Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Namibia Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebespiele entdecken

Ganz einfach Reisebeispiel auswählen und nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen lassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
4000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Namibia Reisen im Dezember Erfahrungen auf der Safari in den Nationalparks und an der Küste

Im Dezember beginnt die Regenzeit in Namibia

Der Dezember markiert in Namibia den Beginn der Regenzeit, und das Wetter kann sich deutlich von den vorherigen Monaten unterscheiden. Hier sind einige wichtige Informationen zum Wetter und den Aktivitäten in Namibia im Dezember:

Wetter im Dezember

  • Die Tagestemperaturen sind im Dezember hoch und können bis zu 32 Grad Celsius erreichen, insbesondere in den nördlichen Regionen Namibias.
  • Die Nächte sind warm, wobei die durchschnittliche Nachttemperatur bei etwa 17 Grad Celsius liegt.
  • In den nördlichen Teilen des Landes kann die erhöhte Temperatur zu erhöhter Luftfeuchtigkeit führen.
  • Es gibt eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von etwa 26 mm im Dezember.
  • Die Tageslichtstunden betragen durchschnittlich 13,5 Stunden.

Namibia Highlights im Dezember

  • Die Verfügbarkeit von Unterkünften ist insgesamt gut, da dies nicht die Hochsaison ist.
  • Die Preise sind niedriger als in der Trockenzeit, was den Dezember zu einer kostengünstigeren Reisezeit macht.
  • In den Lagunen von Walvis Bay können Sie riesige Schwärme von Flamingos beobachten, und die Vogelbeobachtung im Caprivi-Streifen ist hervorragend.
  • Wenn der Himmel nachts klar bleibt, bietet der Dezember großartige Möglichkeiten zur Sternenbeobachtung.
  • Es ist ein großartiger Monat für Vogelfotografie, da viele Arten aktiv sind.

Nachteile im Dezember

  • Die Regenfälle sind örtlich begrenzt und können sehr heftig sein.
  • Es gibt mehr Stechmücken, insbesondere in Gebieten mit Wasseransammlungen.
  • Aufgrund der Verfügbarkeit von Wasser verteilen sich die wild lebenden Tiere nicht mehr so stark um die Wasserquellen, was die Wildbeobachtung erschwert.
  • Es sind namibische Sommerferien, und viele Geschäfte sind geschlossen, da die Menschen ihre Sommerpause machen.
  • Die Wilddichte ist extrem niedrig, da die Tiere sich in den Busch zurückziehen, und die Temperaturen sind sehr hoch.

Im Dezember steht Vogelbeobachtung im Vordergrund, während die Wildbeobachtung aufgrund der Regenfälle und der hohen Temperaturen weniger wichtig ist. Denken Sie daran, sich auf die Hitze vorzubereiten, ausreichend Wasser mitzunehmen und Mückenschutzmittel bereitzuhalten, um Ihre Reise angenehm zu gestalten.

Die namibische Regenzeit dauert von Dezember bis April. Dies ist die Zeit, in der Namibia die meisten seiner Niederschläge erhält. Während dieser Periode können Sie lokale Regenfälle und Gewitter erleben, insbesondere in den nördlichen und zentralen Teilen des Landes. Diese Regenzeit führt oft zu einer Veränderung der Landschaft, da die Wüstenregionen und trockenen Ebenen vorübergehend grüner werden und einige Wüstenblumen blühen.

Dezember: Veränderung der Landschaft und temporäre Wasserstellen

Die namibische Regenzeit erstreckt sich von Dezember bis April und ist eine bedeutsame klimatische Periode in diesem afrikanischen Land. Während dieser Zeit empfängt Namibia den Großteil seiner jährlichen Niederschläge. Dies führt zu verschiedenen Veränderungen in der Umwelt und hat sowohl positive als auch herausfordernde Auswirkungen auf das Land.

  • Niederschläge und Gewitter: Während der Regenzeit können Reisende lokale Regenfälle und gelegentliche Gewitter erleben, insbesondere in den nördlichen und zentralen Regionen Namibias. Diese Niederschläge sind oft von kurzer Dauer, aber sie können in einigen Gebieten sehr intensiv sein und starken Regen und Blitzeinschläge mit sich bringen.
  • Veränderung der Landschaft: Die Regenzeit führt zu einer faszinierenden Veränderung der Landschaft in Namibia. Die normalerweise trockenen und kargen Wüstenregionen sowie die trockenen Ebenen werden vorübergehend grüner. Dieser kurze Zeitraum des Wachstums wird oft von der Blüte von Wüstenblumen begleitet, die die Wüstenböden in ein buntes Blumenmeer verwandeln. Dies ist ein spektakuläres Naturschauspiel und eine Attraktion für Botaniker und Naturliebhaber.
  • Wasserquellen und Tiermigration: Die Regenzeit füllt temporäre Wasserstellen auf und trägt dazu bei, dass einige Flüsse in den nördlichen Regionen anschwellen. Dies hat Einfluss auf die Tiermigration und das Verhalten der Wildtiere. Die Tiere haben in dieser Zeit Zugang zu mehr Wasserquellen und müssen nicht wie in der Trockenzeit zu den wenigen verbliebenen Wasserlöchern wandern.

Insgesamt ist die Regenzeit in Namibia eine faszinierende Zeit, um die natürlichen Veränderungen in der Landschaft zu beobachten und die vielfältige Tierwelt zu erleben, die von den temporären Wasserquellen angezogen wird. Es ist jedoch wichtig, sich auf mögliche Herausforderungen vorzubereiten und die Reise sorgfältig zu planen, um die besten Erfahrungen zu machen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Regenzeit die beste Zeit für die Vogelbeobachtung in Namibia ist, da viele Vögel zu dieser Zeit Brut- und Nistaktivitäten zeigen. Für die Wildbeobachtung ist die Trockenzeit, die von Mai bis Oktober dauert, in der Regel günstiger, da die Tiere sich zu den Wasserlöchern konzentrieren.

Fantastische Vogelbeobachtungen im Dezember

Die namibische Regenzeit, die von Dezember bis April andauert, ist eine wichtige Periode für die Vogelbeobachtung in Namibia. Während dieser Zeit zeigen viele Vogelarten Brut- und Nistaktivitäten, was die Chancen für Vogelbeobachter erheblich erhöht. Hier sind einige Gründe, warum die Regenzeit ein Paradies für Vogelliebhaber ist:

  • Brut- und Nistaktivitäten: Die Regenzeit bringt reichlich Wasser und Nahrung mit sich, wodurch viele Vogelarten ideale Bedingungen für die Fortpflanzung und das Brüten finden. Dies führt dazu, dass viele Vögel in dieser Zeit aktiv sind, um ihre Jungen zu schützen und zu versorgen. Die Möglichkeit, Jungvögel zu beobachten, kann für Vogelbeobachter äußerst spannend sein.
  • Vielfalt der Arten: Namibia beheimatet eine beeindruckende Vielfalt an Vogelarten, darunter Greifvögel, Wasservögel, Singvögel und mehr. Während der Regenzeit kehren auch Zugvögel aus anderen Regionen zurück, was die Artenvielfalt weiter steigert. Dies bietet eine hervorragende Gelegenheit, seltene und einheimische Vogelarten zu beobachten.
  • Bunte Landschaft: Die Regenzeit verändert die Landschaft Namibias. Trockene Ebenen und Wüsten erblühen vorübergehend in verschiedenen Farben, da Wüstenblumen in voller Pracht blühen. Dies bietet nicht nur eine atemberaubende Kulisse für die Vogelbeobachtung, sondern lockt auch eine Vielzahl von Insekten an, die wiederum Vögel anziehen.
  • Fotografie: Die Regenzeit bietet fantastische Fotomöglichkeiten für Vogelliebhaber. Die farbenfrohen Vögel vor dem Hintergrund der blühenden Landschaft ergeben beeindruckende Bilder. Die Möglichkeit, die Vogelwelt in dieser einzigartigen Umgebung festzuhalten, ist für Naturfotografen äußerst reizvoll.

Herausforderungen bei den Tierbeobachtungen im Dezember

Mit dem Anstieg der Vegetation ziehen sich einige Tiere weiter in den Busch zurück, was die Wildbeobachtung in einigen Nationalparks im Dezember etwas erschweren kann. Dennoch bietet der Dezember immer noch gute Chancen, Wildtiere zu sehen, insbesondere in den Regionen um Wasserstellen.

Während die Regenzeit eine großartige Zeit für die Vogelbeobachtung ist, bietet die Trockenzeit in den Monaten von Mai bis Oktober eine bessere Gelegenheit zur Wildbeobachtung. Obwohl die Vegetation im Dezember in einigen Gebieten aufgrund der jüngsten Regenfälle üppig sein kann, kann dies die Sichtung von Wildtieren erschweren. Hier sind einige Gründe, warum die Trockenzeit für die Wildtierbeobachtung in Namibia günstiger ist:

  • Wasserkonzentration: In der Trockenzeit sind die Wasserquellen in Namibia knapp, und die Tiere müssen sich an den verbleibenden Wasserlöchern versammeln. Dies erleichtert die Wildbeobachtung erheblich, da Sie eine hohe Konzentration von Tieren an bestimmten Stellen finden können.
  • Bessere Sichtbarkeit: In der Trockenzeit sind die Vegetation und das Gras weniger üppig, was die Sichtbarkeit von Wildtieren erhöht. Es ist einfacher, Tiere zu erkennen und zu fotografieren, wenn das hohe Gras nicht ihre Sicht behindert.
  • Migration: Einige Tierarten, wie die Elefanten im Etosha-Nationalpark, unternehmen in der Trockenzeit große Wanderungen auf der Suche nach Wasser. Dies kann zu beeindruckenden Tiermigrationen führen, die ein faszinierendes Schauspiel bieten.
  • Mildere Temperaturen: Die Trockenzeit fällt in den Winter von Namibia, und die milderen Temperaturen machen Tieraktivitäten tagsüber angenehmer. In der Regenzeit kann es tagsüber sehr heiß sein, was die Tiere dazu veranlassen kann, sich tagsüber zurückzuziehen.

Wenn Ihr Hauptinteresse in der Wildtierbeobachtung besteht, ist die Trockenzeit zweifellos die bessere Wahl. Es gibt jedoch auch viele Vorzüge für die Regenzeit, wie die Vogelbeobachtung und die grüne Landschaft, die für Fotografen besonders reizvoll sein kann. Letztendlich hängt die Wahl der Reisezeit von Ihren persönlichen Interessen und Vorlieben ab, und beide Zeiträume bieten einzigartige Erfahrungen in Namibia.

Selbstfahrer-Erfahrungen im Dezember

 Reisende sollten sich bewusst sein, dass die Straßenbedingungen in einigen Gebieten während der Regenzeit aufgrund von Schlamm und Überschwemmungen schwieriger sein können. Dennoch kann die Regenzeit für bestimmte Aktivitäten, wie die Vogelbeobachtung, interessant sein, und es gibt weniger Touristen, was die Reise angenehmer machen kann.

Namibia Selbstfahrerreisen im Dezember erfordern besondere Aufmerksamkeit aufgrund der Regenzeit und der damit verbundenen Straßenbedingungen. Hier sind einige wichtige Tipps und Informationen, die Selbstfahrer beachten sollten:

  • Fahrzeugwahl: Wenn Sie im Dezember durch Namibia reisen, ist die Wahl des richtigen Fahrzeugs von entscheidender Bedeutung. Ein Allradfahrzeug oder ein 4×4-Fahrzeug ist in dieser Zeit ideal, da es besser mit den schlammigen und rutschigen Straßen zurechtkommt. Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrzeug gut gewartet und in gutem Zustand ist, bevor Sie Ihre Reise antreten.
  • Straßenverhältnisse: Die Straßenbedingungen können in verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich sein. In den nördlichen und zentralen Teilen Namibias können Sie mit starken Regenfällen und Überschwemmungen rechnen, die die Straßen erschweren. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über die aktuellen Straßenverhältnisse und planen Sie Ihre Route entsprechend.
  • Reiseplanung: Aufgrund der möglichen Verzögerungen durch die Straßenbedingungen ist es ratsam, Ihre Reise sorgfältig zu planen. Berücksichtigen Sie zusätzliche Reisezeit in Ihrem Zeitplan, um unerwartete Hindernisse zu bewältigen. Es könnte auch ratsam sein, kürzere Strecken pro Tag zurückzulegen, um flexibel zu bleiben.
  • Unterkünfte: Buchen Sie Ihre Unterkünfte im Voraus, insbesondere wenn Sie beliebte Nationalparks und Touristenziele besuchen möchten. Die Nachfrage nach Unterkünften kann während der Weihnachtsferien hoch sein, daher ist eine rechtzeitige Buchung wichtig.
  • Vorbereitung: Nehmen Sie genügend Wasser, Lebensmittel, Medikamente und andere wichtige Vorräte mit, da abgelegene Gebiete möglicherweise nicht leicht zugänglich sind und es an Einrichtungen mangelt.
  • Notfallausrüstung: Stellen Sie sicher, dass Sie eine Notfallausrüstung, einschließlich eines Erste-Hilfe-Kits, haben. Ein Satellitentelefon kann in abgelegenen Gebieten von Vorteil sein, falls Sie Hilfe benötigen.

Selbstfahrerreisen in Namibia im Dezember können trotz der Herausforderungen ein aufregendes Abenteuer sein. Mit der richtigen Vorbereitung und Aufmerksamkeit auf die Straßenverhältnisse können Sie die Schönheit und Vielfalt dieses faszinierenden Landes genießen.

Im Dezember beginnt der Sommer in Namibia, und dies bringt einige charakteristische Wetterveränderungen und Reiseerlebnisse mit sich:

Temperaturen und Wetter im Dezember

Die Temperaturen steigen im Dezember weiter an, und es kann sehr warm werden. Die durchschnittlichen Tageshöchstwerte liegen zwischen 30°C und 35°C (86°F bis 95°F) und können in einigen Regionen sogar noch höher sein. Die Luftfeuchtigkeit nimmt leicht zu, und es können lokale, heftige Gewitter auftreten, begleitet von dramatischen Wetterphänomenen. Morgens ist der Himmel in der Regel klar und wolkenlos, aber am Nachmittag können Wolken aufziehen und Regen bringen, gefolgt von einem klaren Abendhimmel.

Safari-Erfahrungen im Etosha-Nationalpark

Die wechselhaften Wetterbedingungen im Dezember können auch den Etosha-Nationalpark beeinflussen. Wildbeobachtungen an den Hauptwasserstellen sind zwar noch möglich, aber vor allem die Elefanten sind unter Umständen schon auf Wanderschaft in die für Besucherinnen und Besucher unzugänglichen Teile des Parks. Je nach Intensität und Ausdehnung der Regenfälle in den Vormonaten ist die Tierwelt im Etosha-Nationalpark sehr unterschiedlich. Trotzdem ist der Nationalpark aufgrund der Feiertage, die viele Menschen für Reisen nutzen, gegen Ende Dezember oft gut besucht. Reisende sollten beachten, dass die Trockenzeit von Mai bis Oktober in der Regel die beste Zeit für Wildbeobachtungen ist. Die Tiere konzentrieren sich dann vermehrt an den verbliebenen Wasserstellen.

Skelettküste im Dezember

Der Dezember ist tatsächlich eine gute Zeit, um die Skelettküste in Namibia zu erkunden. Die Skelettküste ist bekannt für ihre raue und abgelegene Schönheit, die von Schiffswracks, wilden Küstenlandschaften und einer einzigartigen Tierwelt geprägt ist. Obwohl es im Dezember in den meisten Teilen Namibias heiß ist, bietet die Küstenregion der Skelettküste aufgrund des kühlenden Einflusses des kalten Benguela-Stroms mildere Temperaturen. Dies macht das Erkunden der Küste angenehmer, insbesondere für Aktivitäten im Freien. Die Skelettküste ist ein Paradies für Fotografen, und die dramatischen Landschaften, Schiffswracks und Tierbegegnungen bieten großartige Fotomotive. Das weiche, diffuse Licht im Dezember kann zu atemberaubenden Aufnahmen beitragen. Entlang der Skelettküste gibt es eine einzigartige Tierwelt, darunter Robbenkolonien, Wüstenlöwen und zahlreiche Vogelarten. Im Dezember haben Sie gute Chancen, diese Tiere zu sehen, da sie sich oft in der Nähe der Küste aufhalten.

Die Skelettküste ist bekannt für ihre Abgeschiedenheit und unberührte Natur. Der Dezember bietet die Möglichkeit, die Einsamkeit und Stille dieser Region zu genießen und die faszinierende Geschichte der Schiffswracks zu erkunden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass einige Teile der Skelettküste schwer zugänglich sind, und für die Erkundung ein geländegängiges Fahrzeug oder sogar Inlandsflüge erforderlich sein können. Wenn Sie die Skelettküste im Dezember besuchen möchten, sollten Sie sich gut auf Ihre Reise vorbereiten und möglicherweise vorab Unterkünfte und Aktivitäten buchen, da die Verfügbarkeit begrenzt sein kann.

Namibias Städte im Dezember

Im Dezember erwachen die Städte Namibias, darunter Windhoek, Swakopmund und Lüderitz, zum Leben. Sie bieten zu dieser Zeit eine lebhafte Atmosphäre und zahlreiche Aktivitäten für Besucher. Hier sind einige der Möglichkeiten, die Sie in den namibischen Städten im Dezember genießen können:

Windhoek

Die Hauptstadt Namibias, Windhoek, ist ein kulturelles Zentrum mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten. Im Dezember finden oft Weihnachtsmärkte und kulturelle Festivals statt. Besuchen Sie das Nationalmuseum, um mehr über die Geschichte und Kultur des Landes zu erfahren, oder erkunden Sie die Märkte, um lokale Kunsthandwerksprodukte zu entdecken. Die Stadt bietet auch eine breite Palette von Restaurants, in denen Sie die namibische Küche genießen können.

Swakopmund

Diese Küstenstadt bietet eine willkommene Abkühlung von den heißen Temperaturen im Landesinneren. Im Dezember können Sie Wassersportarten wie Kajakfahren, Surfen und Angeln genießen. Swakopmund ist auch für seine deutschen Einflüsse und koloniale Architektur bekannt, die Sie bei einem Spaziergang durch die Stadt bewundern können. Vergessen Sie nicht, die berühmte Brauerei Brauhaus zu besuchen und lokale Biere zu probieren.

Lüderitz

Die charmante Stadt Lüderitz liegt an der malerischen Küste und bietet atemberaubende Aussichten. Sie können Bootstouren unternehmen, um die nahe gelegenen Inseln und die reiche Vogelwelt zu erkunden. Die Kolonialarchitektur der Stadt verleiht ihr einen einzigartigen Charme. Besuchen Sie das Felsenkirche-Museum und erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt.

In den namibischen Städten im Dezember gibt es also viele Möglichkeiten, kulturelle Veranstaltungen zu genießen, lokale Küche zu probieren und Aktivitäten zu unternehmen, die die Vielfalt des Landes widerspiegeln.

Insgesamt ist der Dezember eine gute Reisezeit für Namibia, insbesondere für diejenigen, die Hitze und gelegentliche Gewitter nicht abschrecken. Es bietet die Möglichkeit, die vielfältige Tierwelt und die natürliche Schönheit des Landes in einer warmen und lebhaften Umgebung zu erleben.

Swakopmund und die berühmte Robbenkolonie von Cape Cross im Dezember

Swakopmund, eine charmante Hafenstadt an der Küste Namibias, erfreut sich im Dezember angenehmer Wetterbedingungen mit durchschnittlichen Temperaturen von 25 Grad Celsius. Es besteht kaum eine Chance auf Regen, was die Stadt zu einem beliebten Reiseziel für Namibier macht, die dem heißen Landesinneren während ihres Winterurlaubs entkommen möchten. Trotzdem bietet Swakopmund seinen Besuchern auch im Dezember alle beliebten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Hier sind einige Highlights und Sehenswürdigkeiten in Swakopmund:

  • Nationales Maritimes Aquarium: Dieses Aquarium bietet faszinierende Einblicke in die marinen Lebensräume Namibias. Besucher können eine Vielzahl von Meereslebewesen, darunter Haie, Rochen und Seepferdchen, beobachten.
  • Nationalmuseum von Namibia: Das Museum in Swakopmund bietet Einblicke in die Geschichte, Kultur und Geologie Namibias. Es ist ein großartiger Ort, um mehr über die Vielfalt und die reiche Vergangenheit des Landes zu erfahren.

In der Nähe von Swakopmund liegt die berühmte Robbenkolonie von Cape Cross, die eine der größten in Afrika ist, mit über 250.000 Robben. Besonders während der Paarungszeit zwischen September und Dezember versammeln sich viele Robben auf der Landesspitze. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das vermehrte Vorkommen von Robben zu einem intensiven Geruch führen kann. Reisende, die diesen Anblick dennoch erleben möchten, können die Tiere von einem 200 Meter langen Steg aus sicherer Entfernung beobachten.

Insgesamt bietet Swakopmund im Dezember ein angenehmes Klima und eine Vielzahl von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die es zu einem attraktiven Reiseziel an der namibischen Küste machen.

Caprivi-Streifen: Erhöhtes Malariarisiko im Dezember

Im Dezember besteht im Caprivi-Streifen, der die feuchteste Region in Namibia ist, ein erhöhtes Malariarisiko aufgrund der warmen und feuchten Bedingungen, die Mückenpopulationen begünstigen. Wenn Sie in dieser Region reisen, sollten Sie besonders vorsichtig sein und geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen, um das Risiko von Mückenstichen und einer Malaria-Infektion zu minimieren. Hier sind einige wichtige Maßnahmen, die Sie ergreifen können:

  • Malaria-Prophylaxe: Besprechen Sie mit Ihrem Arzt die Einnahme von Malariamedikamenten als Prophylaxe. Es gibt verschiedene Antimalariamittel zur Auswahl, und Ihr Arzt kann das am besten geeignete für Ihre Reise verschreiben. Beachten Sie unbedingt die empfohlenen Dosierungen und Anweisungen für die Einnahme dieser Medikamente.
  • Insektenschutzmittel: Verwenden Sie Insektenschutzmittel auf Ihrer Haut und Kleidung, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden, wenn die Mücken am aktivsten sind. Achten Sie darauf, ein Repellent zu wählen, das gegen Moskitos wirksam ist.
  • Schutz vor Mückenstichen: Tragen Sie langärmlige Kleidung und lange Hosen, besonders in den Abendstunden. Verwenden Sie auch Moskitonetze über Ihrem Schlafplatz und in Ihrem Unterkunftsbereich, um Mücken fernzuhalten.
  • Vorbeugende Maßnahmen in der Dämmerung und nachts: Vermeiden Sie es, nach Einbruch der Dunkelheit draußen zu sein, wenn die Mücken am aktivsten sind. In geschlossenen Räumen können Sie gegebenenfalls Ventilatoren oder Klimaanlagen verwenden, um Mücken abzuwehren.
  • Informieren Sie sich über die aktuelle Malaria-Situation: Recherchieren Sie vor Ihrer Reise über die aktuelle Malaria-Situation in der Region, die Sie besuchen werden. Informieren Sie sich über lokale Gesundheitsempfehlungen und sprechen Sie mit Ihrem Arzt über zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen.
  • Tragen Sie geeignete Kleidung und Schuhe: Wenn Sie sich in Gebieten mit hohem Malaria-Risiko aufhalten, tragen Sie geschlossene Schuhe und lange Kleidung, um die Exposition gegenüber Mücken zu minimieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Malaria-Übertragung von Region zu Region und von Jahr zu Jahr variieren kann. Daher ist es entscheidend, die aktuellen Informationen zu berücksichtigen und angemessene Vorkehrungen zu treffen, um sich vor Mückenstichen und einer möglichen Malaria-Infektion zu schützen.

Weihnachten in Namibia

Wenn Sie in Namibia Weihnachten feiern, genießen Sie die warme Festzeit. Viele Lodges und Unterkünfte bieten besondere Festveranstaltungen an, die es Ihnen ermöglichen, ein einzigartiges Weihnachten in der namibischen Wildnis zu erleben.

Weihnachten wird in Namibia von vielen Menschen, insbesondere den christlichen Gemeinschaften, gefeiert. Die Vorbereitungen beginnen oft bereits Anfang Dezember, wenn die Weihnachtsbeleuchtung in den Städten und in den Häusern eingeschaltet wird. An Heiligabend und am ersten Weihnachtstag versammeln sich Familien zu festlichen Mahlzeiten und besuchen die Messe in ihren örtlichen Kirchen. Es ist auch üblich, Geschenke auszutauschen. Statt eines traditionellen Tannenbaums wird oft ein Dornenbaum aufgestellt, der für die Region typisch ist.

Unterkünfte im Voraus buchen

Dezember ist aufgrund der Feiertagssaison eine beliebte Reisezeit in Namibia. Stellen Sie sicher, dass Sie Unterkünfte und Aktivitäten frühzeitig buchen, da viele Orte schnell ausgebucht sein können.

  • Hohe Nachfrage: Viele Touristen entscheiden sich für einen Besuch in Namibia im Dezember, was zu einer hohen Nachfrage nach Unterkünften und Aktivitäten führt. Beliebte Orte und Lodges können schnell ausgebucht sein.
  • Feiertagsreisen: Sowohl Einheimische als auch internationale Touristen nutzen die Dezemberferien für Reisen, insbesondere zu den Feiertagen wie Weihnachten und Neujahr. Dies führt zu einer verstärkten Nachfrage nach Unterkünften.
  • Begrenzte Optionen: In einigen abgelegenen Gebieten Namibias sind die Unterkunftsoptionen begrenzt. Wenn Sie einen bestimmten Ort oder eine bestimmte Lodge im Sinn haben, sollten Sie frühzeitig buchen, um sicherzustellen, dass Sie Ihren gewünschten Aufenthalt haben.
  • Planungssicherheit: Durch die frühzeitige Buchung von Unterkünften und Aktivitäten können Sie Ihre Reise besser planen und sicherstellen, dass Sie die gewünschten Erlebnisse und Unterkünfte haben, ohne auf last-minute Optionen angewiesen zu sein.
  • Preisgestaltung: Frühzeitiges Buchen kann auch dazu beitragen, bessere Preise und Angebote zu erhalten, da einige Unterkünfte Frühbucherrabatte anbieten.

Unsere Reisen nach Namibia im Dezember

  • Gnu auf der Strasse der Kalahari während einer Namibia Safari Rundreise

    Grosse selbstfahrer Rundreise

    ab 3629 €
  • Gnus in der Kalahari während der

    Familienreise ab Windhoek

    ab 1998 €
  • Verlassene Häuser in Kolmanskop während einer Namibia Safari Reise

    Kleingruppenreise zu den Höhepunkten

    ab 4499 €
  • Löwe im Etosha Nationalpark auf Namibia Safari Reise

    22 Tage Komfortsafari Botswana und Namibia

    ab 3995 €
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips