Reiseziel suchen
Wir sind für Sie da!
Einfach Anrufen: +49 (0)371 33716500
oder SMS / WhatsApp schreiben: +49 (0)172 4369529

Rundreise Chile: eine Kombination aus Inlandsflügen & Mietwagen-Touren

  1. Mietwagenreise
  2. Privatreise
  1. Kultur
  2. Natur
ab 3599 € p.P. /20 Tage Flug zubuchbar

Route Ihrer Rundreise Chile

Santiago de Chile – Valparaíso – Calama – San Pedro de Atacama – Santiago de Chile – Punta Arenas – Puerto Natales – Torres del Paine – Punta Arenas – Puerto Montt – Puerto Varas – Pucón – Conguillio-Nationalpark – Santiago de Chile

Highlights Ihrer Rundreise Chile

  • einzelne Regionen per Mietwagen individuell erkunden
  • Santiago und Valparaíso
  • Atacama
  • Torres del Paine
  • Seengebiet
  • Chiloé

Teilnehmerzahl Ihrer Rundreise Chile

  • Min. Teilnehmerzahl: 2

Enthaltene Leistungen Ihrer Rundreise Chile

  • 19 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • tägliches Frühstück
  • Mietwagen wie im Verlauf beschrieben (Kategorie F2 = Nissan X-Trail oder ähnlich, inklusive aller Kilometer, lokaler Steuern, CDW-Vollkaskoversicherung mit derzeit 300 USD Selbstbeteiligung (Ausnahmen siehe Mietbedingungen), Einwegmiete bei Anmietung Puerto Montt, Flughafengebühr sowie 24-Stunden-Notfallnummer unserer Partner vor Ort.
  • Privater Transfer vom Flughafen Santiago de Chile zu Ihrem Hotel mit deutschsprachiger Reiseleitung, privater Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen von Santiago de Chile (ohne Guide).
  • Nationale Flüge mit LATAM wie aufgeführt.

Nicht enthaltene Leistungen Ihrer Rundreise Chile

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Für den Mietwagen: Benzin, Kaution, Straßengebühren, Zusatzversicherungen, GPS, Zusatzfahrer
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
Bild von Kathrin Reisespezialist Südamerika

Kathrin

Ihr Reiseexperte
für diese Reise

Diese Reise unverbindlich

anfragen / anpassen

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

  • Reiseverlauf
  • Karte
  • Optimale Reisezeit
  • Wichtige Infos

1. Tag: Santiago de Chile

Willkommen in Chiles Sechs-Millionen-Einwohner-Hauptstadt Santiago de Chile. Sie werden zu Ihrem Hotel gefahren. Nach dem Check-in können Sie eine Stadtrundfahrt machen, um die Stadt im Schatten der Anden kennenzulernen. Besuchen Sie die Plaza de Armas, die Kathedrale, das Künstlerviertel Bellavista und genießen Sie zum Abschluss die Panoramafahrt mit der Seilbahn auf den Berg San Cristóbal. Von dort oben haben Sie einen tollen Ausblick! 2 Übernachtungen im Hotel Meridiano Sur Petit.

2. Tag: Valparaíso

Der heutige Tag bietet sich an, um einen Ausflug nach Valparaíso zu unternehmen. Dem Charme der Küstenstadt „Valpo“ – wie die Chilenen liebevoll sagen – mit ihren bunten Häusern und steilen Gassen sind wohl alle Besucher schon erlegen. Ein Erlebnis ist die Fahrt in den mehr als 100 Jahre alten Aufzügen, die den Hügel hinaufrattern. Bekannt ist Valparaíso auch, weil das einstige Wohnhaus des chilenischen  Nationaldichters Pablo Neruda erhalten ist und heute ein Museum beherbergt.

3. Tag: Santiago de Chile – Calama – San Pedro de Atacama

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer vom Hotel zum Flughafen von Santiago de Chile. Flug nach Calama. Dort angekommen, nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang und fahren nach San Pedro de Atacama. Rot schimmert die Atacama-Wüste im Norden Chiles. Sie zählt zu den trockensten Orten der Welt und präsentiert eine erstaunliche Landschaft. Kleine Häuschen schmiegen sich in die Oase, die gerne von Besuchern aus aller Welt aufgesucht wird. Fahrstrecke: Ca. 100 km auf Teerstraßen. 4 Übernachtungen im Hotel Casa de Don Tomas.

4.–5. Tag: San Pedro de Atacama

Einzigartig ist die Gegend von San Pedro de Atacama. Da gibt es zum Beispiel den drittgrößten Salzsee der Welt, den Salar de Atacama. Mit seinen 3.000 Quadratkilometern ist der mineralienreiche See ein riesiger Lebensraum für Flamingos. Sie können die rosa Vögel aus der Nähe beobachten. Auch Nandus, Gänse und Enten sind am Salzsee zu Hause. An Land begegnen Sie Lamas, Guanakos, Vikuñas und Alpakas. Thermalquellen, Geysire und Vulkane bereichern die Wüstenlandschaft. Auf dem Weg zum Salzsee bietet sich ein Zwischenstopp im kleinen Dorf Toconao an. Die aus weißen Vulkansteinziegeln errichteten Häuser und Kirchen leuchten in der Sonne.

6. Tag: San Pedro de Atacama

Heute geht es hoch hinaus, um bei einem besonderen Schauspiel der Natur dabei zu sein: In über 4.500 m Höhe sprudeln die mehr als 40 Geysire und Thermalquellen von El Tatio. Es lohnt sich, sehr zeitig aufzustehen: Denn besonders am frühen Morgen, wenn die ersten Sonnenstrahlen die meterhohen Fontänen streifen, zaubern sie  ein unvergessliches Farbenspiel. Hinweis: Die Fahrt zu den Geysiren führt in der Dunkelheit über schlecht ausgeschilderte Schotterpisten durch das Hochland. Bitte erkundigen Sie sich vorher über die genaue Streckenführung oder schließen Sie sich vor Ort einer geführten Gruppe an.

7. Tag: San Pedro de Atacama – Calama – Santiago de Chile

Sie nehmen Abschied von der Atacama-Wüste und bringen Ihren Mietwagen nach Calama zum Flughafen, wo Sie ihn abgeben. Dann fliegen Sie von Calama nach Santiago und übernachten im Flughafenhotel direkt gegenüber des Terminals.

8. Tag: Santiago de Chile – Punta Arenas – Puerto Natales

Der Tag startet mit Ihrem Flug von Santiago nach Punta Arenas. Dort am Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen an und lenken ihn in nordwestlicher Richtung nach Puerto Natales. Die 1911 gegründete Hafenstadt liegt am Fjord Última Esperanza – dem „Fjord der letzten Hoffnung“. Im 18. und 19. Jahrhundert landeten dort viele Einwanderer aus Deutschland und England an. Das Klima ist rau, meist begleitet von kalten Winden. Puerto Natales ist der perfekte Ausgangsort für Exkursionen in den Torres-del-Paine-Nationalpark. Fahrstrecke: Ca. 270 auf Teerstraßen. Übernachtung im Hotel Aquaterra Lodge.

9. Tag: Torres del Paine

Heute fahren Sie durch einen der schönsten und bekanntesten Nationalparks weltweit, den Torres-del-Paine-Nationalpark. Blaue Lagunen, weiße Gletscher und bizarre Felsformationen bestimmen die Landschaft. Seinen Namen hat der Nationalpark von den drei steil in den patagonischen Himmel ragenden Granitspitzen – den „Torres“ (Türmen).

Unterwegs bietet sich ein Abstecher zur Höhle des Milodón an, in der die ca. 10.000 Jahre alten Überreste eines Urfaultiers entdeckt wurden. Fahrstrecke: Ca. 140–180 km auf Schotter- und Teerstraßen. Übernachtung im Hotel Río Serrano.

10. Tag: Torres del Paine

Wir empfehlen Ihnen eine Bootsfahrt am Morgen zum Gletscher Grey. Diese Exkursion ist vor Ort buchbar. Vom Bootsanleger an der Hostería Grey bringt Sie das Boot über den See bis zur Abbruchkante des Gletschers. Vom Wasser aus haben Sie immer wieder atemberaubende Blicke auf den riesigen Gletscher und das umliegende Bergmassiv, Eisberge treiben auf dem See. Rückkehr zur Hostería Grey.

Anschließend fahren Sie in den östlichen Bereich des Parks zur Hostería Las Torres, Ihr Quartier für die folgenden zwei Nächte. Die Hostería ist Ausgangspunkt für ganztägige Wanderungen zur Felsformation „Las Torres“, die dem Park seinen Namen gab. Unterwegs bietet sich ein Abstecher zum Wasserfall Salto Grande an. Von dort aus geht es weiter zum Aussichtspunkt Mirador Cuernos. Vor Ihnen öffnet sich der Blick auf den See Nordenskjöld, das Bergmassiv Los Cuernos und das Valle Francés. Fahrstrecke: Ca. 70 km auf Schotterstraße. 2 Übernachtungen im Hotel Las Torres.

11. Tag: Torres del Paine

Heute können Sie Aktivitäten nachholen, zu denen Sie gestern nicht mehr gekommen sind. Wir empfehlen Ihnen besonders die ganztägige Wanderung zur Felsformation „Las Torres“. Vor Ort in der Hostería können Sie aber auch weitere Ausflüge buchen, zum Beispiel ein Ausritt.

12. Tag: Seno Otway – Punta Arenas

Heute fahren Sie weiter nach Punta Arenas. Unterwegs sollten Sie einen Stopp einplanen, um die Pinguinkolonie von Seno Otway zu besuchen. Von Oktober bis März halten sich die possierlichen Tiere an den Ufern des Otway-Meeresarms auf, um ihre Eier auszubrüten und um ihren Nachwuchs aufzuziehen. Sie haben die Gelegenheit, die Tiere in diesem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Gut gekennzeichnete Wege und unauffällige Beobachtungsplätze sind eigens für Besucher angelegt worden. Der Weg bis zur Mitte der Kolonie ist etwa 2 km lang. Achtung: Es wird dringend darum gebeten, diese markierten Wege nicht zu verlassen, um nicht versehentlich die in Bodenmulden angelegten Nester zu zerstören. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort, ob und wieviele Tiere sich aktuell in der Kolonie befinden. In den vergangen Jahren schwankten die Zahlen so stark, dass  der Abstecher nach Seno Otway zu manchen Zeiten nicht den Erwartungen der Besucher entsprach. Zur Übernachtung fahren Sie weiter nach Punta Arenas und übernachten im Hotel La Yegua Loca.

13. Tag: Puerto Montt – Puerto Varas

Am Flughafen von Punta Arenas geben Sie Ihren Mietwagen ab. Dann fliegen Sie nach Puerto Montt. Nach der Ankunft holen Sie Ihren nächsten Mietwagen ab. Dann starten Sie zur kurzen Fahrt nach Puerto Varas am Llanquihue-See, der perfekte Ort für Touren in die umliegenden Nationalparks. Fahrstrecke: Ca. 30 km auf Teerstraßen. 3 Übernachtungen im Hotel Casa Kalfu.

14. Tag: Puerto Varas

Heute empfehlen wir eine Fahrt zu den Saltos de Petrohué, die am Kilometer 55 etwas abseits der Straße von Puerto Varas nach Petrohué liegen. Die Stromschnellen und Wasserfälle sprudeln aus bizarr geformtem vulkanischem Gestein. Ein zauberhafter Anblick, besonders wenn der Wasserstand des Petrohué hoch ist und sich dahinter bei klarem Himmel der schneebedeckte Vulkan Osorno (2.652 m) majestätisch erhebt.

Der Osorno ist für Sie ein gut erreichbares Ziel. Von Ensenada aus führt eine Straße hinauf auf den stillen Riesen. Sie endet in 1.300 m Höhe an einer Liftstation – der Ausblick von dort oben auf den sich riesig auftürmenden Osorno und die umliegenden Vulkane Calbuco, Antillanca und Tronador sowie den tiefblauen Llanquihue-See nimm wohl jeden Betrachter gefangen. Mit dem Sessellift können Sie weiter nach oben fahren; jeder gewonnene Meter an Höhe erweitert den großartigen Panoramablick. Fahrstrecke: Rundfahrt über ca. 160 km auf Teer-/Schotterstraßen.

15. Tag: Puerto Varas

Heute können Sie den Tag wieder so gestalten, wie es Ihnen zusagt. Natürlich sind wir Ihnen gerne bei der Planung behilflich. Sie könnten beispielsweise nach Chiloé übersetzen, eine Insel voller Mythen, Legenden und ganz besonderer Menschen. An der nördlichen Spitze der zweitgrößten Insel Chiles, unweit von Ancud, befindet sich Puñihuil. Auf den kleinen, dem Kontinent vorgelagerten Inseln Islotes de Puñihuil nisten von Mitte September bis Mitte März Magellan- und Humboldtpinguine – in einer der wenigen gemeinsamen Kolonien dieser Arten. Bei gutem Wetter können Sie sich mit einem Fischerboot den Inseln nähern, um die Tiere besser beobachten zu können. Besuchen Sie auch Castro, die Hauptstadt der Insel, die rund 30.000 Einwohner hat und wegen ihrer Holz-Jesuitenkirche aus dem 17. Jahrhundert gerne besucht wird. Übrigens: Diese und weitere Holzkirchen der Insel stehen unter dem Schutz der UNESCO.

16. Tag: Puerto Varas – Pucón

Heute reisen Sie weiter von Puerto Varas nach Pucón. Der 15.000-Einwohner-Ort liegt am Südufer des Lago Villarrica. Viele schöne Strände, die Nähe zum gleichnamigen Vulkan Villarrica (2.840 m), Thermalquellen und die zwei Nationalparks Villarrica und Huerquehue machen Pucón zu einem beliebten Ziel für Einheimische und Touristen. Von hier aus bieten sich tolle Wanderungen und Reitausflüge an. Und wundern Sie sich nicht, wenn Sie sich dort ein wenig wie in Deutschland fühlen: Zumindest das Klima ist durchaus vergleichbar – was ja nicht unbedingt einen Nachteil bedeuten muss!

Pucón gehört zur Region Araukanien, die nach den charakteristischen Araukarien-Bäumen benannt wurde, ein herausragendes Merkmal der Landschaft. Araukanien ist Heimat der Mapuche, die den spanischen Eroberern einst vehement Widerstand leisteten. Die Mapuche leben heute vor allem auf dem Lande von der Viehzucht. Fahrstrecke: Ca. 310 km auf Teerstraßen. 2 Übernachtungen im Landhaus San Sebastián.

17. Tag: Pucón

Pucón und Umgebung sind das perfekte Reiseziel für Menschen, die Lust auf  Entdeckungen in den Nationalparks Villarrica und Huerquehue haben. Exkursionen zum Vulkan oder zu den Thermalquellen bieten sich natürlich ebenfalls an… Wenn Sie mehr das Bedürfnis haben, die Seele baumeln zu lassen, können Sie entspannte Stunden am See verbringen.

18. Tag: Pucón – Conguillio-Nationalpark

Über Villarica, Cunco und Melipeuco reisen Sie heute in den Conguillio-Nationalpark weiter. Sein Name bedeutet in der Sprache der Mapuche „Wasser mit Pinienkernen“. Dort beziehen Sie für zwei Tage Quartier in der La Baita Lodge. Wenn Sie die dicht an dicht wachsenden großen Araukarien sehen, die sich wie Schirme über Ihnen aufspannen, haben Sie die Antwort dafür, warum der Park auch „Regenschirm-Park“ genannt wird. Sie haben Gelegenheit, unter diesen natürlichen „Regenschirmen“ zu wandern und den aktiven Vulkan Llaima (3.145 m) aus der Nähe zu bewundern. Die Landschaft um den Vulkan, die zögerlich wieder wachsenden Pflanzen, lässt deutlich erkennen, wo zuletzt im Jahr 2009 heiße Lava den Berg hinunterströmte und jegliche Vegetation zerstörte. Und trotzdem ist hier ein Lebensraum vieler wilder Tiere, die Sie mit Glück auch zu Gesicht bekommen werden: Den scheuen Puma oder den weltweit kleinsten Hirsch, das Pudu, kaum größer als ein Hase. Wie ein Hirsch sehen Pudus aber eigentlich nicht aus: Kurze Beine, kompakter Körper, platte Schnauzen und ein Mini-Geweih. Wenn Sie nach oben schauen, sehen Sie vielleicht auch den majestätischen Kondor am Himmel kreisen… Fahrstrecke: Ca. 125 km auf Schotter- und Teerstraßen. 2 Übernachtungen in der La Baita Lodge.

19. Tag: Conguillio-Nationalpark

Heute sollten Sie sich noch einmal Zeit nehmen, um auf Entdeckungstour im Conguillio-Nationalpark zu gehen. Rundherum die Anden-Gipfel, in der Mitte der aktive Vulkan Llaima, Gebirgsseen und Lagunen sowie steinalte Araukarien prägen die Landschaft. Jeder neue Vulkanausbruch hat für Veränderungen gesorgt. Die Lava wuchs zu einem Damm und staute Wasser auf, der heute unter dem Namen „Regenbogensee“ bekannt ist.

20. Tag: Conguillio-Nationalpark – Temuco – Santiago de Chile

Sie fahren vom Conguillio-Nationalpark zum Flughafen nach Temuco zum Flughafen. Dort geben Sie Ihren Mietwagen ab und fliegen nach Santiago de Chile.

Dort können Sie zu einer Anschlussreise starten, z. B. auf die Osterinsel – oder Sie treten den Heimflug nach Deutschland an. Wir sind Ihnen gerne bei der Organisation behilflich. Fahrstrecke: Ca. 120 km, überwiegend auf Teerstraßen.

Santiago de Chile

Santiago de Chile, Chile

Valparaíso

Valparaíso, Chile

Calama

Calama, Chile

San Pedro de Atacama

San Pedro de Atacama, Chile

Santiago de Chile

Santiago de Chile airport

Punta Arenas

Rómulo Correa 202-294, Punta Arenas, Región de Magallanes y de la Antártica Chilena, Chile

Puerto Natales

Puerto Natales, Chile

Torres del Paine

Nationalpark Torres del Paine, Provinz Última Esperanza, Chile

Punta Arenas

Punta Arenas, Chile

Puerto Montt

Puerto Montt, Chile

Puerto Varas

Puerto Varas, Chile

Pucón

Pucón, Chile

Conguillio-Nationalpark

Nationalpark Conguillío, Chile

Santiago de Chile

Los Tamarindos 5693-5841, Lo Prado, Región Metropolitana, Chile

Es gelten folgende Mietbedingungen von Europcar (die detaillierten Bedingungen erhalten Sie vor Ort bei der Anmietung):
– Mindestmietalter 22 Jahre
– Bei der Anmietung müssen Sie Ihren internationalen Führerschein und Ihren Reisepass vorlegen
– Bei der Anmietung wird immer die Kaution auf der Kreditkarte des Mieters blockiert. Die Mindestsumme der Kaution liegt bei derzeit ca. USD 700,-. Akzeptierte Kreditkarten sind: VISA, Mastercard, Diners, American Express, Presto. Der Besitzer der Kreditkarte muss bei der Anmietung anwesend sein.
– Ein Zusatzfahrer ist kostenlos (muss aber namentlich in den Mietvertrag aufgenommen werden)
– Für die Kategorien G2/G3/G4/J8/X1/W2 beträgt der Selbstbehalt derzeit USD 600,-
– Für die Kategorien W3/W4/V1/X2 beträgt der Selbstbehalt derzeit USD 1.200,-
– Der Selbstbehalt bei Überschlag eines 4×4 Fahrzeugs oder Pick Up´s beträgt derzeit ca. USD 1.200,-
– Der Selbstbehalt bei Diebstahl des Fahrzeugs beträgt derzeit ca. USD 1.800,-
– Schäden/Diebstahl von Zubehör (z.B. Radio, Außenspiegel, Radkappen etc.) und an Reifen, Felgen, Armaturen, Glas und Unterboden sind nicht versichert.
– Jegliche Reparaturen oder Änderungen am Fahrzeug seitens des Mieters müssen von Europcar Chile vorab genehmigt werden.
– Bei einem schweren Unfall/Schaden in Argentinien der zur Fahruntauglichkeit führt, muss das Fahrzeug zusammen mit dem Mieter zurück zur nächsten Mietstation in Chile gebracht werden. Die Kosten hierfür trägt der Mieter. Da die Haftpflichtversicherung in Chile/Argentinien nur eine sehr geringe Deckungssumme hat, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Zusatzversicherung. Näherer Informationen erhalten Sie zum Beispiel bei der ARISA in Luxemburg unter folgendem Link www.arisa-direkt.de unter der Rubrik „Traveller Police“.

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage

Ähnliche Reiseangebote

Pferde grasen in der grünen Landschaft des Torres Del Paine Nationalparks

Chile individuell: San Pedro de Atacama & Patagonien

  1. Stadtrundfahrt in Santiago de Chile
  2. San Pedro de Atacama & der Vulkan Lincancabur
  3. Geysiren del Tatio & Valle de la Luna
  4. das Feuchtgebiet von Quepiaco und der Salzsee von Pujsas
  5. Punta Arenas Puerto Natales & Torres del Paine Nationalpark
13 Tage ab 1949 € Flug zubuchbar
Atacama, Chile- und Argentinienreise

Chile Gruppenreise: Wüste & Santiago und das unberührte Patagonien

  1. Stadtrundfahrt in Santiago de Chile
  2. Stadtrundgang durch San Pedro de Atacama
  3. Salar de Atacama & Puerto Montt
  4. Lago Llanquihue & Punta Arenas
  5. Ganztagestour durch den Nationalpark Torres del Paine
13 Tage ab 2369 € Flug zubuchbar

Mietwagenrundreise Argentinien & Chile: zu den Highlights von Nordchile und Argentinien

  1. Santiago & Provinz Salta
  2. Atacamawüste
  3. El Tatio-Geysiren
  4. Talampaya-Nationalpark
  5. Weinanbaugebiet Mendoza
14 Tage ab 2407 € Flug zubuchbar

Bild von Giselle Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Giselle

  • Kultur
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Mietwagenrundreise Chile und Argentinien: Anden & Wüste

  1. Atacama-Wüste
  2. Weinstädte
  3. Valle de la Luna – Mondtal
  4. Kolonialstadt Salta
  5. Schlucht Quebrada de Humahuaca
18 Tage ab 2470 € Flug zubuchbar

Mietwagenrundreise Patagonien: Das Beste von Patagonien

  1. Santiago de Chile
  2. Lago Blanco
  3. Puerto Natales & El Calafate
  4. Perito Moreno Gletscher
  5. Torres del Paine Nationalpark

 

14 Tage ab 2525 € Flug zubuchbar

Mietwagenrundreise Patagonien: Faszination Patagonien

  1. Carretera Austral & Seengebiet
  2. Marmorhöhlen & Lago General Carrera
  3. Fitz Roy und Laguna de los Tres
  4. Nationalpark Torres del Paine
  5. Nationalpark Los Glaciares
19 Tage ab 2710 € Flug zubuchbar

Bild von Kathrin Reisespezialist Südamerika Reiseexperte Kathrin

  • Aktiv
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Rundreise Chile: Best of Chile

  1. Salar de Atacama & Mondtal
  2. El Tatio-Geysiren & Petrohué Wasserfälle
  3. Bootsfahrt auf dem See Todos los Santos
  4. Chiloé & Pinguinkolonie & Isla Magdalena
  5. Nationalpark Torres del Paine
12 Tage ab 2798 € Flug zubuchbar

Mietwagenrundreise Patagonien & Feuerland: Eldorado für Naturliebhaber

  1. Abenteuerliche Durchquerung des Río Bellavista
  2. Nationalpark Torres del Paine
  3. Gletscher Perito Moreno
  4. Feuerland-Nationalpark
  5. Königspinguin-Kolonie
16 Tage ab 2900 € Flug zubuchbar

Rundreise Chile: Land der Extreme

  1. Atacama-Wüste &  Vulkan Osorno
  2. Tal des Mondes & Tal des Todes
  3. NP Vicente Perez Rosales &  NP Torres del Paine
  4. Malerische Orte am Llanquihue-See
  5. Pinguinkolonie von Seno Otway

 

14 Tage ab 2990 € Flug zubuchbar

Erlebe Chile & Bolivien

  1. Santiago & San Pedro de Atacama
  2. Eduardo Avaroa Andean Fauna Nationalpark
  3. Uyuni Salzwüste & La Paz
  4. Copacabana & Sonneninsel
  5. La Chincana & Mondinsel
10 Tage ab 3095 € Flug zubuchbar

Bild von Patrick Reisespezialist Afrika Reiseexperte Patrick

  • Kultur
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips