Safari mit Kindern: vielfältige Möglichkeiten für Familien

Familienreise Namibia

Safari mit Kindern ab welchem Alter und wohin?

Denken Sie daran, mit Kindern auf Safari zu gehen, aber Sie sind sich nicht sicher, was Sie erwartet? Afrika ist ein magischer Ort für einen Familienurlaub – die Aufregung und das Wunder, eine Elefantenherde mit einem Baby auf einer Kenia Safari zu sehen, Giraffen beim Trinken in der Serengeti zu beobachten oder Löwenjungen in der Kalahari-Wüste auf einer Namibia Safari beim Spielen zu sehen, während der Rest des Stolzes schläft, werden Erinnerungen sein, die die ganze Familie schätzen wird. Cookyourtrips zeigt Ihnen, dass Sie eine unvergessliche Safari in Afrika erleben können, auch mit kleinen Kindern. Aber es ist wirklich wichtig, die Ratschläge für Familien auf Safari zu befolgen, da Safaris mit Kindern zu einer ganzen Reihe von Situationen führen werden, auf die man auf natürliche Weise nicht unbedingt vorbereitet ist. Lesen Sie weiter, wenn Sie eine Familiensafari in Betracht ziehen und unsere Tipps, worauf Sie bei der Wahl einer Familiensafari achten sollten.

Warum sollten Sie auf eine Safari mit der ganzen Familie gehen?

Illustration einer GlühbirneEine Safari mit Kindern ist eine lebensverändernde Erfahrung. Die Landschaft ist ein riesiges Klassenzimmer im Freien – und Safari-Guides werden einige der inspirierendsten Lehrer sein, die Ihre Kinder je hatten. Die Afrikaner selbst leben in einer sehr familienorientierten Gesellschaft und lieben Kinder.

Illustration einer GlühbirneZudem ist Afrika von Europa aus leicht erreichbar und hat einen geringen Zeitunterschied. Es gibt eine große Auswahl an familienfreundlichen Safari-Camps und -Lodges, oft mit speziellen Familienunterkünften. Kinder, die mit ihren Eltern ein Zelt teilen, erhalten in der Regel ermäßigte Preise und einige Unterkünfte bieten auch „Familienzelte“ an.

Illustration einer GlühbirneIn Afrika gibt es ausgezeichnete Strände, die man mit den Safari-Destinationen kombinieren kann. Die meisten Länder in Afrika verfügen heute über eine sehr gut ausgebaute touristische Infrastruktur.

Es gibt natürlich viele Faktoren, einschließlich bestimmter Einschränkungen, die bei der Planung von Family-Safaris zu berücksichtigen sind, aber im Allgemeinen werden Ihre Kids von der Afrika-Safari sehr begeistert sein. Die Entscheidung, wann Sie Ihre Kinder auf Safari mitnehmen sollten, hängt sehr stark von Ihren Kindern ab. Unabhängig vom Alter, solange Sie zu der richtigen Safari-Destination gehen und vorbereitet sind, werden die Kinder viel Spaß haben.

Illustration einer GlühbirneEin Großteil des östlichen und südlichen Afrikas ist anfällig für Tropenkrankheiten und Malaria (nicht alle), so dass Kinder möglicherweise Impfungen benötigen und Malariaprophylaxe einnehmen müssen.

Illustration einer GlühbirneEinige Safaricamps und -hütten nehmen keine Kinder unter einem bestimmten Alter auf – oft 12 Jahre. Einige Safari-Aktivitäten sind für jüngere Kinder nicht geeignet, wie z.B. Spaziergänge, Gorilla- und Schimpansen-Trekking, Kanufahren oder Reiten – die Altersgrenzen sind unterschiedlich, können aber bis zu 16 Jahre betragen.

Welche Reiseziele eignen sich für Safari mit Kindern in Afrika?

Südafrika bietei die größte Vielfalt an Möglichkeiten für Familien

Südafrika ist bekannt für seine zahlreichen familienfreundlichen und sicheren Safarilodges. Hier haben sich viele Veranstalter auf die Bedürfnisse von Familien spezialisiert und bieten ein tolles Aktivitätenangebot für jede Altersklasse. Als bevorzugte Safarireiseziele für Familien in Südafrika gelten der Kruger Nationalpark, das Madikwe Game Reserve, Pilanesberg Nationalpark, der Kwandwe Nationalpark, das Waterberg Gebiet und Tswalu Kalahari. Die meisten Familien verbringen nur ein paar Tage ihres Urlaubs auf der Safari selbst, und Südafrika hat auch Pinguinkolonien, Walbeobachtungsreisen, Straußenfarmen, Naturschutzgebiete, endlose Strände, hohe Berge und die Möglichkeit, einen anderen Teil der Welt zu sehen, der schön, vielfältig und einladend ist.

Warum mit Kids nach Südafrika reisen?

Illustration GlühbirneFamilien mit jüngeren Kindern bevorzugen Südafrika, da es das einzige Land in Afrika ist, das den Familien Malariafreie Safaris anbietet. Die meisten Lodges erlauben es Kindern unter 5 Jahren nicht, an langen Pirschfahrten für Erwachsene teilzunehmen, aber es gibt einige großartige Lodges, die für Kinder, die zu jung für erwachsene Pirschfahrten sind, Aktivitätsprogramme für Kinder anbieten, und diese bieten eine ganze Reihe von lustigen Aktivitäten von „Buschhummeln“ und thematischen Picknicks bis hin zu Insektenwanderungen und traditionellem Geschichtenerzählen.

Illustration GlühbirneDas Eastern Cape ist malariafreies Reiseziel, das perfekt für Familien geeignet ist, die eine Selbstfahrer-Reise entlang der Garden Route von Kapstadt aus unternehmen. In der Kwandwe Ecca Lodge werden Kinder Ehrenmitglieder des Blue Crane Conservation Club, benannt nach dem gefährdeten Nationalvogel Südafrikas. Als „Blue Craners“ erhalten sie Tier-Checklisten, nehmen das Versprechen, „grün zu leben“ und lernen auf dem ausgezeichneten „Bugs & Bones Walk“ mehr über den Naturschutz, um Tierkot, Spuren und Fähigkeiten sowie das reiche Insektenleben der Wildnis zu identifizieren.

Illustration GlühbirneDie Kalahari-Wüste mag Außenstehenden unwirtlich erscheinen, aber es ist aus vielen Gründen eine der einfachsten Umgebungen, Kinder mitzunehmen: Sie ist malariafrei, so dass sie keine Medikamente einnehmen müssen; sie ist im Allgemeinen sonnig, so dass bei Regen keine Tage drinnen verbracht werden und sie können Stunden damit verbringen, sich im Schwimmbad zu erschöpfen. Motse Lodge im Tswalu Private Game Reserve bietet ein Junior Ranger Programm, das speziell für Kinder jeden Alters entwickelt wurde und spannende Aktivitäten wie Bogenschießen (die Kinder stellen ihre eigenen Bögen und Pfeile her), das Aufspüren von Tieren zu Fuß und das Identifizieren und Werfen verschiedener Spooren beinhaltet. Jeder Junior Ranger bekommt seinen eigenen Rucksack voller lustiger Führer und Werkzeuge, und er wird auf interessanten Buschwanderungen begleitet, die lehrreich, aber nie langweilig sind.

Individuelle Anfrage

Kinderfreundliche Safari-Destinationen in Namibia

Namibia ist beliebt bei Familien, die eine Safarirundreise im Mietwagen erleben möchten. Dabei ist es auch möglich, Teilstrecken mit dem Flugzeug zurückzulegen. Grundsätzlich muss bei der Safari Rundreise durch Namibia mit Kindern jedoch beachtet werden, dass Selbstfahrer in der Regel 4 Stunden Fahrtzeit von Camp zu Camp benötigen. Die Aufenthaltszeiten in den einzelnen Camps sollten daher entsprechend verlängert werden, damit sich Kinder auch erfolgreich akklimatisieren können. Namibia ist auch ein großartiges Familien-Safari-Destination, so dass es viele Möglichkeiten für weitere Tierbeobachtungen geben wird, wenn Sie es wünschen. Flüge nach Namibia landen in der Regel in Windhoek, der Hauptstadt des Landes. Während Sie hier eine Nacht verbringen können, werden Sie wahrscheinlich am nächsten Tag sofort losfahren, egal ob Sie sich für eine Selbstfahrer-Rundreise oder für eine Rundreise mit eigenem Guide entscheiden. Wir empfehlen Ihnen eine Rundreise durch Sossusvlei und Swakopmund im Westen, bevor Sie nach Norden ins Damaraland und zum Etosha Nationalpark fahren.

Warum mit Kids nach Namibia reisen?

Illustration GlühbirneWenn Ihre Kinder 12 Jahre oder älter sind, können Sie einen Abstecher zur AfriCat-Stiftung machen. Die Stiftung befindet sich auf dem 223 Quadratkilometer großen Okonjima-Naturschutzgebiet im zentralen Hochland Namibias und rehabilitiert Leoparden, Wildhunde und Geparden. Es gibt familienfreundliche Unterkünfte im Okonjima, wie z.B. das Okonjima Plains Camp.

Illustration GlühbirneDamaraland, nördlich von Namibia gelegen, ist eines der am dünnsten besiedelten Gebiete des Landes. Ich bin immer wieder beeindruckt von seiner wilden, zerklüfteten Landschaft, verstreut mit orangefarbenen Felsen, die vom Wind in seltsame Formen erodiert wurden. Das Beste von allem, permanente Herden von wüstenangepassten Elefanten durchstreifen die Region. Für erfahrene Safari-Besucher bietet der Anblick dieses immer noch etwas anderen Elefanten etwas Neues. Doro Nawas Camp ist eine meiner besten Möglichkeiten für Familien im Damaraland. Es befindet sich im Doro Nawas Conservancy, in der Nähe von Twyfelfontein, wo die roten Felsen mit alten Felszeichnungen graviert sind.Es verfügt über einen Familienraum für vier Personen, ein Schwimmbad und viele geführte Aktivitäten, die sich auf die Beobachtung der lokalen Tierwelt konzentrieren, darunter Springböcke, Oryx, Schlagohrfüchse und wüstenangepasste Elefanten.

Illustration GlühbirneDie Dunkelheit und Klarheit des Nachthimmels der Namibwüste macht einen Abend mit Sternenbeobachtung zu etwas ganz Besonderem. Ich stellte fest, dass ich schon beim Aufblicken von nur 20 Minuten oft einen Sternschnuppenstar oder die Satellitenstationen am Himmel sehen konnte. Es gibt eine Reihe von Lodges, die, obwohl sie etwas mehr kosten, hauseigene Astronomen und leistungsstarke Teleskope haben, die Ihnen helfen, die funkelnden Sternbilder über Ihnen zu sehen und zu erfahren. Die Sossusvlei Desert Lodge im Norden des NamibRand Nature Reserve verfügt über ein eigenes Observatorium. Es gibt auch Zimmer mit Dachfenstern über den Betten, so dass Sie unter den Sternen einschlafen können.

Individuelle Anfrage

Illustration GlühbirneSafari mit Kindern: Ab welchem Alter macht Safari Sinn?

Wer auf Safariurlaub geht, ist zwangsläufig auch immer viel unterwegs – das gilt auch für die Safari mit Kindern in Afrika. Daher sollten Eltern überlegen, ob Ihr Kind gerne Auto fährt und auch mehrere Stunden still sitzen kann. Denn allein die Überfahrten zwischen den verschiedenen Safari-Parks dauern 4 – 6 Stunden und auch Pirschfahrten benötigen meist eine Länge von 3 bis 4 Stunden. Zudem ist es wichtig, dass das Kind verständig und vernünftig genug ist, den Anweisungen von Eltern und Rangern zuverlässig Folge zu leisten. Schätzen Sie Ihr Kind reif genug ein, um diesen Anforderungen gerecht zu werden, dann wird es garantiert viel Spaß an der Afrika Safari für Kinder haben. Als Orientierung empfehlen unsere Veranstalter meist ein Mindestalter von fünf Jahren.

Illustration GlühbirneSafari mit Kindern: Malaria & Co

Die Angst, dass sich das eigene Kind während des Familien Safariurlaubs in Afrika mit Malaria anstecken könnte, schwingt für viele Eltern schon bei der Reiseplanung mit. Doch es gibt Wege, Kinder vor den infizierenden Mückenstichen erfolgreich zu schützen: So gibt es einerseits Reisezeiten, wie zum Beispiel die Trockenzeit, in denen es generell weniger Mücken gibt. Andererseits gibt es auch Reiseregionen, in denen Malaria nicht verbreitet ist. Wer sein Kind zudem unter einem Moskitonetz schlafen lässt, beugt Malaria weiter erfolgreich vor. Gute Reiseveranstalter wissen außerdem, wo die Afrika Safari mit Kind besonders sicher vor einer Malariainfektion ist. Eine Beratung schon vor der Buchung des Safari Urlaubs mit Kindern ist hier ratsam. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung Ihrer Safari mit Kids in den malariafreien Nationalparks und Wildschutzgebieten.

PuzzleteileSafari mit Kindern: Wie Reiseroute und Reisezeit erfolgreich angepasst werden

Die Aussicht darauf, Löwen, Giraffen und Elefanten einmal in freier Wildbahn zu erleben, lässt das Herz vieler Kinder höherschlagen. Doch auch wenn viele Safari-Parks über eine Fülle an Tieren verfügen, verstecken sich viele Tiere auch gerne im Busch. Da ist manchmal Geduld gefragt. Umso wichtiger ist es, nicht nur besonders tierreiche Safarirouten zu wählen, sondern auch zur Trockenzeit zu reisen, wenn sich die meisten Tiere um die wenigen Wasserlöcher scharen. Kommt zwischendurch trotzdem Langeweile auf, dann helfen zum Beispiel Checklisten und Bilderbücher, in denen die kleinen Forscher ihre Entdeckungen eintragen können, die Laune zu steigern. Aber auch Videokamera oder Fotoapparat bieten viel Beschäftigung während der Fahrt und ermöglichen es dem Kind, ganz eigene Erinnerungen an die Familien Safari in Afrika zu schaffen.

Illustration GlühbirneSeien Sie bereit, den Kids zu helfen, die Zeit zu vertreiben, wenn nicht auf den Pirschfahrten so viel los ist. Verwenden Sie eine Checkliste, um die Tiere und Vögel, die Sie bereits gesehen haben, anzukreuzen. Papier und Buntstifte können die Kinder beschäftigen, um die Tiere zu zeichnen, die gerade gesichtet wurden.

PuzzleteileSafari mit Kindern: Aktivitäten für Kinder

Wer Familiensafaris anbietet, hat in der Regel auch ein interessantes Rahmenprogramm für Kinder parat: Ob Spuren lesen, Fährten erkennen, Buschwanderungen, Angelausflüge oder Basteln, Backen und Kochen in der Campküche – für Kinder ist das Safari-Camp und seine Umgebung schon ein einziges großes Abenteuer. Viele Safaricamps haben inzwischen Programme Kinderaktivitäten entwickelt und einige haben sogar einen speziellen Guides für Familien. Nicht alle Safari-Aktivitäten sind für Kinder jeden Alters zugänglich. Gorillatrekking und Wildwasser-Rafting zum Beispiel haben ein Mindestalter von 15 Jahren. Beliebt sind auch die sogenannten „Walking-Safaris“, Erkundungstouren zu Fuß zu den großen Tieren der Umgebung. Diese Aktivität kann nach Ermessen des Camps variieren. Meist dürfen hier Kinder ab 12 Jahren, vereinzelt aber auch schon ab 6 Jahren, teilnehmen.  Die Reiseexperten von cookyourtrips für Safari mit Kindern in Afrika geben hier gerne Tipps.

Afrika hat mehrere Abenteuerhauptstädte mit mehr als genug adrenalingeladenen Aktivitäten, um Teenagern zu gefallen. Ganz oben auf der Liste stehen die Victoria Falls, wo man Bungee Jumping, Elefantenreiten und Rafting mit einigen der wildesten Gewässer der Welt betreiben kann. Weitere Erlebnis-Hotspots sind Swakopmund in Namibia (für Wüstensandboarding, Kajakfahren mit Robben und Allradtouren entlang der Skelettküste), Kapstadt (für große Begegnungen mit Weißhaien, Surfen und Abseilen vom Tafelberg) und die Drakensberge Südafrikas (für Wanderungen, Reiten, Rafting und Paragliding).

Illustration GlühbirneBringen Sie Abwechslung in Ihre Aktivitäten im Busch – kombinieren Sie Pirschfahrten mit anderen Aktivitäten wie Spaziergängen oder kulturellen Aktivitäten.

Schild in WappenformSicherheit während der Safari mit Kindern in Afrika

Aufgrund ihrer Größe können Kinder von Raubtieren eher als potenzielle Beute wahrgenommen werden als Erwachsene. Kinder dürfen daher nie alleine aus dem Jeep aussteigen und müssen auch immer im Auge behalten werden. In den Camps müssen sich Kinder bis 16 Jahren das Zelt mit mindestens einem Erwachsenen teilen. Während in Kenia und Südafrika die Safari Camps und Lodges oftmals mit Zäunen vor nächtlich umherstreifenden Wildtieren geschützt sind, liegen die Safaricamps in Tansania meist völlig in der freien Wildbahn. Die Begleitung durch bewaffnetes Wachpersonal ist hier aus gutem Grund an der Tagesordnung. Daran müssen sich auch Kinder halten und stets Bescheid sagen, wenn sie sich von der Gruppe individuell entfernen möchten.

PuzzleteileSafari mit Kindern: Die richtige Safariunterkunft für Kinder

Familien, die auf Safari gehen, sollten sich darüber im Klaren sein, dass die meisten Safaricamps und -unterkünfte zwar Kinder (fast) jeden Alters willkommen heißen, aber einige haben eine Mindestaltersbeschränkung von 4 bis 12 Jahren. Die Betreiber der Safari Lodges und Safari Camps weisen schon bei der Buchung der Safarireise mit Kind auf eventuelle Altersgrenzen hin. Die Mehrheit der Camps nimmt Kinder meist erst ab einem Alter von 6 Jahren auf. In Südafrika sind zudem Safari Camps verbreitet, die auch ganze Familien beherbergen und mit Familienzimmern, Kinderaktivitäten, Pool, Kinderbetreuung und Zäunen auch eine entsprechend sichere und abwechslungsreiche Infrastruktur für Kinder bieten. Andere Camps halten zudem Familienzelte mit zwei Schlafräumen und einem Baderaum speziell für Familien, die ihren Safari Urlaub mit Kindern in Afrika planen, bereit. Wenn Sie über cookyourtrips-Reiseveranstalter Ihre Familienreise in Afrika buchen, wird die Auswahl der geeigneten, familienfreundlichen Unterkünfte für Ihre Kids im Busch berücksichtigt. Bei einer direkten Buchung müssen Sie jedoch die entsprechende Kinderrichtlinie mit dem Camp oder der Lodge abstimmen.

Illustration Glühbirne

Keine Angst vor dem Camp

Haben Sie keine Angst vor dem Zelten, ob in luxuriösen oder einfachen Camps, das Zelten im Freien bietet eine bessere Verbindung mit der Wildnis und der Tierwelt, als in einer großen Lodge auf einer Familiensafari untergebracht zu sein.

Illustration GlühbirneFamilienzelte im Busch

Buchen Sie Unterkünften, die entweder Familienzelte anbieten, die groß genug sind, um die ganze Familie unterzubringen, oder die separate Zelte für die Kinder haben, aber immer noch miteinander verbunden sind. Ein Pool im Busch wäre ein zusätzlicher Bonus.

Illustration einer GlühbirneErmäßigungen für Kinder

In Bezug auf die Preise betrachten die meisten Safari-Camps/Lodges jeden über 12 Jahre als Erwachsen. Dies gilt nicht als  Altersbeschränkung für bestimmte Safari-Aktivitäten. So zahlen Kinder über 12 Jahre in der Regel den Erwachsenentarif. Nur sehr wenige Safari-Unterkünfte bieten Rabatte für Kinder ab 12 Jahren.

PuzzleteileSafari mit Kindern: Distanzen & Stopps

Bei einer Safari Rundreise sind Kinder oft im Auto unterwegs. Daher sollte schon bei der Etappenplanung Rücksicht auf die Bedürfnisse der Kinder genommen werden. Möglichst kurze Distanzen sowie interessante Zwischenstopps lockern lange Autofahren auf und bieten viel Abwechslung. Zwischendurch eignen sich Malbücher, Lesebücher, Musik oder Spiele dazu, die aufkommende Langeweile in Schach zu halten. Kindern tut es zudem gut, länger an einem Ort zu bleiben. Die Afrika Safari Rundreise mit Kinder darf daher gerne auch Etappen mit 3 bis 4 Nächten Aufenthalt aufweisen. Dabei sollten Etappenziele gewählt werden, die auch interessante Ausflugsziele bieten. Generell gilt: Weniger ist bei der Safari mit Kindern mehr.

Illustration GlühbirneBegrenzen Sie die Länge Ihrer Pirschfahrten und denken Sie darüber nach, Ihre Pirschfahrt zu verkürzen, wenn die Kinder müde sind, da müde Kinder schreckliche Safaribegleiter sind.

Illustration GlühbirneBei der Planung Ihrer Reiseroute sollten Sie versuchen, anstelle der Fahrt zu verschiedenen Safari-Destinationen innerhalb eines Landes zu fliegen (Fly-In).

Illustration einer GlühbirneSafari mit Kindern: Familien Safari mit eigenem Fahrer & Privatfahrzeug

Damit die Familie flexibel auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen kann, ist es hilfreich, einen eigenen Safari-Guide bzw. Fahrer zu mieten. Er ist im Umgang mit Kindern geschult, weiß, welche Aktivitäten und Safariziele auch Kindern gefallen und bietet der ganzen Familie zudem viel individuelle Flexibilität bei der Gestaltung der Safari-Touren.

Illustration einer GlühbirneSafari mit Kindern: Reisevorbereitung und Packliste

Aufgrund der erhöhten Sonneneinstrahlung und der Mückenstichgefahr sollten Kinder während des Safariurlaubs in Afrika immer langärmelige Oberteile und lange Hosen tragen. Diese können jedoch aus besonders leichtem Material, wie Leinen oder Baumwolle, sein. Ein Sonnenhut mit Nackenschutz, Mückenspray sowie Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 sind hier ebenso Pflicht, wie warme Kleidung für die oftmals doch sehr kühle Buschnacht im Zelt. Während der Autofahrten ist zudem darauf zu achten, dass die Sonne nicht durch das Autofenster dringen kann. Ein großes, weißes Tuch kann hier überraschend hilfreich sein.

Illustration einer GlühbirneSpartipps für die Familien Safari mit Kindern

Wer bei der Safari mit Kindern sparen möchte, sollte keine Abstriche bei der Qualität machen. Denn nicht selten führen günstige Safari Angebote in schlecht geführte Camps und zu Souvenirshops münden gerne in unerwartet langen Autofahrten. Wirklich effektiv kann jedoch bei der Art der Organisation gespart werden, denn eine privat geführte Familiensafari ist natürlich teurer als eine Gruppensafari. Je mehr Familienmitglieder jedoch mitreisen, desto individueller lässt sich die Safari mit Kindern dann auch wieder planen. Denn Unterkunft, Touren und Jeeps können nun als Gruppe gebucht werden. Eine interessante Alternative zur privat geführten Familiensafari bietet außerdem die individuelle Afrika Safari Rundreise im Mietwagen. Hier fahren Sie in ihrem eigenen Tempo von Park und Park, während Unterkünfte, Ausflüge und Touren vom Reiseveranstalter schon im Voraus für Sie gebucht werden.

Auch bei der Reisezeit kann Geld gespart werden, denn gerade in Juli und August sowie von Mitte Dezember bis März herrscht Hauptsaison mit entsprechend teuren Aufschlägen. Bis zu 45 % Rabatt sind hingegen in den übrigen Monaten möglich. Wer zudem auf sichere aber einfach ausgestattete Unterkünfte anstatt Luxuslodges setzt und überdies Länder bereist, die nicht gerade das Luxussegment ansprechen, wie zum Beispiel Botswana, schont ebenfalls sein Reisebudget. Last but not least entscheidet aber auch die Länge der Safari Reise mit Kindern in Afrika über das benötigte Urlaubsgeld, denn jeder Aufenthalt schlägt erneut zu Buche. Es lohnt sich daher auch finanziell, nur zwei oder drei Parks zu besuchen und diese dann bei einem längeren Aufenthalt individuell und ausgiebig zu erkunden. Werden dazu Autofahrten anstatt Inlandsflüge bevorzugt, birgt dies zusätzliches Sparpotenzial.

Traumhafte Ziele für Familien mit Kindern allen Alters mit cookyourtrips

Safari mit Kindern in Afrika ist für die kleinen Entdecker ein einzigartiges Erlebnis, das tiefe Eindrücke hinterlässt und bei welchem sie auch viel lernen. Wenn eine Herde Elefanten gemütlich am Jeep vorbeizieht, in der Ferne die langen Hälse von Giraffen hoch über die Baumwipfel ragen und Kudus, Erdmännchen und Büffel den Weg queren, dann staunen nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder.  Damit Safari mit Kindern aber auch garantiert gelingt, muss die Reise gut geplant sein.

Individuelle Anfrage