Reiseziel suchen
Wir sind für Sie da!
Einfach Anrufen: +49 (0)371 33716500
oder SMS / WhatsApp schreiben: +49 (0)172 4369529

Nordöstliche Südafrika auf eigene Faust

  1. Mietwagenreise
  1. Kultur
  2. Natur
ab 1599 € p.P. /14 Tage Flug zubuchbar

Route Ihrer „Nordöstliche Südafrika auf eigene Faust“ Rundreise

Johannesburg – Pretoria – Blyde-River-Canyon – Karongwe Private Game Reserve – Krüger-Nationalpark – Marloth-Nationalpark – Swasiland – Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve – iSimangaliso-Wetland-Park  – St. Lucia – Cape Vidal -Drakensberge –  Johannesburg

Highlights Ihrer „Nordöstliche Südafrika auf eigene Faust“ Rundreise

  • Eine Nacht im Shakaland – Die Zulu verraten Ihnen mehr über ihre Kultur und Tradition
  • Aussichten am Abgrund – Entdecken Sie den Blyder River Canyon und die Panorama Route
  • Entspannte Stunden an den Stränden Cape Vidals
  • Pirschfahrten und andre tierische Erlebnisse im Krüger National Park
  • Das vielleicht schönste Gebirge der Welt erleben – Drakensberge und Royal Natal National Park

Enthaltene Leistungen in Ihrer „Nordöstliche Südafrika auf eigene Faust“ Rundreise

  • Mietwagen von Avis der Gruppe B, O oder K mit Premium-Versicherung ohne Selbstbeteiligung für 14 Tage inkl. unbegrenzte Freikilometer. Andere Mietwagengruppe mit entsprechendem Aufpreis/Nachlass buchbar
  • Übernachtungen in ausgesuchten Gästehäusern, Lodges, Hotels und Camps
  • 13 x Frühstück, 2 x Mittagessen, 7 x Abendessen
  • 4x geführte Safaris nach Wahl im offenen Geländewagen oder zu Fuß im Karongwe Private Game Reserve, 1 geführte Safari im offenen Geländewagen auf dem Gelände der Hannah Game Lodge sowie 1 geführte Nachtsafari im Krüger-NP, 1 Cultural-Experience-Tour im Museumsdorf Shakaland
  • Eintrittsgeld für das Mlilwane-Naturreservat
  • Detaillierte Reise- und Wegbeschreibungen
  • Reiseliteratur und Straßenkarten
  • Zertifikat über 100 m² Regenwald für Sie

Nicht enthaltene Leistungen in Ihrer „Nordöstliche Südafrika auf eigene Faust“ Rundreise

  • Einzelzimmerzuschlag: 449 €
  • Den internationalen Flug buchen wir gern für Sie dazu. Flugpreis z.B. mit South African Airways ab 789 € inklusive Flughafengebühren und Taxes (Stand: Sept. 2012)
  • Rail & Fly (ICE-Bahnfahrt innerhalb Deutschlands): 59 €
  • Lufthansa-Anschlussflug (DE): 219 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster-Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT/CH): auf Anfrage. Mögliche Abflughäfen: Basel, Genf, Zürich, Graz, Salzburg, Wien
  • Pro Mietvorgang wird vor Ort eine Servicegebühr von 69 ZAR (ca. 5 €) berechnet.
  • Die Länge der Reise und die Aufenthalte können variiert werden – teilen Sie uns Ihre Wünsche mit
Bild von Jan Reisespezialist Afrika

Jan

Ihr Reiseexperte
für diese Reise

Diese Reise unverbindlich

anfragen / anpassen

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

  • Reiseverlauf
  • Karte
  • Optimale Reisezeit

Tag 1: Von Johannesburg nach Pretoria

Heute übernehmen Sie nach der Ankunft auf dem Flughafen Johannesburg am Avis-Schalter den Mietwagen und begeben sich auf die erste Etappe. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft bei Pretoria. Am Nachmittag können Sie die Umgebung Ihrer Unterkunft auf eigene Faust erkunden. Die Zebra Country Lodge liegt etwas außerhalb von Pretoria in einem kleinen privaten Wildreservat und bietet Ihren Gästen einen wunderschönen Ausblick auf die hügelige Landschaft. Sie übernachten in großzügigen Suiten, die elegant und stilvoll eingerichtet sind. Die Fahrstrecke umfasst ca. 115 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden.

Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende zusätzliche Empfehlung für Sie: Unternehmen Sie doch eine geführte Safari im offenen Geländewagen auf dem Gelände Zebra Country Lodge. Die Safari findet je nach Jahreszeit von 15.30 bis 18.30 Uhr bzw. 16.30 bis 19.30 Uhr statt. Der Preis beträgt 250 ZAR pro Person. Bitte beachten Sie, dass es sich empfiehlt, diesen Ausflug im Vorfeld Ihrer Reise bei uns vorzubuchen. Oder Sie Unternehmen eine geführte Wandersafari auf dem Gelände der Zebra Country Lodge. Die Safari findet in der Regel von 15.00 bis 16.30 Uhr statt. Der Preis beträgt 120 ZAR pro Person. Bitte beachten Sie, dass es sich empfiehlt, diesen Ausflug im Vorfeld Ihrer Reise bei uns vorzubuchen.

In Pretoria, Südafrikas Hauptstadt, geht es sehr viel ruhiger zu als im hektischen Joburg. Für den Besucher ist es zudem relativ leicht, sich in der recht übersichtlich angelegten Stadt zu orientieren. Pretoria ist von schützenden Hügelketten umgeben und liegt auf einer Höhe von 1367 Metern über NN, also rund 400 Meter niedriger als Johannesburg.

Tag 2: Von Pretoria in die Nähe des Blyde-River-Canyons

Heute fahren Sie die Panorama Route entlang und sehen u.a. die ehemalige Goldgräberstadt Pilgrim’s Rest und die Bourke’s Luck Potholes, bizarre zylinderförmige Felslöcher, die die Strudel des Flusses in den Stein gefressen haben. Etwas weiter nördlich bietet God’s Window einen spektakulären Blick auf das über 1.000 Meter tiefer gelegene Lowveld. Nachmittags erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Nähe von Ohrigstad. In Begleitung eines englischsprachigen Führers unternehmen Sie eine ca. 1½-stündige Safari im offenen Geländewagen durch das Naturreservat Ihrer Unterkunft und können mit großer Wahrscheinlichkeit Nashörner, Giraffen, Zebras und Antilopen sehen. Die Hannah Game Lodge liegt in der Nähe von Ohrigstad. Die wunderschönen Chalets liegen in einem privaten Naturreservat mit Swimmingpool. In der weitläufigen Anlage der Lodge haben Sie eine schöne Aussicht auf die umliegenden Berge. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück und dem Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 280 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

Die Panorama Route ist eine Touristenattraktion in den Transvaal-Drakensbergen in der Provinz Mpumalanga im Osten Südafrikas. Die Panoramaroute ist landschaftlich ein Höhepunkt Südafrikas und sollte auf jeder Südafrika-Reise dabei sein. Die Route beginnt in Ort Sabie und endet beim Erasmus-Pass, auch der Anfang von Lowveld genannt. Die Route führt über die zerklüfteten Höhenzüge der Drakensberge von Mpumalanga. Nehmen Sie sich einen Tag oder sogar zwei und entdecken Sie die Highlights der Panoramaroute.

Tag 3: Blyde-River-Canyon und Fahrt ins Karongwe Private Game Reserve

Heute erreichen Sie nach kurzer Fahrt den grandiosen Blyde-River-Canyon mit seiner 800 Meter tiefen Schlucht und machen einen Spaziergang am Canyonrand. Anschließend fahren Sie weiter zum Karongwe Private Game Reserve in der Nähe des Krüger-Nationalparks. Am Nachmittag unternehmen Sie hier eine englischsprachig geführte Geländewagensafari auf der Suche nach den »Big Five«. Die Shiduli Private Game Lodge liegt im Karongwe Private Game Reserve inmitten einer herrlich gestalteten Gartenanlage. Die luxuriöse Lodge bietet eine traditionelle Boma, drei gemütliche Lounges, zwei Bars für einen Drink am Abend sowie einen erfrischenden kristallklaren Swimmingpool. Die 24 individuell eingerichteten Zimmer sind in Erdfarben gehalten und verfügen über Klimaanlage sowie eine eigene Veranda. Das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen sind im Preis enthalten. Die Fahrstrecke umfasst ca. 170 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.

Tag 4: Karongwe Private Game Reserve

Heute begeben Sie sich frühmorgens in Begleitung eines englischsprachigen Führers auf eine Safari zu Fuß durch das Karongwe Private Game Reserve. Am Nachmittag ist dann eine weitere englischsprachig geführte Wildbeobachtung per Geländewagen geplant. Vielleicht treffen Sie neben Gnus, Zebras und Warzenschweinen auch auf die noch fehlenden Vertreter der »Big Five«, so dass Sie am Abend alle gesehen haben: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Shiduli Private Game Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft. Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute ein Frühstück, ein Mittagessen sowie ein Abendessen.

Tag 5: Vom Karongwe Private Game Reserve in den Krüger-Nationalpark

Heute verlassen Sie nach einer letzten englischsprachig geführten Safari per offenen Geländewagen das private Game Reserve und erreichen am frühen Nachmittag den Krüger-Nationalpark. Am Nachmittag können Sie dann auf Tierbeobachtungsfahrt in Südafrikas bekanntestem Wildgebiet gehen. Das Gästehaus Rissington Inn liegt im Herzen des Mpumalanga Lowvelds in dem kleinen Ort Hazyview, nur wenige Kilometer vom Eingang zum Krüger-Nationalpark entfernt. Die 16 Zimmer des Gästehauses sindmit eleganten Holzmöbeln eingerichtet, und in der Hängematte auf Ihrer Veranda können Sie den Tag  wunderbar Revue passieren lassen.Die Fahrstrecke umfasst ca. 180 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.

Das Arche der Wildtiere, der Kruger Nationalpark, ist neben Serengeti das bekannteste Tierparadies. Dieses Gebiet wird von Südafrikanern auch Lowveld genannt. Der 350 km lange und bis zu 90 km breite Kruger-Nationalpark wird in 14 Ökozonen unterteilt, die sich in ihrer Tier- und Pflanzenwelt unterscheiden. Dass es den Kruger Nationalpark überhaupt gibt, ist seinem Namensspender Paul Kruger zu verdanken, der schon 1884 verlangte, für die immer stärker abnehmende Zahl an Wildtieren Schutzgebiete einzurichten. Heute sind hier die “Big Five”ebenso zu Hause wie 147 Säugetier-, über 500 Vogel-, 114 Reptilien-, 49 Fisch- und 34 Amphibienarten. Hinzu kommen 170.000 Impalas, 15.000 Elefanten, mehr als 5.000 Nashörner, 1.500 Löwen und 1.000 Leoparden. Sie können in der unberührten Wildnis des Kruger-Nationalparks auch sehr seltene afrikanische Wildhunde beobachten. Sein Landschaftsbild reicht von tropischem Regenwald bis zu Mopaneveld. Über 330 Baumsorten darunter auch der wohl berühmtesten Baum Afrikas – der Baobabbaum.

Tag 6: Safari im Krüger-Nationalpark und Fahrt zum Marloth-Nationalpark

Am Vormittag sind Sie noch einmal auf Safari im südlichen Teil des Krüger-Nationalparks. Gegen Mittag verlassen Sie den Park und erreichen nach kurzer Fahrt Ihre Unterkunft im Marloth-Nationalpark. Am Abend kehren Sie noch einmal für eine geführte Nachtsafari im offenen Geländewagen zum Krüger-Nationalpark zurück. Die La Kruger Lifestyle Lodge liegt im Marloth-Nationalpark und nur wenige Kilometer vom Crocodile-Bridge-Eingangstor zum Krüger-Nationalpark entfernt. Das private Naturschutzgebiet grenzt im Norden direktan den Krüger-Nationalpark, so dass Tierbeobachtungen praktisch garantiert sind. Sie übernachten in geschmackvoll eingerichteten Deluxe-Zimmern, die alle über eine Klimaanlage und einen möblierten Balkon verfügen.Die Fahrstrecke umfasst ca. 170 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt inkl. Tierbeobachtungsfahrten ca. 5Stunden

Tag 7: Vom Marloth- Nationalpark nach Swasiland

Heute erwartet Sie eine wunderschöne Landschaft mit dichten Wäldern und hohen Bergen: Nicht umsonst wird das Königreich Swasiland auch »die kleine Schweiz« genannt. Swasiland hat eine starke kulturelle Tradition und ist für sein Kunsthandwerk bekannt. Im Matsamo-Kulturpark lernen Sie einige Traditionen und Rituale der Swasi kennen. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Ngwenya-Glasfabrik und des Swazi Craft Market. Am Nachmittag können Sie während eines Spaziergangs im Mlilwane-Naturreservat mit etwas Glück Antilopen, Zebras und Gnus sehen. Das Blesbok Village liegt im Herzen des Mlilwane Wildlife Sanctuary und besteht aus 15 geräumigen Rundhütten, die im typisch traditionellen Stil der Swazi errichtet sind. Die Rundhütten sind relativ einfach ausgestattet, haben aber alle ein eigenes Bad. Das Frühstück ist im Preis eingeschlossen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 260 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.

Tag 8: Vom Swasiland ins Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve

Heute verlassen Sie das Königreich Swasiland und fahren zum Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve, wo Sie neben vielen anderen Tieren mit großer Wahrscheinlichkeit einige Exemplare der insgesamt ca. 6.000 hier lebenden Breitmaulnashörner beobachten können. Es gibt keinen besseren Ort auf der ganzen Welt zum Beobachten von Spitz-und Breitmaulnashörnern. Hier gelang es den Betreibern, die größte Anzahl der seltenen schwarzen Nashörner zu beheimaten. Anfang der 1960er Jahre galt das Breitmaulnashorn als fast ausgestorben, und die letzten bekannten freilebenden Nashörner waren hier in Umfolozi zu finden. Operation Rhino führte dazu, dass  heute im Park die größte Nashornpopulation der Welt lebt: 1250 Breitmaul- und 300 Spitzmaulnashörner. Auch die Löwen galten in diesem Gebiet bis 1958 als ausgestorben, wurden aber wieder angesiedelt. Heute leben hier ca. 70 Löwen. Die Wildreservate Hluhluwe und Umfolozi wurden schon 1895 zum Naturschutzgebiet erklärt. Im 19.Jh. war Imfolozi das private Jagdgebiet des Zulu-Königs Shaka. Die Aloe View Rock Lodge liegt etwas außerhalb von Hluhluwe auf einem ca. 1.000 Hektar großen Farmgelände und empfängt Sie mit einer traditionsreichen Geschichte. Die Unterkunft verdankt ihren Namen den markanten Aloepflanzen und den gelb-braunen Natursteinen, aus denen die Unterkunft errichtet ist. Sie übernachten in einem der fünf geräumigen Zimmer, die sehr geschmackvoll eingerichtet sind.Die Fahrstrecke umfasst ca. 230 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.

Relativ kompakter Hluhluwe-Imfolozi- Park präsentiert sich um einiges wilder, als der berühmte Kruger Nationalpark. Das hat auch damit zu tun, dass mit Ausnahme des Hilltop, keines der anderen Restcamps eingezäumt ist, sodass sich die wilden Tiere hier frei bewegen können. Im Gegensatz zur meist trockenen Savanne im Kruger Nationalpark weist das Areal des Schutzgebiets meist hügelige und üppig grüne Landschaft auf, die auf 60 und 650 Höhenmetern liegt und für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien einen Lebensraum bietet. Die Flüsse White Imfolozi, Black Imfolozi speisen das riesige Wildschutzgebiet und machen es zu einem der interessantesten Tierbeobachtungsparadiese Südafrikas. In diesem noch wenig überlaufenen Park leben 84 Säugetierarten und ca. 350 Vogelarten. Hier haben Sie eine große Chance nicht nur Breitmaulnashörner, sondern auch Geparde, Zebras, Gnus, Schakale, Hyänen , seltene Nyala-Antilopen zu Gesicht zu bekommen. Die hügelige Landschaft ist zum Teil relativ steil, bei Trockenheit aber ohne weiteres mit einem normalen Mietwagen zu befahren. Der landschaftlich unglaublich vielfältige Park zählt zu den schönsten Parks des südlichen Afrikas, was nicht zuletzt an der hügeligen Landschaft liegt. Außer den Nashörnern leben hier auch Löwen, Elefanten, Leoparden und Büffel im Park. Er ist der einzige Park in Kwazulu-Natal mit den Big Five.

Tag 9: Vom Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve zum iSimangaliso-Wetland-Park bei St. Lucia

Heute fahren Sie nach letzten Tierbeobachtungen im Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve weiter an den Indischen Ozean nach St. Lucia. Der Ort liegt im iSimangaliso-Wetland-Park, dem größten Marinereservat Afrikas, das seit 1999 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Hier können Sie Meeresschildkröten, Flusspferde, Krokodile sowie Elefanten und Büffel sehen. Am Nachmittag bleibt Zeit St. Lucia zu erkunden. St. Lucia ist das Zentrum des iSimangaliso-Wetlands-Parks, der sich entlang der Küste bis nach Mosambik zieht. Subtropisches Klima, weitläufige Strände, die höchsten bewachsenen Sanddünen der Welt, eine artenreiche Tierwelt, exzellente Angelmöglichkeiten, Wanderwege, Bootsverleihe und eine unglaubliche Vielfalt an Aktivitäten machen St. Lucia zu einem erstklassigen Reiseziel an der Elephant Coast. Im St. Lucia Wetlands Guesthouse können Sie sich am Swimmingpool oder auf der überdachten Terrasse entspannen und den subtropischen Garten genießen. Das Gästehaus liegt im gleichnamigen Ort St. Lucia und besitzt insgesamt nur sechs Zimmer, die alle mit Klimaanlage und extra großen Betten ausgestattet sind. Die freundlichen Inhaber Derek und Hettie haben allerlei Tipps für Ausflüge in die nähere Umgebung parat. Das Frühstück ist im Preis enthalten. Die Fahrstrecke umfasst ca. 80 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden. Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende zusätzliche Empfehlung für Sie: Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen eine ca. 2-stündige Bootstour auf dem St.-Lucia-See zu unternehmen. Die Bootstour findet je nach Jahreszeit von 08.00 bis 10.00 Uhr, 10.00 bis 12.00 Uhr oder 15. 00 bis 17.00 Uhr statt. Der Preis beträgt 150 ZAR pro Person.

Tag 10: St. Lucia und Cape Vidal

Heute empfehlen wir Ihnen einen Ausflug an einen der Strände am Cape Vidal, ca. 20 Minuten nördlich von St. Lucia, zu unternehmen. Am feinen Sandstrand können Sie sich entspannen oder einen Spaziergang durch den Dünenwald machen. Das ist auch heute Ihre Unterkunft Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus einem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 70 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden.

Tag 11: Von St. Lucia zum Museumsdorf Shakaland

Heute erreichen Sie gegen Mittag einen weiteren Höhepunkt dieser Reise. Mitten im Zululand liegt Shakaland, das älteste »Zulu Cultural Village« im Zululand. Hier machen Sie sich mit den verschiedenen Bereichen der Alltagskultur der Zulu, dem Sozialsystem und der Lebensweise, ihren Riten und Gebräuchen sowie die Bedeutung von Kleidern und Schmuck bekannt. Außerdem wird Ihnen die Kampftechnik der Zulus sowie verschiedene handwerkliche Fertigkeiten demonstriert. Zum Abschluss können Sie das selbstgebraute Bier der Zulus kosten. Shakaland liegt mitten im Zululand, eingebettet zwischen den Entembeni-Hügeln mit weitem Blick über das Buschland. Die Unterkunft wurde ursprünglich als Kulisse für den Film »Shaka Zulu« errichtet und fungiert heute als lebendiges Museumsdorf. Sie übernachten in Rundhütten, die im traditionellen Stil der Zulus eingerichtet sind. Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind ein Frühstück sowie ein traditionelles Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

Tag 12: Vom Museumsdorf Shakaland in die Drakensberge

Heute verlassen Sie Shakaland und fahren über Dundee und Winterton in die Drakensberge. Die Drakensberge sind eines der schönsten Gebirge der Erde und gehören mit ihren über 3.000 Meter hohen Gipfeln seit 2000 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft. Das Alpine Heath Resort liegt in der Nähe des Royal-Natal-Nationalparks inmitten der Drakensberge und bietet sehr schöne geräumige Chalets. Von Ihrer privaten Terrasse aus schauen Sie auf das herrliche Bergpanorama. Das Frühstück ist im Reisepreis enthalten. Die Fahrstrecke umfasst ca. 420 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 ½ Stunden.

Tag 13: Drakensberge

Heute empfehlen wir Ihnen für den Vormittag eine Wanderung am Fuße der Drakensberge im Royal-Natal-Nationalpark zu unternehmen und sich unterwegs mit der faszinierenden Kunst und Kultur der San vertraut zu machen. Am Nachmittag können Sie auf der Terrasse Ihrer Unterkunft das herrliche Panorama genießen und die Eindrücke Ihrer Reise noch einmal Revue passieren lassen. Das Alpine Heath Resort ist auch heute Ihre Unterkunft. Das Frühstück ist im Preis enthalten. Die Fahrstrecke umfasst ca. 40 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde.

Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende zusätzliche Empfehlung für Sie: Unternehmen Sie einen halb- oder ganztägigen Ausflug zum Royal-Natal-Nationalpark und genießen Sie bei einer leichten oder mittelschweren Wanderung die beeindruckende Berglandschaft und die zauberhaften Ausblicke auf das »Amphitheater«. Unterwegs können Sie die »Buschmann«-Malereien der San anschauen. Die Eintrittsgebühren für den Besuch des Nationalparks betragen 40 ZAR pro Person. Zusätzlich kann für die Besichtigung der »Buschmann«-Malereien der San ein englischsprechender Führer angeheuert werden. Die Kosten hierfür betragen ca. 30 ZAR pro Person.

Tag 14: Von den Drakensbergen nach Johannesburg und Abflug

Heute können Sie morgens noch einmal die Berglandschaft genießen, bevor Sie zum Flughafen von Johannesburg fahren. Nachdem Sie den Mietwagen bei Avis abgegeben haben, treten Sie am Abend den Rückflug von Johannesburg nach Frankfurt an. Das Frühstück ist heute inkludiert. Die Fahrstrecke umfasst ca. 330 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

Johannesburg

Johannesburg, Gauteng, Südafrika

Pretoria

Pretoria, Gauteng, Südafrika

Blyde-River-Canyon

Blyde River Canyon, Sabie, Mpumalanga, Südafrika

Karongwe Private Game Reserve

Karongwe Private Game Reserve, Mopani, Limpopo, Südafrika

Krüger-Nationalpark

Kruger-Nationalpark, Südafrika

Marloth-Nationalpark

La Kruger Lifestyle Lodge, Hartbees Avenue, Marloth Park, Südafrika

Swasiland

Swasiland

Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve

Hluhluwe–iMfolozi Park, St Lucia Park, KwaZulu-Natal, Südafrika

iSimangaliso-Wetland-Park

iSimangaliso Wetland Park, St Lucia Park, KwaZulu-Natal, Südafrika

St. Lucia

Santa Lucia, KwaZulu-Natal, Südafrika

Cape Vidal

Cape Vidal, St Lucia Park, KwaZulu-Natal, Südafrika

Drakensberge

Drakensberg District, Ostkap, Südafrika

Johannesburg

Johannesburg Airport, Jones Road, Johannesburg, Südafrika

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage

Ähnliche Reiseangebote

Rundreise Südafrika Kapregion

  1. Sehenswürdigkeiten der Kapregion
  2. Oudtshoorn
  3. Botlierkop Game Reserve
  4. Cango Caves
  5. Shark Cage Dive Ausflug
11 Tage ab 1010 € Flug zubuchbar

Südafrika Rundreise: 2 Wochen auf eigene Faust

  1. Sehenswürdigkeiten der Kapregion
  2. Oudtshoorn
  3. Botlierkop Game Reserve
  4. Cango Caves
  5. Shark Cage Dive Ausflug
14 Tage ab 1192 € Flug zubuchbar

Mietwagenreise Südafrika: entdecke den Norden & Osten

  1. Johannesburg & Drakensberge
  2. Giant´s Castle NP & Krüger NP
  3. Hluhluwe Imfolozi Park
  4. Kosi Bay & Panorama Route
  5. Blyde River Canyon
18 Tage ab 1590 € Flug zubuchbar

Garden Route Südafrika Selbstfahrer-Rundreise

  1. Addo-Elephant-Nationalpark
  2. Kariega-Game-Reserve
  3. St. Francis Bay & Knysna
  4. Oudtshoorn & Stellenbosch
  5. Kapstadt
15 Tage ab 2400 € Flug zubuchbar

Foto von Jan unserem Reisespezialist Reiseexperte Jan

  • Kultur
  • Nachhaltig
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Route 62 Südafrika & die schönsten Nationalparks

  1. Kapstadt
  2. Route 62
  3. Tsitsikamma Nationalpark
  4. Stellenbosch
  5. Whale Coast
16 Tage ab 2720 € Flug zubuchbar

Flitterwochen Südafrika & Mauritius

  1. Kapstadt & Kaphalbinsel & die Weinregion
  2. eine Seilbahnfahrt auf den Tafelberg &  Gardenroute
  3. Walbeobachtung Hermanus & Knysna
  4. Tsitsikamma-Nationalpark & Nationalpark im Eastern Cape
  5. der Insel der Verliebten – Mauritius
19 Tage ab 3599 € Flug inklusive

Bild von Petra Reisespezialist Flitterwochen Reiseexperte Petra

  • Entspannung
  • Hochzeit & Honeymoon
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Kombireise Südafrika & Mauritius

  1. zahlreiche beeindruckende Sehenswürdigkeiten in Kapstadt
  2. Weinanbaugebiete und die Weinberge  bei Stellenbosch
  3. über die Route 62  zur Straußenmetropole „Oudtshoorn“
  4. der herrliche Strand von Wilderness
  5. Plettenberg Bay &  das malariafreie Amakhala Game Reserve
  6. Das luxuriöse Resort The Westin Turtle Bay Resort
21 Tage ab 5000 € Flug inklusive

Bild von Annabella Reisespezialist Afrika Reiseexperte Annabella

  • Entspannung
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips