Wann ist die beste Reisezeit für den Amboseli Nationalpark?

Wann ist die beste Reisezeit für den Amboseli Nationalpark?

Amboseli Nationalpark: Bekannt für seine große Elefantenpopulation

Beginnen Sie Ihr ganz persönliche Kenia Safari und erforschen Sie einzigartige und faszinierende Flora und Fauna des Amboseli Nationalparks . Dieser Park mit seiner majestätischen Landschaft, der an Tansania grenzt und am Fuße des Kilimandscharo liegt, gehört zur Elite der kenianischen Nationalparks und wird oft als „Land der Giganten“ bezeichnet. Wahrscheinlich haben Sie schon einmal ein Foto im Amboseli Nationalpark gesehen. Wenn Sie ein Bild mit afrikanischer Tierwelt vor dem Hintergrund des Kilimandscharo gesehen haben, sehen Sie ein Bild von Amboseli. Obwohl „Kili“ in Tansania und Amboseli stolz auf Kenia sind, bietet der Park die beste Aussicht auf den höchsten Berg Afrikas. Hervorragende Elefantensichtungen mit einem atemberaubenden Blick auf den Kilimandscharo sind im Amboseli garantiert.

Nach der Masai Mara Safari sind die Tierbeobachtungen im  Amboseli der Traum eines Fotografen und bietet das ganze Jahr über eine großartige Tierbeobachtung. Abgesehen von den Elefanten sind viele Wildtiere in der Ebene leicht zu sehen: Büffel, Gnus und Zebras, Warzenschweine, Kuhantilopen, Löwen, Geparden und Hyänen. Amboseli beherbergt auch über 370 Vogelarten und vier der Big Five, wobei nur das Nashorn fehlt. Amboseli ist einer der kleineren Wildparks Kenias, aber ein beliebtes Ziel im kenianischen Busch. Amboseli ist bekannt für seine einfache Wildbeobachtung aufgrund der offenen Natur seiner Landschaft, die für große fotografische Möglichkeiten sorgt. Im Park können Sie Selbstfahrer oder geführte Pirschfahrten genießen. Private Schutzgebiete am Rande des Parks bieten  Wanderungen, Reittouren und Heißluftballonfahrten an.

Beste Reisezeit für den Amboseli Nationalpark: Das ganze Jahr über eine gute Wildpopulation

Dieser Nationalpark im Rift Valley hat eine Fläche von 392 Quadratkilometern und verfügt über fünf Hauptlebensräume: offene, trockene Ebenen, Akazienwälder, felsige Buschgebiete, Sümpfe und Sumpfgebiete. Amboseli bedeutet „salziger Staub“ in der Maasai, aber da der Park eine permanente Wasserversorgung durch den schmelzenden Schnee vom Kilimandscharo hat, gibt es das ganze Jahr über eine gute Wildpopulation. Der Amboseli Nationalpark ist heiß und trocken, da er im Regenschatten des Kilimandscharo im Nordwesten liegt. Aufgrund der Nähe zum Äquator gibt es das ganze Jahr über nur geringe Temperaturschwankungen. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 27 und 30 Grad Celsius und nachts um 15 Grad Celsius. Die Regenfälle treten während der langen Regenzeit von April bis Mai und der kleinen Regenzeit von November bis Dezember.

Der Amboseli Nationalpark ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet das ganze Jahr über gute Tierbeobachtungen, aber um den Schlamm der Regenzeit zu vermeiden, liegt beste Reisezeit für die Beobachtungen der  Säugetiere, die sich an den begrenzten Wasserquellen versammeln, zwischen Januar und Februar oder Juni bis September.  Während der Trockenzeit ist der Park sehr trocken, sein Gelände besteht aus vulkanischer Asche, die vor mehr als 250.000 Jahren vom Kilimandscharo verschüttet wurde, und da es keine Regenfälle gibt, wird viel Staub aufgewirbelt. Da die Straßen im Amboseli Nationalpark nicht sehr gut sind, ist es ratsam, den Park während der langen Regenzeit (April-Mai) zu meiden.

Beste Reisezeit für den Amboseli Nationalpark: zwischen Juni bis Oktober die besten Tierbeobachtungen

Juni bis Oktober können Sie am besten die Wildtiere beobachten, die sich an den begrenzten Wasserquellen versammeln. Während der Regenzeit sind die Sichtungen etwas schwieriger, da die Wasserquellen überall im Amboseli Nationalpark vorhanden sind und die Wildtiere verstreut sind. Daher liegt die beste Reisezeit für die Tierbeobachtungen im Amboseli Nationalpark zwischen Juni und Oktober. Die offenen Ebenen von Amboseli machen die Wildbeobachtung und Tierfotografie einfach. Ein wunderschöner Aussichtspunkt auf dem Observation Hill bietet eine unglaubliche Aussicht über das gesamte Amboseli Nationalreservat. Der Sumpf unterhalb des Observation Hill beherbergt viele Elefanten, Büffel, Nilpferde und eine Vielzahl von Wasservögeln. Morgens und nachmittags Pirschfahrten sind die beste Zeit, um die Tierbeobachtungen im Amboseli Nationalpark zu unternehmen und die spektakuläre afrikanische Morgendämmerung und die Sonnenuntergänge zu beobachten. Geführte Amboseli-Naturwanderungen bieten einen faszinierenden Einblick in die Welt der Bäume, Blumen, Insekten, Reptilien, Vögel und Tiere.

Heißluftballonfahrten bieten spektakuläre Sonnenaufgänge auf den Kilimandscharo, eine Luftaufnahme der authentischen Maasai-Dörfer und Elefantenherden, die die Ebenen von Amboseli durchqueren. Genießen Sie Ihr Frühstück an einem malerischen Ort im Busch.

Beste Reisezeit für den Amboseli Nationalpark: zwischen November bis Januar die besten Vogelbeobachtungen

Von November bis Januar ist die beste Zeit für die Vogelbeobachtung. In diesen Monaten sind auch Vögel anwesend, die während des paläarktischen Winters hierher ziehen. Amboseli ist ein beliebtes Ziel für Vogelbeobachter, und der Park beherbergt mehr als 400 Vogelarten, darunter seltenere Arten wie den Madagaskarreiher, den Kleinen Flamingo, den Kleinen Turmfalke und den Schuhschnabel. Während der Migrationssaison von Oktober bis Januar werden die Zahlen der lokalen Artendurch Zugvögel verstärkt.

Gut zu wissen:

Amboseli ist von vielen Maasai-Siedlungen umgeben. Viele der Lodges und Camps arbeiten eng mit den lokalen Maasai-Gemeinden zusammen und können mit lokalen Maasai-Führern wandern oder Maasai-Dörfer, Schulen und Gemeinden rund um den Park besuchen. Dies ist die perfekte Gelegenheit, die faszinierenden Maasai und ihre Kulturen zu erleben.

Nutzen Sie unser umfassendes Service Angebot  und profitieren Sie von Insidertipps. Gerne begleiten wir Sie bei der Planung Ihrer Aktivitäten im Amboseli.

Individuelle Anfrage