Wann ist die beste Reisezeit für die Tierbeobachtungen in Botswana?

Botswana Rundreise Flusspferd trinkt Wasser am Ufer im Chobe Nationalpark

Botswana ist eine sehr saisonale Safari Destination

Botswana ist eine der großen Safari-Destinationen Afrikas und Ihre Vielfältigkeit aus Savanne, Buschland und Sümpfen zieht Besucher aus aller Welt an. Eine Safari in Botswana ist ein einzigartiges und außergewöhnliches Erlebnis und steht oft ganz oben auf der Liste der Safari-Besucher, da Botswana kein Land des Massentourismus ist. Mit der höchsten Elefantenpopulation Afrikas und einem Vogelparadies bietet Botswana für jeden etwas! Die Zyklen der Trocken- und Regenzeit haben einen großen Einfluss auf Ihre Tierbeobachtungen in Botswana. Informieren Sie sich über die Jahreszeiten bei unseren Botswana Expernen, bevor Sie Ihre Botswana-Safari buchen. Das Okavango-Delta ist am stärksten von der jährlichen Ebbe und Flut betroffen. In anderen Gebieten bestimmen lokale Niederschläge die Bedingungen für Ihre Tierbeobachtungen. Auch die Lage Ihrer Unterkunft beeinflusst Ihre Safari-Aktivitäten (Land- und/oder wasserbasierte Wildbeobachtungen)  in Botswana.  Entdecken Sie mit cookyourtrips die vielfältige und reichhaltige Natur und Tierwelt und erleben Sie in Botswana fantastische Tierbeobachtungen in einem der letzten Naturparadiese der Erde. Wir helfen Ihnen bei der Planung Ihrer Safari

Tierbeobachtungen in Botswana während der Regenzeit

Botswana Rundreise fünf ausgewachsene Elefanten und ein Elefantenbaby am Flussufer von Okavango Delta

Während der Regenzeit zwischen November und März, wobei der Großteil der Niederschläge im Januar und Februar fällt, können Sie in der gnünen Landschaft am besten viele neugeborene Zebras und Impalas und die Vielfalt an Vogelarten beobachten. Die Zugvögel werden massenhaft von den Regenfällen angezogen. Tierbeobachtungen in Botswana während der Regenzeit sind schwieriger: Die Wildtiere sind jedoch in den höheren Gräsern und dichtem Gebüsch schwerer zu erkennen und sie sind zerstreut, da die Regenfälle mehr Wasserquellen schaffen. Beachten Sie, dass einige Camps und Lodges  vorübergehend für einen Teil der Regenzeit schliessen und im Januar und Februar es tagelang regnen kann. Zu dieser Zeit gibt es nicht so viele Besucher und viele Unterkünfte bieten reduzierte Preise.

Tierbeobachtungen in Botswana während der Trockenzeit

Botswana Rundreise Zwei Antilopen im trockenen Gras im Khwai Konzessionsgebiet
Khwai Konzessionsgebiet

Während der Trockenzeit, zwischen Mai und Oktober, regnet es sehr wenig oder gar nicht und die Luftfeuchtigkeit ist gering. Sie erleben trockene und sonnige Tage mit klarem blauen Himmel sowie kühle Nächte. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei 25°C . Beachten Sie, dass es auch morgens und abends kühl werden kann.  Daher sollten Sie bei den Pirschfahrten eine warme Jacke dabei haben. Tierbeobachtungen in Botswana während der Trockenzeit sind ausgezeichnet. Die Wildtiere sind leichter zu erkennen, da es weniger Vegetation gibt. Wenn das Wasser austrocknet und die Wildtiere in größeren Herden sich um permanente Flüsse und Wasserlöcher konzentrieren, sind die Tiersichtungen einfacher. Zudem gibt es weniger Moskitos. Wenn sie während der Trockenzeit Ihre Safari in Botswana planen, dann unternehmen Sie die Tierbeobachtungen am Boteti-Fluss, dem Savute-Kanal, den Flüssen Kwando und Linyanti und natürlich dem Chobe-Fluss.

Wann ist die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen im Okavango-Delta?

Botswana Rundreise Zwei Flusspferde im Fluss in der Okavango Delta im Moremi
Okavango Delta

Überschwemmungsgebiete, Lagunen und eine Vielzahl von Wasserstraßen und Inselgewirr des Okavango-Deltas bieten Ihnen unbewohnte Wildnis, die mit dem Boot, Mokoro, zu Fuß und im traditionellen 4×4 erkundet werden kann. Das weltbekannte Okavango Delta ist eines der größten Aushängeschilder Botswanas und die Tierbeobachtungen hier sind einfach fantastisch, denn das faszinierende, 15.000 km² umfassende Wassernetzwerk des Okavango Deltas bietet der Tierwelt alles, was sie zum Überleben braucht, und einige Arten haben sich speziell an das Leben im und um das Wasser angepasst. Kommen Sie mit der Natur hautnah in Berührung, gleiten sie geräuschlos im Mokoro durch die einmalige Wasserwelt des Okavango Deltas und erleben Sie unvergessliche Safaris im Netzwerk von papyrusgesäumten Kanälen, tiefen Becken, versteckten Wasserwegen, palmengesäumten Inseln und natürlichen Lagunen. Kleine, exklusive Camps garantieren ein authentisches Safarierlebnis.

Zwischen Juni und August beherbergt das  Okavango-Delta eine der größten Konzentrationen an Wildtieren in Afrika. Elefanten, Büffel und große Herden von Flachwild, gefolgt von Raubtieren, werden tagelang wandern, um diese reiche Oase zu erreichen. Juni bis August ist die beste Zeit für die Tierbeobachtungen im Mokoro.

Regenfälle zwischen November und April machen das Delta zu einem ausgezeichneten Ziel für Vogelbeobachtungen.

Wann ist die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen im Chobe Nationalpark?

Beginnen Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer und unternehmen Sie spannende Tierbeobachtungen mit 4×4 Fahrzeug oder auf einer Bootssafari im Chobe Nationalpark, dem ältesten Nationalpark des Landes und bietet eine große Belohnung für Ausflüge mit 4×4 oder Bootssafaris.  Zwischen Dezember und März kommen die Vogelbeobachter hier auf Ihre Kosten. Bitte beachten Sie, dass es am Nachmittag oft regnet. Die beste Zeit, um eine Safari im Chobe Nationalpark zu unternehmen, ist zwischen April und Mai. Auch die „Hochsaison“ von Juni bis August bietet Ihnen optimale Bedingungen für Ihre Safari-Aktivitäten. Im September und Oktober trocknet die Landschaft weiter aus. Für die Beobachtung von Großwild sind die Bedingungen ideal. Der November im Chobe ist schwer vorherzusagen. Dieser Monat wird als der Wendepunkt im Klima des Chobe bezeichnet, wo einige Tage warm sein können, während andere regnerisch sind. Für Vogelbeobachter ist dies eine gute Zeit für einen Besuch, denn lokale und Zugvögel strömen in den Fluss.

Wann ist die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen in der Kalahari?

In den Wüstengebieten wie der Central Kalahari, abseits der ausgetretenen Pfade, erwarten Sie adrenalingeladene Pirschfahrten. Die Entscheidung über die beste Zeit für einen Besuch der Kalahari-Region hängt davon ab, welche Art von Safari-Erlebnis Sie suchen, da die Tiere fast das ganze Jahr über gesichtet werden können. Große Herden erleben Sie in der die Trockenzeit. Die Zentralkalahari ist gekennzeichnet durch weite Ebenen, Salinen und alte Flussbetten, die trocken bleiben, bis die Regenfälle fallen und das Wasser ankündigen. Während der Regenzeit sprießen die süßen Gräser und ziehen massive Herden von Gemsbock, Springbock und Fleischfressern wie Löwe, Gepard und brauner Hyäne an. Hier gibt es kein ständiges Wasser und in der Trockenzeit tauchen grausame Trugbilder im Dunst auf, die nach Regen schreien.

Wann ist die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen am Kwando River und Linynti Marshes

Kwando River und Linyanti Marshes sind eine erstaunliche Verbindung von Fluss und Feuchtgebiet und versprechen optimale Verhältnisse für Ihre Tierbeobachtungen. In diesem Bereich beginnt der geheimnisvolle Savute Channel seine Reise vom Fluss weg in Richtung Savute. Das Selinda Spillway auch in der Gegend verbindet den Okavango mit dem Linyanti, wenn mäßige Regenfälle fallen. Ansonsten ist es ein trockener Kanal und die Region selbst trägt ein beeindruckendes Ökosystem aus Flora und Fauna. Löwe, Elefant, Giraffe, Flusspferd und verschiedene Antilopenarten können in den Wäldern beobachtet werden. Große Elefantenkonzentrationen und Tausende von Zebras verbringen die trockenen Wintermonate von Mai/Juni bis November/Dezember am Kwando und Linynti, ziehen dann allmählich nach Süden zu den Savuti. Das private Linyanti Reservat befindet sich in einer ruhigen Ecke Botswanas.

Wann ist die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen an den Makgadikgadi Salt Pan?

Die Zeit nach den Sommerregenfällen, zwischen Januar und April, ist die beste Zeit, um die Makgadikgadi Pans tief im Herzen des nordöstlichen Botswana zu besuchen. In der Trockenzeit trocknen die Pfannen vollständig aus und hinterlassen eine eindringliche, öde Landschaft aus starkem, rissigen Schlamm, der von nur wenigen Arten bewohnt wird.

Wann ist die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen für das Moremi-Wildreservat?

Die Tierbeobachtungen sin im Moremi das ganze Jahr über beeindruckend, aber in den Trockenmonaten (Juli – Oktober) sind sie am spannendsten, wenn saisonale Pfannen austrocknen und sich die Tierwelt auf das permanente Wasser konzentriert.

Tierbeobachtungen in Botswana Monat für Monat

Um Ihnen bei der Beantwortung der Frage „Wann ist die beste Reisezeit für die Tierbeobachtungen in Botswana?“ zu helfen, haben wir eine Übersicht Monat für Monat über die beste Reisezeit in Botswana erstellt.

Tierbeobachtungen im Januar

Botswana Rundreise Mutter und Kind Gnus in der Makgadikgadi Salt Pan
Makgadikgadi Salt Pan

Klima im Januar: Tageshöchsttemperatur 32 Grad Celsius, Nacht Mindesttemperatur 19 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 109 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 8 Stunden.

In den beiden Monaten – Januar und Februar – erleben Sie während Ihrer Safari den Höhepunkt der Regenzeit in Botswana. Der Januar ist  eine der ungünstigsten Zeiten für Tierbeobachtungen. Die Temperaturen sind jedoch kühler als im Oktober – Dezember. In den nordöstlicheren Teilen des Chobe-Nationalparks sind starke Niederschläge und südwestliche Parks wie Kgalagadi erhalten im Durchschnitt deutlich weniger Niederschläge. Gemsbok sind das Wahrzeichen des Kgalagadi Transfrontier Park und werden oft in größeren Gruppen während der Regenzeit gesichtet. Sie sind gezwungen, nach frischer Vegetation zu suchen und werden zu Nomaden, was bedeutet, dass Sie sie regelmäßig während der Pirschfahrten hier sehen werden. Wenn Sie begeisterter Vogelliebhaber sind, könnte die Regenzeit die beste Zeit für Sie sein.

Tierbeobachtungen im Februar

Botswana Rundreise Ein Zebra in der einsamen endlosen Landschaft der Makgadikgadi Salt Pan
Makgadikgadi Salt Pan

Klima im Februar: Tageshöchsttemperatur 32 Grad Celsius, Nacht Mindesttemperatur 19 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 97 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 7,5 Stunden.

Der Februar setzt die Regenzeit mit starken und manchmal langen Schauern fort, so dass Februar eine ungünstigere Zeit ist, eine Safari in Botswana zu unternehmen. Im Februar regnet es oft den ganzen Tag lang, was im Gegensatz zu anderen Monaten in Botswana nicht der Fall ist.  Einer der Hauptgründe für Ihre Safari in Botswana im Februar ist die Zebramigration. Hier kommen Hunderte von Zebras vom Boteti Fluss (südlich des Okavango Deltas) in die Makgadikgadi und Nxai Pans. Die Pfannen werden in der Regenzeit von trockenen in flache Bäche verwandelt und die großen Raubtiere folgen ihrer Beute bis zur Kalahari. Sie können auch im März die Zebras an den Pfannen beobachten.

Tierbeobachtungen im März

ein männlicher Löwe unterwegs in der Kalahari
Kalahari

Klima im März: Tageshöchsttemperatur 31 Grad Celsius, Nacht Mindesttemperatur 17 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 89 Millimeter und Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 8,5 Stunden.

Der Sommer geht im März stetig zu Ende, die Temperaturen kühlen ab und es regnet weniger. Etwas Feuchtigkeit und Hitze bleiben jedoch erhalten und dies ist der Höhepunkt für Moskitos in Botswana. Wir empfehlen, möglichst leichte und lange Kleidung zu tragen. Moskitos sind in feuchten Gebieten, insbesondere an den Seen und Flüssen häufiger anzutreffen. Informieren Sie sich über die Gegend, wenn Sie Ihre im März nach Botswana reisen wollen. Wenn Sie mit Kindern reisen möchten, würden wir Ihnen auf Grund des Malariarisikos empfehlen, eine andere Jahreszeit für Ihre Safari in Betracht zu ziehen. Große Gruppen von Zebras werden nach ihrer Wanderung aus dem Boteti-Fluss im März in der Kalahari bleiben. Das bedeutet auch, dass Sie höhere Chancen haben, die Raubtiere, die den Zebras immer hinterher sind, zu beobachten als zu anderen Jahreszeiten. Wenn Sie Ihre Botswana Safari mit einem Ausflug zu den Victoriafällen in Simbabwe oder Sambia kombinieren möchten, kann der März ein wenig unberechenbar sein. Der Wasserstand ist aufgrund der letzten Regenzeit sehr hoch, wenn es weiter regnet, wird es zu viel Nebel und Wolken geben, um eine gute Sicht auf die Fälle zu bekommen.

Tierbeobachtungen im April

Botswana Rundreise Zwei Zebras trinken Wasser am Flussufer im Khama Rhino Sanctuary
Khama Rhino Sanctuary

Klima im April: Tageshöchsttemperatur 31 Grad Celsius, Nacht minimale Temperatur 1 7 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 28 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 9,5 Stunden.

Das Wetter und die Tiersichtungen verbessern sich ab April. Alle Lodges und Camps machen wieder auf. Der April ist eine Zwischensaison zwischen Sommer und Winter, in der sich der Übergang zwischen den heißen und regnerischen Tagen des Sommers und den angenehmeren Tagen der Wintersaison vollzieht. Der April ist im Allgemeinen trocken und zeichnet sich durch kühlere Tage und wärmere Abende aus. Der April ist eine glückliche Mitte zwischen den beiden Hauptsaisons und führt zu einer Zunahme der Reisenden. Das Klima zwischen Tag und Nacht kann sehr unterschiedlich sein, deshalb sollten Sie sich mit einer Reihe von mehrschichtiger Kleidung vorbereiten, insbesondere für Pirschfahrten am frühen Morgen und in der Nacht.

Tierbeobachtungen im Mai

Botswana Rundreise Elefant spaziert im Wasser in der grünen Okavango Delta
Okavango Delta

Klima im Mai: Tageshöchsttemperatur 28 Grad Celsius, Nachttemperatur mindestens 9 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 5 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 10 Stunden.

Während des ganzen Monats Mai gibt es fast keine Niederschläge. Da die Wasserlöcher austrocknen, können Sie die Tiere an den permanenten Wasserquellen beobachten. Mai ist ein idealer Zeitpunkt, um den Chobe River oder das Okavango-Delta zu besuchen. Ebenso ist Kwara Concession ein perfekter Ort, um nach Wildhunden, die dafür bekannt sind, in großen Rudeln zu jagen, Ausschau zu halten.Die Temperaturen reichen von 10°C am Morgen bis zu angenehmen 28°C am Nachmittag. Im Okavango-Delta könne es etwas kühler sein, da die Wasservorräte reichlich vorhanden sind und die Temperaturen sinken. Makgadikgadi-Pfannen und die Central-Kalahari-Region sind in der Regel während der Regenzeit schwer zugänglich. Wenn Sie Ihre Botswana Safari mit einem Ausflug zu den Victoriafällen in Sambia oder Simbabwe kombinieren möchten, ist der Mai die beste Zeit für einen Besuch, da die hohen Wasserstände das Donnern der Fälle viel beeindruckender machen.

Tierbeobachtungen im Juni

Botswana Rundreise Elefant trinkt Wasser im Savute Reserve
Savute

Klima im Juni: Tageshöchsttemperatur 25 Grad Celsius, Nachttemperatur mindestens 6 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 1 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 10 Stunden.

Da die Temperaturen im Winter weiter sinken, kann die Luftfeuchtigkeit im ganzen Land und auch im Laufe des Monats stark schwanken, so dass es schwierig ist, das Wetter vorherzusagen. In der Regel ist es sonnig und warm. Das es morgens und abend kühl ist, denken Sie daran, warme Kleidung für Ihre Pirschfahrten mitzunehmen. Am frühen Nachmittag werden die Temperaturen noch bei etwa 25°C liegen. Die Zahl der Touristen steigt mit Beginn der Hochsaison. Elefanten beginnen sich in der Chobe Region und in Savuti zu versammeln. Im Juni beginnt die beste Saison für geführte Wanderungen in privaten Konzessionen, insbesondere in der Region Linyanti. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, in mobilen Camps zu bleiben und direkt ins Geschehen einzusteigen. Wenn Sie gerne wandern, ist die Kombination Ihrer Botswana-Safari mit einem Ausflug in den South Luangwa Nationalpark in Sambia, der Heimat der Wander-Safari, eine ausgezeichnete Option für eine Safari im Juni.

Tierbeobachtungen im Juli

Botswana Rundreise Zebra steht einsam in der Landschaft beim Sonnenuntergang im Khwai Konzessionsgebiet
Khwai Konzessionsgebiet

Klima im Juli: Tageshöchsttemperatur 25 Grad Celsius, Nachttemperatur mindestens 6 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 0 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 10 Stunden.

Der Juli ist ein Spitzenmonat, um nach eine Safari in Botswana zu unternehmen. Es ist eine ideale Zeit für die Wildbeobachtung. Dieser Monat erhält statistisch weniger als 10% der jährlichen Niederschläge in Botswana. Für diejenigen, die eher ein trockenes als ein besonders warmes Klima suchen, ist Juli für eine Safari in Botswana perfekt.  Aufgrund der geringen Niederschlagsmenge trocknen die Bewässerungslöcher weiter. Aufgrund der geringen Niederschlagsmenge gibt es im Juli kaum Moskitos, was eine Sache weniger zu berücksichtigen. Der Juli ist eine gute Zeit, um eine Mokoro-Safari zu unternehmen. Botswana ist bekannt für seine Mokoro-Fahrten und die Camps im Okavango-Delta bieten landschaftliche Ausblicke und großartige Tier- und Vogelbeobachtungen.

Tierbeobachtungen im August

Botswana Rundreise Reisende machen Bilder von den Elefanten im Wasser bei einer Flusssafari im Chobe Nationalpark

Klima im August: Tageshöchsttemperatur 28 Grad Celsius, Nachttemperatur mindestens 8 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 0 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 10,5 Stunden.

Die Camps in Botswana beiten das ganze Jahr über sehr unterschiedliche Safari-Erlebnisse. Deshalb ist es wichtig zu entscheiden, an welchen Aktivitäten Sie teilnehmen möchten, welche Camps für Sie am besten geeignet sind.

Tierbeobachtungen im September

Botswana Rundreise Frau im Mokoro in der Okavango Delta

Klima im September: Tageshöchsttemperatur 33 Grad Celsius, Nachttemperatur mindestens 13 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 1 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 10,5 Stunden.

Es kann im September gelegentlich Gewitter geben, aber in der Regel erleben Sie Sonnenschein. Die Temperaturen im September beginnen wieder zu steigen. Der September ist einer der letzten Monate, in denen Mokoro-Fahrten und Wander-Safaris in Botswana unternommen werden können. Mokoro-Fahrten geben Ihnen eine andere Perspektive der Tierwelt.

Tierbeobachtungen im Oktober

Botswana Rundreise Zwei Wildschweine am Wasserloch im Khama Rhino Sanctuary

Klima im Oktober: Tageshöchsttemperatur 35 Grad Celsius, Nachttemperatur mindestens 18 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 13 Millimeter, Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 9,5 Stunden.

Im Oktober beginnt die Übergangszeit mit besonders hohen Temperaturen. Diese Temperaturen liegen in der Regel bei ca. 34°C, kann aber bis auf 44°C steigen. Die Luftfeuchtigkeit variiert stark im Winter, ist aber normalerweise während des gesamten Oktobers auf einem angenehmen Niveau. Im Oktober sind die Tiersichtungen einfach.

Tierbeobachtungen im November

Botwana Rundreise zwei Löwen liegen im grünen Gras im Moremi Wildlife Reserve

Klima im November: Tageshöchsttemperatur 34 Grad Celsius, Nacht Mindesttemperatur 19 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 48 Millimeter und Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 9 Stunden.

Im November beginnt in Botswana die Sommersaison. Großkatzen sind vor allem am frühen Morgen und an kühlen Abenden aktiv. Halten Sie Ausschau nach Leoparden, die sich im November in den Bäumen aufhalten, da sie versuchen werden, die dringend benötigte Erholung von der Sommerhitze zu bekommen. Unser Lieblingsplatz für Leoparden in Botswana ist Chief’s Island im Moremi Game Reserve. Im November fallen die Preise für die Camps und Lodges deutlich.

Tierbeobachtungen im Dezember

Botswana Rundreise bunter fliegender Vogel im Khwai Konzessionsgebiet
Khwai Konzessionsgebiet

Klima im Dezember: Tageshöchsttemperatur 33 Grad Celsius, Nacht Mindesttemperatur 19 Grad Celsius, Durchschnittliche Niederschlagsmenge 71 Millimeter und Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden 7 Stunden.

Dezember ist eine gute Zeit, um Löwen, Leoparden und Geparden zu beobachten, besonders in der Kalahari. Die Preise für die Lodges und Camps beginnen zu sinken. Einige Unterkünfte werden für ein Paar Monate geschlossen. Bitte fragen Sie uns nach der Verfügbarkeit. Dezember ist eine gute Zeit für Botaniker und Vogelbeobachter. Viele Bäume und Blumen werden in voller Blüte stehen, so dass die Landschaften üppig und grün sind. Im Dezember können Sie auch Zugvögel beobachten.

Tierbeobachtungen in Botswana mit cookyourtrips.com

Begegnen Sie während Ihrer Safari in Botswna durch eine beeindruckende Vielfalt an epischen Landschaften: Von einsamen Wüsten bis hin zu üppigen Wasserstraßen und von weiten offenen Ebenen und Pfannen bis hin zu dichten Wäldern. Magischen Landschaften der Tuli, der Felskunst in Tsodilo, der Weite der Kalahari und der Ruhe der Makgadikgadi mit ihren faszinierenden San-Völkern gehört sind nur einige der Zutaten Ihrer Reise durch Botswana. Ein Großteil des Buschs besteht aus privaten Konzessionen, und es gibt strenge Beschränkungen für die Anzahl der Gäste in jeder Konzession.Es gibt nur wenige Safari-Destinationen in Afrika, die mit einer Botswana-Safari konkurrieren. Jedes Wildnisgebiet ist einzigartig – und die angebotenen Safari-Aktivitäten sind so vielfältig wie die Tierwelt. Beobachten Sie die Tierwelt aus einem Einbaum-Kanu, zu Fuß, mit dem Hubschrauber oder dem traditionellen 4×4-Safarifahrzeug. Entdecke Sie die Vielfalt Botswanas auf einer Rundreise mit cookyourtrips und erleben Sie fantastische Tierbeobachtungen in Botswana und relaxen Sie in spektakulärer Natur und außergewöhnlichen Unterkünften. Wir bieten Ihnen persönliche Beratung, individuelle Reiseplanung  und  komfortable Rundreisen. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: Botswana Safari.

Individuelle Anfrage