Reiseziel suchen
Wir sind für Sie da!
Einfach Anrufen: +49 (0)371 33716500
oder SMS / WhatsApp schreiben: +49 (0)172 4369529

Planen Sie Ihre individuelle Tansania Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebeispiele entdecken

Sie suchen Inspiration? Durchstöbern Sie unsere Reisebeispiele und lassen Sie Ihren Favoriten nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Wochen
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs an unsere Reiseexperten weitergegeben (maximal 3).

Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze von unseren geprüften Reiseveranstaltern per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Saadani Nationalpark: Hier treffen Strand und Busch harmonisch aufeinander

Der 250 Quadratkilometer grosse Saadani Nationalpark in Tansania , der 1962 entstand, bietet die unwiderstehliche Kombination von Tierbeobachtungen und Strand in einem, denn hier treffen Strand und Busch harmonisch aufeinander. Saadani ist geografisch das nächstgelegene Reservat von Dar es Salaam (130 km). Seit den 90iger Jahren wurde das etwa 70 km lange Reservat stetig vergrößert und umfasst mittlerweile auch Gebiete weiter nördlich des Mligaji-Flusses. Der Nationalpark liegt im Zentrum des historischen Dreiecks von Bagamoyo, Pangani und Sansibar,  fast direkt gegenüber Sansibars Stone Town, etwa 42 km entfernt. Flüge von Sansibar nach Saadani dauern nur 15 Minuten. Saadani, der im Jahr 2005 offiziell als 15. Nationalpark Tansanias aufgenommen wurde, teilt seine Grenze mit dem Indischen Ozean – und dem Wami River und stößt als einziges Reservat Ostafrikas  an den Indischen Ozean. Das Dorf Saadani ist es ein kleines Swahili-Dorf mit etwa 800 Einwohnern, welches früher eine wichtige Hafenstadt sowie das Zentrum des Sklavenhandels in Ostafrika war. Mittlerweile lebt das Dorf überwiegend von der Fischerei. Andere Dörfer, die an den Park grenzen, leben von der Landwirtschaft, insbesondere vom Kokosnussanbau.

Obwohl dieser Nationalpark in der Vergangenheit stark unter Wilderern gelitten hat, feiern einige der häufigsten Tiere ein gutes Comeback.  Tiere, die Sie auf Ihrer Safari vor die Linse bekommen, sind Giraffe, Büffel, Warzenschwein, Wasserbock, Riedbock, Kuhantilope, Gnu, Großer Kudu, Elenantilope, Zobelantilope, Gelber Pavian und Grüner Affe. Die Elefantenpopulation nimmt zu, gelegentlich werden bis zu 30 Herden gesichtet. Löwe, Leopard und andere Raubtiere sind im Saadani anwesend, können aber nicht so leicht gesichtet werden. Bootsausflüge auf dem von Mangroven gesäumten Wami River bieten eine hohe Chance, Nilpferde, Krokodile und eine Auswahl an Meeres- und Flussvögeln zu sehen.

Gründe für eine Safari im Saadani Nationalpark

  • Ein völlig anderes afrikanisches Safari-Erlebnis: Anders als in anderen Nationalparks Tansanias können Sie Ihre Safari mit einem entspannenden Strandaufenthalt im Saadani Nationalpark kombinieren
  • Eine perfekte Stranddestination für Sie, wenn Sie die Buschlandschaft einem typischen Strandurlaubsort vorziehen
  • Vereint einzigartige Ökosysteme miteinander: Die Vegetation des Saadani Nationalparks ist facettenreich und einzigartig: Mangrovenwälder rund um den sich windenden Wami River und Ozean, Palmenhaufen, Korallenriffe im Indischen Ozean, Kurz- und Talgrassavanne und die rauen schwarzen Baumwollebenen.
  • Pirschfahrten, Bootssafaris und Wanderungen in Begleitung eines bewaffneten Rangers
  • Historische Ausflüge in das alte Fischerdorf Saadani
  • Kulturelle Touren zu den wichtigsten ethnischen Stämmen der Region (Waswahili, Wazigua und Wadoe)
  • Der Saadani Nationalpark ist ein Ort für abenteuerlustige und luxuriöse Reisende sowie für Familien. Das Angebot umfasst öffentliche Campingplätze, luxuriöse Lodges und Zeltlager innerhalb und außerhalb des Nationalparks
  • Es ist auch der nächstgelegene Nationalpark zu Sansibar – 15 Minuten mit dem Flugzeug entfernt

Saadani Nationalpark: Strände treffen auf den Busch

Die Strände des Saadani Nationalparks sind sauber und von Palmen gesäumt. Die Küste Saadanis ist heiß und feucht, und das Schwimmen ist angenehm, da die Meerestemperaturen normalerweise um die 25°C erreichen. Das Maziwe Riff ist von überall entlang der Saadani-Küste mit dem Boot leicht zu erreichen.  Im Meer tummeln sich auch oft Delphine und manchmal auch Buckelwale.

Palmen wiegen sich in einer kühlenden ozeanischen Brise. Weißer Sand und blaues Wasser funkeln verführerisch unter der tropischen Sonne. Traditionelle Dhows segeln langsam vorbei, angetrieben von wogenden weißen Segeln, während Suaheli-Fischer ihre Netze unter einen leuchtend roten Sonnenaufgang werfen. Im Saadani trifft der Strand auf den Busch. Das einzige Naturschutzgebiet in Ostafrika, das über einen Strand am Indischen Ozean verfügt, besitzt alle Attribute, die Tansanias tropische Küste und Inseln bei europäischen Sonnenanbeterinnen so beliebt machen.

Saadani Nationalpark ist der jüngste Nationalpark Tansanias

Seit den 1960er Jahren als Wildreservat geschützt. Das ursprüngliche 200 km2 große Schutzgebiet, das sich auf das kleine, aber alte Fischerdorf Saadani konzentriert, wurde 1996 auf eine Fläche von 500 km2 erweitert. Saadani wurde im Jahr 2002 als Nationalpark ausgewiesen und auf die doppelte Fläche erweitert. Das Schutzgebiet  litt stark unter Wilderei vor Ende der 90er Jahre, doch in den letzten Jahren kam es zu einer deutlichen Trendwende, da die Wilderer durch die Integration benachbarter Dörfer in den Naturschutzprozess konzertiert bekämpft wurden. Noch vor zehn Jahren gehörte Saadani trotz seiner Nähe zu Dar es Salaam zu den undurchsichtigsten und unzugänglichsten Naturschutzgebieten Ostafrikas und verfügte über keinerlei touristische Einrichtungen. Unzureichender Schutz und daraus resultierende Wilderei bedeuteten auch, dass die Tierwelt stark darunter gelittet hat. In den letzten Jahren hat Saadani jedoch sowohl bei Naturschützern als auch bei Touristen neue Beachtung gefunden: Der Zugang wurde verbessert, die Wilderei wurde gezielt bekämpft und es wurde versucht, benachbarte Dörfer in die Naturschutzbemühungen zu integrieren.

Heute findet man auf Pirschfahrten und Spaziergängen eine überraschend breite Palette von Wildtieren darunter Giraffen, Büffel, Warzenschweine, Wasserböcke, Riedbock, Kuhantilopen, Gnus, Rotducker, Große Kudu, Elenantilopen, Zobelantilopen, Gelbe Paviane und Grüne Meerkatzen. Herden von bis zu 30 Elefanten sind immer häufiger anzutreffen, und mehrere Löwenrudel leben hier, zusammen mit Leoparden, Tüpfelhyänen und Schakalen. Bootsausflüge auf dem von Mangroven gesäumten Wami River bieten eine hohe Chance, Flusspferde, Krokodile und eine Auswahl an Meeres- und Flussvögeln zu sehen, darunter der Mangrovenfischer und der kleine Flamingo, während die Strände eine der letzten großen Brutstätten für grüne Schildkröten auf dem Festland Tansanias bilden.

Tierwelt im Saadani Nationalpark

Entlang der Küste sind palmengesäumte Strände durch ausgedehnte Mangrovenbestände getrennt, während die großen Wasserläufe von üppigen Uferwäldern gesäumt sind. Der Park beherbergt eine breite Palette von Huftieren, wobei die Wilddichte im Januar und Februar und von Juni bis August am höchsten ist. Zu jeder Jahreszeit können Sie mit Sicherheit Giraffe, Büffel, Warzenschwein, Wasserbock, Riedbock, Kuhantilope und Gnu, sowie Gruppen von gelben Pavianen und Grüne Meerkatzen beobachten. Eine Besonderheit des Saadani Nationalparks, die Sie auf jeder Pirschfahrt einige Male sehen werden, ist der rote Ducker, eine winzige, schöne und normalerweise sehr scheue Antilope. Ziemlich häufig, aber weniger leicht zu sehen, sind größere Kudu und Elenantilopen.

Die Elefantenpopulation ist im Vergleich zu den anderen Nationalparks in Tansania zwar klein, nimmt aber zu. Die Herden von bis zu 30 Tieren werden immer häufiger gesichtet. Leoparden, Tüpfelhyänen und Schabrackenschakale gibt es ebenso wie die üblichen kleinen nächtlichen Raubtiere. Neben Pirschfahrten bieten geführte Wanderungen gute Chancen, verschiedene Antilopen und eine Vielfalt an Waldvögeln zu sehen. Flusspferde und Krokodile sind normalerweise am Fluss anzutreffen, zusammen mit einer guten Auswahl an Meeres- und Flussvögeln. Die Strände in und um Saadani bilden eine der letzten großen Brutstätten für grüne Schildkröten auf dem Festland Tansanias.

Die Landschaft im Saadani Nationalpark reicht von tropischen Wäldern bis hin zu Sümpfen, Seen, Flüssen, langen und kurzen Wiesen, schwarzen Baumwollböden, Salinen, Mangrovenwäldern, flachen Lagunen, Sandbänken und Korallenriffen.  Der Zaraninge-Wald ist unter dem Coastal Forest Biodiversity Hotspot von Tansania gelistet. Auf dem kurzen Grasland mit stacheligen Akazienbäumen und Affenbrotbäumen können Sie Strauße, Büffel und Giraffen beobachten. Hohes Gras und tropischer Wald beherbergen riesige Elenantilopen und die außergewöhnlichen Weißbartgnus.

Der Wami River ist die Heimat von Flusspferden und Krokodilen von bis zu fünf Metern Länge. Hunderte von Wasservögeln, darunter Goliathreiher und rosa Zwergflamingos können hier beobachtet werden. Da, wo Flüsse auf den Indischen Ozean treffen, bieten die Mangrovenwälder den Riesengarnelen und anderen Schalentieren, Vögeln, Fledermäusen und Reptilien ein Zuhause. Viele Fischarten brüten in den Korallenriffen in der Nähe der Mafui-Sandbänke. Delphine spielen und Buckelwale wurden hier auch schon gesehen. Grüne Schildkröten, benannt nach der Farbe ihrer Hautfettes statt ihrer Panzer, schwimmen in den klaren Lagunen und tauchen auf, um ihre Eier in den sonnenwarmen, silbernen Sand zu legen. Die atemberaubenden Strände, übersät mit gebleichtem Treibholz, werden bei Ebbe freigelegt und bilden einen nächtlichen Wanderweg für Elefanten, verschiedene Antilopen, Löwen, Warzenschweine und Grüne Meerkatzen. Sie können ihre Fußabdrücke auf dem Sand auf Ihrer Safari am frühen Morgen im Saadani Nationalpark sehen.

Saadani Nationalpark: Safaris und Wanderungen

Auf Safaris und Wanderungen im Saadani-Nationalpark, welcher seine Besucher mit seinen Palmen bewachsenen Meeresstränden sowie mit seinen Mangroven-Wäldern verzaubert, können Sie überraschend große Vielfalt von Tieren beobachtet werden, denn Saadani hat eine blühende Population von Wasserböcken, Gnus, Kuhantilopen, Schilfrohrböcken, Büffeln und Giraffen. Auch Warzenschweine, Paviane und Grüne Meerkatzen leben hier. Immer häufiger begegnet man auch Herden von bis zu 30 Elefanten. Mit etwas Geduld und Glück können Sie auch Leoparden, Tüpfelhyänen Löwen und Schabrackenschakale beobachten.

Saadani Nationalpark: Bootsausflüge

Bei Bootsausflügen am mit Feigenbäumen bewachsenen Flussufer des Wami-Flusses sehen Sie mit etwas Glück Flusspferde, riesige Krokodile, Schlangen- und sogar Eisvögel. Andere häufige Vögel sind z.B. der Wollhalsstorch, Sandpfeifer, Fliederbrustwalzen, Palmnussgeier, Fischadler und gemahlene Nashornvögel. Eine weitere Besonderheit des Saadani-Nationalparks sind die Riesenschildkröten, für die die Strände Saadanis die letzten Brutstätten am tansanischen Festland bieten

Saadani Nationalpark: Temperaturen

Heißes, feuchtes, tropisches Klima. Monatsdurchschnitt 25 – 27°C das ganze Jahr über. Etwa 30°C am Tag und 20 – 24°C in der Nacht.

In der Nähe des Äquators und an der Küste des warmen Indischen Ozeans gelegen, erlebt der Saadani Nationalpark tropische Klimabedingungen. Es gibt zwei Regenzeiten. Die langen Regenfälle zwischen März und Mai und die kurzen Regenfälle zwischen Oktober und November. Gewitter sind an den Nachmittagen in der Regenzeit üblich, aber Sie werden kaum erleben, dass es den ganzen Tag regnet. Die Durchschnittstemperaturen bleiben das ganze Jahr über hoch. Zwischen Juni und September ist die Trockenzeit mit durchschnittlichen Nachmittagstemperaturen  31°C. Das Wetter ist gut und die Tage sind sonnig. In der Nacht sinken die Temperaturen auf 21°C. Die Regenzeit herrscht zwischen Oktober und Mai. Wie auch im Rest des Jahres schwanken die Temperaturen während der Regenzeit kaum. Die Nachmittagstemperaturen liegen normalerweise bei 33°C und die Nachttemperaturen bei 23°C. Im Oktober, November und Dezember gibt es kurze Regenfälle am Nachmittag, die Ihre Safari nicht beeinträchtigen werden. Januar und Februar ist die Trockenzeit zwischen den beiden Regenzeiten. Im März, April und Mai regnet es fast jeden Tag, aber nicht den ganzen Tag.

Saadani Nationalpark: Beste Reisezeit

Aufgrund der Regenzeit empfiehlt sich eine Safari fernab der Monate April und Mai, da die Parkstraßen in der Regenzeit schwierig oder teilweise unpassierbar sind. Die beste Reisezeit für den Saadani Nationalpark, um Wildtiere zu beobachten, sind die Monate Januar und Februar sowie Juni bis September.

Welche Unterkünfte gibt es im Saadani Nationalpark?

Die Saadani Safari Lodge ist die einzige Luxus-Lodge im Saadani Nationalpark. Sie besteht aus eleganten, erhöhten Chalets mit 24-Stunden-Power, modernen Badezimmern und warmen und kalten Duschen im Freien auf dem Deck. Liegen und Hängematten vervollständigen die stilvolle Einrichtung. Eine herrliche Strandbar mit einem alten arabischen Dhau und ein großer offener Essbereich, eine Lounge und eine Bibliothek bieten die schönsten Erlebnisse. Die Saadani River Lodge dagegen ist eine luxuriöse tansanische Ferienunterkunft in einer ganz anderen Umgebung – dem Wami River. In der Saadani River Lodge genießen geräumige, gestelzte Hütten inmitten von Bäumen und Sträuchern einen bezaubernden Blick, selbst aus riesigen Wannen in eleganten Badezimmern.

Auf Wunsch gestalten wir Ihnen eine individuelle Safari in TansaniaJede Beispielreise auf cookyourtrips kann nach Ihren Wünschen angepasst werden. Teilen Sie uns mit, was Sie sich anders wünschen und wir zaubern Ihnen unvergessliche Reiseerlebnisse exakt nach Ihren Vorstellungen. Die Flexibilität für die Pirschfahrten ist bei unseren Privatsafaris voll gegeben und Ganztagespirschfahrten sind jeder Zeit möglich. Fahrer und Fahrzeug stehen Ihnen exklusiv und uneingeschränkt zur Verfügung. Nur Sie bestimmen wann, wie lange und wie oft die Pirschfahrten gemacht werden.

  • Saadani Nationalpark (4)
  • Saadani Nationalpark (3)
  • Saadani Nationalpark (2)
  • Saadani Nationalpark (1)

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips