Städte in Mittelamerika: Die Top 5 beliebtesten Städte für Ihre Mittelamerika-Rundreise

Städte in Mittelamerika: Alte Zivilisationen & Großstadt-Architektur

Mittelamerika hat nicht nur atemberaubende Natur, sondern auch sehenswerte Städte zu bieten. Wir stellen Ihnen 5 Städte vor, die bei Ihrer nächsten Mittelamerika-Rundreise auf keinen Fall fehlen dürfen!

Städte in Mittelamerika: 1. Mexico City in Mexiko

Städte in Mittelamerika: Mexico City in Mexiko
Städte in Mittelamerika: Mexico City in Mexiko

Die pulsierende Hauptstadt des Landes ist eine der dicht besiedelten Städte der Welt, denn rund 25 Millionen Einwohner leben im Großraum Mexico City . Eingesäumt von Bergen liegt die Metropole auf 2.200 m. Das einzigartige Panorama wird gezeichnet von den schneebedeckten Vulkanen Iztaccihuatl (5.286 m) und dem bekannten Popocatépetl (5.452 m). Bei einer Stadtrundfahrt erkennt man schnell, dass Mexiko Stadt von zwei Kulturen geprägt wurde – den Azteken und den Spaniern. So findet man im Zentrum auf dem Hauptplatz neben dem Aztekentempel “Templo Mayor” die spanische koloniale Kathedrale “Catedral Metropolitana”. Tauchen Sie ein in eine Stadt voller Kontraste. Fahren Sie zu den zwei Basiliken, die der Jungfrau von Guadalupe gewidmet sind. Hier können Sie einen kleinen Spaziergang durch die wunderschönen Gärten machen und die Kirchen besichtigen. Besichtigen Sie die riesigen Pyramidenanlagen von Teotihuacán. Jeden Samstag findet in Mexiko City der stadtbekannte “Bazar de Sábado” statt. Hier stöbern sowohl Einheimische als auch Touristen zwischen den ausgestellten Künstlerarbeiten im großen Innenhof einer alten Hazienda.  Entdecken Sie den Stadtteil Xochimilco, der für seine schwimmende Gärten bekannt ist. Mit einer Gesamtlänge von 150 Kilometern gleichen die Kanäle einem riesigen Botanischen Garten. 1987 wurde das heute beliebte Ausflugsziel zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Beste Reisezeit für Mexico City

Mexiko ist ganzjährig zu bereisen. Die Monate Oktober bis Mai sind den übrigen Reisemonaten vorzuziehen. Im europäischen Winter November bis April ist es auf Yucatan warm mit geringer Luftfeuchtigkeit. Mai bis August dagegen ist es sehr feucht und ggfs. heiß mit Regenschauern. Achtung: Zu Ostern und Weihnachten ist es hier generell sehr voll. Anfang Juni bis Ende November ist Wirbelsturmzeit.

Städte in Mittelamerika: 2. Granada in Nicaragua

Städte in Mittelamerika: Granada in Nicaragua
Städte in Mittelamerika: Granada in Nicaragua

Granada – auch Paris Mittelamerikas genannt liegt am Nicaraguasee und zählt mehr als 194.000 Einwohner. Die Stadt ist aufgrund ihres maurischen Erscheinungsbildes auch als “Große Sultanin” bekannt. Koloniale und neoklassizistische Architektur prägen das Stadtbild Granadas. Abgesehen von der Altstadt sind die drei wichtigsten Sehenswürdigkeiten der meistbesuchten Stadt des Landes: der Nicaraguasee – der weltweit einzige Süßwassersee mit Haien und meeresgleichem Wellengang, Las Isletas – eine Inselgruppe, die aus einer Gerölllawine des Mobacho Vulkans entstand, und der Nationalpark Vulkan Mombacho, der aufgrund seiner schönen Landschaft und vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt einen Besuch lohnt. Unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung und besuchen Sie den alten Kloster San Francisco, machen Sie einen Spaziergang durch die Fußgängerzone von La Calzada bis Sie das Kreuz des Jahrhunderts und die Unserer Lieben Frau Mariä Himmelfahrt geweihte Kathedrale. Gehen Sie zu den berühmten Purson von Doña Elba Zigarren undbesuchen Sie die Kirche La Merced, die beim Feuer von 1856 auch Schaden nahm. 

Beste Reisezeit für Granada

Nicaragua liegt in der tropischen Klimazone. Es gibt zwei Jahreszeiten. Die Trockenzeit dauert von Dezember bis Mai. Die Chance auf Sonne und wärmere Temperaturen (etwa 25-30 Grad) sind hoch. Auch in der Regenzeit von Juni bis November scheint fast immer die Sonne und es ist heiß, jedoch kommt es fast täglich zu kurzen heftigen Regengüssen. Wenn Sie Nicaragua erkunden möchten, sollten Sie zwischen November und April reisen. Falls Sie surfen möchten, sind die Monate zwischen Mai und Oktober die besten.

Städte in Mittelamerika: 3. Ciudad de Panama in Panama

Städte in Mittelamerika: Ciudad de Panama in Panama
Städte in Mittelamerika: Ciudad de Panama in Panama

Die größte und bedeutendste Stadt Panamas – Ciudad de Panama – ist das kulturelle, politische und ökonomische Zentrum des Landes. Panama-Stadt überrascht durch eine reizende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die historische Altstadt Casco Viejo, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, und der berühmte Panamakanal. Letzterer gehört zu den Höhepunkten für die meisten Panama-Reisenden und dies nicht unbegründet. Der Panamakanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Pro Jahr passieren ihn etwa 14 000 Schiffe und etwa sechs Prozent des Welthandels werden durch ihn abgewickelt. Bei einem Besuch des Kanals haben Sie die Möglichkeit, eine Teil- oder eine komplette Durchquerung des Kanals zu unternehmen.

Beste Reisezeit für Ciudad de Panama

Von Mitte November bis April ist in Panama Trockenzeit. In diesen Monaten fällt am wenigsten Regen, ein Urlaubbietet sich deshalb an. Die Chance auf Sonne und wärmere Temperaturen (etwa 25-30 Grad) sind hoch. Die Regenzeit dauert erfahrungsgemäß von Mai bis November. Das heißt jedoch nicht, dass es während dieser Zeit nur regnet.

Städte in Mittelamerika: 4. Antigua in Guatemala

Städte in Mittelamerika: Antigua in Guatemala
Städte in Mittelamerika: Antigua in Guatemala

Antigua, die ehemalige Hauptstadt von Guatemala, ist ein ganz besonderes Highlight jeder Mittelamerika-Reise. Eine von Vulkanen umgebene Kleinstadt im Süden Guatemalas zählt zu den ältesten Städten Amerikas, war ehemalige koloniale Hauptstadt Zentralamerikas und ist heute UNESCO Weltkulturerbe. Unternehmen Sie eine Stadtführung, welche Ihnen die interessantesten Ecken und zahlreiche Gebäude aus der spanischen Kolonialzeit Antiguas zeigt,  bewundern Sie bunte Häuser, atemberaubendes Panorama und genießen Sie eine lebendige Atmosphäre. Besuchen Sie den quirligen Hauptplatz mit der Kathedrale, die Ruinen eines Ordensklosters sowie eine nahe gelegene Kaffee-Finca. Die Stadt gilt als die wichtigste Touristenattraktion des Landes.

Beste Reisezeit für Antigua

Guatemala liegt in der tropischen Klimazone, gekennzeichnet durch geringe jahreszeitliche Temperaturschwankungen. In der Gegend des Hochlandes beträgt die durchschnittliche Jahrestemperatur 20 Grad Celsius. In Guatemala kann es besonders zwischen Mai und September sehr stark regnen. Während der Regenzeit bilden sich die ersten Wolken normalerweise zur Mittagszeit. Am Nachmittag gibt es dann häufig ein Regenschauer und meistens regnet es während der Nacht. Die optimale Reisezeit für Guatemala ist von November – April. Es ist Sommerzeit. Da in Guatemala dann auch Sommerferien sind, ist generell mehr los wie in den anderen Monaten. Hauptreisezeit ist um Weihnachten, Neujahr und Ostern. Im Mai – Oktober ist Regenzeit. Vor allem in Regionen mit Schotterpisten kann dies zum Problem werden.

Städte in Mittelamerika: 5. San Jose in Costa Rica

San-Jose, Mittelamerika Rundreise, Städte in Mittelamerika: San Jose in Costa Rica
Städte in Mittelamerika: San Jose in Costa Rica

Erst 1824 löste San Jose die Hafenstadt Cartago als Hauptstadt Costa Ricas ab. In der Folge wuchs das kleine Gebirgsstädtchen zu einer beeindruckenden Metropole. Heute präsentiert sich San Jose mit Flughafen Juan Santamaria, Teatro Nacional, Museo de Jade, Museo Nacional und Mercado Central als moderne Metropole. Die Stadt bietet einige Möglichkeiten für eine interessante Freizeitgestaltung. Neben einem Bummel durch die schön angelegten Parks und einige interessante Museen, kann man das Treiben der Hauptstadt am besten in einem der gemütlichen Cafés und Restaurants beobachten. Ein Besuch des Kunsthandwerksmarktes sollte ebenfalls nicht fehlen, bevor es anschließend zu den nahe gelegenen Nationalparks, Vulkanen, Regenwäldern und Stränden geht.

Beste Reisezeit für San Jose

Costa Rica ist eine Ganzjahresdestination und hat mehrere Mikroklimazonen. Die Bergzüge, die Costa Rica von Norden nach Süden durchziehen, wirken als Wetterscheide zwischen Pazifik und Karibik. In der sogenannten „grünen Zeit” muss täglich mit starken Regenfällen gerechnet werden. Mehrere zusammenhängende monsunartige Regenfälle sind die Seltenheit.

Gut zu wissen:

Auf Wunsch gestalten wir Ihnen eine individuelle Rundreise in Mittelamerika. Jede Beispielreise auf cookyourtrips kann nach Ihren Wünschen angepasst werden.  Unsere erfahrenen Reiseveranstalter schaffen persönliche und unvergessliche Reiseerlebnisse – mit Wissen, Leidenschaft und einem feinen Gespür für Ihre Wünsche. Alle Unterkünfte und Aktivitäten haben wir persönlich für Sie ausgesucht und getestet. Sie reisen mit qualitätsgeprüften, sicheren und zuverlässigen Fahrzeugen. Ihr persönlicher Reisebetreuer ist 24 Stunden an sieben Tagen der Woche für Sie erreichbar und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir zaubern Ihnen unvergessliche Mittelamerika-Reiseerlebnisse exakt nach Ihren Vorstellungen! Individuelle Anfrage