Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebespiele entdecken

Ganz einfach Reisebeispiel auswählen und nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen lassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Infrastruktur & Verkehrsmitteln im Vergleich

Infrastruktur & Verkehrsmitteln im Vergleich

Eine Rundreise planen heißt auch, sich mit ungewöhnlichen Umständen anzufreunden. Ein öffentliches Verkehrsnetz ist zum Beispiel kaum vorhanden, weshalb es sich lohnt, in Namibia mit einem Mietwagen unterwegs zu sein. Ein Straßennetz ist vorhanden, jedoch ist nur ein kleiner Teil asphaltiert, der Rest besteht aus Schotter- und Sandpisten. Sie sollten also – vor allem nachts – entsprechend vorsichtig fahren, auch wegen möglicher Tiere, die die Straßen überqueren. Zudem können manche Straßen im Norden während der Regenzeit unpassierbar sein. In Namibia gibt lokale Busse, die fast alle großen Städte verbinden. Nutzen Sie Bus Intercape. Beachten Sie, dass die Busse nicht jeden Tag fahren und dass es nicht so viele Haltestellen gibt. Informieren Sie sich auf der Website wegen den Reiserouten und Bus-Fahrplänen. Die Preise variieren je nach Entfernung. Seit 1895 verkehren in Namibia Züge, die heute wie damals hauptsächlich Fracht transportieren und daher sehr langsam sind. Die TransNamib Eisenbahngesellschaft hat nur wenige Haltestellen, bietet aber einen interessanten Blick auf dieses Wüstenland aus dem Fenster. Die Züge fahren meist nachts. Neben dem internationalen Flughafen Walvis Bay sind kleine Flughäfen wie Katima Mulilo, Lüderitz, Ondangwa, Oranjemund und Rundu über das ganze Land verteilt. Air Namibia bietet mehrere Flüge pro Woche auf diesen Inlandsstrecken ab dem Hosea Kutako International Airport oder ab dem Eros Airport. Es gibt zusätzliche Flugplätze für Charterflüge, die meisten abgelegene Luxuslodges mit einer eigenen Landebahn anfliegen. Es gibt mehrere gute Charterfluggesellschaften.

Trotz der großen Entfernungen ist das Reisen durch den größten Teil Südafrikas recht unkompliziert, mit einem gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetz, einer großen Auswahl an Autovermietungsagenturen, dem besten Straßennetz und dem dichtesten Inlandsflugnetz Afrikas. Zwischen den wichtigsten Städten in Südafrika gibt gute Flugverbindungen. Die Reise mit dem Zug in Südafrika ist sehr langsam, aber auch die Fahrt in den Luxuszügen mit höchstem Komfort (in dem berühmten Blue Train oder im nostalgischen Rovos Rail) ist sehr exklusiv.

Um Südafrika herumfliegen ist nicht so teuer. Billigfluggesellschaften wie Mango und Kulula bedienen alle großen – und sogar kleinen – Flughäfen des Landes mit mehreren Flügen pro Tag. Sie können ganz einfach online mit jeder gängigen Kreditkarte gebucht werden. Ein One-Way-Ticket von Johannesburg nach Durban kostet beispielsweise 67 US-Dollar. Selbst Last-Minute-Flüge, solange sie noch einige Plätze frei haben, neigen dazu, den Preis nicht zu erhöhen, wenn es sich um eine Hauptroute handelt. Für einen Last-Minute-Planer wie mich war das ein echter Genuss! Für weniger gängige Strecken oder kleinere Flughäfen steigen die Preise, je näher das Datum rückt. Es überrascht nicht, dass ungünstige Zeiten und Flüge am frühen Morgen in der Regel die billigsten sind. Wie bei den meisten Billigfluggesellschaften auf der ganzen Welt kosten aufgegebenes Gepäck und Mahlzeiten an Bord extra. Die Busfahrt (Greyhound, Intercape, Baz Bus, und Translux) ist sicher, preiswert und komfortabel, und die Fahrzeuge sind in der Regel mit Klimaanlage und Toiletten ausgestattet. Die Tarife variieren je nach Entfernung und Jahreszeit. Baz Bus ist Südafrikas Hop-On/Hop-Off-Bus für Rucksacktouristen und Budgetreisende und fährt eine Strecke von Johannesburg nach Kapstadt (oder umgekehrt) mit mehreren Zwischenstopps. Sie können jederzeit ein- und aussteigen und Ihre Reise überall beginnen. Zu den Nachteilen der Reisen mit Bus gehört die Bewältigung fehlender Transportmittel, wenn man am Zielort ist. Die Verbindungen zu verschiedenen lokalen Attraktionen, wie z.B. dem Bungee Jump in Wilderness, manchmal gegen Aufpreis erhältlich sind. Sie müssen auch flexibel mit Ihrem Zeitplan sein, da die Shuttles nicht jeden Tag verkehren. Bei Einheimischen beliebten Kleinbustaxis befördern zwei Drittel der Südafrikaner und reisen absolut überall in Südafrika. Das andere Problem bei Minibustaxis ist, dass es selten Platz zum Verstauen von Gepäck gibt. Außer der Anmietung eines Autos sind Kleinbustaxis oft die einzige Möglichkeit, in den abgelegenen Gebieten zu reisen. Die Tarife sind günstig. Das südafrikanische Schienennetz der Eisenbahn ist sehr gut ausgebaut, allerdings mit dem Zug zu reisen ist fast die langsamste Art, Südafrika zu bereisen: Die Fahrt von Johannesburg nach Kapstadt dauert zum Beispiel 29 Stunden – verglichen mit 19 Stunden mit dem Bus. Die Übernachtung im Zug ist jedoch komfortabler als im Bus. Die Passenger Rail Agency of South Africa (Prasa), ein staatliches Verkehrsunternehmen in Südafrika, betreibt die meisten Fernverkehrsdienste (Fernverkehrszüge). Der Shosholoza Meyl Zug ist ein Touristenklassezug mit Verbindungen zwischen Johannesburg und Kapstadt, Port Elizabeth und Durban sowie zwischen Kapstadt und Durban. Sie sind komfortabel und sicher und machen verschiedene Zwischenstopps in kleineren Städten auf dem Weg. Die Tarife gehören zu den günstigsten. Der Bahnbetreiber Prasa bietet zweimal wöchentlichen, gehobenen, klimatisierten Service Premier Classe zwischen Johannesburg und Kapstadt sowie Johannesburg und Durban. Südafrika bietet eine Handvoll Luxuszüge. Der berühmte Blue Train verkehrt zwischen Kapstadt und Pretoria. Eine weitere luxuriöse Variante für Reisen mit Zug bietet Rovos Rail die Fahrten zwischen Pretoria und Kapstadt, Durban und den Victoria Falls in Simbabwe.

Bestpreis-Garantie

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips