Wann ist die beste Reisezeit für die Tierbeobachtungen in Botswana?

Botswana ist eine der großen Safari-Destinationen Afrikas und Ihre Vielfältigkeit aus Savanne, Buschland und Sümpfe zieht Besucher aus aller Welt an. Tierbeobachtungen in Botswana ist ein einzigartiges und außergewöhnliches Erlebnis und steht oft ganz oben auf der Liste der Safari-Besucher, da Botswana kein Land des Massentourismus ist. Mit der höchsten Elefantenpopulation Afrikas und einem Vogelparadies bietet Botswana für jeden etwas! Entdecken Sie mit cookyourtrips die vielfältige und reichhaltige Natur und Tierwelt und erleben Sie in Botswana fantastische Tierbeobachtungen in einem der letzten Naturparadiese der Erde mit seiner unglaublichen Vielfalt an Wildpopulation.

Tierbeobachtungen in Botswana während der Regenzeit

Während der Regenzeit  zwischen November und März, wobei der Großteil der Niederschläge im Januar und Februar fällt, können Sie in der gnünen Landschaft am besten viele neugeborene Zebras und Impalas und die Vielfalt an Vogelarten beobachten. Die Zugvögel werden massenhaft von den Regenfällen angezogen. Tierbeobachtungen in Botswana während der Regenzeit sind schwieriger: Die Wildtiere sind jedoch  höheren Gräsern und dichtem Gebüsch schwerer zu erkennen und sie sind zerstreut, da die Regenfälle mehr Wasserquellen schaffen. Beachten Sie, dass einige Camps und Lodges  vorübergehend für einen Teil der Regenzeit schliessen und im Januar und Februar es tagelang regnen kann. Zu dieser Zeit gibt es nicht so viele Besucher und viele Unterkünfte bieten reduzierte Preise.

Tierbeobachtungen in Botswana während der Trockenzeit

Während der Trockenzeit, zwischen Mai und Oktober, regnet es sehr wenig oder gar nicht und die Luftfeuchtigkeit ist gering. Sie erleben trockene und sonnige Tage mit klarem blauen Himmel und kühle Nächte. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei 25°C . Beachten Sie, dass es auch morgens und abends kühl werden kann.  Daher sollten Sie bei den Pirschfahrten eine warme Jacke dabei haben. Tierbeobachtungen in Botswana während der Trockenzeit sind ausgezeichnet. Die Wildtiere sind leichter zu erkennen, da es weniger Vegetation gibt. Wenn das Wasser austrocknet und die Wildtiere in größeren Herden sich um permanente Flüsse und Wasserlöcher konzentrieren, sind die Tierbeobachtungen einfacher. Zudem gibt es weniger Moskitos.

Tierbeobachtungen im Okavango-Delta

Das weltbekannte Okavango Delta ist eines der größten Aushängeschilder Botswanas und die Tierbeobachtungen hier sind einfach fantastisch, denn das faszinierende, 15.000 km² umfassende Wassernetzwerk des Okavango Deltas bietet der Tierwelt alles, was sie zum Überleben braucht, und einige Arten haben sich speziell an das Leben im und um das Wasser angepasst. Kommen Sie mit der Natur hautnah in Berührung, gleiten sie geräuschlos im Mokoro durch die einmalige Wasserwelt des Okavango Deltas und erleben Sie unvergessliche Tierbeobachtungen im Netzwerk von papyrusgesäumten Kanälen, tiefen Becken, versteckten Wasserwegen, palmengesäumten Inseln und natürlichen Lagunen. Kleine, exklusive Camps garantieren ein authentisches Safarierlebnis während Ihrer Rundreise durch Botswana. Zwischen Juni und August beherbergt das  Okavango-Delta eine der größten Konzentrationen an Wildtieren in Afrika. Elefanten, Büffel und große Herden von Flachwild, gefolgt von Raubtieren, werden tagelang wandern, um diese reiche Oase zu erreichen. Juni bis August ist die beste Zeit für die Tierbeobachtungen im Mokoro.

Regenfälle zwischen November und April machen das Delta zu einem ausgezeichneten Ziel für Vogelbeobachtungen.

 

Entdecke Sie die Vielfalt Botswanas auf einer Rundreise mit cookyourtrips erleben Sie die fantastischen Tierbeobachtungen in Botswana und relaxen Sie in spektakulärer Natur und außergewöhnlichen Unterkünften. Wir bieten Ihnen persönliche Beratung, individuelle Reiseplanung  und  komfortable Rundreisen.

Individuelle Anfrage