Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebespiele entdecken

Ganz einfach Reisebeispiel auswählen und nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen lassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Reisebudget

Eine afrikanische Safari kostet zwischen $125 und $1.500 pro Person und Nacht. Eine preiswerte Safari kostet im Durchschnitt 150 $ pro Nacht und eine Mittelklasse-Safari 350. Als allgemeine Faustregel sollten Sie mindestens 1.000 Dollar pro Nacht und Person für ein All-inclusive-Safari-Camp einplanen. Die high-end-Safaris können bis zu 1.500 $ pro Nacht oder mehr kosten! Es gibt buchstäblich für jedes Budget eine passende Safari. Diese Zahl mag Sie vielleicht schockieren, aber lassen Sie uns aufschlüsseln, was diese 1.000 Dollar abdecken: alle Mahlzeiten, Unterkünfte, Getränke, Aktivitäten, Führer, Transfers und Naturschutzgebühren. Die einzigen zusätzlichen Kosten wären also Ihre Flüge und Trinkgelder.

Anders als Asien und in gewisser Weise auch Südamerika ist Afrika kein billiger Kontinent, was den Tourismus angeht. Viele Safariziele wie Malawi, Sambia oder Simbabwe sind relativ unbekannt geblieben, sind sie jedoch teure Reiseziele. Eine Reise in ein armes Land, selbst in eines der ärmsten der Welt, ist nicht unbedingt billig, und für Menschen, die noch nie erlebt haben, wie es ist, auf diesem riesigen, aber immer noch weitgehend unbekannten Kontinent zu reisen, ist das oft überraschend. Aber warum ist es so teuer? Warum ist das Übernachten in einem Zelt mitten im Busch so teuer? Warum ist ein 2-wöchiger Roadtrip im Mietwagen in Afrika teurer als ein ganzer Monat in Asien?

Hohe Preise auf Safari tragen auch zur Erhaltung des Ökosystems in Afrika bei

Safaris sind unter anderem deshalb so teuer, weil ein erheblicher Teil Ihres Geldes in den Schutz und die Erhaltung der Wildtiere fließt. Wenn Sie diesen Planeten lieben und ein gewissenhafter und verantwortungsbewusster Reisender sein wollen, sollten Sie bei der Wahl Ihrer Safari keine Abstriche machen. Die Tierwelt und das Ökosystem Afrikas sind sehr empfindlich und können nur eine bestimmte Anzahl von Besuchern aufnehmen. Um sicherzustellen, dass das Gleichgewicht erhalten bleibt, muss die Zahl der Besucher begrenzt werden, was unter anderem durch hohe Preise erreicht werden kann. Hohe Preise tragen auch zur Erhaltung des Ökosystems bei, da ein Großteil der eingenommenen Gelder wieder in die Erhaltung des Ökosystems fließt. Die meisten afrikanischen Länder verfolgen eine Tourismuspolitik, die auf „hohe Preise und niedrige Besucherdichte“ setzt, um empfindliche Ökosysteme vor dem massenhaften Menschenaufkommen zu schützen. So verlangt Uganda 700 Dollar für eine Gorilla-Genehmigung und Ruanda 1500 Dollar für seine Gorilla-Genehmigungen, wobei in Ruanda nur 96 Genehmigungen pro Tag verfügbar sind.

Wenn Sie einen Nationalpark oder ein Wildreservat auf Ihrer Safari in Afrika besuchen, müssen Sie eine so genannte Schutzgebühr bezahlen. Dies ist eine Gebühr, die für die Erhaltung des Gebiets verwendet wird. Der Preis für diese Gebühren kann je nach Land und Park variieren, liegt aber in der Regel zwischen 30 und 50 Dollar pro Tag. In manchen Fällen können sie auch teurer sein. Der Serengeti-Nationalpark in Tansania zum Beispiel verlangt 80 Dollar pro Person und Tag.

Fehlende Infrastruktur und komplizierte Logistik

Wenn es wenig oder gar keine Infrastruktur gibt, wird alles teurer: Flughäfen, Autobahnen, Eisenbahnlinien und sogar Hotels. Der Transport von Waren und Dienstleistungen in abgelegene Gebiete ist schwieriger und daher teurer. Ein Beispiel: Das Okavango-Delta in Botsuana ist nur mit kleinen Flugzeugen oder Booten zu erreichen, was die Anreise teurer macht als beispielsweise der Krüger-Nationalpark in Südafrika, den man mit dem Auto erreichen kann. Einige der besten Safari-Lodges und Safari-Camps in Afrika befinden sich in völliger Wildnis fernab von Tourismus. Die Mitarbeiter leben in der Regel auf dem Gelände der Safari-Lodges und Safari-Camps, was bedeutet, dass alle Mahlzeiten, Wäsche, Unterkunft, Uniformen, Toilettenartikel, Unterhaltung, Transport und medizinische Versorgung selbst organisiert werden müssen. Darüber hinaus bieten viele Camps auf Safaris in Afrika Dienstleistungen wie private Butler, Babysitter, private Führer, Vogelbeobachtungsexperten und kostenlose Wäsche an, was zusätzliches Personal bedeutet. Hinzu kommt die Versorgung der Lodge mit Lebensmitteln, Getränken für die Besucher, Toilettenartikeln und vielem mehr. Und das, bevor wir das Personal hinter den Kulissen“ wie Bauarbeiter, Wartungspersonal, das dafür sorgt, dass die Generatoren funktionieren, Anti-Wilderei-Einheiten und das Housekeeping berücksichtigen.

Die meisten Touristen, die nach Südafrika reisen, unternehmen eine Mietwagenrundreise und erreichen die Nationalparks mit ihrem eigenen Fahrzeug. Dies gilt vor allem für den Krüger Nationalpark, der über Teerstraßen verfügt, die es den meisten modernen Vorortfahrzeugen ermöglichen, ihn problemlos zu durchqueren. In einigen anderen afrikanischen Ländern ist ein Geländewagen erforderlich, um den Park zu besuchen, da die Straßen in der Regel unbefestigt sind und man ein stärkeres Fahrzeug mit guter Bodenfreiheit benötigt, um den Park sicher zu durchqueren. Z.B. Moremi. Botswana hat hohe Infrastrukturkosten. Der Bau und die Instandhaltung von Straßen, Flughäfen und anderer Infrastruktur ist sehr teuer, aber das Land ist auch eines der reichsten Länder Afrikas, was die Bodenschätze angeht. Fast 70-80 % der Exporteinnahmen stammen aus dem Diamantenabbau. Das Land ist daher nicht wie andere Länder der Region auf touristische Devisen angewiesen und kann sich mehr auf Qualität als auf Quantität konzentrieren. Wenn man all diese Faktoren zusammenzählt, ist es nicht verwunderlich, dass Safaris in Botswana zu den teuersten in Afrika gehören. Aber für viele gehören sie auch zu den besten.

Wenn der ursprüngliche Safaripreis wirklich zu hoch ist, sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Können Sie außerhalb der Hochsaison reisen? Dann können Sie von den günstigeren Preisen profitieren.
  • Würden Sie eine mobile Campingsafari in Betracht ziehen?
  • Können Sie versuchen, länger in 1-2 Camps zu bleiben, damit Sie weniger Flüge zwischen den Reisezielen haben?
  • Wenn Sie nach bestimmten Safari-Camps oder Safari-Lodges suchen, bitten Sie Ihren Reiseveranstalter, Ihnen ein Angebot für
  • Unterkünfte innerhalb einer Safarigruppe zu machen. Das kann einen großen Unterschied ausmachen!
  • Muss es denn unbedingt DIESES SAFARILAND  sein? Ziehen Sie stattdessen ANDERE SAFARIZIELE IN AFRIKA in Betracht!
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips