Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529
Grand Canyon

USA

Reiseträume made in USA – Ihr Urlaub der unbegrenzten Möglichkeiten

Kein anderes Land auf der Erde fasziniert mit so großer Vielfalt wie die USA. Da lockt die tiefe Wildnis der Rocky Mountains. Pulsierende Metropolen, wie New York, Chicago und San Francisco, möchten von Ihnen entdeckt werden und als Selbstfahrer erleben Sie atemberaubende Traumrouten. Träumen Sie nicht mehr länger von Ihren unbegrenzten Reisemöglichkeiten – lassen Sie sich Ihre USA Reiseträume von cookyourtrips verwirklichen!

  • Reisen
  • Highlights
  • Optimale Reisezeit
  • Fotos anderer Reisenden
  • Wichtige Infos

Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!

  • Alle Reisearten
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien

Mietwagenrundreise USA Südstaaten

  1. Myrtle Beach
  2. Charleston
  3. Boone Hall Plantation
  4. Hilton Head Island
  5. Atlanta
14 Tage ab 1335 € Flug zubuchbar

Katja Reiseexperte Katja

  • Kultur
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Mietwagenrundreise USA Ostküste

  1. New York City & Philadelphia
  2. Washington D.C. & Orlando
  3. Atlantic Beach & Myrtle Beach
  4. Fort Lauderdale & Miami
18 Tage ab 1399 € Flug zubuchbar

Susanne Reiseexperte Susanne

  • Entspannung
  • Kultur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise USA & Kanada
Niagara Fälle Karte

Mietwagenrundreise USA & Kanada

  1. New York City & Boston
  2. Quebec City & Montreal
  3. Toronto & Washington D.C.
  4. Niagara Fälle & Philadelphia
15 Tage ab 1467 € Flug zubuchbar

Mietwagenrundreise USA: Route Los Angeles – New York

  1. Los Angeles & San Francisco
  2. Yosemite Nationalpark
  3. Death Valley Nationalpark
  4. Las Vegas & Ney York City
  5. Grand Canyon & Palm Springs

 

21 Tage ab 2015 € Flug inklusive

Johann Reiseexperte Johann

  • Kultur
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Mietwagenrundreise USA Westen

  1. Rocky Mountain Nationalpark & Badlands Nationalpark
  2. Yellowstone Nationalpark & Bryce Canyon Nationalpark
  3. Lake Powell & Grand Canyon
  4. Canyon de Chelly & Mesa Verde Nationalpark
  5. Pikes Peak
18 Tage ab 2345 € Flug inklusive

Katja Reiseexperte Katja

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Flitterwochen Hawaii & Los Angeles

  1. 2 Übernachtungen im Hilton Garden Inn Los Angeles
  2. 3 Übernachtungen im Coconut Waikiki Beach
  3. 4 Übernachtungen im Courtyard by Marriott Kauai
  4. 4 Übernachtungen im Wailea Beach Marriott Resort & Spa Maui
  5. 12 Tage Mietwagen (Ford Escape SUV o. ä.) auf den Inseln
15 Tage ab 3899 € Flug inklusive

Petra Reiseexperte Petra

  • Entspannung
  • Hochzeit & Honeymoon
  • Mietwagenreise, Privatreise
Reisedetails
Yellowstone Nationalpark

Yellowstone National Park

Er ist der älteste Nationalpark der Welt und birgt auf knapp 9 qkm eine überwältigende Fülle an Naturwundern: Erleben Sie den größten Geysir der Welt, den Steamboat-Geysir. Wandern Sie durch die dampfenden Mammoth Hot Springs und wagen Sie am Morning Glory Pool einen tiefen Blick ins Innere der Erde. Auf mehr als 2000 Kilometern Wanderwegen begegnen Sie Elchen, Wapiti-Herden, Murmeltieren, Kojoten und wer weiß, vielleicht auch einem Grizzly?

Glacier Nationalpark

Glacier National Park

Unweit der Grenze zu Kanada erstreckt sich der Glacier Nationalpark. Obwohl er berühmt für seine reichen Fossilienfunde ist, bildet die 1933 eröffnete Passstraße Going-to-the-Sun Road die eigentliche Attraktion des Parks. Auf ihr erkunden Sie als Selbstfahrer das schwindelerregende Hochgebirge der Rocky Mountains. Dabei genießen Sie atemberaubende Aussichten in die tiefen Gletschertäler des Glacier Nationalparks – einfach traumhaft!

Las Vegas

Las Vegas

Erst 2005 feierte die berühmteste Glücksspielstadt der Welt ihren 100. Geburtstag. Heute zählt „The Entertainment Capital of the World“ mehr als 600.000 Einwohner. Rund um den legendären Las Vegas Strip tauchen Sie in die schillernde Welt der Hotelcasinos Bellagio, Caesars Palace, Luxor und Mirage ein und abends verzaubern Sie funkelnde Licht-, Wasser- und Musikshows. Versuchen Sie Ihr Glück in Las Vegas!

Grand Canyon

Grand Canyon

Er ist Jahrmillionen alt und rund 450 Kilometer lang, der Grand Canyon. Doch nicht sein Alter und seine Länge faszinieren, sondern vor allem seine Tiefe. In unzähligen rot, braun und ocker schimmernden Gesteinsstufen fallen die steilen Wände des Grand Canyons in eine Tiefe von bis zu 1.600 Metern ab! Dabei können Sie die Schlucht entweder mit einer geführten Bootstour, auf Wanderwegen oder auch mit dem Mietwagen erkunden.

Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge

Elegant spannt sich die legendäre Golden Gate Bridge über die Bucht von San Francisco – und das schon seit 1937! Mit einer Länge von 2.737 Metern zählt sie zu den längsten Hängebrücken der Welt. Dank ihrer roten Farbe ist die Golden Gate Bridge weltberühmt und gehört daher zu den Top-Sehenswürdigkeiten der USA. Staunen Sie über dieses faszinierende Bauwerk und erleben Sie das Wahrzeichen der Metropole San Francisco einmal hautnah!

Niagara Fälle

Niagarafälle

Schon am Besucherzentrum ist die Luft von Gischt erfüllt. In der Ferne ist das Tosen, Rauschen und Zischen der größten Wasserfälle Nordamerikas zu hören. Mit ihren atemberaubenden Wassermassen gelten die Niagarafälle als Must-see jeder Amerikarundreise. Dabei bildet die Bootsfahrt ins Innere des Wasserkessels den Höhepunkt. Kein Wunder, dass das „donnernde Wasser“ auf der Grenze zwischen den USA und Kanada jährlich mehr als 10 Millionen Besucher anzieht.

Rocky Mountain Nationalpark

Rocky-Mountain-Nationalpark

Sie wandern gerne? Sind passionierter Angler? Oder möchten grandiose Aussichten auf die Rocky Mountains erleben? Der 1915 eingerichtete Rocky-Mountain-Nationalpark bietet Ihnen all dies auf kleinstem Raum. Als einer der best besuchten Nationalparks der USA ist er ganzjährig geöffnet. Dabei erkunden Sie den Park auf einem weit verzweigten Wanderwegenetz oder auch auf der Trail Ridge Road ganz individuell.

Grand Teton Nationalpark

Grand-Teton-Nationalpark

Das imponiert: 4.198 Meter erhebt sich der Grand Teton über dem Meeresspiegel und zu seinen Füßen haben Puma, Bisons und Elche ihre Heimat. Mit mehr als 2,6 Millionen Besucher jährlich ist der Grand Teton Nationalpark eines der beliebtesten Naturreservate der Vereinigten Staaten. Auf rund 300 km Wanderpfaden tauchen Sie hier in die Wildnis Nordamerikas ein. Lassen Sie sich von deren Schönheit und Vielfalt verzaubern!

Arches Nationalpark

Arches-Nationalpark

Strahlend Rot leuchten die charakteristischen Steinbögen, welche dem Arches Nationalpark seinen Namen gaben. Mit der weltweit größten Konzentration von natürlich entstandenen Steinbögen bietet Ihnen der Arches Nationalpark einzigartige Fotomotive und grandiose Aussichten. Seien Sie überrascht, wie filigran die Natur hier gearbeitet hat und staunen Sie über Naturschauspiele, wie Double Arch, Balances Rock oder Fiery Furnace.

Red Rock Canyon

Red Rock Canyon

Inmitten der Wüste Nevadas versteckt sich ein ganz besonderes Naturschauspiel, der Red Rock Canyon. Insbesondere in der Dämmerung leuchten die steil abfallenden Wände der Schlucht in einem tiefen Rot. Nur 27 km von Las Vegas entfernt, ist der Red Rock Canyon ein beliebtes Ausflugsziel der Wüstencity. Dabei erleben Sie hier die Natur beim Reiten, Wandern, Rafting oder im Mietwagen hautnah.

Mount Rushmore National Memorial

Mount Rushmore National Memorial

Sie gelten als eines der wichtigsten Wahrzeichen der USA und liegen zu Füßen der Rocky Mountains in South Dakota: die übergroßen Büsten der vier bedeutenden US-Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln. Zwischen 1925 und 1941 in den Fels gehauen, weist das Mount Rushmore National Memorial eine Höhe von 18 Metern auf und zählt mehr als 2,1 Millionen Besucher jährlich.

New York

New York

Das ehemalige Tor zu den USA ist auch heute noch ein Schmelztiegel der Kulturen: Von der Bronx über Big Apple bis Staten Island, New York ist genauso vielfältig wie seine Bewohner. Besuchen Sie die Freiheitsstatue, schlendern Sie über den Times Square, genießen Sie die Aussicht vom Rockefeller Center und statten Sie den berühmten Museen New Yorks einen Besuch ab! Abends lockt Sie hingegen das pulsierende Nachtleben am Broadway zum Besuch.

Florida Keys

Florida Keys

Die Karibik der USA ist nicht nur ein Traum für Südseefans, sondern hier erleben Sie als Selbstfahrer auch wahre Traumrouten. Mehr als 40 Brücken verbinden die insgesamt 200 Koralleninseln der Florida Keys miteinander. Dabei bildet der Overseas Highway die Lebensader dieser bemerkenswerten Inselwelt. Entdecken Sie Key Largo mit der African Queen, statten Sie der Festung Dry Tortuga einen Besuch ab und unternehmen Sie eine Delfin-Bootstour.

Washington DC

Washington

Washington D. C. – hier schlägt das politische Herz der USA und hier erleben Sie weltberühmte Gebäude hautnah: Lernen Sie das Weiße Haus kennen, besuchen Sie das berühmte Kapitol und betreten Sie am Surpreme Court geschichtsträchtigen Boden. Weitere Highlights erwarten Sie in der National Cathedral, in Blair House, dem Gästehaus des Präsidenten, und im Nationalheiligtum der Basilika der Unbefleckten Empfängnis.

Beste Reisezeit für Ihre USA Rundreise:

Die günstigste Reisezeit für den Westen der USA und für die Neuenglandstaaten an der Ostküste liegt zwischen Frühjahr und Herbst (Indian Summer). Dabei gilt die Faustregel: Je nördlicher Ihr Reiseziel liegt, desto später wird es dort auch warm. Doch Vorsicht in den Metropolen Chicago und New York sowie in den südlichen US-Staaten entlang der Grenze zu Mexiko: Hier wird es im Hochsommer sehr schwül-warm und es kommt auch gerne zu Stürmen!

Die beste Reisezeit für die Südstaaten bilden daher die Monate von November bis Mitte April.

Hawaii können Sie hingegen ganzjährig bereisen, während Alaska erst ab Juli zur Rundreise einlädt.

Reiseinformation für Ihre USA Rundreise:

Ländername: United States of America / Vereinigte Staaten von Amerika

Klima: überwiegend warm- und kühlgemäßigte Zone

Lage: Nordamerikanischer Kontinent zwischen 26. und 49. Breitengrad. Weitere Gebiete – Überseegebiete (mit unterschiedlichem Rechtsstatus): Puerto Rico, Virgin Islands, Guam, Nördliche Marianen, American Samoa

Landesfläche: 9.857.306 Quadratkilometer (circa 25-fache Größe Deutschlands)

Hauptstadt: Washington, D.C.; Stadt: circa 658.000 Einwohner; Großraum: 5,95 Millionen Einwohner

Bevölkerung: 319 Millionen Einwohner; davon circa 55 Millionen Amerikaner lateinamerikanischer Herkunft, circa 40 Millionen Afro-Amerikaner, circa 17 Millionen Amerikaner asiatischer Herkunft, circa 2 Millionen Amerikaner indianischer Herkunft

Bevölkerungsdichte: circa 33 Einwohner pro Quadratkilometer, circa 82 Prozent der Bevölkerung lebt in städtischen Ballungsgebieten

Landessprache: Englisch, lokal auch Spanisch

Religion: 80 Prozent der Bevölkerung gehören 238 Religionsgemeinschaften an, davon 37 Prozent protestantischen Gemeinschaften (Baptisten, Methodisten, Lutheraner, Presbyterianer), 23 Prozent der römisch-katholischen Kirche, 2 Prozent Juden, 0,8 Prozent Muslime

Staatsform/Regierungsform: Föderale und präsidentielle Republik; Gewaltenteilung und -verschränkung

Ein- und Ausreise: Einreise für Deutsche, Österreicher und Schweizer ist im Rahmen des „U.S. Visa Waiver Program“ als Touristen oder Geschäftsreisende visumfrei für maximal 90 Tage. Notwendig sind: Rück- oder Weiterreiseticket, ausreichende Geldmittel, ein für den gesamten Aufenthalt gültiger ePass (elektronischer Reisepass), ESTA (Electronic System for Travel Authorization). Die elektronische Einreiseerlaubnis ESTA muss vor der beabsichtigten Einreise (spätestens 72 Stunden vor Einreise oder dem Transit) im Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta gegen eine Gebühr von 14 US-$ eingeholt werden. ePass und ESTA sind auch für Kinder erforderlich. Staatsangehörige von Deutschland sind dann visumpflichtig, wenn sie sich seit dem 1. März 2011 im Irak, Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan oder Syrien aufgehalten haben oder neben einem Pass eines VWP-Landes noch einen irakischen, iranischen, sudanischen oder syrischen Reisepass besitzen, also eine doppelte Staatsbürgerschaft haben. Schon ausgestellte ESTA-Genehmigungen für diese Reisenden verlieren ihre Gültigkeit.

Geld/Kreditkarten: Eine Kreditkarte ist nahezu unverzichtbar. In den USA werden fast alle Kreditkarten akzeptiert. Mit Kreditkarte und PIN-Nummer kann an Geldautomaten auch Bargeld abgehoben werden. Nicht so stark verbreitet ist die bargeldlose Zahlung mit der EC/Maestro-Karte an elektronischen Kassen.

Strom: 110/120 Volt Wechselstrom, 60 Hertz. Es sind amerikanische Blattstecker in Gebrauch. Adapter oder duale Stromschalter sind erforderlich.

Zeitverschiebung: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden (New York) bzw. -9 Stunden (Kalifornien) bzw. -10 Stunden (Alaska) bzw. – 11 Stunden (Hawaii). In den USA gilt vom zweiten Sonntag im März bis zum ersten Sonntag im November die Daylight Saving Time, d.h. die Uhr wird um 1 Stunde vorgestellt. Da auch in Europa für den größten Teil dieses Zeitraums Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied erhalten (nur für wenige Tage im März ist der Zeitunterschied z.B. in New York -7 Stunden bzw. im Oktober/November -5 Stunden).

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage

Ihr Urlaub beginnt schon bei der Planung.

Wir bieten Ihnen...

  • Handverlesene Reiseveranstalter

  • Versicherte Reisen

  • Persönliche Beratung

  • Reisen nach Maß

  • Bestpreis-Garantie

  • Insider Know-how

Back To Top