Reiseziel suchen

Alles aus einer Hand: Von der Beratung durch landeskundige Experten und Planung, bis hin zur Durchführung vor Ort. Planen Sie Ihre Safari mit unseren Reiseexperten.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Tansania Safari individuell

Lodge Safaris, Camping Safaris, Fly-In und Kombireisen

Tansania, das ist die Serengeti – und die Serengeti, das ist Tansania. Die Serengeti, die sich über mehrere Länder erstreckt, ist eine der wichtigsten Safariziele in Tansania, bietet viele Reisehighlights und alles, was einen gelungenen Wildlife-Safari Urlaub ausmacht. Es ist nicht nur die Great Migration in der Serengeti, die die meisten Besucher anzieht, denn es gibt in diesem vielfältigen ostafrikanischen Safariland noch viel mehr zu entdecken, was eine Safari-Reise in Tansania so unvergesslich macht.

Tansania hat sich als eines der besten Safari-Reiseziele Afrikas etabliert. Von den klassischen Safari Reisezielen wie der berühmten Serengeti, dem Tierreich des Ngorongoro, dem für seine baumkletternden Löwen berühmten Lake Manyara Nationalpark bis hin zum Schimpansen-Trekking in den Regenwäldern von Mahale und Gombe und Safaris abseits der ausgetretenen Pfade im weit entfernten spektakulären Selous Game Reserve verspricht der ostafrikanische Staat ein individuelles Safari-Erlebnis im Mietwagen oder in einer geführten Gruppe sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Afrika Reisende.

Tansania ist ein Land der Gegensätze: Vom schneebedeckten Gipfel des Kilimandscharo bis zu den endlosen Ebenen der Serengeti, von der sonnenverwöhnten Insel des Sansibar-Archipels bis zu den sanften Ufern des Viktoriasees – das Land birgt einen immensen kulturellen und natürlichen Reichtum. Die Kombination aus Nationalparks und anderen Attraktionen schafft auf Tansania-Reisen eine verlockende Mischung aus Safari, Kultur und Strand. Dabei stellen Ihnen die Tansania Reiseprofis von cookyourtrips Ihr ganz persönliches Reiseportfolio mit maßgeschneiderten Aktivitäten im Bush zusammen: Von den Jeep-Safaris und geführten Camping Safaris über die Trekkingtouren bis hin zum Wellnesstag am Strand – cookyourtrips kocht Ihr individuelles Menü für Ihre perfekt organisierte Traumreise durch Tansania exakt nach Ihren Wünschen!

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
Unsere Favoriten - Reisebeispiele für Tansania
  • Leoparden Mama mit Sohn in der Serengeti
    Kilimanjaro-Besteigung & Safari und Sansibarab 6860 €
  • Bei einer Tansania Safari Rundreise ein Nilpferd im Selous gesichtet
    13 tägige Reise: Süden & Sansibarab 3860 €
  • Great Migration in der Serengeti auf Tansania Safari Reisen
    Gnuwanderung in der Serengetiab 2940 €
  • Zebraherde während der Trockenzeit im Tarangire Nationalpark auf Tansania Safaris
    5 Tage Safari – Natur zum Greifen nahab 1305 €
Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!
Filter
Filter
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien
Karte der 5 Tage Safari exotische Natur zum Greifen nah
Zebraherde während der Trockenzeit im Tarangire Nationalpark auf Tansania Safaris Karte
5 Tage Safari – Natur zum Greifen nah
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Komfort-Safari Lodges & Camps / private Game Drives
  3. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  4. Tarangire Nationalpark & Lake Manyara Nationalpark
  5. Alternativ Mto wa Mbu Dorftour& Ngorongoro Krater Tour
5 Tage ab 1305 € Flug zubuchbar
Portrait von Reiseexperte Anette Reiseexperte Anette
  • Natur
  • Private Safaris
Reisedetails
Wunderschöne Landschaft der Serengeti während einer Tansania Safari Reise
Geführte Kleingruppenreise
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Gehobene Mittelklasse-Safari Lodges & Camps
  3. maximal 6 Teilnehmern – garantierter Fensterplatz!
  4. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  5. Serengeti, Ngorongoro, Tarangire und Lake Manyara
  6. Kulturtag: Mto wa Mbu inkl. privatem „Local Lunch“
7 Tage ab 2198 € Flug zubuchbar
Portrait von Reiseexperte Dirk Reiseexperte Dirk
  • Gruppenreise
  • klassische Reiseroute
  • mit Strandoption
Reisedetails
Zwei Geparden liegen auf einem Hügel im Tarangire Nationalpark
Highlights Nordtansanias
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Gehobene Mittelklasse-Safari  & Camps / private Game Drives
  3. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  4. Tarangire Nationalpark und Serengeti
  5. Ngorongoro Krater und Lake Manyara
  6. Mto wa Mbu Dorftour
7 Tage ab 2455 € Flug zubuchbar
Elefanten bei Vollmond im Tarangire Nationalpark während einer Tansania Safari Reisen
Private Kurzsafari durch die Highlights
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Gehobene Mittelklasse-Safari Lodges & Camps / private Game Drives
  3. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  4. Big Five in der Serengeti & Ngorongoro Krater
  5. Flamingos am Manyara See
  6. Große Elefantenherden im Tarangire
8 Tage ab 2890 € Flug zubuchbar
Portrait von Reiseexperte Andrea Reiseexperte Andrea
  • Hochzeit & Honeymoon
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Karte der Gnuwanderung im Serengeti Nationalpark
Great Migration in der Serengeti auf Tansania Safari Reisen Karte
Gnuwanderung in der Serengeti
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Gehobene Mittelklasse-Safari Lodges & Camps / private Game Drives
  3. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  4. tausende Zebras begleiten die Gnuherden
  5. Wildtierreichtum in der Serengeti
  6. Pirschfahrt am Ngorongoro Krater
9 Tage ab 2940 € Flug zubuchbar
Auf einer Tansania Safari Reise im Ngorongoro Krater einem riesigen Elefanten begegnet
14 taegige kinderfreundliche Abenteuerreise
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Gehobene Mittelklasse-Safari Lodges & Camps / private Game Drives
  3. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  4. Lake Manyara & Serengeti & Ngorongoro Krater
  5. Fahrer speziell für Kinder geschult
14 Tage ab 3190 € Flug zubuchbar
Portrait von Reiseexperte Lilia Reiseexperte Lilia
  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Stone Town in Sansibar beim Badeaufenthalt auf einer Tansania Safari Reisen
Privatreise durch die Serengeti und Sansibar
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Gehobene Mittelklasse Lodges & Camps / private Game Drives
  3. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  4. Lake Manyara & Ngorongoro Krater
  5. Wildbeobachtungsfahrten in der zentralen Serengeti
  6. weisse Sandstrände und Entspannung auf Sansibar
15 Tage ab 3595 € Flug zubuchbar
Portrait von Reiseexperte John Reiseexperte John
  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Karte der Tansania Nationalparks im Sueden Sansibar
Bei einer Tansania Safari Rundreise ein Nilpferd im Selous gesichtet Karte
13 tägige Reise: Süden & Sansibar
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Gehobene Mittelklasse LodgesLodges & Camps
  3. individuell zugeschnittene Flugsafari
  4. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  5. Ruaha Nationalpark & Rufiji Fluss & Selous
  6. weisse Sandstrände und Entspannung in Sansibar
13 Tage ab 3860 € Flug zubuchbar
Portrait von Reiseexperte Andrea Reiseexperte Andrea
  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Junge Löwen in der Steppe des Ruaha Nationalparks bei einer Tansania Safari Reise
Die schönsten Nationalparks im Süden
  1. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  2. Komfort-Safari Lodges & Camps / private Game Drives
  3. 4×4 Fahrzeug mit professionellem Safari-Guide
  4. Mikumi Nationalpark & Ruaha Nationalpark
  5. Udzungwa Mountains Nationalpark
  6. Das Selous Game Reserve
12 Tage ab 3890 € Flug zubuchbar
Karte der Kilimanjaro Besteigung und Safari und Sansibar
Leoparden Mama mit Sohn in der Serengeti Karte
Kilimanjaro-Besteigung & Safari und Sansibar
  1. Machame Camp & Shira Camp &Barranco Camp
  2. Karanga Camp & Barafu Camp &Mweka Camp
  3. Kichuguu Camp & Tarangire Nationalpark
  4. Ngorongoro & Nördliche Serengeti & Uzuri Villas
  5. Lodgesafari / Aufenthalt in den Tented Camps
  6. Komfort-Safari Lodges & Camps / privates 4×4 Fahrzeug
22 Tage ab 6860 € Flug zubuchbar
Portrait von Reiseexperte Anette Reiseexperte Anette
  • Aktiv & Entspannung
  • Natur
  • Private Safaris
Reisedetails

Unsere Tansania Safari Anbieter

Mit privatem Guide, als Selbstfahrer oder in kleinen Gruppen

Bei Tansania Safari Reisen im Ngorongoro Krate Pelikane und Zebras entdeckt

Überlassen Sie uns die komplette Safari-Planung für Ihre Reiseroute und seien Sie gespannt auf Ihre Tansania Safari und Safari-Kombinationen der ostafrikanischen Länder! Sie bestimmen den Reisezeitraum, die Safariroute und die Aktivitäten, die Sie im Busch und an der Küste unternehmen möchten. Von rustikalen Camps bis hin zum luxuriösen 5-Sterne Lodges bei uns finden Sie die passende Unterkunft für Ihre Safari Reise nach Tansania. Unsere Reiseexperten machen Ihre maßgeschneiderte Rundreise im Mietwagen, in der Kleingruppe oder mit einem privaten Guide zum unvergesslichen Traumurlaub! Unsere Tansania-Reiseveranstalter beraten Sie gerne über die von Ihnen ausgesuchten Reiserouten für Ihre Camping Safari oder Lodge Safari, das Klima und die beste Reisezeit für Ihre Privat-Safari durch Tansania. Perfekt geplannt und individuell organisiert, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse – so wird’s keine Reise von der Stange. Planen Sie Ihre Tansania Selbstfahrerreise, geführte Privat Safari, stilvolle Fly-In Safari oder Tansania Sansibar Kombination direkt mit unseren handverlesenen Reise-Experten aus Deutschland und Österreich und buchen Sie Ihre Safari Ferien Tansania mit individuellem Service bei Afrika-Experten!

Tansania auf einer Safari erkunden

Büffelherde in der grünen Serengeti während einer Tansania Safari Reise

Tanzania – vom Busch bis zum Strand, die schönsten Sehenswürdigkeiten individuell!

Das ostafrikanische Tansania ist ein sehr facettenreiches Land und ist eines der beliebtesten Reiseziele in Afrika. Viele Teile Tansanias sind noch weitgehend unberührt – 25% der Landfläche sind mit 16 Nationalparks, 15 Wildreservaten und 63 anderen Schutzarealen geschützt. In diesen Schutzgebieten gibt es eine große Vielfalt an Säugetier- und Vogelarten – viele davon sind gefährdet und nur in Tansania zu finden. Die Landschaft Tansanias ist vielfältig: schöne Küsten, Seen, Berge und Nationalpars. Hochebenen und Täler wechseln sich unerwartet ab. Sie werden auf Ihrer Reise durch Tansania Savannen finden, aber der Kilimandscharo, der 5895 Meter hoch ist, wird zu Recht als „das Dach Afrikas“ bezeichnet. Dieses Reiseland an der Ostküste Afrikas nach wie vor eines der schönsten Gebiete für Safaris.

Wenn Sie nach Tansania reisen, sind Katavi, Selous, Ruaha, Tarangire und Ngorongoro die besten Orte fü eine Safari. Obwohl Tansania weitgehend als erstklassiges Safariziel bekannt ist, gibt in Tansania viele interessante Orte: Von geschützten Meeresreservaten bis hin zu antiken Stätten von historischer Bedeutung.

Die Safari Aktivitäten in Tansania scheinen fast so zahlreich zu sein wie die Gnus, die während der Großen Migration über die Serengeti Ebenen donnern. Reiten Sie auf Ihrer Safari in Tansania auf Kamelen und Pferden und erleben Sie die Schönheit und Wildnis Tansania. Die Nationalparks und Schutzgebiete in Tansania sind das ultimative Paradies für Vogelbeobachter. Eine Safari in Tansania ist ein Genuss für alle Altersgruppen und ist somit ein idealer Familienurlaub. Wie sein Nachbar Kenia ist Tansania eines der wenigen Länder Afrikas, das einen Strandurlaub leicht mit einer Safari kombinieren kann, und für Familiensafaris gibt es eine sehr große Auswahl an individuellen Optionen, aus denen Sie wählen können. Die Lodges und Camps in Tansania gehören zu den besten in Afrika, daher ist eine Tansania Reise ist beste Wahl für die Flitterwochen. Tansania lässt sich mit einer Kenia Safari, Uganda Reisen und mit einer Ruanda Safari kombinieren.

Safari in Tansania: Die schönsten Nationalparks und Top-Highlights

Serengeti – Das absolute Aushängeschild Tansanias

30.000 Quadratkilometer, so groß ist der Safari-Klassiker Serengeti Nationalpark. Doch auch noch weit über das geschützte Parkgelände hinaus erstreckt sich die berühmteste Baumsavanne der Welt.  Schon 1929 unter Schutz gestellt, erlangte das sensible Ökosystem der Serengeti schließlich 1951 den Nationalparkstatus. Um gegen eine Aufweichung der Auflagen anzugehen, wurde 1959 der berühmte Film „Die Serengeti darf nicht sterben“. Besuchen auch Sie während Ihrer Safari eines der ältesten ungestörten Ökosysteme der Welt und erleben Sie Ihr persönliches Abenteuer Serengeti!

Leoparden Mama mit Sohn in der Serengeti während einer Tansania Safari Reise entdeckt

Der mit fantastischen Landschaften gesegnete Nationalpark liegt im Norden Tansanias und hat mit Abstand die weltweit höchste Konzentration an Wildtieren. Das Ökosystem dieses Safari-Parks ist eines der ältesten der Erde, da sich Klima, Flora und Fauna seit Millionen Jahren kaum geändert haben, und bietet den Tieren einen schützenswerten Lebensraum, den es sonst nirgendwo auf der Welt in dieser Form gibt. Beginnen eine Großwild- Safari der ganz besonderen Art – und erforschen Sie auf unseren Safaris die weltberühmte Serengeti, die seit vielen Jahren in Filmen und Fotografien verewigt wird. Verwunderlich ist es nicht, dass Tansaniareisende regelmäßig ins Schwärmen geraten, wenn sie von ihren Erlebnissen in der unendlichen Weite der Serengeti berichten. Die Tierbeobachtungen in der Serengeti sind neben den Game Drives in der Masai Mara die wohl berühmteste Safari Destination in Ostafrika. Die Heimat der jährlich wiederholenden Wanderungszeit der Tierherden und der Big Five fasziniert mit grenzenloser Weite, spannenden Kontrasten und reicher Tierwelt.

Ngorongoro Krater – Individuell im Afrikas Safariparadies

In dieser von bis zu 600 Meter hohen Kraterwänden umgebenen Pfanne siedelten einst die Massai. Heute weist die 21 Kilometer im Durchmesser messende Ebene die höchste Raubtierdichte Afrikas auf. Seien Sie auf Ihrer Safari also auf der Hut! Hier kreuzen rund 25.000 Zebras, Büffel, Gnus, Elefantenantilopen, Gazellen, Löwen, Fleckhyänen und Leoparden Ihren Weg!

Auf einer Tansania Safari Reise im Ngorongoro Krater einem riesigen Elefanten begegnet

Im Ngorongoro Schutzgebiet werden Sie auf unseren Tansania Safaris die Weißbartgnus hautnah erleben, die zur Regenzeit ab Dezember die riesige Vulkanebene des Ngorongoro erreicht haben. Ein halbes Jahr lang finden die Gnus hier einen Platz, an dem sie verharren können. Im Ngorongoro Krater bringen die Weibchen, nachdem sie neun Monate lang trächtig waren, ihre Kälber zur Welt, und zwar gebären alle Weibchen einer Gruppe im Grunde zur gleichen Zeit.

Bootssafaris im Ruaha Nationalpark

Der Ruha Nationalpark ist der grösste Nationalpark Tansanias und er ist wilder und abgelegener als sein südlicher Nachbar, das Selous Game Reserve. Er bietet zwar keine Bootssafaris dafür aber eine ausgezeichnete Tierwelt.

Auf einer Tansania Safari Rundreise zwei Löwen im Ruaha Nationalpark entdeckt die ein totes Nilpferd fressenObwohl der Ruaha Nationalpark schon 1964 eröffnet wurde, ist er vielen Reisenden immer noch weitgehend unbekannt. Dabei entfaltet der größte Nationalpark Tansanias eine ungeahnt reichhaltige Fauna: Große Elefantenherden ziehen an der Lebensader des Nationalparks, am Ruaha-Fluss entlang! Beobachten Sie mehr als 400 verschiedene Vogelarten. Und gelangen Sie auf wenig ausgetretenen Pfaden zu den Baobab-Bäumen! Dabei erreichen Sie den Nationalpark auch bequem per Flugzeug. Aufgrund seiner Größe und der Tatsache, dass es nicht viele Camps im Park gibt, ist Ruaha als einer der bestgehüteten geheimen Safari-Spots Tansanias und verspricht Ihnen ruhige, nicht überfüllte Wildbeobachtungen.

Elefantenwanderung im Tarangire Nationalpark bestaunen

Einzigartig im Tarangire Nationalpark sind die monumentalen Affenbrotbäume, die in großer Zahl zu sehen sind. Viele Safari-Camps bieten Walking Safaris an und Sie können etwas anderes als klassische Pirschfahrten erleben.

Elefanten bei Vollmond im Tarangire Nationalpark während einer Tansania Safari ReisenDer Tarangire Nationalpark im Norden Tansanias ist ein hervorragendes Safar-Gebiet für die Elefantenbeobachtungen. Die Landschaft und Vegetation sind unglaublich vielfältig mit einer Mischung, die es sonst nirgendwo auf der nördlichen Reiseroute gibt. Der Tarangire River, der auch den Park mit seiner einzigartigen Lebensgrundlage versorgt, führt ganzjährig Wasser und wird zum Magneten der Trockenzeit für die vielen Tiere, die zum Trinken kommen. Dieses Reiseziel erlebt tatsächlich seine eigene Migration, Elefantenwanderung, – wenn auch kleiner als die Great Migration in der Serengeti. Er ist einer der besten Orte in Tansania, um majestätische Dickhäuterherden auf einer Safari zu beobachten.

Mikumi Nationalpark – ein Geheimtipp für Tansania-Reisende

Die Vegetation des viertgrößten Nationalparks Tansanias ist mit der Vegetation der Serengeti vergleichbar: weite Savannen mit Akazien, Baobabs sowie Tamarindenbäumen, die bei den Elefanten und Giraffen sehr beliebt. Sie können sich mitunter stundenlang dort aufhalten und sich an ihren Früchten satt fressen.

Affen auf einer Tansania Safari Reise im Mikumi NationalparkDer 1964 gegründete Mikumi Nationalpark stellt zwart einen kleinen, aber wichtigen Teil des 155.000 km2 großen Selous-Niassa-Ökosystems dar. Im Gegensatz zu anderen Nationalparks in Tansania darf der Mikumi Nationalpark auch ohne Ranger oder Safari-Guide individuell befahren werden. Und das lohnt sich auch! Denn der Mikumi ist besonders reich an Leoparden, Giraffen, Zebras, Büffel, Impalas, Kuh- und Pferdeantilopen. Aber auch Elefanten und Löwenrudel haben hier genauso ihre Heimat, wie etwa 370 Vogelarten. Seien Sie also gespannt!

Geheimtipp für Individualreisende – Lake Natron und Ol Doinyo Lengai

Obwohl die Gegend um den Lake Natron reich an Kultur und Natur ist, wird sie selten von den Tansania Reisenden besucht.  Erforschen Sie auf Ihrer Privat-Safari die lokalen Massai-Dörfer und bekommen Sie einen Eindruck, wie die Menschen in dieser Gegend leben.

Pelikane auf einer Tansania Safari Reise im Lake NatronGanz im Norden Tansanias erstreckt sich mit dem Lake Natron ein einzigartiges Naturschauspiel: So fließt hier aus dem Vulkan Ol Doinyo Lengai ständig niedrigschmelzende Natriumkarbonat-Lava direkt in den Lake Natron, wo sie sich im Wasser auflöst. Die Folge: Der ohnehin sehr frischwasserarme Natronsee wird stark versalzen und gehört daher zu den alkalischsten Gewässern der Erde. Genau der richtige Lebensraum für Flamingos. Als begeisterter Bergsteiger, können Sie den Ol Doinyo Lengai, den Gottesberg, erklimmen. Bedenken Sie allerdings, dass der steile Aufstieg sehr anstrengend ist. Lake Natron ist bekannt für seine gleichbleibend hohe Temperatur, die beinahe unerträglich werden. Im Sommer, zwischen Januar und März, können es hier bis zu 50 Grad Celsius heiß werden.

Kultur-Ausflüge, Fahrradtouren im Lake Manyara Nationalpark

Als sensibles Ökosystem schützt der Lake Manyara Nationalpark den gleichnamigen See und dessen Umland. Dabei ist das Parkgebiet bestens erschlossen und kann individuell auf Safari erkundet werden. Das Highlight des Lake Manyara Nationalparks ist jedoch dessen Baumvielfalt: Maulbeer-Feige, Schirmakazie, Senegalesische Dattelpalme, Wüstendattel, Leberwurstbaum. Aber auch die Tierwelt ist reichhaltig! Stoßen Sie auf Zwergflamingos, Palmgeier, Nimmersattstörche und Rosapelikane! Staunen Sie auf Ihrer Tansania Safari über Kirk-Dikdiks, Klippspringer und Zebramangusten!

Auf Tansania Safari Reisen Affen im Manyara Nationalpark sehen

Ein weiterer sehenswerter Ort im Lake-Manyara-Nationalpark sind die heißen Quellen: Maji Moto Kubwa, die sich nahe der südlichen Grenze des Parks befinden und Maji Moto Ndogo , die im mittleren Teil des Parks liegen. Neben den bereits genannten Möglichkeiten der Unternehmungen im Lake-Manyara-Nationalpark können Sie außerhalb des Parks Kultur-Ausflüge, Fahrradtouren, Wanderungen sowie das Abseilen an den Hängen unternehmen. Der Lake-Manyara-Nationalpark ist gut an die touristischen Zentren und andere Nationalparks auf der nördlichen Reiseroute angebunden.

Katavi Nationalpark – Safaris abseits der Touristenpfade

Der Katavi Nationalpark, der sich im Westen von Tansania und südlich von der Stadt Kigoma befindet, grenzt an den Tanganyikasee und gilt unter den Safari-Kennern als Geheimtipp für Tierbeobachtungen in Tansania. Der abgelege, unbändige und selten besuchte Katavi mit seinen abwechslungsreichen Landschaften ist drittgrößter Park Tansanias.

Nilpferde im Fluss im Katavi Nationalpark während Tansania Safari RundreisenDer Katavi Nationalpark ist der drittgrößte Nationalpark Tansanias und bietet den Besuchern ein persönliches und exklusives Safari-Erlebnis mit wenigen Safarifahrzeugen in einer wilden und unberührten Gegend Tansanias. Dies ist vor allem auf die Lage im äußersten Südwesten des Landes und den damit verbundenen Kosten- und Zeitaufwand für die Anreise zum Park zurückzuführen. Nur mehrere hundert Menschen wurden jedes Jahr beim Besuch des Katavi registriert. Der Zugang zum Park nicht einfach und es gibt nur wenige Camps.

Afrikanische Idylle im Gombe Stream Nationalpark

Erforschen Sie auf Ihrer privaten Safaritour durch Tansania den abgelegenen Gombe Stream Nationalpark, der über Kigoma per Kleinflugzeug und dann nur mit dem Boot zu erreichen ist. Er ist der kleinste Nationalpark Tansanias und am nordöstlichen Ufer des Tanganyikasees gelegen, nicht weit entfernt zur Grenze nach Burundi.

Affen putzen sich im Gombe Nationalpark auf Tansania Safari ReisenWeniger bekannt, aber durchaus sehenswert ist der Gombe Stream Nationalpark, der 1968 gegründet wurde, und in der westlichen Kigoma Region, 20 km nördlich von Kigoma liegt.  Nur 52 Quadratkilometer Wald erstrecken sich entlang der Hügel am Ostufer des Tanganjikasees. Er liegt nur 100 km nördlich des Mahale Mountains Nationalparks und ist nur mit dem Boot erreichbar. Motorboote brauchen eine Stunde, während Seetaxis bis zu 3 Stunden brauchen, um den Gombe Stream Nationalpark zu erreichen.

Wildhunde im Selous Game Reserve beobachten

Das Selous Game Reserve ist eines unserer beliebtesten Tierbeobachtungsgebiete in Tansania. Das Selous Game Reserve ist wirklich ein verstecktes Juwel Tansanias!

Bei einer Tansania Safari Rundreise ein Nilpferd im Selous gesichtetDie Flüsse und Seen im Selous Game Reserve sind das Lebenselixier dieses Wildschutzgebiets, in dem Sie ausgezeichnete Tierbeobachtungen erleben werden, darunter hautnahe Begegnungen mit Elefant, Wildhund, Büffel, seltenen Wildhunden und fantastischen Löwenrudeln. Das Selous Game Reserve im Süden Tansanias so groß ist: Tauchen Sie auf Ihrer Tansania Safari ein in die unberührte afrikanische Wildnis, die dennoch von Dar und Sansibar aus leicht zu erreichen.

Schimpansen Trekking im Mahale Mountains Nationalpark

Eine weitere spannende Destination für Ihre Safari in Tansania liegt im äußersten Westen des Landes am östlichen Ufer des wasserreichen Lake Tanganyika. Dieses außergewöhnliche Safari-Reiseziel in Tansania  ist die Heimat des besten Schimpansen Trekking Afrikas, die zu einer der unberührtesten Safari-Regionen in Tansania zählt.

Während Tansania Safari Reisen Schimpansen im Mahale Mountains Nationalpark gesehenDer abgelegene und prächtige Mahale Mountains Nationalpark liegt 300 km am Ostufer des Lake Tanganyika und ist die Heimat der größten bekannten Schimpansenpopulation der Welt und ist zweifellos einer der schönsten Nationalparks Tansanias. Wie der Gombe Stream Nationalpark ist der Mahale Mountains Nationalpark der Ort langjähriger Primatenforschung. Die Abgeschiedenheit dieser Safari Gegend ist der Grund, warum die Schimpansenpopulation noch immer so unbeeinflusst von der menschlichen Vertrautheit ist.

Saadani Nationalpark – Wo Busch auf Beach trifft

Safaris im Boot auf dem von Mangroven gesäumten Wami River im Saadani Nationalpark bieten eine hohe Chance, Nilpferde, Krokodile und eine Auswahl an Meeres- und Flussvögeln in Tansania zu sehen.

Menschenleerer Traumstrand im Saadani Nationalpark während Tansania Safari RundreisenDer 250 Quadratkilometer grosse Saadani Nationalpark in Tansania, der 1962 entstand, ist ein abenteuerliches Safari Reiseziel und bietet auf Tansania Reisen die unwiderstehliche Kombination von Safari und Strand in einem, denn hier treffen Strand und Busch harmonisch aufeinander. Obwohl dieser Nationalpark in der Vergangenheit stark unter Wilderern gelitten hat, feiern einige der häufigsten Tiere ein gutes Comeback.

Mkomazi Nationalpark – Tansania für Genießer für Entdecker

In Sichtweite liegt der Kilimandscharo, Afrikas höchster Gipfel. Im Süden bilden das Pare- und Usambara-Gebirge eine dramatische Kulisse, und im Norden grenzt der riesige Tsavo an Mkomazi Nationalpark und bildet eine gemeinsame Basis für wandernde Elefanten-, Oryx- und Zebraherden in der Regenzeit.

Löwe bei der Paarung im Mkomazi Nationalpark während einer Tansania Safari ReiseEntdecken Sie auf unseren aufregenden Safaritouren durch Tansania einen nur relativ selten von Touristen besuchten Mkomazi Nationalpark. Er ist ein klassisches Trockenland-Reservat mit grau-grünem Nyika-Busch, uralten Baobab-Bäumen und einsamen felsigen Hügeln. Dieser Nationalpark ist längst nicht so überlaufen wie der Serengeti Nationalpark oder der Ngorongoro Krater, aber nicht weniger eindrucksvoll.

Auf den Gamedrives im Arusha Nationalpark

Der Arusha Nationalpark hat alles, was man in Tansania zum Wandern und Trekking braucht! Auf der Safari im Arusha Nationalpark gibt es mehr als genug Möglichkeiten, um der üblichen Pirschfahrt vom Safarifahrzeug aus ein wenig Aktivität hinzuzufügen. Unter der Leitung Ihrer Safari-Guides können Sie einen gemütlichen Spaziergang durch den Nationalpark zu einem malerischen Wasserfall machen.

Zwei kleine Zebras spielen im Arusha Nationalpark während einer Tansania Safari ReisenDer Arusha Nationalpark bietet Ihnen verschiedene Safari-Aktivitäten an: Neben den klassischen Geländewagen-Fahrten, können Sie können im Park Waldspaziergänge unternehmen, den Park mit dem Rad, zu Fuß oder mit einer Boots- bzw. Kanusafari erkunden. Es gibt hier wunderschöne Picknickplätze und auch die 3-4 Tagesausflüge zum Mount Meru, dem fünfthöchsten Gipfel Afrikas, sind möglich. Mit etwas Glück werden Sie auf unseren Safaris im Arusha Nationalpark die beeindruckenden Black & White Colobus-Affen sehen, die in den schattigen Bäumen des Bergwaldes leben, beobachten.

Rubondo Island Nationalpark – Mitreißende Safari Erlebnisse

Der Rubondo Island Nationalpark im Westen Tansanias, eingebettet in die südwestliche Ecke des Victoria-Sees, ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Tansanias. Dieses Reiseziel ist eines der am wenigsten besuchten und am besten erhaltenen Schutzgebiete. Rubondo ist bekannt für seine Vogelwelt, denn die Vielfalt der Lebensräume und seine geografische Lage ziehen zahlreiche einheimische Arten und Zugvögeln an. Unser Tipp für den Rubondo Island Nationalpark: Chimpanzee Habituation Experience.

Klassische Safari – Unterwegs im Norden Tansanias

Eine Elefantenherde während der Trockenzeit im Tarangire Nationalpark auf Tansania Safari Tour

Die touristische Infrastruktur ist in der gesamten nördlichen Region Tansanias (bekannt als Northern Circuit) wesentlich besser entwickelt mit einer Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten auf Safari, von rustikalen Campingplätzen über preisgünstige Unterkünfte bis hin zu Boutique-Camps und exklusiven Safari-Lodges, die zu den besten in Afrika gehören, sind gute Gründe, um in den nördlichen Parks auf Safari zu gehen. Die nördliche Route wird vom Viktoriasee und der Rubondo-Insel im Westen und dem Kilimanjaro im Osten umrahmt. Im Norden liegt die kenianische Grenze mit den Reservaten Masai Mara und Amboseli, die sich direkt gegenüber der Grenze befinden. Der Tarangire Nationalpark gilt als die südlichste Touristenattraktion in dieser vielfältigen und atemberaubenden Safariregion.

Tansania Rundreise im Süden – Individualreise abseits der Touristenrouten

Suchen Sie optimale Ziele für authentisches Busch-Feeling auf Ihrer Tansania Safari? Wer von individuellen Abenteuern in der Wildnis träumt, findet im unbekannten Süden Tansanias noch unberührte Natur. Der Süden wird oft von vielen Tansania Reisenden zugunsten der nördlichen Nationalparks übersehen. Nur eine Handvoll Safari-Camps befinden sich in den Reservaten im Süden Tansanias, weshalb jeder Abenteurer, der nach Tansania reist, auf Safaris im Süden des Landes gehen soll.

Tansania ist riesig, doch die meisten Safari-Touristen fahren in den Norden Tansanias, wo die berühmtesten und zugänglichsten Tierreservate sind, aber riesige, praktisch unbesuchte Savannen- und Regenwaldreservate im Süden Tansanias bieten den Naturbegeisterten individuelle Tierbeobachtungen abseits der Touristenpfade, ein wahres Safarifeeling und gelten als Geheimtipp unter den Afrikareisenden für Safaris in die Wildnis. Der Southern Circuit zieht wenige Touristenan – aktuelle Statistiken deuten darauf hin, dass nur 1% der Touristen, die Tansania besuchen, Safaris im Süden des Landes unternehmen.

Kleiner Affe reitet auf dem Rücken seiner Mutter im Selous während einer Tansania Safari Reise

Weitere spannende Reiseroute für Ihre Safari in Tansania ist südliche Route, die sich vom gigantischen Selous Game Reserve im Osten bis hin zu den Mahale Mountains und Gombe Stream Nationalparks am Ufer des Lake Tanganyika im Westen erstreckt. Diese Reiseroute in Tansania ist das wilde Afrika für Abenteurer und Entdecker. Zwischen Afrikas tiefstem See und dem Selous World Heritage Site liegen die winzigen Mikumi und Udzungwa Mountains Nationalparks, das beeindruckende Ruaha-Rungwa Ökosystem und die Katavi-Rukwa Landschaft. Für Safarifreunde, die sich für die weniger befahrene Piste auf Safari-Reisen durch Tansania entscheiden, bietet die verlockende südliche Reiseroute echte Wildnis und viel Abenteuer auf einer Reise durch Tansania.

Untouristische Highlights auf Tansania Reisen – Safaris im Osten 

Unser breites Individualreise-Programm biete Safaris im östlichen Teil Tansanias, im Mkomazi und im Sadaani Nationalpark. Dies sind die jüngsten Nationalparks Tansanias und werden daher weniger besucht als die Parks im Rest des Landes. Sie sind privater und abgeschiedener als andere Parks und haben viele Spezialitäten, die man sonst nirgendwo findet. Sie sind einen Besuch wert! Küstentouristische Städte wie Dar Es Salaam, Bagayomo, Pangani befinden sich alle auf der östlichen Reiseroute in Tansania.

Top-Reiseziele im Osten Tansanias:

  • der Saadani Nationalpark
  • der Mkomazi Nationalpark
  • Mafia Island Marine Park

Nationalparks wie Saadani und Mikumi erfreuen sich jedes Jahr wachsender Beliebtheit, und der Mafia Island Marine Park wird immer mehr zu einem heißen Ziel im Indischen Ozean. Die Nationalparks, Wildreservate und Marineparks des Ostkurses sind perfekte Rückzugsgebiete für Gäste auf Geschäftsreisen nach Dar es Salaam, Arusha oder Sansibar.

Auf Safari-Touren im Tansanias Westen

Neben den „Klassikern“ im Norden Tansanias befinden sich weitere Naturhighlights im Westen des Landes, weit abseits jeglicher Touristenroute. Die westliche Reiseroute in Tansania, am wenigsten besuchte Teil des Landes, ist eines der interessantesten Gebiete Tansanias und führt Sie zu den riesigen Büffelherden und mächtigen Löwenrudel des Katavi und zu den Schimpansen des geheimnisvollen Mahale. Die beiden Safari Reiseziele im Westen Tansanias befinden sich in einer der entlegensten Regionen des Landes und sind weit entfernt von allen anderen Nationalparks.

Maßgeschneiderte Big Five Safari-Tour

Tansania – ein absoluter Traum für Safari Liebhaber

Tansania Safaris bieten die prächtige Bühne für die berühmten Big Five. Die „Großen Fünf“ sind die ultimative afrikanische Safari-Erfahrung in Tansania: Beobachten Sie in einer geführten Kleingruppe oder mit einem privaten Guide die Big Five, diese beeindruckenden Tiere, Löwe, Nashorn, Leopard, Elefant und Kapbüffel – frei in ihrem eigenen Lebensraum. Sie werden sich jedoch fragen, warum gerade diese Tiere zu den Big Five gehören? Ist eine Giraffe nicht auch groß? Der Begriff „Big Five“ wurde von Großwildjägern geprägt und leitet sich nicht von der Größe der Tiere ab. Diese Tiere erwiesen sich als die am schwierigsten zu jagenden.

Leopard in der Steppe des Ruaha Nationalparks bei Tansania Safari Reisen

Tansania ist vor allem bekannt für gute Raubtiersichtungen- ein absoluter Traum für Safari Liebhaber. Auf Safari in Tansania werden Sie auf viele Raubtieren stoßen. Es gibt es rund 16.000 Löwen, die man am besten im Serengeti Nationalpark, im Ngorongoro-Krater, im Lake Manyara Nationalpark und im Ruaha Nationalpark beobachten kann. Der Afrikanische Leopard ist ein eher schwer fassbares Tier – wenn man es auf den Safaris in Tansania schafft, einen zu sehen, sollte man sich auf jeden Fall glücklich schätzen. Lohnenswerte Reiseziele für Leopardensichtungen sind der Serengeti Nationalpark, der Ngorongoro Krater und der Ruaha Nationalpark. Leider hat das Nashorn ein Horn, das mehr wert ist als sein Gewicht in Gold. In den letzten Jahrzehnten hat die Nashornpopulation  in Tansania durch Wilderei stark gelitten: Alleine in der Serengeti sank die Zahl der Nashörner von 1.000 auf weniger als 70 Individuen. Das weibliche Nashorn wird nur alle fünf Jahre geboren, was das Nashorn zu einem der anspruchsvollsten Tiere in der Serengeti macht, aber mit einem erfahrenen Reiseleiter an Ihrer Seite könnten Sie Glück haben!

Afrikanische Elefanten können am besten auf Safaris im Serengeti Nationalpark, Ngorongoro Krater, Tarangire Nationalpark, Ruaha, Selous, Arusha, Nationalpark, Mount Kilimanjaro und Lake Manyara beobachtet werden. Afrikanischer Elefant ist das größte Landtier der Welt, und es in seinem natürlichen Lebensraum zu sehen, ist einfach spannend. Elefantenweibchen leben in engen Gruppen und die Familie kann 50 Jahre alt werden. Männchen verlassen die Gruppe oft nach 12 Jahren, um einzeln zu wandern oder Junggesellenherden zu bilden. Elefanten besuchen häufig Wasserlöcher in der Nähe von Unterkünften. Sie sind friedlich, wenn sie in Ruhe gelassen werden, aber wenn sich ein Elefant bedroht fühlt, gehen Sie ihm lieber aus dem Weg. Nichts ist beängstigender, als von einem Tier gejagt zu werden, das 7.000 Kilo wiegt.

Die besten Sichtungen auf Großwild- Safaris in Tansania für den Afrikanische Büffel, oder den Kap-Büffel, und die Nashörner erleben sie auf Ihrer Safari im Serengeti Nationalpark und Ngorongoro Krater, Selous, Tarangire und Arusha. Der Büffel ist eines der gefährlichsten Tiere Afrikas. Löwen könnten versuchen, ein Kalb zu jagen, aber sie werden wahrscheinlich später den Preis dafür zahlen, wenn eine wütende Büffelherde sich rächt.

Der Begriff Big Five wurde ursprünglich von Großwildjägern erfunden, je nachdem, wie schwierig die Jagd auf jedes Tier war. Der Ausdruck wird immer noch von der Safari-Industrie verwendet, hängt aber nicht wirklich von der Größe des Tieres ab.

Unsere Tipps für Tansania Big Five Safari

Das Namiri Plains Camp liegt strategisch günstig in den abgelegenen Ebenen der östlichen Serengeti und ist der beste Ort, um die Big Five, insbesondere die Katzen, zu sehen. Das Kimondo Camp liegt in der nördlichen Serengeti und ist voll mit Büffeln und Nashörnern. Das Sayari Camp in der nördlichen Serengeti garantiert außergewöhnliche Tiersichtungen, einschließlich der Big Five. In der Nähe des berühmten Lamai Wedge, und bietet Ihnen einen einfachen Zugang zum Mara River und mehreren Flussübergängen. Wenn Sie eine Great Migration Safari und eine Big Five Safari in Tansania kombinieren möchten ist das 5-Sterne mobile Olakira Camp in der nördlichen Serengeti der richtige Ort dafür. Eines der besten Safari-Camps in Tansania in der zentralen Serengeti ist das Dunia Camp. Was ihn auszeichnet, ist seine Abgeschiedenheit, die für die Big Five verlockend ist. Mit einer bemerkenswerten Anzahl von Großkatzen und riesigen Herden von Elefanten und Büffeln bieten Oliver’s Camp, Little Oliver’s Camp und Ubuntu Camp auf den Big Five Safaris in Tansania hohe Abenteuererlebnisse und sind für einen Aufenthalt empfehlenswert.

Serengeti Safari – ein Paradies für Tierliebhaber

Die Serengeti ist das komplexeste und am wenigsten gestörte Ökosystem Afrikas und ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Tierbeobachtungen in Ostafrika und eines der bekanntesten Naturschutzgebiete der Welt. Serengeti ist und bleibt eine der besten Safari-Destinationen weltweit.

Tansanias ältester Park ist das Hauptziel für Safaritouren, die die nördliche Reiseroute beinhalten und wird von Reisenden fast immer in eine Reiseroute aufgenommen. Die Magie der Serengeti ist nicht einfach mit Worten zu beschreiben. Nicht nur zu sehen, sondern auch das Summen von Millionen von Gnus zu hören, ist etwas, was zu den spektakulärsten Momenten auf Tansania Safari gehört. Aussichten auf weite Ebenen bei Sonnenuntergang, so schön, dass es sich lohnt, die Serengeri Reise zu unternehmen, nur um dies zu erleben. Oder einfach nur das Gefühl, ständig auf den Pirschfahrten und geführten Wanderungen unter Tausenden von Tieren zu sein – es spielt keine Rolle, zu welcher Zeit der Great Migration Sie den Serengeti-Nationalpark besuchen, es ist das ganze Jahr über magisch.

Willkommen im Serengeti-Nationalpark. Wo die Zeit stehen zu bleiben scheint, trotz der Millionen von wandernden Tieren, die ständig in Bewegung auf der Suche nach frischen Weidegründen und Wasser sind.

Keine Reise nach Ostafrika ist komplett, ohne eine Serengeti Safari zu unternehmen, um die wandernden Tiere der Serengeti zu sehen. Dieser Nationalpark symbolisiert die klassische afrikanische Safari. Und gerade hier spielt eine der spannendsten Kapitel der Great Migration: Die Geburtszeit, wenn bis zu 400 000 Kälber geboren werden. Eine Serengeti Safari eignet sich hervorragend für eine Hochzeitsreise, Fotosafari und eine Familiensafari.

Serengeti-Nationalpark Safari: Höhepunkte eines der sieben Naturwunder der Welt

  • Great Migration
  • Riesige Populationen von Löwen und anderen Raubtieren
  • Vielfältige Lebensräume von weiten Ebenen über Akazienwälder bis hin zu pektakulären Kopjes
  • Riesige Anzahl von Gnus und Antilopen
  • Kulturelle Interaktionen mit den lokalen Maasai und Hadzabe
  • Große Auswahl an stilvollen Safari-Unterkünften
  • Viele Aktivitäten, darunter Heißluftballonflüge

Weltnaturerbe der UNESCO

Die Serengeti liegt im Norden des Landes und erstreckt sich bis in den Südwesten Kenias. Dieser Nationalpark ist der älteste und gleichzeitig bekanntester Nationalpark ist aufgrund seiner spektakulären afrikanischen Wildtiere ein Weltnaturerbe der UNESCO. Kaum ein anderer Nationalpark bietet eine solch eindrucksvolle Kulisse für atemberaubende Naturfotografien, denn neben der Tierwelt finden Sie hier beeindruckenden Landschaften.  Der Name „Serengeti“ kommt aus der Maasai-Sprache „siringet“ und bedeutet so viel wie „endlose Ebene“. Der zweitgrößte Nationalpark des Kontinents wurde erstmals in den 1920er Jahren gegründet. Bevor der erste Europäer Oscar Baumann 1882 das Gebiet durchwanderte, lebten hier Ikoma, Doroba und Maasai. Der Name stammt aus der Masai Sprache und bedeutet endlose Ebenen.

Safari Urlaub Serengeti Nationalpark: Sie müssen nicht unbedingt während der Great Migration in die Serengeti reisen, um ausgezeichnete Tiersichtungen auf Safari zu genießen. Die Tierwelt in der Serengeti ist das ganze Jahr über reich und dieser Nationalpark genießt einen internationalen Ruf für gute Sichtungen von Raubtieren.

Spektakuläre Safaris – Tierparadies Afrika!

Tiere in der Serengeti sind einer der Gründe, warum dieser Nationalpark so berühmt ist. Auch wenn die Tierwanderung einer der Hauptgründe für eine Safari in die Serengeti ist, lohnt es sich, über dieses gewaltige Schauspiel hinauszuschauen. Erstens: Die Natur kann nicht gesteuert werden. Realistische Erwartungen an Ihre Chancen, eine Flussdurchquerung oder eine große Herde in Bewegung zu erleben, sind entscheidend. Eine Flussüberquerung dauert zum Beispiel oft nur dreißig Minuten und kann so im Handumdrehen übersehen werden. Aber lassen Sie sich davon nicht entmutigen: Es gibt viele andere Gründe, diesen Nationalpark zu besuchen. Unternehmen Sie Safaris in der Serengeti und beobachten Sie die Tausende Raubtiere: 7.500 Hyänen, 3.000 Löwen und 250 Geparden sind hier beheimatet. Und was ist mit den stillen grauen Riesen? Elefanten in der Serengeti schlendern über die Ebenen.

Sie werden schnell feststellen, dass das Staunen in diesem weltberühmten Nationalpark keine Grenzen kennt. Die Serengeti ist eine Übergangszone, mit ausgeprägten Umstellungen von reichen Flachböden zu armen hügeligen Böden im Norden, die eine Vielzahl von Vegetationen und Tieren anziehen. Ob Sie nun nach Großkatzen, Vögeln oder noch kleineren Lebewesen suchen: Bei einer Serengeti Safari finden Sie alles. Selbst wenn Sie nur einen kleinen Teil dieses Ökosystems erleben, wird sich Ihre Sicht auf unsere Welt und die Umwelt ändern.

Auf Safari in der Heimat einiger unglaublich großer Löwenrudel

Der Nationalpark Serengeti ist die Heimat einiger unglaublich großer Löwenrudel und sie könne hier ziemlich leicht gesichtet werden. Löwen leben in einem Rudel, weil sie sehr soziale Tiere sind, und ihre Lieblingsbeschäftigung ist das Schlafen unter einem Baum: etwas, das sie gerne 20 Stunden am Tag machen! Leoparden können hervorragend Verstecken spielen: Wenn sie nicht gesehen werden wollen, können sie perfekt getarnt werden. Hier werden Sie höchstwahrscheinlich einen Leoparden sehen, der auf einem Baumast ruht. Die großen Äste des Wurstbaums sind ihr Lieblingsplatz. Schauen Sie nach: Ein Leopard könnte sein Mittagessen hoch oben in einem Baum genießen, so dass Löwen und andere Raubtiere ihn nicht stören. Büffel müssen jeden Tag trinken, so dass sie oft an einem Wasserloch im Nationalpark zu finden sind. In den letzten Jahrzehnten hat die Nashornpopulation im Ökosystem der Serengeti stark unter der Wilderei gelitten: Die Zahl der Nashörner sank von 1.000 auf weniger als 70 Individuen. Das weibliche Nashorn wird nur alle fünf Jahre geboren. Mit mehr als 500 Vogelarten ist dieser Nationalpark ein Paradies für die Vogelwelt.

Serengeti Nationalpark: Wilde Tiere soweit das Auge reicht.

Ca. drei Millionen Tiere leben im Nationalpark: Große Büffelherden, kleinere Gruppen von Elefanten und Giraffen und viele andere Huftiere wie Elenantilope, Topi, Kongoni, Impala und Grant’s Gazelle sind zu jeder Jahreszeit hier zu Hause. Alle drei Großkatzen sind gut zu sehen. Löwen sind überall unterwegs. Geparden leben in den südöstlichen Ebenen und Leoparden können in einem der großen Bäume am Fluss Seronera beobachtet werden. Ein einzigartiger Lebensraum in der Serengeti sind die Auenwälder: ein Lieblingsplatz für Flusspferde und Krokodile.

Das Serengeti Ökosystem liegt zwischen den Ufern des Victoria-Sees im Westen, des Eyasi-Sees im Süden und des Great Rift Valley im Osten. Es ist kein Zufall, dass die Serengeti in der Sprache der Massai „endlose Ebenen“ oder „endloses Land“ bedeutet.  Allein der Nationalpark umfasst eine Fläche über 14.000 Quadratkilometer. Zu dem Ökosystem der Serengeti gehören das Ngorongoro-Schutzgebiet, das Grumeti Reservat ( Ikorongo Game Reserve, Grumeti Game Reserve und Fort Ikoma Open Area), das Maswa Wildreservat, das Masai Mara-Wildreservat (in Kenia) und zahlreiche private Schutzgebiete, die auf den Reisen zum Serengeti Nationalpark erkundet werden können.

Fantastische Landschaften erleben

Der mit fantastischen Landschaften gesegnete Nationalpark hat mit Abstand die weltweit höchste Konzentration an Wildtieren, weil zu seiner grandiosen Fauna ungefähr drei Millionen große Tiere gehören. Das Ökosystem des Parks ist eines der ältesten der Erde, da sich Klima, Flora und Fauna seit Millionen Jahren kaum geändert haben, und bietet den Tieren einen schützenswerten Lebensraum, den es sonst nirgendwo auf der Welt in dieser Form gibt. Die Serengeti ist eine typische Savannenlandschaft nur sehr spärlich mit Bäumen bewachsen ist und gilt als Sinnbild für Afrikas Natur. Sie finden ebene Kurzgraslandschaften im Süden, Westen und im Zentrum des Gebietes, die im Sommer zu trockenen Halbwüsten verdorren. An den Flussufern gibt es Wälder und im Norden leicht hügelige Graslandschaften. In dürren Monaten kann es sehr schnell zu Bränden kommen. Zur Regenzeit sprießt das neue, saftige Gras und bildet damit die ausgezeichneten Lebensbedingungen für die Weißbartgnus. Unzählige Tierreportagen, nicht zuletzt der Film “Serengeti darf nicht sterben” haben dafür gesorgt, dass der Name zum Inbegriff für die unglaubliche Naturschönheit Afrikas wurde.

Mir dem Flieger

Die beste Option, um dorthin zu gelangen, ist der Flug vom Kilimanjaro International Airport oder oder Arusha Airport. Die bequemste Art, von Arusha zur Serengeti zu gelangen, ist die Fahrt mit einem kleinen Flugzeug zu einer der verschiedenen Landebahnen im Park. Von hier aus dauert es ca. 1 bis 5 Stunden. Flüge nach Serengeti Nationalpark können auf einer Reihe von Flugplätzen landen, darunter Seronera oder Grumeti. Tägliche Linienflüge von Arusha aus finden in der Hochsaison statt. Auch Charterflüge sind möglich.  Alle Flüge werden von lokalen Fluggesellschaften wie Air Excel, Coastal Aviation oder Regional Air durchgeführt. Nach der Landung auf der Landebahn holt Sie das Personal der Lodge oder des Camps ab und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft. Es ist auch möglich, von Nairobis Jomo Kenyatta Airport oder Wilson Airport direkt zu einer der Landebahnen der Serengeti zu fliegen. Wenn Sie aus dem Gebiet des Victoria-Sees kommen, ist der bevorzugte Flughafen der Mwanza Airport. Es gibt auch Direktflüge von der Serengeti nach Sansibar, Dar es Salaam und anderen Nationalparks in Tansania wie dem Lake Manyara und Tarangire.

Unser Tipp: Serengeti und Sansibar Kombireise

Beobachten Sie Elefanten, Nilpferde, Krokodile, Giraffen und alle Großkatzen  auf den Pirschfahrten und geführten Wanderungen im wunderschönen Serengeti Nationalpark. Erleben Sie die dramatischen Überquerungen des Great Migration Migration River in der Serengeti, fliegen Sie nach Sansibar und entspannen Sie sich an einem abgelegenen Strand. Genießen Sie die pulvrigen weißen Sandstrände und türkisfarbenes Wasser. Bei uns finden Sie fantastische Serengeti Nationalpark Angebote mit Badeferien auf Sansibar.

Kamel- und Pferdesafaris – Abenteurer im Tansania Urlaub

Safaris mit Pferd oder Kamelen, die Ihnen erlauben, sich der Tierwelt viel näher als in einem Geländewagen sonst zu nähern, sind gute Abwechslung zu den klassischen Pirschfahrten und werden von einigen Camps in Tansania angeboten. Die Manyara Ranch Conservancy ist ein privates Schutzgebiet, das zwischen Tarangire und dem Lake Manyara Nationalpark liegt, wo Reitsafaris professionell durgeführt werden. Im Arusha Nationalpark können Sie auf unseren Tansania Safaris die Hänge des Mount Meru mit seinen üppigen Bergwäldern und dem weiten Blick auf die umliegenden Landschaften auf dem Rücken eines Pferdes erkunden. Mit Mkuru Camel Safaris erleben Sie in Tansania den Nervenkitzel beim Kamelreiten durch die afrikanische Savanne im Norden Tansanias. Pferde- und Kamelreiten werden auch in und um den West Kilimanjaro, den Usa River, den Meserani Snake Park und den Lake Natron angeboten. In Dar es Salaam gibt es einen „Horse Club“, der Reitaktivitäten südlich der Stadt entlang des Indischen Ozeans anbietet. Gibt es keinen besseren Weg, Tansania zu erkunden als Safaris auf dem Rücken eines Pferdes oder Kamels.

Natur- und Tierfotografie – Maßgeschneiderte Fotosafaris

Begleiten Sie uns auf eine Fotosafari, die Ihnen die perfekte Gelegenheit bietet, die abgelegensten und wildreichsten Gebiete Tansanias zu entdecken und zu genießen. Die Liste der Safari-Ziele für Fotoreisen in Tansania ist fast endlos. Am besten geht man auf eine Fotosafari entweder mit einem Privatfahrzeug oder zumindest mit einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten. Unsere professionellen Safari Guides haben Wissen und Verständnis dafür, was die Bedürfnisse der Fotografen sind. Sie verstehen die Dynamik von Beleuchtung und Fahrzeugpositionierung in der Tierfotografie. Unsere Führer sind bestrebt, morgens die Ersten unterwegs in den Nationalparks zu sein, und sie haben unendliche Geduld, während Naturfotografen und Amateurfotografen auf den richtigen Moment der fotografischen Highlights warten. Unsere Tansania Safaris bieten unbegrenzte Pirschfahrten mit unbegrenzter Kilometerzahl und Fahrzeuge, die für Foto-Safaris ausgestattet sind. Buchen Sie eine Kombireise Tansania Sansibar und erholen Sie sich zum Abschluss Ihrer individuellen Fotosafari am Strand.

Luxus Safari Tansania

Eine Luxus Safari in Tansania mit besten handverlesenen 5-Sterne-Lodges: In Tansania gibt es für anspruchsvolle Reisende eine Reihe von einzigartigen Unterkünften wie die Chem Chem Chem Safari Lodge, gelegen an einer privaten Schutzgebier zwischen Lake Manyara und Tarangire Nationalpark, Mwiba Lodge in dem privaten Schutzgebiet am südlichen Rand des Maswa Game Reserve Singita Grumeti Game Reserve – ein 350.000 Hektar privates und exklusives Schutzgebiet.

Tansania Trekking: Kilimanjaro Besteigung & Mount Meru

Der Mount Kilimanjaro, der höchste Gipfel des afrikanischen Kontinents, ragt über die berühmten Ebenen Tansanias und Kenias.

Wenn es schon immer ein großer Wunsch von Ihnen war, etwas ganz Außergewöhnliches zu erleben, dann sei Ihnen eine Kilimanjaro Tour auf Ihrer Tansania Reise empfohlen. Der einzige freistehende Berg der Welt mit 5.895 m Höhe ü.d.M. gehört zu den Gipfeln, von dem Wanderer und Abenteurer träumen. Das sich aus der Hochsteppe (1.830 m) erhebende Bergmassiv mit 4.000 km Grundfläche in unmittelbarer Nähe des Äquators, ist immer schneebedeckt und wer tagsüber nach Ostafrika fliegt, sieht den Gipfel zwischen den Wolken. Unsere Tansania-Spezialisten beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeit einer Kilimanjaro Tour und geben Ihnen Tipps, welcher Aufstieg für Sie der Beste ist, um auf dem erloschenen Vulkan unbeschadet anzukommen. Wichtig ist, dass Sie physisch in Form sind, die richtige Ausrüstung dabei haben und den majestätischen Berg auch ganz sicher besteigen wollen. Mount Meru, der 70 Kilometer westlich des Kilimandscharos und nördlich der Stadt Arusha liegt,  ist der dritthöchste Berg in Tansania und damit einer der höchsten Berge Afrikas. Diese Region in Tansania, in der Trekking-Touren unternommen werden, aber für Safaris nicht so gut geeignet, ist weniger überlaufen als der Kilimanjaro.

Kombinierter Urlaub: Tansania Safari und baden

Tansanias Küste – Perfekte Ergänzung zur Safari

Stone Town in Sansibar beim Badeaufenthalt auf einer Tansania Safari Reisen

Gibt es keinen besseren Weg, eine Safari zu beenden, als mit ein paar Tagen völliger Entspannung an unberührten weißen Sandstränden mit kristallklarem Wasser? Die Strandmöglichkeiten in Tansania sind vielfältig. Gehen Sie auf die Suchen nach Wildhunden, Löwen, Elefanten und Büffeln auf den Pirschfahrten im Selous Game Reserve, genießen Sie eine Bootsfahrt bei Sonnenuntergang auf dem Rufiji-Fluss und halten Sie Ausschau nach Flusspferden, Krokodilen und Watvögeln. Folgen Sie Tierspuren und lernen Sie auf geführten Buschwanderungen kleinere Buschbewohner kennen. Entspannen Sie sich nach Ihrer Safari-Reise in Tansania and der Suaheli Küste, Mafia Island oder an den puderweißen Sandstränden von Sansibar, Pemba und erkunden Sie die Gewürzfarmen der Insel und Stone Town.

Tansania Safari und Sansibar

Die Hauptinsel ist Unguja, wird aber allgemein als „Sansibar“ bezeichnet. Die zweitgrößte Insel ist Pemba im Norden. Die kleine Mafia ist die letzte bewohnte Insel des Archipels und die Koralleninsel Latham Island ist ein wichtiger Brutplatz für Seevögel. Abgesehen davon, dass Sie an den weißen Sandstränden die Sonne genießen und sich bei einem langen, ruhigen Mittagessen im Freien entspannen können, gibt es auf Sansibar unzählige Aktivitäten auf Tansania Reisen zu entdecken. Die vorgelagerte Insel  Sansibar bietet einige der schönsten Strandresorts der Welt. Exklusive Luxusvillen und entspannte Strandhäuser bieten die perfekte Ruhe auf dieser idyllischen „Gewürzinsel“.

Das tropische Paradies Sansibar – boomt als Reiseziel, hier gibt es Platz für Rucksacktouristen und luxuriöse Strandurlauber. Als Ergebnis gibt es für Urlauber viele fantastische Unterkünfte zur Auswahl. Ob für Flitterwochen, Familienferien oder Entspannung nach der Safari gibt es hier viele Aktivitäten für jeden Reisenden.

Sansibar hat keine großen Landtiere, außer vielleicht den legendären Leoparden aus Sansibar, der im Wald von Jozani leben soll. Allerdings wird allgemein angenommen, dass der Leopard aus Sansibar ausgestorben ist, auch wenn einige, die denken, dass es tatsächlich noch einige Leoparden im Wald gibt.

Ansonsten werden die Wälder Sansibars von kleineren Tieren wie Affen, Wildschweinen und kleineren Antilopen bewohnt. Sansibar hat auch viele Vogelarten und auf dem Land viele verschiedene Arten von Schmetterlingen. Die reichste Tierwelt Sansibars findet sich in den vielen Korallenriffen rund um die Insel, z.B. im Chumbe Island Coral Park und den kleineren Inseln bei Sansibar . Dies macht Sansibar zu einem Paradies für Tauchen. Safari in Tansania und Sansibar bedeutet wilde Tierwelt hautnah und Badeverlängerung unter der afrikanischen Sonne. Der beste Schnorchel- und Tauchplatz auf Sansibar ist Mnemba Atoll außerhalb des nordöstlichen Sansibars. Auch Chapwani Island, außerhalb von Stone Town, sowie Nungwi und Kendwa im Norden Sansibars sind gute Orte zum Schnorcheln und Tauchen.

Arusha – das Tor zu Ihrer Safari in Tansania

Eingebettet zwischen den Gipfeln des Kilimandscharo und des Meru liegt Arusha, eine farbenfrohe Safaristadt. Neben dem Internationalen Flughafen Kilimanjaro ist die kleine Stadt Arusha das Tor zu Ihrer Safari und die perfekte Einführung in die liebenswerte Atmosphäre von Tansania. Einkaufsmöglichkeiten, kulturelle Interaktionen, Wander- und Stadtrundfahrten gibt es hier im Überfluss. Arusha ist Start- und Endpunkt einer Tansania Safari und damit der Ort, an dem die eigenen Safari-Abenteuer beginnen und enden.

Machen Sie einen Ausflug in den Arusha-Nationalpark und wandern Sie an den Hängen des Mount Meru, wo Sie eine Vielzahl interessanter Tierarten antreffen – eine erstaunlich vielfältige Umgebung mit fantastischen Aussichten auf den Kilimanjaro. Genießen Sie das Wandern entlang des Kammes des Kraterrandes mit weitem Blick auf den Kilimandscharo vom Gipfel aus und die Möglichkeit, auf den unteren Hängen viele Tiere auf einer Wandersafari zu beobachten. Dies ist auch eine Gelegenheit, der Touristenmenge in Tansania zu entfliehen.

Die Stadt Arusha ist Ausgangs- und Zielpunkt der nördlichen Safariroute in Tansania und hat eine strategische Lage, sie liegt in der Nähe des Serengeti-Nationalparks, des Ngorongoro Kraters, des Lake Manyara, der Olduvai-Schlucht, des Tarangire Nationalparks und natürlich des Arusha-Nationalparks, der nur 35 Kilometer entfernt liegt. Arusha ist auch ein idealer Ausgangsort für diejenigen, die die Kilimandscharo Besteigung & Mt. Meru wagen wollen.

Das sagen unsere Kunden: Tansania Safari Empfehlung

Teilen Sie uns Ihre persönliche Eindrücke und spannenden Safarierlebnisse mit und erfahren Sie auf www.provenexpert.com , was andere Kunden über ihre Tansania Safari Erfahrungen berichten.

Beste Reisezeit Tansania: Wetter und Klima

Gibt es überhaupt die beste Reisezeit für Safaris in Tansania?

Die Frage, nach der besten Reisezeit und wann in Tansania gute Bedingungen für Tierbeobachtungen herrschen, wird uns oft gestellt, und kurz gesagt, jede Jahreszeit hat ihre Höhen und Tiefen. Von Dezember bis Februar werden neue Zebras und Gnus geboren, so dass Sie auf Ihrer Safari Reise durch Tansania die Gelegenheit haben werden, die ersten Schritte dieser Jungen zu sehen! Einige Parks in Tansania haben auch eine kurze Trockenzeit im Januar und Februar zwischen den kurzen Regenfällen von November/Dezember und den langen Regenfällen von März bis Mai. Einige Nationalparks wie die Serengeti sind während der Gnuwanderung überlaufen und Sie können zu dieser Zeit in den anderen Gebieten Tansanias auf Ihrer Safari exklusive Tierbeobachtungen in menschenleeren Nationalparks genießen. Wir zeigen Ihnen die beste Reisezeit für Tansania Safari Reisen, einschließlich die nördliche, südliche und westliche Nationalparks.

Mit Ihrer Reise durch Tansania ist auch immer mit dem Wunsch verbunden, die reiche Tierwelt des Landes erleben zu können. Gute Bedingungen für eine Safari herrschen während der Trockenzeit von Juni bis September/Oktober, wenn die Tiere die wenigen Wasserquellen in den Nationalparks regelmäßig aufsuchen. Daher bietet Ihnen die Zeit von Mitte Dezember bis Ende Februar sowie die Periode von Juni bis September/Oktober optimale Bedingungen, um Tansanias Schönheiten in allen Facetten zu erleben. Da am Jahresanfang zudem viele Tiere Nachwuchs bekommen, gilt die Reisezeit über Weihnachten/Neujahr auch als Hauptsaison für Tansania Safaris.

Wie ist das Klima in Tansania?

Klimatabelle Arusha: Detaillierte Wetterbeschreibung mit Graphiken zu Regentagen und Temperaturen

Klimatabelle mit Temperaturen und Regenmenge Tansania Arusha

Das Wetter in Tansania beeinflusst Ihre Safari. Tansania unterliegt, wie viele afrikanische Länder, im Jahresverlauf dem Wechsel von Trocken- und Regenzeit. Diese macht sich vor allem Im Norden und Nordosten bemerkbar. Von März bis Mai findet dort die große Regenzeit statt, im Oktober und November die kleine. An der Küste regnet es ganzjährig, wobei auch dort im April und Mai die größten Niederschlagsmengen verzeichnet werden. Das Klima ist dort sehr feucht und warm, die Temperaturen schwanken auch nicht sehr, sondern bewegen sich relativ konstant zwischen 29°C und 31°C. In den höheren Lagen sind die Temperaturen gemäßigter. Juni und Juli sind die kältesten Monate mit etwa 22°C. Auf Safaris in Höhenlagen zur dieser Reisezeit, sollten Sie unbedingt an warme Kleidung denken, denn in den hohen Lagen wird es nachts recht frisch, auf dem Kilimansdcharo-Massiv fällt sogar Schnee. Im Süden gibt es nur noch eine Regenzeit, die etwa von November bis April dauert.

Wann ist die beste Reisezeit für Sansibar?

Klimatabelle mit Temperaturen und Regenmenge Tansania Sansibar

Klima auf Sansibar – Teil Tansanias mit einem ähnlichen Wetterverhalten wie auf dem Festland.

Klimatabelle Sansibar: Detaillierte Wetterbeschreibung mit Graphiken zu Regentagen und Temperaturen

Wenn Ihr Tansania Safari Urlaub auch einen Aufenthalt am Meer oder auf Sansibar beinhalten soll, sind die Wassertemperaturen interessant. Sie bewegen sich zwischen 25°C und 28°C.  Sansibar hat, wie die gesamte Küstenregion Tansanias, ein tropisches Klima. Das Wetter ist das ganze Jahr über warm, aber manchmal deutlich gemildert durch die Meeresbrise, besonders in der Nord- und Ostküste. Sansibar hat jedoch ein typisches tropisches Klima und die Regen- und Trockenzeiten sind nicht so ausgeprägt wie in einigen Teilen des Landes. Das bedeutet, dass zu jeder Jahreszeit Regen auftreten kann. Mit Ausnahme des langen Regens ist es jedoch ungewöhnlich, dass es lange regnet, besonders an mehreren Tagen hintereinander.

Reisewetter: Aktuelle Wetterdaten und Wettervorhersage für Tansania

Aktuelle Wetterdaten und Wettervorhersage für die nächsten Tage in Tansania und auf Sansibar erhalten Sie auf https://www.wetteronline.de/.

Infos zu Tansania – Was muss ich für eine Reise nach Tansania wissen?

Steckbrief

Tansania ist ein ostafrikanisches Land, das südlich des Äquators liegt. Tansania ist auch die Heimat eines einzigartigen und seltenen Minerals in der Welt, das als Tansanit bekannt ist. Tansania ist historisch gesehen berühmt für Julius Nyerere als Gründer von Tanganyika im Jahr 1961 von britischen Kolonialisten, die sich später 1964 mit Sansibar zur Vereinigten Republik Tansania zusammenschlossen. Tourismus spielt eine wichtige Rolle bei der Armutsbekämpfung in Tansania, insbesondere durch seine Auswirkungen auf andere Wirtschaftsbereiche.

Wo liegt Tansania?

Tansania liegt an der Ostküste von Afrika.

Die Gründung von Tansania

Tansania wurde 1964 als souveräner Staat durch die Vereinigung der bisher getrennten Staaten Tanganyika und Sansibar gegründet.

Offizieller Name

Jamhuri ya Muungano wa Tanzania (Swahili); Vereinigte Republik Tansania

Tansania Fläche

Die Fläche beträgt 945 087 Quadratkilometer (entspricht ungefähr 2,7 Mal der Größe Deutschlands).

Küstenlänge

Tansania besitzt 1 425 km lange Küste am Indischen Ozean.

Höchste Erhebung

Der höchste Gipfel Tansanias ist ‎Kibo‎ (Uhuru) mit 5895 m Metern und liegt im Kilimandscharo-Massiv.

Längster Fluss

Rovuma

Hauptstadt Tansania

Dodoma im Herzen Tansanias ist die viertgrößte Stadt und die Landeshauptstadt Tansanias, die 1907 von deutschen Kolonisten gegründet wurde. Ihre zentrale Lage ist der Hauptgrund dafür, dass sie 1973 zur Hauptstadt gewählt wurde.

Staatsform

Föderative Republik

Tansania Politik und Regierungssystem‎

Präsidialsystem

Unabhängigkeit

Von Großbritannien am 9. Dezember 1961. Von 1885 bis 1918 gehörte das heutige Tansania zur deutschen Kolonie Ostafrika.

Tansania: Einwohner

Das ostafrikanische Land Tansania hat etwa 50 Millionen Einwohner, davon etwas mehr als eine Million auf Sansibar. Die Bevölkerung Tansanias wächst weiterhin stark an. Das geschätzte jährliche Bevölkerungswachstum ist über 3,0% pro Jahr und in Dar es Salaam stieg es auf 4%.

Religion

Das Christentum ist die größte Religion in Tansania. Während im Norden und an der Küste vor allem der Islam, die Mehrheit davon sind Sunniten, (35% der Bevölkerung und fast 100% der Bevölkerung auf Sansibar) vorherrscht, ist das Landesinnere christlich geprägt (etwas mehr als 61% der Bevölkerung gehört zu der römisch-katholischen, lutherischen, methodistischen und baptistischen Kirche). Es bestehen einige Klöster, die in ihrer speziellen Architektur einen Besuch wert sind. Der Rest der Bevölkerung gilt als traditionell glaubend (indigene Religionen).

Tansania Lage und Geografie

Tansania liegt in Ostafrika. Ein Blick auf die Weltkarte zeigt, dass Tansania südlich des Äquators an Kenia und Uganda im Norden, die Demokratische Republik Kongo, Burundi und Ruanda im Westen und Sambia, Malawi und Mosambik im Süden grenzt. An der Ostgrenze befinden sich fast 800 Quadratkilometer der Küste des Indischen Ozeans und die Hauptinseln Sansibar, Pemba und Mafia, die durch Korallenriffe geschützt werden. Wirft man einen kurzen Blick auf die Tansania Landkarte, so wird deutlich dass eine Tansania-Rundreise also in die unterschiedlichsten Gegenden führen kann, die alle ihr eigenes Gesicht haben.

Das ostafrikanische Land Tansania besitzt eine Fläche von 945,087 Quadratkilometern, die Inseln eingeschlossen. Tansania ist das größte ostafrikanische Land. Das Festland von Tansania ist geografisch grob in drei Gebiete zu unterteilen: das Küstengebiet, die Savanne im Norden und ein Hochplateau im Süden. Mit Ausnahme des schmalen Küstengürtels des Festlandes und der vorgelagerten Inseln liegt der größte Teil des Festlandes Tansanias über 200 Meter in der Höhe. Weitläufige Ebenen und Plateaus stehen im Kontrast zu spektakulären Reliefmerkmalen, insbesondere Afrikas höchstem Berg, dem Kilimandscharo (5.895 Meter), und dem zweit-tiefsten See der Welt, dem Lake Tanganyika (1.436 Meter tief).

Das Festland wird von einem großen zentralen Plateau dominiert, das von Grasland, Ebenen und sanften Hügeln bedeckt ist. Die Serengeti-Ebene ist eine große geografische Region, die sich über eine Fläche von etwa 30.000 km2 erstreckt. In der Serengeti befindet sich die Olduvai-Schlucht, der Ort der berühmten Entdeckungen der Leakeys von fossilen Fragmenten der allerersten Vorfahren des Homo sapiens. Dieses Gebiet wird oft als „Die Wiege der Menschheit“ bezeichnet. Tansania hat eine reiche vulkanische Geschichte und verfügt über viele geologische Besonderheiten, die Flora und Fauna unterstützen, wie kaum ein anderer auf der Welt.

Im Nordosten Tansanias liegt das mächtige Kilimandscharo-Massiv, dessen höchster Gipfel 5895 Meter hoch ist – der höchste in Afrika. Besonders am Kilimandscharo ist auch, dass er der höchste freistehende Berg der Erde ist, er ragt etwa 5000 Meter aus der flachen Savanne, die ihn umgibt, hervor. Die tansanischen Rubeho-Berge im äußersten Nordosten sind viel niedriger und umfassen eine kompakte Gruppe von Granit- und Gneis-Blöcken wie Mang’alisa, das Kiboriani-Gebirge, Pala-Ulanga (Ost) und Wota (West).

Der Ostafrikanische Graben (engl. East African Rift System (EARS)) verläuft mit Zweigen durch das Festland Tansanias und hinterlässt viele enge, tiefe Vertiefungen, die oft mit Seen gefüllt sind. Wenn Sie die Seenlandschaft in Tansania bevorzugen, fahren Sie zum Victoria-See im Nordwesten an der Grenze zu Uganda, dem größten See Afrikas und dem größten tropischen See der Welt, oder zum Tanganyika-See an der Grenze zur Republik Kongo, dem längsten und zweit tiefsten Süßwassersee der Welt, der 650 Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Weitere Seen in Tansania sind der Lake Manyara, der Lake Nyasa (auch bekannt als Malawi), der Lake Eyasi und der Lake Natron. Die Seen in Tansania bieten perfekte Möglichkeit auf Tansania Safari, die natürliche Schönheit Afrikas zu entdecken und Aktivitäten wie Wanderungen und Bootstouren zu unternehmen. Sie werden dabei versteckte Wasserfälle, Hunderte von Vogelarten und weite Ausblicke von Hochebenen entdecken.

Tansania ist eines der wasserreichsten Länder Afrikas und wird von vielen Flüssen durchzogen. Aufgrund seiner zahlreichen Seen besteht das Territorium Tansanias auf rund 59.000 Quadratkilometern aus Binnengewässern. Alle großen Flüsse Tansanias – der Ruvuma, der Rufiji, der Wami und der Pangani – fließen in den Indischen Ozean. Der größte, der Rufiji River, verfügt über ein Entwässerungssystem, das sich über den größten Teil des südlichen Festlandes Tansanias erstreckt. Der Kagera River fließt in den Victoria-See, während andere kleinere Flüsse in interne Becken fließen, die durch das Great Rift Valley gebildet werden.

Flora und Fauna – Paradiesische Natur

Tansania – der Name hat ein geheimnisvolles Flair. Was man sich darunter vorstellt sind glühende Sonnenuntergänge über weiten Steppen, Elefanten und Zebraherden. Doch hat dieses Safariland noch viel mehr zu bieten. Tansania bietet eine faszinierende Flora und Fauna. Den meisten Menschen ist zum Beispiel nicht klar, dass auch der „Ort, wo der Pfeffer wächst“ zu Tansania gehört: die Gewürzinsel Sansibar, noch ein geheimnisvoller Name, der auch schon Schriftsteller inspiriert hat. Die Insel begeistert mit Sandstränden, klarem Wasser und bunten Fischen, Mantarochen und Walhaien – den Tansania-Urlaub erleben Sie dort fern vom Staub des Festlands.

 Welche Sprache spricht man in Tansania?

Amtssprache Tansania – Swahili und Englisch, Landessprache Tansania – Swahili (Suaheli oder Kisuaheli). Ein kleiner Überblick zur Sprache in Tansania.

Wirtschaft in Tansania

Tansania exportiert hauptsächlich landwirtschaftliche Erzeugnisse, wobei Tabak, Kaffee, Baumwolle, Cashewnüsse, Tee, Sisal, Nelken und Kautschuk die wichtigsten sind. Andere Exporte umfassen Bodenschätze wie Gold, Produkte aus der Holzwirtschaft wie Mahagoni, Eben- und Sandelholz und Industrieerzeugnisse. Hauptexportpartner Tansanias sind Indien, Japan, China, die Vereinigten Arabischen Emirate, die Niederlande und Deutschland.

Tansania: Zeit

GMT+3

Aktuelle Zeit Tansania und Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zur mitteleuropäischen Zeit beträgt + 2 Stunden. Während der europäischen Sommerzeit beträgt die Zeitverschiebung + 1 Stunde.

Tansania: Gesundheit, Malaria und Impfungen

Gesundheitsvorsorge vor Reisebeginn nach Tansania und Sansibar und eine sorgfältige Vorbereitung ist wichtig. Impfungen sind gerade vor der Reise nach Afrika enorm wichtig, daher sollten Sie vor Ihrer Reise nach Tansania unbedingt Ihren Impfstatus prüfen und sich über empfohlene Impfungen und Impfvorschriften für Tansania informieren.

Welche Impfungen und Medikamente benötigen Sie für Tansania und Sansibar, welche Vorsichtsmassnahmen sollten Sie auf Ihrer Reise treffen und welche nützlichen Tipps gibt es rund um Ihre Gesundheit auf Tansania Reisen? Damit Sie optimal vorsorgen können und rundum sicher durch Tansania reisen, haben wir für Sie praktische Gesundheitstipps, alle wichtigen Reise-Impfungen für Tansania Reisen auf einen Blick zusammengefasst. Unsere Gesundheitstipps ersetzen keinesfalls den Besuch Ihres Hausarztes oder eines Tropenmediziner, die Sie umfassend beraten können, wie sich Krankheiten auf Tansania Reisen vermeiden lassen.

Reisemedizinische Konsultationen sind empfohlen, abhängig von Ihrem Reiseziel oder Ihrer Reiseroute in Tansania benötigen Sie möglicherweise zusätzlich manche Impfungen. Sie sollten sich vor Antritt Ihrer Safari Reise, um die gängigen Impfungen für Tansania sowie um Malariaschutz kümmern und Ihren Gesundheitszustand prüfen lassen, ob Sie die gesundheitlichen Voraussetzungen für die geplante Reise und geplante Aktivitäten in Tansania erfüllen.

Impfempfehlung

Welche Impfungen für Tansania und Sansibar braucht man? Um bestimmte Reisekrankheiten in Tansania vorzubeugen, sollten richtige reisemedizinische Vorkehrungen vor Ihrem Reiseantritt nach Tansania getroffen werden. Für die Reise nach Tansania, einschließlich Sansibar, werden mehrere Impfungen empfohlen, darunter Hepatitis A und Typhus. Das Zika-Virus ist ebenso ein Risiko in Tansania. Kontaktieren Sie für die Reiseberatung Ihren Hausarzt oder einen Reisemediziner (Tropenarzt) 6-8 Wochen vor Reiseantritt nach Tansania und stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Impfungen und Medikamente für Ihre Reise nach Tansania erhalten. Besuchen Sie das Tropeninstitut Heidelbergdie Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin der Uni München und das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin und erfahren Sie mehr über Impfempfehlung für Tansania und Sansibar.

Gelbfieberimpfung Tansania und Sansibar

Gelbfieber kommt in Tansania selten vor. Obwohl Tansania nicht als endemisches Gelbfieberland gilt, können die Einwanderungsbeamten in Sansibar bei der Ankunft vom tansanischen Festland aus einer Bestätigung einer Gelbfieber-Impfung verlangen (Impfpass mitführen). Bei der direkten Einreise aus Deutschland, Österreich oder aus der Schweiz sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass die Einreisebestimmungen für Gelbfieber in Tansania sich ändern können!

Malaria in Tansania

Je nachdem, wann Sie nach Tansania reisen oder wohin Sie in Tansania reisen, könnte Malariaprophylaxe notwendig sein. Eine Beratung durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle ist vor Ihrer Abreise nach Tansania empfohlen.

Familien und Kinder auf Safari 

Bitte beachten Sie, dass Safaris oder Reisen in Gebiete mit Malaria-Risiko sind für Babys und Kleinkinder zu vermeiden.

Malariaprophylaxe Tansania

Malaria Tansania Risiko: Tanzania ist ein Malarialand.

Die Malaria Prophylaxe wird für alle Gebiete in Tansania empfohlen, mit Ausnahme von Höhen über 1800 m. Das Risiko ist in Dar es Salaam geringer als in ländlichen Gebieten. Hochrisikomonate für Malaria in Tansania sind: Januar bis Dezember (Regenzeit). Auf ganz Sansibar besteht zu jeder Jahreszeit ein hohes Malariarisiko.

Zusätzlich zu den empfohlenen Malariamedikamenten schlafen Sie auf Reisen und Safaris in Tansania unter einem Moskitonetz und verwenden Sie wirksame Abwehrmittel, um den Stich der nachtaktiven Anopheles-Mücke zu vermeiden.

Ebola Tansania: Ebola-Kontrollen bei Einreise

Ebola ist nur in Westafrika verbreitet und Tansania liegt ganze 6000 km vom Ebola-Epidemiegebiet entfernt. Wegen dem Ebola-Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo werden Reisende an den Flughäfen und an den Landgrenzen auf erhöhte Körpertemperatur überprüft.

Medizinische Versorgung in Tansania

Was die medizinische Versorgung betrifft, so ist sie vor allem in den Städten gut ausgebaut, auf dem Land eher weniger. Um in Tansania medizinische Probleme zu vermeiden, sollten Sie sich vor Antritt der Reise um gängige Impfungen sowie um einen Malariaschutz kümmern. Empfehlenswert ist es, sich vor einer Reise nach Tansania, ausreichende verschreibungspflichtige Medikamente mitzubringen, die über die Dauer Ihrer Reise hinausgehen.

Lassen Sie die Reiseapotheke vor der Abreise nach Tansania und Sansibar vom Arzt überprüfen. Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise nach Tansania Ihren Zahnarzt, damit Sie im Urlaub unter Zahnschmerzen nicht leiden müssen. In den Nationalparks und in den ländlichen Gebieten gibt es keinen Zahnarzt. Ausserdem besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko.

Einreise: Einreisebestimmungen & Visum

Visum Tansania

Tansania Einreise: Touristenvisum und Einreisebestimmungen für Tansania: Für Ihren Besuch in Tansania müssen alle Reisende bestimmte Einreisebestimmungen und Voraussetzungen erfüllen, bevor Sie in das Land einreisen dürfen. Bürger aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz benötigen für rein touristische Aufenthalte in Tansania einen mindestens sechs Monate über das Abreisedatum gültigen Reisepass, ein Touristenvisum, manchmal den Nachweis eines gültigen Rückflugtickets und in speziellen Fällen den Nachweis einer Gelbfieberimpfung. Ihr Reisepass mit mind. 2 freien Seiten für Sichtvermerke haben. Bei der Einreise mit Kindern brauchen Ihre Kinder ein Visum und ein eigenes Ausweisdokument mit Lichtbild (Kinderreisepass), da die Eintragung in den elterlichen Reisepass und der Kinderausweis seit dem 26.06.2012 nicht mehr ausreichen. Sie benötigen kein separates Visum für den Aufenthalt auf Sansibar, da für Sansibar die gleiche Visumpflicht wie für Tansania gilt. Eine Flughafengebühr wird in Tansania nicht mehr erhoben.

Reisende anderer Nationen erkundigen sich bitte rechtzeitig nach den für Sie geltenden Einreisebestimmungen und Visaanforderungen für Tansania bei entsprechenden Botschaften oder dem Visaservice, da Beantragung der Visa in Ihrer eigenen Verantwortung liegt.

Visum Tansania: Das Visum für die einmalige Einreise nach Tansania

Das Visum für Tansania für eine einmalige Einreise für einen Zeitraum von höchstens drei Monaten zum Zwecke von Urlaub, Besuch und Freizeit ausgestellt, deshalb sollten das Visum also nicht zu früh beauftragen! Wenn Sie die Gültigkeit Ihres Visums überschreiten, können Sie mit einer ordentlichen Geldstrafe belegt werden.

Visum Tansania Kosten für Single Entry Visa

50 USD

Visum Tansania beantragen

Wo kann man Tansania Visum beantragen? Einerseits kann das Visum für Tansania im Voraus drei bis vier Wochen vor Abreise nach Tansania auf dem klassischen Weg persönlich oder schriftlich bei der tansanischen Botschaft erworben werden. Sie können auch ein Express Visa beauftragen, das mit mehr Kosten verbunden ist (20,- € extra). Sie können einen Visadienst mit der Visumbeschaffung für Ihre Reise nach Tansania beauftragen. Seit 01. Dezember 2018 besteht auch die Möglichkeit den Visumantrag für Tansania einfach online (E-Visum) ausfüllen. Die Kosten für das E-Visum betragen 50 USD zusätzlich zu den Bearbeitungsgebühren.

Visum Tansania bei Einreise am Flughafen

Unser Tipps: Visum Tansania vor Ort – 50 USD in bar bei Einreise bezahlen.

Alternativ dazu ist das Tansania Visum problemlos auch bei Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen gegen Vorlage des Reisepasses bekommen (Gebühr dafür 50 USD, bar vor Ort zu zahlen). Unsere Kunden hatten immer positive Erfahrungen bei Einreise nach Tansania ein Visum zu bekommen und nutzen immer diese Variante, weil sie unkomplizierter ist.

Anreise und Flug

Internationaler Flughafen Tansania

2 Internationale Flughäfen: Der Julius Nyerere International Airport (DAR) liegt etwa 12 km südwestlich von Dar es Salaam. Der Kilimanjaro International Airport (JRO) liegt etwa 40 km östlich von Arusha.

Weitere Flughäfen in Tansania

Abeid Amani Karume International Airport (ZNZ) in Sansibar, Mwanza Airport (MWZ) in Mwanza, Arusha Airport (ARK) in Arusha.

Welche Airlines fliegen nach Tansania?

  • Condor
  • Turkish Airlines
  • Oman Air
  • Kenya Airways
  • KLM
  • Emirates
  • Ethiopian Air
  • Swiss
  • Air France
  • British Airways
  • Lufthansa
  • Qatar Airways

Flug nach Tansania buchen

Viele Tansania Urlauber buchen ihre Flüge heute im Internet selbst. Am besten vergleichen Sie zuerst die Preise verschiedener Anbieter.

  • Expedia
  • CHECK24
  • Swoodoo
  • Skyscanner
  • flug.de
  • 5vorflug
  • momondo

Nützliche Reisetipps während der Reisen durch Tansania

Geldangelegenheiten & Devisen in Tansania

Tansanias Währung ist der tansanische Schilling (TZS/TSH). Die offizielle Währung auf Sansibar ist auch der Tansania-Schilling (Shilingi ya Tanzania). Der tansanische Schilling kann nur in Tansania gekauft werden, die Ein- und Ausfuhr ist illegal. Der Wechselkurs bewegt sich normalerweise zwischen 1500-1600 Tsh für einen 1 USD. Die bekannteste Fremdwährung in Tansania, die sich zur Parallelwährung entwickelt hat, ist der US-Dollar. In den letzten Jahren ist allerdings auch der Euro immer beliebter als Zahlungsmittel in Tansania geworden. Euro sind akzeptabel. Dollars sind weit verbreitet und werden manchmal sogar gegenüber der lokalen Währung bevorzugt. Internationale Kreditkarten (insbesondere Visa, MasterCard und American Express) werden in den meisten Geschäften, Restaurants, Hotels, Campingplätzen, Hütten, Autovermietungen usw. akzeptiert.

In jeder größeren Stadt gibt es Banken, die problemlos Bargeld aller gängigen Währungen umtauschen. Beim Umtausch erhalten Sie einen besseren Kurs für große Scheine ($50s und $100s). Die Banken in Tansania sind von Montag bis Freitag von 9 bis 15.30 Uhr und am Samstag von 9 bis 11 Uhr geöffnet. Geld kann auch in den meisten Hotels gewechselt werden. Hotels bieten in der Regel die ungünstigsten Wechselkurse. In den meisten Städten finden Sie Geldautomaten, die sowohl Visa als auch MasterCard akzeptieren. Sie können von Ihrem Konto in der Landeswährung durch Eingabe Ihrer PIN abheben. Das tägliche Auszahlungslimit beträgt ca. 300 USD. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Bank darüber informieren, dass Sie nach Tansania reisen werden. Viele Banken halten Transaktionen für verdächtig und können auf Ihrer Tansania Safari den Zugang zu Ihrem Konto sperren. Reiseschecks werden in Tansania selten akzeptiert. Reiseschecks können in wenigen Filialen von Geschäftsbanken umgetauscht werden.

Reisen innerhalb Tansanias: Infrastruktur & Verkehrsmittel

Wenn Sie eine Reihe von Nationalparks und Schutzgebieten auf Tansania Safari besuchen möchten, können Sie entweder fahren oder zwischen den Safariparks fliegen. Abhängig von Ihrem Budget und Zeitplan gibt es verschiedene Möglichkeiten, Tansania zu erkunden, um all das zu sehen, was dieses großartige Reiseland zu bieten hat. Camps in den abgelegenen Gebieten im Süden und Westen Tansanias werden in der Regel auf Fly-in-Safaris besucht, die mit Leichtflugzeugen zwischen den Parks und den Camps fliegen. Das Fliegen ermöglicht einen schnellen Zugang auch zu abgelegenen Lagern, und Linienflugzeuge fahren häufig. Erfahren Sie mehr über Infrastruktur und Verkehrsmittel in Tansania.

Tansania Selbstfahrerreise: Mit dem Mietwagen auf eigene Faust

Tansania verfügt über rund 87.600 Kilometer öffentliche Straßen. Tansania Selbstfahrer Reise kann eine Herausforderung sein und der Verkehr in Dar es Salaam ist besonders chaotisch. Es passiert nicht selten, dass Autofahrer in Tansania den unterschiedlichsten Einschränkungen bzw. Hindernissen begegnen.

Tansania Sicherheit: Sicherheitshinweise für Reisen nach Tansania und Sansibar

Ist ein Urlaub in Tansania gefährlich? Tansania ist ein sicheres Land, in dem man reisen kann. Die Tansanier sind warmherzige Menschen, trotzdem gibt es einige Hinweise zur Sicherheit und Reisehinweise, die Sie beachten sollten.

Essen in Tansania

Die Tansanias Küche ist eine einfache, herzhafte Küche und variiert je nach Kultur und Landschaft. Der asiatische Einfluss ist stark an der Küste, mit Curry, Kokosnuss und exquisiten Meeresfrüchten als Grundnahrungsmittel. Das Grundnahrungsmittel in Tansania hängt von der Region ab, aus der man kommt. Die Menschen aus dem Nordwesten bevorzugen Kochbananen, die aus dem Südwesten bevorzugen Maisbrei (Ugali) und die an der Küste Reis. Das alles wird mit Fisch-, Rind-, Ziegen-, Hühnerfleisch- oder Lamm zusammen mit verschiedenem Gemüse, wie Bohnen, Kürbis oder Süßkartoffeln gekocht. Hotels und Restaurants bieten Küche aus der ganzen Welt sowie lokale Küche. Auch Vegetarier werden auf unseren Tansania Safaris gut versorgt. Mit frischen Früchten wie Mangos, Kokosnüssen und Ananas im Überfluss vorhanden.

Geschenke & Einkaufen in Tansania

Die Tingatinga-Gemälde wurden ursprünglich mit Fahrradfarbe gemalt, die billiger war als traditionelle Kunstmaterialien. Die Gemälde zeigen Wildtiere und die lokale Flora in einer Vielzahl von afrikanischen Farben und Mustern. Die aufwendige Makonde-Holzschnitzerei stammt aus dem Stamm der Makonde im Norden Mosambiks und im Süden Tansanias, die die Stücke noch heute produzieren. Die eleganten Figuren sind aus hochglanzpoliertem Holz geschnitzt. In Stone Town werden handgemachte Kunsthandwerke wie Schmuck und Textilien sowie Bücher, Gewürze und CDs mit traditioneller Musik verkauft. Da viele Safari Touren in Sansibar enden, ist es ein guter Ort, um sich mit Souvenirs und Mitbringsel auf Tansania Safaris zu versorgen!

Trinkgelder auf Safari in Tansania

Obwohl nicht zwingend erforderlich, ist Trinkgeld eine bewundernswerte Art und Weise, Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Guide und dem Service in den Lodges und Camps zu teilen. Wenn Sie auf Safari in Tansania gehen, empfehlen wir Ihnen für Ihren Guide 10 Dollar pro Person und Tag als Trinkgeld zu planen. In Lodges und Camps gibt es meist eine gemeinschaftliche Box für die Mitarbeiter und das Geld wird gleichmäßig unter ihnen verteilt. In den Unterkünften können Sie zwischen 3 und 5 Dollar pro Person und Tag als Trinkgeld geben.

Tansania Safari Kosten

Kosten: Was Sie bei der Kalkulation Ihrer Safarireise beachten sollten

Haben Sie Tansania als nächstes Reiseziel ins Auge gefasst und Sie wollen wissen, was eine Safari in Tansania kostet? Da Tansania ein Entwicklungsland in Ostafrika ist, erwarten die meisten Menschen, dass es ein billiges Reiseziel ist. Eine Tansania Safari ist nicht günstig. Safari-Reisen in Tansania können sehr kostenintensiv sein. Tansania Safaris sind teuer als eine Safaritour in Kenia oder Südafrika. Aber auch in Tansania haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Safaris zu erleben, die auch preislich sehr vielfältig sind. Es gibt eine Reihe von Faktoren (Dauer Ihrer Safari, Standard der Unterkunft, die angebotene Reisestrecke und Nationalparks, optionale Aktivitäten, Transfers zwischen den Nationalparks, Anzahl der Reisenden und Jahreszeit), die den Preis für Tansania Safari Tour beeinflussen. Sobald Sie eine grobe Vorstellung für Ihre Tansania Safari haben, können Sie uns ganz einfach eine Anfrage schicken, damit wir ein individuelles Angebot erstellen können.

Bevor Sie Ihre Tansania Safari buchen, sollten Sie ein paar wichtige Regeln beachten: Bei der Planung Ihrer Safari in Tansania ist es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Komfort, Kosten und Aufenthaltsdauer in den Nationalparks zu finden.

Die Kosten für die Unterbringung auf Ihrer Safari in Tansania hängen vom Grad des Luxus ab, den Sie wählen. Die Reisekosten hängen auch davon ab, wohin Sie in Tansania reisen, ob Sie eine Kombi Tour Safari mit anschließendem Badeaufenthalt auf Sansibar oder eine reine Safarireise unternehmen möchten und welche Nationalparks Sie besuchen möchten,  Nationalparks sind nicht gleich Nationalparks, daher variieren die Kosten. Zum Beispiel erheben der Serengeti Nationalpark und die Ngorongoro Conservation Area (NCA) etwa 70 $ Eintritt in den Park, was höher ist als die 50 $ Eintritt in den Park von Arusha, Lake Manyara und Tarangire Nationalparks. Hinzu kommt eine Gebühr, die den Besuchern von Ngorongoro berechnet wird. Die Preise für Unterkünfte steigen in der Hochsaison, von Juni bis August und von Dezember bis Februar. In dieser Zeit sind die Unterkünfte auf große Nachfrage ausgerichtet, daher wird empfohlen, wenn Sie in dieser Zeit nach Tansania reisen, rechtzeitig zu buchen.

Tansania Rundreise günstig: Für diejenigen, die über ein knappes Budget verfügen, empfiehlt sich eine kürzere Reiseroute mit drei Nationalparks in 7 Tagen zu planen. Wenn Sie beim knappem Reisebudget länger auf Safari in Tansania bleiben wollen, sollten Sie den Standard an Unterkünften senken, sich einer kleinen Gruppe anschliessen oder in der Nebensaison nach Tansania reisen. Unsere Tansania Reise-Spezialisten beraten Sie ausführlich.

Tansania Reisen während der Regenzeit

Die Planung Ihrer Traum-Safari kann eine gewaltige Herausforderung sein. Preise in der Hochsaison können es so aussehen lassen, als ob Sie sich Ihr Safari-Abenteuer nie leisten können, aber das ist nicht der Fall. Einige Safari Gebiete in Tansania bieten ausgezeichnete Tierbeobachtungen das ganze Jahr über, und die Regenzeit ist längst nicht so nass, wie der Name vermuten lässt. Tatsächlich bedeutet die Regenzeit oft kurze, aber intensive Nachmittagsschauer und wenig anderes. Green Season, wie sie manchmal genannt wird, verwandelt einige Nationalparks und Schutzgebiete Tansanias in Grüne Oasen, wie z.B. der Tarangire Nationalpark, der normalerweise trocken und staubig ist, wird nach dem Regen zu einem grünen Wunderland. Ein weiterer großer Vorteil für eine Reise in der Nebensaison – weniger Menschenmassen und bessere Preise! Während der Regenzeit reduzieren viele Safari-Lodges und Safari-Camps ihre Preise. Luxuriöse Lodges, die normalerweise außerhalb Ihrer Preisspanne liegen könnten, sind zu dem gleichen Preis verfügbar, für den Sie eine Unterkunft der mittleren Klasse erwarten würden.

Eintrittspreise für Nationalparks und Schutzgebiete in Tansania

In Tansania gibt es 15 Nationalparks, 14 Naturschutzgebiete, das Ngorongoro Conservation Area, 2 Meeresparks und mehrere Meeresreservate. Die Parks werden von der Tanzania National Parks Authority (TANAPA) verwaltet und die Wildtierreservate werden von der Wildtierabteilung des Ministeriums für natürliche Ressourcen und Tourismus verwaltet. Selous und Mkomazi sind die einzigen Reservate mit touristischer Infrastruktur. Meeresparks und -reservate fallen unter die Zuständigkeit des Ministeriums für Naturressourcen und Tourismus, und das Ngorongoro Schutzgebiet wird von der Ngorongoro Conservation Area Authority (NCAA) verwaltet. Wenn Sie eine Safari nach Tansania planen, ist es wichtig, die Eintrittspreise für die Nationalparks zu kennen. Die Gebühren für den Nationalpark in Tansania sind hoch. Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit den Gebühren für den Nationalpark Tansania.

Arusha, Tarangire und Lake Manyara Nationalparks (53,10 $/Erwachsene und 17,70 $/Kind); Serengeti Nationalpark (70,80 $/Erwachsene und 23,60 $/Kind); Ngorongoro Conservation Area (70,80 $/Erwachsene und 20,60 $/Kind plus 300 $/ Fahrzeug für jeden Abstieg in den Krater). Selous Game Reserve (88,50 $/Erwachsene und 64,90 $/Kind inklusive Schutzgebühr); Mikumi, Ruaha, Rubondo und Udzungwa Nationalparks (35,40 $/Erwachsene und 11,80 $/Kind); Mahale Nationalpark (94,40 $/Erwachsene und 35,40 $/Kind); und Gombe Nationalpark (118 $/Erwachsene und 23,60 $/Kind) Alle Gebühren verstehen sich pro Person und 24-Stunden-Zeitraum. Das Kindergeld gilt für Kinder unter 16 Jahren.

Kosten für Unterkünfte:

Safari Lodge Tansania: Safari-Lodges bei Tansania Reisen variieren stark von drei bis fünf Sternen, wobei die kleineren und exklusiveren Unterkünfte teurer sind. Die Lodges sind kleiner als Hotels, verfügen aber über die gleiche Ausstattung und ähnliche Einrichtungen wie Restaurants und Swimmingpools. Unsere Auswahl an Unterkünften in Tansania zeigt sowohl die luxuriösen Lodges als auch die preiswerteren Camps, so dass jeder einen Eindruck von diesem faszinierenden und vielfältigen Land bekommt.

Alle Unterkünfte in Tansania für Ihre Ferien in einem Hotel auf Sansibar oder für Tansania Safari-Reisen in den Schutzgebieten werden von unseren Spezialisten persönlich getestet. Wir wollen für unsere Kunden nur das Beste! Wir suchen Unterkünfte mit hilfsbereitem Personal, gutem Essen, guter Lage, spektakulären Aussichten, angenehmer Atmosphäre und sauberen Einrichtungen. Wir garantieren ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, unabhängig von der Wahl der Unterkunft.

Tansania Flugsafari & Roadtrip – Reiserouten für individuelle Planung

Karte Tansania

Die meisten Safari-Besucher, die nach Tansania reisen, planen eine zweiwöchige Reise: etwa 7-10 Tage auf Safari und ein paar Tage auf Sansibar. Nur wenige Safari Reisende bleiben in Tansania 3 Wochen.

In der Vergangenheit konzentrierte sich der Tourismus auf die nördlichen Parks, die Serengeti, den Lake Manyara, Tarangire, den Arusha Nationalpark, den Kilimanjaro Nationalpark und das Ngorongoro Conservation Area. Alle diese Safari Gebiete sind leicht zu erreichen, per Straße oder Flugzeug. In letzter Zeit werden die südlichen Nationalparks Ruaha, Selous, Mikumi und die Udzungwa-Berge immer mehr besucht. Diese Gebiete sind nicht so leicht zugänglich wie die nördlichen Nationalpark in Tansania. Die abgelegensten Parks befinden sich im Westen – Mahale Mountains, Gombe Stream und Katavi. Besucher, die sich auf Tansania Safari für diese Reisestrecke entscheiden, werden die Schimpansen und die unberührte Wildnis erleben. Bitte beachte Sie die Entfernungen und Reisezeiten bei Routen- und Zeitplanung.

Entfernungen

Eine Reiseroute für Tansania zu planen kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Gerade Erstbesucher in Tansania neigen dazu eine vollgepackte Route zu erstellen. Der klassische Anfängerfehler bei der Planung der Reisestrecke, dass man zu viele Nationalparks in eine Reise integriert, die lange Fahrtstrecken zwischen den einzelnen Safari Gebieten integriert und mehr Zeit auf den Tansanias Straßen, als auf den Safaris in den Nationalparks verbringt. Die erste goldene Regel ist «weniger ist mehr» – achten Sie auf die richtige Balance im Reiseverlauf Ihrer Safari. Werfen Sie einen Blick auf die Tansania Sansibar Karte… Tansania ist ein großes Land, wenn Sie eine Reise nach Tansania planen, sollten Sie zuerst herausfinden, wie lange es dauert, von Punkt A nach B zu gelangen.

  • Arusha – Lake Manyara Nationalpark => 130 km
  • Arusha – Tarangire Nationalpark => 160 km
  • Arusha – Arusha National Park => 50 km
  • Lake Manyara National Park – Tarangire National Park => 100 km
  • Lake Manyara National Park – Zentrale Serengeti => 210 km
  • Lake Manyara National Park – Serengeti Nord (Lobo and Mara) und Serengeti Nord-Ost (Bolongonya) => 290 km
  • Lake Manyara National Park – Lake Natron => 80 km
  • Tarangire National Park – Zentrale Serengeti => 300 km
  • Tarangire National Park – Serengeti Süd (Ndutu) => 225 km
  • Ngorongoro – Tarangire National Park => 150 km
  • Lake Natron – Serengeti Nord (Lobo and Mara) und Serengeti Nord-Ost (Bolongonya) => 220 km
  • Zentrale Serengeti – Ngorongoro => 160 km
  • Zentrale Serengeti – Serengeti Nord (Lobo and Mara) and Serengeti Nord-Ost (Bolongonya) => 140 km
  • Ngorongoro – Lake Eyasi => 90 km
  • Lake Eyasi – Arusha => 180 km

Arusha – Ausgangspunkt und Endpunkt 

Auch wenn es nicht die tansanische Hauptstadt ist, ist Arusha die unbestrittene Safari-Hauptstadt Tansanias. Arusha ist eine geschäftige Stadt, die als Tor zu legendären Parks wie Ngorongoro und den Serengeti fungiert, und ist eine manchmal verwirrende, aber immer charmante Mischung aus Kulturen, Stilen und Menschen. Arusha wird sowohl vom Arusha Airport als auch vom Kilimanjaro Airport angeflogen und ist Ausgangspunkt und Endpunkt der meisten tansanischen Safaris.

Der Hauptanziehungspunkt von Arusha ist die Nähe zu Tarangire, dem Lake Manyara, Ngorongoro und den Serengeti – aber die Bergstadt hat mehr zu bieten als nur einen Ausgangspunkt für Safariabenteuer in Tansania. Wenn Sie in Arusha Zeit haben, gibt es interessante Möglichkeiten, Ihre Zeit zu verbringen – egal ob Sie Kultur, die freie Natur oder Tiere mögen: Mount Meru, Kilimanjaro, Marangu Village Tour (Einblicke in die Chagakultur durch Besuche von alten Chaga-Tunneln, einer lokalen Bio-Kaffeeplantage und einer malerischen Wanderung zu einem idyllischen Wasserfall), Arusha Nationalpark, Kibowa Waisenhaus.

Tansania Packliste: Wertvolle Tipps für Ihre Reisevorbereitung

Welche Kleidung sollte man für eine Safaritour mitnehmen? Sie brauchen in Tansania keine ganz neue Garderobe, wenn Sie auf eine Safari gehen. Lassen Sie Ihre bunte Kleidung einfach zu Hause und packen Sie nicht zu viel ein.

Tansania Safari Kleidung: Auf Tierbeobachtungen in Tansania nimmt man am besten strapazierfähige und staubfeste Softbags (leichtes Gepäck wie Reisetaschen, keine Hartschalenkoffer) mit, welche man gut bei Jeep Safaris oder Fly-In Safaris verstauen kann. Bei Fly-In Safaris z.B. bei Inlandsflügen / Charterflügen mit kleinen Flugzeugen gelten aus Sicherheitsgründen strenge Gepäckbeschränkungen. Damit die kleinen Maschinen nicht überladen werden sollte Ihr Gepäck (formbare Reisetaschen) nach Möglichkeit nicht schwerer als 10 – 15 Kilogramm sein. Wir haben für Sie eine ausführliche Packliste für Tansania und Informationen zum Tansania Reiseführer und Landkarten zusammengestellt.

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Ihre Rundreise beginnt schon bei der Planung.Wir bieten Ihnen...
  • Handverlesene Reiseveranstalter
  • Versicherte Reisen und Safaris
  • Persönliche Beratung
  • Individuelle Reiseplanung
  • Bestpreis-Garantie
  • Insider Know-how
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips