Reiseziel suchen
Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529

Südamerika Rundreise: südamerikanische Vielfalt

  1. Gruppenreise
  1. Abenteuer
  2. Aktiv
  3. Natur
ab 2180 € p.P. /17 Tage Flug zubuchbar

Route Ihrer Südamerika Rundreise: Buenos Aires – Colonia – Montevideo – Farmaufenthalt in Uruguay – Iguazu Wasserfälle – Paraty – Ilha Grande – Rio de Janeiro

Highlights Ihrer Südamerika Rundreise

  • San Telmo von Buenos Aires
  • Das Naturspektakel der Iguazu Fälle
  • eine Wanderung im Nationalpark von Paraty
  • Regenwald in Ilha Grande
  • Praia de Lopes Mendes
  • Zuckerhut und Copacapana von Rio de Janeiro

Inklusivleistungen Ihrer Südamerika Rundreise

  • Unterkunft: 11 x Hotel, 2 x Nachtbus, 3 x Hacienda
  • Transport: Bus, Fähre
  • Mahlzeiten: 6 x Frühstück, 3 x Mittagessen, 3 x Abendessen

Planen Sie umgerechnet etwa EUR 355 für nicht inkludierte Mahlzeiten ein.

Tanja

Tanja

Ihr Reiseexperte
für diese Reise

Diese Reise unverbindlich

anfragen / anpassen

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

  • Reiseverlauf
  • Karte
  • Optimale Reisezeit

1. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Buenos Aires

Ihre Südamerika Rundreise beginnt in Buenos Aires. Entdecken Sie San Telmo, eines der schönsten Barrios (Stadtviertel) von Buenos Aires, und wagen Sie sich in eine Tangobar, um ein paar Schritte des argentinischen Nationaltanzes zu lernen. Buenos Aires, die Hauptstadt Argentiniens, wirkt auf den ersten Blick nicht wie eine lateinamerikanische Großstadt. Das Stadtbild erinnert viel eher an südeuropäische Städte. Die modernen, eleganten, oft prunkvollen Gebäude stammen größtenteils aus dem 20. Jahrhundert und wurden überwiegend von europäischen Architekten oder nach europäischem Vorbild erbaut. Wie keine andere Stadt des Kontinents wurde Buenos Aires von europäischen Immigranten geprägt, die seit dem 19. Jahrhundert millionenfach einwanderten. Allein die Nachkommen deutschstämmiger Immigranten werden auf über eine Million geschätzt. Italiener und Spanier kamen in noch größerer Anzahl in die Stadt am Río de la Plata und trugen maßgeblich zu ihrem Erscheinungsbild bei. Heute leben in der Stadt Buenos Aires rund 3 Mio. Menschen und im Großraum Buenos Aires, Gran Buenos Aires genannt, über 11,5 Millionen Einwohner. Jeder dritte Einwohner Argentiniens lebt in der vibrierenden Metropole. Buenos Aires ist das kulturelle,  kommerzielle, industrielle und politische Zentrum Argentiniens. Das kulturelle Angebot ist immens und die Stadt gilt als die kosmopolitischste Metropole in Südamerika. Die Porteños, wie die Einwohner der Stadt aufgrund des wichtigen Atlantikhafens (spanisch: puerto) heißen, sind äußerst stolz auf ihre Stadt. In der Geburtsstadt des Tangos, der den armen Hafenvierteln entstammt, ist der Rhythmus des Tanzes überall präsent.

2. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Colonia

Colonia del Sacramento ist nicht nur Uruguays älteste Stadt, sondern auch einer der malerischsten Orte, die das südamerikanische Land zu bieten hat. Verwinkelte Kopfsteinpflastergassen und koloniale Wohnhäuser bestimmen die historische Altstadt von Colonia, die seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Naturbelassene Stadtstrände und palmengesäumte Promenaden laden zum Entspannen ein, und liebevoll gepflegte Oldtimer in den Gassen versprühen ein nostalgisches Flair wie im kubanischen Havanna. Colonia wurde 1680 als portugiesisches Gegenstück zum spanischen Buenos Aires gegründet. Obwohl der Ort nie die gleiche Bedeutung erlangte wie die argentinische Hauptstadt, zählt Colonia heute zu den schönsten und anschaulichsten Beispielen des kolonialen Städtebaus in Uruguay.

3. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Montevideo

Reisen Sie in die lebhafte Hauptstadt des kleinsten Landes in Südamerika und genießen Sie die entspannte Atmosphäre am Mercado del Puerto. Montevideo ist nicht nur eine der schönsten Metropolen Südamerikas, sondern bietet Studien zufolge auch die beste Lebensqualität aller lateinamerikanischen Großstädte. Knapp 1,5 Millionen Menschen leben im Großraum der Stadt am Río de la Plata und damit etwa die Hälfte der Einwohner des kleinen Landes Uruguay. Der bekannte argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges schrieb einst über Montevideo: „Du bist das Buenos Aires, das wir einmal hatten und das sich mit den Jahren leise davongemacht hat“. Und tatsächlich haben die beiden Hauptstädte, die nur 200 km von einander entfernt liegen, wenig gemein – von der Leidenschaft für den Tango und den geliebten Mate-Tee mal abgesehen. Obwohl Montevideo das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum Uruguays ist, lebt es sich hier sehr viel entspannter als in manch anderer Großstadt Südamerikas und die Uhren scheinen hier noch etwas langsamer zu ticken, was der Stadt und dem Lebensstil ihrer Einwohner ihren sympathisch-relaxten Charme verleiht.

4.- 7. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Farmaufenthalt

Das Leben auf einer Estancia ist einfach, aber herzlich. Wir helfen bei der Farmarbeit mit, ernten Obst und Gemüse oder treiben Schafe zusammen. Am Ende ereignisreicher Tage freuen wir uns auf herzhaftes Essen in geselliger Runde.

8. – 10. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Iguazu Wasserfälle

Das Naturspektakel der Iguazu Fälle können Sie von der brasilianischen oder argentinischen Seite betrachten. Fußpfade, Holzstege und Brücken führen ganz nah an die Wasserfälle heran, so dass Sie eine spektakuläre Sicht auf die herabstürzenden Wassermassen haben.Die Iguaçu-Wasserfälle gehören zum gleichnamigen Nationalpark, der 1939 gegründet wurde. Mitten hindurch führt die Landesgrenze zwischen Brasilien und Argentinien, die durch einen Obelisken gekennzeichnet ist. 1986 erklärte die UNESCO den riesigen Wasserfall zum Weltnaturerbe. Seitdem steht das Gebiet unter Naturschutz. Die vielen Fallstufen begannen sich vor ca. 200 Mill. Jahren heraus zu formen. Damals löste sich die südamerikanische von der afrikanischen Platte. Subduktionszonen entstanden und aus dem eruptierenden Magma wurden durch Überflutungen die für den Iguaçu typischen Gesteinsstufen gebildet. 275 Wasserfälle donnern einen 3 km breiten Abgrund hinab, der umgangssprachlich auch „Teufelsschlund“ genannte wird. Die größere Anzahl der einzelnen Fälle liegt in Argentinien; daher bietet sich der schönere Panoramablick von der brasilianischen Seite aus an. Aber auch ein Besuch auf argentinischer Seite zeigt einen interessanten Blickwinkel, da man hier ganz nah an die herabstürzenden Wassermassen heran kommt. Insgesamt gibt es mehrere Wege in dem Gebiet: einen oberen Rundgang (ca. 50 min), einen unteren Rundgang (ca. 1h) und einen Weg zur Insel „San Martin“; eine der vielen Inseln, die die Fälle voneinander trennen. Umgeben werden der Iguaçu und die zu ihm hinführenden Flussläufe von der grünen Pracht des subtropischen Regenwaldes. Außer einer Vegetation mit über 2.000 Pflanzenarten bietet die Region eine reichhaltige Fauna mit vielen vom Aussterben bedrohten Vogelarten, u.a. dem Tukan; aber auch Affen, Nasenbären, Wasserschweine, Wildschweine und sogar frei lebende Jaguare sind hier anzutreffen. Allerdings hat selbst hier schon der Mensch allzu viel das ökologische Gleichgewicht zum Wanken gebracht. Mit dem Bau des größten Wasserkraftwerks (leitungsmäßig) überhaupt, dem Itaipú, haben sich die natürlichen Bedingungen für Mensch und Tier stark verändert

11. – 12. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Paraty

Relaxen Sie in verträumten Buchten oder unternehmen Sie eine Wanderung im Nationalpark. Paraty war einst eine Hafenstadt, die von den Mienen- und Goldschätzen profitierte, welche von hier aus ins Ausland verschifft wurden. Die Stadt war wohlhabend. Im 18. Jahrhundert jedoch verlor die sie an Bedeutung, da der Landweg von Ouro Preto nach Rio fertiggestellt wurde. Das Zentrum kam herunter und viele Menschen zogen fort. Auch das hat sich wieder geändert. Heute befindet sich im Ortskern ein historisches, sehr schön erhaltenes Monument. Man findet Bars und Restaurants, koloniale Kirchen und Plätze und einige Kunstgalerien. Außerhalb des historischen Viertels liegt das ’normale‘ Paraty, ein typisch brasilianisches Dorf mit einer aufgeschlossenen und freundlichen Bevölkerung. Durch die Esel- und Pferdewagen, die heute noch durch die Straßen fahren, verspürt man schnell eine ursprüngliche Atmosphäre. Das historische Zentrum mit seiner jahrhundertalten Architektur wurde von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt.

13. – 15. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Ilha Grande

Verschlungene Pfade führen durch den Regenwald zu tropischen Traumstränden wie zur Praia de Lopes Mendes, angeblich Brasiliens schönstem Strand. Ob Sie einen Strohhalm für Ihr Caipirinha Glas oder das Ende Ihres Schnorchels im Mund haben, spielt keine Rolle – Sie werden die Tage auf Ilha Grande genießen. Und wem es trotzdem langweilig werden sollte, der spring in ein Boot zur Blauen Lagune. Jahrhunderte lang lebten auf Ilha Grande die Tupinambá-Indianer, deren Pfade auch heute noch bei Wanderungen benutzt werden. Obwohl die Portugiesen die Insel schon 1502 entdeckten, begann die eigentliche Erschließung erst zwischen 1725 und 1764. Bis dahin war die Insel bevorzugter Zufluchtsort europäischer Piratenschiffe und Korsaren, die sich mit den Einheimischen und Kolonisten erbitterte Kämpfe lieferten. Von 1903 bis 1994 diente die Insel fast ausschließlich als Gefängnissitz. Das berüchtigte Cândido-Mendes-Zuchthaus machte sich vor allem unter der brasilianischen Militärdiktatur einen Namen. Die ehemalige Pirateninsel ist heute ausgewiesenes Naturschutzreservat mit einer atemberaubenden Anzahl an Traumstränden. Hervorzuheben sind hier insbesondere die Praia Dois Rios und die direkt an der Südseite gelegene Praia de Lopes Mendes. In dieser noch natürlich anmutenden Umgebung leben Affenarten wie der Brüllaffe, Papageien, Wasserschildkröten und Schmetterlingen. Vom 982 m hohen Pico do Papagaio lassen sich ab und zu einige Schulen der Guyana-Delfine beobachten. Im klaren türkisblauen Wasser tummeln sich zahlreiche farbenprächtige Fische, Korallen, Schwämme, Seesterne, Seeigel, Quallen und Tintenfische – ein absolutes Paradies für Unterwassersportler, die bei ihren Tauchgängen auch gern das ein oder andere Schiffswrack nach Piratenschätzen untersuchen.

16. – 17. Tag Ihrer Südamerika Rundreise: Rio de Janeiro

Zuckerhut und Copacapana bilden das Finale für eine außergewöhnliche Südamerika Rundreise.

Buenos Aires

Buenos Aires, Autonomen Stadt Buenos Aires, Argentinien

Montevideo

Montevideo, Departamento Montevideo, Uruguay

Farmaufenthalt in Uruguay

Unnamed Road, Tacuarembó, Uruguay

Iguazu Wasserfälle

Iguazú-Wasserfälle, Provinz Misiones, Argentinien

Paraty

Paraty - Rio de Janeiro, Brasilien

Ilha Grande

Ilha Grande, Angra dos Reis - Rio de Janeiro, Brasilien

Rio de Janeiro

Rio de Janeiro, Brasilien

Abfahrten

Ausgewählte Montage, Mittwoche und Freitage

Bitte beachten Sie

Mindestalter: 15 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen)

Gruppengröße: max. 16 Personen

CO2-Ausgleich: 210 Kg p.P.

Garantierte Durchführung

Planen Sie umgerechnet etwa EUR 355 für nicht inkludierte Mahlzeiten ein

Für die genauen Preise und Termine kontaktieren Sie bitte unsere Reiseexperten!

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage

Ähnliche Reiseangebote

Argentinien Rundreise Berauschendes Argentinien
Nationalpark Iguazú, Argentinien Rundreise, Rundreise durch Argentinien Karte

Rundreise durch Argentinien: Berauschendes Argentinien

  1. Buenos Aires Stadtführung
  2. Los Glaciares Nationalpark
  3. Perito Moreno Gletscher
  4. Gletschertour mit deutschsprachigem Guide
  5. Iguazú Nationalpark

 

9 Tage ab 1650 € Flug zubuchbar

Reiseexperte Patrick

  • Kultur
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Argentinien Rundreise Erlebe Die Höhepunkte Argentiniens
Salta Karte

Argentinien Rundreise: Erlebe die Höhepunkte

  1. Buenos Aires & Salta
  2. Wasserfälle von Iguazú
  3. Hochland Nordargentiniens
  4. Gletscher Perito Moreno
13 Tage ab 1947 € Flug zubuchbar

Giselle Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Giselle

  • Abenteuer
  • Kultur
  • Privatreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Argentinien & Chile Zu Den Highlights Von Nordchile Und Argentinien
Mietwagenrundreise Argentinien & Chile Karte

Mietwagenrundreise Argentinien & Chile: zu den Highlights von Nordchile und Argentinien

  1. Santiago & Provinz Salta
  2. Atacamawüste
  3. El Tatio-Geysiren
  4. Talampaya-Nationalpark
  5. Weinanbaugebiet Mendoza
14 Tage ab 2407 € Flug zubuchbar

Giselle Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Giselle

  • Abenteuer
  • Kultur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Chile Und Argentinien Anden & Wüste
Mondtal Karte

Mietwagenrundreise Chile und Argentinien: Anden & Wüste

  1. Atacama-Wüste
  2. Weinstädte
  3. Valle de la Luna – Mondtal
  4. Kolonialstadt Salta
  5. Schlucht Quebrada de Humahuaca
18 Tage ab 2470 € Flug zubuchbar

Kathrin Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Kathrin

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Mietwagenrundreise Patagonien Das Beste Von Patagonien
Torres Del Paine, Rundreise Chile Karte

Mietwagenrundreise Patagonien: Das Beste von Patagonien

  1. Santiago de Chile
  2. Lago Blanco
  3. Puerto Natales & El Calafate
  4. Perito Moreno Gletscher
  5. Torres del Paine Nationalpark

 

14 Tage ab 2525 € Flug zubuchbar

Susanne Reisespezialist Reiseexperte Susanne

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Information

Keine Zeit oder Lust nach einer passenden Reise zu suchen? Kein Problem: Teilen Sie uns mit, was Sie sich wünschen und wir erstellen Ihnen kostenlos & unverbindlich 3 massgeschneiderte Angebote.

Individuelle Anfrage
Back To Top