Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Kenia Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
4000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Kenia Flitterwochen und Hochzeitsreisen

KENIA: KLASSISCHE „OUT-OF-AFRICA“-ROMANTIK

Eine Hochzeitsreise nach Kenia ist der Inbegriff eines romantischen Safari-Erlebnisses. Die ikonische Maasai Mara bietet endlose Savannen, ein reiches Wildleben und eine Fülle von Großkatzen sowie unglaubliche kulinarische Erlebnisse im Busch. Werden Sie Zeuge des Naturphänomens der Gnu-Wanderung, treffen Sie das Volk der Maasai und Samburu, machen Sie eine Ballonfahrt bei Sonnenaufgang und genießen Sie einen Sundowner in Ihrer Luxus-Lodge oder am Strand der kenianischen Küste.

Von majestätischen Wildtieren bis hin zu außergewöhnlichen Naturwundern, bezaubernden Stränden und faszinierenden Städten – jede maßgeschneiderte Reise von cookyourtrips ist aufregend.

Hochzeitsreise Kenia: Abseits des herkömmlichen Honeymoon-Rummels

Die verlockende Atmosphäre Kenias wird überdeutlich, wenn majestätische Tiere durch die Ebenen streifen und erstklassige Unterkünfte für frisch Vermählte ein unvergleichliches Erlebnis bieten. Kenias Umwelt inspiriert durch endlose Landschaften, in denen die Einheimischen eine komplexe Kultur pflegen. Entdecken Sie Kenias Flitterwochen-Destinationen, indem Sie Ihre perfekte Flitterwochen-Safari mit unseren Kenia-Experten zusammenstellen.

Honeymoon Urlaub in Kenia: Abenteuer und Erholung für frisch verheiratete Paare

Kenia ist eines der beliebtesten Flitterwochenziele in Afrika. Bekannt als das Land, das Karen Blixen zu ihrem berühmten Buch „Out of Africa“ über ihre Liebe zu Afrika inspirierte, ist es für Hochzeitsreisende unmöglich, sich nicht in der Romantik zu verlieren, die dieses wunderschöne Land zu bieten hat. Das Rückgrat des kenianischen Tourismus liegt zwischen dem Viktoriasee und dem Indischen Ozean, wo man dank der guten Verkehrsanbindung erstaunliche Landschaften und die vielen verschiedenen Tierarten sehen kann. Unterkünfte für traumhafte Flitterwochen gibt es in Hülle und Fülle und in fantastischer Lage mit vielen Möglichkeiten, die den Bedürfnissen jedes frisch verheirateten Paars gerecht werden. Mit romantischen Lodges in atemberaubenden Landschaften und einmaligen Naturerlebnissen sowie idyllischen, palmengesäumten Stränden an der Küste des Indischen Ozeans bildet Kenia ein traumhaftes afrikanisches Urlaubsabenteuer für frisch Vermählte. Viele Lodges in Kenia bieten fabelhafte Rabatte oder Extras speziell für Hochzeitsreisende. Genießen Sie auf Ihrer Honeymoon Reise durch Kenia wunderschöne Landschaften und exzellente Wildbeobachtungen zu zweit, ausgezeichnetes Essen und viel Privatsphäre in den romantischen Camps und Lodges im Busch. Viele Paare beginnen ihre Hochzeitsreise in Nairobi, der Hauptstadt Kenias, die ein bedeutendes soziales Zentrum ist und viel Kultur zu bieten hat. Nairobi verfügt auch über ein eigenes Naturreservat, in dem Giraffen und Zebras zu Hause sind, aber auch die kenianische Küste ist eine Hauptattraktion. Rund um das Great Rift Valley befinden sich wunderschöne Strandresorts, die die perfekte Alternative zu den Abenteuern im Landesinneren bieten. Wo auch immer Sie sich in Kenia aufhalten, Sie werden sich in unmittelbarer Nähe eines Naturschutzgebietes wiederfinden, so dass es wirklich ein großartiger Ort ist, um die Balance zwischen Abenteuer und Entspannung in Ihren Flitterwochen zu finden.

Gemeinsam haben die zahllosen Destinationen auf Kenia Honeymoon Reise vor allem Eines: Egal, wohin Sie während Ihren Flitterwochen reisen, Kenia fasziniert Sie mit exotischer Vielfalt zu Wasser und zu Land! Eine Hochzeitsreise nach Kenia ist nicht nur voller Action und Abenteuer, sondern kann auch so luxuriös und entspannend sein, wie Sie es sich wünschen. Eine magische Flitterwochenformel wartet auf Sie in Kenia: Exklusivität, Abgeschiedenheit und Privatsphäre für maximale Zweisamkeit auf Hochzeitsreise im afrikanischen Busch.

Kenia Flitterwochen-Klassiker: Safari und Strand

  • Abendteuer und feine romantische Auszeit

    Die Möglichkeit, Flitterwochen auf Safari und am Strand zu verbringen, macht Kenia zu einem der besten Flitterwochenziele der Welt. Wenn Sie an ein Flitterwochenpaket in Kenia denken, sind Sie auf dem richtigen Weg. Erleben Sie auf Ihren Flitterwochen in Kenia architektonische Highlights, afrikanische Lässigkeit, orientalische Exotik, reiche, uralte Kulturgeschichte und freundliche Menschen! Die zweitgrößte Stadt in Kenia, die an der Ostküste liegt, ist bekannt für ausgezeichnete, exotische und kilometerlange Strände, die mit weichem, weißem Sand bedeckt sind, vorgelagerte Korallenriffe und erstklassige Hotels und Restaurants. Besuchen Sie das UNESCO Welterbe Fort Jesu, um den Einblick in die turbulente Geschichte Mombasas zu bekommen, oder unternehmen Sie eine geführte Tour durch Old Town! So zeigt sich Mombasa in Kenia als ein beliebtes Erholungsgebiet nach einer Safari in Kenia. Der exotische Lamu–Archipel im Norden des Landes (ca. 1 Stunde Flug von Nairobi) gehört zu den letzten Geheimnissen Kenias, umfasst eine Reihe verlockender Insel Wasini, Funzi, Chale, Lamu, Manda, Pate und Kiwaiyu, die alle kleine Hotels oder in Ferienhäuser, wo Sie zum Abschluss Ihrer Hochzeitsreise durch Kenia entspannen können. Selbst für Kenia-Kenner ist Lamu immer noch ein Geheimtipp für Strandferien. Die Hauptinsel ist Lamu und die nahe gelegene, paradiesische Insel Manda Bay beherbergt die Landebahn des Gebiets.

    Safari und Diani Beach

    Beginnen Sie Ihre einmalige Reise mit einem Flug nach Nairobi und verbringen Sie die erste Nacht in einem Hotel in der Nähe des Flughafens, damit Sie am nächsten Morgen problemlos Ihren ersten Inlandsflug erreichen können. Ihre erste Safari findet inmitten der sanften Hügel und tiefroten Böden des Samburu-Nationalreservats im Zentrum des Landes statt. Berühmt für seine herausragenden Elefantensichtungen, faszinierenden kulturellen Interaktionen und atemberaubenden Ausblicke, ist dies der perfekte Ort, um sich auf Ihr Afrika-Erlebnis einzustimmen. Von Samburu aus fliegen Sie in die berühmte Maasai Mara, eines der bekanntesten Wildbeobachtungsgebiete Afrikas mit vielen Großkatzen, hervorragenden Elefantensichtungen und einigen der besten Führer, die Afrika zu bieten hat. Für die letzte Etappe Ihrer Reise fliegen Sie an die wunderschöne kenianische Küste, wo Sie am Diani Beach in der Sonne entspannen, im warmen Wasser des Indischen Ozeans schwimmen und einige der besten Meeresfrüchte der Welt genießen können.

    Maasai Mara-Safari und Diani Beach

    Diese Kombination aus Maasai Mara-Safari und kenianischer Küste strahlt Romantik aus und bietet exklusive, luxuriöse Unterkünfte, unberührte Landschaften und atemberaubende Ausblicke.  Beginnen Sie mit der Maasai Mara in Kenia, dem Inbegriff des Safari-Erlebnisses. In diesem Reservat wimmelt es nur so von Elefanten, Löwen, Leoparden und einer Vielzahl anderer Wildtiere, und von Juli bis Oktober findet hier die Gnuwanderung statt.  Die ultraluxuriöse Angama Mara Lodge überblickt das Geschehen und bietet wohl die beste Aussicht auf die Mara.  Als Anspielung auf das romantische Drama, das auf dem Gelände der Angama Mara gedreht wurde, bietet die Lodge intime Picknicks für 2 Personen auf dem Kamm des "Out of Africa"-Kopjes, der auf dem Filmplakat zu sehen ist.    Beenden Sie Ihre Reise stilvoll mit 7 Nächten in den fabelhaften Alfariji Villas, die versteckt am Diani Beach an Kenias Südküste liegen.  Hier können Sie sich am Strand oder am Pool entspannen oder an einer Vielzahl von Strandaktivitäten teilnehmen, von Tauchen und Schnorcheln bis hin zu einer Dhow-Kreuzfahrt.

    Masai Mara und Sansibar

    Wildtiere im Überfluss in der Masai Mara, gefolgt von den idyllischen Stränden Sansibars - das ist für mich die perfekte Kombination aus Safari-Abenteuer und Entspannung am Strand. Diese Reiseroute kombiniert einige Nächte in der Masai Mara und liegt auf der Spitze des Steilhangs, der das weltberühmte Mara-Dreieck überblickt. Die Aussicht ist zum Sterben schön, und es ist ein hervorragender Ausgangspunkt für eine romantische Safari in der Masai Mara. Und nach den Abenteuern der Mara ist Sansibar das perfekte Gegenmittel... kilometerlange weiße Sandstrände, die zu den schönsten der Welt gehören. Genießen Sie  romantische Tage am Strand.

    Kenia und Seychellen

    Diese Hochzeitsreise kombiniert eine aufregende Kenia-Safari im Maasai Mara Wildreservat mit einem tropischen Strandaufenthalt auf den Seychellen. Die Reise bietet genau die richtige Mischung aus Abenteuer und Entspannung, und mit den Flitterwochenrabatten können Sie einen Hauch mehr Luxus für weniger Geld genießen. Erleben Sie eine Safari wie aus vergangenen Tagen in einem Luxuszelt im Kichwa Tembo Camp in Kenias berühmtem Maasai Mara Reservat. Hier können Sie Tag- und Nachtpirschfahrten, Buschwanderungen, Sundowner-Cocktails, Buschmahlzeiten und Heißluftballon-Safaris genießen. Wenn Sie zur richtigen Jahreszeit reisen, haben Sie vielleicht das Glück, die große Gnu-Wanderung zu sehen, aber die Mara bietet das ganze Jahr über eine Fülle von Wildtieren. Nach einer kurzen Übernachtung in Nairobi geht es weiter zu den wunderschönen Inseln der Seychellen, bei den Honeymoonern beliebtes Ziel. Die atemberaubenden Strände der Seychellen sind ein tropisches Paradies, das seinesgleichen sucht, ein Traumziel. Genießen Sie die Gastfreundschaft am ruhigen Carana Beach, dem idealen Ort, um sich nach einer actiongeladenen Safari zu erholen.

  • Nairobi: Die Hauptstadt ist der Ausgangspunkt jeder Hochzeitsreise

  • luxuriöse Honeymoon-Suite in der Hauptstadt

    Kenias Hauptstadt Nairobi mit einem vielfältigen Kulturangebot und einer große Auswahl an Hotels, interessanten Sehenswürdigkeiten und einmalige Erlebnissen ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ihre Flitterwochen im Hochland Kenias und die meisten Reisen durch Kenia beginnen (aufgrund der Anbindung an den internationalen Flughafen) in Nairobi, denn Nairobi ist das Haupttor zu Kenia, die größte Stadt Ostafrikas und der wichtigste Knotenpunkt für Fly-In-Safaris und 4×4 Safaritouren zu den verschiedenen Nationalparks und Reservaten.

    Der Masaai-Stamm nannte das Gebiet „Enkare Neerobi“, was soviel bedeutet wie ein Ort mit kaltem Wasser. Als kenianische Hauptstadt sich entwickelte, wuchs sie, und die Menschen strömten aus ganz Kenia nach Nairobi. Obwohl es nicht gerade der ruhige Rückzugsort ( mehr als drei Millionen Einwohner leben in Nairobi) ist, der es einmal war, bleibt überraschend modernes Nairobi bekannt als die „Grüne Stadt in der Sonne“, eine Stadt, in der die Luft noch frisch ist.
    Verbringen Sie während Ihrer Hochzeitsreise ein paar Tage in Nairobi und entdecken Sie diese dynamische Stadt und ihre Umgebung. Sie werden von der kosmopolitischsten Stadt Ostafrikas -einem kulturellen Schmelztiegel – angenehm überrascht sein. In der weltberühmten Safari-Hauptstadt (jüngste, modernste, am schnellste wachsende Stadt in Ostafrika) können Sie neben dem David Sheldrick Wildlife Trust den Nairobi Nationalpark mit Nairobi Animal Orphanage, das einzige offene Wildreservat der Welt besuchen, das sich innerhalb einer Stadt (etwas außerhalb des Stadtzentrums) befindet. Besuchen Sie  auf Ihrer Honeymoon Rundreise in der zweitgrößten Stadt Ostafrikas das Elefanten-Waisenhaus des David Sheldrick Wildlife Trust 5 km vom Stadtzentrum Nairobis im Vorort Langate, benannt nach dem Gründer und ersten Direktor des Tsavo Ost. Am Stadtrand von Nairobi, direkt am Nairobi National Park werden hier verwaiste Elefanten und Nashörner gerettet, artgerecht mit der Milchflasche aufgezogen und liebevoll rund um die Uhr von ihren Pflegern betreut. Das Projekt finanziert sich hauptsächlich aus Spenden, hauptsächlich durch die „Adoption“ kleiner Elefanten. Nicht weit vom Sheldrick Orphanage liegt das älteste Waisenhaus für Tiere in Kenia, einzige Einrichtung dieser Art. Elefanten-Waisenhaus ist ein optimaler Ausgangs- bzw. Endpunkt einer Safari in Kenia.

  • Masai Mara steht bei Hochzeitsreisenden ganz oben auf der Wunschliste

  • Romantische Flitterwochen im Busch

    Vielleicht erinnern Sie sich an das große Liebesdrama „Jenseits von Afrika“ mit Meryl Streep und Robert Redford? Schon damals in den 80ern war es vor allem die atemberaubende Filmkulisse der Masai Mara, die Kinobesucher von Safariabenteuern und Naturerlebnissen in Kenia träumen ließ. Wer sich aufmachte, dieses herrliche Stückchen Erde in Ostafrika zu besuchen, stellte zumeist fest: Hier ist es „in natura“ noch schöner und die Safari-Erlebnisse mit den wilden Tieren der Region sind noch spannender als im Film. Auch heute kommen Sie bei der Planung Ihrer Flitterwochen in Kenia Safari an der Masai Mara vorbei, denn um Tierwelt in ihrer vollen Pracht zu erleben, zählt ein Besuch im weltberühmten Masai Mara National Reserve zum Pflichtprogramm. Viele Hochzeitsreisende kombinieren eine Masai Mara Safari mit weiteren Highlights wie Samburu, Laikipia, dem Amboseli Nationalpark und dem Indischen Ozean.

    Das Masai Mara Nationalreservat im Südwesten des Lanss ist Teil des Mara-Serengeti-Ökosystems, das sich über 25.000 km2 erstreckt und an eine Reihe von privaten Schutzgebieten und den Serengeti-Nationalpark Tansanias grenzt. Es gibt zahlreiche Lodges und Camps im Reservat und in den privaten Masai Mara Schutzgebieten.
    Das Naturschutzgebiet Masai Mara ist einer der besten Plätze in Ostafrika, um Wildtiere auf Safari-Touren zu beobachten. Pirschfahrten sind der beste Weg, die reiche Tierwelt der Masai Mara zu erleben. Die klassischen Pirschfahrten können das ganze Jahr über in der Masai Mara unternommen werden. Alle Mitglieder der „Big Five“ (Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel) können hier gesichtet werden. Allerdings sind die Sichtungen der Spitzmaulnashörner sind sehr selten. In der Masai Mara leben nur noch 37 Spitzmaulnashörner. Im ganzen Naturschutzgebiet gibt es im Überfluss Zebras, Massai-Giraffen, Giraffen, Schakale, Weißbartgnus, Oribis, Warzenschweine, Thomsons und Grants Gazellen, Kuhantilopen, Hyänen, Fledermausohrfüchse, seltene Topi-Antilopen und schöne Rone-Antilopen sowie Flusspferde und Krokodile im Mara River.

  • Hochzeitsreise durch Norden - Abseits der ausgetretenen Pfade

  • exklusive Safari im Norden

    Wer Kenia hört, verbindet dieses Reiseland oft automatisch mit Safari, man denkt selten dabei an die Wüsten in Kenia. Aber der Norden - mehr als die Hälfte des Landes - ist eine Trockenzone, die meist zehn Monate im Jahr trocken ist und die immer noch von nomadischen Samburu, Boran, Rendille, Gabbra und Turkana bewohnt wird, wird Ihnen unvergessliche Honeymoon-Erinnerungen bescheren. Und gerade hier befinden sich tolle Safariziele in Kenia.

    Der Kontrast des wüstenartigen Nordens zu den anderen Gebieten Kenias könnte kaum grösser sein - ein wahres Safarigefühl mit fabelhaften Aussichten auf den wilden Norden. So schön, so abgeschieden.... Hier zeigt sich Kenia von seiner schönsten Seite. Eine Hochzeitsreise im Norden Kenias garantiert Ihnen einmalige Landschafts- und Tier­erlebnisse.
    Der abgelegene Norden mit Lake Turkana, Marsabit Nationalpark, Samburu National Reserve, Buffalo Springs Nationalreservat und Shaba Reservat gilt als Top Safari-Reiseziel in Kenia: Einerseits wegen der unglaublichen Tiervielfalt und der halbwüstenartigen Landschaft, andererseits wegen der wenigen Touristen. Trotzdem gilt der Norden Kenias bis heute eher als Geheimtipp. Für Flitterwochen in Kenia eignen sich die Nationalparks im Norden in jedem Fall optimal als Ziele abseits der bekannten Touristenpfade. Genießen Sie als Paar im Norden Kenias Ruhe, kleine Wanderungen und spannende Pirschfahrten.
    Erforschen Sie während Ihrer  Honeymoon-Reise abseits des Mainstream im Norden die raue und wenig besuchte Laikipia Region mit ihren allen Facetten. Die Kombination aus atemberaubender Tierwelt und atemberaubendem Blick über die offene Ebene von Ol Pejeta, das für sein Schimpansenschutzgebiet bekannt ist, garantiert ein unvergessliches Safari-Erlebnis in Kenia.
    Es lohnt sich auf jeden Fall Laikipia zu bereisen und die Region ist noch immer ein kleiner Geheimtipp. Das alles und noch viel mehr erwartet Sie auf unseren Kenia Flitterwochen und Hochzeitsreisen in den zahlreichen Schutzgebieten. Jede Safari-Route auf www.cookyourtrips.com ist eine flexibel gestaltete Tour mit perfektem, tausendfach bewährtem Reiseablauf und wird individuell angepasst, um Ihnen Ihre Traumsafari zu ermöglichen. Deshalb bieten unsere Kenia Anbieter keine “Rundreisen von der Stange”, sondern planen Ihre Flitterwochen Reise in Kenia mit eigenen Zutaten und stellen ganz neue Safarivorschläge mit viel Flexibilität bei Spezialwünschen zusammen, die Ihren Wünschen und Anforderungen am besten gerecht werden.

  • Top-Aktivitäten für Flitterwochen in Kenia

    Gnuwanderung

  • die längste Tierwanderung der Welt

    Das kenianische Maasai-Mara-Nationalreservat (kurz: Mara) bildet den nördlichen Rand des großen Serengeti-Ökosystems, das zum größten Teil in Tansania liegt. Die Herden ziehen normalerweise zwischen Juni und Oktober durch die Mara. Der Mara-Fluss fließt durch die Mitte des Reservats und ist ein ideales Gebiet für die Flussüberquerung. In den Hochsommermonaten überquert die Herde den Fluss in einem chaotischen Durcheinander und versucht verzweifelt, den Krokodilen auszuweichen, die unterhalb der Wasserlinie lauern. Die Mara ist im Vergleich zum Serengeti-Nationalpark winzig, und Kenia ist bei weitem das beliebtere Safariziel, so dass es in den Spitzenmonaten der Migration sehr voll werden kann. In der Mara gibt es über 300 Camps und Lodges, die von schäbig, aber günstig bis hin zu königlichem Ambiente reichen. Die Preise reichen von 150 bis 1.000 Dollar pro Person und Nacht.

  • Walking Safaris

  • geführte Wanderungen mit einem bewaffneten Ranger

    Die geführten Wanderungen mit einem bewaffneten Ranger und einem professionellen, privaten Safari-Guide, die für Ihre Sicherheit sorgen, ergänzen die traditionellen Pirschfahrten. Wer es auf der Hochzeitsreise abwechslungsreicher mag, steigt aus dem Safarifahrzeug aus und wagt sich nun zu Fuß in die kenianische Wildnis. Eine professionell begleitete Wandertouren in Kenia ist eines der unvergesslichsten Abenteuer des Lebens. Wandern ist in den meisten Nationalparks und Schutzgebieten verboten. Buschwanderungen und Spaziergänge sind daher nicht überall möglich. Wanderungen werden jedoch zunehmend in vielen der privaten Naturschutzgebiete sowie auf einigen der älteren, etablierten privaten Ranches angeboten. Private Walking Safaris in Kenia lassen sich gut mit klassischen Jeep-Touren verbinden.

  • Luxus Flugsafari

  • Kenia aus der Vogelperspektive

    Kenia im Kleinflugzeug zu erleben verspricht unvergleichliche Ausblicke und ist eine exklusivste Art in Kenia privat zu reisen. Bei Fly-In-Safaris erfolgen die Transfers zwischen den Nationalparks und Schutzgebieten nicht mit einem 4x4 Jeep an Land, sondern im kleinen Charterflugzeug, um möglichst viele Höhepunkte der verschieden Regionen in Kenia auf Hochzeitsreisen erleben zu können. Fly-In Reisen sind eine viel bequemere Reiseart mit kürzeren Reisezeiten, da sie Ihre Zeit auf den Pirschfahrten maximieren und Ihnen den Zugang zu abgelegenen, abseits der ausgetretenen Pfade gelegenen Teilen Kenias ermöglichen. Auf einer luxuriösen Flugsafari über Kenias Landschaft schwebend, genießen Sie aus der Luft ein reichhaltiges Panorama. Fly-In Reisen sind teurer sind als private Jeep-Safaris. Wenn Sie die Reisezeit minimieren und die Zeit für Safaris in Kenia maximieren möchten, dann ist eine private Flugsafari eine gute Wahl. Private Fly-In Reisen in Kenia sind perfekt geeignet für Flitterwochen.

  • Exklusive Reit- und Kamelsafaris

  • das aufregende Erlebnis

    Kommen Sie im Keniaurlaub mit unberührter Landschaft hautnah in Berührung während der privaten Reittouren in Borana Lodge, Campi ya Kanzi oder Lewa Wildernes. Eine Safari auf dem Pferd gibt Ihnen die Möglichkeit, die wilde, kenianischen Landschaft des Chyulu Hills Nationalpark, Laikipia und Masai Mara anders zu erleben und die Kontraste zwischen Savanne, Bergen, Wäldern und Flusstälern werden aus einer veränderten Perspektive kennenzulernen, wenn Sie mit einem Pferd die Wildnis erforschen. Kein Wunder, Kamelsafaris gelten noch als Geheimtipp für Hochzeitsreisende. Kamele werden in Kenia häufig für den Transport in den Wüstengebieten eingesetzt, werden aber nur gelegentlich für Safaris eingesetzt, insbesondere im Norden Kenias. Eine privat geführte Kamelsafari ist eine tolle Ergänzung zu den traditionellen Pirschfahrten im Jeepfahrzeug und ist die ideale Art, um durch Nordkenia zu reisen. Einige dieser Unterkünfte bieten auch etwas abenteuerlichere mehrtägige Kamel-Expeditionen in den abgelegenen Gebieten wie der Chalbi-Wüste und am Lake Turkana mit Übernachtung in einfachen Camps. Sie können eine Kamelsafari mit Wander-Safaris und kulturellen Aktivitäten individuell kombinieren. Nordkenia besteht größtenteils aus sehr trockenem Land, in dem Kamele gedeihen. Einige der halbnomadischen Bewohner Nordkenias haben jedoch schon immer Kamele gehalten, und man spürt sofort die enge Beziehung zwischen Stammesangehörigen und ihren Tieren. Seit Jahrtausenden transportieren Stämme wie die Samburu ihre Lager mit Kamelen durch wilde, unberührte Landschaften. Nutzen Sie als Paar eine der aufregendsten Möglichkeiten - auf dem Rücken eines Kamels - Nordkenia zu erkunden, um die herrliche Aussicht zu genießen, die sich so weit das Auge reicht. Lodges in Nordkenia, die Kamelsafaris anbieten, sind Sasaab, Sabuk, Loisaba, Tassia, Lewa House, Lewa Wilderness, Lewa Safari Camp, Ol Malo und Sosian.

  • Ballon Safaris

  • als perfekte Ergänzung zu den klassischen Pirschfahrten

    Möchten Sie Ihren kenianischen Safari-Urlaub noch unvergesslicher machen? Für abenteuerlustige frisch verheiratete Paare, die einen Blick auf die Tierwelt werfen möchten, sind die Heißluftballonfahrten eine Option, um die riesigen Masai Mara zu erkunden. Individuelle Ballonsafaris sind eine romantische und eindrucksvolle Art, die Wildnis Kenias zu erleben, während Sie sehr leise über die Ebenen fliegen, die voller Tierherden gespickt sind. In der Maasai Mara werden täglich Ballonflüge angeboten, die von ausgewiesenen Orten aus starten, an denen die Störung der Tiere auf ein Minimum reduziert wird.  Der frühe Morgen ist die ideale Zeit, um wilde Tiere auf den Ebenen zu sehen. Heißluftballon Safaris dauern etwa eineinhalb Stunden und finden oft schon um 6:00 Uhr statt. Das Frühstück wird nach der Landung auf dem Ballonbrenner zubereitet.

  • Bergsteigen: Trekking in Kenia

  • Mount Kenya Nationalpark

    Der Mount Kenya Nationalpark ist ein erstklassiges Ziel für einen Trekking in Kenia. Er ist nach dem Kilimanjaro der zweithöchste Berg Afrikas, ein erloschener Vulkan, der etwa 3,5 Millionen Jahre alt ist - liegt im östlichen Great Rift Valley 150 Kilometer nord-nordöstlich von der Hauptstadt Nairobi entfernt. Er ist über die Nanyuki Airstrip per Straße oder Flugzeug erreichbar. Die Gipfel sind permanent mit Schnee und Gletschern bedeckt, die sich aufgrund des Klimawandels zurückziehen. Die abwechslungsreichen Gletscher sind die Quelle der wichtigsten Flüsse Kenias, des Ewaso Nyiro und des Tana River, dem längsten in Kenia. Dieser ruhende Vulkan bietet eine dramatische, sich ständig verändernde Landschaft und eine reiche Anzahl von Tieren und Vögeln, ohne die Menschenmassen, die zum Kilimanjaro strömen, ist allein schon deshalb eine Reise wert.

  • Kulturelle Besichtigung der Bomas von Kenia

  • Entdecken Sie Kenias reiche kulturelle Vielfalt

    Die Bomas of Kenya zeigen die verschiedenen Kulturen, die das Land ausmachen - von ihren unterschiedlichen Lebensstilen bis hin zu ihrem Handwerk und ihren Traditionen sind die Bomas, was so viel wie "Zuhause" bedeutet, auf jeden Fall einen Besuch wert. Jeden Wochentag finden hier traditionelle Tänze und akrobatische Vorführungen für das Publikum statt, und das schon seit 1971. Ein Tag, der sich lohnt, wenn Sie einen Crashkurs über Kenia machen wollen.

  • Ultimative Luxus Strand & Busch Flitterwochen

  • malerische Strände

    Die beliebteste Ergänzung zu einer Safari ist ein bisschen Sonne und Sand an Kenias herrlicher Küste des Indischen Ozeans. Direktflüge verbinden die meisten der wichtigsten Nationalparks und Reservate mit den Stränden von Diani und Malindi. Beides sind große Badeorte mit weitläufigem Kokosnusssand und ruhigem, blauem Wasser. (Diani ist wohl der schönere der beiden Orte.) In beiden Orten gibt es eine große Auswahl an Unterkünften, darunter auch einige großartige Boutique-Häuser für frisch vermählte Paare. An beiden Stränden gibt es eine echte internationale Szene mit Touristen aus aller Welt und vielen Kenianern aus den Städten im Landesinneren. Kleinere, aber vielleicht lohnendere Strandziele sind das hübsche Watamu, das auch in der Nähe der Ruinen der verwunschenen und verlassenen alten Suaheli-Stadt Gede liegt, und der Arabuko-Sokoke-Nationalpark, einer der letzten Flecken einheimischen Küstenwalds in Ostafrika. Alle Besuche in diesem Park erfolgen zu Fuß, was eine gute Gelegenheit ist, sich nach einer langen Jeep-Safari die Beine zu vertreten und nach ungewöhnlichen Kreaturen wie der goldenen Elefantenspitzmaus, der Sokoke-Buschschwanzmanguste und der Sokoke-Zwergohreule Ausschau zu halten, die alle in diesem Wald endemisch sind.Der Kilifi Creek ist ein weiteres wunderschönes Ausflugsziel mit spiegelglattem Wasser und kleinen sandigen Buchten. Er ist bei Kenianern sehr beliebt, aber von internationalen Besuchern noch unentdeckt. Das eigentliche Highlight der Küste ist jedoch der Lamu-Archipel. Diese verstreuten kleinen Sandinseln sind ein wahres Traumziel, dessen Mittelpunkt der Hauptort des Archipels, Lamu, ist. Die engen, autofreien Straßen und die alten Gebäude machen diese Stadt zur vielleicht vollständigsten traditionellen Swahili-Stadt, die es gibt. Die entspannte Atmosphäre der Stadt, die Schönheit der Inseln und das Vergnügen, sich tagelang auf einer alten hölzernen Dhau (einem traditionellen Segelboot) über den Archipel treiben zu lassen, machen diesen Ort zu einem Ort, von dem sich die meisten Besucher nur schwer verabschieden können. Von einigen der wichtigsten Parks und Reservate gibt es Flugverbindungen nach Lamu. Wenn Sie auf Ihrer Hochzeitsreise an die Küste fahren, sollten Sie einen Schnorchel und eine Maske einpacken. Die gesamte Küstenlinie ist von Korallenriffen gesäumt und bietet hervorragende Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten.

  • Flitterwochen-Ziele: Exotische Honeymoon-Spots in Kenia

    Lewa Schutzgebie

  • Großkatzen, Löwen, Leoparden

    Mit einer jahrzehntelangen Geschichte ist das Lewa Schutzgebiet im Norden Kenias eines der erfolgreichsten Schutzgebiete in Afrika. Das Land ist in riesige Naturschutzgebiete aufgeteilt, die entweder privat oder gemeinschaftlich von großen Ranchern, kleinen Subsistenzbauern, Masai- oder Samburu-Gemeinden bewohnt werden. Die frisch Verliebten können sich mit den lokalen Gemeinschaften austauschen und den wahren Lebensstil derer, die hier leben, aus erster Hand kennen lernen. Alle Schutzgebiete widmen sich ganz dem Naturschutz. Die Lewa Wildlife Conservancy ist ein Naturschutzgebiet, das den Ngare Ndare Forest umfasst und sich über 62.000 Hektar erstreckt. Einst eine Rinderfarm, wurde das Gebiet zu einem bewachten Schutzgebiet für Spitzmaulnashörner und ist heute Sitz der gemeinnützigen Wildlife Conservancy, die sich weltweit einen Namen gemacht hat, weil sie die Vorteile des Naturschutzes über ihre Grenzen hinaus ausdehnt. Offene Grassavanne, der Lewa-Swap, atemberaubende Wälder und sanfte Hügel und alles vor der Kulisse des Mount Kenia. Es verfügt über die größte Nashörnerpopulation Ostafrikas und ist definitiv der beste Ort in Kenia, um diese gefährdeten Säugetiere zu sehen. Es gibt viele Elefanten, die durch die Migrationskorridore am Zaun der Wildreservates streifen. Häufige Sichtungen von Großkatzen, Löwen, Leoparden und Geparden sowie einer Vielzahl seltener Arten, von Grevys Zebra bis hin zu Sitatunga und Oryx. 1983 wurde das Land als Reaktion auf die Bedrohung der Spitzmaulnashörnerpopulation im Norden zum privaten Ngare Rhino Sanctuary erklärt. Zwölf Jahre später wurde das Gebiet in das Lewa Schutzgebiet ( Lewa Wildlife Conservancy) umbenannt, und heute ist es ein erfolgreiches Naturschutzprojekt, das die menschliche Nutzung und den Schutz der natürlichen Ressourcen sowohl in der Natur als auch in der Wildnis in Einklang bringt. In Lewa bekommen die Paare einen Zugang zu einer unglaublich schönen Landschaft, die eine Vielzahl von Tieren wie Antilopen, Giraffen, Elefanten, Büffend andere Pflanzenfresser beherbergt, Geparden, Leoparden, mächtige Löwen, Wildhunde und andere Raubtiere versorgen. Der Erfolg dieser Bemühungen in Lewa hat zu einem Anstieg der ansässigen Spitzmaulnashörnerpopulation um 6% und zum Anstieg der weltweit größten Population von Grevy-Zebras geführt. 10% von Kenias Spitzmaulnashörnern leben in Lewa. Durch seinen Naturschutztourismus unterstützt Lewa auch Gemeinschaftsprojekte zur Verbesserung des Lebens der lokalen Bevölkerung, darunter vier medizinische Kliniken, über ein Dutzend Schulen, ein Mikrokreditprogramm für Frauen und zehn Wasserprojekte.

  • Sera Wildlife Conservancy

  • unbekannte Perle im Herzen Kenias

    Besuchen Sie auf Ihrer Honeymoon-Reise durch Kenia die Sera Conservancy, eine unbekannte Safari Perle im Herzen Kenias, die einen Besuch wert ist. Die Sera Conservancy ist ein innovatives Projekt zur Förderung des koordinierten Naturschutzes in diesem wildreichen Gebiet zwischen drei lokalen Kulturen, deren Geschichte zuvor von Konflikten geprägt war. Im Jahr 2001 gründeten lokale Samburu-Gemeinschaften die Sera Wildlife Conservancy mit dem langfristigen Ziel, drei historisch rivalisierende ethnische Gruppen (Samburu, Borana und Rendille) zusammenzubringen, um die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen in ihren traditionellen Ländern zu gewährleisten. Auf 300.000 Hektar, die sich im Besitz der Group Ranches von Samburu, Marsabit und Isiolo befinden, können Sie eine große Anzahl von Elefanten erleben, die dieses Gebiet saisonal durchqueren. Tusk's (die afrikanische Naturschutzorganisation) Finanzierung war entscheidend für den Bau des Rhino Sanctuary, in dem bereits seit 25 Jahren das erste Spitzmaulnashorn auf Gemeinschaftsland in Kenia geboren wurde.

  • Buffalo Springs Nationalreservat

  • Wildbeobachtungen ganz privat

    Die Landschaft von Buffalo Springs im Norden Kenias wird von der Champagne Ride im Südosten dominiert - eine uralte Lavaterrasse mit Blick auf die Tiefebenen mit Lavaströmen und vulkanischem Boden, bedeckt mit Buschgras. An den Ufern des Flusses befindet sich ein dichtes Band aus Auenwäldern, das reichlich Nahrung und Schatten spendet - die sommerlichen Temperaturen liegen regelmäßig über 40 Grad Celsius! Buffalo Springs bietet eine gute Tierbeobachtung der meisten großen Safari-Tiere und ist vor allem für seine hervorragenden Leoparden-Sichtungen bekannt. Elefanten sind reichlich vorhanden.  Besonders in der Abenddämmerung, wenn sie sich versammeln, um Kontakte zu knüpfen und zu baden. Sie können auch sehen, wie die Elefanten über den Fluss von Buffalo Springs nach Samburu schwimmen. Afrikanische Wildhunde, Netzgiraffen, Perlhühner, Grevy-Zebras, somalische Strauße, Beisa-Oryx und Gerenuks sind hier zu Hause. Für Vogelbeobachter ist Buffalo Springs mit mehr als 450 Arten ein Mekka der Vogelfauna. Deshalb ist dieses Gebiet gerade für die Vogelbeobachtungen auf Kenia Hochzeitreisen besonders empfehlenswert.

  • Loisaba Schutzgebiet

  • unberührte Wildnis

    Erleben Sie auf Ihrer Kenia Flitterwochen Reise im Loisaba Schutzgebiet den Traum von einer unberührten Wildnis in Afrika. Loisaba ist Ihr Traum von einer unberührten Wildnis in Afrika. Ihre Tierbeobachtung im Loisaba Schutzgebiet gibt Ihnen die Chance, den kenianischen Busch ohne Grenzen zu sehen. Sie werden keinen Zaun, eingesperrte Tiere oder andere Anzeichen menschlicher Eingriffe und Anwesenheit sehen. Tatsächlich sind die Besucher-Zahlen begrenzt. Das Loisaba Schutzgebiet wird durch eine Partnerschaft zwischen den privaten Eigentümern, den Maasai und den Samburu-Völkern betrieben. Der Teil des gemeinschaftlich-privaten Naturschutzgebietes umfasst 56.000 Hektar und bietet den Ihnen Zugang zu einigen der unberührten Wildnis Kenias, in der Sie verschiedene Tierarten beobachten können. Kamel- oder Pferdereiten im Busch vor, begleitete Wanderungen, Übernachtungen unter dem funkelnden afrikanischen Nachthimmel auf einem Sternenbett, Rafting auf den Flüssen Ewaso und Ng'are Narok sind nur einige der Zutaten Ihrer Tierbeobachtungen in Loisaba.

  • Naboisho

  • ein Naturschutzgebiet mit gewissen “Extras”

    Cookyourtrips und seine ausgesuchten Reiseveranstalter freuen sich, Ihnen auf Ihre Flitterwochen in Naboisho zu präsentieren: Einauthentisches und junges Naturschutzgebiet mit Vorbildfunktion für eine nachhaltige, tier- und naturgerechte Entwicklung des Safari-Tourismus, das an das Masai Mara National Reserve im Norden angrenzt. Die begrenzte Anzahl von Fahrzeugen im Park, die hohe Dichte an Wildtieren und die Loita Migration (als “kleiner Ableger” der Big Migration) mitten durch das Gebiet sind nur einige wenige Beispiele. Sie stehen für die besonderen Erlebnisse im Busch, auf die Sie sich im Naboisho Conservancy gefasst machen können. Respektvoll und mit gebührendem Abstand sollten Sie sich ihm nähern: Wenn sich der König der Savanne zeigt, liegt Macht, Erhabenheit und die unbändige Kraft der Natur in der Luft. Die Begegnung mit den majestätischen Großkatzen gehört zu den Höhepunkten jeder Afrika Reise. Von der Anmut, der Ruhe und dem ausgeprägten Sozialverhalten, das eine satte Löwenfamilie dösend und verspielt an den Tag legt, sollten Sie sich nicht täuschen lassen. Auf Beutejagd sind sie die uneingeschränkten Herrscher der Savanne: Unbändig stark, explosiv, erfolgsverwöhnt und zweifellos am oberen Ende der Nahrungskette. Naboisho ist nicht zuletzt wegen seiner sehr hohen Löwendichte bezogen auf seine 200 Quadratkilometer bekannt.

  • Mara North Conservancy:

  • Nachhaltiger Tourismus

    Die Mara North Conservancy (früher bekannt als das Koyaiki Lemek Naturschutzgebiet), die 2009 gegründet wurde, schützt und bewahrt die Wildnis, Flora und Fauna der nordwestlichen Zone eines weltweit bedeutenden Ökosystems, das mit dem Masai Mara National Reserve geteilt wird. Die Mara North Conservancy besteht aus ca. 30.000 Hektar und vergrößert damit die Größe des Maasai Mara Nationalparks um 21%. Im Nordwesten des Masai Mara Nationalreservats gelegen, sind die Lebensräume innerhalb dieser gemeinnützigen Organisation für den Schutz von ansässigen und wandernden Arten wie Gnus und Zebras, die das Gebiet während der Großen Migration durchqueren, notwendig. Es gibt natürlich keine Zäune, so dass die Wildtiere der Mara uneingeschränkt durch das Naturschutzgebiet wandern. Darüber hinaus beherbergt die Ökologie eine große Anzahl von Pflanzenfressern und Raubtieren, darunter Löwe, Gepard, Leopard, Büffel, Hyäne, Elefant, Krokodil, Wildhund, Giraffe, Nilpferd und über 450 Vogelarten. Die Mara North Conservancy ist die Heimat der Leopard Gorge - weltberühmt wegen ihrer Bedeutung als Geburts- und Geburtsort für die Raubtiere der Großkatze. Fünf Löwenrudel mit 56 Familienmitgliedern, sieben Geparden und mindestens sechs Leoparden haben hier ihr Zuhause gefunden. Dieses Schutzgebiet ist eine Partnerschaft zwischen den 12 Unterkünften in dem Schutzgebiet und mehr als 800 Maasai-Grundbesitzern. Die Mara North Conservancy ist ein absolutes Klischee dafür, wie Ostafrika aussehen soll: die flach geformten Akazien, das lange goldene Gras und Tiere überall. Mara North bietet Ihnen die Möglichkeit, Tierbeobachtungen im abgelegenen Gebiet mit wenigen Besuchern im Vergleich zum öffentlichen Reservat zu unternehmen, da die begrenzte Anzahl von Gästen für eine exklusive und intime Flitterwochen- Safari inklusive der Fußsafaris mit bewaffneten Führern, Buschdinner und aufregenden Nachtfahrten sorgt. Die Einnahmen (eine Mara North Conservancy Gebühr) werden zur Förderung des Tierschutzes sowie zur Verbesserung der Lebensqualität der einheimischen Maasai verwendet.

  • Chyulu Hills-Nationalpark

  • Bergkette im Süden Kenias

    Die Chyulu Hills erheben sich über den heißen roten Ebenen der Tsavo- und Amboseli-Nationalparks und sind ein wenig besuchtes, wenig bekanntes Paradies mit sanften grünen Hügeln und Wäldern.Die Wildtiere sind nicht so häufig anzutreffen, aber es gibt immer noch viele Weidetiere und es gibt für Paare  die Möglichkeit, sich unter die Maasai-Hirten zu mischen, durch schöne Landschaften zu wandern und Lavaröhren zu besuchen.

  • Die besten Honeymoon Unterkünfte in Kenia

    Angama Mara

  • in der Luft schweben

    Erleben Sie auf Ihrer Hochzeitsreise in der goldfarbenen Savanne der Masai Mara Afrikas Tierwelt hautnah und in voller Pracht und beziehen als Paar für ein paar romantische Tage Angama Mara, die sich nur 3,6 km von Oloololo Gate entfernt befindet. Die exklisive Angama Mara, inspiriert vom Swahili-Wort für "in der Luft schwebend", liegt hoch in den Hügeln des Oloololo Escarpment mit einer so beeindruckenden Aussicht. Da Angama Mara nicht eingezäunt ist, wandern die Tiere frei herum. Angama Mara besteht aus zwei geteilten Bereichen mit insgesamt 30 Zelten, von denen vier miteinander verbunden sind und für Familien geeignet sind. Die luxuriösen Zelte in Angama geben Ihnen das authentische Safarigefühl auf Ihren Flitterwochen in Kenia. Gästesuite von Angama Mara sind sehr modern, und die zehn Meter breiten, vom Boden bis zur Decke reichenden Glasfenster jeder Suite stehen im Mittelpunkt, um diese unglaublichen Panoramen voll auszunutzen. Alle Suiten sind mit Ventilator gekühlt, mit eigenem Bad, einem Super King-Bett und privaten Decks, die die Mara unten überragen. Die Gästebereiche der beiden Camps befinden sich am Rande des Ololoolo Escarpment und sind der perfekte Rahmen für Gäste zum Lesen, Essen und Entspannen für Paare. Ein Swimmingpool und ein Fitnessraum runden das zeitgenössische Bild ab.

  • Elephant Bedroom Camp

  • üppiger Wald aus Akazien- und Doumpalmen

    Freuen Sie sich während Ihrer Flitterwochenreise durch Kenia auf das Elephant Bedroom Camp, ein luxuriöses Zeltcamp abseits der touristischen Routen, am Ufer des Ewaso Nyiro River  im Samburu National Reserve, denn es bietet ein authentisches afrikanisches Buscherlebnis mit einem Hauch von Luxus. Übernachten Sie auf Ihrer Hochzeitsreise in geräumigen Zelten, die von Doumpalmen und anderen wunderschönen einheimischen Bäumen umgeben sind, die fast täglich von einer Elefantenherde besucht werden, denn das kleine Camp trägt seinen Namen zu Recht. Das Elephant Bedroom Camp bietet in den 12 geräumigen und luxuriös ausgestatteten Zelten allen erdenklichen Komfort um eine Flitterwochen-Safari abseits des üblichen Massentourismus genießen zu können. Die Zelte des Elephant Bedroom Camps am Flussufer in einem üppigen Wald aus Akazien- und Doumpalmen bieten einen großzügigen Schlaf- und Aufenthaltsbereich sowie ein separates Bad mit Ankleidebereich. Ausgestattet mit Spültoilette, je zwei Waschbecken und einer Dusche mit Regenduschkopf mit kaltem und warmem Wasser wird es Ihnen während Ihres Aufenthalts an nichts fehlen. Alle 12 Zelte sind auf erhöhten Decks untergebracht und verfügen über Holzböden, Stretch-Leinenwände, warme Dekore sowie Vorhänge und Lampenschirme, um ein wohnlicheres Ambiente zu schaffen - vier der Zelte verfügen über Doppelbetten, acht über zwei Einzelbetten. Die geräumigen Veranden der Zelte mit jeweils einem privaten Tauchbecken tragen zum luxuriösen Ambiente bei. Das Hauptempfangszelt, das auch eine bequeme Sitzecke neben der Bar und dem Esszimmer beherbergt und aus Leinenwänden mit Netzfenstern und offenen Fronten besteht, die die sanfte Flussbriese hereinlassen befindet sich auf einem erhöhten Holzterrasse. Das Restaurant und die Lounge des Elephant Bedroom Camps sind offen gestaltet und dienen als Aussichtspunkt mit malerischen Szenen des Flusses mit dem Blick auf die vorbeiziehenden Tiere zu. Sofern es das Wetter zulässt, werden Frühstück und Mittagessen unter freiem Himmel serviert - auch wird den Paaren auf Wunsch das Abendessen auf Ihrer privaten Veranda oder unter dem Sternenhimmel serviert, oder Sie verbringen die Abende auch in Gesellschaft an der Bar und teilen Ihre Erlebnisse mit anderen Gästen des Elephant Bedroom Camps.

  • Elsa's Kopje Lodge

  • Born Free

    Durch die einzigartige Lage von Elsa's Kopje Lodge auf dem Mughwango Hügel auf 700 m Höhe im Mount Meru Nationalpark können Hochzeitsreisende auf ihrer Flitterwochen-Safari eine einmalige Wildnis im wenig besuchten Park erleben. Die Löwin Elsa hatte das Buch und den Film "Born Free" von George und Joy Adam berühmt gemacht. Die stilvolle Elsa's Kopje Lodge bietet atemberaubende Ausblicke auf die weite Ebene des Meru Nationalparks und hat mehrmals die Auszeichnung «Gold» in der Klassifizierung umweltverträglicher Tourismus erhalten. Dieser Lodge gelingt es, Luxus und Gemütlichkeit zu verbinden. Elsas Kopje ist nach der Löwin Elsa benannt, die durch George und Joy Adamsons biographisches Buch und Film "Born Free" berühmt wurde. Ein gutes Camp, um Nashörner in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Die Lodge ist nicht eingezäunt. Ihnen stehen eine Bar, ein Speisesaal, eine Lounge, eine Boutique, ein Swimmingpool und ein Wellnessbereich zur Verfügung. Die exklusive Lodge verfügt über 11 Cottages. 6 Standard Cottages, 4 Honeymoon Cottages und das „Elsas Private House“.Jedes der strohgedeckten, offen gestalteten Cottages von Elsa's Kopje ist einzigartig und elegan.  Alle aus Natursteinen gebauten 9 Cottages sind geräumig und aus natürlichen Materialien gebaut und sind architektonisch der hügeligen Landschaft angepasst. Zum Teil wurden Bäume und Felsformationen in die Zimmer integriert. Von den Betten blickt man direkt auf die private Terrasse, von welcher man einen traumhaften Ausblick hat. Die Honeymoon Cottages verfügen teilweise auch über einen eigenes Plunge Pool. Alle Cottages sind individuell gestaltet. Ein Boutique Lodge welche sich sehr gut für Hochzeitsreisende eignet!

  • Ol Tukai Lodge

  • klassische afrikanische Atmosphäre

    Die perfekt positionierte Ol Tukai Lodge ist eine schöne Unterkunft im Herzen des 3.100 Quadratkilometer großen Amboseli Nationalparks, der für seine große Elefantenpopulation bekannt ist. Freuen Sie sich schon jetzt auf das weite, offene Gelände mit wunderschönen Rasenflächen und Gärten, die von einem typisch afrikanischen Akazienwald umgeben sind, fabelhafte Tierbeobachtungen und spektakuläre Ausblicke auf den Kilimanjaro, Afrikas höchsten Berg, mit Elefantenherden auf den Ebenen darunter. Entdecken Sie auf Ihren Flitterwochen in Kenia die reiche Tierwelt, die diese Region auf geführten Pirschfahrten und Naturwanderungen in und um die Lodge herum in Begleitung des Ornithologen. Der faszinierend gestaltete Speisesaal öffnet sich auf eine geräumige Veranda im Garten, auf der normalerweise das Mittagessen serviert wird, nur wenige Meter von Elefanten und anderem Wild entfernt. Die Elephant Bar hat einen Open-Air-Barservice und verfügt über ein Dachgeschoss mit Panoramablick. Die Poolbar serviert zwischen den Mahlzeiten Snacks und Getränke. Die luxuriösen und sehr komfortablen Zweibettzimmer der Ol Tukai Lodge bieten den frisch verheirateten Paaren einen ungestörten Blick auf die Feuchtgebiete des Amboseli Nationalparks oder den Kilimanjaro. Aber trotz ihrer Modernität hat diese Unterkunft eine klassische afrikanische Atmosphäre behalten.

  • Olare Mara Kempinski

  • Luxus-Unterkunft im Busch

    Versteckt in den Auenwäldern am Ufer des großen Ntiakitiak River ist Olare Mara Kempinski ein authentisches Safari-Camp, das sich in der Olare Orok Conservancy befindet. Die Aktivitäten umfassen klassische Pirschfahrten, geführte Wanderungen, Ballonsafaris, Reiten und ein buntes Angebot an kulturellen Ausflügen. Das klassische Safari-Flair des Olare Mara Kempinski Camps spiegelt sich in vielen Details wider: In seinem aufmerksamen 24-Stunden-Butler-Service, seinem traditionellen, aber eleganten und warm wirkendem Dekor. Olare Mara Kempinski fügt sich perfekt in die Landschaft ein und bietet gleichzeitig den modernen Komfort, den man von einer Luxus-Unterkunft im Busch erwarten würde. Mit zwölf luxuriösen, im klassischen Safari-Stil eingerichteten Zelten, einem zentralen Gemeinschaftsbereich, der aus einer Longe, einem Essbereich, einer Bar besteht, und einem schattigen Swimmingpool bietet Ihnen die Olare Mara Kempinski Masai Mara eine ultimative Safari. Die 80 qm große Safari-Zelte umgeben von einer hügeligen Savanne befinden sich am Ntiakitiak River. Die Flitterwochen-Suite, die 120 Quadratmeter groß ist, verfügt über einen eigenen Poll. Die Zelte haben eigene Badezimmer mit Dusche und Badewanne. Das Essen ist köstlich und viele der verwendeten Produkte stammen frisch von der Farm des umweltfreundlichen Camps. Die Mahlzeiten werden den Paaren unter freiem Himmel, auf der Aussichtsplattform mit Blick auf die Mara-Ebenen oder im Schatten der Bäume serviert.

  • Was erwartet frisch vermählte Paare auf einer Safari in Kenia?

    Afrikas unglaubliche Tierwelt ist natürlich der Hauptgrund, während der Hochzeitsreise auf Safari zu gehen. Wir sagen unglaublich, weil die meisten von uns – nachdem sie ein Leben lang Bilder von Afrika gesehen haben – kaum glauben können, wie aufregend und neu es ist, diese charismatischen Tiere aus nächster Nähe zu sehen, die sich frei in ihrer wunderschönen, uralten Heimat bewegen. Wir gestalten alle unsere Safaris so, dass sie abwechslungsreich und reich an einzigartigen Tierbeobachtungen sind (fast immer mit den sagenumwobenen „Big Five“: Löwe, Leopard, Kaffernbüffel, Nashorn und prächtig herumtollende Elefanten), und unternehmen in der Regel morgens und nachmittags Pirschfahrten in komfortablen, gut ausgestatteten und fachkundig geführten Safarifahrzeugen. Je nach Camp oder Lodge können wir zwischen einer breiten Palette von Aktivitäten wählen, von klassischen Pirschfahrten, Mountainbiking, Schwimmen, Buschpicknicks, kulturellem Austausch, Buschwanderungen. Auf Frischvermählte warten besondere Verwöhn-Momente wie Abendessen bei Kerzenschein bis hin zu romantischen Ballonfahrten, Hubschrauberflügen, Spa-Behandlungen, gemeinsames Frühstück auf dem Zimmer und dem seltenen Luxus im modernen Leben: tiefe, ruhige, unbeschwerte Erholung.

    Tipps für Kenia Neulinge und Safarianfänger

  • Es gibt viel zu entdecken

    Erkunden Sie die großen Seen

    Durch das Herz Kenias zieht sich das Rift Valley, ein riesiger Riss in der Erdkruste, der sich vom Roten Meer bis nach Mosambik erstreckt. Der kenianische Teil des Grabenbruchs ist einer der spektakulärsten Teile. Er ist übersät mit Vulkankegeln und glitzernden Seen wie den Naivasha-, Elementia- und Nakuru-See. Dieses Gebiet ist von immenser Schönheit und Interesse und ein paar Tage zur Erkundung einiger dieser Seen sind eine interessante Safari-Ergänzung. Sie können mit dem Boot an Flusspferden vorbeifahren, an Zebras vorbeispazieren, mit dem Fahrrad zwischen Pavianen hindurchfahren, Flamingos und zahllosen anderen Vögeln zuschauen und Nashörner bestaunen. Wenn Sie auf dem Landweg von Nairobi zum Masai Mara National Reserve reisen, können Sie problemlos einen Besuch einiger dieser Seen einplanen.

    Lassen Sie Nairobi und Mombasa nicht aus

    Die beiden größten Städte Kenias - Nairobi und Mombasa - haben beide ihre ganz eigene Persönlichkeit, aber keine von ihnen wird von Reisenden wirklich so wahrgenommen, wie sie es verdient. Als kontinentales Drehkreuz und boomende Hauptstadt Kenias ist Nairobi viel mehr als nur ein Ort, an dem Sie ankommen und abreisen. Nairobi ist ein pulsierender Hotspot der Kunst, der Musik, der Technologiebranche und des kulturellen Erbes - alles, was es wert ist, ein paar Tage lang erkundet zu werden. In der Stadt herrscht kein Mangel an Live-Musikveranstaltungen, Kunstausstellungen, Kunsthandwerkermärkten und so vielen erstklassigen Bars und Restaurants verschiedener Küchen, dass es fast überwältigend ist. Machen Sie nicht den Fehler, den viele Reisende machen, nämlich direkt nach der Ankunft in Nairobi weiterzureisen. Mombasa bietet den frisch verheirateten Paaren eine ganz andere Erfahrung. Die heiße, feuchte und schwüle Stadt (im Vergleich zu Nairobis oft kühlem, nieselndem Himmel) ist der größte Hafen des Landes und war jahrhundertelang das Tor nach Kenia und in die Region - der Einfluss von Generationen von Menschen mit arabischem, indischem und portugiesischem Erbe ist hier offensichtlich, von der Architektur der Stadt über den Kleidungsstil bis hin zum Straßenessen. Historische Stätten wie Fort Jesus und die Altstadt wecken Ihre Neugierde auf die Suaheli-Kultur. Die Stadt ist auch das Tor zu einem Band von wunderschönen tropischen Stränden.

    Für aktive Paare: Wandern und Trekking

    Ein großer Teil Kenias besteht aus Hochebenen und Steilhängen, Bergen, hügeligen Moorlandschaften, Hochlandwäldern und Feldern und unterscheidet sich damit deutlich von den Safari-Klischees der sonnenverbrannten Savannen. Vieles davon eignet sich hervorragend zum Trekking und Wandern. Mit 5.199 m ist der Mount Kenya der zweithöchste Berg Afrikas. Ihn zu besteigen ist kein Zuckerschlecken, aber der anspruchsvolle mehrtägige Aufstieg ist eine beliebte Option für abenteuerlustige Besucher. Weitere schöne Wanderungen finden sich im äußersten Westen am Mt. Elgon (4321 m) und Mt. Longonot (2776 m) im Rift Valley. Die Chyulu Hills in der Nähe des Tsavo-Nationalparks sind ein schönes Wandergebiet mit grünen, sanften Hügeln, während die Aberdares in Zentral-Kenia aufregende Hochlandwanderungen bieten. Hervorragende Wandermöglichkeiten gibt es auch auf dem Laikipia-Plateau, wo sich Wildtiere, fortschreitender Naturschutztourismus und wunderschöne Landschaften verbinden.

    Wildwasser-Rafting auf dem Tana-Fluss

    Ein beliebtes Rafting-Revier in Kenia ist der Tana River, der mit mächtigen Stromschnellen und spektakulärem Wildwasser aufwartet. Der Fluss bietet Abenteurern Stromschnellen der Klasse II bis V, aber auch ruhige Abschnitte, in denen Sie verschnaufen und die unglaubliche Landschaft bewundern können. Unter anderem können Sie Krokodile und Flusspferde sehen, während Sie sich treiben lassen - aber halten Sie auf jeden Fall Abstand.

    Radfahren auf wilden Naturpfaden

    Bei der herrlichen Landschaft, den verschlungenen Pfaden und den imposanten Bergen gibt es wohl keine bessere Art, Kenia zu erkunden als auf zwei Rädern - bei so viel, was es zu sehen gibt, reicht ein Spaziergang vielleicht nicht aus. Von entspannten Radtouren an der Küste bis hin zu anspruchsvolleren Strecken wie im Hell's Gate National Park gibt es Fahrräder für jedes Terrain, die in den meisten Städten gemietet werden können. Und da die Hälfte der Bevölkerung zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist, werden Sie sich wie einer der Einheimischen fühlen.

    Turkana-See mit privatem Hubschrauber

    Fliegen Sie mit einem privaten Hubschrauber nach Norden und erkunden Sie eine der dramatischsten und am wenigsten erforschten Landschaften Afrikas. Entdecken Sie die vulkanische Schönheit des Turkana-Sees, versteckt in einer abgelegenen Ecke Kenias. Der Turkana-See hat einen furchterregenden, aber auch verlockenden Ruf. Für viele bleibt er die letzte Grenze Kenias. Doch mit der Freiheit eines privaten Hubschraubers und dem Komfort des Lobolo Camps macht diese Reise das Beste aus den dramatischen Landschaften, ohne die Unannehmlichkeiten, mit denen die Region lange Zeit verbunden war.

    Kitesurfen in Watamu

    Kitesurfen ist eine schnell wachsende Sportart, und Kenia hat sich dank des idealen Wetters und der schönen Spots für Surfer zu einem erstklassigen Reiseziel für Enthusiasten entwickelt. Kitesurfen kann der perfekte, aufregende Auftakt für eine Safari sein, egal ob Sie ein Veteran oder ein Anfänger sind. Es gibt Verleihe, die das neueste Slingshot-Kitesurfing-Equipment zur Verfügung stellen, und für Anfänger werden Kurse angeboten, einschließlich Privatunterricht, um den Wind in die Segel zu bekommen. Vielleicht können Sie sogar einen Blick auf den weltbesten Kitesurfer Sam Light werfen.

  • Safari und Entdeckungsreise auf höchstem Niveau: Beliebtesten Routen

    8 Tage Honeymoon in Kenia: Zu zweit im Paradies

    Fliegen Sie nach Nairobi, Kenias Hauptstadt, und verbringen Sie einen Tag damit, die Museen, Cafés und Bars zu erkunden. Machen Sie eine dreistündige Autofahrt zum Naivasha-See im Great Rift Valley, wo Sie von Weinproben bis hin zu Thermalbädern alles ausprobieren können. Fahren Sie jedoch unbedingt zum Lake Nakuru, um rosa Flamingos, Giraffen und Nashörner zu beobachten. Von hier aus fliegen Sie in Richtung Norden zu den Hochebenen von Laikipia, einem Schutzgebiet, das für seine Populationen von Spitzmaulnashörnern und Elefanten bekannt ist. Besuchen Sie das Schimpansenschutzgebiet in Ol Pejeta und genießen Sie die Landschaft, die von zerklüfteten Hügeln bis zu tiefen Schluchten reicht. Fliegen Sie weiter zum weltberühmten Masai-Mara-Nationalpark, der zu den besten Tierbeobachtungsgebieten Afrikas zählt. Hier können Sie sich auf die Suche nach den Big Five machen, eine Nachtsafari erleben, mehr über die Masai-Gemeinschaften erfahren oder einfach in Ihrer Lodge entspannen. Ihr Abenteuer endet in Nairobi mit dem Rückflug nach Hause.

    8 Tage Hochzeitsreise „das beste von Kenia“

    Beginnen Sie Ihre Kenia-Reise in der Hauptstadt Nairobi, wo Sie die Märkte, Museen und das Nachtleben der Stadt erkunden können, bevor Sie in den Norden zum Samburu-Wildreservat fahren. Die trockenen Savannen sind die Heimat von Wildtieren wie Netzgiraffen und Grevy-Zebras, aber auch von Elefanten, Geparden und Löwen. Als Nächstes fahren Sie zum Ol Pejeta Conservancy, um zu sehen, wie die vorderste Front des Tierschutzes aussieht. Erkunden Sie das Ol Pejeta Rhino Sanctuary, um mehr über diese vom Aussterben bedrohten Tiere zu erfahren, oder besuchen Sie das Jane Goodall Institute, wo Sie unsere Schimpansen-Cousins beobachten können. Von hier aus können Sie zum Great Rift Valley und zu den Flamingos am Lake Nakuru reisen, bevor Sie im Masai Mara National Reserve Wildtierbeobachtungen von Weltklasse erleben. Die Heimat der Big Five und bekannt für die beeindruckende Gnu-Wanderung ist der ultimative Ort, um auf Safari zu gehen. Beenden Sie Ihre Reise zurück in Nairobi.

    10 Tage Flitterwochen abseits der Touristenpfade

    Diese Reise konzentriert sich auf zwei der bekanntesten Tierarten Kenias. In der renommierten Borana Conservancy erleben Sie den Schutz der Nashörner in Aktion und begegnen den vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörnern. In den Chyulu Hills und den nahegelegenen Parks können Sie Elefanten inmitten einer von vulkanischen Erhebungen geprägten Landschaft hautnah erleben.

    8 Tage Fly-In Honeymoon-Reise: Kenia exklusiv

    Fliegen Sie bequem in einem gecharterten Flugzeug durch die wilde Landschaft Kenias. Beginnen Sie mit dem von Elefanten dominierten Grasland von Amboseli, bevor Sie nach Norden zu den Baobabs von Meru fliegen. Die Reise endet in der spektakulären Masai Mara, dem Höhepunkt einer jeden Kenia-Reise.

    15 Tage Fly-In Honeymoon-Safari in den luxuriösen Lodges

    Die sechs Flüge machen Hochzeitsreise zwischen Wildreservaten und Luxuscamps zu einem nahtlosen, zeitsparenden Vergnügen. Und unsere Aufenthalte an Orten wie dem luftigen Tortilis Camp in Amboseli, den Bateleur oder Governor’s Il Moran Camps in der Maasai Mara, der charmant-luxuriösen Four Seasons Safari Lodge oder der Grumeti Serengeti River Lodge in der Serengeti und natürlich dem Lewa Safari Camp auf dem Laikipia Plateau bringen die Paare in engen und angenehmen Kontakt mit einigen der wildreichsten und beeindruckendsten Landschaften Afrikas.

    Klassisches Kenia Busch & Strand

    Wenn Sie auf der Suche nach einer klassischen Route mit einem Hauch von Safari und ein wenig Strandvergnügen sind, sollten Sie diese Reise in Kenia beginnen. Die Route beginnt am Naivasha-See. Hier ist das Leben langsam und gemächlich und man verbringt die Tage mit einer Bootsfahrt auf dem See und genießt die flammenden Sonnenuntergänge mit einem G&T in der Hand. Als Nächstes steht die Masai Mara auf dem Programm, wo Sie auf einer Pirschfahrt durch märchenhafte Landschaften Großkatzen beobachten können, die im Schatten lauern, und Elefanten, die sich durch die Ebenen bewegen. Je nachdem, wo Sie übernachten, haben Sie auch die Möglichkeit zu Heißluftballonfahrten und Wandersafaris. Dann geht es weiter an die herrliche Küste Kenias am Indischen Ozean. Am Diani Beach können Sie so aktiv sein (oder auch nicht!), wie Sie möchten: Schnorcheln, Kajakfahren, Tauchen und Paddle-Boarding werden angeboten, oder Sie können einfach nur… entspannen.

    Was kostet eine Kenia Hochzeitsreise?

    Von all den verschiedenen Reiseerlebnissen, für die man sein Geld ausgeben kann, ist eine Safari das einzige, für das man mehr Geld ausgeben sollte, denn man bekommt das, wofür man bezahlt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Safari in der Maasai Mara während der Großen Migration 600 US-Dollar pro Nacht und Person kostet (einschließlich Parkgebühren und Vollpension). Ich habe jedoch auch schon Preise gesehen, die diesen Betrag deutlich übersteigen. Es ist wichtig, dass Sie sich bei der Buchung Ihrer Unterkunft oder Ihrer Tour erkundigen, ob die Parkgebühren in den Kosten enthalten sind. Diese können sehr unterschiedlich sein, z. B.  80 US-Dollar pro 24 Stunden in der Maasai Mara in Kenia. Einige Reiseveranstalter schließen diese Gebühren aus, um mit einem niedrigeren Preis zu werben, aber eine Gruppe von 4 Erwachsenen, die 3 Nächte in der Maasi Mara verbringt, wird plötzlich mit zusätzlichen 960 US-Dollar für Parkgebühren belastet. Denken Sie daran, dass die Parkgebühren zwar innerhalb des Parks erhoben werden, dass Sie aber auch eine oder zwei Nächte außerhalb des Nationalparks bleiben können und nur dann Parkgebühren zahlen müssen, wenn Sie den Park tatsächlich betreten.

    Beste Monate für Flitterwochen in Kenia

    Flitterwochen im Januar und Februar: Toller Vogelbeobachtungen für Brautpaare

    Dies ist eine heiße und trockene Zeit. Die Tiere versammeln sich an Wasserlöchern und Flussufern, was eine gute Zeit für eine Safari ist. Viele Zugvögel sind anwesend. An der kenianischen Küste ist die Klarheit des Wassers zwischen Januar und Februar am besten. Eine geschäftige Zeit für den Tourismus, besonders Anfang Januar.

    Flitterwochen im März mit Preisnachlässen für Honeymoon-Paare

    Der Beginn der langen Regenzeit und im Allgemeinen eine schlechte Zeit für Safaris. Aber mit wenigen anderen Besuchern und niedrigeren Preisen, wenn der Regen erst spät einsetzt, kann dies eine gute Zeit sein.

    Flitterwochen im April: Nebensaisonpreise für Honeymooner

    Der Höhepunkt der Regenzeit. Viele Safaricamps sind geschlossen und Straßen können durch Sturzfluten weggespült werden. Eine schlechte Zeit für einen Aufenthalt in Kenia.

    Flitterwochen im Mai

    Der erste Teil des Mai ist ähnlich wie der April, aber gegen Ende des Monats wird es langsam trocken. Die Landschaft wird schön und grün sein, und obwohl die Safaricamps langsam wieder öffnen, bleiben die Preise niedrig. Wenn Sie Glück mit dem Wetter haben, kann der späte Mai eine schöne Reisezeit sein.

    Flitterwochen im Juni: Einfache Tierbeobachtungen auf Safaris

    Eine großartige Zeit für Kenia. Alles ist schön grün, die Menschenmassen der Hochsaison sind noch nicht da, die Temperaturen sind angenehm warm (aber beachten Sie, dass es an der Küste miserabel sein kann) und die Gnus fangen an, sich an der Grenze zwischen Kenia und Tansania zu massen, was für einige aufregende Flussüberquerungen sorgt. Obwohl der Juni vor allem für die Gnuwanderung bekannt ist, beginnt im Juni auch die Wanderung der Buckelwale. Im Watamu Marine National Park können Sie zwischen Juni und August auf Bootstouren Wale – und Delfine – beobachten.

    Flitterwochen im Juli

    Im Allgemeinen ist es im ganzen Land trocken, und in den Parks und Reservaten lassen sich spektakuläre Wildtiere beobachten. Gnus überschwemmen die Ebenen der Mara. An der Küste ist es jetzt heiß und trocken. Dies ist jedoch auch eine geschäftige und teure Zeit für einen Besuch.

    Flitterwochen im August und September

    Eine Wiederholung des Juli, aber im September gehen die Besucherzahlen mit dem Ende der Schulferien leicht zurück.

    Flitterwochen im Oktober: Unvergessliche Honeymoon-Tage für frisch Vermählte

    Eine großartige Zeit für einen Besuch. Die Gnus halten sich bis etwa Mitte des Monats auf und es gibt gute Gelegenheiten, sie bei der Überquerung des Mara-Flusses zu beobachten. Die Tierbeobachtungen in allen anderen Parks sind ebenfalls hervorragend, und an der Küste ist das Meer ruhig und ideal zum Schnorcheln und Tauchen. Die Temperaturen sind idyllisch.

    Flitterwochen im November abseits vom Trubel

    Die Preise für Safaris beginnen zu sinken, da die Touristen nach Hause fahren und die kurzen Regenfälle ausbleiben. Trotzdem ist dies keine schlechte Zeit, um im Land zu sein, da die Regenfälle selten stark genug sind, um Ihre Reise völlig zu unterbrechen. Die Zugvögel beginnen zu kommen.

    Flitterwochen im Dezember

    Nach den kurzen Regenfällen ist das Land schön grün und überall sind Vögel zu sehen. In der Weihnachtszeit ist viel los, aber wenn Sie vorher kommen können, profitieren Sie von niedrigeren Preisen und einer ruhigen Safari.

    Kenia Hochzeitsreisen: verschiedenste Highlights übers ganze Jahr verteilt

    Wenn Sie eine Hochzeitsreise nach Kenia buchen, werden Sie wahrscheinlich die Begriffe „Grüne Saison“, „Zwischensaison“ und „Hochsaison“ zu hören bekommen. Aber was bedeuten sie alle? Hauptsaison bedeutet Hochsaison für den Tourismus (Juli-September/Oktober und Weihnachten bis Ende Februar). Das ist natürlich die beste Zeit für einen Aufenthalt in Kenia, aber es bedeutet auch viele andere Touristen, ausgebuchte Lodges und hohe Preise. Die Zwischensaison (etwa Ende Mai, Juni und Oktober) ist die Zeit dazwischen. Aus Gründen des Wetters oder der Wildtierbeobachtung gilt die Nebensaison als nicht ganz so gut wie die Hauptsaison, aber viel besser als die Nebensaison. Es gibt weniger Touristen und die Preise sind niedriger als in der Hochsaison. Ein kleines Geheimnis: Die Vorteile einer Reise nach Kenia in der Nebensaison überwiegen die Nachteile, und es ist vielleicht die beste Zeit, um hierher zu reisen (außer an der Küste, wo es unerwartet kalt und nass sein kann). Der Begriff „grüne Saison“ wurde vielleicht geprägt, um potenzielle Besucher an üppige grüne Landschaften denken zu lassen. In Wirklichkeit bedeutet er jedoch Nebensaison und umfasst die Monate von Mitte März bis Anfang Mai und November bis Anfang Dezember. Kenia sieht zu dieser Zeit wunderschön grün aus, aber das liegt daran, dass es regnet – und manchmal regnet es sogar sehr viel! Viele Safari-Camps sind geschlossen und es kann schwierig sein, sich fortzubewegen. Dies ist generell eine schlechte Zeit, um Kenia zu besuchen. Der Vorteil ist, dass es kaum andere Besucher gibt und die Safaripreise so niedrig sind, wie sie nur sein können. Nördliche Parks wie Samburu, Buffalo Springs und Shaba können zu dieser Zeit wirklich sehr lohnend sein.

    Essen und Trinken auf Hochzeitsreise

    In Kenia gibt es eine Vielzahl von einheimischen Getränken; Lagerbier ist das gängigste, aber das traditionelle Getränk ist Sauermilch und muss auf Reisen unbedingt probiert werden. Das Essen in Kenia ist eine gute Mischung aus Fleisch, Gemüse und Fisch. An der Küste gibt es das ganze Jahr über fantastische Meeresfrüchte, die man unbedingt probieren sollte.

    Währung

    Wenn Sie eine Kenia-Safari buchen, werden die meisten Ihrer Kosten im Voraus bezahlt, z. B. Ihre Unterkunft, Ihre Gruppentouren und das Essen, wenn Sie All Inclusive gebucht haben. Für Trinkgelder, Einkäufe und Restaurants ist Bargeld jedoch sehr nützlich. Sie haben in Kenia immer die Möglichkeit, in der Landeswährung zu bezahlen, aber der Umrechnungskurs wird sich zu Ihren Ungunsten auswirken, daher empfehlen wir Ihnen dringend, vor Ihrer Abreise zu Hause US-Dollar zu tauschen.  Achten Sie darauf, dass Ihre Geldscheine nicht zerrissen sind, da sie sonst möglicherweise nicht angenommen werden. In den größeren Städten können Sie mit Kreditkarten bezahlen (Mastercard wird eher akzeptiert als Visa), aber in abgelegenen Regionen sind Sie auf Bargeld angewiesen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Kreditkarten in Kenia für Zahlungen unter 50 $ abgelehnt werden, daher empfehlen wir, Bargeld einzupacken. Auf diese Weise sparen Sie auch den Aufschlag von 5 % bis 7,5 %, den mancherorts für die Verwendung einer Kreditkarte auf die Rechnung aufgeschlagen wird. Kenia ist nach westlichen Lebensstandards ein relativ billiges Land, und wenn Sie Ihre Safari bereits bezahlt haben, sollten Sie nicht mehr als 20 Dollar pro Tag für zusätzliche Ausgaben benötigen, je nach Ihren Kaufgewohnheiten.

    Gesundheit

    Neben einer Reiseapotheke und persönlichen Rezepten empfehlen wir für Kenia insbesondere ein Antibiotikum gegen Reisedurchfall und ein Medikament zur Malariaprophylaxe. Malaria ist eine ernste und potenziell lebensbedrohliche Infektion, die durch Mücken übertragen wird. Sie kommt in Kenia vor (allerdings eher in ländlichen Gebieten), daher sollten Sie sich vor Ihrer Abreise von Ihrem Arzt ein Medikament gegen Malaria verschreiben lassen. Obwohl es sich nicht um einen Impfstoff handelt, ist eine vorbeugende Medikation sehr wichtig, und einige Medikamente müssen zwei Wochen vor der Abreise eingenommen werden, also planen Sie dies rechtzeitig. Die Anti-Malaria-Medikamente sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Nebenwirkungen, daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt konsultieren. Händedesinfektionsmittel auf Alkoholbasis oder antibakterielle Handtücher sollten nicht fehlen, vor allem, wenn Sie auf einer Campingsafari unterwegs sind. Sie sollten auch Wasserreinigungstabletten, ein Moskitonetz zum Schutz vor Insektenstichen während des Schlafs und Insektenschutzmittel mitnehmen.

    Eine Safari dauert in der Regel etwa acht Stunden pro Tag. Die meiste Zeit davon verbringt man im Fahrzeug, aber wenn die Sonne durch das Dach scheint, kann es unangenehm heiß werden. Ein breitkrempiger Hut mit einem Band, das man am Kinn befestigen kann, damit er bei Wind nicht verrutscht, ist ideal für eine Kenia-Safari. Er bietet nicht nur Schutz vor der Sonne, sondern schützt auch Ihren Nacken vor Sonnenbrand. Ein guter Sonnenschutz ist im Busch ein absolutes Muss, denn in der Savanne gibt es während der langen Pirschfahrten kaum Schatten. Nehmen Sie getrennte Sonnenschutzmittel für den Körper und das Gesicht mit (wobei Sie idealerweise lange Kleidung tragen, die den größten Teil Ihres Körpers bedeckt). Kenia liegt auch im Malariagebiet, daher sollten Sie sicherheitshalber ein Mückenschutzmittel mit mindestens 50 % DEET verwenden, um sich optimal zu schützen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie Ihre Kleidung, Schuhe und die Knöchel damit einsprühen, um sich vor Insektenstichen zu schützen.

    Die Sonnencreme sollte zuerst aufgetragen werden, dann das Insektenschutzmittel. Denken Sie daran, dass die Fähigkeit bestimmter Sonnenschutzmittel, ultraviolette Strahlung (UV) abzuschirmen, nachlässt, wenn sie mit DEET verwendet werden, so dass Sie sich möglicherweise erneut eincremen müssen. UV-Schutz ist ein Muss bei der Wahl einer Sonnenbrille für die Reise; unsere Augen sind besonders anfällig für Sonnenschäden, vor allem helle Augen. Lange Stunden in der Sonne auf Pirschfahrten können zu Augenproblemen führen, wenn man keine Brille trägt.

    Kleidung auf Safari und Strand

    Die Kleidung, die Sie auf einer Safari in Kenia tragen, kann die gesamte Reise stark beeinflussen. Die richtige Kleidung schützt Sie nicht nur vor Staub und Sonne, sondern fügt sich auch in die Umgebung ein, so dass Sie für die einheimischen Wildtiere weniger auffällig sind. Packen Sie keine farbenfrohe Kleidung für Kenia ein. Neutrale Farben, die sich in den Busch einfügen, sind am besten, und die ideale Kleidung ist atmungsaktiv und leicht, so dass möglichst viel Haut bedeckt ist, um Moskitos zu vermeiden.

    Packen Sie lockere langärmelige Hemden und Hosen ein. Es lohnt sich, die Kleidung vor dem Tragen mit Insektenschutzmittel einzusprühen, aber auch helle, schattige Kleidung ist für Moskitos zunächst weniger anziehend. Trotz ihrer Nähe zum Äquator liegt die Masai Mara auf einer Höhe von 5.000 Fuß, weshalb sich die Temperaturen recht schnell ändern können. Tagsüber kann es heiß und trocken sein, in der Nacht kann es jedoch sehr kühl werden, so dass Sie möglicherweise mehrere Schichten einpacken müssen. Wäsche kann auf einer Safari nicht immer sofort gewaschen werden, daher sollte die Kleidung, die Sie mitnehmen, einige Tage lang halten und schnell trocknen, falls Sie sie selbst waschen müssen. Das Schuhwerk für eine Kenia-Safari hängt vom Zweck Ihrer Reise sowie von den Aktivitäten und Zielen ab, an denen Sie teilnehmen. Für die Erkundung des Busches sollten Sie bequeme Wanderschuhe einpacken, für den Strand oder die Umgebung des Camps eignen sich jedoch auch bequeme Sandalen.

    Gepäckbegrenzungen

    Auf Safaris ist der Platz oft sehr begrenzt, vor allem, wenn Sie nach Ihrer Ankunft im Land mit einem Leichtflugzeug reisen. Daher ist es wichtig, so wenig wie möglich zu packen. Die meisten Leichtflugzeuge haben eine Beschränkung von 15 kg. Packen Sie am besten eine weiche Tasche anstelle eines Hartschalenkoffers, denn so lässt er sich leichter an den begrenzten Stauraum anpassen (packen Sie nur keine zerbrechlichen Gegenstände ein!

    Fotografieren

    Fotografieren ist ein wichtiger Bestandteil einer Hochzeitsreise in Kenia, und jeder möchte mit schönen Wildtierfotos nach Hause zurückkehren. Eine spiegellose Kamera mit einem guten Zoomobjektiv ist ein Muss, denn Sie können zwar nah an die Wildtiere herankommen, aber Sie werden immer einen sicheren Abstand einhalten. Versuchen Sie, ein Gleichgewicht zu finden: Machen Sie ein paar Fotos, legen Sie dann die Kamera weg und bewundern Sie, was Sie vor Ihren Augen haben. Oder Sie gehen noch einen Schritt weiter und investieren in eine Action-Kamera wie eine GoPro, die Sie am Kopf befestigen und alles filmen können, was Sie sehen, ohne etwas zu verpassen. Ein Fernglas ist ein weiteres wichtiges Utensil, das Sie für eine optimale Tierbeobachtung auf einer Pirschfahrt einpacken sollten. Die meisten Fahrzeuge führen zwar ein zusätzliches Fernglas mit, doch dieses wechselt ständig den Besitzer, so dass es besser ist, ein gutes Fernglas für sich selbst zu haben, da es einen großen Unterschied macht (am besten ist eine Mindestvergrößerung von 8×10). Achten Sie darauf, dass Sie genügend Kamerazubehör wie zusätzliche Akkus, Ladegeräte und mehrere Speicherkarten mitnehmen, damit Ihnen in dem Moment, in dem Sie eine spannende Tierbegegnung beobachten, nicht der Platz ausgeht. Sie wissen, dass es passieren wird!

    Sicherheit

    Befolgen Sie alle Anweisungen Ihrer Safari-Führer und Gastgeber, egal ob Sie sich im Camp oder auf einer Pirschfahrt befinden – ihre oberste Priorität ist Ihre Sicherheit, und sie haben die nötige Erfahrung, um dies zu bestätigen. Wenn sie Ihnen sagen, dass Sie nicht auf eigene Faust in Ihrem Safari-Camp herumlaufen sollen – tun Sie es nicht. Verlassen Sie während einer Pirschfahrt niemals das Fahrzeug, es sei denn, Ihr Safari-Guide oder Fahrer hat es Ihnen erlaubt. In den meisten Fällen gilt: Wenn ein wildes Tier in der Nähe ist und Sie sich auf dem Boden befinden, bewegen Sie sich nicht. Elefanten gehen an Ihnen vorbei, wenn Sie bewegungslos sind, und wenn Sie weglaufen, nehmen Raubtiere automatisch an, dass Sie Beute sind, auch wenn Sie nicht danach riechen. Wenn Sie sich in Sichtweite eines Tieres entfernen müssen, tun Sie es langsam. Viele Menschen glauben, dass die gefährlichsten Tiere Raubtiere sind (z. B. Löwen, Leoparden und Geparden) – das ist falsch, denn sie fressen viel lieber ein saftiges Zebra, Gnu oder eine Antilope. Die gefährlichsten Tiere Afrikas sind Nilpferde und Elefanten – sie fordern weitaus mehr Todesopfer als Raubtiere (Raubtiere greifen in der Regel Nutztiere und nicht Menschen an). Obwohl sie Vegetarier sind, verteidigen sie ihr Revier mit Gewalt. Für Flusspferde ist es das Wasser, in dem sie baden, oder das Gebiet um sie herum, wenn sie nachts zum Grasen an Land gehen, und für Elefanten ist es der Ort, an dem sie sich gerade aufhalten. Am gefährlichsten ist ein einzelner männlicher Elefant, der von seiner Herde vertrieben wurde (die erwachsenen Tiere in einer Herde sind ausschließlich weiblich), da er sehr aggressiv werden kann. Das einzige Mal, dass mich ein Tier auf einer Safari jemals bedroht hat, war, als ein einzelner männlicher Elefant unser Fahrzeug angriff.

    Was sind die Unterschiede zwischen den Parks?

    Die beste Art, eine Flitterwochenreise zu genießen, ist, Zeit in verschiedenen Nationalparks zu verbringen, da Sie so eine Auswahl an verschiedenen Wildtieren, verschiedenen Landschaften und verschiedenen Aktivitäten haben. Die meisten Reisenden kombinieren zwei verschiedene Parks mit einem Aufenthalt an der Küste, um eine größere Abwechslung zu erreichen. Die Mara ist zweifellos der Ort für eine klassische Hochzeitsreise – offene Savanne, hügelige Ebenen mit Wildtieren und Giraffen, die in der Ferne neben flachen Akazienbäumen aufragen. Im Gegensatz dazu gibt es in Laikipia Wildtierreservate, die eine dramatischere und zerklüftete Landschaft bieten und in denen vor allem Nashörner und Wildhunde vorkommen. Hier können Sie auch einige der abenteuerlichsten Aktivitäten wie Reiten, Wandern oder Mountainbiking unternehmen. Weiter nördlich befinden sich die feurigen Landschaften der Samburu-Region mit einer dramatischen Vulkanlandschaft, die durch Flüsse und Palmen aufgelockert wird. Die Seen (Nakuru und Naivasha) eignen sich hervorragend für die Vogelbeobachtung, denn hier tauchen fast über Nacht riesige Flamingoschwärme auf. Alternativ bieten die weiten Ebenen von Tsavo die Möglichkeit, einen der wildesten und größten Parks Kenias zu erkunden. Und an der Küste gibt es eigene Meeresparks, die sich für eine Vielzahl von Aktivitäten eignen.

    Wie sieht ein typischer Tag auf einer Safari in Kenia aus?

    Bei Safaris geht es vor allem darum, flexibel zu sein. Ihr Reiseleiter wird in der Regel mit Ihnen besprechen, was Sie am jeweiligen Tag unternehmen möchten und entsprechend planen. Als Faustregel gilt: Sie werden kurz vor Sonnenaufgang mit einer Tasse Tee oder Kaffee geweckt, damit Sie sich frisch machen können, bevor der Tag beginnt. Gegen 06:30 Uhr verlassen Sie dann das Camp für Ihre morgendliche Pirschfahrt oder Wanderung. Das Frühstück wird in der Regel als Picknick an einem schattigen Platz zwischen den Pirschfahrten oder Wanderungen eingenommen, und gegen Mittag kehren Sie zum Mittagessen ins Camp zurück. Während der heißesten Zeit des Tages können Sie sich am Pool entspannen, eine Siesta halten oder die Wildtiere vom Camp aus beobachten. Gegen 16:00 Uhr gibt es heiße Getränke und Kekse, bevor Sie sich wieder auf den Weg machen. Gegen 18:00 Uhr genießen Sie dann einen traditionellen Sundowner-Drink, um auf den Sonnenuntergang anzustoßen, bevor Sie vor Einbruch der Dunkelheit ins Camp zurückkehren. Nach einer Dusche und einem Drink vor dem Abendessen am Lagerfeuer genießen Sie ein köstliches Abendessen. Danach gibt es noch einen kurzen Schlummertrunk und dann geht es ins Bett.

    Wie können die Paare auf den Hochzeitsreisen durch Kenia die Menschenmassen vermeiden?

    Etwa 90 % der Kenia-Reisenden kommen in die Masai Mara, und selbst dann reisen fast alle zwischen Juli und September. Man darf auch nicht vergessen, dass die Mara nur einer von mehr als 40 Nationalparks und Wildschutzgebieten in Kenia ist, und zwar einer der kleinsten. Daher gibt es auch abseits der ausgetretenen Pfade mehr Ziele, die noch Großwild bieten. Dennoch ist die Mara zweifelsohne einen Besuch wert. Aber die Wahl des richtigen Ortes und der richtigen Jahreszeit kann einen großen Unterschied machen. Die Mara ist praktisch in zwei Gebiete unterteilt: Masai Mara National Reserve und Private Masai Mara-Schutzgebiete. Der Hauptpark, der in seiner heutigen Form 1968 von der kenianischen Regierung eingerichtet wurde. Das belebteste Gebiet mit den meisten Lodges, die in der Regel viel größer sind und in denen die Pirschfahrten auf bestimmte Straßen und Wege beschränkt sind. Die Flüsse Mara und Talek durchschneiden den Park, und hier finden die meisten Wanderungen statt. Die Zahl der Fahrzeuge ist nicht beschränkt, und das Reservat ist für Selbstfahrer offen. Es gibt jedoch eine Handvoll sehr guter Lodges in diesem Gebiet. Dies sind privat geführte Reservate, die in Zusammenarbeit mit Masai-Gemeinden betrieben werden, die an das Nationalreservat angrenzen. Sie sind weitaus besser verwaltet und bieten dieselben ausgezeichneten Möglichkeiten für die Tierwelt, aber viel weniger Fahrzeuge und viel mehr Flexibilität in Bezug auf Aktivitäten und Fahrten abseits der Straße. Die Zahl der Touristen ist stark begrenzt, und der Zugang ist nur für diejenigen möglich, die in einem der Camps übernachten. Wenn Sie auf Ihrer Hochzeitsreise hier übernachten, haben Sie auch Zugang zum Nationalreservat, aber wer im Nationalreservat übernachtet, kann die privaten Konzessionen nicht besuchen. Sie haben das Beste aus beiden Welten. Die Lodges sind in der Regel kleiner, das Wildniserlebnis ist besser und exklusiver und die Führung ist von höherer Qualität – was sich in einem höheren Preis widerspiegelt.

    Was Sie vor Ihrer Reise wissen müssen

    • Hauptstadt: Nairobi
    • Einwohnerzahl: 44 Millionen
    • Flugzeit von Großbritannien: Ca. 9 Stunden Direktflug vom Vereinigten Königreich zum Flughafen Nairobi
    • Währung: Kenianischer Schilling
    • Sprachen: Suaheli, Englisch
    • Zeitunterschied: GMT + 3 (2 Stunden vor der britischen Sommerzeit)
    • Visum: Erforderlich
    • Begrüßung: Jambo! (Hallo auf Suaheli)

    Auswahl der Honeymoon-Location: Ultimative Luxus-Flitterwochen am Strand

    Diani Beach

  • perfekt für Paare, die den Alltag hinter sich lassen wollen

    Diani liegt 30 km südlich von Mombasa und ist eine atemberaubende Oase mit türkisfarbenem Wasser des Indischen Ozeans, samtweißem Sand, schicken Resorts, köstlichen Suaheli-Spezialitäten und einer ruhigen Atmosphäre. Die Liste der Dinge, die die frisch verheirateten Paare während  der Hochzeitsreise am Strand unternehmen kann, ist endlos. Zu den beliebtesten Aktivitäten gehören Schnorcheln, Tauchen, Hochseefischen, ein Tagesausflug zur Insel Wasini und Kreuzfahrten zum Sonnenuntergang. Sie können auch einen Tagesausflug in die Altstadt von Mombasa unternehmen, das historische Fort Jesus besuchen oder in einer der bunten Cocktailbars am Ufer des Indischen Ozeans entspannen. Wenn die Nacht hereinbricht, können Sie sich zum Abendessen verabreden und die feinsten Suaheli-Köstlichkeiten in den Restaurants Thyme, Nyumbani oder Dari genießen. Alternativ können Sie das pulsierende Club- und Nachtleben in Mombasa und Diani erkunden. Tipp: Wir empfehlen den Paaren, eine 4-tägige Kenia-Safari in der Masai Mara mit einer Vier-Nächte-Safari in Diani zu kombinieren. Das Paket ermöglicht es Ihnen, die großen Safari-Tiere zu sehen und einen entspannten Flitterwochen-Urlaub in Diani zu genießen.

    Die besten Honeymoon-Hotels für Flitterwochen in Diani

    Zu den besten Strandresorts in Diani gehören das Voyager Beach Resort und das Sarova Whitesands Beach Resort & Spa. Diese Strandhotels in Mombasa bieten luxuriöse Unterkünfte, eine große Auswahl an Aktivitäten, exzellenten Service und wunderschöne Ausblicke. Einige der Aktivitäten, die während einer Kenia-Strandsafari im Voyager Beach Resort angeboten werden, sind Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Windsurfen, Segeln, Angeln und vieles mehr. Die Zimmer des Voyager Beach Resorts sind im nautischen Stil eingerichtet und bieten eine aufregende und eindrucksvolle Kulisse für Ihre Kenia-Safari und Ihren Strandurlaub. Eine weitere erstklassige Lodge während einer Kenia-Strandsafari für frisch vermählte Paare in Diani ist The Sands at Nomad. Dieses Resort bietet komfortable Unterkünfte, ein hervorragendes Restaurant, einen Swimmingpool und sogar ein Spa. Es ist der perfekte Ort, um sich auszuruhen, ein Abendessen bei Kerzenschein zu genießen, laue Nächte zu verbringen und der Hektik des Stadtlebens zu entfliehen. Wenn Sie auf der Suche nach einem luxuriösen und entspannenden Aufenthalt am Meer sind, dann sind diese Resorts auf jeden Fall eine Überlegung wert. Viele von ihnen bieten einen atemberaubenden Blick auf das Meer sowie alle Annehmlichkeiten und Dienstleistungen. Paare, die an einer günstigerer Option interessiert sind, können das Palm Tree Resort in Betracht ziehen, da es saubere, komfortable und einfache Unterkünfte bietet. Es verfügt über einen Pool, eine Bar und ein Restaurant/Speisesaal. Außerdem liegt es in der Nähe des Strandes, so dass Sie von Ihrem Zimmer aus einen herrlichen Meerblick zu zweit genießen können.

  • Watamu

  • für besonders viel Romantik

    Haben Sie Lust auf noch mehr Meeresabenteuer auf Ihrer Hochzeit? Dann fahren Sie in den Norden nach Watamu! Diani ist zwar der berühmteste Strand Kenias, aber Watamu ist vor allem für seine Schildkrötenbeobachtungs-Safaris bekannt. Wenn Sie das nicht überzeugt, können Sie auch Delfinbeobachtungstouren unternehmen, ganz zu schweigen von dem samtweißen Sand und dem strahlend blauen Wasser des Indischen Ozeans, die den schönen Strand von Watamu ausmachen. Hier können die Paare mühelos Korallenriffe im Indischen Ozean, Palmengewächse, Unterwasser-Sandbänke, opulente Resorts und großartige Restaurants bewundern. Sie werden auch von der abgeschiedenen Lage des Strandes und den zahlreichen Aktivitäten begeistert sein, die Sie hier unternehmen können. Dazu gehören unter anderem Schwimmen, romantische Picknicks am Strand, frühmorgendliches Paddelboarding, Strandspaziergänge, romantische Mittag- und Abendessen zu zweit, Surfen, Tauchen und andere Wassersportarten.

    Watamu: hilfreiche Tipps, damit frisch verheiratete Paare ihren ersten Urlaub unbeschwert genießen können

    Gede Ruins ist ein Swahili-Dorf aus dem 12. Jahrhundert, das für Tamarinden, außergewöhnliche einheimische Wälder, Baobabs, Affen, Spitzmäuse und eine besondere Architektur bekannt ist. Arabuko Sokoke, ein geschütztes Waldreservat, in dem es von einheimischen Tieren wimmelt (einschließlich afrikanischer Elefanten). Einige der Tier-, Vogel- und Pflanzenarten sind in diesem Gebiet endemisch. Die Zahl der einzigartigen Wildtiere, Vögel und der einzigartigen Vegetation des Waldes gehört zu den größten in Ostafrika. Mida Creek, ein 32 km2 großes Mündungsgebiet, das für seine lebendige Vielfalt an Fischen, Mangroven, Vögeln, Krebsen und Palmen bekannt ist.

    Die besten Honeymoon-Hotels für Flitterwochen in Watamu

    Atemberaubenden Unterkünfte von der luxuriösen Medina Palms  im Swahili-Stil (  5-Sterne-Hotel) setzen neue Maßstäbe für schicke Luxusresidenzen am Meer und bieten mehr Raum zum Atmen als herkömmliche Hotels oder Resorts. Es gibt elegante Suiten mit weitem Blick über tropische Gärten, baumhohe Penthäuser mit Innenhöfen und hohen Gewölbedecken sowie prächtige Strandvillen mit großartigen, einzigartigen Räumen. In Richtung Strand gibt es Villen mit Panoramablick auf das Meer und stilvolle Tauchbecken auf jeder Dachterrasse. Die Preise beginnen bei 242 $ pro Nacht und Suite. Sakina Ocean Spa ist eine Oase auf dem Dach, die wie geschaffen ist, um Frischvermählte auf Hochzeitsreise zu verwöhnen. Entspannen Sie sich und genießen Sie fnoch mehr romantische Stunden zu zweit. Für sportliche Paare bietet das Medina Palms einen gut ausgestatteten Fitnessraum, um Ihre Fitnessbedürfnisse zu erfüllen.

  • Chale Island

  • Flitterwochen auf dem privaten Eiland

    Chale zeichnet sich durch seine beeindruckenden Mangrovenwälder, den abgelegenen Strand und das azurblaue Wasser aus, das unbestreitbar wunderschön ist. Sie ist so atemberaubend, dass wir sie die kenianische Hauptstadt der magischen Sonnenuntergänge genannt haben. Flitterwochen, die hier verbracht werden, sind alles andere als durchschnittlich.  Jedes Paar kann sich darauf verlassen, dass sie von dieser atemberaubenden Küste und der damit verbundenen Glückseligkeit verzaubert werden. Nach den aufregenden Wochen der Hochzeitsvorbereitung können die Paare sich am Strand entspannen, schwimmen, schnorcheln, tauchen und surfen. Probieren Sie einige der köstlichsten Suaheli-Delikatessen, die es gibt. Tanzen Sie die Nacht durch in der Bar des Sands at Chale Island. Oder setzen Sie sich einfach auf den Balkon Ihres Zimmers und lassen Sie die atemberaubende Aussicht auf sich wirken!

  • Malindi

  • Zu zweit zu den farbenfrohen Korallenriffen tauchen

    Paare, die ein gemeinsames Hobby teilen, können in die Gewässer des Indischen Ozeans eintauchen, die eine schöne Meeressafari-Erfahrung für aktive Paare bietet. Es ist die perfekte Art, den Malindi Marine Park auf Flitterwochen zu genießen. Entspannen Sie sich am Strand im Liegestuhl unter Palmen und beobachten Sie die bunten Meeresbewohner unter Wasser.Beim Schnorcheln haben die Paare die unglaubliche Möglichkeit, die Korallenriffe von oben zu sehen, während Sie beim Tauchen die Riffe aus nächster Nähe erleben können.

    Die besten Honeymoon-Hotels für Flitterwochen in Malindi

    Das Ocean Beach Spa and Resort ist ein 5-Sterne-Deluxe-Hotel in Malindi und das beliebteste und am meisten empfohlene in der Region. Erbaut in den Sanddünen und nur 2 Kilometer nördlich von Malindi Stadt, ist das Resort weitgehend eine luxuriöse Suite mit Zimmern ganz eingerichtet und bietet einen fantastischen Blick auf das blaue kristallklare Wasser des Indischen Ozeans. Paare können spezielle Honeymoon-Pakete mit Candle-Light-Dinner genießen.

  • Kalkulation sollte bei eurer Honeymoon-Planung nicht fehlen

    Spezielle Honeymoon-Angebote

    100% anpassbar an Ihre Wünsche

    In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
    • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

    • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

    • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

    Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips