Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529
Skelettküste Namibia

Namibia

Namibia Rundreise: Die Schätze Afrikas hautnah erleben

Wind, Weite, Wüste und Wildnis – das ist nur ein kleiner Teil der sagenhaften Naturwelt Namibias. Denn zwischen haushohen Sanddünen, endlosen Steppen und fruchtbaren Canyons hat Afrikas Tierwelt ein sicheres Zuhause gefunden: Erleben Sie auf einer Namibia Rundreise Safariabenteuer in mehr als 12 Nationalparks. Kommen Sie Elefant, Löwe, Giraffe und Nashorn ganz nah. Brechen Sie zu einer unvergesslichen Namibia Rundreise im Mietwagen  oder mit einem privaten Guide auf und planen Sie mit den cookyourtrips Reiseexperten eine Namibia Safari, die exakt zu Ihren Wünschen passt.

 

  • Reisen
  • Highlights
  • Optimale Reisezeit
  • Fotos anderer Reisenden
  • Wichtige Infos

Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!

  • Alle Reisearten
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien
Mietwagenrundreise Namibia Höhepunkte Namibias Hautnah
Karte

Namibia: in 14 Tagen die Höhepunkte hautnah erleben

  1. Kalahari Wüste & Fish River Canyon
  2. Sperrgebiet Rand Park & Sesriem Canyon
  3. Namib Wüste & Namib Naukluft Park
  4. Swakopmund & Damaraland
  5. Etosha Nationalpark
14 Tage ab 814 € Flug zubuchbar

Susanne Reisespezialist Reiseexperte Susanne

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Rundreise Südafrika & Namibia Magische Momente
Cape Point, Rundreise Südafrika & Namibia Karte

Rundreise Südafrika & Namibia: magische Momente

  1. Kapstadt Region & Cederberg Mountains
  2. Namaqualand & Augrabies Falls
  3. Kgalagadi Transfrontier Park
  4. Fish River Canyon &Namib Wüste
  5. Sossusvlei & Sesriem Canyon & Windhoek
15 Tage ab 1082 € Flug zubuchbar

Tanja Reiseexperte Tanja

  • Abenteuer
  • Kultur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Namibia Mit Kindern Family Fun Im Busch
Kalahari Karte

Namibia mit Kindern: Family Fun im Busch

  1. Kalahari Wüste
  2. Sossusvlei
  3. Erongo Region
  4. Etosha Nationalpark
  5. Otjiwarongo Region
16 Tage ab 1140 € Flug zubuchbar

Jeremy Reisespezialist Afrika Reiseexperte Jeremy

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise, Privatreise
Reisedetails
Familienreise Namibia Abenteuer Für Gross Und Klein
Familienreise Namibia Karte

Familienreise Namibia: Abenteuer für Gross und Klein

  1. Kalahari Wüste & Fish River Canyon
  2. Namib Wüste & Sossusvlei & Sesriem Canyon
  3. Swakopmund & Spitzkoppe
  4. Etosha Nationalpark & Otjiwarongo
19 Tage ab 1312 € Flug zubuchbar

Tanja Reiseexperte Tanja

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Camping Namibia
Waterberg Plateau Park Karte

Camping Namibia

  1. Kalahari & Fish River Canon & das Waterberg Plateau
  2. Die wilden Pferde der Namib bei Aus
  3. Das Sossusvlei und die unglaubliche Kulisse des Dead Vlei
  4. Sie erleben das wunderschöne Damaraland
  5. Übernachtungen innerhalb des Etosha Nationalparks

 

 

15 Tage ab 1380 € Flug zubuchbar

Harald Reisespezialist Afrika Reiseexperte Harald

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Rundreise Namibia Die Höhepunkte Kompakt Erleben
Karte

Rundreise in Namibia: die Höhepunkte kompakt erleben

  1. Etosha Nationalpark
  2. Ovamboland & Kaokoland
  3. Damaraland & Erongo Gebirge
  4. Swakopmund & Namib Wüste
11 Tage ab 1792 € Flug zubuchbar

Susanne Reisespezialist Reiseexperte Susanne

  • Abenteuer
  • deutschsprachig
  • Gruppenreise
Reisedetails
Namibia Rundreise Grandiose Landschaften & Überwältigende Tierwelt
Namibia Safari mit Kindern Karte

Safari Rundreise: Grandiose Landschaften & überwältigende Tierwelt

  1. Kalahari Wüste & Fish River Canyon
  2. Sperrgebiet Rand Park & Namib Wüste
  3. Swakopmund & Damaraland
  4. Etosha Nationalpark
13 Tage ab 1897 € Flug zubuchbar

Katja Reisespezialist Reiseexperte Katja

  • Abenteuer
  • deutschsprachig
  • Gruppenreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Namibia Das Land Der Kontraste Auf Eigene Faust Erleben
Etosha Nationalpark Karte

Safari in Namibia: das Land der Kontraste auf eigene Faust erleben

  1. Windhoek & Swakopmund
  2. Kalahari Wüste & Fish River Canyon
  3. Sperrgebiet Rand Park &  Damaraland
  4. Namib Wüste & Sesriem Canyon
  5. Etosha Nationalpark
17 Tage ab 1915 € Flug inklusive

Katja Reisespezialist Reiseexperte Katja

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Namibia Auf Eigene Faust Entdecke Nambias Wilde Seite
Karte

Namibia auf eigene Faust: Entdecke Nambias wilde Seite

  1. Windhoek & Luederitz & Swakopmund
  2. Kalahariwüste & Fish River Canyon
  3. Sossusvlei & Damaraland
  4. Etoscha Nationalpark
  5. Waterberg Plateau Park
17 Tage ab 2035 € Flug zubuchbar

emporiumtravel Reiseexperte Patrick

  • Abenteuer
  • Kultur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Wanderreise Namibia Geführten Wanderungen & Mietwagenrundreise
Karte

Wanderreise Namibia: geführten Wanderungen & Mietwagenrundreise

  1. Geführte Trans Kalahari Wanderung
  2. Geführte Namib Mountain Wanderung
  3. Little Five Tour in Swakopmund im Preis enthalten
  4. Erleben Sie 2 Tage den Etosha Nationalpark
  5. Erleben Sie Raubkatzen in der Okonjima Lodge
14 Tage ab 2190 € Flug zubuchbar

Harald Reisespezialist Afrika Reiseexperte Harald

  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Waterberg Plateau Park Namibia

Waterberg Plateau Park – Erlebniswelt Tafelberg

Er ist 200 Meter hoch und 48 Kilometer lang – der beeindruckende Tafelberg Waterberg. Auf seinem riesigen Plateau fühlen sich die seltenen Elenantilopen heimisch. Aber auch Büffel und Nashörner sind hier zu finden. Genießen Sie Afrikas Weite bei einer aussichtsreichen Plateau-Tour auf markierten Wanderwegen. Lernen Sie die Kultur der Herero auf dem History Path kennen. Und beschließen Sie Ihre Namibia Safari mit einem Besuch in der Herero-Siedlung Okakarara.

Damaraland Namibia

Damaraland – Faszinierendes Hügelland im Nordwesten Namibias

Rund oder zackig – rot oder grün: Die Hügel des Damarlandes spielen mit Farben und Formen. Eine der landschaftlich abwechslungsreichsten Regionen Namibias lädt Sie zur Erkundungstour ein. Staunen Sie über prähistorische Felszeichnungen. Lassen Sie sich von den steingewordenen Orgelpfeifen verblüffen. Und erschrecken Sie nicht, wenn sich plötzlich die steinernen Finger der Vingerklip nach Ihnen recken!

Etosha National Park Namibia

Etosha National Park: Safari in der Salzpfanne

Schon von weitem ist der leuchtend weiße, rissige Lehmboden der Etosha-Pfanne zu sehen. Als ausgetrockneter See bildet sie heute den größten und wichtigsten Nationalpark Namibias. Denn in der kargen Salzpfanne lebt eine Vielfalt an Wildtieren: Von Löwen und Zebras über Böcke und Elefanten bis hin zu Geiern und Leoparden, in der Regenzeit verwandelt sich die Salzebene übrigens in eine blühende Landschaft – einfach einzigartig!

Cape Cross Robben Namibia

Cape Cross Robben – Seebären wohin das Auge blickt

Haben Sie schon einmal einen südafrikanischen Seebären gesehen? Wissen Sie, wie Robben kommunizieren? Und wie lebt es sich eigentlich in einer Robbenkolonie? Am Robbenreservat Kreuzkap kommen Sie Seebären und Robben ganz nah. Hören, riechen und staunen Sie, wie diese bis zu 2,50 Meter langen Säugetiere zu Tausenden miteinander leben. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis!

Skelettküste Namibia

Skelettküste – Wo Schiffswracks den Strand bevölkern

Trotz des wenig einladenden Namens erfreut sich Namibias Nordwestküste einer großen Beliebtheit unter Touristen. Denn hier lässt es sich an kilometerlangen, einsamen Stränden entlangwandern und dabei so manches Schiffswrack entdecken. Als „Tor zur Hölle“ wurde dieser Küstenabschnitt aber auch schon von portugiesischen Seefahrern bezeichnet. Doch die fischreichen Gewässer vor der Skelettküste laden Sie heute zum Angeln ein – Henties Bay heißt Sie herzlich willkommen!

Fischfluss Canyon Namibia

Fischfluss Canyon – Roadtrip durch den Grand Canyon Afrikas

Mit einer Länge von 160 Kilometern und einer Breite von bis zu 27 Kilometern bildet der Canyon des Fish Rivers das größte Schluchtengebiet Afrikas und nach dem Grand Canyon in den USA das zweitgrößte weltweit. Entlang der Abbruchkante führt eine Panoramawanderroute. Nur an einer Stelle kann auch der Canyon Grund direkt im Jeep erreicht werden: an den heißen Quellen von Ai Ai – einem SPA Hotel inmitten der Schlucht!

Kolmanskop Namibia

Kolmanskop – Geisterstadt in der Namib

Nur 10 Kilometer von Lüderitz entfernt, stoßen Sie auf eine fast unwirkliche Welt: Die Geisterstadt Kolmanskop. Inmitten von Dünen ragen hier noch die Häuser der ehemaligen Bergleute in den Himmel: verlassen, leer, unwirklich. Unternehmen Sie während Ihrer Namibia Rundreise einen Abstecher in diese 1956 aufgegebene Diamant-Minenstadt und staunen Sie, wie gut manches im heißen Wüstenklima erhalten geblieben ist.

Swakopmund Namibia, Namibia Selbstfahrerreise Safari

Swakopmund – Auf den Spuren deutscher Kolonialgeschichte

Wenn einer namibischen Stadt die deutschen Wurzeln noch deutlich anzusehen sind, dann ist das Swakopmund. Da erstrahlt Seebäderarchitektur entlang der Strandpromenade, die schön Holzseebrücke lädt zum Flanieren ein und der rot-weiß-gestreifte Leuchtturm könnte auch auf Sylt stehen. Ende des 19. Jahrhunderts gegründet, lädt Sie Swakopmund zu einem historischen Rundgang durch das alte Gefängnis, das Hafenkontor der ehemaligen Hamburger Reederei Wörmann, das National Marine Aquarium, das Transport Museum und die Kristall-Galerie ein.

Kaokoveld Namibia

Kaokoveld: Wildnis und Urvolk hautnah erleben

Das Kaokoveld ist ein Schutzgebiet, der etwas anderen Art: Hier haben nicht nur Elefanten, Löwen und Nashörner eine sichere Zuflucht gefunden, sondern auch das Volk der Herero und der Himbas ihre Heimat. Auf einer Fläche von 50.000 qkm vereinen sich hier vielfältigste Landschaften und laden Sie zu Wüstensafari, Oasenwanderung und Jeep-Tour ein. Zwischendurch entspannen Sie sich in den erfrischenden Felsenbassins der Epupa Wasserfälle.

Namibia Wüste

Namib Wüste: Die älteste Wüste der Welt

Das dürfen Sie sich wirklich keinesfalls entgehen lassen: die Namib Wüste, die vor etwa 80 Millionenen Jahren aus einem tiefen Sandbecken entstand! Namib bedeutet “Leerer Platz” oder “Ort, wo nichts ist”. Wenn man auf die endlosen Weiten im trocknen Gebiet blickt, bekommt man den Eindruck, dass in einer solch lebensfeindlichen Naturlandschaft nichts existiert.  Doch hier leben verschiedene Tier- und Pflanzenarten unter anderem die berühmte Wüstenpflanze Welwitschia Mirabilis!

Namib Naukluft Nationalpark

Namib-Naukluft Park: Zu den größten Sanddünen der Welt

Der knapp 50.000 Quadratkilometer große Namib-Naukluft Park mit seinen bis zu 300 Metern hohen Sanddünen, die aus buntem reinem Quarzsand bestehen und in den unterschiedlichsten Rot-Orange-Tönen schimmern, ist wunderschön und zugleich einer der unwirtlichsten Orte unseres Planeten. Hier erleben Sie atemberaubende Aussichten, unberührte Natur und absolute Stille. Lassen Sie in traumhaft schöner Umgebung Ihre Seele baumeln und genießen Sie das Gefühl von Freiheit in einer weiten, endlosen Landschaft!

Sossusvlei, Namibia Rundreise

Sossusvlei: Das beeindruckende Farbenspiel der Landschaft

Erkunden Sie das berühmte Sossusvlei, eine Salz-Ton-Pfanne umgeben von einigen der höchsten Sanddünen der Welt. Neben abgestorbenen Bäumen gibt es durchaus noch Leben in Form von Pflanzen und trickreichen Tieren im Sossusvlei, die sich perfekt an ein Leben in der heißen Wüste angepasst haben, z.B.: die Nara-Melone und der berühmte Kameldornbaum, der bis zu 16 Meter hoch werden kann. Brechen Sie am Morgen nach Sossusvlei auf, um das beeindruckende Farbenspiel der Landschaft im Licht der Morgensonne beobachten zu können!

Big Daddy Dune Namibia

Big Daddy Dune: Stippvisite im roten Sandmeer

Das Eisenoxid im Sand verleiht den Dünen des Sossusvlei ihr einzigartiges Aussehen. Rot, ocker, orange und gelb schimmern die mächtigen Sandwellen im Namib-Naukluft-Nationalpark. Mit einer Höhe von 380 Metern bildet Big Daddy Dune die höchste unter ihnen. Erklimmen Sie die mächtigen Sandberge und staunen Sie über die Farbenpracht inmitten der kargen Wüstenlandschaft!

Sossusvlei, Rundreise Südafrika & Namibia

Das Dead Vlei: Knorrige Stämme vor den hohen D ünen

Das Dead Vlei ist neben dem Sossusvlei eine der bekanntesten Salzpfannen in Namibia und ist äußert beliebt bei Fotografiebegeisterten. Rund sechs Kilometer vom Sossusvlei entfernt liegt das Dead Vlei. Die Landschaft, die durch abgestorbene Kameldornbäume geprägt ist, erscheint surreal und bietet eine ganz besondere Atmosphäre. Diese über 500 Jahre alte Bäume vertrockneten, als der Fluss seinen Lauf änderte.

Kalahari, Familienreise Namibia, Kalahari, Rundreise Namibia

Kalahari Wüste: Eine der größten Sandwüsten der Welt

Ein absolutes MUSS ist die 930.000 km² große Kalahari Wüste. Die unverwechselbaren feuerroten Sandmengen entstanden durch Erosion weicher Gesteinsformationen. Die für die Landschaft so charakteristisch Dünen-Wellen wurden durch den Wind geformt. In der viertgrößten Wüste der Welt regnet es öfters als in der Namib Wüste, daher gibt es in der Kalahari keine großen Dünen, sondern mit Gras und Büschen bewachsene Dünenfelder, die sich über Hunderte von Kilometern erstrecken und unter anderem Heimat von Springbock, Strauß und Schakal sind.

Brandberg Massiv

Brandberg-Massiv: Der Louvre der Felsmalerei

Besuchen Sie das vor 130 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivität und anschließende Erosion entstandene Brandberg-Massiv mit der bekannten Felszeichnung „White Lady“, eine 45 Zentimeter hohe Felszeichnung in der Tsisab-Schlucht, die am 4. Januar 1918 durch den deutschen Wissenschaftler Reinhard Maack entdeckt wurde. 30km lang und 23km breit erstreckt sich Brandberg-Massiv über eine Fläche von ca. 70.000 ha Land.

Orgelpfeifen: Die faszinierenden Gesteinsformationen

Lohnenswert ist ebenfalls ein Besuch der als “Orgelpfeifen” bekannten Basalt-Säulen: eine imposante Basaltsteinformation aus bis zu 5 m hohen Säulen, die durch das Eindringen von Lava in das Schiefergestein entstanden. Sie erinnern in ihrem Erscheinungsbild an Orgelpfeifen und deshalb bekamen sie auch diesen Namen. Diese Basalt-Säulen, die südöstlich von Twyfelfontein liegen, entstanden vor 120 Millionen Jahren. Die ganze Basaltwand hat eine Länge von etwa 100 m.

Versteinerter Wald

Versteinerter Wald: 280 Millionen Jahre alte Baumstämme

Genauso imposant ist der „Versteinerten Wald“ mit 280 Millionen Jahre alten Baumstämmen. Die erstaunlich gut erhaltenen fossilen Baumstämme sind bis zu 30 m lang und haben einen Umfang von bis zu 6 m. 1950 wurde der Ort zum Nationaldenkmal erklärt. Es handelt sich hier eigentlich nicht um den Wald, sondern um Treibholz, welches durch eine große Flut aus Angola angeschwemmt worden ist. 280 Millionen Jahre alte Baumstämme wurde in den 1940er Jahren von zwei Farmern entdeckt und liegen auf einer Fläche von 300 x 800 Metern.

Wildpferde Namib

Namib-Pferde: Die letzten Wildpferde Afrikas

Die letzten Wildpferde Afrikas leben am Rande der Namib und können bei Garub etwa 20 km westlich des Ortes Aus beobachtet werden. Seit hundert Jahren leben hier die Abkömmlinge zurückgelassener Militärpferde, angepasst an das heiße Klima und das geringe Nahrungsangebot: so kommen sie ca. 6 Tage ohne Wasser aus. Am Bohrloch von Garub fanden die Pferde ausreichend Wasser, um den Tagestemperaturen von 45 Grad und mehr zu trotzen. In seiner Nähe haben sie bis heute überlebt. Die heutige Population umfasst etwa 250 bis 300 Tiere.

 

Köcherbaumwald

Köcherbaumwald: Nationales Denkmal in Namibia

Besuchen Sie den spektakulären, viel fotografierten und mittlerweile zum National Monument deklarierten Köcherbaumwald auf dem Gelände der Farm Gariganus bei Keetmanshoop: eine unter Naturschutz stehende Ansammlung von circa 250 Köcherbäumen! Obwohl diese Bäume meistens einzeln stehen, ist das Gebiet um Keetmanshoop die einzige Stelle in Namibia, wo diese Bäume in einer Art Wald vorkommen. Die Sukkulenten, die sich an die extremen Umweltbedingungen anpassen, indem sie in ihrem Stamm Wasser speichern, können bis zu 300 Jahre alt und bis zu 9 m hoch werden.

Spielplatz der Riesen: Aufgetürmte Gesteinsblöcke

Auf dem Gebiet der Gariganus Farm befindet sich auch der Spielplatz der Riesen. Auf einem Rundweg können Sie den einmaligen Riesenspielplatz erkunden, erstaunliche Steinformationen. Die aufgetürmten Gesteinsblöcke bestehen aus 170 Millionen Jahre altem Basalt vulkanischen Ursprungs, der oft mit Wüstenlack überzogen und durch Sandschliff poliert wurde. Sie wirken wie von Riesen hinterlassene Würfel. Tatsächlich handelt es sich jedoch um eine eckigere Variante der Wollsackverwitterung.

Erindi Game Reserve

Erindi Game Reserve: Eines der größten privaten Wildschutzgebiete in Afrika

Das etwa 70.000 Hektar große Erindi Private Game Reserve liegt ungefähr 40 km östlich von Omaruru und nördlich von Windhoek zwischen der Erongo Mountain Nature Conservancy und den Omataku Bergen. Es befindet sich innerhalb der Nama Karoo Ökoregion und setzt sich aus unterschiedlichen Landschaftsformen zusammen, zu denen Berge, Flussuferbewuchs, Inselberge und Graslandsavannen gehören. Das Reservat beheimatet zirka 20000 Tiere, einschließlich einige seltene und bedrohte Tierarten.

Ruacana Wasserfälle

Ruacana Falls: Imposantes Schauspiel bei Hochwasser

Der Fluss Kunene stürzt sich in der Nähe der Kreisstadt Ruacana auf spektakuläre Art und Weise in die Tiefe, was zum einen den Namen „Ruacana-Wasserfälle“ und zum anderen, warum dieser spritzige Ort die Touristen aus aller Welt immer wieder in Scharen anzieht, erklärt. Die Ruacana Wasserfälle sind besonders nach der Regenzeit, meist zwischen Februar und Mai, sehr eindrucksvoll und erinnern dann ein wenig an die Viktoriafälle. Von den Ruakana Falls kann man wunderschöne Ausflüge in die Gegend unternehmen.

Palmwag Konzessionsgebiet

Palmwag Konzessionsgebiet: Unendliche Weite

Machen Sie einen Ausflug in diese raue und wilde, aber durchaus lebendige und vielfältige Landschaft und bewundern Sie die spektakuläre Natur mit all ihren spannenden und einzigartigen Pflanzen und Tieren, die sich im Laufe der Zeit an diese trockene Umgebung angepasst haben. Erleben Sie hautnah die größte Attraktion der Palmwag Konzession – die weltweit größte Population der stark bedrohten Spitzmaulnashörner. Mit etwas Glück sehen Sie speziell an die Wüste angepassten Elefanten und Löwen, Leopard, Gepard, Karakal, Schabrackenhyäne, Schakal,  verschiedene Antilopenarten, Giraffen, Hartmann-Zebra und viele mehr.

Erongo Gebiet

Erongo-Berge: Eine riesige Vulkanruine

Die Erongo-Berge, die sich circa 1.000 m aus der Ebene erheben, sind der Überrest eines riesigen uralten Vulkans, der vor etwa 130 Millionen ausgebrochen ist. Sie finden hier neben zahlreichen Vogelarten vor allem Oryx-Antilopen, Kudus, Warzenschweine, Springböcke, Bergzebras, Dik Diks, Steinböckchen und die seltenen Schwarznasen-Impalas, Giraffen, Leoparden und Bärenpaviane. Nahe Omaruru besteht die Möglichkeit, ein Dorf der San Buschmänner zu besuchen, in dem Sie, wie in einem lebendigen Museum, mehr über die Lebensweise und die alte Kultur erfahren können.

Windhoek: Kleine schmucke Hauptstadt

Mit seinen rund 250.000 Einwohnern ist Windhoek die größte Stadt in Namibia und eine der sehenswertesten Metropolen des südlichen Afrikas. Das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum von Namibia gilt als eine der saubersten und sichersten Hauptstädte Afrikas. Im Zentrum gibt es eine sehr gute touristische Infrastruktur mit kleinen Strassencafes und Biergärten, die den Charakter einer mitteleuropäischen Stadt vermitteln. Wenn auch Englisch die offizielle Landesprache ist, so können Sie sich hier auch auf Deutsch verständigen. Die Stadt besitzt eine Reihe an sehenswerten Denkmälern und Bauwerken.

Khaudum Nationalpark: Unberührtes Naturgebiet

Der Khaudum Nationalpark ist eines der unberührtesten Wildschutzgebiete Namibias und touristisch praktisch nicht erschlossen. Hier leben verschiedene Antilopenarten, Giraffen, Gnus (Wildebeest), Löwen und sehr viele Elefanten. Zu den Antilopenarten im Khaudum Nationalpark zählen u. a. Pferdeantilopen, Kudus, Oryxantilopen, Leierantilopen-Tessebe, und Elenantilopen. Außerdem gibt es Hyänen, Schakale, sogar Leoparden, auch wenn man diese so scheuen Katzen nur selten sieht.

Walvis Bay, Familienreise Namibia

Walvis Bay: Für Vogelliebhaber die perfekte Destination

Walvis Bay, die an der Atlantikküste Namibias liegt, ist vor allem bei Vogelliebhabern beliebt. Die Lagune, die als eines der wichtigsten Feuchtgebiete im südlichen Afrika gilt, ist das landschaftliche Highlight von Walvis Bay. Hier verbringen jedes Jahr hunderttausende Zugvögel den europäischen Winter. In malerischer Lagune können Sie die unzähligen Vogelarten beobachten, darunter auch Flamingos und Pelikane. Erkunden Sie die Lagune per Kajak! Mit etwas Glück sehen Sie Robben und Delfine!

Optimale Reisezeit Namibia

Namibia ist kein klassisches Winterreiseziel, denn in Januar und Februar herrscht hier die Regenzeit vor und viele Straßen werden dann unpassierbar. Möchten Sie trotzdem die Blütenpracht in der namibischen Regenzeit erleben , dann buchen Sie sich ein geländegängiges Allradfahrzeug für Ihre individuelle Rundreise durch Namibia. Die beliebteste und klimatisch optimale Reisezeit für Ihre erlebnisreiche Namibia Safari-Rundreise liegt jedoch in den Monaten April bis Oktober. Dann herrschen angenehme 25 °C Durchschnittstemperatur und viele Tiere kommen nun regelmäßig zu den Wasserlöchern, um sich zu erfrischen. Beste Voraussetzungen für zahlreiche tolle Tierbeobachtungen!

Länderinformation Namibia

Ländername: Republik Namibia – Republic of Namibia

Klima: arides Klima; Regenzeit: Januar-März/April.

Lage: Namibia liegt im südwestlichen Afrika zwischen 17 und 29 Grad südlicher Breite und 12 und 25 Grad östlicher Länge.

Größe des Landes: 824.292 Quadratkilometer

Hauptstadt: Windhuk, ca. 320.000 Einwohner

Bevölkerung: ca. 2,3 Millionen Einwohner, Bevölkerungsdichte: rund 2,8 Einwohner pro Quadratkilometer, Bevölkerungswachstum 1,9 Prozent

Landessprachen: Amtssprache: Englisch; sonstige Sprachen: Afrikaans, Oshivambo, Otjiherero, Khoekhoegowab, Deutsch u.a.

Religion: ca. 87 Prozent Christen, davon rund 80 Prozent Protestanten und rund 20 Prozent Katholiken; Rest traditionelle afrikanische Religionen

Regierungsform: Präsidialdemokratie

Flüge: Die schnellste Verbindung nach Namibia bietet Air Namibia: täglich über Nacht von Frankfurt nach Windhoek, Flugdauer 9,5 Stunden.

Gepäck: Für die Flüge in den Kleinflugzeugen gilt ein Gewichtslimit von 20kg, zusätzlich ein Handgepäck. Achten Sie darauf, keinen Hartschalenkoffer mitzunehmen.

Ein- und Ausreise: Der Reisepass muss bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein und noch mindestens noch zwei freie Seiten enthalten, bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket und -papiere und ausreichende Geldmittel. Deutsche, Österreichen und Schweizer können sich visumfrei 90 Tage pro Kalenderjahr aufhalten.

Mietwagen in Namibia: Sie benötigten einen Internationaler Führerschein (oder Übersetzung ins Englische). Es gibt Altersbeschränkungen, von Firma zu Firma variieren, in der Regel 23 Jahre.

Namibia Selbstfahrer Tipps:  Namibia ist ebenso wie Südafrika, ein klassisches „Einsteigerland“ für Selbstfahrer. Das öffentliche Verkehrsnetz ist in Namibia nicht so gut ausgebaut. Es herrsch Linksverkehr und Anschnallpflicht und die zulässige Höchst- Geschwindigkeit außerorts beträgt 120 km/h: innerhalb geschlossener Ortschaften: 60 km/h; auf Asphaltstraßen: 120 km/h; auf Schotterstraßen: 70 km/h. Die Straßen Namibias sind im Allgemeinen in gutem Zustand, es gibt viele gut ausgebaute Strecken, die Asphaltstraßen sind sogar zweispurig. Daher ist es kein Problem die geteerten Straßen und Schotterstrecken mit einem PKW zu befahren. Dies betrifft auch die Hauptstrecken durch die Wüsten. Richtig nötig wird ein Allrad erst im Kaokoveld, im Kaudom und für die letzten Kilometer zum Sossusvlei.

Alljährlich verzeichnet man in Namibia zahlreiche Unfälle. Ursache dafür ist ein Roll-Over. Halten Sie im Stadtverkehr Abstand zu Taxis. Wenn Ihnen ein Fahrzeug entgegenkommt, sehr langsam und äußerst links fahren oder anhalten. Vermeiden Sie Nachtfahrten, da ansonsten ein hohes Kollisionsrisiko mit Wildtieren besteht. Beide Hände ans Steuer! So können Sie das Fahrzeug in einer Gefahrensituation, z.B. plötzliches Auftauchen von Wild oder ein geplatzter Reifen, unter Kontrolle halten. Die Nebenstrecken in Namibia werden selten gewartet, deshalb haben sich oft tiefe Spurrillen gebildet.

Die Vorfahrt ist in Namibia immer durch Schilder bzw. Haupt- und Nebenstraßen geregelt. Ausnahme sind Kreuzungung der 4 way stop: Als erstes fährt, der zuerst an der Kreuzung war.

Gesundheit in Namibia: Im Gegensatz zu anderen afrikanischen Ländern bestehen in Namibia keine besonderen Gesundheitsrisiken. Nur Malaria erfordert besondere Prophylaxe: im Norden Namibias, das östliche Teil des Etoshas und der ganze Caprivi-Streifen sind Malaria-Gebiet. Die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten vollständig sein. Alle wichtigen Medikamente, die Sie  in Namibia benötigen könnten, müssen von zu Hause mitgenommen werden. Alle wichtigen Medikamente gehören ins Handgepäck!

Malaria in Namibia: Hohes Risiko besteht im nördlichsten Bereich entlang des Cubango, Kunene und im Caprivi-Streifen zu jeder Jahreszeit. Hohes Risiko in der Regenzeit aber geringer in der Trockenzeit ist in der Ovambo-Region und in den restlichen nördlichen Gebieten einschl. der Etosha-Pfanne, Oshana, Oshikoto, Omusati, Ohangwena, Otjozondjupa und Omaheke, Malariafrei sind Windhoek und Süd-Namibia. Cookyourtrips bemüht sich Informationen regelmäßig zu überprüfen, dennoch raten wir Ihnen selbst Kontakt mit einer medizinischen Stelle aufzunehmen.

Versicherung & Notfälle: Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung (mit Kostenübernahme bei medizinisch notwendigem Rücktransport, auch per Flugzeug) wird dringend empfohlen. Im Krankheitsfall kontaktieren Sie die 24h Hotline Ihrer Versicherung. In der Regel bezahlt man in Namibia die sämtlichen Behandlungskosten bar oder mit Kreditkarte, die Sie dann gegen Vorlage der Originalrechnungen bei Ihrer Versicherung rückerstattet bekommen werden. Größere Summen, wie zum Beispiel die Kosten für das Krankenhaus, trägt die Auslandskrankenversicherung.

Trinkgeld in Namibia: Wenn Sie mit dem Service zufrieden waren, können Sie für Ihre begleitenden Reiseleiter und Fahrer jeweils ca. 25 bis 30 Euro für die gesamte Reisedauer geben. Ein Richtwert wäre in den Hotels/Lodges ca. 10-20 Namibia-Dollar pro Person für einen 1-2-tägigen Aufenthalt.  Reisen Sie in einer Gruppen, dann werden die Trinkgelder meistens in einem Umschlag gesammelt und von einem Reiseteilnehmer den Reiseleiter übergeben.

Internet in Namibia: Viele Lodges und andere Unterkünfte in Namibia bieten mittlerweile auch bereits W-Lan an. In Windhoek und Lüderitz können Sie auch UMTS-Sticks kaufen.

Telefonieren in Namibia: Festnetzanschlüsse sind hier eher die Ausnahme, und nur staatliche Einrichtungen, Dienstleister und Hotels verfügen zumeist über einen solchen Anschluss. Privatpersonen hingegen besitzen normalerweise ausschließlich ein Handy. Handys funktionieren fast überall, nicht aber in Loges. SMS und Anrufe nach Hause können extrem teuer sein. In den Lodges gibt es oft kein Internet oder Telefon.

Trinkwasser in Namibia: Nur abgefülltes Trinkwasser trinken! In den Lodges erhalten Sie nur Mineralwasser aus Flaschen und gefiltertes Eis.

Checkliste für Ihre Namibia Rundreise: Vergessen Sie nicht die wichtigsten Reisedokumente, z.B. den internationalen Führerschein oder eine offizielle englische Übersetzung des nationalen Führerscheins! Wenn Sie über Südafrika einreisen benötigen Sie für Ihre Kinder, die unter 18 Jahren sind, eine amtliche Kopie der Geburtsurkunde mit einer offiziellen englischen Übersetzung. Für Namibia besteht diese Pflicht momentan noch nicht.  Versicherungsunterlagen mit Notrufnummern und die Kopien der wichtigsten Dokumente (von Originaldokumenten getrennt aufbewahren). Denken Sie daran, eine kleine Reiseapotheke einzupacken. Da Namibia viele gut ausgerüstete Supermärkte, Drogerien, Apotheken und Arztpraxen hat, wird eine übliche Reiseapotheke ausreichen. Unsre Empfehlung für Ihre Reiseapotheke: Pflaster, Verbandszeug, Mückenspray, Schmerzmittel, Erkältungsmittel, Wunddesinfektion, Fieberthermometer, Magen-Darm-Tabletten, Tabletten gegen Durchfall, Creme gegen Sonnenbrand, Tabletten gegen Übelkeit, persönliche Medikamente, Malariaprophylaxe.

Packliste für Ihre Namibia Rundreise: kleiner Rucksack für Tagestour und Fernglas für Wild- und Vogelbeobachtungen

Gürteltasche oder Brustbeutel

festes Schuhwerk (Stabile Turnschuhe, am besten knöchelhohe Schuhe)

leichte Windjacke/Regenjacke

warmer Pullover, Hemden, T-Shirts

lange, luftige, strapazierfähige Hose und kurze Hosen

Schlafanzug, Unterwäsche, Socken

Seh- und Sonnenbrille, Ersatzbrillen

Sonnenschutzcreme (mit hohem Schutzfaktor) & Kulturbeutel

Kopfbedeckung am besten die auch Nacken u. Ohren schützt

Schwimmsachen

Elektronische Geräte:  Foto- und Videoausrüstung, Strom-Adapter, Mehrfachsteckdose, Reisefön, Taschenlampe, Batterien und Ersatzadapter, Speicherkarten, Handy, Ladegeräte, Reisewecker mit Batterien

Je nach Reiseziel und Reisezeit erhalten Sie von unseren Reiseveranstaltern vor der Abfahrt eine Check-Liste und allgemeine Informationen zur Tour und Angaben, was Sie mitnehmen sollten. Generell gilt, dass die Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände in erster Linie strapazierfähig und dunkelfarbig sind. Helle Farben sind nicht nur bei der Tierbeobachtung ungünstig, auch der Staub des Afrikanischen Busches lässt weiß schnell grau werden. Ideal sind dunkelgrüne, braune und kakifarbene Bekleidungsstücke.

Wäscheservice während Ihrer Namibia Rundreise: Es steht Ihnen in fast allen Lodges Wäscheservice für wenig Geld zur Verfügung. Und praktisch jeder Campingplatz und jede Lodge bietet Ihnen Möglichkeiten für die Handwäsche. Bitte beachten Sie, dass in den meisten Lodges von Hand gewaschen wird und die Sonne Ihre Wäsche trocknet. Aus kulturellen Gründen muss deshalb oft Unterwäsche selber gewaschen werden. Reisen Sie mit weniger Sachen und benutzen Sie den Service wo immer Sie Gelegenheit haben.

Fotografieren & Video währen Ihrer Namibia Rundreise: Der feine Staub und die Hitze sind eine echte Gefahr für jede Fotoausrüstung, deshalb sollten Sie die Kamera nie in der Sonne liegen lassen. Wir empfehlen Ihnen e die Kamera in einer gut gepolsterten und dicht verschlossenen Fototasche aufzubewahren, die das Gehäuse vor Stößen und Staub schützt. Sie sollten nach der Aufnahme sofort den Objektivdeckel verschließen. Zudem sollte die Linse regelmäßig gereinigt werden.

Strom: Die Netzspannung beträgt 220 V. Adapter sind notwendig, diese sind problemlos vor Ort erhältlich.

Zeitverschiebung: Winterzeit: MEZ + 1 Stunde

Sommerzeit: MEZ – 1 Stunde

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage

Ihr Urlaub beginnt schon bei der Planung.

Wir bieten Ihnen...

  • Handverlesene Reiseveranstalter

  • Versicherte Reisen

  • Persönliche Beratung

  • Reisen nach Maß

  • Bestpreis-Garantie

  • Insider Know-how

Back To Top