodges zu buchen.

Honeymoon Safari: Flitterwochen in den privaten Schutzgebiete der Masai Mara

Unberührte Wildnis: Maximale Zweisamkeit auf Hochzeitsreise

Es war in den letzten Jahrzehnten ein schleichender Prozess, in dem sowohl das Ökosystem der Masai Mara als auch die Lebensbedingungen der einheimischen Massai als Viehzüchter in Schieflage geriet. Intensive Rinderzucht, Überweidung und zunehmende Armut der Bewohner führten als Hauptgründe zu einer dramatischen Störung und Zerstörung der Lebensräume der afrikatypischen Big Five und Co.. So war es ein Glücksfall, dass Anfang der 2000er Jahre erkannt wurde, dass dringend Maßnahmen nötig waren, um die Naturlandschaften und Tiere der Masai Mara als schützenswürdiges Kulturgut zu retten. Zusammen mit den einheimischen Massai wurden Strategien entwickelt, die zum Ziel hatten, die Probleme über Einnahmen aus einer sanften touristischen „Bewirtschaftung“ in den Griff zu bekommen. Es entstanden private Schutzgebiete in der Masai Mara (Conservancies), die – salopp ausgedrückt – die Natur, die einheimischen Bewohner und die Safari-Besucher zu Gewinnern macht.

Die Masai Mara fällt nicht unter die Zuständigkeit des Kenya Wildlife Service (KWS), sondern wird vom lokalen Bezirksrat des Distrikts Narok verwaltet. Sie besteht nicht nur aus dem Masai Mara Nationalreservat, sondern auch aus einem riesigen Gebiet nördlich des Reservats, von dem seit vielen Jahren ein Teil für die Tierwelt und die Erhaltung des an die Mara Nationalreservat angrenzenden Lebensraums reserviert ist. Dies sind private Bereiche unberührter Wildnis mit strengen Kontrollen der Anzahl der Besucher und der zugelassenen Fahrzeuge.

Heute ist die Rinderzucht der einheimischen Massai in den privaten Naturschutzgebieten auf ein ökologisch vertretbares Maß zurückgefahren worden. Eine gesteuerte Beweidung gibt dem Ökosystem sogar positive Impulse. Die Einheimischen, die Safariveranstalter sowie die Ranch- und Lodgebesitzer bildeten Interessengemeinschaften, die sich gegenseitig nutzen.

Die Massai generieren heute über Pachtverträge und Arbeitsmöglichkeiten als Ranger, Guides oder Naturschutzbeauftragte zusätzliches Einkommen und finanzielle Unabhängigkeit. Bildungs- und Forschungsprogramme rund um den Tier- und Artenschutz ergänzen die zukunftsweisenden Initiativen, in denen zumeist mehrere Massai-Kommunen zusammengeschlossen sind. Mit Ihrem Besuch dieser Schutzgebiete in der Masai Mara sichern nicht zuletzt auch Sie finanzielle Grundlage dieses Modells. Sie profitieren darüber hinaus von den vielen Extras, die Ihnen dort im Rahmen eines sanften Tourismus geboten werden: Man ist hier flexibler und moderner eingestellt als in den staatlichen Nationalparks. Viel, was dort an Erlebnismöglichkeiten nicht möglich oder gar verboten ist, gehört für Gäste der Schutzgebiete in der Masai Mara zum Standard.

Luxus-Flitterwochen: Entspannt und exklusiv

Nicht nur vernünftig, sondern mehr als angenehm ist für Sie als Besucher die strikte Begrenzung von Fahrzeugen und Personen, die in den jeweiligen Schutzgebieten zugelassen werden. Während gerade in den Hauptreisezeiten Ströme von Touristen und Safari-Jeeps in den staatlichen Reservaten zur nervigen Angelegenheit werden können, genießen Sie in den privaten Schutzgebieten Ihre Pirschfahrten entspannter und exklusiver.

Das Modell „Conservancy“ genießt inzwischen über die Grenzen Afrikas hinaus einen erstklassigen Ruf. Unsere Experten von cookyourtrips arbeiten mit den renommiertesten lokalen Veranstaltern für die Schutzgebiete der Masai Mara zusammen. Erleben Sie die Tierwelt authentisch und abseits vom großen Run die Erfolgsgeschichte der Schutzgebiete in der Masai Mara. Bewundern Sie mit ruhigem „Umweltgewissen“ die sich erholenden Löwen- und Nashornbestände oder die Auffangstation für Schimpansen im Naboisho Conservancy, das sich im Nordosten an die Mara anschließt. Genießen Sie Ihre Reise zu Elefanten, Giraffen, Zebras und den Großkatzen der weiteren Schutzgebiete der Masai Mara im Norden (Mara Nord, Olare Motorogi, Ol Kinyei, Ol Chord Oiroua oder Lemek). Siana im Osten, Olderikesi im Süden und ein Teil des Mara Dreiecks im Westen runden den Reihen der attraktiven, nichtstaatlichen Schutzgebiete der Massai Mara ab, in denen sich der Gast mit gehobenem Anspruch bestens aufgehoben fühlt. Jede Menge Safari-Hotspots mit jeweils ganz eigenen Reizen, Attraktionen und Landschaftsformationen. Wir kombinieren Ihnen gerne die für Sie reizvollsten Destinationen zu einer aufregenden Hochzeitsreise, auf der Sie die Masai Mara aus den unterschiedlichsten und spannendsten Blickwinkeln kennenlernen können.

Als Gast privater Schutzgebiete der Masai Mara können Sie jederzeit Exkursionen in die Nationalparks unternehmen. Umgekehrt ist das aus den oben genannten Gründen nicht möglich. „Auswärtigen“ Touristen wird in aller Regel der Zutritt zu „Ihrem“ Naturschutzgebiet verwehrt. So wird sichergestellt, dass sich zum einen Ihr Honeymoon-Erlebnis sehr viel privater gestaltet und zum anderen die Wildtiere nicht über die Maßen gestört werden.

Unsere Reisetipps für Ihre Flitterwochen im Masai Mara Nationalpark

In der Masai Mara lässt sich viel entdecken und erleben und eine Safari-Tour in der Masai Mara kann eines der unvergesslichsten Erlebnisse des Lebens sein. Um das Beste aus Ihrer Zeit in der Masai Mara herauszuholen, haben wir für Hochzeitsreisende ein paar Safari Tipps zusammengestellt:

Infografik Masai Mara Flitterwochen-Safari Tipps

Unsere Honeymoon Safaris: Flitterwochen in der Masai Mara

  • 13 Tage Best of Norden und Masai Mara ab/bis Nairobi

    ab 3950 €
  • 9 Tage Great Migration ab/bis Nairobi

    ab 3795 €
  • 15 Tage Privatsafari ab/bis Nairobi

    ab 6780 €
  • 10 Tage Flugsafari Amboseli & Lewa und Masai Mara ab/bis Nairobi

    ab 4100 €
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips