Reiseziel suchen
Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529

Masai Mara Safari & andere Highlights in Kenia

  1. Privatreise
  1. Entspannung
  2. Natur
ab 3640 € p.P. /15 Tage Flug zubuchbar

Route Ihrer Masai Mara Safari & andere Highlights in Kenia

Nairobi – Masai Mara – Naivasha – Amboseli – Tsavo West – Mombasa

Inklusivleistungen Ihrer Masai Mara Safari & andere Highlights in Kenia

  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Transport in einem für Safari ausgestatteten Geländewagen zur exklusiven Benutzung
  • Fahrer/ Führer auf Safari englisch sprachig auf Fotografen spezialisiert
  • Alle Pirschfahrten unbegrenzt
  • Alle Übernachtungen im DZ in den genannten Unterkünften oder Unterkunft Ihrer Wahl
  • Frühstück (F) / Mittagessen (M) / Abendessen (A) wie angegeben
  • Geführte Wanderung auf Crescent Island
  • Tee & Kaffee bei den Pirschfahrten am Morgen im Fahrzeug
  • Transfer an die kenianische Küste
  • Besuch der Mzima Springs
  • 1 x Flughafentransfers in Nairobi
  • 1 x Flughafentransfer in Mombasa
  • Mineralwasser bei den Pirschfahrten
  • Sand und Bohnensäckchen im Fahrzeug als Objektivauflage
  • Spannungswandler im Fahrzeug zum Laden von Akkus (220 Volt Steckdose)

Nicht inklusive in Ihrer Masai Mara Safari & andere Highlights in Kenia

  • Internationaler Flug nach Nairobi und zurück
  • Visa Gebühren (USD 50/- pro Person)
  • Telefon
  • Kleiderreinigung
  • Trinkgeld
  • Reise und Stornoversicherung
  • Getränke in den Unterkünften

Gut zu wissen:

Die Flexibilität für die Pirschfahrten bei Ihrer Masai Mara Safari & andere Highlights in Kenia ist hier voll gegeben und Ganztagespirschfahrten sind immer möglich. Fahrer und Fahrzeug stehen Ihnen exklusiv und uneingeschränkt zur Verfügung. Nur Sie bestimmen wann, wie lange und wie oft die Pirschfahrten gemacht werden.

Alle unsere Fahrer haben ausgezeichnete Kenntnisse über Fauna, Flora und die Kultur und sprechen gut Englisch. Eine ständige Weiterbildung gewährleistet nicht nur den Erhalt dieses Wissensstandards sondern auch auf Veränderungen einzugehen. Dazu muss sich jeder Fahrer jährlich einer umfangreichen Prüfung unterziehen. Selbstverständlich wird der Fahrer versuchen Ihre Safari so angenehm wie möglich zu gestalten und ist gerne bereit auf Ihre Wünsche einzugehen. Ausreichende Erfahrung mit Fotografen gewährleistet auch eine erfolgreiche Safari und gute Motive für die Fotografen. Lange Pirschfahrten von zeitig am Morgen bis zur letzten Minute am Abend sind für unsere Fahrer kein Problem sondern Selbstverständlichkeit.

Unsere Fahrzeuge sind alle speziell für Safari ausgestattet. Eine große Dachöffnung ermöglicht Ihnen während der Pirschfahrten das Wild besser beobachten zu können und auch zu fotografieren. Die Fenster bei den Seitentüren lassen sich ganz öffnen und bietet auch die Möglichkeit diverse Hilfsmittel wie Stative zu fixieren. Selbstverständlich hat jedes Fahrzeug eine Kühlbox um Ihre Getränke während der Pirschfahrt kühl zu halten. Wir verwenden ausschließlich Landcruiser in Kenia und Nissan Patrol in Tansania auf Safari, um auch einmal die normalen Wege auf einer Pirschfahrt verlassen zu können um dem Wild nachzustellen, wo immer dies noch erlaubt ist. Zudem sind alle unsere Fahrzeuge mit einem Tracking System ausgestattet und wir können in Echtzeit verfolgen wo sich unsere Fahrzeugflotte befindet und bewegt. Das ist im Fall einer Panne sehr wichtig um rasch Hilfe schicken zu können.

Rundreise Reisespezialisten

Jens

Ihr Reiseexperte
für diese Reise

Diese Reise unverbindlich

anfragen / anpassen

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

  • Reiseverlauf
  • Karte
  • Optimale Reisezeit
  • Wichtige Infos

TAG 1: Ankunft in Nairobi während des Tages

Nairobi Kenia, Kenia RundreiseAm Flughafen werden Sie bereits von Ihrem persönlichen Guide herzlich willkommen geheißen. Der Fahrer wartet in der Ankunftshalle auf Sie und hält ein Schild mit Ihrem Namen. Er bringt Sie dann zum Eka Hotel. Genießen Sie die Fahrt zum Hotel und beobachten Sie das pulsierende Leben der Hauptstadt Kenias. Im Hotel können Sie sich vom Flug erholen und auf das bevorstehende Safariabenteuer vorbereiten. Übernachtung im Eka Hotel. (F)

TAG 2: Nairobi – Masai Mara (Fahrtzeit ca 6 Stunden)

Masai Mara Kenia, Kenia Rundreise

Am frühen Morgenholt Sie ihr persönlicher Fahrer vom Hotel ab und fährt mit ihnen in die berühmte Masai Mara, Heimat des stolzen Masai Stammes. Die Fahrt führt Sie vorbei an Dörfern mit kleinen Märkten. So wird die Fahrt nicht langweilig und man bekommt einen Eindruck vom Leben der Menschen am Land. Je näher Sie der Masai Mara kommen, desto weniger Hütten werden Sie sehen und es tauchen an den Straßenrändern schon die ersten Tiere auf. Nachdem Sie den Eingang zur Masai Mara erreicht haben, geleitet Sie eine erste Wildbeobachtungsfahrt zum Ihrer Unterkunft. Stärken Sie sich beim Mittagessen und erholen Sie sich ein wenig von der Fahrt, bevor es am späteren Nachmittag auf eine Wildbeobachtungsfahrt geht. Auf der Suche nach den „Big Five“ erleben Sie eine unglaublich hohe Tierkonzentration. Den Abend lassen Sie am Lagerfeuer ausklingen und lauschen den Geräuschen der Natur. Ob Hyänen, Flusspferde oder Löwen, viele unterschiedliche Tiere kann man rufen hören. Mahlzeiten und Übernachtung im Mara Bush Camp oder in der Unterkunft Ihrer Wahl. (F, M, A)

Hier sind ein paar Unterkünfte, die wir Ihnen anbieten können. Kontaktieren Sie uns, wir haben noch mehr Lodges and Camps in der Masai Mara.

Mara Bush Camp: Das Mara Bush Camp liegt am Olare Oruk Fluss, einem Seitenarm des großen Talek Flusses. Es liegt innerhalb der zentralen Masai mara an einer der Knotenpunkte der großen Gnuwanderung. Sie befinden sich hier im zentralen Gebiet mitten unter den Herden und den sie begleitenden Zebras und Raubkatzen. Das Gebiet ist vor allem für Großkatzen wie Löwen, Leoparden, Geparden, Serval Katen und Karakale bekannt. Die 12 Zelte, mit allem Komfort ausgestattet, lassen keine Wünsche offen und sind nach den erlebnisreichen Pirschfahrten ein willkommener Luxus mitten in der Wildnis. Alle Zelte sind mit großen Betten mit einem Moskitonetz, einer Garderobe, Teppiche sowie einem Schreibtisch ausgestattet. Dusche und Toilette sowie ein Handwaschbecken befinden sich abgetrennt ebenfalls in Ihrem Zelt. Eine Sitzgelegenheit und Sonnenstühle sind vor dem Zelt aufgebaut, um den Tag ruhig und bequem auch außerhalb des Zeltes ausklingen lassen zu können.

Mara Bush Camp Private Wing
Mara Bush Camp Private Wing

Mara Bush Camp – Private Wing:  Das Mara Bush Camp – Private Wing zählt zu den besten Camps in der Masai Mara. Naturnähe und Luxus werden hier kombiniert. Einer der größten Pluspunkte ist aber die fantastische Lage. Gerade zur Zeit der großen Tierwanderung hat es eine perfekte Lage Das Camp verfügt über 12 Zelte welche auf Stelzen direkt am Fluss gebaut sind. 8 der zwölf Zelte liegen dabei direkt am Fluss, während 4 Zelte in einem kleine Waldgebiet liegen, um noch mehr Privatsphäre zu garantieren. Alle Gästezelte sind mit lokal gefertigten Möbeln ausgestattet und bieten besten Komfort eines Bush Camps. Sie sind sehr großzügig geschnitten und verfügen neben dem Schlaf/Wohnbereich über Badezimmer mit separater Toilette und Dusche und auch über eine überdachte Veranda. Luxus inmitten der Wildnis Afrikas. Es stehen ebenfalls 2 Familien Zelte seinen Gästen zur Verfügung. Dabei gibt es getrennte Schlafbereiche für Eltern und Kinder.

Ilkeliani Camp: Das Ilkeliani Camp ist besonders gut geeignet welche gerne die Naturnähe eines Camps erleben möchten und dies zu einem guten Preis. Es liegt direkt am Talek Fluss. Eine Hängebrücke verbindet das Camp mit dem Reservat. Die Fahrzeuge werden bei den Wildbeobachtungsfahrten im Reservat geparkt und man spaziert über die Hängebrücke in das Camp. Das öko-freundliche Camp verfügt über 17 gästezelte mit Doppel oder zwei einzelbetten. Die Zelte sind einfach ausgestattet. Eine Solardusche und eine Toilette befinden sich ebenfalls im Camp. Zusätzlich können Wertgegenstände in einem Safe im Zelt gesichert werden. Ein Restaurantzelt und eine Lounge sowie eine Aussichtplattform bilden die allgemeinen Einrichtungen des Camps. Dort steht den Gästen auch eine WLAN Verbindung zur Verfügung. Durch seine Lage außerhalb des zentralen Schutzgebietes sind hier auch geführte Buschwanderungen möglich. Ebenfalls werden Heißluftballonsafaris und Besuche in Masai Dörfern angeboten.

Mara Serena Lodge:  Wer eine feste Unterkunft gegenüber den Luxuszeltcamps bevorzugt, dem kann man die Mara Serna Lodge ans Herz legen. Die 74 Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und bieten einen hohen Standard wie man es auch bei anderen Serena Hotels gewohnt ist. Die Architektur des Haupthauses greift geschickt die Elemente einer Maasai Manyatta (Hütte) auf und nimmt Lobby, Restaurant, Bar, Boutique und Souvenirshop auf. Die Lodge bietet auch Serviceleistungen wie Geldwechsel, Wäscherei oder Krankenstation. Wer Entspannung und Abkühlung nach einer Pirschfahrt sucht, dem sei der Swimming Pool empfohlen. Er bietet nicht nur kühles nass sondern auch einen herrlichen Ausblick auf die Savanne. Die Mahlzeiten werden im Restaurant eigenommen und die Abende kann man in der Bar ausklingen lassen. Im Spa Bereich kann man sich ebenso verwöhnen lassen und im dazugehörigen Fitness- Bereich kann der Sportbegeisterte dem täglichen Training nachgehen.Kostenloses WLAN steht den Gästen im Hauptbereich der Anlage zur Verfügung.

TAG 3 – 4: Masai Mara

Masai MaraDie nächsten Tage gehören Ihnen um die Weiten der Masai Mara zu erforschen. Ihr Fahrer und das Fahrzeug stehen Ihnen während der gesamten Safari uneingeschränkt im Rahmen der Parköffnungszeiten für Pirschfahrten zur Verfügung. Ganztagespirschfahrten mit Picknick anstatt dem Frühstück oder / und Mittagessen im Camp sind jederzeit möglich. Ihr Guide wird sich ganz auf die Bedürfnisse von Ihnen und Ihren Kindern einstellen. Die Masai Mara ist eine der einzigartigsten Regionen der Welt mit atemberaubenden Landschaften voll natürlicher Schönheit. Das Reservat beheimatet die weltweit höchste Konzentration an Savannentieren von verschiedensten Antilopenarten, über Giraffen, Büffel und Elefanten bis zu hohen Populationen an Großkatzen. Eines der faszinierendsten Naturschauspiele sind die beinahe unüberschaubar großen Herden an Gnus, Zebras und Thomson’s Gazellen, die im ewigen Kreislauf des Jahres dem frischen Grün im gesamten Ökosystem Serengeti-Maasai Mara hinterher ziehen, dabei Flüsse durchqueren, sich gegen Krokodile zur Wehr setzen müssen und ihre Jungtiere in den Weiten der Savannen aufziehen. Besuchen Sie auch eines der kleinen Dörfer, um mehr über das Leben der Menschen zu erfahren. Am Abend genießen Sie das Essen bei schönem Wetter im Freien begleitet von den Geräuschen aus dem Busch. Alle Mahlzeiten und Übernachtung im Mara Bush Camp oder in der Unterkunft Ihrer Wahl(F, M, A)

TAG 5: Masai Mara – Lake Naivasha

Lake NaivashaNach einem herzhaften Frühstück und einer letzten Pirschfahrt geht Ihre Safari weiter durch den “Großen Grabenbruch” zum Lake Naivasha. Sie erreichen die Naivashsa Sopa Lodge rechtzeitig zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine geführte Wanderung auf Crescent Island. Dort können Sie Wildtieren einmal zu Fuß näher kommen. Abendessen und Übernachtung in der Naivasha Sopa Lodge. (F, M, A)

 

Naivasha Sopa Lodge: Am Südufer des Naivasha Sees liegt die Naivasha Sopa Lodge. Die Anlage lädt den Besucher zur Erholung ein und bietet eine perfekte Mischung aus Komfort und Safari-Atmosphäre. Nicht nur der passionierte Vogelbeobachter kommt hier auf seine Kosten, auch kann man eine Vielzahl von anderen Tieren beobachten. Die großzügig angelegte Gartenanlage lädt zu einem Spaziergang ein. Zum Teil spaziert man an Giraffen oder Buschböcken vorbei. Von der Lodge hat man eine herrliche Aussicht auf den See und die umliegende Landschaft. Die 21 traditionell erbauten Steinbungalows verfügen über jeweils 4 Zimmer. Zwei im Erdgeschoss und 2 im ersten Obergeschoss. Einige der Zimmer sind auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Als Gast wohnt in komfortabel ausgestatteten Zimmern, die in der oberen Etage einen Balkon haben. Hier kann man die Ruhe genießen, sonnenbaden und die Tiere beobachten. Die Zimmer im Erdgeschoss verfügen über zwei „Queen Size“ Betten und sind somit auch sehr gut für Familien geeignet. Im Obergeschoß steht ein „King Size“ Bett zur Verfügung. Die großzügig ausgelegten Zimmer verfügen über ein en-suite Badezimmer. Zimmersafe, Minibar und TV Geräte gehören ebenfalls zur Ausstattung. Das Restaurant serviert eine Mischung aus afrikanischen, europäischen und asiatischen Gerichten. Der große Pool lädt an heißen Tagen zum Abkühlen ein. Wer möchte kann eine Bootsfahrt am See unternehmen, um Flusspferden nahe zu kommen. Lohnenswert ist auch eine Wanderung auf der Insel Crescent Island, wo man zwischen den Wildtieren wandern kann.

TAG 6: Lake Naivasha – Amboseli

Amboseli NationalparkNach dem Frühstück fahren Sie weiter in den Amboseli Nationalpark wo Sie zu einem späten Mittagessen ankommen. Der AmboseliNationalpark vor allem für seine großen Elefantenherden bekannt. Wer kennt nicht die Bilder der wandelnden grauen Riesen im Schatten des majestätischen Kilimanjaro, dem höchsten Berg Afrikas. Eine malerische Kulisse welche eine spektakuläre Tierwelt zu bieten hat. Nach dem Mittagessen machen Sie eine ausgedehnte Pirschfahrt im Park. Durch das Schmelzwasser des Kilimanjaros, ist es ein sehr grüner Park mit vielen kleinen Wasserstellen. Halten Sie Ausschau nach Löwen, Giraffen, Flusspferden und vielen anderen Tieren. Ein erster abenteuerlicher Tag auf Safari geht zu Ende. Nach dem Abendessen lassen Sie den Tag bei einem kühlen Getränk am Lagerfeuer oder in der Bar ausklingen und betrachten Sie den unendlich scheinenden Sternenhimmel. Abendessen und Übernachtung im Kibo Safari Camp oder in der Unterkunft Ihrer Wahl. (F, M, A)

Das Kibo Safari Camp liegt etwa 4h Fahrt von der Hauptstadt Nairobi entfernt. Es liegt 5 Minuten entfernt vom Parkeingang des Amboseli Nationalparks entfernt. Etwa 15km entfernt liegt die nächstgelegene Landebahn. Das Camp verfügt über 71 Zelte (Einzel-, Doppel- und Dreibettzelte). Alle Zelte verfügen über eine Toilette und einen Waschbereich sowie einer Dusche. Die Betten sind mit Moskitonetzen ausgestattet. Jedes der Zelte ist mit rustikalen Möbeln im afrikanischen Stil ausgestattet.

Tawi Lodge: Die Tawi Lodge liegt in einem privaten Schutzgebiet in der Nähe des Kimana Gate, dem Ost Eingang zum Amboseli Nationalpark. Die Lodge besteht aus zwölf Cottages, die ideal im Buschland mit Blick auf den Kilimandscharo gelegen sind. Jedes Cottage verfügt über eine Veranda und einer fabelhaften Aussicht auf den höchsten Berg Afrikas, selbst vom Bett oder der Badewanne aus. Die Badezimmer sind mit Badewanne als auch Dusche ausgestattet. Jede Hütte hat ihre eigene Feuerstelle und eine Minibar für spezielle Sundowner. Beleuchtung und Wasserversorgung sind solar-betrieben. Eine Lademöglichkeit für Handys und Kamerabatterien steht zur Verfügung. Ein Butler-Service gewährleistet ein Maximum an Privatsphäre und Komfort. Der Stil der Lodge ist eine harmonische Kombination aus Moderne und Tradition. Wenn Sie nicht auf Pirschfahrt sind, können Sie in der Tawi Lodge den Swimmingpool und den Spa Bereich genießen. Verschiedene Arten von Massagen und Schönheitsbehandlungen stehen zur Verfügung. Die Bar und der Speisebereich sind der zentrale Ort der Tawi Lodge. Von dort, im Schatten der riesigen Bäume, haben Sie eine beeindruckende Aussicht auf den Kilimandscharo und den Feuchtgebieten wo die Tiere hinkommen, um zu Trinken.
Vor und nach dem Essen können Sie am Lagerfeuer oder an unserer ganz besonderen Busch Bar entspannen und den Geräuschen der afrikanischen Nacht lauschen.

Tortilis Camp
Tortilis Camp

Tortilis Camp: Das kleine exklusive Luxuscamp liegt abseits der großen Lodges und macht Aufenthalte unvergesslich. Wunderbar passt hier der Ausdruck „Im Schatten des Kilimanjaro“. Durch seine Lage hat man als Gast die Möglichkeit die Wildbeobachtungsfahrten im Amboseli Nationalpark oder im privaten kleinen Kitirua Schutzgebiet welches zum westlichen Ökosystem dem Amboseli zählt. Neben den 16 geräumigen Zelten gibt es noch ein großes Familienzelt und das „Privat House“. Je nach Geschmack ist so für jeden etwas dabei. Die Zelte sind alle zum Kilimanjaro hin ausgerichtet und versprechen so traumhafte Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge. Zusätzlich sind die Zelte mit einem Makuti Dach geschützt, damit es auch an heißen Tagen angenehm kühl im Zelt bleibt. Jedes Zelt verfügt über ein Badezimmer mit Steinboden, fließend Kalt und Warmwasser, Dusche und WC. Eine private Veranda lädt zum Entspannen bei einem kühlen Getränk ein. Zu den allgemeinen Einrichtungen zählen eine Bar, ein Restaurant und ein Swimming Pool.Bestens geeignet für Reisende, die viel Privatsphäre suchen. Gerade für Honeymooner ein Highlight.

Amboseli Serena Lodge
Amboseli Serena Lodge

Amboseli Serena Lodge: Die Amboseli Serena Safari Lodge liegt am Fuße des schneebedeckten Kilimanjaro. Gebaut im Herzen des Amboseli National Parks, liegt die Lodge versteckt im afrikanischen Busch und erinnert in ihrem Baustil an ein Masaidorf. Die Lodge verfügt über einen öffentlichen Restaurantbereich mit einer Innen- und Außenbar, einen Swimming Pool mit Sonnenterrasse zum Entspannen, ein Souvenirgeschäft, und einen romantischen Lagerfeuerplatz, wo man die Abende gemütlich ausklingen lassen kann. Außerdem gibt es überall WLAN und Sat-TV im Gemeinschaftsraum sowie einen Konferenzraum. Im Spa-Bereich kann man sich so richtig verwöhnen lassen.   Die 45 liebevoll eingerichteten Bungalows bestehen immer aus zwei Parteien und sind in der weitläufigen Gartenanlage entlang aneinander gereiht. Die Zimmer sind sehr afrikanisch dekoriert und verfügen über ein eigenes Bad/WC. In den gemütlichen Doppelbetten lässt es sich gut schlafen und natürlich sind Sie durch ein Moskitonetz geschützt. Jede Unterkunft verfügt zusätzlich über einen Decken-Ventilator und W-Lan Empfang. Ein besonderer Hingucker sind die handgemalten Wand-Fresken mit Masai  inspirierten Motiven.

TAG 7: Amboseli Nationalpark

Amboseli NationalparkErleben Sie einen weiteren spannenden Tag in diesem Nationalpark. Pirschfahrten nach Lust und Laune im Rahmen der Parköffnungszeiten. Nur Sie bestimmen wann und wie lange Sie auf Pirschfahrt gehen möchten. Natürlich können Sie das Mittagessen auch mitnehmen und als Picknick im Nationalpark genießen. Besuchen Sie auch den Lookout Hill. Eine kleine Wanderung von etwa 5 – 10 Minuten geleitet Sie auf eine Erhöhung von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den Nationalpark haben. Die umliegenden Sümpfe mit den Flusspferden prägen dieses Landschaftsbild. Am Morgen und auch am Abend haben Sie bei gutem Wetter einen wunderschönen Ausblick auf den Kilimanjaro. Am Abend geht es wieder zurück in Ihre Unterkung wo Sie die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren lassen können. Mahlzeiten und Übernachtung im Kibo Safari Camp (F, M, A).

TAG 8 : Amboseli – Tsavo West Nationalpark

Tsavo NationalparkNach dem Frühstück geht es weiter durch eine abwechslungsreiche Landschaft zum Tsavo West Nationalpark Er ist weltweit der größte Nationalpark und wird von großen erkalteten Lavaströmen geprägt. Aber auch die Landschaft mit dem roten Lateritboden bietet zahlreiche Fotomotive. So werden die Elefanten, die sich mit der roten Erde einstauben rot gefärbt und die Zebras sehen aus, als hätten sie rote Schuhe an. Nach dem Mittagessen In Ihrer Unterkunft fahren Sie zu den Mzima Springs. Diese Quellen sind die Heimat von Flusspferden und Krokodilen. Eine Beobachtungsstation in den Quellen bietet Ihnen die Möglichkeit diese Tiere von unter Wasser aus zu beobachten. Eine ausgedehnte Pirschfahrt gleitet Sie am Abend zurück zu Iher Unterkunft. Zurück in Ihrer Unterkunft genießen Sie Ihr Abendessen und haben Zeit um auszuspannen und den Tag ausklingen zu lassen. Beobachten Sie auch das Wasserloch bei der Lodge, bei welchem sich auch Abends Tiere einfinden um den Durst zu stillen. Mahlzeiten und Übernachtungen im Severin Safari Camp oder in der Unterkunft Ihrer Wahl (F, M, A)

Sarova Saltlick Game Lodge: Die Savora Salt Lick Game Lodge wird seid Jahrzehnte als das „Flaggschiff“ des Gebietes um den Tsavo Nationalpark bezeichnet. Es liegt in einem eigenen Schutzgebiet in den Taita Hills angrenzend an den Tsavo West Nationalpark. Es sticht vor allem durch seine außergewöhnliche Bauweise hervor da die gesamte Lodge auf Stelzen steht und mit Holzbrücken verbunden ist wodurch man von der gesamten Hotelanlage aus das nahe liegende Wasserloch beobachten kann als auch die bezaubernden Savannenfelder des Tsavo west Nationalparks. Die Savora Salt Lick Game Lodge bietet insgesamt 96 individuell gestaltete Zimmer auf 2 Etagen inklusive en-suite Badezimmer an. Je nach Vorliebe kann man ein Zimmer buchen mit Einzel,- Doppel,- oder Kingsize-betten. Die Lodge ist sogar Rollstuhlfahrer freundlich doch durch ihre spezielle Bauart nicht für Kinder unter 8 Jahren geeignet. Das Resteraunt der Lodge besticht trotz seiner Größe durch eine entspannende Atmosphäre bei der sie jeden Tag kulinarisch verwöhnt werden. Die Bar der Lodge befindet sich in einem erhöhten Bereich der Lodge und bietet einen ausgezeichneten Blick auf das Wasserloch, während sie ihren Drink genießen.Die Lodge bietet auf Wunsch ein unvergleichliches Erlebnis in Form eines „Bush Frühstücks“ sowie ein Abendessen im Bush. Außerdem steht ein Pool zur Verfügung, was an heißen Tagen in der Savanne immer eine entspannende Kühlung ist. Neben den Pirschfahrten können Sie geführte „Bush Wanderungen“ unternehmen, um die Savanne hautnah zu erleben.

Finch Hattons Camp: Das Finch Hatton Camp ist eines der luxuriösesten und exklusivsten Camps in Kenia. Das Camp ist nach dem Großwildjäger Denys Finch-Hatton benannt, der im Film “Out of Africa – Jenseits von Afrika” von Robert Redford gespielt wurde. Der Film machte das Leben dieses Abenteurers berühmt. Luxus in mitten der Wildnis. Man fühlt sich unweigerlich zurückversetzt in die Kolonialzeit. Das Interieur, der Service und natürlich die hervorragende Küche sind nur einige der Höhepunkte. Für Reisende die das Besondere suchen eine absolute Empfehlung.

Kilaguni Serena Safari Lodge: Die Serena Kilaguni Lodge liegt mitten im Tsavo West National Park mit Blick auf die Chyulu Hills und den schneebedeckten Mt. Kilimanjaro. Die Lodge wurde 1962 gebaut und war die erste Lodge in Kenia. Vom Hauptgebäude hat man einen einmaligen Blick auf ein Wasserloch, das Zebras, Büffel, Elefanten, Gazellen, Warzenschweine und viele andere Tierarten anlockt. Die Wasserstelle wird auch abends herrlich beleuchtet uns so kann man auch Abends bei einem kühlen Getränk die Tiere beobachten. Insgesamt 56 Zimmer, davon 5 Suiten und 51 Doppelzimmer, stehen den Gästen zur Verfügung . Für Familien gibt es auch Dreibettzimmer oder Zimmer mit Verbindungstür. Jedes Zimmer verfügt auch über eine Veranda, um auch etwas privater schöne Blicke auf die Chyulu Hills oder den Kilimanjaro zu haben. Die Lodge ist umgeben von einem tropischen Garten mit Bougainvillas in allen Farben und in den Steingärten tummeln sich Klippschliefer. Ein Schwimmbad, eine Bar und ein Restaurant mit ausgezeichneter Küche gehören ebenso zur Hotelausstattung. Am Abend und am Morgen kommen große Herden von Büffeln und Elefanten zum Wasserloch. Ein einzigartiges Spektakel wenn Elefanten und Büffel sich um das kühle Nass streiten.

TAG 9: Tsavo West Nationalpark

Tsavo NationalparkGenießen Sie einen weiteren Tag in diesem Nationalpark. Besuchen Sie auch den „Poachers look out hill“ und erleben Sie einen sagenhaften Ausblick über den Park. Alle Mahlzeiten und Übernachtung im Severin Safari Camp. (F,M,A)

TAG 10: Tsavo West – Mombasa (Diani)

Diani BeachNach einer Pirschfahrt am Morgen, stärken Sie sich noch bei einem reichhaltigen Frühstück und eine letzte Pirschfahrt geleitet sie noch zum Parkausgang. Ihr Fahrer bringt Sie dann weiter an die Küste zum zu Ihrem gewählten Strandhotel.

TAG 11- 13: Mombasa

Verbringen Sie wunderschöne Tage in Ihrem Standhotel. Wandern Sie am weißen Sandstrand entlang, oder machen Sie eine Fahrt mit dem Glasbodenboot, um einen Einblick in die Unterwasserwelt des indischen Ozeans zu bekommen. Entspannen Sie sich am Pool und lassen Ihre Safari noch einmal Revue passieren. Es gibt die Möglichkeit von unterschiedlichen Wassersportarten je nach Hotel. Mahlzeiten und Übernachtung im Swahili Beach Resort (F, A)

TAG 14: Abflug Mombasa – Rückflug nach Europa

Diani Beach, Kenia RundreiseGenießen Sie noch den letzten Tag am indischen Ozean. Je nach internationalem Flug werden Sie werden rechtzeitig an diesem Tag vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht für Ihren Flug von Mombasa nach Europa. Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und viele unvergessliche Erinnerungen. Ende der Safari

TAG 15: Ankunft in Ihrem Heimatland

Je nach internationalem Flug kommen Sie im Laufe des Vormittages wieder in Ihrem Heimatland an.

Nairobi

Nairobi, Nairobi County, Kenia

Maasai Mara

Masai Mara National Reserve, Narok County, Kenia

Naivasha

Naivasha, Nakuru County, Kenia

Amboseli

Amboseli-Nationalpark, Kajiado County, Kenia

Tsavo West

Tsavo-West-Nationalpark, Taita-Taveta County, Kenia

Mombasa

Mombasa, Mombasa County, Kenia

Masai Mara

Jedes Jahr zwischen Juli und September verwandelt sich die Maasai Mara in eine riesige Freiluftbühne, auf der ein unvergleichliches Naturschauspiel stattfindet. Hauptakteure sind die Wildtiere, die Kulisse bilden die endlos wirkenden Graslandebenen, die Hügelzüge im Osten und Westen und die lebensspendenden Wasseradern. Über eine Million Gnus, gefolgt von Zebras, Gazellen und ihren Jägern, den Löwen, begeben sich auf die Suche nach saftigem Gras von der südlich gelegenen Serengeti in die Maasai Mara, wo es nach der Regenzeit grünt und blüht. Allerdings gilt die Maasai Mara auch außerhalb der Migration als eines der landschaftlich schönsten und tierreichsten Naturschutzgebiete Ostafrikas. Hier hat man auch bei nur zwei bis drei Besuchstagen die besten Chancen, den “Großen Fünf” zu begegnen. Ein muss für jeden Erstbesucher in Kenia. Das Masai Mara National Reserve liegt in etwa 1700 m Höhe auf einer Ebene und umfasst eine Fläche von 1510km2, wovon 518 km2 im Inneren den Status eines Nationalreservates haben und das äußere Gebiet bis zu einem gewissen Grad von den ansässigen Maasai als Weideland genutzt werden kann.

Amboseli Nationalpark

Kein Hollywood-Studio könnte eine schönere Kulisse für eine Safari schaffen, als sie der Amboseli Nationalpark bietet: Während Elefanten, Zebras und Büffel in der flachen Savannenebene grasen, glänzt im Hintergrund die schneebedeckte Kuppe des mächtigen Kilimandscharo. Elefanten im Amboseli Nationalpark. Die Tiere finden vor allen in der Nähe der zahlreichen Seen und Sümpfe das ganze Jahr über ausreichend Nahrung. Hier wachsen Papyrus, in den trockenen Ebenen herrschen Dornbüsche und Akazienforste vor. Der Boden besteht aus feinem Vulkanstaub, der vom heute zu Tansania gehörenden Vulkanberg Kilimandscharo stammt. Dieser feine Staub bescherte dem Park seinen Namen, denn Amboseli ist das Maasaiwort für „Salziger Staub”. Das Zentrum des Parks ist der Ort Ol Tukai, der während der Dreharbeiten des Films „Schnee am Kilimandscharo” entstand. Hier befinden sich die meisten Lodgen, und die großen Pisten treffen aufeinander. Man trifft hier auch auf eine vielfältige Fauna, besonders aber auf die große Elefantenherden, für die der Park berühmt ist (es sollen etwa 1.000 Dickhäuter sein). Darüber hinaus leben Büffel, Nashörner, Löwen, Leoparden, Geparden, Tüpfelhyänen Löffelhunde, Zibetkatzen und eine Vielzahl von Huftieren.

Lake Naivasha

Der Naivasha See liegt im Great Rift Valley im östlichen Teil des ostafikanischen Grabenbruches. Umringt ist der See von Vulkanen wie dem Mount Logonot und dem Mount Eburru und dem Mau-Escarpment. Der See beheimatet eine große Anzahl von Vögel, aber auch Flusspferden. Der Naivasha See liegt im Great Rift Valley im östlichen Teil des ostafikanischen Grabenbruches. Umringt ist der See von Vulkanen wie dem Mount Logonot und dem Mount Eburru und dem Mau-Escarpment. Der See beheimatet eine große Anzahl von Vögel, aber auch Flusspferden. Da der See Süßwassercharakter hat findet man hier keine Flamingos. Das Gebiet um Naivasha ist kein Nationalpark im eigentlichen Sinn. Trotzdem ist es ein lohnenswertes Ziel. Aufgrund von vielen Sehenswürdigkeiten lädt das Gebiet zum Verweilen ein. Besonders gut eignet sich der See in auf einer Safari in Kombination mit der Masai Mara.

Tsavo West Nationalpark

Einer der Ersten der über die Tierwelt vom Tsavo West Nationalpark berichtete war ein Missionar. Er schrieb 1849 in sein Tagebuch „Ein Ort voll mit wilden Tieren, wie Nashörnern, Büffel und Elefanten”. Später um 1900 hörte man von den „Menschenfressern von Tsavo”, große Löwen welche beim Bau der Zugstrecke nach Uganda immer wieder Menschen angriffen. Landschaftlich ist der Tsavo West abwechslungsreicher als sein östlicher Nachbar, denn er wird von schroffen Bergketten und steinigen Lavagürteln im Norden, hügeliger Savannenlandschaft im mittleren Teil und dichten Galeriewäldern entlang der Wasserläufe durchzogen. Der ganzjährig Wasser führende Tsavo River durchquert den Park im oberen Drittel. Südlich des Flusses schließen sich die touristisch kaum erschlossenen Little Serengeti Plains an, und im unteren Drittel, an der Grenze zu Tansania, liegt der Lake Jipe. Eine weitere Attraktion im Tsavo West Nationalpark sind die Mzima Springs . In kristallklaren Quellteichen tummeln sich Flusspferde, Krokodile und Buntbarsche. Durch die Scheiben einer Unterwasser – Beobachtungsstation lässt sich dieses Treiben beobachten. Außerdem kommen alle anderen Tiere der näheren und weiteren Umgebung zu den Mzima Springs um ihren Durst zu löschen. Der Tsavo West ist eine lohnendes Ziel auf Safari und ist sowohl von der Hauptstadt Nairobi aus als auch von der Küste von Mombasa aus gut erreichbar.

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage

Ähnliche Reiseangebote

Privat Geführte Safari Und Badeurlaub
Kenia Rundreise eine Giraffe unterwegs in der hügeligen und bergigen Landschaft von Tsavo West Karte

Privat geführte Safari und Badeurlaub

  1. privater Guide/Fahrer
  2. grandiose kenianische, wilde Natur im Tsawo West
  3. der majestätische Mount Kilimanjaro
  4. Pirschfahrten, geführte Naturwanderungen in Masai Mara
  5. Badeaufenthalt
11 Tage ab 2308 € Flug zubuchbar

Annika Reisespezialist Afrika Reiseexperte Annika

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Big Five Safari
Nakuru See Karte

Kenia Mietwagenrundreise: Flexibel Kenia entdecken

  1. Amboseli-Nationalpark: Heimat der Elefanten Kenias
  2. große Vielfalt an Tierarten und Landschaften im Lake Nakuru
  3. Zauber von Massai Mara & grandiose Tierbeobachtungsfahrten
  4. Riesige Herden von Gnus und Zebras
  5. Die große Freiheit genießen und völlige Unabhängigkeit verspüren
10 Tage ab 2330 € Flug zubuchbar

John Reiseexperte John

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Flitterwochen Kenia
Kenia Rundreise individuell Elefant vor dem Kilimanjaro Berg im Amboseli Nationalpark Karte

Flitterwochen Kenia

  1. die vielfältige Tierwelt des Amboseli Nationalparks
  2. Wildbeobachtungsfahrten  im Tsavo West Nationalpark
  3. wunderschöne Tage am indischen Ozean
  4. privater Safari Guide / Fahrer & eigener Guide
  5. unbegrenzte Wildbeobachtungsfahrten
13 Tage ab 2360 € Flug zubuchbar

Rundreise Reisespezialisten Reiseexperte Jens

  • Entspannung
  • Hochzeit & Honeymoon
  • Privatreise
Reisedetails
Afrika Rundreise Und Badeurlaub
Kenia Rundreise wunderschöne Farben des Sonnenuntergangs in der grünen Landschaft des Amboseli Nationalparks Karte

Afrika Rundreise und Badeurlaub: Safariabenteuer & Traumstrand

  1. Unbegrenzte Pirschfahrten & Ganztagespirschfahrten
  2. Persönlicher Guide & Fahrer
  3. 2 Nächte im Kibo Safari Camp im Amboseli Nationalpark
  4. Tsavo West Nationalpark
  5. wunderschöne Tage am indischen Ozean im Leopard Beach Resort
14 Tage ab 2430 € Flug zubuchbar

Tanja Reiseexperte Tanja

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Safari In Kenia Abenteuer Wildnis
Kenia Rundreise Gnus grasen in der Masai Mara Karte

Kenia auf eigene Faust

  1. Unglaublicher Tierreichtum und große Löwenrudel der  Masai Mara
  2. bis zu zwei Million wandernde Gnus und Zebras
  3. Amboseli im Schatten des höchsten Berges Afrikas
  4. Abenteuer Wildnis in einem Luxuscamp erleben
  5. Vielfältige Vogelwelt am Lake Naivasha
  6.  “Mzima Springs” – ein Gletschersee mit klarem Wasser
8 Tage ab 2440 € Flug zubuchbar

Rundreise Reisespezialisten Reiseexperte Jan

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips