Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebespiele entdecken

Ganz einfach Reisebeispiel auswählen und nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen lassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

die zweitgrößte Zebramigration der Welt und viel mehr

  • Im November treffen die Regenfälle in den Makgadikgadi Pfannen ein und lösen die zweitgrößte Zebramigration der Welt aus, an der jedes Jahr schätzungsweise 30.000 Tiere, die meisten davon Zebras, teilnehmen.
  • Verbringen Sie Zeit mit den San Buschmännern, um einen Blick in ihre alte Kultur zu werfen.
  • Die Braune Hyäne in den Salzpfannen – unverwechselbar mit einem zottigen, dunkelbraunen Fell – gilt als „fast bedroht“, aber ein kleiner Clan hat sich in der Nähe von Jack’s Camp angesiedelt und ist damit einer der besten Orte in Afrika, um sie zu sehen.
  • Die abgelegenen Lodges und Camps von Makgadikgadi bieten eine wirklich einzigartige Safari und bieten den Flitterwochen-Reisenden die seltene Gelegenheit, echte Einsamkeit zu erleben.
  • Reiten auf den Makgadikgadi Pans
  • Flamingos in Sowa Pan und Nata Sanctuary sind ein großartiges Schauspiel, da sie zu Zehntausenden in die Zucht kommen.
  • Baobabs & Kubu Insel auf Quad Bikes: Die glitzernden, offenen weißen Flächen der Makgadikgadi Pans reichen bis zum hellblauen Horizont des Auges. Es ist eine surreale Erfahrung, auf dieser salzigen Fläche zu wandern oder fahren Sie mit Quad, und die Stille ist überwältigend. Oder verbringen Sie zwei oder drei Nächte im Jack’s Camp, San Camp oder Camp Kalahari, um die Quadfahrt über die Pfannen zu kombinieren. Schlafen Sie unter den Sternen zwischen den Felsblöcken und Baobabs auf Kubu Island.
  • Im Nxai Pan Nationalpark verdankt die Gruppe der jahrtausendealten Affenbrotbäumeihren Namen dem Mann, von dem bekannt ist, dass er sie entdeckt hat. Thomas Baines, Künstler und Mitforscher von John Chapman.

Makgadikgadi Pans: Hochzeitsreise in der Regenzeit

Das Regenwasser, das auf die Pfannen strömt, wird durch saisonale Flussbetten ergänzt – die Flüsse Nata, Tutume, Semowane und Mosetse im Osten und in Jahren außergewöhnlicher Niederschläge der Okavango über den Boteti-Fluss im Westen. Während dieser Zeit können die Pfannen in einen pulverblauen See verwandelt werden, das Wasser fließt sanft über die Ufer und über die Kiesstrände – ein klares Zeichen für den riesigen, prähistorischen See, den der Makgadikgadi einst besiedelt hat. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Makgadikgadi Pans ein Relikt eines der größten Binnenseen Afrikas ist, die es je gegeben hat.

Wenn es im November regnet, füllt sich die trockene Salzkruste der Pfannen mit Wasser und die Gräser blühen bis April. Die Vogelwelt ist das ganze Jahr über gut, aber außergewöhnlich in der Regenzeit, wenn rosa Flamingos, Pelikane und Watvögel zu Zehntausenden in die Salzpfannen strömen. In der Region gibt es auch Flachwild, das je nach Verfügbarkeit von Nahrung und Wasser wandert. Nxai Pan ist besonders gut für trockenheitsangepasste Springböcke, Gemsböcke, Kuhantilopen, Steppenzebras und die dazugehörigen Raubtiere – die Großkatzen, Schakale und Wildhunde und die seltene braune Hyäne.

Tausende von Gnus und Zebra in den Salzpfannen der Makgadikgadi

Dennoch können Sie hier die großen Wildherden Afrikas regelmäßig beobachten. Denn die Makgadikgadi Salt Pan liegt direkt an den Wanderrouten von Antilopen, Zebras, Gnus, Elefanten & Co., die ins Okavango Delta ziehen.

Erleben Sie während ihrer Botswana Rundreise die großen Wildherden Afrikas aus der Luft und kommen Sie ihnen bei einer individuellen Jeep-Safari ganz nah! Dieses einmalige Schauspiel wird von grünen Inseln und Palmenreihen zusätzlich unterstrichen und bietet Ihnen wunderbare Fotomöglichkeiten! In Zeiten des Regens wandern Tausende von Gnus und Zebra in die süßen, nährstoffreichen Graslandschaften und Wolken von Flamingos Futter in ihren algenreichen Gewässern. Es ist ein Gebiet mit geringen Niederschlägen, so dass dieses Spektakel nur eine kurze Weile andauern kann. Die Salzfannen kehren dann wieder zu feindlichen, mit Salz verkrusteten Staubschalen zurück, in denen wirbelnde Staubteufel immer mehr an Stärke gewinnen, während sie sich durch die scheinbar endlose Wüste schlängeln.

Honeymoon-Safaris in den Schimmernden Salzpfannen

Die schimmernden Salzpfannen von Makgadikgadi sind etwa so groß wie die Schweiz und bestehen aus einer leuchtenden, weißen und endlos erscheinenden Ebene. Bei Regen verändert sich dieser Ort in eine schillernde Welt voller Wasservögel und großer Wildtierherden.

Der Park beinhaltet vier Hauptvegetationsarten: Ein am Flussufer liegendes Waldgebiet, Buschland, reines Grasland und die Salzpfannen. In den Pfannen befinden sich mehrere Palmengruppen und sonderbar aussehende Baobab Bäume, dessen Äste eher wie Wurzeln aussehen und ihm daher den Namen “Upside down Tree” (auf dem Kopf stehender Baum) geben. Diese findet man hier und dort zwischen kurzem, dornenartig gelblichen Gras, welches auf den Anhöhungen zwischen den Pfannen gefunden werden kann und als “Prickley Salt Gras” (stachliges Salzgras) bezeichnet wird. Diese Pflanze ist äußerst resistent gegen die Salzkristallmenge, die man oft auf ihren Blättern sehen kann. Das Innere des Reservats besteht aus Busch- und Graslandschaften mit einigen wenigen “Inseln” aus afrikanischen Fächerpalmen und Kameldornakazien.

Die letzte Wanderung von Gnu und Zebra im südlichen Afrika bestaunen

In Afrika kennt jeder die Gnuwanderung in der Serengeti und in der Masai Mara. Zebrawanderung in Botswana wurde duch Zufall entdeckt. Sie ist die zweitgrößte Wanderung von Zebra und Gnu und die einzige im südlichen Afrika. Die seichten Seen und Regenfälle locken auch die letzte Wanderung von Gnu und Zebra im südlichen Afrika zu den umliegenden süßen Sommergräsern an. Tausende Tiere versammeln sich aus dem trockenen Süden und sehr oft sind Raubtiere und Aasfresser anwesend. Im Makgadikgadi Pan Nationalpark beginnen die Regenfälle die in der Regel Ende November und Anfang Dezember.

Die Tiere verlassen das Okavango Delta und erreichen nach ein paar Wochen die üppigen Makgadikgadi Graslandschaften. Die Tiere legen etwa 250 Kilometer zurück und bleiben etwa zweieinhalb Monate im Makgadikgadi Pan Nationalpark, bevor sie im März wieder in das Okavango Delta zurückkehren. Im Okavango Delta bleiben sie während der Trockenzeit: Juli, August, September, Oktober und manchmal bis Anfang November.

Es wird vermutet, dass die Zebras in den Makgadikgadi-Nationalpark wandern, weil die Gräser einen höheren Gehalt an Proteinen und Mineralien aufweisen als die im Okavango-Delta. Überraschenderweise wandern nur 55% der Zebras tatsächlich in die Makgadikgadi, wobei sich etwa 45% das ganze Jahr über im Okavango-Gebiet aufhalten. Der Wissenschaftler weiß noch nicht, warum die einen bleiben und die anderen wandern. Während dieser Zeit bieten die Camps und Lodges von Makgadikgadi Pirschfahrten in 4×4-Fahrzeugen an, die speziell auf das Gelände zugeschnitten sind.

Unser Tipp für frisch vermählten Paare: Tierbeobachtungen am Boteti-Fluss

In den trockenen Wintermonaten können Sie die Pfanne mit dem Quad erkunden (wenn Sie im Jack’s Camp oder San Camp übernachten) und vielleicht die wüstenangepasste Tierwelt beobachten. Vormittags mit Erdmännchen, Besuche von majestätischen Baobabbäumen, die von Livingstone als Campingplätze genutzt werden, und Spaziergänge mit den Buschmännern werden ebenfalls angeboten.

Wir empfehlen einen Aufenthalt von mindestens drei Nächten in den Makgadikgadi-Pfannen. Der Park verfügt über eine Vielzahl von Lebensräumen. Der Boteti-Fluss hat an seinen Ufern einen wunderschönen, flussbedingten Wald. Die Pfannen im Osten des Parks sind in den trockenen Wintermonaten nicht für Tierbeobachtungen geeignet. Zu diesem Zeitpunkt können 4×4’s auf die Pfannen fahren, um diese seltsame Umgebung aus nächster Nähe zu erleben.

Die besten Tiersichtungen im Park finden am Boteti-Flussstatt, und hier befinden sich die meisten Lodges. Burchell’s Zebra, Blauwild, Giraffe und Großkudu versammeln sich hier. Auch Löwen, Leoparden und Tüpfelhyänen können hier beobachtet werden. Wenn das Gras in der Regenzeit zu wachsen beginnt, wandern diese Tiere in Richtung Osten zu den Pfannen.

Buschmänner der Makgadikgadi

Obwohl sie nicht Teil des verkündeten Zentralkalahari-Wildreservats sind, spielen die Makgadikgadi-Pfannen dennoch eine große Rolle in der Geschichte und dem Glauben der Buschmänner, in manchen Gegenden gelten sie sogar als Geburtsstätte der Menschheit – und hier können einige der erstaunlichsten Aktivitäten mit den Buschmännern erlebt werden. Lodges im Gebiet der Makgadikgadi Pans bieten den Flitterwochen-Reisenden die Möglichkeit, Teil einer erstaunlichen Kultur zu sein, indem sie mit Hilfe von Buschmann-Guides das gesamte Safari-Erlebnis durch Spaziergänge und Vorträge bereichern. Die Buschmänner können in dieser trockenen Zone leben, so wie es ihre Vorfahren über Jahrtausende hinweg getan haben.

Wenn Sie mit Ihrem Buschmann-Führer einen interpretierenden Spaziergang machen, werden Sie mit seiner Lebensweise vertraut gemacht – wie er Wasser findet und Tiere aufspürt und wie er sein umfangreiches Wissen über die natürliche Welt einsetzt.

Das Museum im Jack’s Camp

Jack’s Camp am Rande der Makgadikgadi-Pfannen in Botswana ist ein registriertes Museum und erlaubt es, archäologische Funde zu sammeln und auszustellen. Wenn Sie noch nie in Makgadikgadi gewesen sind, dann setzen Sie es auf die Liste – 16.000 km2 weiße Leere, ein fast unmöglich elementarer Ort, an dem es keine Übertreibung ist zu sagen, dass die Stille besiegt, sondern eine unvergessliche Erfahrung eines der ungewöhnlichsten Lebensräume der Welt. In bestimmten Bereichen der Pfannen verstreuen herbstliche Laubbäume die Oberfläche des getrockneten Seebettes – bei genauerem Hinsehen entpuppen sich die “ Laubbäume “ als makellose Gesteinswerkzeuge.

Camps im Makgadikgadi Pans Nationalpark

  • Camp Kalahari
  • Jack’s Camp
  • Leroo La Tau
  • Nxai Pan Camp
  • San Camp

Wie kommt man zu den Makgadikgadi Pans?

Die Makgadikgadi Pans können mit Geländewagen erreicht werden, auch als Selbstfahrer-Routen. Diese Region ist auch über Flugzeugcharterflüge von umliegenden Flughäfen aus erreichbar. Die Pans befinden sich zwischen den Städten Francistown im Osten und Maun im Westen, die kleineren Städte Sowa, Nata und Gweta im oberen Teil. Ein ausgezeichneter Zwischenstopp für Besucher, die von Gaborone nach Nordbotswana fahren, ist das Khama Rhino Sanctuary in der Nähe des historischen Serowe, das direkt an der Hauptstraße nach Francistown liegt. Der Flughafen Maun ist die Drehscheibe für Flüge, die mit Charterflügen von Leichtflugzeugen verbunden sind, und die Gäste zu den Flugplätzen im Makgadikgadi bringen. Der Flughafen Kasane kann auch für Anschlussflüge auf bestimmten Strecken genutzt werden. Die Makgadikgadi-Lodges haben ihre eigenen Landebahnen oder teilen sich eine Landebahn mit anderen Lodges in der Gegend. Eine andere Möglichkeit wäre der Francistown Airport.

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips