Reiseziel suchen
Wir sind für Sie da!
Einfach Anrufen: +49 (0)371 33716500
oder SMS / WhatsApp schreiben: +49 (0)172 4369529

Planen Sie Ihre individuelle Beste Reisezeit Tansania und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebeispiele entdecken

Sie suchen Inspiration? Durchstöbern Sie unsere Reisebeispiele und lassen Sie Ihren Favoriten nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Wochen
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs an unsere Reiseexperten weitergegeben (maximal 3).

Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze von unseren geprüften Reiseveranstaltern per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Beste Reisezeit Tansania: Wann ist die optimale Reisezeit für Tansania?

Tansania liegt in Ostafrika. Dieses große und geografisch vielfältige afrikanische Land am Indischen Ozean liegt südlich von Kenia und zeichnet sich durch eine Küstenlinie, einen großen Teil des Great Rift Valley, eine Handvoll Berge und ein zentrales Plateau aus, das sich auf etwa 1.500 m Höhe befindet. Tansania genießt den ganzen Tag über Wärme, Vormittags und am Abends ist es eher kühler. Hier erleben Sie gegensätzlichsten Temperaturbedingungen, Temperaturen unter den Gefrierpunkt auf dem Kilimandscharo und dem Berg Meru sowie die heißesten und feuchtesten Küsten- und Seegebiete. Je weiter die Region vom Indischen Ozean entfernt ist, desto trockener ist das Wetter. Je höher die Region über dem Meeresspiegel liegt, desto mehr Niederschläge hat sie. Angesichts der Größe des Landes ist es schwer zu sagen, wann die „perfekte“ Reisezeit ist, also schauen wir uns an, was das Wetter das ganze Jahr über macht und was Sie auf Ihrer Tansania Rundreise erleben möchen. Das Wetter ist wahrscheinlich das Wichtigste, was Sie bei der Planung Ihrer Reise berücksichtigen sollten. Es gibt grundlegende Wettermuster, die einen Überblick darüber geben, was Sie zu jeder Jahreszeit erwarten können.

Trockenzeit in Tansania

Januar und Februar bilden die kurze Trockenzeit. Die angenehmste Zeit des Jahres ist jedoch die lange Trockenzeit, die von Ende Juni bis Mitte Oktober dauert. In dieser Zeit gibt es kaum Niederschläge und die Luftfeuchtigkeit ist sehr niedrig. Freuen Sie sich schon jetzt auf einen klaren Himmel und viel Sonnenschein. Die Temperaturen am frühen Morgen sind kühl. Packen Sie unbedingt warme Kleidung ein, denn morgendliche Pirschfahrten in offenen Fahrzeugen sind kalt – besonders in den nördlichen Parks. Die Nachmittagstemperaturen liegen in der Regel zwischen 20°C und 30°C und variieren stark je nach Höhe und Lage der Region. Dies sind die kältesten und am wenigsten feuchten Monate und die angenehmste Zeit des Jahres, um die Küstengebiete zu besuchen. In den meisten Gebieten des Landes gibt es nur sehr wenig Regen.

Kleine und große Regenzeit in Tansania

Beeinflusst durch Position und Höhe sowie durch die schwankenden regenbringenden Auswirkungen der intertropischen Konvergenzzone (ITCZ), tritt im größten Teil des Landes ein bimodales Niederschlagsmuster auf. Der größte Teil Tansanias erlebt jedes Jahr zwei Regenzeiten und zwei Trockenzeiten.  Zwei Regenzeiten: normalerweise von März bis Mai große Regenzeit (starker Regen) und von November bis Dezember kleine Regenzeit (die leichteren kurzen Regenfälle). Die langen Regenfälle bringen starke Nachmittagsregen und hohe Luftfeuchtigkeit mit sich. Die Temperaturen zu dieser Jahreszeit übersteigen häufig 30ºC. Die kurze Regenzeit bringt leichtere Regenfälle. Die Temperaturen in diesem Zeitraum können bis zu 40ºC erreichen.

Dieses Muster zeigt sich am deutlichsten im Norden und entlang der Küste. Im Süden gibt es nur eine einzige Regenzeit, die von Ende November bis März dauert. Die Nationalparks im Süden des Landes erleben nicht wirklich eine Trockenperiode. In Selous, Ruaha und Mikumi baut sich der Regen von November bis zu seinem Höhepunkt im April allmählich auf. Gombe, Mahale und Katavi haben eine kontinuierliche Regenzeit.

Gibt es eine beste Reisezeit für Tansania?

Tansania verfügt über ein relativ gemäßigtes Klima und gilt zwar als Ganzjahresziel, doch die optimale Reisezeit und das beste Klima richtet sich primär nach den jeweiligen Reisezielen und den gewünschten Aktivitäten. Die Hauptreisezeit in Tansania ist der Sommer. An der Küste beträgt die Lufttemperatur etwa 28°C, während das Wassertemperatur bei etwa 25°C liegt. Die Niederschläge in dieser Zeit sind gering. In Tansania wird von Ende November bis Mitte April eine Nebensaison beobachtet.

Wann ist die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen in Tansania?

Wenn Sie die Great Migration nicht der Grund ist, warum Sie nach Tansania reisen, dann ist die beste Zeit für Ihre Tansania Safari (egal ob Sie in die Parks im Norden oder Süden des Landes erforschen wollen) die lange Trockenzeit. Wenn Sie auf Ihrer Reise, die reiche Tierwelt des Landes erleben wollen, dann gelingt Ihnen das am besten in den Trockenzeiten. Der Grund dafür ist, dass die Vegetation weniger dicht ist, so dass die Wildbeobachtung etwas einfacher ist und die Tiere dazu neigen, sich zur Erfrischung an allgemein bekannten, permanenten Wasserlöchern, Flüssen und Seen zu versammeln. Das Wetter ist im Allgemeinen kühler und weniger feucht (was ein deutliches Plus ist, wenn Sie intensive und längere Aktivitäten im afrikanischen Busch planen), und die Straßen werden weniger wahrscheinlich durch Überschwemmungen unpassierbar gemacht. Aus gesundheitlicher Sicht ist die Trockenzeit mit einem geringen Malariarisiko eine bessere Wahl, da Moskitos weniger verbreitet sind. Allerdings bieten Northern Circuit Reservate wie Ngorongoro, Serengeti und Lake Manyara in der Regel das ganze Jahr über gute Wildbesichtigungen (mit Ausnahme des Tarangire Nationalparks, der während der langen Trockenzeit deutlich besser ist).

Die zweite Trockenzeit von Juni bis September ist die beliebteste Zeit, um Tansania zu besuchen, da in diesen Monaten sind fast keine Touristen in den Nationalparks unterwegs. Wenn Sie also das schöne Wetter und gute Tiersichtungen, aber weniger Menschenmassen wollen, planen Sie Ihren Besuch zwischen Januar und März.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um die Great Migration in der Serengeti zu erleben?

Während das Wetter in der Regel die beste Zeit für die Tierbeobachtungen vorgibt, müssen diejenigen, die speziell nach Tansania reisen, um die Great Migration zu sehen, etwas andere Regeln befolgen. Wenn Sie die Gnuskalbezeit miterleben möchten, besuchen Sie zwischen Dezember und März nördliche Parks wie die Serengeti und das Naturschutzgebiet Ngorongoro. Im April und Mai erschweren starke Regenfälle die Verfolgung der Herden.

Besonders beeindruckend die Große Migration, die jedes Jahr im Serengeti-Mara-Ökosystem stattfindet. Ein faszinierendes Naturschauspiel lässt sich alljährlich in der nordtansanischen und kenianischen Serengeti beobachten. Immer dem Regen nach folgende Überlebensstrategie: der 1,5 Millionen Wildtiere, die in der Trockenzeit aus der Serengeti in die im Norden gelegene, wasserreiche Masai-Mara wandern um dort zu weiden und zu gebären. Rund 1,2 Millionen Streifengnus, Weißbartgnus sowie 200.000 Zebras und 400.000 Gazellen, Topis und Elenantilopen wandern in riesigen Herden und legen dabei jährlich ca. 3.000 Kilometer zurück. Ist dieses Unterfangen nicht schon schwierig genug, werden sie zusätzlich dabei noch von Raubtieren gejagt: Nicht nur Löwen, Geparden und Hyänen folgen den Herden bei der Wanderung in Richtung Norden, sondern auch die hungrigen Krokodile lauern bei der Überquerung des Mara-Flusses. Neben dem aufregenden Spektakel der Gnus kämpfen auch andere Tiere im Serengeti Nationalpark um ihr tägliches Überleben: In den weiten Ebenen jagen die Löwen in der Dunkelheit oder in den frühen Morgenstunden Zebras, Büffel, Gazellen und Antilopen. Geparde, die schnellsten Katzen beziehungsweise Landtiere der Welt, jagen ihre Beute vor allem im südöstlichen Gebiet des Nationalparks. Serengeti-Nationalpark befindet sich 335 Kilometer von Arusha entfernt und ist mit dem Auto gut zu erreichen.

Beste Reisezeit für Badeurlaub auf Sansibar

Die Regenzeiten sind zwischen April und Mai sehr hoch, auch im November kann es zu tropischen Schauern und Gewittern kommen. Durchschnittliche max. Temp. 28-34 ° C und durchschnittliche min. Temp. 19-22 ° C.

Wann ist die beste Zeit, um den Kilimanjaro zu besteigen?

Obwohl es möglich ist, den Kilimanjaro das ganze Jahr über zu besteigen, ist das Timing ein Faktor für Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Gipfel. Es gibt zwei optimale Kletterperioden, die beide mit den Trockenzeitmonaten Juni bis Oktober und Januar bis Februar zusammenfallen. Zu anderen Zeiten des Jahres können saisonale Regenfälle die Routen rutschig und anspruchsvoll machen. Januar und Februar sind im Allgemeinen wärmer als die Wintermonate Juni bis Oktober (obwohl die Temperaturunterschiede in der Nähe des Äquators minimal sind). Unabhängig von der Jahreszeit, zu der Sie sich entscheidest zu klettern, sollten Sie unbedingt eine Ausrüstung für kaltes Wetter mitbringen, denn der Gipfel des Berges ist immer wieder mit Eis bedeckt. Diese Regeln gelten auch für den Mount Meru, der sich im selben Gebiet wie der Kilimandscharo befindet.

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
  • Reisen
Unsere Favoriten - Reisebeispiele für Beste Reisezeit Tansania
  • Ngorongoro Krater
    Safari Tansania individuell: Höhepunkte Tansaniasab 2700 €
  • Ruaha Nationalpark
    Tansania Nationalparks im Süden & Sansibarab 3860 €
  • wunderschöne Landschaft des Amboseli Nationalparks mit dem Blick den Kilimanjaro
    Kilimanjaro Besteigung & Private Safariab 4330 €
  • Grosse Zebra-Herde beim Sonnnenuntergang während der Grossen Tierwanderung in der Serengeti
    Tansania Tierwanderung: Kreislauf des Lebensab 4895 €
Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!
Filter
Filter
  • Alle Reisearten
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien

Klima in Tansania

Tansania liegt sehr nah am Äquator und hat ein angenehmes, tropisches Klima mit durchschnittlichen Tagestemperatur von rund 25°C, weist aber große regionale Klimaschwankungen auf, die von mehreren Faktoren, darunter der Höhe, beeinflusst werden. Der heißeste und feuchteste Teil des Landes liegt an der Küste. Auch andere tief gelegene Gebiete, wie der westliche und südliche Park, sind heiß, aber viel weniger feucht. Der Rest des Innenraums ist viel milder und kühlt nachts deutlich ab. Man kann Tansania in 4 verschiedene Klimazonen unterteilen: die Küste, das zentrale Plateau, das nördliche, westliche und zentrale Hochland sowie die Seen und Berge des Rift Valley.

Klimatabelle mit Temperaturen und Regenmenge Tansania Arusha

Klima im Northern Circuit

Der Northern Circuit erstreckt sich vom Ostufer des Viktoriasees bis zur Stadt Arusha. Im Norden durch die kenianische Grenze und im Süden durch das Maswa Wildreservat, die Seen Eyasi und Manyara und den Tarangire Nationalpark begrenzt, umfasst Northern Circuit den Serengeti Nationalpark und das Ngorongoro Naturschutzgebiet. Dazu kommt die nördliche Bergkette – Arusha Nationalpark, Meru, Kilimandscharo, Mkomazi und Usambara-Gebirge.

Im nordöstlichen Teil Tansanias gibt es zwei Jahreszeiten mit ständigen Regenfällen. Während dieser Zeit steigt die Lufttemperatur auf 30 Grad Celsius, und die Luftfeuchtigkeit ist extrem. Die erste Jahreszeit ist die regnerischste. Sie beginnt Mitte März und dauert bis zum Ende des Frühlings. Die zweite Saison ist durch weniger Niederschläge gekennzeichnet. Die erste beginnt im Oktober und dauert bis Ende Dezember. In diesem Teil des Landes gibt es zwischen den Regenzeiten schwere Dürren. Die durchschnittliche Tageslufttemperatur beträgt 28°C, nachts kann sie auf 13°C sinken.

Die Serengeti auf einer Höhe von 900 bis 1800 m, mit einem jährlichen Temperaturbereich zwischen 21 und 27 °C hat ein gemäßigtes Klima und weist ein bimodales Niederschlagsmuster auf. Die kurzen Regenfälle tretten hier im November und Dezember auf, die langen Regenfälle im März bis Mai. Der Süd- und Südosten ist das beliebteste Gebiet des Parks, seine kurzen Grasebenen sind der Inbegriff dessen, was jeder sich die Serengeti vorstellt. Die Ebenen sind nur von kleinen felsigen Hügeln (Koppies) und gelegentlichen Streifen von Flusslebensräumen durchzogen. Überall sonst gibt es Gras. Die Kombination aus kurzen Gräsern und schlechter Baumbedeckung sorgt für eine hervorragende Sicht, auch bei Regen. Im Norden des Parks – geprägt von Akazienwäldern, Flusslebensräumen und intermittierenden Graslandstreifen – verbreitet sich die Tierwelt während der Regenzeit und ist daher viel schwieriger zu entdecken. Das Gleiche gilt für den westlichen Korridor, obwohl die wichtigsten Flussübergänge der Great Migration in der Regel während der langen Trockenzeit stattfinden.

Das Naturschutzgebiet Ngorongoro hat einen Höhenunterschied von 960 m bis 3.648 m, seine Klimazonen reichen von halbtrockenem bis hin zu montanem Wald, was alles für seine weitreichenden Niederschlagsmengen (von unter 500 mm bis 1700 mm) und die Tatsache verantwortlich ist, dass die Temperaturen zwischen 2 °C und 35 °C schwanken. In einer Höhe zwischen 1700 m (Kraterboden) und 2.235 m (Kraterrand) und abhängig von den Unwägbarkeiten der östlichen Passatwinde hängen die Niederschläge von Höhe und Position ab, wobei die bewaldeten Osthänge zwischen 800 mm und 1500 mm pro Jahr, der Krater zwischen 700 mm und den Westhängen zwischen 400 und 600 mm liegen. Die durchschnittlichen Jahrestemperaturen liegen zwischen 14°C und 25°C, der Kraterboden ist viel heißer als der Rand, der oft in Morgennebel umhüllt ist und je nach Jahreszeit von warm über kühl bis eiskalt nachts sein kann.

Der Lebensraum des Kraterbodens, der vom Hochland des Ngorongoro gespeist wird, verfügt über eine Reihe von dauerhaften Wasserquellen, was ihn weniger abhängig von seinen eigenen Niederschlägen macht, obwohl die westlichen Ebenen im Februar und zwischen Juni und September besonders trocken sind. Während das Sprichwort trocken am besten noch gilt, neigt der Regen hier dazu, am Nachmittag anzukommen, und zwar in Form von kurzen und heftigen Stürmen, was relativ unbeeinflusste Pirschfahrten am Morgen ermöglicht. Dennoch bleiben Januar und Februar und Juni bis Anfang Oktober die komfortabelsten Monate, in denen man sich das Wild ansehen kann.

Tansania: Individualurlaub im Land der Serengeti mit cookyourtrips

Tansania, ist die Serengeti – und die Serengeti, ist Tansania. Doch das Land im Süden von Kenia hat noch mehr zu bieten als einen unglaublichen Tierreichtum in der unendlicher Savanne. Denn Tansania ist auch Heimat von 16 Nationalparks, einer wunderschönen Sandstrandküste und des höchsten Bergmassivs Afrikas, des Kilimandscharos! Dieses friedliche Land am Indischen Ozean lädt Sie dazu ein, auf individuelle Rundreise zu gehen. Erleben Sie Highlights wie: den Mount Meru, den Lake Manyara, den Ngorongoro Krater, die Usambara-Berge und natürlich den Serengeti-Nationalpark.

Kein Planungsstress  · Persönliche Beratung · Reisen nach Maß · Insider Know-how · Bestpreis-Garantie

Dabei stellen Ihnen die Tansania Reiseprofis von cookyourtrips Ihr ganz persönliches Reiseportfolio zusammen: Von der Jeep-Safari über die Trekkingtour bis hin zum Wellnesstag am Strand – cookyourtrips kocht Ihr Tansania-Reisemenü exakt nach Ihren Wünschen! Wir kreieren Reisen für die ganze Familie ob Jung oder Alt wir kümmern uns um Ihre Bedürfnisse und stimmen als zielgenau nach Ihren Anforderungen ab. Das ganze Jahr auf Ihren Urlaub vorbereitet mit cookyourtrips!

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Ihre Rundreise beginnt schon bei der Planung.Wir bieten Ihnen...
  • Handverlesene Reiseveranstalter
  • Versicherte Rundreisen
  • Persönliche Beratung
  • Rundreisen nach Maß
  • Bestpreis-Garantie
  • Insider Know-how
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips