Kolumbien: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Kolumbien: Ein Mix aus Abenteuer und Entspannung

Kolumbien ist ein Mix aus südamerikanischen Traditionen und karibischem Flair, aus alt und neu, aus Abenteuer und Entspannung. Bezaubernde Kolonialorte und pro-kolumbianische Ruinenstätten wechseln sich mit modernen, vibrierenden Städten ab, in welchen Sie von Fusionsküche über ein pulsierendes Nachtleben alles finden, was Sie von einer modernen Stadt erwarten würden. Lassen Sie sich an der Karibikküste von weißen Sandstränden bezaubern, tauchen Sie ins Landesinnere ein, besteigen Sie massive Gebirgszüge  und durchforsten Sie tropische Regenwälder. Mitten in den Anden finden Sie das Zentrum des Abenteuersports, wo Sie von Rafting über Mountain Biking bis hin zu Paragliding und Canopying nichts unversucht lassen sollten.

Reisetipps Kolumbien: 1. Bogotá

Reisetipps Kolumbien: Bogotá
Reisetipps Kolumbien: Bogotá

Entdecken Sie die Hauptstadt Kolumbiens mit ihren bunten kleinen Kolonialhäusern mit Ziegeldächern, grauen Wolkenkratzern aus Glas und Beton, Geschäftsleuten mit Anzug und Aktentaschen und barfüßigen Mandarinenverkäufer:  Genießen Sie den einzigartigen Blick vom Hausberg Montserrate über die ganze Stadt! Bogotá ist die pulsierende Hauptstadt Kolumbiens und das Wirtschafts-, Handels- und Kulturzentrum des Landes. Die Metropole liegt 2.640m über dem Meeresspiegel in privilegierter Lage inmitten des Landes in einer fruchtbaren Hochebene der Anden. Während die fast 8-Millionen-Metropole noch vor wenigen Jahren als gefährlich und schmucklos galt, zieht sie heute durch ihre facettenreiche Kultur- und Kunstszene immer mehr Touristen aus aller Welt an. Mit ihren viel Parks, Bibliotheken und Verkehrsverbindungen besitzt Bogotá eine der besten sozialen und städtischen Infrastrukturen Südamerikas. Eine Stadt zum Bleiben, Leben und Sein. Bogotá hat seinen Besuchern einiges zu bieten. In den zahlreichen Theater der Hauptstadt finden häufig Ballett- und Opernaufführungen sowie Musikdarbietungen statt. Außerdem gibt es in Bogotá mehr als 53 Museen und Galerien. Das wohl bekannteste Museum der Hauptstadt ist das 1938 eröffnete Goldmuseum ” Museo de Oro”, welches bei einem Besuch der Stadt auf keinen Fall fehlen darf. Interessant ist auch das Museum von Botero, welches eine Vielzahl von Werken Boteros aber auch anderer berühmter Künstler wie z.B. Picasso, Monet usw. beherbergt. Die historische Altstadt “La Candelaria” ist ein weiteres Highlight der Stadt, welches Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Hier befinden sich wunderschöne Kolonialbauten und zahlreiche Regierungsgebäude, die man bei einem Stadtrundgang besichtigen kann.

Reisetipps Kolumbien: 2. Cano Cristales

Reisetipps Kolumbien: Cano Cristales
Reisetipps Kolumbien: Cano Cristales

Die Cano Cristales befinden sich im unberührten Nationalpark Sierra de la Macarena im Bundesstaat Meta. Dieses einzigartige Reiseziel erreicht man von Bogota aus per Kleinflugzeug und anschließendem Landtransfer. Während spannenden Ausflügen mit dem Boot und Wanderungen durch das Naturschutzgebiet entdecken Sie die wilde Flora und Fauna dieser Gegend. In den Monaten Juli bis November ereignet sich dort ein Naturwunder, welches Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Die Wasserpflanzen des Caño Cristales verändern in dieser Zeit Ihre Farbe und sorgen für ein beeindruckendes Schauspiel der besonderen Art. Je nach Sonneneinstrahlung erscheint der Fluss in anderen, schillernden Farben. Auch zwischen November und Juni, wenn der Fluss nicht über seine beeindruckende Verfärbung verfügt, hat der Nationalpark einiges zu bieten. Gigantische Felswände, erfrischende Wasserfälle, exotische Blumen- und Pflanzenarten sowie eine facettenreiche Fauna – der ideale Ort für Naturliebhaber und Aktivurlauber!

Reisetipps Kolumbien: 3. Llanos

Reisetipps Kolumbien: Llanos
Reisetipps Kolumbien: Llanos

Entdecken Sie die Llanos, ein Paradies für Naturliebhaber, Tierbeobachter und Fotografen. Besuchen Sie die verschiedenen Nationalparks, die etwa 350 verschiedene Vogelarten sowie ein breites Spektrum an Tieren wie Wasserschweine, Kaimane, Ameisenbären,Tapire, Ozelote, Schildkröten und Leguane beherbergen . Mit etwas Glück sehen Sie auch Jaguare. Nehmen Sie an den zahlreichen Aktivitäten teil, die hier angeboten werde: wie Ausflüge per Boot, mit dem Jeep, Reittouren und Wanderungen durch das Naturreservat können unternommen werden. Im Vordergrund stehen Exkursionen, um die Tier- und Pflanzenwelt dieser Region zu erkunden und Vögel zu beobachten. Das tropische Klima, spektakuläre Sonnenuntergänge und das regionaltypische, leckere Essen runden einen gelungenen Aufenthalt ab.
Die beste Zeit für die Llanos ist die Trockenzeit zwischen November und Juni, da hier am meisten Tiere beobachtet werden können, die sich an den verbleibenden Wasserstellen versammeln.

Reisetipps Kolumbien: 4. Villa de Leyva

Reisetipps Kolumbien: Villa de Leyva
Reisetipps Kolumbien: Villa de Leyva

Villa de Leyva – ein wunderschönes Kolonialstädtchen etwa 4 Stunden nördlich von der Hauptstadt Bogotá. Das restaurierte Dorf liegt auf ca. 2.100m Höhe und wurde in der Zeit der spanischen Eroberung gegründet. Das jahrhundertealte Kopfsteinpflaster, die kleinen Ziegeldachhäuschen sowie der große Hauptplatz mit seinen beschaulichen Kirchen versetzen die Besucher zurück in die einstige Zeit. Einige Häuser wurden zu Museen umgewandelt und können besucht werden. Zu Kolonialzeiten war Villa de Leyva die Sommerresidenz der Vizekönige und Kolonialherren von Spanien. Heute noch gilt das pittoreske Dorf sowohl bei ausländischen Touristen als auch bei Einheimischen als beliebtes Ausflugsziel. Unweit von Villa de Leyva entfernt befindet sich die beeindruckende Salzkathedrale von Zipaquirá, welche von Bogotá aus oder auf dem Weg nach Villa de Leyva besichtigt werden kann.

Reisetipps Kolumbien: 5. San Agustín

Reisetipps Kolumbien: San Agustín
Reisetipps Kolumbien: San Agustín

San Agustín ist ein kleines Dorf inmitten der grünen Hügel und liegt in der Nähe der Anden. Bekannt geworden ist es durch zahlreiche, mit einfachsten Werkzeugen hergestellte Felsskulpturen und mystische Figuren, diese wurden in der Zeit von 100 bis 1200 nach Christus an diesem Ort zusammengetragen. Über ihre Ursprünge ist nicht viel bekannt. Die imposantesten Statuen befinden sich im archäologischen Park von San Agustín, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Die steinernen Skulpturen sowie die mysteriösen Gräber gehören seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe und machen San Agustín zu einem einzigartigen Reiseziel. Das milde Klima der Region und die Abgeschiedenheit bieten einen wunderbaren Kontrast zu den Großstädten des Landes. Die Gegend kann sehr gut zu Fuß oder bei einem Ausritt mit dem Pferd erkundet werden. Eine Jeeptour zu den verschiedenen Wasserfällen in der Umgebung von San Agustín sowie zum Rio Magdalena ist ebenfalls lohnenswert.

Reisetipps Kolumbien: 6. Cartagena

Reisetipps Kolumbien: Cartagena
Reisetipps Kolumbien: Cartagena

Entdecken Sie die Perle der Karibik – Cartagena de Indias! Mit Recht wird Sie eine der schönsten Städte Lateinamerikas genannt. Sie werden begeistert sein von den kolonialen Schätzen und dem karibischen Flair der Stadt, die zum Weltkulturerbe gehört. Cartagena hat drei Stadtteile, die unterschiedlicher nicht sein können: die restaurierte Altstadt San Pedro mit der Kathedrale, den vielen kleinen verwinkelten Gässchen mit Kopfsteinpflaster, über das heute nur noch Kutschen mit Touristen holpern, und die zumUNESCO-Weltkulturerbe gehört,  und Palästen im Mudéjar-Stil, die heute meist die besten Hotels der Stadt oder erstklassige Restaurants beherbergen; das Geschäftsviertel San Diego, in dem die Mittelklasse zu Hause ist; und das Szeneviertel Gethsemaní, in dem sich die meisten Hostels und Diskotheken angesiedelt haben. Cartagena wurde 1533 von dem Spanier Pedro de Heredia gegründet. Lange Zeit war Cartagena Umschlagplatz von Gütern aber auch Sklaven. Erst im Jahre 1822 wurde Cartagena unabhängig. Besuchen Sie das Kloster la Popa auf dem höchsten Berg der Stadt und genießen einen wunderschönen Rundblick über die Stadt, die Bucht und das karibische Meer. Auf dem Weg in das historische Stadtzentrum halten Sie zu einem Fotostopp an der Festung San Felipe de Barajas. Diese gewaltige Festung beherrscht das Bild der Stadt.

Reisetipps Kolumbien: 7. Halbinsel La Guajira

Urlaub Südamerika Halbinsel La Guajira, Reisetipps Kolumbien: Halbinsel La Guajira
Reisetipps Kolumbien: 7. Halbinsel La Guajira

Die Halbinsel La Guajira ist der nördlichste Punkt auf dem Festland Südamerikas und Heimat der Wayu-Indianer. Dieses stolze Volk legt sehr viel Wert auf Traditionen und hat sich bis heute viele Bräuche bewahrt. Die Wayus leben in typischen Behausungen (Rancherias) in kleinen Dörfchen auf dem Land und sind bekannt für ihr Kunsthandwerk. Die Halbinsel verfügt über praktisch keine Infrastruktur, was den fortschrittlichen Tourismus fernhält und ein authentisches Reiseerlebnis der besonderen Art ermöglicht. Besuche Sie die Dünen von Taroa, wandern Sie zum Gipfel der riesigen Sandhügel und genissen Sie eine atemberaubenden Blick auf die Karibikküste. Machen Sie einen Ausflug zu Cabo de la Vela und bestaunen Sie den traumhaften Karibikstrand, welcher von trockener Wüste ins Meer übergeht. Wer das Abenteuer liebt, sollte eine aufregende Tour in die unberührten Landschaften der Alta Guajira unternehmen. Diese Gegend kann lediglich per Jeep erkundet werden und man sollte sich von einem Guide führen lassen. Ein unvergessliches Erlebnis! Das angrenzende Gebirge beherbergt viele verschiedene Tierarten und weist eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen auf. Der ideale Ort für Naturliebhaber und diejenigen, die das authentische Kolumbien erleben möchten. La Guajira gilt aber auch als Tauch- und Schnorchelparadies und ist aufgrund der idyllischen Strände auch der ideale Ort für einen Badeaufenthalt.

Reisetipps Kolumbien: 8. Pazifikküste

Reisetipps Kolumbien: Pazifikküste
Reisetipps Kolumbien: Pazifikküste

Die Pazifikküste Kolumbiens besticht durch ihre abgelegenen Dschungellodges, weitläufigen, einsamen Strände und unberührten Landschaften. Dieses Gebiet zieht sich ca. 1.300 km entlang der Küste des Landes und hat seinen Besuchern einiges zu bieten. Vor allem Naturliebhaber und Aktivurlauber kommen hier voll auf Ihre Kosten. Die abwechslungsreiche Flora und Fauna, der dichte Regenwald, Mangrovensümpfe, wilde Vegetation sowie traumhafte Strände laden zum Wandern, Schnorcheln und Tauchen sowie zum Angeln und Surfen ein. Außerdem können zahlreiche Ausflüge, z.B. zu versteckten Wasserfällen unternommen werden oder man kann nach einer Rundreise einfach die Seele baumeln lassen und entspannen. Ein absolutes Highlight ist mit Sicherheit die Wal- und Delfinbeobachtung. Von Juni bis Oktober schwimmen die gigantischen Buckelwale zur Paarung ganz nah an die Küste. Ein unvergessliches Erlebnis!

Reisetipps Kolumbien: 9. San Gil

Reisetipps Kolumbien: San Gil
Reisetipps Kolumbien: San Gil

San Gil ist die Hauptstadt des Outdoorsports in Kolumbien. Unvergessliche Erlebnisse wie Wildwasserrafting auf dem Río Fonce, Trekking in unberührter Natur und eine Höhlenbesichtigung erwarten Sie! Besichtigen Sie den Wasserfall “von innen” und seilen sich hinter den Wassermassen herab. Das Herabseilen von diesen großen, natürlichen Wasserfällen ist eine einzigartige Erfahrung. Wenn es einen Sport gibt, bei dem Teamwork notwendig ist, dann ist es das Rafting. Das ganze Team schaut in die gleiche Richtung und arbeitet zusammen. Einen reißenden Fluss mit dem Boot abzufahren, ist eine tolle Erfahrung. Vorbei an unberührten Landschaften mit toller Flora und Fauna wird der Fonce-Fluss auf einer Länge von über 20 km befahren. Im stillen Wasser besteht immer wieder die Möglichkeit, ein kühlendes Bad zu nehmen. Auf der Strecke werden verschiedene Schwierigkeitsgrade überwunden und die Dauer beträgt ca. 4 Stunden.

Reisetipps Kolumbien: 10. Tayrona Nationalpark

Reisetipps Kolumbien: Tayrona Nationalpark
Reisetipps Kolumbien: Tayrona Nationalpark

Im Norden Kolumbiens, im tropischen Tayrona Nationalpark, in einem großen Schutzgebiet, das sich über die Ausläufer der Sierra Nevada de Santa Marta an der karibischen Küste erstreckt, warten exotische Vegetation sowie Traumstrände mit Palmen gesäumten Buchten, Küstenlagunendarauf, von Ihnen entdeckt zu werden! In seinem Herzen kann man über Waldwege die archäologische Fundstätte der Pueblito-Ruinen erkunden. Der Tayrona Nationalpark wurde nach den gleichnamigen Indianern, die dort bis zum 16. Jahrhundert lebten, benannt. Der Park liegt inmitten der Sierra Nevada de Santa Marta, dem höchsten Küstengebirge der Welt und umfasst eine Fläche von 15.000 Hektar. Die Landschaft dort könnte unterschiedlicher nicht sein. Eine exotische Tier- und Pflanzenwelt, dichter Regenwald, überwältigende, schneebedeckte Gipfel sowie verlassene Indianerdörfer ziehen jährlich eine Vielzahl von Besuchern an. Lassen auch Sie sich von den kleinen, einsamen Buchten und den wilden Traumstränden, welche sogar von der englischen Tageszeitung “The Guardian” zu den zweitschönsten Stränden der Welt gewählt wurden, begeistern!

Reisetipps Kolumbien: Beste Reisezeit

Kolumbien liegt in der tropischen Klimazone und hat aufgrund seiner Größe ein recht unterschiedliches Klima. Je nach Meereshöhe unterscheidet man vier Klimaregionen. In den Flachländern (Llanos) herrscht tropisches Klima über 24 Grad Celsius, zwischen 1.000 und 2.000 m gemäßigtes Tropenklima (17 bis 24 Grad Celsius), zwischen 2.000 und 3.000 m kalttropisches (12 bis 17 Grad Celsius) und in den Bergregionen (Paramós) ab 3.000 m Höhe hochalpines Gletscherklima unter 12 Grad Celsius. Jährlich gibt es zwei Regenzeiten (April und Oktober) und zwei Trockenzeiten, die aber nicht extrem ausfallen. Am Westrand der Anden fällt die größte Menge an Niederschlag. Grundsätzlich fällt im Norden deutlich mehr Niederschlag als im Süden des Landes. Die Hauptstadt Bogota liegt in einer Höhe von 2.600 m und verzeichnet durchschnittliche Jahrestemperaturen von 14 Grad Celsius. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis März sowie von Juni bis September.

Auf Wunsch gestalten wir Ihnen eine individuelle Rundreise in Kolumbien. Jede Beispielreise auf cookyourtrips kann nach Ihren Wünschen angepasst werden.  Unsere erfahrenen Reiseveranstalter schaffen persönliche und unvergessliche Reiseerlebnisse – mit Wissen, Leidenschaft und einem feinen Gespür für Ihre Wünsche. Alle Unterkünfte und Aktivitäten haben wir persönlich für Sie ausgesucht und getestet. Sie reisen mit qualitätsgeprüften, sicheren und zuverlässigen Fahrzeugen. Ihr persönlicher Reisebetreuer ist 24 Stunden an sieben Tagen der Woche für Sie erreichbar und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir zaubern Ihnen unvergessliche Kolumbien-Reiseerlebnisse exakt nach Ihren Vorstellungen!