Reiseziel suchen
Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529

Mietwagenrundreise USA Westen

  1. Mietwagenreise
  1. Abenteuer
  2. Natur
ab 2345 € p.P. /18 Tage Flug inklusive

Denver – Rocky Mountains NP – Cheyenne – Mount Rushmore – Rapid City – Badlands Nationalpark – Cody – Yellowstone Nationalpark – Grand Teton – Jackson Hole – Salt Lake City – Bryce Canyon Nationalpark – Zion NP – Page/Lake Powell – Grand Canyon NP – Flagstaff – Canyon de Chelly – Monument Valley – Mesa Verde NP – Durango – Colorado Springs – Denver

Highlights

  • Rocky Mountain Nationalpark
  • Trail Ridge Road
  • Mount Rushmore
  • Badlands Nationalpark
  • Devils Tower National Monument
  • Yellowstone Nationalpark
  • Grand Teton
  • Hoodoos im Bryce Canyon Nationalpark
  • Lake Powell
  • Grand Canyon
  • Canyon de Chelly
  • Mesa Verde Nationalpark
  • Pikes Peak

Inklusivleistungen

  • Flüge in der Economy Class mit KLM ab/bis Düsseldorf bis/ab Denver (weitere Abflughäfen zu abweichenden Preisen möglich)
  • Kinder (bis zu 16 Jahren) übernachten kostenfrei im Zimmer der Eltern (ohne Zustellbett)
  • 17 Tage Mietwagenrundreise “Faszinierende Nationalparks” inkl.:
  • 16 Übernachtungen in Standard-Hotels (3 – 3,5 Sterne)
  • elektronisches Informationshandbuch (Discovery Guide)
  • örtliche Steuern
  • 16 Tage Alamo-Mietwagen (Kat. Economy) inkl. unbegrenzten Meilen & Versicherung
Katja Reisespezialist

Katja

Ihr Reiseexperte
für diese Reise

Diese Reise unverbindlich

anfragen / anpassen

Bestpreis-Garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips

  • Reiseverlauf
  • Karte
  • Optimale Reisezeit

1. – 2. Tag Deutschland – Denver

Nach Ihrem Langstreckenflug heißt Sie Denver, die „Mile High City“, die auf ca. 1.600 m Höhe liegt, willkommen. Hier beginnt Ihre Reise, die Sie in den kommenden Tagen durch faszinierende Nationalparks des Landes führen wird. Heute haben Sie erstmal die Möglichkeit einen ersten Eindruck von Denver zu bekommen. Besuchen Sie das Stadtzentrum, welches seinen urbanen Charakter mit der alten Westernzeit kombiniert und viel zu bieten hat. Wo sich früher Glücksuchende Hoffnung auf Gold machten, findet man heute eine belebte Großstadt, die als Verkehrsknotenpunkt wirtschaftliche Bedeutung erlangte.

3. Tag Denver

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die zahlreichen Parks, Geschäfte, Restaurants und Nachtclubs. Ein Spaziergang durch Downtown ist dafür ideal, denn hier finden Sie eine Reihe an grünen Parkanlagen, Fußgängerzonen und von Bäumen gesäumten Boulevards. Lassen Sie es nicht aus eine der Top-Attraktionen der Stadt zu besuchen, wie das Denver Art Museum, wo mehr als 35.000 Kunstwerke ausgestellt sind, oder den Denver Zoo. Auch der beliebte Larimer Square mit vielen Shops und Restaurants ist ein attraktiver Ort um den Tag zu verbringen.

4. Tag Denver – Rocky Mountains NP – Cheyenne (ca. 310 km)

Am Morgen verlassen Sie Denver und machen sich auf in die Rocky Mountains, die Sie mit zerklüfteten, schneebedeckten Kuppen begrüßen und ein wachsames Auge auf die am Fuße liegende Landschaft haben, wo sich Pinien- und Tannenwälder breit machen. Auch Wildblumen können Sie hier bestaunen, die im Sommer einen grandiosen Anblick bieten. Der Rocky Mountain Nationalpark ist dank des facettenreichen Terrains einzigartig, welches durch die extremen Höhenunterschiede entstanden ist. Im Park leben eine Reihe an Wildtieren wie Elche, Maultierhirsche, Bieber, Kojoten, Flussotter oder Dickhornschafe, die Sie mit etwas Glück dort beobachten können. Die Trail Ridge Road ist der höchstgelegene durchgehende Highway der USA und bietet spektakuläre Ausblicke, die Sie staunen lassen werden. Im Besucherzentrum am Fall River Pass finden Sie interessante Informationen über das Leben in der alpinen Tundra. Danach geht es nach Cheyenne, Ihrem Übernachtungsdomizil.

5. Tag Cheyenne – Mount Rushmore – Rapid City (ca. 509 km)

Auf Ihrem Weg nach Rapid City kommen Sie am Mount Rushmore vorbei, wo Ihnen 150 Jahre amerikanische Geschichte präsentiert werden. Bewundern Sie die in Felsen gehauenen Abbildungen von George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt. Alle haben mit ihren Visionen zur Gründung der Vereinigten Staaten beigetragen. Des Weiteren finden Sie hier auch ein Amphitheater, ein Museum-Theater-Komplex, ein Besucherzentrum und weitere Einrichtungen, die Ihren Besuch zu einem Erlebnis machen werden. Um diesen Ausflug perfekt zu machen, sollten Sie die abendliche Lichterzeremonie nicht verpassen. Auch das Crazy Horse Memorial ist sehenswert. Hier finden Sie die größte Bergskulptur der Welt, die die Geschichte des großen, patriotischen Helden der amerikanischen Ureinwohner erzählt, sowie das Indian Museum of North America, das Native American Educational & Cultural Center und eine Reihe an weiteren Shops und Infobüros. Am Abend führt Ihr Weg nach Rapid City, wo Sie zwei Nächte verbringen werden.

6. Tag Badlands Nationalpark (ca. 258 km)

Unternehmen Sie heute einen Ausflug in den Badlands Nationalpark, wo Sie eine faszinierende Verwitterungslandschaft vorfinden, die über Millionen von Jahren durch Wind, Wasser und Erosion entstanden ist und eine der größten geschützten Gras-Prärien der USA ist. In diesem Park ist eine Vielzahl an Wildtieren zu Hause wie zum Beispiel das Dickhornschaaf, das Bison, der Swift-Fuchs, und der vom Aussterben bedrohte Schwarzfußiltis. Antilopen und Rehe treffen Sie möglichweise Nahe der Straßen und Picknick-Bereiche an. Zuerst sollten Sie die Chance nutzen sich im Besucherzentrum die Ausstellung und ein informatives Video über den Park anschauen, bevor Sie dann die 240 Loop Road entlang fahren. Zwischendurch können Sie Fotostopps einlegen, um die herrliche Umgebung auf Bildern einzufangen. Im Anschluss lohnt sich ein Abstecher nach Wall zum Wounded Knee Museum, wo Ausstellungen und Fotografien ein lebhaftes Bild der Ereignisse der berühmten Schlacht von Wounded Knee darstellen. Für diesen Ausflug sollten Sie zwei Stunden einplanen bevor es dann wieder zurück nach Rapid City geht.

7. Tag Rapid City – Cody (ca. 682 km)

Heute ist Ihr erster Stopp das Devil‘s Tower National Monument. Der fast vertikale Monolith, der als Devils Tower bekannt ist, erstreckt sich mit einer Höhe von 1.267 Fuß über den Belle Fourche River. Bei einigen nordischen Stämmen ist der Monolith als Bears Lodge bekannt und ist ein heiliger Ort der Verehrung  für viele indianische Völker. Dann geht es weiter nach Cody, wo Sie die kommende Nacht verbringen werden. Den Rest des Tages können Sie nutzen die Stadt zu besichtigen. Benannt wurde sie nach seinem berühmten Besucher Buffalo Bill. Das Buffalo Bill Historical Center beherbergt die beste Sammlung von Artefakten des alten Westens und erzählt dessen Geschichte aus Sicht des Buffalo Bills. Auch die Whitney Gallery of Western Art, das Plains Indian Museum, das Cody Firearms Museum und die Research Library sind faszinierende Orte, um die Vergangenheit der Stadt und der Region zu erleben. Sich selbst bezeichnet Cody als „Rodeo Capital of the World“, denn hier haben Sie die einmalige Gelegenheit die Aufregung, die eine dramatische Westernkulisse mit sich bringt, zu spüren. Je nach Saison ist das Cody Night Rodeo eine ideale Möglichkeit, um ein Teil des Westens zu werden.

8. Tag Cody – Yellowstone Nationalpark (ca. 214 km)

Mit dem Yellowstone Nationalpark erreichen Sie heute den ältesten Nationalpark der Welt. Die vulkanische Wunderwelt aus Geysiren, heißen Quellen und brodelnden Schlammlöchern, eingebettet in ein grandioses Bergpanorama, zählt zu einem der Höhepunkte der Reise. Eines der populärsten Parkattraktionen ist Old Faithful – ein Geysir, der seinen Namen seiner Pünktlichkeit und Vorhersehbarkeit verdankt. Zwischen 1 bis 5 Minuten lang dauert eine Eruption, bei der Wasser und Dampf bis zu 184 Fuß in die Höhe schießen. Vielleicht treffen Sie während Ihres Besuchs auch auf eine der frei herumwandernden Büffelherden, was allemal ein Erlebnis der besonderen Art ist. Auch Elche und Wapitis leben hier in freier Wildbahn, wie sie es schon seit Jahrhunderten tun. Des Weiteren finden Sie hier das größte Wildparkreservat der Nation, einen enormen See, viele heiße Quellen und 1.000 Meilen Pfad, auf denen Sie die verschiedenen Sehenswürdigkeiten erreichen können.

9. Tag Yellowstone Nationalpark

Am zweiten Tag Ihres Aufenthalts im Yellowstone Nationalpark bleibt Ihnen genug Zeit, um die Vielfalt und Schönheit dieses Nationalparks zu erkunden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Erkundungstour zu Pferd? Das Angebot hält für jeden das Richtige bereit. So können Sie einen zweistündigen Ausritt buchen oder den ganzen Tag lang das Hinterland entdecken. Eine andere Möglichkeit ist es den Park auf Wasserwegen zu durchqueren. Hier gibt es eine große Auswahl an Verleihen, die zum Beispiel Kajaks anbieten.

10. Tag Yellowstone Nationalpark – Grand Teton – Jackson Hole (ca. 193 km)

Auf Ihrer Reise nach Jackson Hole fahren Sie entlang der Grand Teton Mountains. Von hier aus können Sie den traumhaften Ausblick auf die meist schneebedeckten Berge genießen. Die Bergkette Teton Range ist mehr als 40 Meilen lang und mit knapp 4.400 Metern ist der Grand Teton der höchste Gipfel. Von den vielen Aussichtspunkten aus lassen sich exzellente Bilder machen. In Jackson Hole erwartet Sie dann echtes Cowboyfeeling. Hier befinden sich zahlreiche Saloons und Galerien mit authentischen Kunstgegenständen. Wie wäre es mit dem Besuch einer Ranch vor Ort, um ein Essen im Freien zu genießen oder eine Wild West Show zu besuchen? Auch Ausritte und Ballonfahrten stehen zur Auswahl.

11. Tag Jackson Hole – Salt Lake City (ca. 488 km)

Verlassen Sie den Wilden Westen und brechen Sie zu Ihrem heutigen Ziel auf – der Mormonenhauptstadt Salt Lake City. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Geschichte der Mormonen zu informieren und den Salt-Lake-Tempel als ein beeindruckendes Bauwerk im gotischen Stil zu besuchen. Nehmen Sie einfach an einer der kostenlosen Touren teil, die am Temple Square angeboten werden und Sie zum sehenswerten Tabernacle und zu anderen historischen Mormonenbauwerken führen. Den Spitznamen „ Crossroads of the West“ bekam die Stadt aufgrund ihrer Geschichte, denn die erste transkontinentale Bahnstrecke führte hier durch und brachte der Stadt enormes Wirtschaftswachstum. Die Kupferminen sind ebenfalls ein interessantes Ausflugsziel genau wie der Olympic Park, wo 2002 die Olympischen Winterspiele stattfanden, und natürlich der große Salt Lake, welcher der Stadt ihren Namen gab und der größte salzhaltige See der westlichen Hemisphäre ist.

12. Tag Salt Lake City – Bryce Canyon Nationalpark (ca. 440 km)

Freuen Sie sich heute auf Ihre nächste Station auf Ihrer Reise durch die faszinierenden Nationalparks des Westens. Im Bryce Canyon Nationalpark können Sie die beeindruckenden, durch Erosion entstandenen Hoodoos bewundern. Diese Steintürme und –spitzen sind einzigartig und machen den Park zu etwas Besonderem. Durch Lichtreflexionen, die sich je nach Tageszeit ändern, verändert sich auch das Farbspiel der Szenerie. Vom Aussichtspunkt Rainbow Point aus kann man bei gutem Wetter bis zu 160 km weit sehen, was einen Besuch dort sehr lohnenswert macht. Die Gegend können Sie auf vielen Wanderwegen oder auf dem Rücken der Pferde erkunden, die Sie an den Highlights des Parks vorbeiführen werden.

13. Tag Bryce Canyon – Zion NP – Page/Lake Powell (ca. 397 km)

Sie lassen den Bryce Canyon Nationalpark hinter sich und fahren heute weiter in den Zion Nationalpark, der Sie mit seinen schroffen Felswänden und einer einzigartigen Flora und Fauna begeistern wird. Besonders sehenswert sind die Narrows, wo die Felswände zu beiden Seiten der Schlucht nur wenige Meter auseinander sind. Diese wurden über Jahre durch Wasser, Wind und Erosion geformt und die verschiedenen Farbstreifen machen den Anblick gleich doppelt so schön. Eine große Anzahl an Wegen bietet viele Möglichkeiten für erfahrene Wanderer genauso wie für Anfänger. Auch das vorhandene Shuttlesystem ermöglicht Ihnen den Park zu durchqueren und zu den Emerald Pools, dem Weeping Rock und Angels Landing zu gelangen. Die Übernachtung erfolgt dann in Page.

14. Tag Page/Lake Powell – Grand Canyon NP – Flagstaff (ca. 366 km)

Der leuchtend blaue Lake Powell mit seiner Kulisse aus roten Felsen begrüßt Sie am heutigen Morgen. Auch ein Abstecher zur Rainbow Bridge, der längsten, natürlichen Brücke der Welt, lohnt sich. Sie wurde durch Winderosion und Wasser aus dem Navajo Mountain geformt und ist eines der Naturwunder der Erde. Genießen Sie diesen Anblick, bevor es anschließend weiter geht zum zweiten Naturwunder – dem Grand Canyon, der ebenfalls durch Einwirkungen der Natur über die Zeit entstanden ist. Am südlichen Rand der Schlucht können Sie eine der Aussichtsplattformen besuchen, wie die Bright Angel Lodge, die Ihnen einen atemberaubenden Ausblick ermöglicht und ein historisches Wahrzeichen ist. Von hieraus können Sie an geführten Wandertouren teilnehmen und sich über den Park näher informieren. Entlang des Colorado Rivers können Sie den Wanderwegen folgen oder sich auf eine abenteuerliche Reise auf dem Rücken eines Esels begeben. Eine Rafting Tour bietet sich ebenfalls an, um den Grand Canyon auf besondere Art und Weise zu erleben. Dann geht es weiter nach Flagstaff, wo Sie die Nacht verbringen werden.

15. Tag Flagstaff – Canyon de Chelly – Monument Valley (ca. 586 km)

Heute sollten Sie früh aufstehen, um den Canyon de Chelly zu besichtigen, welcher immer noch ein echter Geheimtipp unter den Nationalparks ist. Empfangen werden Sie mit einer spektakulären Schlucht, die inmitten des Reservats der Navajo-Indianer liegt. Ein spektakuläres geologisches Highlight ist der Spider Rock, ein Sandsteinturm der 800 Fuß vom Boden des Canyons in die Höhe reicht. Dieser kann besonders gut vom South Rim Drive bestaunt werden. Danach fahren Sie durch das Monument Valley, das vor allem durch zahlreiche Westernfilme bekannt ist. Einzigartige Sandsteinformationen stechen aus der kargen Landschaft heraus, die dank der Lichtreflexionen besonders am frühen Morgen und späten Abend sehr attraktiv sind. In den nördlichen und zentralen Teilen des Navajo Reservats kann man heute immer noch Ureinwohner antreffen. Hier haben Sie die Möglichkeit einen einmaligen Einblick in das Leben und die Kultur der Menschen zu bekommen.

16. Tag Monument Valley- Mesa Verde NP – Durango (ca. 267 km)

Heute fahren Sie in den Mesa Verde Nationalpark, der Heimat der Anasazi, einem alten indianischen Stamm. In diesem Park werden mehr als 4.000 archäologische Stätten geschützt sowie mehr als 600 Höhlenunterkünfte der Anasazi. Machen Sie einen Zwischenstopp beim Besucherzentrum, um wertvolle Parkinformationen zu erhalten und die Keramik- und Schmuckausstellungen der Ureinwohner zu bewundern. Bei einer Führung ist es Ihnen möglich eine der Höhlen zu besuchen, um alles hautnah erleben zu können. Vielleicht haben Sie Glück und sehen bei einer Wanderung auch einen Schwarzbären oder Berglöwen. Als nächstes führt die Reise nach Durango, das viel von seinem Old West Charme behalten hat. Hier können Sie alte Gebäude wie das Strater Hotel bewundern oder einen Saloon besuchen. Am Abend sollten Sie die Chance nutzen zu einer Live Western Show auf einer der örtlichen Ranches zu gehen.

17. Tag Durango – Colorado Springs (ca. 502 km)

Heute führt Sie die Rundreise nach Colorado Springs. Zuerst sollten Sie einen Halt bei der Heilquelle Manitou Springs machen, um dort die klare Bergluft zu genießen. Danach bietet es sich an Pike’s Peak zu erklimmen, welcher der populärste Berg in Colorado ist. Hier finden Sie auch die Seven Falls, einen Wasserfall, der in sieben unterschiedlichen Stufen eine Granitklippe des Pike’s Peak hinunterstürzt und einen atemberaubenden Anblick bietet. Neben dem Wasserfall befindet sich eine 224-Stufen Treppe, die zu einem Wanderwegesystem führt und dieses wiederum zu den Midnight Falls und zum Inspiration Point. Von hieraus haben Sie einen einmaligen Blick auf die Colorado Springs. Ein Abstecher zum Garden of Gods sollte auch auf dem Programm stehen, der bekannt für seine roten Sandsteinsäulen-Klippen ist.

18. Tag Colorado Springs – Denver (ca. 136 km) – Deutschland

Am letzten Tag Ihrer Rundreise durch die Nationalparks erreichen Sie wieder Denver, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und Ihren Rückflug antreten.

Denver

Denver, Colorado, USA

Rocky Mountains NP

Rocky-Mountain-Nationalpark, Colorado, USA

Cheyenne

Cheyenne, Wyoming, USA

Mount Rushmore

Mount Rushmore National Memorial, South Dakota 244, Keystone, Süddakota, USA

Rapid City

Rapid City, Süddakota, USA

Badlands Nationalpark

Badlands-Nationalpark, Süddakota, USA

Cody

Cody, Wyoming, USA

Yellowstone Nationalpark

Yellowstone-Nationalpark, Wyoming, USA

Grand Teton

Grand-Teton-Nationalpark, Teton County, Wyoming, USA

Jackson Hole

Jackson Hole, Teton County, Wyoming, USA

Salt Lake City

Salt Lake City, Utah, USA

Bryce Canyon Nationalpark

Bryce-Canyon-Nationalpark, Utah, USA

Zion-Nationalpark

Zion-Nationalpark, Washington County, Utah, USA

Page/Lake Powell

Lake Powell, Arizona, USA

Grand-Canyon-Nationalpark

Grand-Canyon-Nationalpark, Arizona, USA

Flagstaff

Flagstaff, Arizona, USA

Canyon de Chelly

Canyon de Chelly National Monument, Chinle, Arizona, USA

Monument Valley

Oljato-Monument Valley, Utah, USA

Mesa-Verde-Nationalpark

Mesa-Verde-Nationalpark, Montezuma County, Colorado, USA

Durango

Durango, Colorado, USA

Colorado Springs

Colorado Springs, Colorado, USA

Denver

Denver, Colorado, USA

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage

Ähnliche Reiseangebote

Mietwagenrundreise USA Südstaaten

  1. Myrtle Beach
  2. Charleston
  3. Boone Hall Plantation
  4. Hilton Head Island
  5. Atlanta
14 Tage ab 1335 € Flug zubuchbar

Katja Reisespezialist Reiseexperte Katja

  • Kultur
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Mietwagenrundreise USA: Route Los Angeles – New York

  1. Los Angeles & San Francisco
  2. Yosemite Nationalpark
  3. Death Valley Nationalpark
  4. Las Vegas & Ney York City
  5. Grand Canyon & Palm Springs

 

21 Tage ab 2015 € Flug inklusive

Johann Reisespezialist Reiseexperte Johann

  • Kultur
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails

Flitterwochen Hawaii & Los Angeles

  1. 2 Übernachtungen im Hilton Garden Inn Los Angeles
  2. 3 Übernachtungen im Coconut Waikiki Beach
  3. 4 Übernachtungen im Courtyard by Marriott Kauai
  4. 4 Übernachtungen im Wailea Beach Marriott Resort & Spa Maui
  5. 12 Tage Mietwagen (Ford Escape SUV o. ä.) auf den Inseln
15 Tage ab 3899 € Flug inklusive

Petra Reisespezialist Flitterwochen Reiseexperte Petra

  • Entspannung
  • Hochzeit & Honeymoon
  • Mietwagenreise, Privatreise
Reisedetails

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips