Reiseziel suchen
Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529

Ecuador Rundreise

Meine Ecuador Rundreise jetzt individuell gestalten!

Wie hoch ist Ihr Budget pro Person?

Flug im Budget enthalten?

Mit wem verreisen Sie?

0Kinder
0Erwachsene

Wie wollen sie reisen?

Wann wollen Sie verreisen?

Wie lang wollen Sie verreisen?

Tage

Was möchten Sie erleben?

Welche Unterkunft bevorzugen Sie?

  • ?

Verpflegung

Ergänzende Informationen (optional)

Ihre Kontaktdaten

Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?


Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und ausschliesslich zur Angebotserstellung verwendet!
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
  • Reisen
  • Highlights
  • Beste Reisezeit
  • Bildergalerie
  • Wichtige Infos
Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!
Filter
Filter
  • Alle Reisearten
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien
Ecuador Gruppenreise: Einzigartige Naturkulisse & reiche Kultur
  1. die Altstadt von Quito & Schulprojekt in Peguche
  2. Kunsthandwerksmarkt von Otavalo & El Cajas Nationalpark
  3. Kratersee Laguna Cuicocha & Thermalbäder von Papallacta
  4. Wildreservat Antisana & Riobamba & Guayaquil
  5.  die Ruinen von Ingapirca & Stadtrundfahrt durch Cuenca
10 Tage ab 1578 € Flug zubuchbar
Rundreise Reisespezialisten Reiseexperte Jan
  • Kultur
  • Natur
  • Gruppenreise
Reisedetails
Ecuador & Galapagos Rundreise CLASSIC
Karte
Ecuador & Galapagos Rundreise: CLASSIC
  1. Stadführung durch Quito
  2. Trips in die Anden
  3. Leguane, Seelöwen, und Blaufüßige Tölpel auf Galapogos
  4. schwimmen mit den Riesenschildkröten
9 Tage ab 1749 € Flug zubuchbar
Reiseexperte Patrick
  • Abenteuer
  • Kultur
  • Privatreise
Reisedetails
Rundreise Ecuador Ein Land Voller Wunder
Karte
Rundreise Ecuador: ein Land voller Wunder
  1. Quito (UNESCO) + Äquatorlinie
  2. Quilotoa-Lagune Cotopaxi
  3. Thermalquellen Papallacta
  4. Abenteuer Regenwald & Nationalpark El Cajas
  5. Nariz del Diablo Zugfahrt & Cuenca
14 Tage ab 1990 € Flug zubuchbar
Wolfgang Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Wolfgang
  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Privatreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Ecuador Abenteuer Im Regenwald, Kolonialstädte & Vulkane
Karte
Mietwagenrundreise Ecuador: Abenteuer im Regenwald, Kolonialstädte & Vulkane
  1. Stadtbesichtigung Quito
  2. Aufenthalt im Regenwald
  3. Kanufahrt auf dem Rio Napo
  4. Cuicocha-See
  5. Cotopaxi-Nationalpark
16 Tage ab 1991 € Flug zubuchbar
Giselle Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Giselle
  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Mietwagenreise Ecuador & Amazonien
Karte
Mietwagenreise Ecuador & Amazonien
  1. Quito & Indigener Markt von Otavalo
  2. Thermalquellen von Papallacta & Vulkan Chimboraz
  3. Dschungellodge am Flussufer des Napo
  4. Schwefel- und Thermalquellen von Baños
  5. Zugfahrt Nariz del Diablo (Teufelsnase)
14 Tage ab 2100 € Flug zubuchbar
Kathrin Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Kathrin
  • Abenteuer
  • Kultur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Ecuador Die Vielfalt Ecuadors Hautnah
Karte
Mietwagenrundreise Ecuador: Die Vielfalt Ecuadors hautnah
  1. Quito mit einem Reiseleiter erkunden
  2. das bunte Markttreiben Otavalos bestaunen
  3. Inka-Ruinen & Kratersee Quilotoa
  4. Vulkan Cotopaxi & Vulkan Chimborazo
  5. Teufelsnase & Künstlerstadt Cuenca

 

15 Tage ab 2598 € Flug zubuchbar
Jara Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Jara
  • Abenteuer
  • Kultur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Ecuador Kultur & Natur Hautnah Erleben
Karte
Mietwagenrundreise Ecuador: Kultur & Natur hautnah erleben
  1. Cajas NP & Machalilla NP
  2. Zugfahrt Tren de la Libertad & Teufelsnase
  3. Cotopaxi Nationalpark
  4. Berg Chimborazo
  5. Cuenca & Quito
15 Tage ab 2675 € Flug zubuchbar
Tanja Reiseexperte Tanja
  • Abenteuer
  • Kultur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Ecuador Die Magie Des Andenlandes
Karte
Mietwagenrundreise Ecuador: Die Magie des Andenlandes
  1. Cotopaxi Nationalpark & Kratersee Quilotoa
  2. Therme von Papallacta & Cajas Nationalpark
  3. zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo
  4. mit dem Zug um die  Nariz del Diablo
  5. Cuenca & Quito
14 Tage ab 2710 € Flug zubuchbar
Susanne Reisespezialist Reiseexperte Susanne
  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Rundreise Ecuador Intensiv Und Abwechslungsreich
Karte
Rundreise Ecuador: intensiv und abwechslungsreich
  1. Amazonas-Regenwald & Kratersee Quilotoa
  2. Stadtbesichtigung Quito
  3. Besuch des Cotopaxi-Nationalparks
  4. El Cajas Nationalparks & Machalilla Nationalpark
  5. Zugfahrt zur Teufelsnase & Baños

 

17 Tage ab 2812 € Flug zubuchbar
Giselle Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Giselle
  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Privatreise
Reisedetails
Ecuador Amazonas Tour & Vulkanstrasse
Karte
Ecuador Amazonas Tour & Vulkanstrasse
  1. Anakonda Amazon Cruise
  2. 5 Tage im Amazonas Gebiet
  3. das Cuyabeno Naturreservat
  4. Yasuní National Park
  5. Riobamba & Cotopaxi
11 Tage ab 3305 € Flug zubuchbar
emporiumtravel Reiseexperte Patrick
  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Privatreise
Reisedetails

Ecuador Rundreisen: Die Welt im Kleinformat erleben

Gerade einmal so groß wie Westdeutschland ist der Pazifikanrainer im Nordwesten Südamerikas. Dabei überrascht Ecuador mit einer ungeahnten landschaftlichen Vielfalt: Da ragen Gletscherzungen weit in den immergrünen Nebelwald hinein. Klettersteige führen bis an den tiefen Schlund dampfender 6000er-Vulkane. Durch feucht-tropischen Regenwald fließen die Zuflüsse des mächtigen Amazonas. Und vor der Küste erstreckt sich die einzigartige Welt der Galapagosinseln. Als Naturliebhaber erwartet Sie auf Ihrer Ecuador Rundreise eine ungeahnte Fülle an unvergesslichen Naturschauspielen! Tauchen Sie ein! Entdecken Sie Ecuador individuell bei einer Ecuador Rundreise created by cookyourtrips!

Chimborazo Nationalpark

Besuchen Sie den höchsten Berg Ecuadors, den imposanten Chimborazo (6.310 m), der majestätisch über den grünen Feldern thront. Sie können auch zum Hermanos-Carrel Refugium aufsteigen, wo Sie mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt werden. Der insgesamt 6.310 m hohe Vulkan Chimborazo befindet sich in der Westkordillere der Anden und ist schon von weitem gut sichtbar, da er die Umgebung majestätisch um mehr als 2.500 m überragt. Alexander von Humboldt scheiterte 1802 bei seinem Versuch der Besteigung, als ihn die Höhenkrankheit einholte.

Reserva El Chato Galapagos: Zu Besuch in der Heimat der Meeresschildkröten

Als Schutzgebiete der Meeresschildkröten ist das El Chato Tortoise Reserve eines der wichtigsten Rückzugsgebiete der tierischen Kolosse auf den Galapagosinseln. Sie leben hier frei und bewegen sich auch überall. Wandern Sie hier eine Weile individuell umher, dann begegnen Sie den umherstreifenden Riesenschildkröten immer wieder. Mehrere Farmen grenzen an das Reservat und bilden auch den offiziellen Zugang.

Las Loberias Galapagos: Strand-Dorado für Mensch und Tier

Am Las Loberias Beach leben Mensch und Tier in Harmonie miteinander: Während die einen surfen, schnorcheln und planschen, liegen die anderen in der Sonne und ruhen sich von ihren nächtlichen Jagden im Meer aus. Los Loberias ist ein schneeweißer Korallenstrand, der die Wohnstube von Seehunden und Meeresechsen bildet. Der Strand ist jedoch groß genug, dass auch Sie Ihre Auszeit während des Ecuadorurlaubs entspannt genießen können.

Las Tintoreras Galapagos: Tierparadies auf kleinstem Raum

Mangroven, Sandstrand und Klippen, mehr gibt es auf Las Tintoreras nicht. Doch genau diese Zusammenstellung bildet ein Paradies für Pelikane, Pinguine, Meeresechsen, Klippenkrabben, Seelöwen und Weissspitzhaie. Erkunden Sie bei einem Bootsausflug diese einzigartige Tierwelt. Gehen Sie für eine individuelle Beobachtungstour an Land. Oder gesellen Sie sich beim Schnorcheln direkt an die Seite der Inselbewohner!

Baltra Galapagos: Ausgangspunkt zur Erkundung des Galapagos Archipels

Baltra gehört zu den nicht besiedelten Inseln der Galapagos. Als Marinestützpunkt bietet Baltra jedoch die leistungsfähigste Verkehrsinfrastruktur des Archipels und ist daher auch Ihr Tor zu den Galapagosinseln. Dabei unterhält der Inselflughafen ausschließlich Flugverbindungen nach Quito. Dort melden Sie Ihren geplanten Galapagosbesuch am besten schon vor Ihrer Ecuadorreise an. Ab Baltra bringen Sie Kreuzfahrtschiffe und Transferschiffe tiefer ins Archipel.

Los Tuneles Galapagos: Atemberaubende Einblicke in die Galapagos-Unterwasserwelt

Die Galapagos Tunnels machen ihrem Namen alle Ehre. Denn hier hat der Pazifik im Laufe von Jahrmillionen ein Tunnelsystem aus dem Lavagestein geschliffen, das einzigartig ist: Erkunden Sie diese Welt zwischen Wasser und Erde ganz individuell: Schnorcheln Sie in Lagunen, Grotten und Riffen. Begegnen Sie Meeresschildkröten, Rochen und Riffhaien. Oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch dieses atemberaubende Felsenlabyrinth im Meer!

Galapagos Tortuga Bay: Schildkröten-Dorado in der Bahia Tortuga

Es ist DAS Highlight des Nationalparks der Galapagosinseln, der Strand der Meeresschildkröten. Schon seit Jahrzehnten kommen die sanften Kolosse der Weltmeere hierher, um ihren Nachwuchs zur Welt zu bringen. Doch auch Meerechsen, Pelikane, Krabben und kleine Riffhaie sind hier zuhause. Kommen Sie diesen beeindruckenden Meerestieren während Ihrer Galapagosrundreise ganz nah! Und genießen Sie ein Strandparadies, das perfekter nicht sein könnte!

Devil`s Cauldron: Individualurlaub wo das Wasser des Teufels tanzt

Wo das Rauschen ohrenbetäubend ist, die Gischt die Sinne vernebelt und das Auge nichts mehr fixieren kann, da liegt der Pailon del Diablo: der Wasserfall des Teufels. Um dieses Naturspektakel individuell zu erleben, müssen Sie jedoch starke Nerven mitbringen. Denn Ihr Weg führt über eine schwankende Hängebrücke, die sich über das tosende Inferno im engen Canyon spannt! Schon aufgeregt? Dann auf nach Banjos de Agua Santa, wo die Route zum bekanntesten Wasserfall Ecuadors startet!

El Cajas Nationalpark: Exklusives Naturerlebnis während der Ecuador Reise

Lediglich 114 Besucher dürfen täglich die Pforte des El Cajas Nationalparks überschreiten. Sensibel und artenreich, das ist die Natur dieses zwischen 3.000 und 4.000 Höhenmetern liegenden Naturparadieses. Geprägt von 270 Lagunen. Heimat von Andenkondor, Brillenbär, Puma, Tigerkatze und Riesenkolibris. Und berühmt für seine wunderschönen Wanderrouten: Wie wäre es mit einer Tour auf dem alten Inka-Trail Chaquintan?  Oder einer Wanderung auf dem Camino de Garcia Moreno?

Nariz del Diablo: Per Zug hinauf zur Teufelsnase

Diese Bahnfahrt ist Nervenkitzel pur! Denn hier zuckelt der Tren Mixto von Alausi im Andenhochland bis zur ecuadorianischen Pazifikküste und muss dabei die zackige Felsformation der Teufelsnase queren. Was schon 1908 eine Meisterleistung der Ingenieurskunst war, wird Sie auch bei Ihrer Ecuador Individualreise noch begeistern: Denn hier schweben Sie im Zug über tiefe Schluchten. Tuckern mit 12 km/h an steilsten Abgründen entlang. Staunen über den waghalsigen Zick-Zack-Kurs der Gleise. Und dabei haben Sie stets eine grandiose Aussicht!

Cotopaxi Vulkan: Höhepunkt der „Allee der Vulkane“

Es war Alexander von Humboldt, der einst vermerkte: die ecuadorianischen Anden gleichen einer „Allee der Vulkane“. Auf 300 Kilometern Länge reihen sich hier 22 Vulkangipfel wie an einer Perlenschnur aneinander. Dabei bildet der 5.897 Meter hohe Cotopaxi die höchste Erhebung. Erkunden Sie zu Fuß, mit Pferd oder Mountainbike den Cotopaxi National Park ganz individuell. Steigen Sie zum Kraterrand hinauf und blicken Sie in den 350 Meter tiefen Schlund!

Laguna Quilatoa: Individualurlaub am Kratersee

Als im Jahr 1280 der letzte Vulkanausbruch in den westlichen Anden Ecuadors stattfand, hinterließ die gewaltige Eruption eine mehr als 3 Kilometer große Caldera. Heute bildet die mit smaragdgrünem Wasser gefüllte Laguna Quilatoa eines der beliebtesten Ecuador Reiseziele. Brechen Sie also auf und erkunden Sie die Caldera bei einer Rundwanderung. Steigen Sie zum Kratersee hinunter und statten Sie den heißen Quellen am Seeufer einen Besuch ab!

Basilika von Quito: Die größte neugotische Basilika Amerikas

140 Meter lang, 35 Meter breit und 115 Meter hoch – mit diesen Ausdehnungen bildet die Basílica del Voto Nacional die größte ihrer Art in ganz Amerika. Besuchen Sie während Ihrer Ecuador Reise dieses außergewöhnliche Bauwerk. Erleben Sie die besondere Stimmung in der 1892 begonnenen und erst 1988 eingeweihten Basilika. Tauchen Sie in die Stille ein. Und wenn Sie schwindelfrei sind: Wagen Sie die abenteuerliche Besteigung der Türme! Sie werden mit einem herrlichen Panorama über Quito belohnt!

Quito: Individuelle Reise in die höchst gelegenen Hauptstadt der Welt

Umgeben von Vulkanen erstreckt sich die Hauptstadt von Ecuador auf einer Höhe von 2.850 Metern. Schon 1.500 v. Chr. besiedelt, wird das zum UNESCO Welterbe zählende Centro histórico heute von prachtvoller Kolonialarchitektur geprägt: Entdecken Sie filigrane Kirchtürme, bunte Stadtpalais und duftende Märkte auf großen Plätzen. Beste Aussichten genießen Sie hingegen bei einer Gondelfahrt in der TelefériQo auf den 4.000 Meter hohen Pichincha oder bei einem Spaziergang auf den Hausberg Panecillo, wo die Virgen de Quito zuhause ist.

Cuicocha See

Der Cuicocha, was Meerschweinchensee heißt, ist ein maleischer Kratersee am Fuße des 5000m hohen Vulkans Cotacachi in den Anden Ecuadors. Mit einem Durchmesser von drei Kilometern gehört er zu den größten und spektakulärsten Kraterseen des südamerikanischen Landes. Den Namen verdankt die Lagune der Form ihrer größten Insel im Kratersee.Der alkalische See besitzt eine Tiefe von 200 Metern. Die üppige Vegetation auf den Inseln bietet einer breit gefächerten Tierwelt einen geschützten Lebensraum.

Cuenca

Machen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt Cuencas, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, schlendern Sie an herrlichen Kirchen, schönen alten Gebäuden mit aus Eise geschmiedeten Balkonen und aus Holz geschnitzten Türen vorbei. Ein Highlight ist der Plaza Abdón Calderón, wo Sie sich die berühmte Neue und die Alte Kathedrale befinden. Unweit entfernt finden Sie den Blumenmarkt, verschiedene Kunstgalerien, Werkstätten und viele andere bezaubernde Schönheiten. Die Kolonialbauten geben der Stadt ein besonderes Flair.

Baños

Der kleine Ort befindet sich in einem Tal, umgeben von Wasserfällen und heißen Quellen. Eine der Hauptattraktionen ist der Vulkan Tungurahua sowie die große Vielfalt an Abenteuer-Sportangeboten. Besuchen Sie den zentralen Markt, wo Sie die traditionellen „Melcochas“ probieren können. Dies ist eine Art hausgemachter Marmelade, die es in vielen lateinamerikanischen Ländern gibt, bestehend aus dicker Melasse oder Honig, häufig jedoch braunem Zucker.

Ingapirca

Die Ruinen von Incapirca waren sowohl für die Cañaris, die aus dieser Region stammten, als auch für die Inkas eine wichtige religiöse Stätte. Ingapirca, auf 3.160m Höhe gelegen, wurde im 15. und 16. Jahrhundert gebaut. Der Komplex wurde auf den Ruinen einer Cañari Siedlung errichtet, einer wichtigen ecuadorianischen Indianerkultur. Noch heute kann man die Überbleibsel dieser Siedlung besichtigen.

Yasuni Nationalpark

Hier leben mehr als 500 Vogelarten, 173 Säugetiere, 62 Schlangenarten und mehr als 100 Amphibienarten sowie eine große Vielfalt anSüßwasserfischen. Verschiedene Aktivitäten auf dem Wasser und an Land lassen Sie die Natur hautnah erleben. Außerdem werden Sie Gelegenheit haben, in die Welt der Ureinwohner einzutauchen und ihre Lebensweise kennenzulernen.

Cuyabeno Naturreservat

Dieses ca. 600.000 ha große Regenwaldgebiet liegt im Nordosten des Landes und ist die Heimat der indigenen Völker Siona und Secoya. Der gleichnamige Cuyabeno-Fluss durchfließt das Reservat. Während der Regenzeit bilden sich durch Überschwemmungen 14 Schwarzwasserlagunen, wo unzählige Tiere beobachtet werden können, darunter Süßwasserdelfine, Anakondas, Affen, Faultiere und Papageien. Erleben Sie den Regenwald in seiner vollen Pracht und seien Sie Zeuge beeindruckender Naturschauspiele!

Reserva Ecológica Manglares Churute

Nur 50 km südöstlich von Guayaquil liegt die Reserva Ecológica Manglares Churute, eines der schönsten und vielfältigsten Naturschutzgebiete der ecuadorianischen Pazifikküste. Unternehmen Sie eine schöne Bootsfahrt durch die gut erhaltenen Mangrovenwälder. Während der Fahrt können Sie eine Vielzahl verschiedener Vogelarten (verschiedene Reiherarten, Ibisse, Kormorane, Pelikane, Rosa-Löffler, Eisvögel und vieles mehr) sehen. Bei Ebbe können Sie auch beobachten, wie die Einheimischen die begehrten roten Mangrovenkrabben sammeln.

Machalilla Nationalpark

Entdecken Sie den schönsten Park an der Küste von Ecuador! Erfahren Sie mehr über die ursprünglichen Völker und genießen Sie die fantastischen Landschaften und Strände. Der Machalilla Nationalpark befindet sich in der Provinz Manabi und umfasst ca. 55.000 ha. Die schönsten Strände des Landes und eine große Vielfalt an Landschaftstypen treffen sich hier. Hier sind viele Vogelarten zu finden, wie z. B. der Galapagos Albatros. Vor der Küste sind von Juni bis September Buckelwale zu beobachten.

Walbeobachtung im Machalilla Nationalpark

Fahren Sie aufs Meer um Buckelwale (der 5. größte Wal weltweit) zu beobachten. Diese riesigen Tiere schwimmen zum Teil neben dem Boot, führen Tänze vor und Sie hören die lautstarken Kolosse singen. Sie bewegen sich in Gruppen und kommen zum Atmen gemeinsam an die Oberfläche. Während der Saison von Juni bis September können Sie hier gut Wale beobachten.

Santa Fe

Geologisch gesehen ist die kleine Santa Fé eine der ältesten Inseln von Galapagos. Auf die Insel gelangt man nur vom Zubringerboot aus mit ein paar Schritten durch das Wasser, vor Ort nennt man das “wet landing”. Die Insel, die auch Barrington Island genannt wird, ist bekannt für die bis zu 6 m hohen Opuntia Kakteen und die Palo Santo Bäume. Hier sind mehrere Seelöwenkolonien zu Hause.

South Plaza

Unternehmen Sie eine Wanderung durch einen beeindruckenden Kaktuswald, in dem gelbe und rote Leguane beheimatet sind. Während der Trockenzeit überleben die etwa 300 Exemplare durch die Früchte und Blüten der Opunita Kakteen. In der Saison zwischen Juni und Januar verändert sich die üblicherweise grün-gelbe Pflanzenwelt drastisch. Nun strahlt dem Besucher eine hellleuchtende rote Landschaft entgegen. Landleguane, Seelöwen und Gabelschwanzmöwen leben auf South Plaza Insel.

San Cristobal

Die Insel San Cristóbal ist die östlichste Insel des Galapagos Archipels und geologisch eine der ältesten Inseln. San Cristobal wurde zum ersten Mal 1880 besiedelt, aber erst als Manuel Cobos 1891 eine Zuckerfabrik auf der Insel gründete zog es mehr Personen auf die im englischen Namen “Chatham” genannte Insel. Sie hat eine Fläche von 558 km², der höchste Punkt der Insel ist ein erloschener, stark erodierter Vulkan, der 730 Meter hoch ist.

Insel Santiago

Die Insel Santiago ist die viertgrösste Insel des Archipel und bietet auf einer Fläche von ca. 585km² ausgezeichnete Besucherpunkte. Santiago liegt im Zentrum des Galápagos-Archipels und beeindruckt mit einer zerklüfteten Küste, die aus erkalteten Lavaströmen geformt wurde. Hier existieren mehrere Vegetationszonen von Trockenzonen bis zu ausgedehnten Feuchtgebieten.

Isla Santa Cruz

Die Insel Santa Cruz ist mit einer Fläche con ca. 986km² die zweitgrösste und wohl die bekannteste Insel des Galapagos Archipel. Der 864 m hohe Vulkan Cerro Crocker bildet den höchsten Punkt der Insel. Santa Cruz ist recht dicht besiedelt und hat die meisten Bewohner in Galapagos. An der Südküste an der Akademy Bay liegt der wichtigste Ort der Insel, Puerto Ayora. Mit ca. 12.000 Einwohnern ist Puerto Ayora die größte Stadt auf dem ganzen Galapagos-Archipel.

Insel Isabela

Mit einer Größe von 4.588 km² und einer Länge von 120 Kilometern ist die Isla Isabela die weitaus größte und eine der aktivsten Insel des Galapagos-Archipels. Sie ist fast fünfmal so groß wie die zweitgrößte Galapagos Insel, Santa Cruz und nimmt fast 60% der gesamten Galapagos Landfläche (7882 km²) ein. Von oben sieht sie wie ein Seepferdchen aus. Auf der Insel leben nur wenige Bewohner (rund 2200 Menschen), die vor allem im Süden in Puerto Villamil anzutreffen sind.

Insel Floreana

Mit einer Fläche von 173 Quadratkilometer und einer Höhe von 640 m. ist sie wegen ihrer Süßwasserquellen eine der ersten bewohnten Insel. Floreana ist zwar eine der vier bewohnten Galapagos Inseln, doch hat die einzige Siedlung, Puerto Velasco Ibarra, nur rund 100 Einwohner.  In großer Zahl zu beobachten sind Flamingos. In den Küstengewässern kommen die Grüne Meeresschildkröte, Seelöwen, aber auch Haie und Rochen vor.

Insel Espanola

Die südlichste und eine der ältesten Galapagosinseln Española, die auch Hood Island genannt wird, ist ca. 3,3 Millionen Jahren alt. Auf 61 Quadratkilometern erwarten Sie mehrere endemische Tierarten wie Meerechsen, Lavaechsen und Darwinfinken. Hier können Sie die 90 cm lange mit Flügelspannweite bis zu 230 cm durchschnittlich 3,5 kg schwere Galapagos-Albatrose beobachten, die nur auf den felsigen Klippen der Insel Española brühten.

Insel Bartolome

Bestehend aus Kegeln vulkanischen Gesteins erinnert der Anblick an die Oberfläche des Mondes. Auf Ihrer Wanderung zum Gipfel der Insel haben Sie einen prächtigen Ausblick auf die umliegenden Inseln, und den Pinnacle Rock. Hier werden Sie außerdem Meeres-Leguane, Lava-Echsen, und die Blaufüßigen Tölpel entdecken, deren Paarungstanz Sie zu einem Symbol der Galapagos Inseln werden ließ. Pinguine, Rochen, Wasserschildkröte, rote Klippenkrabben, Galapagos-Schlangen und grüne Meeresschildkröten bewohnen die Insel.

Insel Baltra

Baltra gehört zu den nicht besiedelten Inseln der Galapagos. Als Marinestützpunkt bietet Baltra jedoch die leistungsfähigste Verkehrsinfrastruktur des Archipels und ist daher auch Ihr Tor zu den Galapagosinseln. Dabei unterhält der Inselflughafen ausschließlich Flugverbindungen nach Quito. Dort melden Sie Ihren geplanten Galapagosbesuch am besten schon vor Ihrer Ecuadorreise an. Ab Baltra bringen Sie Kreuzfahrtschiffe und Transferschiffe tiefer ins Archipel.

Guayaquil

Eine pulsierende, moderne Stadt mit einer bewegten Geschichte, direkt am Fluss Guayas gelegen, der in den Pazifischen Ozean mündet. Guayaquil ist die größte Stadt Ecuadors und der wichtigste Hafen des Landes. Gleichzeitig ist es das Wirtschafts- und Finanzzentrum des Landes. Die Stadt wird nicht ohne Grund auch “Perle des Pazifik” genannt. Es gibt zahlreiche Gründe, in Guayaquil zu verweilen!

Bellavista Cloud Forest Reserve

Ein besonderer, fast magischer Ort ist der Nebelwald. Sein Namen kommt daher, dass die Luftfeuchtigkeit die aus dem Meer kommt und an den Hängen der Kordilleren hängen bleibt. Es gibt oft Niederschläge am Nachmittag. Die Vegetation ist üppig, um jeden einzelnen Baum, schlingern sich hunderte von Pflanzen die gleichzeitig Schutz geben an Insekten. Der Nebelwald ist ein Vogelparadies, besonders Kolibris mögen dieses Klima. Im ecuadorianischen Nebelwald ist die Artenvielfalt besonders hoch.

Napo Wildlife Center

Im Napo Wildlife Center haben Sie die Möglichkeit, unzählige Vögel wie Papageien und Sittiche aus der Nähe zu beobachten. Insgesamt treffen sich hier 11 Arten von Papageien, um Lehm zu fressen. Die Vögel brauchen den Lehm zur Neutralisierung von Giften, die sie mir ihrer Nahrung aufnehmen (Tannine, Alkaloide). Betrachten Sie den Regenwald von oben. Schon alleine der Aufstieg ist eine großartige Erfahrung! Sie sehen den Wald aus verschiedenen Perspektiven und gelangen am Ende auf eine Plattform (36 m). Von hier aus beobachten Sie verschiedene bunte Vögel, Affen, Tukane und vieles mehr.

Cuyabeno Reserve

Dieses ca. 600.000 ha große Regenwaldgebiet liegt im Nordosten des Landes und ist die Heimat der indigenen Völker Siona und Secoya. Der gleichnamige Cuyabeno-Fluss durchfließt das Reservat. Während der Regenzeit bilden sich durch Überschwemmungen 14 Schwarzwasserlagunen, wo unzählige Tiere beobachtet werden können, darunter Süßwasserdelfine, Anakondas, Affen, Faultiere und Papageien. Erleben Sie den Regenwald in seiner vollen Pracht und seien Sie Zeuge beeindruckender Naturschauspiele!

Ecuador Reisezeit: Wann ist die optimale Reisezeit für Ecuador und Galapagos?

Gar nicht so einfach Ecuador und die Galapagosinseln klimatisch unter einen Reisehut zu bringen. Denn herrscht auf dem Festland bestes Reisewetter, unterliegt das 1000 Kilometer entfernte Archipel gerne der Regenzeit. Grundsätzlich gilt jedoch: Im Juni hört auf dem Festland die Regenperiode langsam auf und auch auf den Galapagosinseln beginnt nun die Trockenzeit. Insgesamt können Sie nun mit wenig Regen, angenehm warmen Temperaturen von 23 °C in San Cristobal und bis zu 27 °C auf den Galapagosinseln rechnen.


Optimale Reisezeit für Ihre Ecuador Rundreise


Optimale Reisezeit für Galapagos

Ländername: Republik Ecuador (República del Ecuador)

Klima: Feuchtheißes Tropenklima im Küstengebiet und östlichen Tiefland, im Andenhochland gemäßigtes Klima mit starken Temperaturschwankungen (5 – 25 °C) während des Tages

Lage:  zwischen Kolumbien und Peru

Fläche: 256.370 qkm; zu Ecuador gehören auch die Galápagos-Inseln

Hauptstadt: Quito (2,2 Millionen Einwohner)

Bevölkerung: 16,2 Millionen Einwohner (2015); davon circa 65% Mestizen, 25% Indigene, 7% europäischer Herkunft sowie 3% Afro-Ecuadorianer. Bevölkerungswachstum circa 1,5%; zuletzt erhebliche Rückwanderung, vor allem aus Spanien

Landessprache: Spanisch, indigene Sprachen (Quichua und Shuar)

Religionen, Kirchen: Römisch-katholische Kirche (circa 85% der Bevölkerung), Protestanten, Juden, Anhänger von Naturreligionen

Staatsform/Regierungsform: Präsidialdemokratie mit Einkammerparlament (“Asamblea Nacional”) auf Grundlage der Verfassung von 2008, zuletzt geändert 2015.

Ein- und Ausreise: Für touristische Aufenthalte in Ecuador (bis zu 90 Tage pro Jahr) benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige vor Reiseantritt kein Visum. Beachten Sie, dass Ihre Reisedokumente mindestens sechs Monate bei Einreise gültig sein müssen. Da die Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig sind, benötigt jedes Kind ein eigenes Ausweisdokument.

Gesundheit: Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert.
Es wird empfohlen, die Standardimpfungen gemäß dem aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen.


Geld/ Kreditkarten: 
Die Landeswährung ist der US-Dollar mit den US-Cent-Münzen und nationale Centavo-Münzen. Aufgrund dessen, dass vermehrt gefälschte Geldscheine im Umlauf sind, nehmen viele Geschäfte und Banken keine 50- und 100- US-Dollarnoten an. Bitte beachten Sie, dass das Abheben von Bargeld nicht überall möglich ist und die Geldautomaten aus Sicherheitsgründen nur während der Geschäftszeiten benutzt werden sollten. Reiseschecks werden von ecuadorianischen Banken nicht mehr angenommen. Es wird empfohlen, keine größeren Bargeldmengen bei sich zu tragen.

Strom: In Ecuador beträgt die Spannung 110 V. Es werden Stecker mit zwei flachen Stiften verwendet, so dass für deutsche Geräte ein Adapter notwendig ist.

Zeitverschiebung: Zeitunterschied: MEZ – 6 Stunden
(Sommerzeit – 7 Stunden)

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Ihr Urlaub beginnt schon bei der Planung. Wir bieten Ihnen...
  • Handverlesene Reiseveranstalter
  • Versicherte Reisen
  • Persönliche Beratung
  • Reisen nach Maß
  • Bestpreis-Garantie
  • Insider Know-how
Information

Keine Zeit oder Lust nach einer passenden Reise zu suchen? Kein Problem: Teilen Sie uns mit, was Sie sich wünschen und wir erstellen Ihnen kostenlos & unverbindlich 3 massgeschneiderte Angebote.

Individuelle Anfrage
Back To Top