Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Südafrika Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebespiele entdecken

Ganz einfach Reisebeispiel auswählen und nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen lassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
4000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Garden Route Rundreise ab Kapstadt die besten Reiserouten

Eine Safari mit Kindern entlang der Garden Route ab Kapstadt ist eine großartige Möglichkeit, die Wunder der Tierwelt Südafrikas zu erleben, während Sie die spektakuläre Küste erkunden. Von kinderfreundlichen Wildreservaten bis hin zu aufregenden Abenteuern wie Pinguinbeobachtungen und Ozeanaktivitäten bietet diese Rundreise eine abwechslungsreiche Mischung aus Naturerlebnissen und Spaß für die ganze Familie.

Station 1: Mossel Bay und das Meer

Mossel Bay, der offizielle Startpunkt der Garden Route, bietet mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Es ist ein beliebter Zwischenstopp für Reisende, die von Kapstadt in Richtung Garden Route unterwegs sind. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Reise zu beginnen und die Umgebung zu erkunden.

1. Mittagessen im Kaai 4: Traditionelle Gerichte vom Grill

Wenn Sie nur einen kurzen Zwischenstopp für das Mittagessen einlegen möchten, ist das Kaai 4 die perfekte Wahl. Dieses Open-Air-Braai-Restaurant bietet traditionelle südafrikanische Gerichte, die über großen Feuerstellen zubereitet werden. Probieren Sie köstliches Grillgut und genießen Sie die entspannte Atmosphäre direkt am Meer.

2. Dias Museum: Einblick in die Geschichte von Mossel Bay

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, sollten Sie unbedingt das Dias Museum besuchen. Hier erhalten Sie einen faszinierenden Einblick in die Geschichte von Mossel Bay, insbesondere in die Zeit vor 500 Jahren, als europäische Entdecker erstmals an der südafrikanischen Küste landeten. Erfahren Sie mehr über die spannenden Ereignisse und die maritimen Entdeckungen dieser Ära.

3. Surfkurs am Morgen: Die beliebteste Aktivität in Mossel Bay

Wenn Sie sich für eine Übernachtung in Mossel Bay entscheiden, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, einen morgendlichen Surfkurs zu buchen. Das Surfen ist eine der beliebtesten Aktivitäten in dieser Küstenstadt und bietet eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen und die Wellen des Indischen Ozeans zu genießen. Starten Sie Ihren Tag aktiv, bevor Sie Ihre Reise entlang der Garden Route fortsetzen.

Weiterfahrt von Mossel Bay nach George

Die Weiterfahrt von Mossel Bay nach George führt Sie auf einer stark befahrenen Straße, die nicht unbedingt als malerisch bezeichnet werden kann. George ist die größte Stadt in der Region und bietet zwar Annehmlichkeiten, aber weniger touristische Attraktionen. Wenn Sie einen Zwischenstopp einlegen möchten, sollten Sie stattdessen die nahegelegenen Satellitenstädte von George erkunden, die sich am Ende kurvenreicher Küstenstraßen befinden.

Victoria Bay und Herolds Bay: Surfparadiese und atemberaubende Ausblicke

Zwei solcher Städte sind Victoria Bay und Herolds Bay, die beide für ihre Surfmöglichkeiten bekannt sind. Wenn Sie die Faszination des Surfens erleben möchten, sind diese Orte ideal. Genießen Sie ein einfaches Mittagessen mit frischen Meeresfrüchten und bewundern Sie die dramatischen Ausblicke auf das Meer. Auch wenn Sie kein Surfer sind, lohnt sich ein Besuch allein schon wegen der atemberaubenden Landschaft und der ruhigen Atmosphäre.

Die Fahrt von Mossel Bay nach George ist zwar weniger malerisch, aber sie markiert den Beginn einer zunehmend spektakulären Reise entlang der Garden Route. Die Stationen entlang dieser Route werden Sie mit ihrer natürlichen Schönheit, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten begeistern. Die Garden Route hat noch viel mehr zu bieten, und Sie können sich auf spannende Abenteuer und unvergessliche Erlebnisse entlang des Weges freuen.

Station 2: Wilderness und Garden Route National Park

Nach Ihrem Besuch in Mossel Bay setzen Sie Ihre Reise auf der Garden Route fort und machen Halt in Wilderness, einem versteckten Juwel, das oft übersehen wird, aber mit seiner natürlichen Schönheit und Ruhe begeistert.

Dolphin Point: Wilde Küstenlandschaft und ehemalige Bahnlinie

Auf dem Weg nach Wilderness empfehle ich Ihnen, einen Stopp am Dolphin Point einzulegen. Hier haben Sie die Gelegenheit, einen atemberaubenden Blick auf die Küstenlandschaft zu genießen und die ehemalige Bahnlinie zu bewundern, die sich malerisch unterhalb von Ihnen erstreckt. Dieser Ort bietet eine großartige Fotogelegenheit und vermittelt das Gefühl von unberührter Wildnis.

Wilderness Beach: Wild und unberührt

Wilderness ist bekannt für seinen namensgebenden Strand, der wild und völlig unberührt ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, am Wilderness Beach anzuhalten und Fotos von diesem natürlichen Schatz zu machen. Dieser Ort ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und bietet Ruhe und Abgeschiedenheit abseits der ausgetretenen Pfade.

Wilderness Town: Charme am Rande des Waldes, Sees und Strandes

Das Stadtzentrum von Wilderness ist klein und gemütlich, besteht jedoch aus mehr als nur einem Supermarkt und ein paar Restaurants in der Nähe einer Tankstelle. Der Charme von Wilderness liegt in seiner Umgebung aus Wald, See und Strand, die es zu einem der schönsten Orte entlang der Garden Route machen. Hier können Sie die Ruhe und die Nähe zur Natur in vollen Zügen genießen.

Garden Route National Park: Kanufahren im Seensystem

Eine der besten Möglichkeiten, die natürliche Schönheit von Wilderness zu erleben, ist die Erkundung des Seensystems im Garden Route National Park. Mieten Sie ein Kanu und paddeln Sie durch die malerischen Seen und Flüsse, die von üppiger Vegetation umgeben sind. Diese friedliche Aktivität ermöglicht es Ihnen, die Tierwelt und die natürliche Umgebung aus nächster Nähe zu erleben.

Timberlake Organic Village: Nachhaltige Küche und handwerkliche Produkte

Wenn Sie eine Mahlzeit genießen möchten, besuchen Sie das Timberlake Organic Village, das sich direkt an der N2 befindet. Hier finden Sie das Restaurant Zucchini, das für seine frische, ländliche Küche bekannt ist. Die Gerichte werden aus nachhaltigen Zutaten zubereitet und bieten Ihnen eine kulinarische Erfahrung im Einklang mit der Natur.

Handwerkliche Lebensmittel und Snacks

Wenn Sie nach einem Snack suchen oder handwerklich hergestellte Lebensmittel einkaufen möchten, bietet das Timberlake Organic Village eine Auswahl an Geschäften, die lokale Produkte und Köstlichkeiten anbieten. Stöbern Sie in den Angeboten und probieren Sie einige der einzigartigen Aromen der Region.

Wilderness und der angrenzende Garden Route National Park sind ein Paradies für Naturliebhaber und bieten eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten und landschaftlicher Schönheit. Genießen Sie Ihre Zeit in dieser idyllischen Umgebung, bevor Sie Ihre Reise auf der Garden Route fortsetzen.

Station 3: Knysna und die Lagune

Nach Ihrer Zeit in Wilderness setzen Sie Ihre Reise auf der Garden Route fort und erreichen die malerische Stadt Knysna, die für ihre atemberaubende Lagune und ihre Gastfreundschaft bekannt ist.

Die Fahrt von Wilderness nach Knysna: Panoramastraße und Waldbrandfolgen

Die Fahrt von Wilderness nach Knysna erstreckt sich über 23 Kilometer und bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit sanften Hügeln und Tälern. Auf dem Weg passieren Sie Sedgefield, das für seinen belebten Markt am Samstagmorgen bekannt ist. Die Region wurde im Juni 2017 von einem verheerenden Waldbrand heimgesucht, dessen Auswirkungen noch immer sichtbar sind. Trotzdem erholt sich der Wald langsam nach den ergiebigen Regenfällen im Winter, und es wird einige Jahre dauern, bis die üppige grüne Vegetation, die einst beide Seiten der Straße säumte, vollständig wiederhergestellt ist.

Knysna: Ein Phönix erwacht

Knysna hat sich jedoch als wahrer Phönix erwiesen und die Stadt sowie ihre Einwohner haben beeindruckende Widerstandskraft bewiesen. Hotels und Häuser wurden wiederaufgebaut, und die waldbasierten Aktivitäten sind wieder in vollem Gange. Die Stadt Knysna bietet eine Fülle von Erlebnissen, aber wenn Sie nur begrenzt Zeit haben, gibt es zwei Dinge, die Sie unbedingt tun sollten.

Wandern im Wald: Die Lunge von Knysna

Erkunden Sie den Knysna-Wald, der oft als die Lunge der Stadt bezeichnet wird. Hier können Sie eine Wanderung durch die üppigen Wälder unternehmen und die erstaunliche Vielfalt der Flora und Fauna entdecken. Die Waldwege bieten eine ruhige Flucht aus dem Trubel und ermöglichen es Ihnen, die Natur in ihrer ganzen Pracht zu erleben.

Bootsfahrt auf der Lagune: Das Herz von Knysna

Die Knysna-Lagune und ihre ikonischen „Heads“ – Sandsteinfelsen, die einen schmalen Kanal zwischen der Lagune und dem Meer bilden – sind das Herz und die Seele der Stadt. Eine Bootsfahrt auf der Lagune ist ein unvergessliches Erlebnis. Genießen Sie die malerische Schönheit der Umgebung, beobachten Sie die Tierwelt und erfahren Sie mehr über die faszinierende Geschichte dieser Region.

Die Kultur von Knysna: Einblick in die Gemeinschaften

Das wahre Herz von Knysna schlägt in den angrenzenden Townships, den sogenannten „Northern Communities“. Nutzen Sie die Gelegenheit, einige Einheimische zu treffen, die traditionelle Küche zu kosten und mehr über die Kultur und Geschichte dieser Gemeinschaften zu erfahren. Eine dreistündige Tour mit Emzini Tours ermöglicht es Ihnen, die Klicklaute der Xhosa-Sprache kennenzulernen und einen Einblick in das Leben in diesen Gemeinden zu erhalten. Alternativ können Sie sich Bruder Zeb anschließen und einen leidenschaftlichen Spaziergang durch das Judah Square unternehmen, eine freundliche Rastafari-Gemeinschaft.

Knysna bietet nicht nur natürliche Schönheit, sondern auch eine reiche kulturelle Vielfalt, die es zu entdecken gilt. Genießen Sie Ihre Zeit in dieser charmanten Stadt, bevor Sie Ihre Reise auf der Garden Route fortsetzen.

Station 4: Plettenberg Bay & Robberg Nature Reserve

Nach Knysna setzen Sie Ihre Reise auf der Garden Route fort und erreichen Plettenberg Bay, auch liebevoll als „Plett“ bezeichnet. Dieser gehobene Ferienort bietet einige der schönsten Strände an der Küste und ist ein beliebtes Ziel für Urlauber, die die natürliche Schönheit der Region genießen möchten.

Die Fahrt nach Plettenberg Bay: Eine malerische Strecke durch den Wald

Die 35 km lange Fahrt von Knysna nach Plettenberg Bay führt Sie durch dichten Wald und bietet eine angenehme und schöne Aussicht. Unterwegs gibt es viele interessante Orte und Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Plettenberg Bay: Ein gehobener Ferienort

Plettenberg Bay, oft einfach als „Plett“ bezeichnet, ist ein gehobener Ferienort, der sich durch schicke Restaurants und einige der besten Strände an der Küste auszeichnet. Es ist der ideale Ort, um im feinen Sand zu entspannen und die Sonne zu genießen. Wenn Sie sich lieber im Meer abkühlen möchten, bieten sich die Gewässer des Robberg Nature Reserve zum Schwimmen an, wo Sie sogar die Möglichkeit haben, mit Seelöwen zu schwimmen.

Robberg Nature Reserve: Ein Abenteuer in der Natur

Das Robberg Nature Reserve liegt östlich von Plettenberg Bay und bietet eine wilde und atemberaubende Landschaft. Hier können Sie zwischen Abenteuern in der Natur und kulinarischen Genüssen wählen. Das Reserve ist bekannt für seine spektakulären Wanderwege entlang der Küste, die atemberaubende Ausblicke bieten. Ob Sie eine kurze Wanderung oder eine längere Wanderung bevorzugen, Robberg hat für jeden etwas zu bieten.

Weinprobe und Tapas bei Bramon: Gastronomisches Erlebnis in den Weinbergen

Wenn Sie sich von Ihren Abenteuern hungrig und durstig fühlen, sollten Sie das Bramon Wine Estate besuchen. Es war das erste Weingut in der Region und bietet eine entspannte Atmosphäre, in der Sie eine Weinprobe und köstliche Tapas mitten in den Weinbergen genießen können. Dies ist der perfekte Ort, um einen Mittagsstopp einzulegen und die Aromen der Region zu erleben.

Plettenberg Bay und das Robberg Nature Reserve bieten eine einzigartige Mischung aus Naturerlebnissen und kulinarischen Genüssen. Genießen Sie Ihre Zeit in diesem malerischen Teil der Garden Route, bevor Sie sich auf den nächsten Abschnitt Ihrer Reise begeben.

Station 5: Storms River & Tsitsikamma

Der letzte Abschnitt Ihrer Reise auf der Garden Route führt Sie in den charmanten Ort Storms River und in den atemberaubenden Tsitsikamma National Park. Diese Region bietet eine Fülle von Naturschönheiten und Abenteuermöglichkeiten.

Storms River: Ein kleiner Ort mit viel zu bieten

Storms River ist ein kleiner Ort, der fast ausschließlich auf Touristen ausgerichtet ist. Trotz seiner Größe bietet es eine beeindruckende Auswahl an Aktivitäten, Unterkünften und Restaurants. Die Straßen sind von charmanten Plätzen zum Übernachten, Essen und Entspannen gesäumt. Die Nähe zum Tsitsikamma National Park, auch bekannt als der „Garten der Garden Route“, macht Storms River zu einem idealen Ausgangspunkt für Abenteuersportarten und Naturerlebnisse.

Tsitsikamma National Park: Der Garten der Garden Route

Der Tsitsikamma National Park verdankt seinen Namen einem alten Khoe-San-Wort, das so viel wie „Ort mit viel Wasser“ bedeutet. Diese Bezeichnung ist äußerst passend, da der Park von breiten Flüssen, dem tosenden Ozean und einer jährlichen Niederschlagsmenge von fast 1000 mm gesegnet ist. Diese Fülle an Wasser schafft eine atemberaubende Landschaft, in der einheimische Wälder die Berge umarmen und sich sanft in die Flüsse und das Meer ergießen.

Aktivitäten im Tsitsikamma National Park: Wandern und Abenteuer

Im Tsitsikamma National Park sollten Sie Ihr Auto stehen lassen und Ihre Wanderschuhe schnüren. Der Park bietet eine Vielzahl von Wanderwegen, die von kurzen 45-minütigen Spaziergängen bis zu fünftägigen Trekkingabenteuern reichen. Egal, für welchen Pfad Sie sich entscheiden, Sie werden von der unberührten Natur und den spektakulären Ausblicken begeistert sein. Vergessen Sie nicht, Ihre Kamera mitzunehmen, um die Schönheit dieses einzigartigen Ortes festzuhalten.

Abenteuersportarten: Den Adrenalinkick suchen

Für die Abenteurer unter Ihnen bietet der Tsitsikamma National Park eine breite Palette von Aktivitäten, darunter Ziplining, Treetop-Touren und das aufregende Bloukrans Bungee Jumping, das zu den höchsten Bungee-Sprüngen der Welt gehört. Wenn Sie den Adrenalinkick suchen, sind Sie hier genau richtig.

Der Besuch von Storms River und dem Tsitsikamma National Park ist der perfekte Abschluss Ihrer Garden Route-Reise. Hier können Sie die Natur in ihrer ganzen Pracht erleben und gleichzeitig aufregende Abenteuer erleben. Genießen Sie Ihre Zeit in dieser atemberaubenden Umgebung, bevor Sie Ihre Reise fortsetzen oder sich auf den Rückweg begeben.

4-tägige Kurztour „Garden Route“ – ab/bis Kapstadt

Tag 1: Kapstadt – Oudtshoorn (Garden Route)

Ihre aufregende Reise beginnt in Kapstadt, einer der faszinierendsten Städte Südafrikas. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Kapstadt machen Sie sich auf den Weg in Richtung Osten, um die Garden Route zu erkunden. Ihr erstes Ziel ist Oudtshoorn, das auch als „Straußenhauptstadt der Welt“ bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit, eine Ostrich-Farm zu besuchen und mehr über diese faszinierenden Vögel zu erfahren. Übernachtung in Oudtshoorn.

Tag 2: Oudtshoorn – Storms River

Am Morgen setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen Storms River, eine malerische Stadt inmitten der natürlichen Schönheit der Garden Route. Hier können Sie die imposante Storms River-Mündung und die umliegende Küstenlandschaft erkunden. Unternehmen Sie eine Wanderung im Tsitsikamma-Nationalpark und überqueren Sie die beeindruckende Storms River-Hängebrücke. Übernachtung in Storms River.

Tag 3: Garden Route GR (Garden Route)

Ihr dritter Tag ist voller Abenteuer und Erkundungen entlang der Garden Route. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Aktivitäten wie Wandern, Kajakfahren oder einfach nur die atemberaubende Küstenlandschaft zu genießen. Besuchen Sie den Tsitsikamma-Nationalpark und erkunden Sie die alten Wälder und die beeindruckende Flora und Fauna. Übernachtung entlang der Garden Route.

Tag 4: Rückkehr nach Kapstadt (City)

Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt in der Garden Route treten Sie Ihre Rückreise nach Kapstadt an. Auf dem Weg zurück können Sie optional weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten entdecken. Ihre Reise endet in Kapstadt, wo Sie Ihre Erlebnisse dieser unvergesslichen Reise in Südafrika Revue passieren lassen können.

Diese 4-tägige Reiseroute führt Sie durch einige der schönsten Landschaften und Regionen Südafrikas. Genießen Sie die Vielfalt der Garden Route und das Große Karoo, erleben Sie die Tierwelt und die faszinierende Kultur der Straußenfarmen. Eine Reise, die Ihnen unvergessliche Erinnerungen und atemberaubende Ausblicke bietet.

5-tägige Rundreise „Garden Route kompakt“ – ab/bis Kapstadt

Tag 1: Ankunft in Kapstadt – Little Karoo

Ihre Reise beginnt in der faszinierenden Stadt Kapstadt, die für ihre atemberaubende Landschaft und reiche Kultur bekannt ist. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Kapstadt fahren Sie durch die malerischen Weinregionen des Westkaps, bevor Sie sich auf den Weg in die wunderschöne Little Karoo machen. Diese Region beeindruckt mit ihrer rauen Schönheit und einzigartigen Tierwelt.

Tag 2: Little Karoo – Knysna (Garden Route)

Am Morgen haben Sie die Möglichkeit, die Gegend zu erkunden und an optionalen Aktivitäten teilzunehmen, wie zum Beispiel einer aufregenden Safari oder einer Weinverkostung auf einem nahegelegenen Weingut. Nach dem Mittagessen setzen Sie Ihre Reise entlang der berühmten Garden Route fort, die für ihre atemberaubende Küstenlandschaft und abwechslungsreiche Flora und Fauna bekannt ist.

Tag 3: Knysna (Garden Route) – Tsitsikamma Nationalpark (Garden Route)

Ihr nächstes Ziel ist die charmante Stadt Knysna, die für ihre Lagune und spektakuläre Aussichtspunkte bekannt ist. Hier haben Sie die Möglichkeit, an einer entspannten Sonnenuntergangskreuzfahrt auf der Lagune teilzunehmen und die malerische Umgebung zu genießen. Anschließend setzen Sie Ihre Reise entlang der Garden Route fort und erreichen den Tsitsikamma Nationalpark, auch bekannt als der „Garten der Garden Route“.

Tag 4: Tsitsikamma Nationalpark (Garden Route) – Addo Elephant Nationalpark

Im Tsitsikamma Nationalpark erwartet Sie ein Tag voller Abenteuer und Naturerlebnisse. Sie haben die Möglichkeit, unter uralten Wäldern zu wandern und die Storms River-Suspensionsbrücke zu überqueren. Dies ist ein aufregendes Erlebnis, das Ihnen spektakuläre Ausblicke auf die Küste bietet.

Nach Ihrem Besuch im Tsitsikamma Nationalpark setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen den ikonischen Addo Elephant Nationalpark, der für seine Vielzahl von Elefanten und andere Tierarten bekannt ist. Hier verbringen Sie zwei aufregende Tage auf Safari, um die Tierwelt Südafrikas hautnah zu erleben.

Tag 5: Addo Elephant Nationalpark – Port Elizabeth (City)

Nach einem aufregenden Morgen im Addo Elephant Nationalpark treten Sie Ihre letzte Etappe Ihrer Reise an und erreichen Port Elizabeth. Diese Stadt an der Küste bietet eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die Sie erkunden können, bevor Ihre Reise hier endet.

Ihre Reise entlang dieser spektakulären Route bietet Ihnen die Möglichkeit, die Vielfalt und Schönheit von Südafrika zu erleben, von atemberaubenden Landschaften bis hin zu aufregender Tierwelt. Genießen Sie jeden Moment dieser unvergesslichen Reise, die Sie durch einige der schönsten Regionen des Landes führt.

5-tägige Rundreise „Klassische Garden Route“ – ab/bis Kapstadt

Tag 1: Kapstadt nach Oudtshoorn (Garden Route)

Ihre Reise beginnt in Kapstadt, einer der faszinierendsten Städte der Welt. Von hier aus machen Sie sich auf den Weg zur Garden Route. Der erste Tag führt Sie nach Oudtshoorn, einer Stadt in der Kleinen Karoo-Region. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, die berühmten Cango Caves zu erkunden, die für ihre beeindruckenden Tropfsteinformationen bekannt sind.

Tag 2: Oudtshoorn nach Knysna (Garden Route)

Am zweiten Tag setzen Sie Ihre Reise entlang der Garden Route fort und erreichen Knysna, eine malerische Küstenstadt. Hier können Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune unternehmen und die atemberaubende Landschaft genießen. Knysna ist auch für seine köstlichen Austern bekannt, die Sie unbedingt probieren sollten.

Tag 3: Knysna nach Tsitsikamma Nationalpark (Garden Route)

Der dritte Tag führt Sie zum Tsitsikamma Nationalpark, auch bekannt als der „Garten der Garden Route“. Hier können Sie unter uralten Wäldern wandern, den Storms River überqueren und die spektakuläre Natur dieser Region erleben. Die Hängebrücken im Park bieten aufregende Ausblicke auf den Fluss und den Ozean.

Tag 4: Garden Route GR (Garden Route)

Am vierten Tag haben Sie die Gelegenheit, die Schönheit der Garden Route in vollen Zügen zu genießen. Unternehmen Sie Wanderungen, erkunden Sie die Küste und erleben Sie die Vielfalt der Tierwelt. Die Garden Route bietet eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die Ihren Tag bereichern werden.

Tag 5: Rückkehr nach Kapstadt

Ihre Reise endet in Kapstadt, wo Sie Ihre Erinnerungen an diese aufregende Reise mit nach Hause nehmen. Dieser Reiseverlauf bietet Ihnen die Möglichkeit, die faszinierende Garden Route in Südafrika zu entdecken, von den beeindruckenden Cango Caves über die malerische Küstenstadt Knysna bis hin zu den atemberaubenden Landschaften des Tsitsikamma Nationalparks.

5-tägige Rundreise „Garden Route und Kleine Karoo“ ab/bis Kapstadt

Tag 1: Kapstadt nach Cape Agulhas

Ihre aufregende Reise beginnt in Kapstadt, einer der schönsten Städte der Welt. Von hier aus fahren Sie zum südlichsten Punkt Afrikas, nach Cape Agulhas. Hier erleben Sie den beeindruckenden Moment, an dem der Atlantische und der Indische Ozean aufeinandertreffen. Genießen Sie die spektakuläre Aussicht und übernachten Sie in der Nähe, um den atemberaubenden Sternenhimmel zu bewundern.

Tag 2: Mossel Bay

Am nächsten Tag setzen Sie Ihre Reise fort und besuchen Mossel Bay, wo die ersten Europäer in Südafrika Fuß fassten. Erkunden Sie die Geschichte dieses historischen Ortes und genießen Sie die malerischen Strände und Möglichkeiten für Wassersport. Übernachten Sie in der Küstenstadt.

Tag 3: Knysna (Garden Route)

Ihre Reise führt Sie weiter entlang der Garden Route nach Knysna, einer malerischen Küstenstadt. Hier haben Sie die Gelegenheit, eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune zu unternehmen und frische Meeresfrüchte in den örtlichen Restaurants zu genießen.

Tag 4: Little Karoo

Verlassen Sie Knysna und fahren Sie in die beeindruckende Region Little Karoo, eine halbwüstenartige Landschaft mit einzigartiger Schönheit. Erleben Sie die Ruhe der endlosen Weite und übernachten Sie auf einer luxuriösen Straußenfarm.

Tag 5: Rückkehr nach Kapstadt

Ihre Reise endet mit der Rückkehr nach Kapstadt, aber auf dem Weg dorthin haben Sie noch einige Höhepunkte zu entdecken. Besuchen Sie die beeindruckenden Cango Caves, unternehmen Sie eine abendliche Bootsfahrt auf der Knysna Lagune und wandern Sie im Tsitsikamma Nationalpark unter den alten Gelbholzbäumen und überqueren Sie den Storms River auf einer Hängebrücke. Schließlich erreichen Sie Cape Agulhas, den südlichsten Punkt Afrikas, wo Sie Wale beobachten können und die größte Pinguinkolonie Afrikas besuchen können.

Diese Reise bietet Ihnen die Möglichkeit, die Vielfalt Südafrikas zu erleben, von historischen Städten über malerische Küstenlandschaften bis hin zu atemberaubenden Naturschönheiten. Genießen Sie die Freiheit und Flexibilität einer selbstfahrenden Tour und sammeln Sie unvergessliche Erinnerungen entlang des Weges.

8-tägige Rundreise „Garden Route, Big Five Safari & Halbwüstenlandschaft“ – ab/bis Kapstadt

Tag 1: Kapstadt nach Cape Agulhas

Ihre aufregende Selbstfahrer-Safari beginnt in Kapstadt, einer der schönsten Städte der Welt. Von hier aus fahren Sie zum südlichsten Punkt Afrikas, nach Cape Agulhas. Hier können Sie den beeindruckenden Moment erleben, an dem der Atlantische und der Indische Ozean aufeinandertreffen. Genießen Sie die spektakuläre Aussicht und übernachten Sie in der Nähe, um den atemberaubenden Sternenhimmel zu bewundern.

Tag 2: Weiter nach Knysna (Garden Route)

Nach Ihrem Besuch in Cape Agulhas setzen Sie Ihre Reise entlang der Garden Route fort und erreichen Knysna, eine malerische Küstenstadt. Hier verbringen Sie eine Nacht und haben die Gelegenheit, die atemberaubende Landschaft der Garden Route zu erkunden. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune und genießen Sie frische Meeresfrüchte in den örtlichen Restaurants.

Tag 3: Tsitsikamma Nationalpark (Garden Route)

Ihre Reise führt Sie weiter zum Tsitsikamma Nationalpark, auch bekannt als der „Garten der Garden Route“. Hier können Sie Wanderungen durch die üppigen Wälder unternehmen, den Storms River über Hängebrücken überqueren und die spektakulären Küstenlandschaften bewundern. Übernachten Sie in der Nähe des Nationalparks.

Tag 4-5: Addo Elephant Nationalpark

Als nächstes steht der berühmte Addo Elephant Nationalpark auf dem Programm, wo Sie zwei aufregende Tage auf Safari verbringen können. Erleben Sie die majestätischen Elefanten sowie eine Vielzahl anderer Tierarten in freier Wildbahn. Nehmen Sie an Pirschfahrten teil und erleben Sie die Schönheit der afrikanischen Tierwelt.

Tag 6: Great Karoo

Verlassen Sie den Park und fahren Sie in das atemberaubende Great Karoo, eine halbwüstenartige Region mit einer einzigartigen Landschaft. Hier können Sie die Stille der endlosen Weite erleben und den klaren Nachthimmel bei einem Sternegucken vom Luxus Ihrer Farmunterkunft aus bewundern.

Tag 7: Little Karoo

Ihre Reise führt Sie weiter in den Little Karoo, eine Region mit beeindruckenden Berglandschaften und charmanten kleinen Städten. Genießen Sie die malerischen Aussichten und übernachten Sie in einem gemütlichen Gästehaus.

Tag 8: Karoo Nationalpark

Ihre Safari endet im beeindruckenden Karoo Nationalpark, wo Sie die Gelegenheit haben, die Tierwelt dieser einzigartigen Region zu erkunden. Unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt, bevor Sie nach Kapstadt zurückkehren.

Tag 8: Rückkehr nach Kapstadt

Nach einer unvergesslichen Safari- und Erkundungsreise kehren Sie nach Kapstadt zurück, wo Ihre Selbstfahrer-Safari endet.

Diese 8-tägige Safari bietet Ihnen die Möglichkeit, einige der atemberaubendsten Landschaften und Tierbegegnungen Südafrikas zu erleben. Genießen Sie die Freiheit und Flexibilität einer Selbstfahrer-Tour und schaffen Sie Erinnerungen, die ein Leben lang halten werden.

9-tägige Rundreise „Garden Route und Kap-Region“ – ab/bis Kapstadt

Tag 1: Ankunft in Kapstadt

Ihre Reise beginnt in Kapstadt, einer der aufregendsten Städte der Welt. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Nutzen Sie den Rest des Tages, um sich zu akklimatisieren und die Schönheit der Mother City zu genießen.

Tag 2: Whale Watching in Hermanus

Am zweiten Tag fahren Sie nach Hermanus, einem der besten Orte der Welt, um Wale zu beobachten. Hier haben Sie die Möglichkeit, Southern Right Wale und andere Arten in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Genießen Sie die spektakulären Aussichten entlang der Küste.

Tag 3: Weiterfahrt nach Knysna (Garden Route)

Die Reise führt Sie weiter entlang der Garden Route nach Knysna. Diese malerische Küstenstadt ist von üppiger Natur umgeben und bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Hier können Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune unternehmen und die Aussicht auf die berühmten Heads genießen.

Tag 4-5: Addo Elephant Nationalpark

An den nächsten beiden Tagen steht der Besuch des Addo Elephant Nationalparks auf dem Programm. Dieser malariafreie Nationalpark ist berühmt für seine Elefantenpopulation und bietet großartige Wildbeobachtungsmöglichkeiten. Unternehmen Sie Pirschfahrten und erleben Sie die faszinierende Tierwelt des Parks.

Tag 6: Tsitsikamma Nationalpark (Garden Route)

Am sechsten Tag geht es zum Tsitsikamma Nationalpark, auch bekannt als der „Garten der Garden Route“. Hier können Sie unter uralten Wäldern wandern, den Storms River überqueren und die spektakuläre Natur dieser Region erleben. Die Hängebrücken im Park bieten aufregende Ausblicke auf den Fluss und den Ozean.

Tag 7: Besuch einer Straußenfarm in Oudtshoorn

Ihre Reise führt Sie nach Oudtshoorn, das für seine Straußenzucht bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit, eine Straußenfarm zu besuchen und mehr über diese faszinierenden Vögel zu erfahren. Sie können sogar einen Straußenritt unternehmen, wenn Sie möchten.

Tag 8: Weinverkostung in Paarl (Cape Winelands)

Am achten Tag fahren Sie in die malerischen Cape Winelands nach Paarl. Hier können Sie einige der besten südafrikanischen Weine verkosten und die Schönheit der Weinberge genießen.

Tag 9: Besuch von Boulder’s Beach (Penguins) und Rückkehr nach Kapstadt

Ihre letzte Station ist Boulder’s Beach, berühmt für seine Pinguinkolonie. Hier können Sie die niedlichen Brillenpinguine beobachten und einen entspannten Tag am Strand verbringen. Anschließend kehren Sie nach Kapstadt zurück, wo Ihre Reise endet.

Dieser Reiseverlauf ermöglicht es Ihnen, die atemberaubende Natur und Tierwelt von Südafrikas Garden Route und Kap-Region zu erleben, während Sie gleichzeitig die kulturelle Vielfalt und die kulinarischen Genüsse des Landes entdecken.

11-tägige Rundreise „Garden Route & Eastern Cape Safari“ – ab Kapstadt bis Port Elizabeth

Tag 1-4: Kapstadt

Ihre aufregende Reise beginnt in Kapstadt, einer der schönsten Städte der Welt. Hier werden Sie vier Nächte verbringen und die Highlights der Mother City erkunden. Besichtigen Sie den Tafelberg, die V&A Waterfront, das Kap der Guten Hoffnung und machen Sie eine Weinverkostung in den berühmten Weinregionen der Umgebung. Genießen Sie die Vielfalt der Restaurants und erleben Sie das pulsierende kulturelle Leben von Kapstadt. Übernachtung in 4-Sterne-Unterkünften.

Tag 5-7: Knysna (Garden Route)

Nach Ihrer Zeit in Kapstadt setzen Sie Ihre Reise entlang der Garden Route fort und erreichen Knysna, eine malerische Küstenstadt. Hier verbringen Sie drei Nächte und haben die Gelegenheit, die atemberaubende Landschaft der Garden Route zu erkunden. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune, besuchen Sie das Featherbed Nature Reserve und probieren Sie frische Meeresfrüchte in den örtlichen Restaurants. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre und die natürliche Schönheit dieser Region. Übernachtung in 4-Sterne-Unterkünften.

Tag 8-10: Lalibela Game Reserve (Eastern Cape)

Ihre Reise führt Sie weiter in das Eastern Cape, ein malariafreies Safarigebiet, das Heimat des berühmten Big Five ist. Hier werden Sie drei aufregende Nächte auf Safari verbringen und die Möglichkeit haben, Löwen, Elefanten, Nashörner, Leoparden und Büffel in freier Wildbahn zu erleben. Genießen Sie Pirschfahrten und Buschwanderungen in einem der besten Wildreservate Südafrikas. Lalibela Game Reserve bietet luxuriöse Unterkünfte und erstklassigen Service, um Ihr Safari-Erlebnis unvergesslich zu machen. Übernachtung in 4-Sterne-Lodges (kann auf 5-Sterne-Unterkünfte aktualisiert werden).

Tag 11: Port Elizabeth (City)

Nach Ihrem aufregenden Safari-Erlebnis in Lalibela endet Ihre Reise in Port Elizabeth, wo Sie Erinnerungen an unvergessliche Erlebnisse und Begegnungen mit der Tierwelt Südafrikas mit nach Hause nehmen können.

Diese 11-tägige Reise bietet Ihnen eine perfekte Kombination aus Stadterlebnissen, Küstenlandschaften und Wildbeobachtung. Genießen Sie die Schönheit und Vielfalt Südafrikas auf dieser unvergesslichen Reise.

14-tägige Rundreise „Garden Route und Big Five Safari im Greater Kruger Nationalpark“ ab Kapstadt bis Johannesburg

Tag 1-3: Kapstadt

Ihre Reise beginnt in Kapstadt, einer der faszinierendsten Städte der Welt. Hier haben Sie Zeit, die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden, darunter den Tafelberg, die V&A Waterfront und das historische Kap der Guten Hoffnung. Genießen Sie die kulinarischen Köstlichkeiten und die vielfältige Kultur Kapstadts.

Tag 4-5: Hermanus (Wale)

Am vierten Tag fahren Sie nach Hermanus, einer der besten Orte der Welt, um Wale zu beobachten. Hier können Sie majestätische Southern Right Wale und andere Arten in ihrer natürlichen Umgebung erleben. Die Aussichtspunkte entlang der Küste bieten großartige Möglichkeiten für atemberaubende Walbeobachtungen.

Tag 6-7: Knysna (Garden Route)

Weiter geht es entlang der Garden Route nach Knysna, einer malerischen Küstenstadt. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune zu unternehmen und die atemberaubende Landschaft zu genießen. Knysna ist auch für seine köstlichen Austern bekannt, die Sie unbedingt probieren sollten.

Tag 8-9: Tsitsikamma Nationalpark (Garden Route)

Der achte Tag führt Sie zum Tsitsikamma Nationalpark, auch bekannt als der „Garten der Garden Route“. Hier können Sie unter uralten Wäldern wandern, den Storms River überqueren und die spektakuläre Natur dieser Region erleben. Die Hängebrücken im Park bieten aufregende Ausblicke auf den Fluss und den Ozean.

Tag 10: Johannesburg (Stadt)

Am zehnten Tag fliegen Sie nach Johannesburg, einer der größten Städte Südafrikas. Hier haben Sie die Gelegenheit, die kulturelle Vielfalt der Stadt zu erkunden, das Apartheid Museum zu besuchen und die pulsierende Atmosphäre dieser Metropole zu erleben.

Tag 11-13: Balule National Reserve (Greater Kruger)

Ihre Reise führt Sie in den Greater Kruger Nationalpark, wo Sie aufregende Safaris erleben können. Der Balule National Reserve ist Teil des Greater Kruger und bietet erstklassige Wildbeobachtungsmöglichkeiten. Hier haben Sie die Chance, die berühmten Big Five und andere Tierarten in freier Wildbahn zu sehen.

Tag 14: Johannesburg

Ihre Reise endet in Johannesburg, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten können. Dieser Reiseverlauf bietet Ihnen die Möglichkeit, die faszinierende Garden Route in Südafrika zu entdecken und anschließend auf aufregenden Safaris im Greater Kruger Nationalpark unvergessliche Tierbegegnungen zu erleben.

13-tägige Rundreise „Garden Route mit Eastern Cape“ – ab/bis Kapstadt

Tag 1-3: Kapstadt

Ihre Reise beginnt in Kapstadt, einer der faszinierendsten Städte der Welt. Verbringen Sie Ihre ersten drei Tage damit, die Schönheit und Kultur dieser Stadt zu erkunden. Besuchen Sie den Tafelberg, die Victoria & Alfred Waterfront, das historische Viertel Bo-Kaap und machen Sie einen Ausflug auf die Kap-Halbinsel, um das Kap der Guten Hoffnung zu sehen.

Tag 4-5: Hermanus (Wale)

Am vierten Tag führt Sie Ihre Reise entlang der Whale Route nach Hermanus, einem der besten Orte der Welt, um Wale zu beobachten. Genießen Sie spektakuläre Aussichten auf die Küste und machen Sie eine Bootstour, um die majestätischen Wale hautnah zu erleben.

Tag 6-7: Knysna (Garden Route)

Setzen Sie Ihre Reise entlang der Garden Route fort und erreichen Sie Knysna, eine wunderschöne Küstenstadt. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune, erkunden Sie den Tsitsikamma Nationalpark und überqueren Sie den Storms River auf einer Hängebrücke. Knysna bietet eine Fülle von Aktivitäten in einer atemberaubenden Umgebung.

Tag 8-9: Tsitsikamma Nationalpark (Garden Route)

Fahren Sie weiter in den Tsitsikamma Nationalpark, auch bekannt als der „Garten der Garden Route“. Hier können Sie unter uralten Wäldern wandern, den Storms River überqueren und die spektakuläre Natur dieser Region erleben.

Tag 10-12: Lalibela Game Reserve

Ihre Safari-Erlebnis beginnt im Lalibela Game Reserve, einem privaten Wildreservat im Eastern Cape. Hier haben Sie die Möglichkeit, die „Big Five“ und viele andere Tierarten hautnah zu erleben. Genießen Sie luxuriöse Unterkünfte und aufregende Pirschfahrten, bevor Sie sich auf den Heimweg machen.

Tag 13: Rückkehr nach Kapstadt

Ihre Reise endet in Kapstadt, wo Sie Ihre Erinnerungen an diese aufregende Reise mit nach Hause nehmen. Dieser Reiseverlauf bietet Ihnen die Möglichkeit, die Kultur, die Natur und das Abenteuer Südafrikas in vollen Zügen zu erleben, von den ikonischen Sehenswürdigkeiten Kapstadts über die majestätischen Wale entlang der Whale Route bis hin zu den atemberaubenden Landschaften der Garden Route und den aufregenden Safaris im Eastern Cape.

15-tägige Rundreise „Südafrikas Vielfalt mit Garden Route“ – ab Kapstadt bis Port Elizabeth

Tag 1-3: Kapstadt

Ihre Reise beginnt in Kapstadt, einer der faszinierendsten Städte der Welt. Verbringen Sie Ihre ersten drei Tage damit, die Schönheit und Kultur dieser Stadt zu erkunden. Besuchen Sie den Tafelberg, die Victoria & Alfred Waterfront, das historische Viertel Bo-Kaap und machen Sie einen Ausflug auf die Kap-Halbinsel, um das Kap der Guten Hoffnung zu sehen.

Tag 4-5: Franschhoek (Cape Winelands)

Am vierten Tag führt Sie Ihre Reise in die Cape Winelands nach Franschhoek, einem malerischen Dorf, das von den Hügeln und Weinbergen der Region umgeben ist. Genießen Sie Weinproben in den renommierten Weingütern, erkunden Sie die charmante Innenstadt und probieren Sie die exzellente Küche in den örtlichen Restaurants.

Tag 6-7: Knysna (Garden Route)

Setzen Sie Ihre Reise entlang der Garden Route fort und erreichen Sie Knysna, eine wunderschöne Küstenstadt. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna Lagune, erkunden Sie den Tsitsikamma Nationalpark und überqueren Sie den Storms River auf einer Hängebrücke. Knysna bietet eine Fülle von Aktivitäten in einer atemberaubenden Umgebung.

Tag 8-9: Port Elizabeth (City)

Fahren Sie weiter nach Port Elizabeth, einer lebhaften Küstenstadt im Eastern Cape. Entdecken Sie die historischen Sehenswürdigkeiten, entspannen Sie an den Stränden und erleben Sie das Stadtleben.

Tag 10-11: Addo Elephant NP

Ihre Safari beginnt im Addo Elephant National Park, einem der besten Orte, um Elefanten in freier Wildbahn zu beobachten. Machen Sie aufregende Pirschfahrten und entdecken Sie die vielfältige Tierwelt des Parks.

Tag 12-14: Amakhala Game Reserve

Setzen Sie Ihre Safari-Erlebnis im Amakhala Game Reserve fort, einem privaten Wildreservat im Eastern Cape. Hier haben Sie die Möglichkeit, die „Big Five“ und viele andere Tierarten hautnah zu erleben. Genießen Sie luxuriöse Unterkünfte und aufregende Pirschfahrten, bevor Sie sich auf den Heimweg machen.

Tag 15: Rückkehr nach Port Elizabeth

Ihre Reise endet in Port Elizabeth, wo Sie Ihre Erinnerungen an diese aufregende Reise mit nach Hause nehmen. Dieser Reiseverlauf bietet Ihnen die Möglichkeit, die Vielfalt Südafrikas zu erkunden, von der pulsierenden Stadt Kapstadt über die malerischen Weinberge der Cape Winelands bis hin zu den atemberaubenden Landschaften der Garden Route und den aufregenden Safaris im Eastern Cape.

Garden Route: Ein Roadtrip voller Abenteuer

Die Garden Route, ein atemberaubender 300 Kilometer langer Küstenabschnitt in Südafrika, ist zweifellos eine der faszinierendsten und vielfältigsten Regionen des Landes. Sie erstreckt sich von der charmanten Stadt Mossel Bay im Westen bis zur majestätischen Mündung des Storms River im Osten. Auf diesem malerischen Weg kommt man an einer Reihe von beeindruckenden Orten vorbei, darunter George, Knysna (ausgesprochen „Nighs-nah“) und Plettenberg Bay. Der Name „Garden Route“ verdankt sich den üppigen Küstenwäldern, die die breiten Sandstrände säumen und der Region ihren grünen, blühenden Charakter verleihen. Ein Höhepunkt entlang der Garden Route ist der Tsitsikamma-Nationalpark, dessen Name sich wie „Titzee-car-mah“ ausspricht. Dieser Park beherbergt nicht nur spektakuläre Küstenlandschaften, sondern angeblich auch seltene Waldelefanten, die zwischen den riesigen alten Bäumen spazieren gehen. Die raue Schönheit und die wilden Gewässer des Tsitsikamma-Nationalparks sind ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer gleichermaßen. Hier kann man atemberaubende Wanderungen unternehmen, entlang von Klippen spazieren und die wilde Küstenlandschaft erkunden.

Obwohl die Garden Route ein relativ begrenztes geografisches Gebiet abdeckt, bietet sie dennoch eine Fülle von Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten. Viele Reisende starten in Kapstadt und fahren entlang dieser malerischen Route bis nach Port Elizabeth. Von dort aus haben sie die Möglichkeit, auf aufregende Safaris in das Ostkap, den weltberühmten Krüger-Nationalpark oder das exklusive Madikwe Private Game Reserve zu gehen, um die „Big Five“ und andere beeindruckende Tierarten zu entdecken.

Die Garden Route ist jedoch weit mehr als nur eine landschaftliche Reise. Sie bietet auch eine reiche kulturelle Vielfalt, von den malerischen Küstenstädten mit ihren charmanten Märkten bis hin zu historischen Stätten wie dem Bartholomäus-Diaz-Museum in Mossel Bay. Hier können Besucher mehr über die erste europäische Landung in Südafrika im Jahr 1488 erfahren und die Geschichte des Landes hautnah erleben. In der Region gibt es zahlreiche Aktivitäten für Abenteuerlustige, darunter Wildwasserrafting, Ziplining, Paragliding und sogar das Beobachten von Walen und Delfinen. Die Garden Route ist auch für ihre erstklassigen Weingüter und Restaurants bekannt, die köstliche lokale Spezialitäten und Weine servieren.

Egal, ob man die Garden Route als Teil einer längeren Südafrika-Reise erkundet oder sich ganz auf diese faszinierende Region konzentriert, sie bietet zweifellos unvergessliche Erlebnisse, die die Schönheit und Vielfalt dieses erstaunlichen Landes auf eindrucksvolle Weise widerspiegeln.

Die Garden Route beginnt nicht in Kapstadt, sondern in Mossel Bay, die etwa 400 km (250 Meilen) oder mindestens 5 Stunden Fahrt von Kapstadt entfernt liegt. Da die meisten Reisenden nach Kapstadt fliegen, empfiehlt es sich, mindestens eine Nacht in dieser faszinierenden Stadt zu verbringen, bevor Sie Ihre Reise entlang der Garden Route antreten. Tatsächlich sollten Sie in Betracht ziehen, mehrere Nächte in Kapstadt zu verweilen, da es hier so viel zu sehen und zu erleben gibt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, von Kapstadt nach Mossel Bay zu gelangen und Ihren Garden Route-Abenteuer zu beginnen

Flug nach George und Mietwagen

Eine bequeme Option besteht darin, von Kapstadt nach George zu fliegen und am Flughafen einen Mietwagen abzuholen. George liegt etwa auf halbem Weg entlang der Garden Route und ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ihre Reise.

Fahrt auf der N2

Sie können auch mit dem Auto von Kapstadt aus entlang der malerischen Nationalstraße N2 fahren. Auf dem Weg können Sie in charmanten Städten wie Hermanus, einem internationalen Hotspot für Walbeobachtungen, Halt machen. Erkunden Sie unterwegs Orte wie Swellendam und das De Hoop Nature Reserve, um die natürliche Schönheit der Region zu genießen.

Fahrt über die R62

Eine landschaftlich reizvolle Alternative ist die Fahrt auf der N1 und dann das Abbiegen auf die R62. Dies führt zwar weiter ins Landesinnere, ermöglicht aber die Erkundung der berühmten Cape Winelands und ländlicher Gemeinden wie Robertson, Swellendam und Oudtshoorn, der Welthauptstadt der Straußenfedern. Hinter Oudtshoorn treffen Sie schließlich auf die N2, die Sie zur eigentlichen Garden Route führt. Während dieser Route passieren Sie spektakuläre Bergpässe und atemberaubende Landschaften.

Privater Reiseführer

Eine luxuriöse Option besteht darin, einen privaten Reiseführer zu engagieren, der Sie entlang einer maßgeschneiderten Route führt. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Reise nach Ihren Interessen zu gestalten. Sie können beispielsweise Kunstgalerien, kulinarische Highlights oder Naturschönheiten erkunden. Die beliebtesten Ausgangsstraßen für solche Touren sind entweder die N1 oder N2, bevor Sie die eigentliche Garden Route erreichen.

Unabhängig von Ihrer Wahl sollten Sie bedenken, dass die Garden Route keine Tagesreise von Kapstadt aus ist. Es handelt sich um eine umfangreiche Region voller Geschichte, atemberaubender Aussichten auf den Ozean und den Wald, Naturschutzgebiete, Strände und aufregende Aktivitäten wie den höchsten Bungee-Sprung der Welt, der mehr als 200 Meter in die Tiefe geht!

Die kostengünstigste Möglichkeit ist die Fahrt mit dem Mietwagen und die Übernachtung in charmanten Pensionen entlang der Strecke. Wenn Sie über ein größeres Budget verfügen, können Sie auch Inlandsflüge zwischen den verschiedenen Orten in Betracht ziehen, um Zeit zu sparen und das Beste aus Ihrer Garden Route-Reise herauszuholen.

Die ideale Reisedauer für die Garden Route in Südafrika: Wie viele Tage brauche ich?

Die Dauer Ihrer Reise entlang der Garden Route hängt von Ihren individuellen Vorlieben und der zur Verfügung stehenden Zeit ab. Hier sind einige Empfehlungen:

  • Mindestens 3 Tage: Wenn Sie nur wenig Zeit haben, können Sie in etwa 3 Tagen die wichtigsten Höhepunkte der Garden Route besuchen. Dies könnte eine schnelle Reise sein, die die Hauptorte wie Mossel Bay, Knysna und Plettenberg Bay abdeckt.
  • 5-7 Tage: Um die Garden Route in angemessener Weise zu erkunden, sollten Sie mindestens 5 bis 7 Tage einplanen. Dies ermöglicht Ihnen, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besuchen, Zeit an den Stränden zu verbringen, Outdoor-Aktivitäten zu genießen und einige der charmanten Städte und Naturschutzgebiete zu erkunden.
  • 10-14 Tage: Für eine ausführliche und entspannte Erkundung der Garden Route empfehlen sich 10 bis 14 Tage. Auf diese Weise haben Sie genug Zeit, um auch weniger bekannte Orte und Attraktionen zu entdecken, Safari-Abenteuer zu erleben, Wanderungen zu unternehmen und die lokale Kultur und Küche zu genießen.

Denken Sie daran, dass die Garden Route viele Facetten bietet, von atemberaubenden Küstenlandschaften über Nationalparks bis hin zu Weingebieten und Abenteuersportmöglichkeiten. Je mehr Zeit Sie haben, desto mehr können Sie von dieser vielfältigen Region Südafrikas erkunden.

Selbstfahrerreisen entlang der Garden Route: Tipps und Sicherheitsmaßnahmen

Es ist sicher, die Garden Route selbst zu fahren, und viele Reisende haben dies bereits getan. Die Garden Route ist eine gut ausgebaute Straße, und die Strecke ist sicher für Selbstfahrer. Es gibt jedoch einige Sicherheitstipps, die Sie beachten sollten:

  • Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten: Achten Sie auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Straße und halten Sie sich daran. Die Strafen für Geschwindigkeitsübertretungen sind in Südafrika hoch.
  • Vorsicht beim Fahren bei Nacht: Vermeiden Sie es, nachts zu fahren, da die Sichtverhältnisse schlechter sind und das Risiko von Wildwechseln auf der Straße besteht.
  • Wertgegenstände sicher aufbewahren: Lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto liegen, wenn Sie es verlassen. Dies kann Diebstahl anziehen.
  • Tankstellen: Stellen Sie sicher, dass Sie rechtzeitig tanken, da es auf einigen Abschnitten der Strecke lange Strecken zwischen den Tankstellen gibt.
  • Notfallausrüstung: Stellen Sie sicher, dass Sie eine Notfallausrüstung im Auto haben, einschließlich eines Verbandskastens und eines Reservereifens.
  • Tierwelt: Seien Sie vorsichtig beim Fahren durch Nationalparks und Wildschutzgebiete, da Wildtiere die Straße überqueren können.

Solange Sie diese Sicherheitshinweise beachten und verantwortungsbewusst fahren, sollten Sie eine sichere und angenehme Reise entlang der Garden Route haben.

Aktivitäten an der Garden Route

Die Garden Route in Südafrika bietet eine Fülle von Aktivitäten für Reisende jeden Alters und Interesses. Hier sind einige der besten Aktivitäten, die Sie an der Garden Route unternehmen können:

  • Strandtage: Die Garden Route ist berühmt für ihre atemberaubenden Strände. Entspannen Sie sich an den Sandstränden von Plettenberg Bay, Wilderness, und Victoria Bay. In den Sommermonaten ist das Schwimmen im Meer eine erfrischende Freizeitaktivität.
  • Wanderungen und Naturerlebnisse: Unternehmen Sie Wanderungen im Tsitsikamma-Nationalpark, im Robberg Nature Reserve und im Goukamma Nature Reserve. Diese Wanderungen bieten spektakuläre Aussichten und die Möglichkeit, die einheimische Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken.
  • Walbeobachtung: In den Wintermonaten (Juni bis Oktober) können Sie in Städten wie Hermanus und Plettenberg Bay Wale beobachten. Es gibt Bootsfahrten und Küstenpfade, von denen aus Sie diese majestätischen Meeressäuger sehen können.
  • Wildtierbeobachtung: Unternehmen Sie eine Safari im Addo Elephant National Park, um Elefanten, Löwen, Nashörner und andere Tiere in freier Wildbahn zu sehen. Es gibt auch private Wildreservate entlang der Route, die Pirschfahrten anbieten.
  • Abenteueraktivitäten: Wenn Sie Abenteuer suchen, können Sie sich dem weltweit höchsten Bungee-Sprung von der Bloukrans Bridge stellen, Zip-Lining im Tsitsikamma-Wald, Kajakfahren, Paragliding und Quad-Biking ausprobieren.
  • Kulturelle Erlebnisse: Besuchen Sie die Stadt Knysna und erkunden Sie die Kultur der Xhosa-Gemeinschaft im Judah Square Township. Sie können auch traditionelle Kunsthandwerksmärkte besuchen und lokale Kunstgalerien erkunden.
  • Bootstouren: Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf der Knysna-Lagune und den Keurbooms River, um die einzigartige Wasserwelt der Region zu erleben. Bootsfahrten bieten oft auch Vogelbeobachtungsmöglichkeiten.
  • Cango Caves: Entdecken Sie die beeindruckenden Cango Caves bei Oudtshoorn. Diese riesigen Tropfsteinhöhlen bieten geführte Touren und eine faszinierende Einblicke in unterirdische Landschaften.
  • Ostrich Farms: Besuchen Sie eine Straußenfarm in Oudtshoorn, um mehr über diese großen Vögel zu erfahren und sogar Straußenreiten auszuprobieren.
  • Gourmet-Erlebnisse: Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten, darunter frische Meeresfrüchte, Austern, lokale Weine und Käse auf den zahlreichen Bauernmärkten, Restaurants und Weingütern entlang der Route.
  • Golfen: Die Garden Route ist auch für Golfliebhaber ein Paradies. Es gibt mehrere erstklassige Golfplätze mit spektakulären Ausblicken auf das Meer und die Berge.
  • Besuch von historischen Stätten: Entdecken Sie die Geschichte der Region, indem Sie das Dias Museum in Mossel Bay besuchen oder das historische Fort in Knysna erkunden.

Egal, ob Sie die Natur erkunden, Abenteuer erleben, sich entspannen oder die lokale Kultur kennenlernen möchten, die Garden Route bietet für jeden Geschmack etwas. Planen Sie Ihre Aktivitäten sorgfältig, um das Beste aus Ihrer Reise entlang dieser spektakulären Küstenregion zu machen.

Unterkünfte an der Garden Route

An der Garden Route in Südafrika gibt es eine breite Palette von Unterkünften, die den Bedürfnissen und Budgets der Reisenden gerecht werden. Hier sind einige der beliebtesten Unterkunftsoptionen entlang der Garden Route:

  • Hotels und Resorts: In Städten wie Knysna, Plettenberg Bay und Mossel Bay finden Sie eine Vielzahl von Hotels und Resorts, von Boutique-Hotels bis hin zu Luxusresorts mit spektakulären Aussichten auf den Ozean. Diese bieten oft gehobene Annehmlichkeiten und Services wie Spas, Restaurants und Pools.
  • Gästehäuser und Bed & Breakfasts: Entlang der Garden Route gibt es viele charmante Gästehäuser und Bed & Breakfasts, die oft von freundlichen Gastgebern geführt werden. Diese bieten persönlichen Service und ein gemütliches Ambiente. Einige sind in historischen Gebäuden untergebracht.
  • Lodges und Game Reserves: Wenn Sie sich für Tierbeobachtungen interessieren, gibt es auch verschiedene Lodges und Game Reserves in der Nähe der Garden Route, wie das Lalibela Game Reserve und das Gondwana Game Reserve. Hier können Sie die Big Five und andere wilde Tiere hautnah erleben.
  • Selbstversorgerunterkünfte: Für Reisende, die Unabhängigkeit und Flexibilität bevorzugen, stehen viele Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Selbstversorgerhütten zur Verfügung. Diese sind ideal, wenn Sie als Familie oder in einer Gruppe unterwegs sind.
  • Camping und Caravan Parks: Wenn Sie ein Abenteurer sind und die Natur wirklich erleben möchten, gibt es auch zahlreiche Campingplätze und Caravan Parks entlang der Route. Einige bieten auch Glamping-Optionen für zusätzlichen Komfort.
  • Hostels: In einigen Städten wie Wilderness und Plettenberg Bay gibt es auch Hostels, die eine budgetfreundliche Unterkunft für Rucksacktouristen und junge Reisende bieten.
  • Ökologische Unterkünfte: Umweltbewusste Reisende können auch ökologische Unterkünfte entlang der Garden Route finden, die Nachhaltigkeit und Umweltschutz fördern.

Die Auswahl an Unterkünften entlang der Garden Route ist groß, und es ist ratsam, im Voraus zu buchen, besonders in der Hochsaison. Welche Option Sie auch wählen, Sie werden sicherlich die natürliche Schönheit und Gastfreundschaft dieser spektakulären Region Südafrikas genießen können.

Wetter und Klima an der Garden Route

Das Wetter und Klima an der Garden Route in Südafrika können je nach Jahreszeit variieren. Die Region hat ein gemäßigtes Klima, das sich das ganze Jahr über gut für Reisen und Outdoor-Aktivitäten eignet. Hier ist eine Übersicht über das Wetter und Klima an der Garden Route während der verschiedenen Jahreszeiten:

Sommer (November bis Februar)

  • Sommer an der Garden Route sind warm und sonnig.
  • Die Durchschnittstemperaturen liegen normalerweise zwischen 20°C und 28°C, können aber an manchen Tagen auch über 30°C steigen.
  • Dies ist die beliebteste Reisezeit, da das Wetter ideal für Strandaktivitäten, Wandern und Outdoor-Sportarten ist.
  • Die Nächte sind angenehm mild, aber es kann gelegentlich regnen, besonders in den Abendstunden.

Herbst (März bis Mai)

  • Der Herbst ist eine großartige Zeit, um die Garden Route zu besuchen, da die Temperaturen immer noch angenehm sind und die Regenwahrscheinlichkeit geringer ist.
  • Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 15°C und 25°C.
  • Dies ist eine ideale Jahreszeit für Wanderungen und Outdoor-Aktivitäten, da die Landschaft in warmen Herbstfarben erstrahlt.

Winter (Juni bis August)

  • Die Winter an der Garden Route sind mild, aber die Nächte können kühl sein.
  • Die Durchschnittstemperaturen liegen normalerweise zwischen 10°C und 20°C.
  • Dies ist eine gute Zeit für Walbeobachtungen, da die Walsaison von Juni bis Oktober dauert. In dieser Zeit können Sie Wale entlang der Küste sehen.
  • Es gibt auch weniger Touristen, was die Straßen und Sehenswürdigkeiten weniger überfüllt macht.

Frühling (September bis Oktober)

  • Der Frühling ist eine weitere großartige Reisezeit, da die Natur erwacht und die Blumen blühen.
  • Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 15°C und 25°C.
  • Dies ist eine gute Zeit für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Vogelbeobachtung, da die Vögel in großer Zahl zurückkehren.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Wetter an der Garden Route sehr variabel sein kann, selbst während einer Jahreszeit. Es ist ratsam, sich vor Ihrer Reise über die aktuellen Wetterbedingungen zu informieren und entsprechende Kleidung mitzunehmen, da das Wetter schnell wechseln kann. Unabhängig von der Jahreszeit bietet die Garden Route jedoch das ganze Jahr über eine reiche Vielfalt an Aktivitäten und landschaftlicher Schönheit.

Wann ist die beste Reisezeit für die Garden Route?

Die Garden Route in Südafrika ist eine der schönsten und vielseitigsten Küstenregionen der Welt. Mit ihrer atemberaubenden Natur, den beeindruckenden Nationalparks und den traumhaften Sandstränden bietet sie das ganze Jahr über ein einladendes Reiseziel für Naturbegeisterte, Abenteurer und Erholungssuchende. In diesem umfangreichen Artikel werden wir Ihnen ausführlich erläutern, welche Jahreszeit sich am besten für einen Besuch der Garden Route eignet und welche Aktivitäten und Erlebnisse Sie in den verschiedenen Monaten erwarten können.

Januar – März: Sommerzauber an der Garden Route

Die Monate von Januar bis März markieren den südafrikanischen Sommer und gelten als eine der besten Zeiten für einen Besuch der Garden Route. Die Temperaturen sind angenehm warm, die Tage sind lang, und die Natur erwacht in voller Pracht. Dies ist die perfekte Zeit für Outdoor-Aktivitäten, Sonnenbaden an den Stränden und Erkundungstouren durch die Nationalparks.

Highlights

  • Strandvergnügen: Die Garden Route bietet zahlreiche wunderschöne Strände, an denen Sie die Sonne genießen können. Brenton Beach in Knysna und Arch Rock in Plettenberg Bay sind weniger überlaufen und ideal für entspannte Tage am Meer.
  • Walbeobachtung: Von Juni bis November ziehen Wale an der Küste vorbei, aber in den Sommermonaten haben Sie gute Chancen, Wale und Delfine zu sichten. Besuchen Sie Hermanus, einen der besten Orte für Walbeobachtungen vom Land aus.
  • Knysna Oyster Festival: Im Juli findet das berühmte Knysna Oyster Festival statt. Hier können Sie frische Austern und südafrikanische Weine genießen, an Schwimmwettbewerben in der Knysna-Lagune teilnehmen und Live-Musik erleben.

April – Mai: Herbstliche Ruhe und milde Temperaturen

Der Herbst in der Garden Route ist eine ruhigere Zeit, ideal für Reisende, die Menschenmassen vermeiden möchten. Die Temperaturen sind immer noch angenehm, und das Wetter ist oft stabil. Dies ist die beste Zeit, um einige der berühmten Sehenswürdigkeiten der Region zu besuchen.

Highlights

  • Cango-Höhlen: In Oudtshoorn können Sie die beeindruckenden Cango-Höhlen erkunden, ein faszinierendes Höhlensystem mit beeindruckenden Stalaktiten und Stalagmiten.
  • Bloukrans Bungee: Wagen Sie den höchsten Bungee-Sprung der südlichen Hemisphäre von der Bloukrans-Brücke aus.
  • Otter Trail: Für Wanderfreunde ist der Otter Trail entlang der Südspitze Afrikas ein besonderes Erlebnis.

Juni – August: Walsaison und Winterwärme

Der Winter an der Garden Route bietet milde Temperaturen und ist die beste Zeit, um Wale zu beobachten. Die Südlichen Glattwale wandern von der Antarktis in die flachen Gewässer vor Südafrika, um zu brüten und ihre Jungen aufzuziehen.

Highlights

  • Walbeobachtung in Hermanus: Besuchen Sie Hermanus, einen der besten Orte für Walbeobachtungen vom Land aus. Die Walsaison dauert von Juni bis Oktober, wobei der Höhepunkt im September liegt.
  • Knysna Oyster Festival: Wenn Sie im Juli an der Garden Route sind, sollten Sie das Knysna Oyster Festival nicht verpassen.

September – November: Frühlingszauber und sich aufwärmende Temperaturen

Im Frühling erwacht die Natur an der Garden Route in ihrer ganzen Pracht. Die Temperaturen steigen, und die Umgebung blüht auf. Es ist eine ruhige Zeit vor dem Sommer, und Sie können die Region in all ihrer Pracht genießen.

Highlights

  • Frühlingsspaziergänge: Unternehmen Sie Wanderungen entlang der gut markierten Wanderwege und genießen Sie die blühende Flora entlang der Strecke.
  • Outdoor-Aktivitäten: Genießen Sie Haikäfigtauchen, Bootsausflüge, Zipline-Abenteuer und andere Outdoor-Aktivitäten.

Dezember: Sommerurlaub und Festtagsfreude

Der Dezember markiert den offiziellen Sommeranfang an der Garden Route. Das Wetter ist warm und sonnig, was perfekt für einen Sommerurlaub am Strand ist. In dieser Zeit gibt es viele Aktivitäten und Veranstaltungen.

Highlights

  • Strandvergnügen: Verbringen Sie sonnige Tage an den Stränden der Garden Route und genießen Sie Wassersportarten wie Surfen und Schwimmen.
  • Abenteuer: Erleben Sie aufregende Abenteuer wie Haikäfigtauchen, Bungee-Sprünge und Bootstouren.
  • Weihnachtszeit: Feiern Sie die Weihnachtszeit an der Garden Route mit festlichen Veranstaltungen und Märkten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Garden Route das ganze Jahr über eine Reise wert ist. Die beste Reisezeit hängt von Ihren Vorlieben und Interessen ab. Ob Sie die Walsaison erleben, im Sommer am Strand entspannen oder die Ruhe des Herbstes genießen möchten, die Garden Route hat für jeden etwas zu bieten. Planen Sie Ihren Besuch entsprechend und erleben Sie die Schönheit dieser faszinierenden Küstenregion Südafrikas.

Gibt es Malaria an der Garden Route?

Nein, die Garden Route in Südafrika gilt als malariafrei. Das bedeutet, dass es in dieser Region keine endemische Verbreitung von Malaria gibt. Sie müssen sich also keine Sorgen um Malaria-Infektionen machen, wenn Sie die Garden Route besuchen. Dies ist einer der Gründe, warum die Garden Route ein beliebtes Reiseziel für Touristen ist, die die atemberaubende Landschaft und die vielfältigen Aktivitäten in dieser Region Südafrikas genießen möchten, ohne sich Gedanken über Malaria machen zu müssen. Es ist jedoch immer ratsam, sich vor Ihrer Reise über Gesundheitsvorsorge und Impfungen zu informieren. Obwohl es keine Malaria gibt, ist es dennoch wichtig, grundlegende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um sich vor Insektenstichen und anderen gesundheitlichen Risiken zu schützen. Dazu gehören das Tragen von langärmliger Kleidung in den Abend- und Nachtstunden, das Verwenden von Insektenschutzmittel und das Schlafen unter einem Moskitonetz, insbesondere wenn Sie in ländlichen Gebieten übernachten. Es ist auch eine gute Idee, vor Ihrer Reise mit einem Arzt oder Reisemediziner zu sprechen, um sicherzustellen, dass Sie alle notwendigen Gesundheitsvorkehrungen treffen und Impfungen auf dem aktuellen Stand sind.

Kosten einer Rundreise entlang der Garden Route

Die Kosten einer Rundreise entlang der Garden Route in Südafrika können stark variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren wie Reisezeitpunkt, Reisedauer, Unterkunftsniveau, Aktivitäten und persönlichen Vorlieben. Hier sind einige allgemeine Informationen, die Ihnen bei der Planung Ihrer Budgets für eine Garden Route-Rundreise helfen können:

  • Unterkunft: Die Preise für Unterkünfte variieren je nach Kategorie und Standort erheblich. Sie können zwischen Hostels, Gästehäusern, Hotels, Safari-Lodges und Luxusresorts wählen. Hostels und Gästehäuser sind in der Regel erschwinglicher, während Safari-Lodges und Luxusresorts teurer sind. Die durchschnittlichen Übernachtungskosten können zwischen 20 USD pro Nacht in einfachen Unterkünften und mehreren Hundert USD pro Nacht in Luxusunterkünften liegen.
  • Verpflegung: Die Kosten für Mahlzeiten können ebenfalls variieren. Wenn Sie in preiswerten Restaurants oder lokalen Imbissbuden essen, können Sie günstiger essen. In gehobenen Restaurants und bei kulinarischen Erlebnissen können die Kosten höher sein. Im Durchschnitt sollten Sie etwa 15-30 USD pro Tag für Essen und Trinken pro Person einplanen.
  • Transport: Die Kosten für den Transport hängen von Ihrer Wahl des Fortbewegungsmittels ab. Wenn Sie ein Auto mieten, müssen Sie die Mietwagenkosten sowie die Kosten für Benzin und Parken berücksichtigen. Alternativ können Sie auch öffentliche Verkehrsmittel wie Busse nutzen. Touren und geführte Ausflüge können ebenfalls zusätzliche Kosten verursachen.
  • Aktivitäten: Die Garden Route bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wildbeobachtung, Bootsfahrten, Wandern, Golf und vieles mehr. Die Kosten für Aktivitäten variieren je nach Art und Dauer der Aktivität. Sie können zwischen 20 USD für einfachere Aktivitäten und mehrere Hundert USD für aufregendere Abenteuer ausgeben.
  • Eintrittsgebühren: Einige Sehenswürdigkeiten und Nationalparks erheben Eintrittsgebühren. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Kosten in Ihr Budget einplanen.
  • Wechselkurse: Der Wechselkurs zwischen Ihrer Währung und dem südafrikanischen Rand (ZAR) kann die Kosten Ihrer Reise erheblich beeinflussen. Überprüfen Sie die aktuellen Wechselkurse und planen Sie entsprechend.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Garden Route-Rundreise je nach Reiseart und persönlichen Vorlieben zwischen 50 USD und 200 USD oder mehr pro Tag und Person kosten kann. Dies ist jedoch nur eine grobe Schätzung, und Ihre tatsächlichen Kosten können variieren. Es ist ratsam, im Voraus zu planen, ein Budget festzulegen und Preise zu vergleichen, um Ihre Reisekosten besser zu steuern.

Unsere Garden Route Rundreisen ab Kapstadt

  • Südafrika klassische Rundreise

    ab 1289 €
  • Südafrika Intensiv

    ab 4878 €
  • Während einer Kenia Safari Reise einem Sänger im Park von Kapstadt begegnet

    Südafrika Malariafreie Safari mit Kindern

    ab 1750 €
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips