Reiseziel suchen
Wir sind für Sie da!
Einfach Anrufen: +49 (0)371 33716500
oder SMS / WhatsApp schreiben: +49 (0)172 4369529

Green Season Special

  1. klassische Reiseroute
  2. Kleingruppensafaris
  1. mit Strandoption
ab 1689 € p.P. /7 Tage Flug zubuchbar

Unser Versprechen:

  • Ab zwei Teilnehmern findet die Reise jeden Montag beginnend zum Festpreis von 1.689 EUR pro Person statt.
  • Keine Überraschungen durch Staffelpreise, damit sofort optionale Bade- oder Trekkingverlängerungen oder internationale Flüge dazu gebucht werden können.
  • Vollpension und unbegrenzt Wasser und Softdrinks im Auto während der Safari.
  • Alle Unterkünfte unterliegen einer ständigen Qualitätskontrolle.
  • Alles aus einer Hand. Von der Planung bis zur Durchführung stehen die Inhaber hinter der Reise.

Highlights:

  • Tierbeobachtungen in der Serengeti, im Ngorongoro Krater, Tarangire und Lake Manyara National Park.
  • Kulturtag im farbenfrohen Mto wa Mbu inkl. privatem „Local Lunch“.
  • Auswahl unserer Lieblingsunterkünfte der gehobenen Mittelklasse in den jeweiligen Regionen.
  • Minimierte Transferzeiten und keine Kilometerbegrenzung – bei uns hören Sie kein „No, we have to go back or further“.
  • Großzügiges Safarifahrzeug (siehe Anhang) – mit großem Fotodach und garantiertem Fensterplatz.
  • Ebenso enthalten sind alle Gebühren und eine Krankentransport-Versicherung der „Flying Doctors Service“ vor Ort
  • Kleine Gruppen mit maximal 6 Teilnehmern!
  • Erfahrener englischsprachiger Guide während der Safari – Fragen Sie uns nach den Zeiten oder Aufpreis für deutschsprachig geführte Reisen.

Die „Green Season“ – grosse Regenzeit:

  • Regenzeit und Afrika passen nicht zusammen!? Oh doch!
  • In den letzten Jahren zieht sich die Regenzeit durch den Klimawandel immer mehr auseinander und verteilt sich über mehrere Monate, in denen es immer mal wieder regnet.
  • In den angebotenen Nationalparks regnet es eher in tropischen
  • Die Tiere sind in dankbar für den Regen und aktiver als in der Trockenzeit
  • Und zu guter Letzt profitiert man von sehr günstigen Preisen und wenigen anderen Touristen.

Internationale Flüge:

  • Gerne beraten und buchen wir den optimalen Flug passend zur Reise.
  • Bitte beachten: Die Flüge sollten zum und ab „Kilimanjaro International Airport“ (JRO) gehen. Wenn Badeverlängerungen einbezogen werden, sollte der Rückflug entsprechend ab Sansibar oder ggf. Dar es Salaam gehen.

Unsere Guides – Der „Dreh- und Angelpunkt“

Eine Reise nach Afrika kann manchmal Unvorhergesehenes beinhalten. So kann sich z.B. aus verschiedensten Gründen auch mal der unten beschriebene Tagesablauf ändern. Unsere Gäste können aber sicher sein, dass der Guide immer alles daransetzt, alle Wünsche zu erfüllen.

Wir legen viel Wert auf die Auswahl unserer Guides, denn mit ihnen steht und fällt das Reiseerlebnis in Tansania. Die Guides gehören zu den Besten des Landes und sind nicht nur darauf geschult, Tiere und Natur näher zu bringen. Wir schauen aber auch, dass keiner unserer Gäste die ganze Zeit das Gefühl hat, einen Entertainer im Auto zu haben. Wer also Fragen zu spezifischen Themen hat, sollte diese auch immer direkt stellen, und die Guides beantworten diese gern!

Wer gern den Guide zum Abendessen am Tisch hat, sollte diesen Wunsch auch beim Guide platzieren. Nicht jeder unserer Gäste möchte das immer, und somit ist es besser, wenn „die Jungs“ sich willkommen fühlen! In einigen Lodges ist es den Guides jedoch nicht erlaubt, mit den Gästen zu speisen oder es kostet extra. Dann wird der Guide aber auch darauf aufmerksam machen, um niemanden in eine unangenehme Situation zu bringen.

Während der Reise inklusive:

  • 4/4 Safarijeep (Fotodach und garantierter Fensterplatz) mit qualifiziertem, Englisch sprechenden Guide, keiner Kilometerbegrenzung
  • alle Unterkünfte während der Safari mit Vollpension, wenn nicht anders ausgewiesen
  • alle Parkeintritte und Concession Fees
  • alle beschriebenen Aktivitäten (außer gesondert ausgewiesen)
  • keine Begrenzung bei Trinkwasser / Softdrinks pro Safaritag
  • Flying Doktors Service während der Safari (Ersetzt keine Auslandskranken- oder -Unfallversicherung)
    https://www.flyingdoctorsafrica.org/de/membership/
  • Transfers von / zu Flughäfen

Nicht inklusive:

  • Internationale Flüge
  • Alle Arten von Trinkgeldern, auch für den Fahrer
  • Persönliche Ausgaben wie Visa (50$ pro Person, Stand November 2018), Telekommunikation, Reinigung für Kleidung, Souvenirs etc.
  • Alkoholische und nichtalkoholische Getränke in den Lodges bzw. Camps – bis auf ausgewiesene Übernachtungen mit „All inclusive“
  • Optionale Aktivitäten
  • Kranken- und Reiseschutzversicherungen, die wir dringend empfehlen und auch über UNS abgeschlossen werden kann
Dirk

Dirk

Ihr Reiseexperte
für diese Reise

Diese Reise unverbindlich

anfragen / anpassen

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

  • Reiseverlauf
  • Wichtige Infos

Tag 1: Ankunft am Kilimanjaro International Airport | Arusha

Transferzeiten etwa 2,5 Stunden
Programm: Karibu in Tansania in der ambureni coffee Lodge

Nach der etwa 60-minütigen Fahrt und dem Check-in in der Lodge kann man sich frisch machen und bei einem Spaziergang durch den tropischen Garten zwischen 200 verschiedenen Pflanzen inkl. einer kleinen Kaffeeplantage, im Pool oder auf der Terrasse akklimatisieren.

Nach der ersten Nacht beginnt am nächsten Morgen, nach einem Frühstück, die eigentliche Reise (Swahili: Safari).

Ab jetzt heißt es „pole pole“: Langsam und/oder ruhig!

Karibu in Tansania

Übernachtung in der Ambureni Coffee Lodge oder vergleichbar

Diese Lodge bietet ein perfektes Preisleistungsverhältnis für die Durchreise auf den Weg zur Safari oder als Station vor Trekking Touren auf den Mount Meru oder Kilimanjaro. Die Lodge liegt außerhalb vom hektischen Arusha in einem tropischen Garten mit einer kleinen Kaffeeplantage.

http://www.ambureni.com

Extras: Pool | MOskitonetze | STROM im Schlafbereich | KREDITKARTENAKZEPTANZ

Tag 2: Arusha | Tarangire National Park

7Transferzeiten etwa 2 Stunden
Programm: Pirschfahrten zwischen Baobab Bäumen und Elefanten

Der Tag im Schatten des Elefanten. Der Tarangire National Park bietet ein wunderschönes, weites Panorama mit offenen Akazienwäldern und großen Grassavannen, durch das sich der Tarangire Fluss schlängelt. Neben Elefantenherden, die teilweise mehr als 300 Tiere umfassen, leben in diesem Park an die 100 Säugetierarten. So zum Beispiel Antilopen, Zebras, Büffel, Paviane und Giraffen. An Großkatzen gibt es hier Löwen und Geparden. Man hat genug Zeit, um die Tiere zu beobachten und muss mit Elefanten rechnen, die den Weg versperren. Am Abend geht es zur Unterkunft zum Abendessen.

Durch diverse Gebühren fliessen heute etwa USD 70 pro Person in den Erhalt dieses Ökosystems.

Übernachtung in der Tarangire Simba Lodge oder vergleichbar

Die wunderschön gelegene Mischung aus Tented Camp und Lodge hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und liegt strategisch gut in der Nähe des Tarangire Nationalparks. Sie bietet einen Pool und schönen Barbereich sowie kostenloses WLAN.

http://www.simbaportfolio.com/tarangiresimbalodge/

Extras: ECO Friendly | Wifi | Pool | Strom im Schlafbereich | mOskitonetze | Kreditkartenakzeptanz

Tag 3: Tarangire | Mto wa Mbu | Karatu

Transferzeit etwa 2 Stunden
Programm: „ein bunter tag“ bei Erkundungen zu Fuss oder mit dem Rad und „Lokal Lunch“

Nach dem Frühstück geht es nach Mto wa Mbu um den Tag in dem farbenfrohen Städtchen zu verbringen und in das afrikanische Kleinstadtleben einzutauchen. Mto wa Mbu ist so interessant, da es einen Mix aus fast allen in Tansania ansässigen Völkern und Stämmen bildet. Das sind nahezu 120! So etwas findet man auf dem ganzen Kontinent kein zweites Mal. Am Vormittag kann man den Ort mit einem Spaziergang oder per Rad erkunden. Zum Mittagessen möchten wir gern zu einem privaten traditionellen tansanischen Essen einladen. Dieses findet im Garten von „Mama Mamuya“ oder „Mama Rose“ statt. Es darf, muss aber nicht, mit den Händen gegessen werden.

Für die Hobbyköche: Es besteht die Möglichkeit, die Zutaten zum Lunch mit der Köchin auf dem Markt selbst zu kaufen und anschließend das Essen gemeinsam zu kochen. Dies sollte spätestens einen Tag vorher beim Driver Guide angemeldet werden.

Bei der Führung durch den Ort arbeiten wir mit dem „Dorfältestenrat“ zusammen. USD 15 pro Person kommen der Gemeinschaft zugute. Davon werden Ärzte für die Bewohner finanziert, die sich keinen Arzt leisten können. Weiterer positiver Nebeneffekt: wir sind vollkommen akzeptiert, und man kann in Ruhe das Städtchen erkunden.

ÜBERNACHTUNG IN DER Burudika Manyara lodge oder vergleichbar

Die Lodge bietet eine grandiose Aussicht auf den afrikanischen Graben sowie den Lake Manyara und besticht durch seinen tansanischen Charme! Unter einem großen Baobab Baum befindet sich der Speiseraum mit herrlicher Aussicht.

http://burudikalodges.com/

Exras: Wifi | STROM im Schlafbereich | mOskitonetze | Kreditkartenakzeptanz | LAUNDRY SERVICE

TAG 4: Karatu | Serengeti

LandschaftsFahrt von Manyara in die Serengeti
Transferzeit 3 Stunden durch das Ngorongoro Schutzgebiet

Über den Kraterrand des Ngorongoro Kraters geht es in Richtung Serengeti. An den Aussichtspunkten kann man die einzigartige Landschaft des ehemaligen Vulkans genießen, bevor es auf der anderen Seite abwärts in die Serengeti geht.

Für den Erhalt des Schutzgebietes gehen pro Person etwa USD 70 an die „Ngorongoro Conservation Area Authority“.

Weiterfahrt in die Serengeti über das Naabi hill Gate und Pirschfahrten

Es ist soweit! Unsere Route führt in die wohl berühmteste Savanne der Welt. Wenn das Naabi Hill Gate in den National Park passiert ist, wird einem schnell klar, woher die Serengeti ihren Namen hat. Serengeti leitet sich vom Massai Wort „Siringitu“ ab und bedeutet „endloses Land / endlose Ebene“. Nach einer Stärkung taucht man wieder in die unendlichen Weiten ein und wird sicherlich einen Teil der „Big 5“ (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) zu sehen bekommen. Der Weg zur Unterkunft besteht aus Pirschfahrten und Natur pur.

„Serengeti darf nicht sterben“. So fliessen hier via unterschiedlicher Gebühren und Abgaben pro Gast und Tag über USD 130 in den Erhalt.

Übernachtung im baobab serengeti oder vergleichbar

Dieses Tented Camp wurde im Juni 2018 eröffnet. Malerisch gelegen an einer Flussbiegung mit Ausblick in die Weite der Steppe der zentralen Serengeti, bietet es ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Durch die zentrale Lage vermeiden wir lange Fahrzeiten am Morgen – wir sind bereits „mittendrin“. Auch der nördliche Teil der Serengeti ist via Pirschfahrten in etwa einer Stunde erreicht. Die Küche bietet neben internationalen Gerichten auch mindestens eine typisch tansanische Speise zum Dinner, was einmalig in der Serengeti ist. Die Feuerstelle und der gemütliche Aufenthaltsbereich laden abends zum Verweilen ein.

www.baobab-lodges.com

Extras: eco friendly | MOskitonetze | Wifi | STROM im Schlafbereich | KREDITKARTENAKZEPTANZ | LAUNDRY SERVICE

Tag 5: Serengeti

Programm: Weitere Pirschfahrten in der Serengeti

Vorgeschriebene Routen gibt es in der Serengeti nicht. Der Driver Guide wird auf viele versteckte Tiere und Schauspiele aufmerksam machen. Außerdem sind die Fahrer über Funk verbunden, und man wird prompt zu besonderen Entdeckungen in der Nähe gefahren. Die „Big Migration“ mit etwa 1,5 Millionen von Gnus und Zebras gilt berechtigter Weise als eines der großen Wunder der Natur! Das Mittagessen wird i.d.R. in Form einer Lunchbox auf einem der Picknickplätze oder im Auto bei Tierbeobachtungen gegessen.

Auch heute fliessen wieder über USD 130 pro Gast in den Erhalt der Serengeti.

Übernachtung im baobab serengeti oder vergleichbar

Optionales HIGHLIGHT SERENGETI: Ballon Safari

Es besteht die Möglichkeit zu einer Ballon Safari. Ein weiterer Höhepunkt einer unvergesslichen Reise! Einziger „Haken“: Man muss sehr früh aufstehen, da die Fahrt bei Sonnenaufgang startet. Je nach Bedingungen geht diese etwa eine Stunde, und im Anschluss wird traditionell mit einem Sparkling Wine (Champagner ist in der Serengeti nur schwer zu bekommen) angestoßen, bevor in der Steppe unter freiem Himmel gefrühstückt wird!

https://youtu.be/RNIMtseS2uk
599 USD pro Person inkl. Gebühren
Bitte spätestens vier Wochen vor der Abreise buchen!

TAG 6 Serengeti | Ngorongoro Krater | Karatu

Transferzeiten etwa 2 stunden
Programm: Pirschfahrten im Ngorongoro Krater

Für viele der Safari-Höhepunkt einer Tansaniareise, der Ngorongoro Krater. Vor mehreren Millionen von Jahren erhob sich hier ein Berg, Geologen schätzen ihn höher als den Kilimanjaro. Durch tektonische Bewegungen stürzte der Berg in sich zusammen, um einen weltweit einzigartigen Lebensraum zu schaffen. Der Krater, der häufig als 8. Weltwunder genannt wird, umfasst eine Fläche von fast 8.300 km². Man kann sich kaum vorstellen, dass in einem Krater Platz für fast 30.000 Tiere ist. Auf Grund der guten Bedingungen und der beschwerlichen Flucht aus dem Krater gibt es kaum eine Migration. Da der Krater im Verhältnis zu anderen Parks eher klein ist, besteht hier die Chance, einem der etwa 20 hiesigen Spitzmaulnashörner zu begegnen. Nach der Beobachtungsfahrt geht es weiter zur Unterkunft.

Die Gebühren für den Ngorongoro Krater sind extrem hoch. So kommen zu den üblichen Park- und Transfergebühren noch USD 300 für das Auto dazu, die in den Erhalt dieses Weltwunders fliessen. Die Permit gilt für 6 Stunden, die aber auch vollkommen ausreichen, um inkl. Beobachtungen den Krater zu erkunden.

Übernachtung in der Bougainvillea Safari Lodge oder vergleichbar

DIE UNTERKUNFT: Die Bougainvillea Safari Lodge liegt ein wenig außerhalb des hektischen Karatus und hat mit Liebe im landestypischen Stil eingerichtete Bungalows. An heißen Tagen bietet der Pool eine wunderbare Abkühlung.

http://www.bougainvillealodge.net

Exras: Pool | Wifi | Strom im Schlafbereich | MoskitoNetze

Tag 7: Karatu | Lake Manyara | Flughafen Arusha oder internationaler Flughafen

Transferzeiten etwa 2,5 stunden
Programm: Pirschfahrten Lake Manyara National Park | Transfer

Zum Abschluß geht in den Lake Manyara National Park. Der Park ist mit 330km² verhältnismäßig klein, aber berühmt für seine Löwen in den Bäumen, die man mit Glück zu Gesicht bekommt. Der Park ietet noch mal ein ganz anderes Habitat als die vorherigen in den letzten Tagen. Er beherbergt einen üppigen Regenwald, Graslandschaft bis hin zur Sumpflandschaft um den See selbst. Lake Manyara ist ein alkalihaltiger See. Zu bestimmten Jahreszeiten sind hier Schwärme von Flamingos zu beobachten. Es gibt hoffentlich noch mal zahlreiche Elefanten, Flusspferde, Giraffen, Zebras, Antilopen und auch besagte Löwen zu sehen.

Auch hier fliessen heute etwa USD 50 pro Person in den Erhalt des Nationalparks.

Weiter geht es zum Flughafen nach Arusha, für Weiterflüge nach Sansibar oder zum Internationalen Kilimanjaro Flughafen nach Deutschland, und es heißt Abschied nehmen von dem faszinierenden Tansania.

Kwaheri – Auf Wiedersehen!

April

MONTAG, 01.-07. April 2019
Montag, 08.-14. April  2019
Montag, 15.-21. April 2019
Montag, 22.-28. Aril 2019

Mai

Montag, 29. April – 05. Mai 2019
Montag, 06.-12. Mai 2019
Montag, 13.-19. Mai 2019
Montag, 20.-26. Mai 2019

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage

Ähnliche Reiseangebote

Tansania Rundreise Ein Elefant unterwegs in der trockenen Grassavanne des SERENGETI NATIONALPARKS

Geführte Kleingruppenreise: Highlights in Tansania

  1. Serengeti, Ngorongoro, Tarangire und Lake Manyara
  2. Kulturtag im farbenfrohen Mto wa Mbu inkl. privatem „Local Lunch“.
  3. Auswahl unserer Lieblingsunterkünfte der gehobenen Mittelklasse
  4. Großzügiges Safarifahrzeug – mit garantiertem Fensterplatz.
  5. Kleine Gruppen mit maximal 6 Teilnehmern!
7 Tage ab 2198 € Flug zubuchbar

Dirk Reiseexperte Dirk

  • mit Strandoption
  • Gruppenreise, klassische Reiseroute
Reisedetails
14 tägige Uganda-Tansania Safari

14 tägige Uganda-Tansania Safari

  1. die absoluten Tierhighlights Ostafrikas
  2. Fort Portal& Kibale National Park
  3. Queen Elizabeth National Park & Kazinga Kanal
  4.   Schimpanse& Berggorillas & Bunyonyi See & Mwanza
  5. Serengeti &  Ngorongoro & Tarangire

 

 

14 Tage ab 4190 € Flug zubuchbar

Bild von Lilia Reisespezialist Südamerika und Afrika Reiseexperte Lilia

  • mit Strandoption
  • Ostafrika Safaris
  • Private Safaris
Reisedetails

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips