Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Namibia Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Namibia Reisetipps: Wertvolle Tipps für Ihre Reisevorbereitung

Reiseziel Namibia – Allgemeine Länderinfo

Steckbrief Namibia

Kontinent

Afrika

Fläche

Die Fläche beträgt 825 419 Quadratkilometer.

Küstenlänge

Namibia besitzt 1.572 km lange Küste zum atlantischen Ozean.

Höchste Erhebung

Der Königstein des Brandbergmassivs (2573 m)

Längster Fluss

Sambesi (Gesamtlänge 2574 km)

Hauptstadt

Windhoek (die frühere Schreibweise Windhuk)

Staatsform

Republik

Regierungssystem

semipräsidentielles Regierungssystem

Unabhängigkeit

März 1990

Einwohner

2,3 Mio.

Religion

Die Mehrheit der Bevölkerung (80 – 90%) sind Christen.

Welche Sprachen spricht man in Namibia?

Die offizielle Sprache Namibias ist Englisch, obwohl es die Muttersprache von nur 7% der Bevölkerung ist. Deutsch und Afrikaans sind in der weißen Minderheit weit verbreitet, während der Rest der Bevölkerung eine Reihe von verschiedenen indigenen Sprachen spricht. Von diesen sind die am häufigsten gesprochenen die Oshiwambo-Dialekte.

Was bedeutet die Flagge von Namibia?

Die Nationalflagge symbolisiert Frieden und nationale. Die Farbe Gold steht für Wärme und für die Namibwüste. Blau symbolisiert den Himmel, den Atlantik, Regen und Wasser. Rot steht für das namibische Volk. Weiß bezieht sich auf Frieden und Einheit. Grün symbolisiert die Vegetation und die landwirtschaftlichen Ressourcen Namibias. Die Flagge ist rechteckig, mit den diagonal darüber angeordneten Farben. Die Farben sind durch schmale weiße Streifen getrennt. Auf dem blauen Dreieck befindet sich eine goldene Sonne mit zwölf dreieckigen Strahlen. Die Strahlen sind durch einen blauen Ring vom goldenen Zentrum getrennt.

Zeitzone und Uhrzeit & Zeitunterschied

Zwischen Namibia und Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es keinen Zeitunterschied. Es gibt keine Zeitumstellungen zwischen Winter- und Sommerzeit.

Internationale Vorwahl

+264

Kfz-Kennzeichen

NAM

Geografie

Namibia liegt im südlichen Teil Afrikas und grenzt im Norden an Angola und Sambia, im Osten an Botswana und im Süden an Südafrika. Die 1500 Kilometer lange Küste bildet den Abschluss zum Atlantik. Das Land mit 825.615 Quadratmetern Fläche lässt sich in mehrere geografischen Räume unterteilen. Einen davon bildet die Wüste Namib, die den gesamten Küstenraum einnimmt und Namibia seinen Namen verliehen hat. Im Osten dagegen dominiert die Kalahari. Im Zentrum des Landes befindet sich das zentrale Hochplateau. Der Königstein ist mit 2573 Metern der höchste Berg Namibias. Namibia ist ein sehr trockenes Land, die wichtigsten Flüsse sind der Fish River im Süden und der Kunene im Norden. Beide führen ganzjährig Wasser, während viele andere Flüsse während der Trockenzeit austrocknen. Im Nordosten Namibis ragt eine Landspitze, das Kavango-Caprivi-Gebiet, wie ein Pfeil zwischen die Länder Angola, Sambia und Botswana hinein. Hier herrscht vor allem tropisch-feuchtes Klima, der Wildreichtum ist deshalb dort besonders groß. Sie sollten Ihre Namibia Tour so planen, dass Sie auch diesen Zipfel des Landes kennenlernen.

Der Süden Namibias

Namibias südliche Region an der Grenze zu Südafrika hat viel zu bieten, was wilde Wüstenlandschaften und Aktivitäten im Freien betrifft, vom Kanufahren auf dem Orange River durch die andersweltliche Wüstenlandschaft des |Ai-|Ais/Richtersveld Transfrontier Park bis hin zur atemberaubenden Majestät des Fish River Canyon, Afrikas größtem Canyon.

Der Süden Namibias ist vielleicht kein primäres Safariziel, aber was ihm an berühmter Tierwelt fehlt, gleicht es in einer majestätischen Wüstenlandschaft aus: Sandlandschaften mit Köcherbäumen, zerklüftete Granitberge und imposante Felsformationen. Das herausragende Highlight des südlichen Namibia ist der Fish River Canyon, aber auch der Rest des |Ai-|Ais/Richtersveld Transfrontier Park ist voller Wunder, darunter die reichste Vielfalt an saftiger Flora der Welt. An der Küste liegt Lüderitz, eine faszinierende Kolonialstadt, während die nahe gelegene Geisterstadt Kolmanskop einer der meistfotografierten Orte Namibias ist. An der Grenze Namibias zu Südafrika schlängelt sich der Orangenfluss durch wilde Wüstenlandschaften. Weiter nördlich ist das NamibRand Nature Reserve ein riesiges Schutzgebiet am Rande des Namib-Naukluft Nationalparks, wo Sie Wüstentiere wie Oryx und Springbock beobachten können.

Das zentrale Namibia

Von den hoch aufragenden Dünen von Sossusvlei über die Küstenstadt Swakopmund, die Wale am Walvis Bay und die entspannte Hauptstadt Windhoeks, bis hin zum Namib-Naukluft Nationalpark, beherbergt das zentrale Namibia einige der beliebtesten Attraktionen und Abenteueraktivitäten des Landes und ist damit eines der Top-Gebiete für Namibia Reisende.

Neben Etosha ist das zentrale Namibia die beliebteste Region für Reisende, die es zu erkunden gilt. Windhoek, die Hauptstadt Namibias, ist der Ort, an dem viele Menschen ihre Reise beginnen und beenden, um Vorräte zu holen, bevor sie nach Norden nach Etosha, nach Westen nach Swakopmund oder nach Süden nach Sossusvlei fahren. Die Küstenstadt Swakopmund ist Namibias Abenteuerzentrum mit einem riesigen Angebot an Aktivitäten für Adrenalinhungrige, während die koloniale Architektur und die Restaurants den Aufenthalt hier für ein paar Tage zum Vergnügen machen. Etwas südlich von Swakopmund liegt Walvis Bay, eine Hafenstadt mit reicher Vogelwelt in der Lagune und erstaunlicher Meeresfauna vor den Ufern. Da das zentrale Namibia eine beliebte Region ist. Buchen Sie Ihre Unterkünfte weit im Voraus, besonders wenn Sie Ihre Reise zwischen Juni und September oder zwischen Dezember und Januar planen.

Der Norden Namibias

Der Norden Namibias beherbergt einige der größten Tierarten Namibias, die wildesten Landschaften und am wenigsten zugänglichen Gebiete wie die Skelettküste und die imposanten Berge des Damaralands mit Wüsten-Nashörnern und Elefanten. Die Erkundung eines Großteils des nördlichen Namibia bedeutet Abenteuer und Sie benötigen hier einen Allradantrieb.

Der Norden Namibias erstreckt sich bis zur angolanischen Grenze und ist die wildeste und abgelegenste Region des Landes. Die mit Abstand beliebteste Attraktion ist der Etosha-Nationalpark, der Sie mit reichlich Tierwelt, die sich in den trockenen Wintermonaten um Wasserlöcher versammeln, verblüffen wird, aber der Norden Namibias hat auch viel mehr zu bieten. Der Waterberg Plateau Park hat eine ungewöhnliche Kulisse eines riesigen Sandsteinplateaus, das über den Wüstenebenen thront, wo Sie seltene Arten wie Zobel- und Pferdeantilopen finden können, während das Damaraland im Nordwesten eine äußerst schöne, zerklüftete Landschaft ist, in der Sie alte Felskunststätten erkunden, Berge besteigen und Wüstenelefanten und Nashörner verfolgen können. Im äußersten Nordwesten bis zur angolanischen Grenze ist Kaokoveld Namibias am wenigsten zugängliches Gebiet und eine der letzten verbliebenen wahren Wildnisse im südlichen Afrika, wo Wüstenelefanten in weiten Räumen umherstreifen und halbnomadische Himba-Völker in verstreuten Dörfern leben. Im Nordosten Namibias können Sie abenteuerliche Kalahari-Safaris im Khaudum Nationalpark unternehmen, während weiter nördlich im feuchtesten Teil des Landes die üppig bewaldeten Inseln und Flüssen der Sambesi-Region ausgezeichnete Tierbeobachtungen mit traditionellen Einbaumkanus angeboten werden.

Einige Safari Gebiete im Norden Namibias sind abgelegen. Die Straßenverhältnisse sind schlecht. Besonders im Kaokoveld ist es ratsam, mit einem erfahrenen Reiseleiter zu reisen. Viele Straßen sind nur mit dem Geländewagen passierbar und einige Straßen in der Sambesi-Region können in den nassen Sommermonaten von November bis März überflutet sein.

Gesundheit: Impfungen & Malaria

Kontaktieren Sie Ihren Arzt oder einen Tropenmediziner mindestens vier Wochen vor Ihrer Abreise nach Namibia, damit Sie genügend Zeit für Auffrischung der Standardimpfungen haben.

Wenn Sie Malariagebiete besuchen, nehmen Malariamittel ein. Das Tropeninstitut Heidelberg, die Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin der Uni München und das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg führen persönliche, reisemedizinische Beratung, Reise-Impfungen und Medikamente für die Malariaprohylaxe für Reisende nach Namibia durch. Wenn Sie vorhaben in Namibia länger unterwegs zu sein, lassen Sie sich vor Ihrer Reise gründlich untersuchen. Hitzschlag, Sonnenbrand aufgrund der Intensität der Wüstensonne, und Durchfall lassen sich leicht verhindern, indem man einfache Vorsichtsmaßnahmen trifft. Sollten Sie krank werden oder einen Unfall haben, können Sie sich darauf verlassen, dass Namibia im Allgemeinen über gute medizinische Einrichtungen in den großen Städten verfügt. Aufgrund der riesigen Entfernungen sollten Sie sicherstellen, dass Ihre medizinische Versorgung eine Notfall-Evakuierung beinhaltet, insbesondere wenn Sie in entlegene Teile des Landes reisen möchten.

Impfungen: Welche Impfungen braucht man für Namibia?

Welche Impfungen für Namibia sind wirklich notwendig? Für Reisende aus Europa sind im Moment zwar keine Impfungen Namibia-Reisen vorgeschrieben, dennoch sollten Sie Ihren Impfschutz überprüfen, um gegen folgende Erkrankungen geschützt zu sein. Ihr behandelnde Hausarzt kann Sie am besten beraten, welche Impfungen man für Namibia braucht.

Es wird empfohlen, dass Sie sich gegen Cholera, Typhus, Tetanus, Hepatitis A und B und Diphtherie impfen lassen. Die Tollwutimpfung wird empfohlen, wenn Sie sich in abgelegenen Gebieten aufhalten, in denen Sie möglicherweise keinen medizinischen Zugang für eine Notimpfung haben, wenn Sie eine besonders lange Reise unternehmen oder wenn Sie ein höheres Risiko für den Kontakt mit Tieren und Fledermäusen haben.

Ist eine Gelbfieberimpfung für Namibia notwendig?

Bei unmittelbarer Einreise aus Europa ist kein Nachweis einer Gelbfieber-Impfung erforderlich. Für Namibia Reisende aus Ländern mit Gelbfieber-Übertragungsrisiko ist ein Gelbfieber-Impfpass erforderlich.

Malaria & Malaria-Risiko in Namibia

Wenn Sie sich für eine Reise zu den Gebieten mit Malaria-Risiko entscheiden, informieren Sie sich vor Ihrer Reise beim Ihren Arzt über vorbeugende Medikamente. Moskitos treten in anderen Teilen des Landes auf, gelten aber nicht als Risiko. Die meisten Camps und Lodges stellen in ihren Zimmern entweder Mückenschutzmittel und/oder Moskitonetze zur Verfügung. Das Malariarisiko ist in der Regenzeit höher als in den trockenen Monaten. Tragen Sie während Ihrer Tierbeobachtungen in der Regenzeit unbedingt langärmelige Kleidung, lange Hosen und schützen Sie sich zusätzlich mit einem zuverlässigen Mückenspray, auch das Gesicht und Hals, Dekollete, Arme, Hände und Knöchel.

Krankenversicherung für Namibia

Es ist ratsam, eine vollständige Auslandskrankenversicherung abzuschließen, die die medizinische Versorgung für Ihren Namibia-Urlaub beinhaltet. Stellen Sie sicher, dass Ihre Versicherung die Kostenübernahme bei medizinisch notwendigem Rücktransport, sowie für alle Abenteueraktivitäten, die Sie unternehmen möchten, wie Fallschirmspringen, Wandern, Bergsteigen, Sandboarding und Quadbiken, abdeckt.

Gesundheitstipps für Namibia

Trinkwasser findet sich in den Supermärkten in Flaschen, das Leitungswasser eignet sich nicht zum Trinken. Namibia hat ein sehr trockenes Klima. Achten Sie darauf, viel Wasser zu trinken.

Die Sonne ist besonders stark, tragen Sie daher einen Hut und Schutzkleidung (Schultern, Nasen bedecken) und vermeiden Sie die Mittagsstrahlen. Nicht vergessen, Sonnencreme aufzutragen.

Rettungsdienste für Notfälle in Namibia

Wenn Sie nicht in der Lage sind, in ein nahegelegenes Krankenhaus zu gelangen, rufen Sie E-Med Rescue 24 (+264 61 411 600) oder International SOS Assistance (+264 81 129 3137) an.

Einreisebestimmungen Namibia: Einreise & Dokumente

Welche Dokumente benötige ich für Namibia?

Namibia hat Abkommen für die Visumbefreiung mit vielen europäischen Ländern. Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Namibia kein Visum und Sie können bis zu drei Monate lang visafrei in das Land reisen. Jeder, der nach Namibia einreist, benötigt einen Reisepass mit einer Gültigkeit von sechs Monaten ab dem Datum der Einreise in das Land und einer leeren Seite.

Anreise: Internationale Flughäfen & Flug nach Namibia & Flugzeit

Es gibt 8 Flughäfen in Namibia. Der größte Flughafen Namibias ist Windhoek (WDH) / Windhoek Hosea Kutako International Airport mit Flügen zu 17 Zielen in 10 Ländern. Nur Air Namibia fliegt sieben Tagen in der Woche direkt von Europa nach Namibia (von Frankfurt nach Windhoek).

Flug nach Namibia: Welche Airlines fliegen nach Namibia?

KLM, South African Airways, Ethiopian Airlines, Qatar Airways, eurowings, Lufthansa, SWISS, Air Namibia

Flugzeit nach Namibia: Wie lange dauert der Flug nach Namibia?

bei einem Direktflug sind es ca 9-10 Stunden

Reiseinformationen Namibia & Tipps vor der Reise und während der Reise

Geldangelegenheiten & Devisen in Namibia

Die offizielle Währung des Landes ist der Namibische Dollar. Euro, Britische Pfund, US-Dollar und andere wichtige Währungen können vor Ort oder vor der Abreise umgetauscht werden. Darüber hinaus gibt es Wechselstuben an verschiedenen Wechselstuben und Banken in größeren Städten haben Geldautomaten. Geld kann mit allen gängigen Kreditkarten an Automaten abgehoben werden, nur bei Fahrten aufs Land, sollte Sie an einen entsprechenden Bargeldvorrat denken, da dort evtl. keine Automaten vorhanden sind. Es ist ratsam, kleine Banknoten bei sich zu haben, da es manchmal schwierig ist, große Banknoten zu wechseln. Die kleinen Banknoten sind praktisch für Einkäufe und Trinkgelder. Bitte beachten Sie, dass der südafrikanische Rand zwar in Namibia akzeptiert wird, der Namibische Dollar aber kein offizielles Zahlungsmittel in Südafrika ist.

Elektrizität: Stromversorgung und Stromspannung

Was das Stromnetz in Namibia betrifft: es ist gut ausgebaut. Da Sie in Namibia auf Urlaub sicher aber Kameras und Geräte dabei haben werden, die Elektrizität benötigen, ist es sinnvoll, einzuplanen, dass es gelegentlich zu Stromausfällen kommen kann.

Internet

Viele der Lodges und Camps in Namibia verfügen über einen WiFi-Anschluss, ebenso wie Restaurants, Cafés und Hotels in den Städten. Beachten Sie, dass die Internetverbindung viel langsamer sein kann, als in Europa.

Essen & Trinken in Namibia

In Namibia finden Sie ausgezeichnete Fleisch und insbesondere Wildfleischgerichte (Springböcke, Kudu und Oryx). An der Küste sorgt der Benguela-Strom für eine große Auswahl an frischem Fisch wie Seehecht, Seezunge, sowie Hummer und Austern. In den Cafés in Windhoek, Swakopmund und Lüderitz finden Sie Wiener Schnitzel und Spätzle auf den Speisekarten sowie Brötchen und leckere Kuchen wie Apfelstrudel und Schwarzwälder Kuchen. Kosten Sie traditionelle Gerichte wie Biltong (ein aromatisches, luftgetrocknetes Fleisch), Potjiekos (eine Art Eintopf, der 3-4 Stunden lang auf einem offenen Feuer steht), und Kapana (gegrilltes Fleisch). Probieren Sie Boerewors (die bekannte südafrikanische Wurst), Oshifima (ein Hirse- und Maismehl-Brei mit Eintopf), Oshingali (Bohnensuppe), Kalahari-Trüffel aus Ost-Namibia (seltene Köstlichkeiten, die im April und Mai Saison angeboten wird). Mopane-Raupen (Omanugu) sind in den ländlichen Gebieten des südlichen Afrikas weit verbreitet und gelten als eine echte lokale Delikatesse im Norden Namibias.

Sicherheit in Namibia

Generell ist Namibia ein sehr sicheres Reiseland. Aus politischen Gründen gibt es keine Vorbehalte, in Namibia einen Urlaub zu erleben. Allerdings sollten Sie vor allem im Norden einige Dinge beachten. Wenn Ihre Namibia Tour eine Fahrt an die Grenze zu Angola enthält, ist wichtig zu wissen, dass die Grenze nur unzureichend markiert ist. Illegale Übertretungen werden bestraft. Wie in allen afrikanischen Ländern ist das Risiko, in den Städten überfallen zu werden, wegen des dort herrschenden sozialen Gefälles recht hoch. Lassen Sie deshalb keine Wertsachen im Auto liegen und tragen Sie sie nicht offen. Wenn Sie sich unauffällig verhalten und einen Überfall nicht provozieren, sind Sie relativ sicher.

Namibia Geheimtipps – Reisen abseits der Touristenrouten

Obwohl Namibia zum größten Teil trocken ist, ist dieses Land alles andere als leblos. Sie werden im Damaraland mit etwas Glück auf wüstenangepasste Elefanten und Nashörner treffen.

Sogar die Namib Wüste bietet Ihnen eine Reihe von Tierarten: Vom Tenebrioniden-Käfer, der in der Morgendämmerung auf dem Kopf steht, um den Morgennebel einzufangen, bis zum Oryx, der in der Lage ist, Feuchtigkeitsverlust zu verhindern, indem er eine Körpertemperatur von 45°C aufrechterhält und das Blut kühlt, bevor es das Gehirn erreicht. Die letzten Wildpferde Afrikas leben am Rande der Namib und können bei Garub etwa 20 km westlich des Ortes Aus beobachtet werden. Seit hundert Jahren leben hier die Abkömmlinge zurückgelassener Militärpferde, angepasst an das heiße Klima und das geringe Nahrungsangebot: So kommen sie ca. 6 Tage ohne Wasser aus. Am Bohrloch von Garub fanden die Pferde ausreichend Wasser. In seiner Nähe haben sie bis heute überlebt. Die heutige Population umfasst etwa 250 bis 300 Tiere.

Aber als Geheimtipp für Kenner können wir jedem das Damaraland empfehlen. Vor mehr als 100 Jahren wurden die Wüstenelefanten von Großwildjägern ausgerottet. Erst seit Mitte der 1990er Jahre sind die Tiere aus dem nördlicheren Teil der Namib, nahe der angolanischen Grenze, zurückgekommen.

Rund 55 von ihnen durchstreifen wieder das Gebiet zwischen den Trockenflüssen Ugab und Huab. Das richtige Verhalten bei der Begegnung mit den Wüstenelefanten ist wichtig: Im Gegensatz zu den Etosha-Elefanten sind die Tiere nicht gewohnt von Autos belagert zu werden und reagieren häufig aggressiv. Folgen Sie bitte immer den Anordnungen der Guides. Die ursprünglichen menschlichen Bewohner sind längst verschwunden, aber das Damaraland ist immer noch die Heimat vieler der großen Säugetiere, die auf die Sandsteinfelsen gezeichnet wurden, darunter der berühmte wüstenangepasste Elefant, das seltene Bergzebra, das stark gefährdete Spitzmaulnashorn und sogar der Löwe. Eine Damaraland-Safari ist vielleicht die beste Gelegenheit, diese Tiere zu beobachten, und glücklicherweise ist die Region seit langem an der Spitze des Umweltschutzes in Namibia.

Noch ein kleiner Geheimtipp … Private Schutzgebiete bieten hervorragende Safariunterkünfte. Erleben Sie diese bemerkenswerte Region bei Tag und Nacht auf Pirschfahrten, Naturwanderungen, Wildbeobachtungsexpeditionen und Sternenbeobachtungsabenden.

Für Nervenkitzel auf Ihrer Namibia Rundreise sorgt eine Quad-Tour durch die Namib-Wüste. Runden Sie das Ganze mit einem kühlen Sundowner ab, wenn ein Glanz von Sternen zum Leben erwacht. Bei klarem Himmel zeigen sich auch ohne Fernglas bis zu 3000 Sterne. Der schönste Nachthimmel zeigt sich in den Wintermonaten zwischen Mai und September. Namibia gilt wegen seiner klaren Luft und der geringen Lichtverschmutzung als eines der Top-Destinationen der Welt für Sternenbeobachtung. Sein dunkler und klarer Nachthimmel gehört zu den unberührtesten der Welt. Einige der besten Teleskope für Hobby-Astronomen stehen auf der «Tivoli Southern Sky Guest Farm», die sich 180 Kilometer südlich von Windhoek befindet und noch als Geheimtipp empfohlen wird. Alte Kulturen, die in abgelegenen Regionen erhalten geblieben sind, das Aufspüren von Großkatzen oder stark gefährdeten Spitzmaulnashörnern, Tierbeobachtungen an einem beleuchteten Etoscha-Wasserloch, die 6.000 Jahre alte Felskunst sind nur einige der Zutaten einer Rundreise in Namibia.

Unsere Reisetipps für Tierbeobachtungen in den privaten Schutzgebieten

Onguma Private Game Reserve

Gelegen an der östlichen Grenze des Etosha Nationalparks auf 34.000 Hektar privater Wildnis ist Onguma die Heimat von über 30 verschiedenen Tierarten darunter Kudu, Giraffe, gefährdeten Spitzmaulnashorn, Eland, Oryx, Kuhantilope, Zebra, Impala, Löwen, Geparden, Leoparden und mehr als 300 Vogelarten. Der „Ort, den Sie nicht verlassen wollen“ ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Namibias. Während der namibischen Sommermonate wird das Naturschutzgebiet zu einem Paradies für Vogelbeobachter, denn die saisonalen Regenfälle bringen Tausende von Zugvögeln in das Feuchtgebiet von Fisher’s Pan.

Ongava Private Game Reserve

Auf einer Fläche von 125 Quadratkilometern ist das Ongava Private Game Reserve zwar riesig, aber es schafft es dennoch, ein intimes Bush Erlebnis in der spektakulären Umgebung. Das Ongava Private Game Reserve, das im Süden eine gemeinsame Grenze mit dem benachbarten Etosha-Nationalpark hat, gilt als eines der schönsten privaten Wildreservate in dieser Region. Eingebettet in die Berge und Ebenen ist dieses Private Game Reserve heute ein Zufluchtsort für viele Wildtiere: Löwen, Spitzmaulnashörner, Elefanten, viele Giraffen, große Flamingoschwärme und einige atemberaubende Antilopenarten, darunter der seltene Schwarzgesicht-Impala, sind hier beheimatet. Zudem ist die Unterbringung im Ongava Private Game Reserve auf eine kleine Anzahl von Lodges beschränkt und die Nachtfahrten sind hier erlaubt.

Tirasberge: Ein Gebirge und privater Naturpark

Genießen Sie einen Aufenthalt während Ihrer Rundreise in einem der schönsten Gebiete Namibias, die sich entlang dem Namib-Rand erstreckt, und erleben Sie die abwechslungsreiche Flora und Fauna. In den roten Dünen und steil aufragenden Bergen eines ein privaten, 125.000 ha großen Schutzgebietes können Sie mit etwas Glück Strauße, Springböcke, Oryx und vielleicht sogar scheue Löffelhunde sehen. Unternehmen Sie eine geführte Dünenwanderung, Sukkulententour oder eine Kutschfahrt!

Erindi Game Reserve: Eines der größten privaten Wildschutzgebiete in Afrika

Verbringen Sie während Ihrer Namibia Rundreise ein paar Tage im 70.000 Hektar großen, privaten Wildreservat, das sich 40 km östlich von Omaruru zwischen der Erongo Mountain Nature Conservancy und den Omataku Bergen befindet. Als eines der größten privaten Schutzgebiete der Erde beheimatet die faszinierende Landschaft, die aus Grassavannen und felsigen Bergen besteht, ca. 20 000 Tiere, einschließlich einige seltene und bedrohte Tierarten. Elefanten und Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden, afrikanische Wildhunde und Spitzmaulnashörner können in unberührter Wildnis beobachtet werden.

Namibia Mietwagenreisen: Reisetipps für Selbstfahrer

Namibia bietet eine gute touristische Infrastruktur, dass es sehr einfach ist, selbst zu fahren, und eine familiengerechte Mietwagenrundreise eignet sich hervorragend für eine Familienrundreise. Erkunden Sie in einem Mietwagen oder in einem Geländefahrzeug mit Dachzelt in Ihrem eigenen Tempo die atemberaubenden Sehenswürdigkeiten in Namibia. Die Lodges, Camps und geführte Ausflüge können von uns im Voraus gebucht werden.

Namibia ist ebenso wie Südafrika, ein klassisches „Einsteigerland“ für Selbstfahrer. Das öffentliche Verkehrsnetz ist in Namibia nicht so gut ausgebaut.

Wir planen Ihre Reiseroute im Mietwagen sorgfältig, um zu vermeiden, dass Sie große Entfernungen zurücklegen müssen, die bei Selbstfahrt in Namibia sehr anstrengend ist, und wir achten immer darauf, dass wir sehr überschaubare Reiseroute erstellen, die viel Zeit für Ruhe und Entspannung an jedem Ort lässt, bevor Ihre aufregende Rundreise weitergeht. Das Kaokoland ist ein Gebiet, das für Selbstfahrer schwer zu erreichen ist. Wenn auf eigene Faust, dann nur sehr gut ausgestattet, da die Pisten grösstenteils in sehr schlechtem Zustand und nur sehr selten beschildert sind. Als erfahrener Afrika-Reisende können Sie vielleicht wagen, das Rätsel der mysteriösen Kreise im Gebiet des Marienflusses und des Hartmannstals zu lösen.

Unser Tipp für Reisende mit wenig Zeit aber mit großen Reisebudget: Fly-In Safari

Erleben Sie Namibia aus der Vogelperspektive

Genießen Sie einen Traumurlaub in Namibia und erleben Sie mit uns eine unvergessliche Flugsafari über Namibia. Ihre exklusive Privatreise bringt Ihnen das facettenreiche Land näher und lässt sie eintauchen in diese unbeschreiblich schöne Landschaft. Namibia, das die höchsten Sanddünen der Welt besitzt liegt im südlichen Teil Afrikas. Klimatisch betrachtet gehört Namibia zu den Subtropen, das Klima variiert jedoch in den einzelnen Landesteilen. Die Küste Namibias ist 1000 Kilometer lang, die Wüsten bieten traumhafte Eindrücke und unzählige Berge und Täler sind aneinandergereiht. Auf den Safaris tauchen Sie ein in eine atemberaubende Tierwelt, die faszinierenden Farben des Landes und eine unendliche Weite. Die Fly-In Safari ermöglicht es Ihnen, die vielen Facetten des Landes südlich der Sahara kennenzulernen.

Namibia Flitterwochen: Reisetipps für romantische Hochzeitsreise in Afrika

Versteckt inmitten der riesigen, unberührten Wüstenlandschaft nutzen einige der luxuriösesten und romantischsten Lodges der Welt die einzigartige Privatsphäre und Exklusivität, die Namibia zu bieten hat.

Namibia ist das perfekte Flitterwochenziel für Paare, die von allem wegkommen, sich in unberührter Wildnis entspannen und sich von fabelhaften Unterkünften und großartiger Gastfreundschaft verzaubern lassen wollen. Ob Sie sich entscheiden, Sossusvlei, Etosha, Damaraland oder die Skelettküste zu erkunden, viele Camps haben schöne Flitterwochen-Suiten, die oft an ruhigen Orten abseits vom Rest des Camps liegen, um maximale Privatsphäre zu gewährleisten. Einige Lodges und Camps verfügen über Swimmingpools, die sich perfekt für ein erfrischendes Bad nach einer Pirschfahrt eignen. Alternativ können die Paare bei knapper Zeit zwischen den Unterkünften mit Leichtflugzeugen fliegen und die fantastischen Aussichten vom Flugzeug aus genießen.

Das sind die beliebtesten Hotels für Namibia Flitterwochen: Unsere Tipps

Wolwedans Dunes Lodge, Mountain View Suite, Wolwedans Private Camp (NamibRand-Naturreservat), Gocheganas (Gocheganas Nature Reserve), Nambwa Tented Lodge, Chobe Savanna Lodge, Chobe Water Villas ( Caprivi Strip), Serra Cafema Camp (Kunene), Doro Nawas (Damaraland), Little Kulala Camp (Kulala Wilderness Reserve), Shipwreck Lodge (Skelettküste), Onguma The Fort (Onguma), Villa Mushara ( nur 8km vom Etosha Nationalpark entfernt), Fish River Lodge (Fish River Canyon).

Verpassen Sie nicht den Süden des Landes…. es gibt nichts Romantischeres, als den Sonnenaufgang über den prächtigen alten roten Dünen von Sossusvlei zu beobachten, und wenn es das Budget erlaubt, buchen Sie eine Ballonfahrt bei Sonnenaufgang. Ein privater Ballonflug am frühen Morgen über die goldenen Dünen von Sossusvlei, der mit einem Champagnerfrühstück endet ist der perfekte Höhepunkt jeder Flitterwochen.

Namibia Reisetipps: Reiseroute planen und Kosten für Reisen

Namibia Kosten

Diejenigen, die auf Safari-Touren reisen, haben in der Regel alle ihre Kosten im Paket enthalten, aber diejenigen, die durch die Städte reisen, müssen die folgenden Kosten berücksichtigen. Die Unterbringung ist einer der teureren Faktoren, die bei einem Besuch in Namibia in Betracht zu ziehen sind, da Mittelklassehotels zwischen 50 und 100 US-Dollar pro Nacht kosten können. Ein anständiges Essen in einem Restaurant kostet in der Regel etwa USD $10, während Straßenessen deutlich billiger ist. Öffentliche Verkehrsmittel sind in Namibia schwer zu bekommen und die meisten Menschen entscheiden sich für ein Auto, was für ca. 40-150 USD pro Tag möglich ist, je nachdem, ob Sie einen 4×4 (empfohlen) wollen oder nicht.

Entfernungen und Reisezeiten bei der Planung Ihrer Reiseroute in Namibia beachten

Die folgenden Zeiten geben Ihnen einen groben Überblick über die Fahrzeiten zwischen den Hauptattraktionen in Namibia.

  • Etosha-Damaraland: 4 Stunden
  • Windhoek-Swakopmund: 4,5 Stunden
  • Windhoek-Sossusvlei: 5 Stunden
  • Swakopmund-Sossusvlei: 5 Stunden
  • Swakopmund-Damaraland: 6 Stunden
  • Windhoek-Etosha: 6 Stunden
  • Windhoek-Fish River Canyon: 8 Stunden
  • Windhoek-Luderitz: 13 Stunden

Namibia können Sie mit einer Botswana Safari und Simbabwe Safari kombinieren: Ein Beispiel für die Reiseroute

  • 1-2 Tag: Chobe Nationalpark (Botswana)
  • 3 Tag: Victoria Falls (Simbabwe)
  • 4 -5 Tag: Sambezi Region (Namibia)
  • 5 Tag: Ngepi Camp
  • 6 Tag: Rundu
  • 7-8 Tag: Etosha Nationalpark
  • 9 Tag: Damaraland
  • 10-11 Tag: Swakopmund
  • 12-13 Tag: Namib-Naukluft Nationalpark
  • 14 Tag: Windhoek
  • 15 Tag: Ghanzi (Botswana)
  • 16 Tag: Maun (Botswana)
  • 17 Tag: Okavango Delta (Botswana)
  • 18 Tag: Nata Sanctuary (Botswana)
  • 19 Tag: Chobe Riverfront (Botswana)

Namibia können Sie mit einer Südafrika Rundreise kombinieren: Ein Beispiel für die Reiseroute

  • 1-2 Tag: Mokala Nationalpark (Südafrika)
  • 3 Tag: Witsand Nationalpark (Südafrika)
  • 4-7 Tag: Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark (Südafrika)
  • 8-9 Tag: Klein – Aus – Vista (Namibia)
  • 10-11 Tag: Namib-Naukluft Nationalpark (Namibia)
  • 12 Tag: Walvis Bay (Namibia)
  • 13-14 Tag: Swakopmund (Namibia)
  • 15-17 Tag: Damaraland (Namibia)
  • 18 Tag: Sesfontein (Namibia)
  • 19-20 Tag: Epupa Falls (Kaokoland, Namibia)
  • 21-24 Tag: Etosha Nationalpark (Namibia)
  • 25-26 Tag: Cheetah Conservation Foundation (Otjiwarongo, Namibia)
  • 27-28 Tag: Windhoek (Namibia)
  • Elefanten im Caprivi während einer Namibia Safari Reise

    Von Windhoek nach Victoria Falls

    ab 3372 €
  • Okaukuejo Waterhole in Etosha während einer Namibia Safari Rundreise

    Mietwagenreise durch Dünen & Steinwüste und wilde Tiere

    ab 2300 €
  • Zwischenstopp im Kaokoveld während einer Namibia Safari Reise

    Luxus Safari ab Windhoek

    ab 13470 €
  • Verlassene Häuser in Kolmanskop während einer Namibia Safari Reise

    Kleingruppenreise zu den Höhepunkten

    ab 4299 €
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips