Reiseziel suchen
Rufen Sie uns an: +49 (0)371 33716500 oder SMS / WhatsApp an die: +49 (0)1724369529

Amboseli Nationalpark

Wohin soll die Reise gehen?

Wie hoch ist Ihr Budget pro Person?

Flug im Budget enthalten?

Mit wem verreisen Sie?

0Kinder
0Erwachsene

Wie wollen sie reisen?

Wann wollen Sie verreisen?

Wie lang wollen Sie verreisen?

Tage

Was möchten Sie erleben?

Welche Unterkunft bevorzugen Sie?

  • ?

Verpflegung

Ergänzende Informationen (optional)

Ihre Kontaktdaten

Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?

Amboseli Nationalpark

Der Amboseli Nationalpark mit seiner majestätischen Landschaft liegt im Westen Kenias, direkt an der Grenze zu Tansania und ist von den Metropolen Nairobi und Mombasa weit mehr als 200 Kilometer entfernt. In den letzten Jahren entwickelte sich der Amboseli Nationalpark zu einem der meistbesuchten Nationalparks in Kenia. Mit 392 km² ist einer der ältesten Nationalparks in Kenia relativ klein. Der Park liegt am Fuße des höchsten Gipfels Afrikas, dem Kilimandscharo, und der schmelzende Schnee fließt in unterirdische Quellen, die die Sümpfe und Feuchtgebiete der Ebenen durchziehen und erstreckt sich heute auf einer Höhe von circa 1190 Metern. Der Boden besteht aus feinem Vulkanstaub, der vom heute zu Tansania gehörenden Vulkanberg Kilimandscharo stammt. Dieser feine Staub bescherte dem Park seinen Namen, denn Amboseli ist das Maasaiwort für „Salziger Staub”.  Die stolzen Massai leben weiterhin außerhalb des Amboseli Nationalparks und folgen ihren alten Traditionen.

Amboseli Nationalpark

Kein Hollywood-Studio könnte eine schönere Kulisse für eine Safari schaffen, als sie der Amboseli Nationalpark bietet: Während Elefanten, Zebras und Büffel in der flachen Savannenebene grasen, glänzt im Hintergrund die schneebedeckte Kuppe des mächtigen Kilimandscharo. Ausgedörrte Savannen und trockene Ebenen bestimmen das Bild und seltene starke Regenfälle führen dazu, dass sich der sonst trockene Lake Amboseli im Nordwesten des Parks mit Wasser füllt.

Tierwelt im Amboseli Nationalpark

Amboseli Nationalpark

Zahlreiche Sumpfgebiete im Amboseli Nationalpark werden aus unterirdischen Quellen gespeist. Die Tiere finden vor allen in der Nähe der zahlreichen Seen und Sümpfe das ganze Jahr über ausreichend Nahrung. Im Amboseli Nationalpark wachsen Papyrus, in den trockenen Ebenen herrschen Dornbüsche und Akazienforste vor. Man trifft hier nicht nur auf eine vielfältige Fauna, sondern auch auf die große Elefantenherden, für die der Amboseli Nationalpark berühmt ist (es sollen etwa 1.000 Dickhäuter sein). Die Elefanten sind sehr ortstreu. Kontakte mit den Artgenossen gibt es gelegentlich im Osten am Rand zum Tsavo West Nationalpark, die Gruppen trennen sich jedoch immer wieder. Darüber hinaus leben im Amboseli Nationalpark Büffel, Nashörner, Löwen, Leoparden, Geparden, Tüpfelhyänen Löffelhunde, Zibetkatzen und eine Vielzahl von Huftieren. Zudem ist auch die Vogelwelt des Amboseli Nationalparks weit mehr als artenreich. Über 420 verschiedene Arten haben ihre Heimat im Park gefunden.

Beste Reisezeit für den Amboseli Nationalpark

Die Wildtiere im Amboseli Nationalpark versammeln sich während der Trockenzeit an sehr wenigen Wasserlöchern. In der Trockenzeit von Juli bis Oktober fallen nur wenige bis gar keine Niederschläge, und dies ist auch die beste Jahreszeit, um den Amboseli Nationalpark zu besuchen. In der Trockenzeit ist es viel einfacher, Wildtiere zu lokalisieren. Der Grund dafür ist, dass die Vegetation aufgrund des Niederschlagsmangels nicht so dicht ist und der Rückgang von Weideland und Wasser die Tiere zu den wenigen verbliebenen Wasserquellen zwingt. Zweitens weniger Niederschlag bedeutet weniger Insekten.

Die Trockenzeit ist die Hauptsaison für Touristen, da die Gnuswanderung in Masai Mara Besucher aus der ganzen Welt zieht. Viele von ihnen planen auch einen Abstecher in den Amboseli Nationalpark. Daher gibt es viel mehr Besucher, als zu anderen Jahreszeiten im Jahr, und Ihre Zimmer, Aktivitäten und andere Kosten werde höher ausfallen, als in der Nebensaison.

Die kurzen Regenfälle finden zwischen November und Dezember statt, gefolgt von einer kurzen heißen, teils trockenen und feuchten Jahreszeit im Januar und Februar und langen Regenfällen im April und Mai. Die Regenzeit hat ihre Vor- und Nachteile. Sie bringt neues Leben und verwandelt die Landschaft in üppige grüne Weiten. Wildtierbeobachtungen sind immer noch möglich. Ein Nachteil  ist, dass die Straßen schwierig bafahrbar sind.

  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark
  •  Amboseli Nationalpark

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

Unsere Bestseller-Reisen im und rund um den Amboseli Nationalpark

  • Kenia Rundreise wunderschöne Farben des Sonnenuntergangs in der grünen Landschaft des Amboseli Nationalparks

    Afrika Rundreise und Badeurlaub: Safariabenteuer & Traumstrand

    ab 2430 €
  • Kenia Rundreise Ein Löwenpärchen beobachtet eine Zebra-Herde im Masai Mara Nationalpark

    Big Five Safari

    ab 2630 €
  • Privatsafari Kenia, Masai Mara Nationalpark

    Privat Safari Kenia: Abenteuer Wildnis

    ab 2730 €
  • Nakuru See

    Afrika Safari und Badeurlaub auf Sansibar

    ab 3385 €

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips