Wann ist die beste Reisezeit für die Tierbeobachtungen in der Etosha-Pfanne?

Etosha Nationalpark

Stellen Sie sich eine riesige Salzpfanne vor, die sich bis zum Horizont  auf fast 5000 Quadratkilometern erstreckt und sogar vom Weltraum aus zu sehen ist. Die größte Salzpfanne Afrikas  ist eine riesige, kahle, extrem flache Salzpfanne im Norden Namibias und nimmt fast ein Viertel des Etosha-Nationalparks ein, der zwischen Oshivelo im Osten und Kowares im Westen liegt. Die Etosha-Pfanne ist das markanteste Merkmal, das Zentrum des Parks mit einer Fläche von 22.269 Quadratkilometern und einer der größten Ansammlungen von Wildtieren, darunter Löwen, Elefanten, Nashörnern, Elenantilopen und Zebras. Die reiche Vogelwelt umfasst Flamingos, Geier, Habichte, Adler, Strauße, Perlhühner und Gänse.

Tierbeobachtungen in der Etosha-Pfanne: Mai – Oktober

Der Etosha Nationalpark ist wie der Rest Namibias fast das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel. Der Etosha Nationalpark bietet das ganze Jahr über gute Möglichkeiten für die Tierbeobachtungen, da es keine Flüsse gibt. Die Vegetation ist nicht so dicht, wie im Kruger Nationalpark und die Wildbestände im Etosha Nationalpark sind höher .

Der Etosha Nationalpark ist ganzjährig geöffnet, aber in den trockenen Wintermonaten von Juli bis Oktober ist die Tierbeobachtung am besten, wenn eine Fülle von Tieren die Wasserlöcher am Rande der riesigen Etosha-Salzpfanne aufsucht.

Raubtiere, wie Löwen, sind während der Trockenzeit leichter zu sehen.  Erleben Sie an einem Wasserloch bis zu sieben verschiedene Tierarten: 200-300 Zebras, 300-400 Springböcke, große Elefantenherden und ganze Löwenrudel. Die besten Tierbeobachtungen können Sie am Vormittag auf einer gemütlichen Pirschfahrt erleben, wenn die Tiere zu den Wasserlöchern am Rande der Etosha-Salzpfanne zum Trinken kommen. Die Etosha-Pfanne ist in dieser Zeit oft knochentrocken und die Landschaft sorgt für einzigartige Bilder.

Tierbeobachtungen in der Etosha-Pfanne: November – April

Während der Regenzeit sind die Wildtiere nicht mehr auf die Wasserlöcher südlich der Etosha-Pfanne angewiesen und sind im ganzen Park verteilt. Nach starken Regenfällen verwandelt sich die Etosha-Pfanne von einer trockenen, staubig-weißen Landschaft in ein grünes Paradies mit üppiger Vegetation.

Die Vogelwelt ist im Sommer unglaublich und viele Vögel der nördlichen Hemisphäre ziehen nach Süden nach Etosha. Die Pfanne selbst sammelt Wasser und verwandelt sich in einen See, der Tausende Flamingos und anderen Vogelarten anzieht. 

Begleiten Sie uns auf einer spannenden Safari  und erleben Sie fantastische Tierbeobachtungen in der Etosha-Pfanne. Lassen Sie unverbindlich Ihre individuelle Reise nach Namibia von unseren Experten planen! Entdecken Sie ganz individuell Namibias einzigartige Natur- und Tierwelt!

Individuelle Anfrage

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wann ist die beste Reisezeit für die Tierbeobachtungen in Namibia?

Namibia Geheimtipps: 6 Orte in Namibia, die Sie besuchen sollten

Private Game Reserve in Namibia: Alternativen zum Etosha Nationalpark

Namibia Top 10: „Best of Namibia“