Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529
Nepal

Nepal

Nepal Rundreise: Individuelle Trekking & Rundreise zum „Dach der Welt“

Von 70 Metern über dem Meer bis zu sagenhaften 8848 Metern Höhe erstreckt sich Nepal. Inmitten des Himalaja gelegen, ist Nepal Heimat des höchsten Berges der Erde, des Mount Everests. Erkunden Sie die sagenhaften Hochgebirgslandschaften des Himalaja. Entdecken Sie die fruchtbare Tiefebene des Ganges. Tauchen Sie in die Welt des Buddhismus ein und erleben Sie die tiefe Spiritualität eines Landes, das zwischen Himmel und Erde zu schweben scheint! Mit viel Know-how und Insiderwissen stellen die Nepal-Reiseprofis von cookyourtrips Ihre individuelle Rundreise mit Trekkingtour in Nepal zusammen. Lassen Sie sich überraschen!

  • Reisen
  • Highlights
  • Optimale Reisezeit

Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!

  • Alle Reisearten
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien

Sagarmatha Nationalpark: Naturschauspiele am Mount Everest

Eigentlich bedeutet Sagarmatha „Stirn des Himmels“. Und tatsächlich: inmitten des 1979 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärten Nationalparks recken die drei Achttausender Mount Everest, Lhots und Cho Oyu ihre Gipfel selbstbewusst in den blauen Himalajahimmel. Doch nicht nur die sagenhaften Felsformationen sind im Sagarmatha Nationalpark sehenswert, sondern auch Tiere, wie Schneeleoparden, Wölfe, Pandabären, Moschushirsche und Schwarzbären! Einfach ein wahres Trekking El Dorado für Ihre erlebnisreiche Nepal Individualreise!

Chitwan-Nationalpark: Nepal Safari im Gangestiefland

Sümpfe, Hitze, Regenwald und eine Tierwelt, die bunter nicht sein könnte: Da schleichen Leoparden und Tiger durchs Gebüsch. Lippenbären tapsen über die Felsen am Fluss und in den Sümpfen tauchen die wuchtigen Schädel der Rhinozerosse träge aus dem Wasser. Der Chitwan Nationalpark wird nicht nur seinem Namen (Chitwan = Herz des Dschungels) gerecht, sondern bildet auch Nepals erster Nationalpark. Schon seit 1973 finden hier seltene Tiere eine sichere Heimat. Erleben Sie Safari auf nepalesische Art!

Swayambhunath: Einer der ältesten buddhistischen Tempel der Welt

Im Westen Kathmandus erhebt sich der mächtige Stupa des Swayambhunath. Gebetsfähnchen flattern im Wind, während Gläubige die Fußabdrücke Buddhas im Stein bestaunen. Schon vor mehr als 2.500 Jahren wurde der Swayambhunath-Tempel errichtet. Erklimmen auch Sie die 365 Stufen der Tempelanlage. Lernen Sie einen der ältesten buddhistischen Orte der Welt kennen. Doch Vorsicht: eine freche Affenbande besiedelt den als „Tempel der Affen“ bekannten Tempelberg!

Khumbu-Gletscher: Eisiger Strom im „Tal des Schweigens“

Der Khumbu-Gletschers schiebt sich mit einem leisen Knarzen vorwärts, während seine Eisblöcke donnernd über die Eisbruchkante fallen. Nicht weit davon liegen das Basislager der Mount Everest-Südroute sowie der letzte dauerhaft besiedelte Ort vor dem „Dach der Welt“, das Sherpa-Dorf Gorak Shep auf 5.207 Höhenmetern. Schnuppern Sie die Abenteuerluft am Mount Everest. Statten Sie den Sherpas einen Besuch ab. Erleben Sie die Stille im „Tal des Schweigens“ bei einer Trekkingtour hautnah!

Makalu: Trekking zum fünfthöchsten Berg der Erde

Mit einer Höhe von 8.481 Metern ist der Makalu der fünfthöchste Berg der Erde. Dabei gilt seine Besteigung zwar als anspruchsvoll, doch technisch vergleichsweise leicht. Trotzdem: Sind Sie hier oben unterwegs, müssen Sie hochalpine Erfahrung mitbringen. Dann können Sie die Bergtour über die geschichtsträchtige „Franzosenroute“ genießen und dabei zunächst Dschungel, dann Gletscher und schließlich die Stille auf dem „Dach der Welt“ erleben! Ihre Makalu-Besteigung – ein wahrlich einzigartiges Erlebnis!

Phewa Lake: Naturspektakel inmitten der Stadt

Als zweitgrößter See ist der Phewa Lake zwar beliebter Ausgangspunkt für Touren durch das Annapurna-Massiv. Doch das eigentliche Highlight des Sees liegt inmitten seiner Seestadt: Denn durch die Stadt Pokhara fließt der Seti-Fluss in einer bis zu 100 Meter tiefen Schlucht. Dabei verschwindet er auch urplötzlich, um 500 Meter weiter unten wieder hervorzuschießen. Schlendern Sie über Hängebrücken. Spüren Sie die Gischt. Lauschen Sie dem Tosen und unternehmen Sie auf dem Phewa Lake eine Bootsfahrt. Abends lädt Sie hingegen die pulsierende Uferpromenade zum Flanieren ein.

Boudhanath: Religiöses Zentrum im Kathmandutal

Schon seit dem 5. Jahrhundert (n. Chr.) bildet der mächtige Stupa im Nordosten der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu eines der wichtigsten religiösen Zentren Nepals. 36 Meter hoch und von Gebetsfahnen umflattert, wird er vor allem in Vollmondnächten zu einem Treffpunkt der Buddhisten Nepals. Denn dann feiern diese im Schein von hunderten Kerzen das Vesakh-Fest. Seien Sie dabei und erleben Sie während Ihrer Reise Nepals spirituelle Seite!

Kathmandutal: Rundreise durch das UNESCO Weltkulturerbe Nepals

Eigentlich stellt das Kathmandutal kein Tal, sondern ein ehemaliges Seebecken dar. Auf einer Höhe von 1.350 Metern gelegen, bildet das weite, von fruchtbaren Schwemmböden geprägte Hochtal das kulturelle Zentrum Nepals: Entdecken Sie kunstvolle hinduistische und buddhistischen Tempel, wie die Nyatapola-Pagode in Bhaktapur oder der Changu Narayan Tempel in Narayana. Erleben Sie die drei Königsstädte Kathmandu, Patan und Bhaktapur bei einer individuellen Nepal Rundreise durch das zum UNESCO Welterbe zählende Kathmandutal!

Annapurna: Legendärer Hochgebirgsreigen Im Norden Nepals

Ihre Trekkingreise findet im Annapurna Massiv ihren Höhepunkt: Denn hier wandern Sie durch eine Gipfellandschaft, die auf bis zu 8091 Meter Höhe aufsteigt. Abwechslungsreiche Trekkingpfade, anspruchsvolle Bergetappen und typisch nepalesische Berglodges sorgen hier für beste Infrastruktur auf Ihrer Nepal Trekkingreise. Vergessen Sie dabei nicht, auch dem benachbarten Königreich Mustang einen Besuch abzustatten!

Durbar-Platz: Spirituelles Herz Nepals

Inmitten von Verkehrslärm und Markttreiben erstreckt sich der Durbar Square in Kathmandu. Als einer der ältesten besiedelten Orte Nepals, liegt er am Schnittpunkt der drei Königsstädte Kathmandu, Patan und Bhaktapur. Einst von mehr als 50 Pagoden, Tempeln und Palästen flankiert, wirkt der Durbarplatz noch heute imposant: Staunen Sie über die Pracht der Pagoden. Entdecken Sie feinste Holzschnitzereien und lernen Sie die kunstfertige Bautradition der Newa-Kultur kennen! Dieser Platz ist ein Highlight Ihrer Nepal Rundreise!

Beste Reisezeit Nepal: Wann ist die optimale Reisezeit für eine Nepal Reise?

Das Klima in Nepal ist vom Monsun geprägt. Dieser setzt ab Juni ein und dauert bis Ende September/Anfang Oktober. In höheren Lagen geht der Monsun als Schneefall nieder. Die beste Reisezeit für Ihre Nepal Rundreise mit Trekkingtour liegt daher zwischen Mitte Oktober und Mai. Dabei bieten die Übergangsmonate Oktober/November bessere Fernsichten als die Reisezeit von März bis Mai. Dafür zeichnen sich jedoch März, April und Mai durch weitaus angenehmere Temperaturen aus. Im Dezember und Januar herrscht hingegen in den Höhenlagen oftmals Schneefall vor.

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage

Ihr Urlaub beginnt schon bei der Planung.

Wir bieten Ihnen...

  • Handverlesene Reiseveranstalter

  • Versicherte Reisen

  • Persönliche Beratung

  • Reisen nach Maß

  • Bestpreis-Garantie

  • Insider Know-how

Back To Top