Reiseziel suchen
Wir sind für Sie da!
Einfach Anrufen: +49 (0)371 33716500
oder SMS / WhatsApp schreiben: +49 (0)172 4369529

Planen Sie Ihre individuelle Südafrika Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebeispiele entdecken

Sie suchen Inspiration? Durchstöbern Sie unsere Reisebeispiele und lassen Sie Ihren Favoriten nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Wochen
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Was man über Kapstadt wissen sollte

Luxus, Lust und Lebensfreude … Erleben Sie die älteste Stadt Südafrikas  intensiv vom Frühstück bis zum Nightcap. Verbringen Sie ein paar Tage in der südafrikanischen Metropole am Kap der Guten Hoffnung, in einer der schönsten Städte der Erde. Umrahmt vom legendären Tafelberg und zwei Weltmeeren fasziniert die „Mother City“ mit vielfältigern Architektur und einem entspannten maritimen Charakter. Die Umgebung lockt mit hervorragenden Weingütern und herrlichen Naturreservaten. Das Gemisch aus Menschen aus aller Herren Länder und die Kultur mit europäischen und afrikanischen Wurzeln verleiht der Metropole ihr ganz spezielles Flair. Die Stadt bietet einen Überfluss an kulturellen und Outdoor-Aktivitäten, ein pulsierendes Nachtleben, charmante Flohmärkte und elegante Boutiquen. Vormittags am Strand mit Pinguinen schwimmen gehen, nachmittags eines der vielen Museen besuchen und abends an der V&A Waterfront den Tag bei gutem Essen ausklingen lassen – in Kapstadt wird jeder Tag zum Erlebnis. Die Vielzahl von Restaurants spiegelt die Geschichte der Regenbogennation wieder und bietet für jeden Geschmack ein wahres Feuerwerk.  Seiner Schönheit verdankt Kapstadt ein florierendes Film-Business und eine entsprechend große Szene von „beautiful people“. Kapstadt kann man nicht erklären, man muss es gesehen haben! Mit cookyourtrips kommen Sie sofort in der aufregendsten Metropolen der Welt an und wissen garantiert, „wohin zuerst“!

Kapstadt: Geschichte

Das Gebiet, das heute als Kapstadt bekannt ist, war ursprünglich von den San und Khoikhoi besiedelt. Im Jahre 1652 ging der Niederländer Jan van Riebeeck in der Tafelbucht an Land und gründete dort eine Versorgungsstation für die Handelsschiffe der Niederländischen Ostindien-Kompanie (Vereenigde Oost-Indische Compagnie; kurz: VOC) auf ihrer Route nach Indien. Der Ort war gewählt worden, weil sich eine geschützte Bucht als natürlicher Hafen anbot. Die Niederländer vertrieben die Ureinwohner, die bisher das Gebiet besiedelt hatten, und erbauten umgehend zu ihrem eigenen Schutz das Fort de Goede Hoop – das heutige Castle of Good Hope. Da sich die Ureinwohner weigerten, mit den Eroberern Handel zu treiben und für sie zu arbeiten, importierte die VOC Menschen aus ihren Handelsgebieten in Madagaskar, Indien, Malaysia und Indonesien, um sie als Sklaven zu halten. Da aber nicht nur ein Mangel an Arbeitskräften, sondern auch an Frauen in der noch jungen Kolonie herrschte, wurden die Sklavinnen in doppelter Hinsicht ausgebeutet: für Arbeit und sexuelle Beziehungen. Die daraus resultierende Durchmischung von Europäern, Sklaven und den afrikanischen Ureinwohnern ist der Ursprung der heutigen farbigen Bevölkerungsschicht.

Kapstadt: Interessante Orte 

In Kapstadt gibt es viel zu entdecken. Ein Aufenthalt in Kapstadt lässt sich nicht nur mit vielen Museumsbesuchen und Erkundung von historischen Gebäuden, wie z.B. das Castle of Good Hope, sondern auch mit landschaftlichen Höhepunkten auf einer Fahrt rund ums Kap oder auch einer Shoppingtour an der Victoria & Alfred Waterfront, einer Waterfront, bestehend aus einem restaurierten Werft- und Hafenviertel rund um die beiden historischen Becken des Hafens von Kapstadt in Südafrika, gestalten. An der Victoria & Alfred Waterfront liegt auch der Bootsanleger für Fahrten nach Robben Island, um mehr über Nelson Mandela zu erfahren. In Kapstadt findet man am Abend viele Restaurants und verschiedene Bars, um den Abend ausklingen zu lassen. Für Genießer: die Kloof Street, die kulinarische Stadtmeile Kapstadts. Die Kloof Street im südlichen Anschluss der bekannten Long Street hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einem sehr schönen wohnviertel mit zahlreichen Restaurant, Cafes, Boutiquen, Kunstgeschäften und Galerien gemausert. Es wurde sehr viel renoviert, investiert und verbessert. Einen wunderbaren Ausblick über Kapstadt hat man vom Tafelberg aus. Eine Seilbahn fährt auf den Berg hinauf. Ebenfalls eine wunderbare Aussicht hat man vom Signal Hill sowie vom Bloubergstrand auf den Tafelberg. Besuchen Sie den Kirstenbosch National Botanical Garden, einen Botanischer Garten im Stadtteil Newlands von Kapstadt. Er liegt am Osthang des Tafelberges und gilt als einer der schönsten botanischen Gärten der Welt.

Kapstadt: Tafelberg

Schon seit die ersten Seefahrer um das Kap der Guten Hoffnung gesegelt waren, galt der 1.086 m hohe Tafelberg als ein Wahrzeichen, welches bei gutem Wetter über 100 km auszumachen war. Er ist auch heute in aller Welt so berühmt wie Zuckerhut, Big Ben, Empire State Building oder Eifelturm. Den Namen der Stadt zu seinen Füßen muss man gar nicht erst nennen. Von den 1.086 m bildet eine über 500 m steile Sandsteinwand einen krassen und markanten südlichen Abschluss zur „City Bowl“ von Kapstadt. Darunter läuft der Berg allmählich aus bis hin zum Hafen. Die meisten werden es sicherlich vorziehen, mit der teuren, aber doch um einiges bequemeren Seilbahn auf den Berg hinaufzufahren. Es existieren eine Menge Geschichten über die Entstehung des Wahrzeichens von Kapstadt. In einer dieser Geschichten heißt es zum Beispiel, dass eines Tages Nganyamba, ein mächtiger Seedrache versuchte, Oamata – in der afrikanischen Mythologie der Schöpfer der Welt – davon abzuhalten, trockenes Land zu schaffen. Wissenschaftler haben folgende Erklärung: Vor hunderten Millionen von Jahren lag die Kapregion unter Wasser und gehörte zum Ur-Kontinent Gondwana. Damals war der Tafelberg eine flache Ebene. Durch die Bewegung der riesigen Landmassen verschwand diese Ebene langsam unter dem Meeresspiegel. Wind und Wasser nagten am Gestein.
Über 50 Millionen Jahre hinweg bauten sich in der Folge feine Ablagerungen Schicht um Schicht auf. Dann bewegten sich die Erdplatten wieder aufeinander zu und die Ablagerungen wurden in die Höhe gestaucht und zu dem geformt, was heute Tafelberg, Devils’s Peak und Lion’s Head ist.

Kapstadt: Die schönsten Strände

Wer ein wenig entspannen möchte, kann das an den unzähligen Stränden, die Kapstadt zu bieten hat. Ein Beispiel hierfür ist Camps Bay mit einem Palmen gesäumten Strand und den Blick auf die Bergkette „Zwölf Apostel“ im Hintergrund.

Kapstadt und Umgebung

Cape Point Nature Reserve

Eine Fahrt rund ums Kap darf bei einem Aufenthalt in Kapstadt nicht fehlen. An der Spitze des Kaps angelangt, erwartet einen das Cape Point Nature Reserve mit dem Cape Point und dem Kap der Guten Hoffnung. Robuste Felsen und steile Klippen, die mehr als 200 Meter über dem Meer ragen und tief in den Ozean einschneiden, bilden einen spektakulären Hintergrund für die reiche biologische Vielfalt des Cape Point Nature Reserves. Cape Point liegt im südlichen Teil des Table Mountain Nationalparks. Die Vegetation diese Gebiets, Fynbos, umfasst das kleinste, aber reichste der sechs Blumenreiche der Welt. Die landschaftliche Schönheit von Cape Point ist nicht nur ein Anziehungspunkt, sondern auch eine internationale Ikone von großem historischen Interesse, die viele Besucher wegen ihrer reichen maritimen Geschichte anzieht. Die mit Abstand beliebtesten Attraktionen im Cape Point Nature Reserve sind die beiden Gipfel direkt an der Spitze der Halbinsel: Cape Point und das Kap der Guten Hoffnung. Vom Parkplatz aus ist es ein kurzer, aber ziemlich steiler Weg bis zum Leuchtturm am Cape Point. Sie können auch jederzeit mit der Standseilbahn fahren. Bewundern Sie die großartigen Aussichten  auf den Ozean, die beiden Halbinselküsten, dramatische Klippen und den wunderschönen, weißen Sandstrand von Dias Beach. Sie können von der Holzterrasse des Two Oceans Restaurants aus den Blick auf das Meer über den Rand eines Weinglases genießen. Es ist ein großartiger Ort zum Mittagessen. Empfehlenswert ist auch ein Picknick am Dias Beach machen, wo Sie – im Gegensatz zum Leuchtturm – die Chance haben, dass Sie den ganzen Platz für sich allein haben. An den beiden Küsten gibt es Wanderwege: Die Atlantikseite ist meist flach und bietet einen weiten Blick auf das Meer und gelegentliche Schiffswracks, während die False Bay-Küste einen spannenden Pfad hat, der sich entlang der Klippen, über die schönen Strände und durch dichte Fynbos schlängelt. Auf dem Weg dorthin sehen Sie Eidechsen, die sich auf den Felsen sonnen, eine Vielzahl von Vögeln, darunter auch Strauße, und es besteht eine gute Chance, auch größeres Wild zu beobachten – Paviane, Buntbock, Elenantilope und Bergzebra sind häufig zu sehen. Obwohl Sie diese Wanderungen selbst durchführen können, ist es empfehlenswert  eine geführte Wanderung zu unternehmen, um alles über die Fynbos und die Tierwelt sowie die lokale Geschichte erfahren.

Pinguine von Boulders Beach

Auch die Pinguine von Boulders Beach sollte man besuchen. Am Boulders Beach, einem Strandabschnitt, der etwa 45 Autominuten von Kapstadt entfernt in Simon’s Town auf der Kap-Halbinsel liegt, und beobachten Sie unzählige Brillenpinguine in Ihrem natürlichen Lebensraum. Inzwischen ist die Brutkolonie auf über 3000 Tier angewachsen. Der afrikanische Pinguin ist die einzige in Afrika lebende Pinguinart. Er hat sich auf 24 vorgelagerten Inseln zwischen Namibia und Port Elizabeth angesiedelt. Besuchen Sie die kleine Insel –Robben Island. Diese Insel vor der Küste Kapstadts hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich: schon seit dem 17. Jahrhundert wurde sie als Gefängnisinsel genutzt. Erst 1994 wurde mit der Freilassung des Menschenrechtlers Nelson Mandela das Gefängnis auf Robben Island geschlossen. 1999 fand Robben Island schließlich Aufnahme ins UNESCO Welterbe. Ein Museum informiert Sie hier eindrucksvoll über den Freiheitskampf Mandelas. Dabei startet Ihre Bootstour ab Kapstadt.

Walbeobachtung bei Hermanus

Hermanus liegt in der Overbergregion an der Walker Bay. Nirgendwo kommt man den Meeressäugern so nahe. Man kann die Wale sogar von der Küste aus sehen. Das Hafenbecken von Hermanus ist so tief, dass die Wale sehr nah an die Küste herankommen. In der Walsaison stehen die Chancen nicht schlecht hier auch einige der Southern Right Whales von zahlreichen Aussichtsplattformen aus zu beobachten. Entlang des atlantischen Ozeans erstreckt sich ein der prominentesten und ältesten Seebäder Südafrikas vor der malerischen Bergkette, die dicht mit den südafrika-typischen Fynbos-Gewächsen bewachsen ist.

Kapstadt: Klima

Klima Kapstadts ist durch dessen Lage am Atlantik geprägt, entsprechend gibt es nur mäßige Temperaturschwankungen. In den Sommermonaten Dezember bis Februar liegen die monatlichen Höchstwerte um 24 bis 25 C, die Tiefstwerte sinken im Mittel nicht auf unter 16 C. In den Wintermonaten Juli und August steigen die Höchstwerte auf etwa 17 C an, die Tiefstwerte liegen bei etwa 10 C. Im Winter fallen mit durchschnittlich rund 70 mm je Monat deutlich mehr Niederschläge als im Sommer mit unter 20 mm.

Gut zu wissen

Auf Wunsch gestalten wir Ihnen eine individuelle Rundreise in Südafrika. Jede Beispielreise auf cookyourtrips kann nach Ihren Wünschen angepasst werden.  Unsere erfahrenen Reiseveranstalter schaffen persönliche und unvergessliche Reiseerlebnisse – mit Wissen, Leidenschaft und einem feinen Gespür für Ihre Wünsche. Alle Unterkünfte und Aktivitäten haben wir persönlich für Sie ausgesucht und getestet. Sie reisen mit qualitätsgeprüften, sicheren und zuverlässigen Fahrzeugen. Ihr persönlicher Reisebetreuer ist 24 Stunden an sieben Tagen der Woche für Sie erreichbar und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir zaubern Ihnen unvergessliche Südafrika-Reiseerlebnisse exakt nach Ihren Vorstellungen!

  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt
  • Kapstadt

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

Unsere Bestseller-Reisen rund um die Mutterstadt Südafrikas - Kapstadt

  • Südafrika Rundreise Landschaft vom Tafelberg mit schroffen Klippen und steilen Hängen

    Garden Route Südafrika Selbstfahrer-Rundreise

    ab 2400 €
  • Stellenbosch

    Route 62 Südafrika & die schönsten Nationalparks

    ab 2720 €
  • Südafrika Rundreise Brücke beim Nebel auf Garden Route

    Geführte Privatreise Südafrika

    ab 2914 €

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips