Die besten Orte, um die „Big Five“ zu sehen

Die besten Orte, um die „Big Five“ zu sehen

Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Kapbüffel – die Big Five gehören zu den begehrtesten Tieren auf einer afrikanischen Safari. Es gibt nur wenige Gebiete in Afrika, in denen Sie die Möglichkeit haben, alle fünf Tiere auf einer Reise zu sehen, und jede bietet ein anderes Safari-Erlebnis.

Elefanten

Der Chobe Nationalpark in Botswana hat eine große Anzahl von Elefanten (bis zu 70.000) und einige der größten afrikanischen Elefanten. Echte Wildnis, unberührtes Land und ein unvergleichliches Urlaubserlebnis wartet auf Sie, wenn Sie sich für eine Botswana Safari entscheiden.

Leoparden

Das Sabi Sand Game Reserve, neben dem Kruger Nationalpark in Südafrika, hat mehr afrikanische Leoparden als irgendwo auf der Welt. Freuen Sie sich das ultimative Big Five-Erlebnis und erstklassige Leoparden-Sichtungen während Ihrer Südafrika Safari.

Löwen

Die kenianische Masai Mara hat mehr als 3500 Löwen, darunter einige, die durch die Big Cat Diary-Serie der BBC berühmt geworden sind und die Sie auf Ihrer Kenia Safari beobachten können.

Nashörner

Der Etosha Nationalpark im Norden von Namibia und der Ol Pejeta Conservancy in Kenia auf dem Laikipia Plateau sind gute Orte, um Nashörner Afrikas zu sehen. Die beleuchteten Wasserlöcher im Etosha  bieten Ihnen eine seltene Gelegenheit für die nächtlichen Wildbeobachtungen während Ihrer Namibia Safari.  Ol Pejeta gilt als das größte Schutzgebiet für Spitzmaulnashörner in Ostafrika.

Büffel

Die Reservate Serengeti und Masai Mara in Tansania und Kenia sind die ultimativen Destinationen während der Großen Migration (etwa Juni-Oktober), um Herden von bis zu 1000 Büffeln hautnah zu erleben. Unternehmen Sie eine Tansania Safari zur endlosen goldenen Serengeti, die 1981 zum Welterbe erklärt wurde.

Individuelle Anfrage