Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Tansania Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Kleingruppensafari Serengeti 7 Tage in Kleingruppe

GEFÜHRTE KLEINGRUPPENREISE „SERENGETI“ MIT UNTERKÜNFTEN IN DER GEHOBENEN MITTELKLASSE

Eine Kleingruppensafari in der Serengeti ist eine großartige Möglichkeit, dieses beeindruckende Naturschutzgebiet in Tansania zu erkunden. Bei einer Kleingruppensafari werden Sie Teil einer kleinen Gruppe von Reisenden, die zusammen mit einem professionellen Guide die Serengeti erkunden.

Der Serengeti-Nationalpark ist wohl die beliebteste Touristenattraktion Tansanias. Er ist Teil eines größeren Ökosystems, zu dem auch die Simiyu- und Mara-Regionen in Kenia gehören. Der Park besteht aus Akazienbäumen, Savannengrasland, Waldgebieten und kleinen Wäldern. Die jährliche Tierwanderung innerhalb und außerhalb der Serengeti ist eines der größten Wildtier-Spektakel der Welt. Während dieser Wanderung ziehen über 1 Million Gnus und 250.000 Zebras durch die Serengeti und überqueren dann den Mara-Fluss nach Kenia. Dabei müssen sie große Herausforderungen bestehen und krokodilverseuchte Flüsse und Löwengebiete durchqueren. Auf einer Safari in der Serengeti können Sie Elefanten, Büffel, Geparden, Giraffen, Impalas, Hyänen, Elenantilopen, Gazellen, Strauße und Wildhunde beobachten.

Eine Kleingruppensafari in der Serengeti bietet eine fantastische Möglichkeit, dieses ikonische Safari-Ziel zu entdecken und unvergessliche Erlebnisse inmitten der afrikanischen Wildnis zu sammeln.

Termine

Start jeden Montag und Samstag

Gruppengröße

In der Regel umfasst eine Kleingruppe 6 Personen. Dies ermöglicht eine persönlichere und intimere Erfahrung im Vergleich zu größeren Gruppen. Sie haben mehr Zeit, Fragen zu stellen, sich mit Ihrem Guide auszutauschen und die Tierbeobachtungen zu genießen.

Professioneller Guide

Bei einer Kleingruppensafari wird Ihnen ein erfahrener Guide zur Verfügung gestellt, der Sie während der gesamten Kleingruppenreise  begleitet. Der Guide verfügt über umfangreiches Wissen über die Tierwelt, die Natur und die Geschichte der Region und kann Ihnen wertvolle Informationen und Einblicke bieten.

Flexibilität auf Safari in der Serengeti

Kleingruppensafaris bieten oft eine gewisse Flexibilität bei der Planung und Durchführung der Aktivitäten. Der Guide kann die Route anpassen, um den Interessen und Vorlieben der Gruppe gerecht zu werden und sicherzustellen, dass Sie die besten Tierbeobachtungen und Erlebnisse haben.

Gemeinschaftliches Erlebnis

Durch die Teilnahme an einer Kleingruppensafari haben Sie die Möglichkeit, andere Reisende kennenzulernen und gemeinsame Erlebnisse zu teilen. Dies kann zu neuen Freundschaften und einem bereichernden sozialen Erlebnis führen.

Kostenersparnis

Im Vergleich zu privaten Safaris können Kleingruppensafaris kostengünstiger sein, da sich die Kosten auf die gesamte Gruppe aufteilen. Dies kann eine erschwingliche Möglichkeit sein, die Serengeti zu erkunden, ohne auf Qualität und Komfort zu verzichten.

Unsere Guides

Wir legen großen Wert darauf, dass die Gäste ein unvergessliches Erlebnis haben. Dennoch kann es bei einer Reise nach Afrika zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen, die den geplanten Tagesablauf beeinflussen können. Das Unternehmen setzt jedoch alles daran, alle Wünsche der Gäste zu erfüllen. Die Auswahl der Guides erfolgt sorgfältig, da sie einen entscheidenden Einfluss auf das Reiseerlebnis in Tansania haben. Die Guides sind nicht nur darin geschult, Tiere und die Natur näherzubringen, sondern sie achten auch darauf, dass sich die Gäste wohl und gut informiert fühlen. Bei spezifischen Fragen sollten die Gäste diese direkt stellen, da das Team gerne antwortet. Wenn Gäste gerne mit dem Team zu Abend essen möchten, sollten sie diesen Wunsch mitteilen. Es wird jedoch berücksichtigt, dass nicht jeder Gast immer daran interessiert ist. In einigen Lodges ist es möglicherweise nicht erlaubt, mit den Gästen zu speisen, oder es können zusätzliche Kosten anfallen. Das Unternehmen wird in solchen Fällen darauf hinweisen, um unangenehme Situationen zu vermeiden. Unser Ziel ist es, den Gästen eine einzigartige und angenehme Erfahrung zu bieten, indem sie auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche eingehen.

Unsere Safari-Fahrzeuge

Wir legen großen Wert auf die Qualität und den Zustand ihrer Fahrzeuge. Nach jeder Tour werden die Fahrzeuge inspiziert und gewartet. Die Flotte wird regelmäßig überholt und bei Bedarf mit angemieteten Fahrzeugen ergänzt.

Unsere Safari-Fahrzeuge sind umgebaute Toyota Land Cruiser 4×4, die den Anforderungen und Erfahrungen des Unternehmens entsprechen. Sie sind mit einem 4,2-Liter-Dieselmotor und Allradantrieb ausgestattet. Je nach Bedarf bieten sie Platz für 8 oder 6 Personen inklusive Fahrer. Die Fahrzeuge verfügen über einen geräumigen Kofferraum mit einem Fassungsvermögen von 1000 Litern und zwei Tanks mit je 80 Litern. Gäste haben Zugang zu mehreren Steckdosen und USB-Anschlüssen für die Stromversorgung ihrer Geräte. Es gibt auch ausreichend Stauraum für Taschen und Flaschenhalter. Die Abmessungen des 8-Sitzers betragen 580 cm Länge, 170 cm Breite und 202 cm Standhöhe im Innenraum. Der Sitzabstand beträgt 99 cm in der ersten Reihe, 69 cm in den Reihen zwei und drei sowie 40 cm im Mittelgang.

Auswahl der Unterkünfte

Bei der Auswahl der Unterkünfte legen wir Wert auf einen hohen ökologischen Standard. Außerdem berücksichtigen sie die Unterbringung und Behandlung ihrer Guides. Es wird angestrebt, Unterkünfte in einheimischem Besitz zu wählen, um die tansanische Wirtschaft zu unterstützen. Dabei wird darauf geachtet, dass der Anteil ausländischer Großinvestoren gering ist und die tansanische Besteuerung berücksichtigt wird. Neben der Sauberkeit und gutem Essen spielen diese Kriterien eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Unterkünfte.

Leistungen

  • Festpreis pro Person: Die Reise findet zu einem festgelegten Preis pro Person statt, sobald es mindestens zwei Teilnehmer gibt. Dies bietet Klarheit und Planungssicherheit.
  • Transparente Preisgestaltung: Es gibt keine Staffelpreise, was es Ihnen ermöglicht, optional weitere Aktivitäten wie Bade- oder Trekkingverlängerungen oder internationale Flüge hinzuzufügen, ohne auf unerwartete Kosten zu stoßen.
  • Inklusivleistungen: Die Reise beinhaltet Vollpension, unbegrenzt Wasser und Softdrinks während der Kleingruppensafari sowie alle Gebühren von über USD 800 pro Person und eine Krankentransport-Versicherung des „Flying Doctors Service“ vor Ort.
  • Qualitätskontrolle der Unterkünfte: Alle Unterkünfte werden kontinuierlich von uns auf ihre Qualität überprüft, um sicherzustellen, dass sie den Standards entsprechen.
  • Persönlicher Service: Die Inhaber stehen von der Planung bis zur Durchführung der Reise hinter Ihnen, was ein hohes Maß an persönlichem Engagement und Service verspricht.
  • Kleine Gruppen und komfortable Fahrzeuge: Die Gruppengröße ist auf maximal 6 Teilnehmer begrenzt, was eine intimere Erfahrung ermöglicht. Es gibt auch großzügige Safarifahrzeuge mit großem Fotodach und garantiertem Fensterplatz.
  • Vielfältige Aktivitäten und Verlängerungsmöglichkeiten: Die Kleingruppensafari beinhaltet Tierbeobachtungen in verschiedenen Nationalparks wie der Serengeti, dem Ngorongoro-Krater, dem Tarangire, Arusha und dem Lake Manyara. Es gibt auch kulturelle Aktivitäten und die Möglichkeit eines optionalen Bush Walks in der Serengeti. Darüber hinaus bieteten wir verschiedene Verlängerungsmöglichkeiten wie einen Tag am Kilimanjaro, Badeverlängerungen auf Sansibar, Pemba oder Mafia Island oder an der Küste.

Es ist wichtig zu beachten, dass die internationalen Flüge nicht im Reisepreis enthalten sind und Sie diese separat buchen sollten. Für die Kleingruppenreise „Serengeti“ ist der Startpunkt Arusha, der nahegelegene Flughafen ist der Kilimanjaro International Airport (JRO). Bei einer Badeverlängerung auf Sansibar sollte der internationale Rückflug entsprechend ab Sansibar oder gegebenenfalls ab Dar es Salaam erfolgen. Es wird empfohlen, Ihre internationalen Flüge so zu planen, dass sie zum Zeitpunkt des Tourenbeginns am Kilimanjaro International Airport (JRO) ankommen. Falls Sie eine Badeverlängerung auf Sansibar in Erwägung ziehen, sollten Sie den Rückflug entsprechend von Sansibar oder Dar es Salaam aus planen. Für eine genaue Planung und Koordination der Flüge können Sie sich direkt mit uns in Verbindung setzen. Sie können Ihnen bei der Auswahl geeigneter Flüge und der Abstimmung auf Ihre individuellen Bedürfnisse behilflich sein.

Am sechsten Tag besteht die optionale Möglichkeit einer Fly-Out-Safari nach dem Ngorongoro-Krater. Anstatt am nächsten Tag zurück nach Arusha oder zum Kilimanjaro International Airport zu fahren, können Reisende am späten Nachmittag vom Manyara Airstrip zu den genannten Flughäfen fliegen. Dabei entfällt die letzte Übernachtung, und der Flugpreis wird entsprechend angepasst. Der tägliche Abflug vom Manyara Airstrip ist um 17:40 Uhr. Die Ankunft in Arusha erfolgt gegen 18:20 Uhr (ca. 50 EUR pro Erwachsener*) und am Kilimanjaro International Airport gegen 18:30 Uhr (ca. 100 EUR pro Erwachsener*). Für weitere Inlandsdestinationen können weitere Informationen auf Anfrage erhalten werden. Falls die Verbindungen ausgebucht sind, behält sich der Veranstalter vor, auf eine andere lokale Fluggesellschaft zu wechseln. Es wird gebeten, die maximale Gepäckmenge von 15 kg pro Person zu beachten. Bei Bedarf können gegen Aufpreis Optionen für zusätzliches Gepäck besprochen werden. Es gibt bedauerlicherweise keine planmäßigen Verbindungen nach Sansibar ab dem späten Nachmittag ab dem Manyara Airstrip. Das Team steht jedoch gerne für alternative Optionen oder weitere Fragen zur Verfügung.

WÄHREND DER REISE INKLUSIVE

  • Ein 4×4 Safari-Jeep mit Fotodach und garantiertem Fensterplatz
  • Ein qualifizierter, Englisch sprechender Guide (Für Verfügbarkeiten und Mehrkosten für einen deutschsprachigen Guide fragen Sie bitte nach)
  • Keine Kilometerbegrenzung für den Safari-Jeep
  • Unterkünfte während der Kleingruppensafari mit Vollpension, sofern nicht anders angegeben
  • Parkeintritte und Concession Fees in Höhe von USD 830 pro Person (bei 2 Teilnehmern)
  • Alle beschriebenen Aktivitäten, sofern nicht gesondert angegeben
  • Keine Begrenzung für Trinkwasser/Softdrinks pro Safaritag
  • Flying Doctors Service während der Kleingruppensafari (ersetzt keine Auslandskranken- oder Unfallversicherung) – Weitere Informationen unter: https://www.flyingdoctorsafrica.org/de/membership/
  • Transfers von und zu Flughäfen

NICHT INKLUSIVE

  • Internationale Flüge
  • Trinkgelder für den Fahrer und andere
  • Persönliche Ausgaben wie Visa (50 USD pro Person, Stand Oktober 2022), Telekommunikation, Reinigung von Kleidung, Souvenirs usw.
  • Alkoholische und nicht-alkoholische Getränke in den Lodges oder Camps
  • Optionale Aktivitäten
  • Kranken- und Reiseschutzversicherungen (wir empfehlen dringend den Abschluss solcher Versicherungen – Wir beraten Sie gerne!)

ZUBUCHBARE EXTRAS

  • Privater Transfer vom Kilimanjaro International Airport nach Arusha oder umgekehrt: 120 EUR für bis zu 6 Personen
  • Übernachtung am Kilimanjaro International Airport inklusive Flughafenshuttle (JRO) und Frühstück im Doppelzimmer in der KIA-Lodge: 75 EUR pro Person
  • Deutschsprachiger Fahrer/Guide: 60 EUR pro Tag und Fahrzeug

DATEN UND PREISE 2023

APRIL
Montag, 3. April 2023 Sonntag, 9. April 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 10. April 2023 Sonntag, 16. April 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 17. April 2023 Sonntag, 23. April 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 24. April 2023 Sonntag, 30. April 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
MAI
Montag, 1. Mai 2023 Sonntag, 7. Mai 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 8. Mai 2023 Sonntag, 14. Mai 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 15. Mai 2023 Sonntag, 21. Mai 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 22. Mai 2023 Sonntag, 28. Mai 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 29. Mai 2023 Sonntag, 4. Juni 2023 1.995 € 2.145 € 2.695 €
JUNI
Montag, 5. Juni 2023 Sonntag, 11. Juni 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Montag, 12. Juni 2023 Sonntag, 18. Juni 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Montag, 19. Juni 2023 Sonntag, 25. Juni 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Montag, 26. Juni 2023 Sonntag, 2. Juli 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
JULI
Montag, 3. Juli 2023 Sonntag, 9. Juli 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 8. Juli 2023 Freitag, 14. Juli 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 10. Juli 2023 Sonntag, 16. Juli 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 15. Juli 2023 Freitag, 21. Juli 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 17. Juli 2023 Sonntag, 23. Juli 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 22. Juli 2023 Freitag, 28. Juli 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 24. Juli 2023 Sonntag, 30. Juli 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 29. Juli 2023 Freitag, 4. August 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
AUGUST
Montag, 31. Juli 2023 Sonntag, 6. August 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 5. August 2023 Freitag, 11. August 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 7. August 2023 Sonntag, 13. August 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 12. August 2023 Freitag, 18. August 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 14. August 2023 Sonntag, 20. August 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 19. August 2023 Freitag, 25. August 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 21. August 2023 Sonntag, 27. August 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 26. August 2023 Freitag, 1. September 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 28. August 2023 Sonntag, 3. September 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
SEPTEMBER
Samstag, 2. September 2023 Freitag, 8. September 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 4. September 2023 Sonntag, 10. September 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 9. September 2023 Freitag, 15. September 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 11. September 2023 Sonntag, 17. September 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 16. September 2023 Freitag, 22. September 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 18. September 2023 Sonntag, 24. September 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 23. September 2023 Freitag, 29. September 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 25. September 2023 Sonntag, 1. Oktober 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 30. September 2023 Freitag, 6. Oktober 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
OKTOBER
Montag, 2. Oktober 2023 Sonntag, 8. Oktober 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 7. Oktober 2023 Freitag, 13. Oktober 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 9. Oktober 2023 Sonntag, 15. Oktober 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 14. Oktober 2023 Freitag, 20. Oktober 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 16. Oktober 2023 Sonntag, 22. Oktober 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 21. Oktober 2023 Freitag, 27. Oktober 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
Montag, 23. Oktober 2023 Sonntag, 29. Oktober 2023 2.445 € 2.595 € 3.445 €
Samstag, 28. Oktober 2023 Freitag, 3. November 2023 2.545 € 2.695 € 3.445 €
NOV
Montag, 30. Oktober 2023 Sonntag, 5. November 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
Montag, 6. November 2023 Sonntag, 12. November 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
Montag, 13. November 2023 Sonntag, 19. November 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
Montag, 20. November 2023 Sonntag, 26. November 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
Montag, 27. November 2023 Sonntag, 3. Dezember 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
DEZEMB.
Montag, 4. Dezember 2023 Sonntag, 10. Dezember 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
Montag, 11. Dezember 2023 Sonntag, 17. Dezember 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
Montag, 18. Dezember 2023 Sonntag, 24. Dezember 2023 2.245 € 2.345 € 3.295 €
Samstag, 23. Dezember 2023 Freitag, 29. Dezember 2023 2.695 € 2.945 € 3.395 €
Montag, 25. Dezember 2023 Sonntag, 31. Dezember 2023 2.695 € 2.945 € 3.395 €
Samstag, 30. Dezember 2023 Freitag, 5. Januar 2024 2.595 € 2.845 € 3.345 €

DATEN UND PREISE 2024

Montag, 1. Januar 2024 Sonntag, 7. Januar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 6. Januar 2024 Freitag, 12. Januar 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 8. Januar 2024 Sonntag, 14. Januar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 13. Januar 2024 Freitag, 19. Januar 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 15. Januar 2024 Sonntag, 21. Januar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 20. Januar 2024 Freitag, 26. Januar 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 22. Januar 2024 Sonntag, 28. Januar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 27. Januar 2024 Freitag, 2. Februar 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 29. Januar 2024 Sonntag, 4. Februar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
FEBRUAR
Samstag, 3. Februar 2024 Freitag, 9. Februar 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 5. Februar 2024 Sonntag, 11. Februar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 10. Februar 2024 Freitag, 16. Februar 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 12. Februar 2024 Sonntag, 18. Februar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 17. Februar 2024 Freitag, 23. Februar 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 19. Februar 2024 Sonntag, 25. Februar 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 24. Februar 2024 Freitag, 1. März 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 26. Februar 2024 Sonntag, 3. März 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
MÄRZ
Montag, 4. März 2024 Sonntag, 10. März 2024 2.395 € 2.545 € 3.495 €
Montag, 11. März 2024 Sonntag, 17. März 2024 2.395 € 2.545 € 3.495 €
Montag, 18. März 2024 Sonntag, 24. März 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 25. März 2024 Sonntag, 31. März 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
APRIL
Montag, 1. April 2024 Sonntag, 7. April 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 8. April 2024 Sonntag, 14. April 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 15. April 2024 Sonntag, 21. April 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 22. April 2024 Sonntag, 28. April 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
MAI
Montag, 29. April 2024 Sonntag, 5. Mai 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 6. Mai 2024 Sonntag, 12. Mai 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 13. Mai 2024 Sonntag, 19. Mai 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 20. Mai 2024 Sonntag, 26. Mai 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
Montag, 27. Mai 2024 Sonntag, 2. Juni 2024 1.995 € 2.145 € 2.695 €
JUNI
Montag, 3. Juni 2024 Sonntag, 9. Juni 2024 2.395 € 2.545 € 3.495 €
Montag, 10. Juni 2024 Sonntag, 16. Juni 2024 2.395 € 2.545 € 3.495 €
Montag, 17. Juni 2024 Sonntag, 23. Juni 2024 2.395 € 2.545 € 3.495 €
Montag, 24. Juni 2024 Sonntag, 30. Juni 2024 2.495 € 2.645 € 3.495

JULI

Montag, 1. Juli 2024 Sonntag, 7. Juli 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 6. Juli 2024 Freitag, 12. Juli 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 8. Juli 2024 Sonntag, 14. Juli 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 13. Juli 2024 Freitag, 19. Juli 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 15. Juli 2024 Sonntag, 21. Juli 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 20. Juli 2024 Freitag, 26. Juli 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 22. Juli 2024 Sonntag, 28. Juli 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 27. Juli 2024 Freitag, 2. August 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
AUGUST
Montag, 29. Juli 2024 Sonntag, 4. August 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 3. August 2024 Freitag, 9. August 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 5. August 2024 Sonntag, 11. August 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 10. August 2024 Freitag, 16. August 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 12. August 2024 Sonntag, 18. August 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 17. August 2024 Freitag, 23. August 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 19. August 2024 Sonntag, 25. August 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Samstag, 24. August 2024 Freitag, 30. August 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 26. August 2024 Sonntag, 1. September 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
SEPTEMBER
Samstag, 31. August 2024 Freitag, 6. September 2024 2.695 € 2.845 € 3.495 €
Montag, 2. September 2024 Sonntag, 8. September 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 7. September 2024 Freitag, 13. September 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 9. September 2024 Sonntag, 15. September 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 14. September 2024 Freitag, 20. September 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 16. September 2024 Sonntag, 22. September 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 21. September 2024 Freitag, 27. September 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 23. September 2024 Sonntag, 29. September 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 28. September 2024 Freitag, 4. Oktober 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
OKTOBER
Montag, 30. September 2024 Sonntag, 6. Oktober 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 5. Oktober 2024 Freitag, 11. Oktober 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 7. Oktober 2024 Sonntag, 13. Oktober 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 12. Oktober 2024 Freitag, 18. Oktober 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 14. Oktober 2024 Sonntag, 20. Oktober 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 19. Oktober 2024 Freitag, 25. Oktober 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
Montag, 21. Oktober 2024 Sonntag, 27. Oktober 2024 2.495 € 2.645 € 3.495 €
Samstag, 26. Oktober 2024 Freitag, 1. November 2024 2.595 € 2.745 € 3.495 €
NOV
Montag, 28. Oktober 2024 Sonntag, 3. November 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 4. November 2024 Sonntag, 10. November 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 11. November 2024 Sonntag, 17. November 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 18. November 2024 Sonntag, 24. November 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 25. November 2024 Sonntag, 1. Dezember 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
DEZEMB.
Montag, 2. Dezember 2024 Sonntag, 8. Dezember 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 9. Dezember 2024 Sonntag, 15. Dezember 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 16. Dezember 2024 Sonntag, 22. Dezember 2024 2.295 € 2.445 € 3.395 €
Montag, 23. Dezember 2024 Sonntag, 29. Dezember 2024 2.695 € 2.895 € 3.695 €
Samstag, 28. Dezember 2024 Freitag, 3. Januar 2025 2.695 € 2.895 € 3.695 €
Montag, 30. Dezember 2024 Sonntag, 5. Januar 2025 2.695 € 2.895 € 3.695

TAG 1: ARUSHA

Die Tour beginnt vormittags in Arusha, wo die Gäste entweder in ihren Unterkünften abgeholt werden oder an einem zuvor vereinbarten Treffpunkt. Von nun an heißt es „pole pole“ – langsam und ruhig!

Transfer von Arusha in den Arusha National Park (25 km): Je nach Verkehrslage in Arusha dauert die Fahrt etwa 30-60 Minuten. Bei guter Sicht bietet sich ein beeindruckender Blick auf den Mount Meru, der aus dem Herzen des Nationalparks herausragt.

ARUSHA NATIONALPARK

Programm: Pirschfahrten am Fuße des Mount Meru Der Arusha National Park beherbergt eine artenreiche Flora, die eine Mischung aus tropischer und alpiner Vegetation darstellt. Hier kann man vor allem Giraffen, Zebras, Büffel und Antilopen beobachten. Verschiedene Affenarten sind von allen Seiten zu sehen. An den kleinen Seen im Park besteht die Möglichkeit, Flamingos zu beobachten. Obwohl der Park nur wenige Raubkatzen und Elefanten beherbergt, wird er oft auf dem Weg vom Flughafen zur Serengeti übersehen. Schade, denn die von Mount Meru geprägte Landschaft ist besonders reizvoll. Die im Reisepreis enthaltenen Nationalparkgebühren von etwa 60 USD pro Person tragen zum Erhalt des Parks bei.

Transfer vom Arusha National Park zur Unterkunft westlich von Arusha (40 km): Um am nächsten Morgen nicht im Berufsverkehr von Arusha stecken zu bleiben, dauert die Fahrt etwa 60 Minuten zu einer Unterkunft westlich von Arusha.

Übernachtung im Haradali Home: Das kleine Gästehaus besticht durch seine familiäre Atmosphäre und die authentische tansanische Gastfreundschaft der Betreiberfamilie. Die Unterkunft besteht aus vier Bungalows. Am nächsten Tag benötigt man etwa 90 Minuten, um zum Tarangire-Eingangstor zu gelangen.

TAG 2: TARANGIRE NATIONAL PARK

Transfer von Arusha zum Tarangire National Park (100 km): Auf der etwa neunzigminütigen Fahrt auf gut ausgebauten Straßen passiert man einige kleine Ortschaften und erhält Einblicke in das tansanische Leben.

TARANGIRE NATIONAL PARK

Programm: Pirschfahrten zwischen Baobab-Bäumen und Elefanten Der Tag steht im Zeichen der Elefanten. Der Tarangire National Park bietet eine wunderschöne, weite Landschaft mit offenen Akazienwäldern, riesigen Baobab-Bäumen und ausgedehnten Graslandschaften, durch die der Tarangire-Fluss verläuft. Neben Elefantenherden, die manchmal mehr als 300 Tiere umfassen, beherbergt der Park auch etwa 100 Säugetierarten. Dazu gehören Antilopen, Zebras, Büffel, Paviane und Giraffen. Unter den Großkatzen sind Löwen und Geparden vertreten. Es gibt ausreichend Zeit, um die Tiere zu beobachten, und man muss damit rechnen, dass Elefanten den Weg versperren. Am Abend geht es zur Unterkunft für das Abendessen. Die im Reisepreis enthaltenen Gebühren tragen mit etwa 80 USD pro Person zum Erhalt dieses Ökosystems bei.

Weiterfahrt vom Tarangire National Park zur Unterkunft in Karatu (100 km): Die Fahrt nach Karatu dauert etwa 90 Minuten und führt entlang des Rands des Rift Valley, von wo aus man einen herrlichen Blick auf den Lake Manyara genießen kann.

Übernachtung in der Ngorongoro Marera Mountain View Lodge: Diese Lodge ist unser Geheimtipp in Bezug auf Preis-Leistung in der Region. Sie befindet sich in den Ausläufern des Ngorongoro-Hochlands und verfügt über landestypisch eingerichtete Bungalows. An heißen Tagen bietet der Pool eine angenehme Abkühlung, und am Abend kann man den wunderschönen Ausblick bei einem afrikanischen Sonnenuntergang mit einem Sundowner in der Hand genießen.

TAG 3: LAKE MANYARA NATIONAL PARK UND MTO WA MBU

Transfer von Karatu zum Lake Manyara (35 km): Die etwa dreißigminütige Fahrt führt hinunter in den afrikanischen Grabenbruch. An einem kleinen Aussichtspunkt können Sie einen wundervollen Blick auf den Lake Manyara National Park genießen.

LAKE MANYARA NATIONAL PARK

Programm: Pirschfahrten durch den Wald und entlang des Sees im Lake Manyara NP Der Lake Manyara National Park ist mit einer Fläche von 330 km² relativ klein, aber aufgrund seines unterschiedlichen Lebensraums im Vergleich zu den großen Steppenparks sehr lohnenswert. Berühmt sind die Löwen, die in den Bäumen ruhen und mit etwas Glück gesichtet werden können. Der Park beherbergt einen üppigen Regenwald, in dem eine Vielzahl von Pavianen am Straßenrand faulenzt. Darüber hinaus bietet der Lake Manyara eine Mischung aus Wald- und Graslandschaften bis hin zu den Sumpfgebieten um den See. Der alkalihaltige See ist zu bestimmten Jahreszeiten von Flamingoschwärmen besucht, die die heißen Quellen am See lieben. Eine kurze Wanderung zu den Quellen lohnt sich auf jeden Fall, da dem Wasser heilende Wirkungen zugeschrieben werden. Neben Flusspferden, Büffeln, Giraffen, Zebras und Antilopen gibt es auch besagte Löwen zu sehen. Durch die im Reisepreis enthaltenen Eintrittsgebühren trägt jeder Gast mit etwa 60 USD zum Erhalt des Parks bei.

MTO WA MBU

Programm: Lokales Mittagessen und Erkundung des Städtchens Zum Mittagessen sind Sie eingeladen, an einem privaten traditionellen tansanischen Essen im Garten von „Mama Mamuya“ oder „Mama Rose“ teilzunehmen. Hier haben Sie die Möglichkeit, mit den Händen zu essen, es ist jedoch keine Pflicht. Anschließend haben Sie ein paar Stunden Zeit, um das afrikanische Kleinstadtleben in Mto wa Mbu zu erkunden. Mto wa Mbu ist aufgrund seiner Vielfalt an fast allen in Tansania ansässigen Völkern und Stämmen besonders interessant. Insgesamt sind hier fast 120 verschiedene ethnische Gruppen vertreten, was auf dem gesamten Kontinent einzigartig ist. Sie können die Stadt bei einem Spaziergang erkunden, und wir arbeiten bei der Führung durch die Stadt mit dem „Dorfältestenrat“ zusammen. Die im Reisepreis enthaltenen 15 USD pro Person kommen der Gemeinschaft zugute und finanzieren unter anderem Ärzte für diejenigen Bewohner, die sich keinen Arzt leisten können. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass wir als Besucher vollkommen akzeptiert werden und in Ruhe das Städtchen erkunden können.

Rückfahrt nach Karatu (35 km): Die etwa dreißigminütige Fahrt führt wieder hinauf in den afrikanischen Grabenbruch.

Nach einem erlebnisreichen Tag im Lake Manyara National Park und der Erkundung von Mto wa Mbu kehren Sie zur Ngorongoro Marera Mountain View Lodge zurück, um dort zu übernachten.

TAG 4: ÜBERNACHTUNG IM BAOBAB SERENGETI

Am vierten Tag Ihrer Kleingruppensafari steht eine aufregende Fahrt durch das Ngorongoro-Schutzgebiet an, die Sie in die Serengeti führt. Die Fahrt dauert etwa zwei bis drei Stunden und führt Sie über den Kraterrand des Ngorongoro-Kraters. Unterwegs können Sie die atemberaubende Landschaft genießen und an den Aussichtspunkten einen Blick auf den ehemaligen Vulkan werfen, bevor Sie auf der anderen Seite in die Serengeti hinabfahren.

Die Serengeti ist eine der bekanntesten Savannen der Welt und beeindruckt mit ihrer endlosen Weite. Auf dem Weg zum Naabi Hill Gate, dem Eingangstor zur Serengeti, werden Sie die Bedeutung des Namens „Serengeti“ verstehen, der aus der Massai-Sprache stammt und „endloses Land“ bedeutet. Die Fahrt zur Unterkunft wird von aufregenden Pirschfahrten begleitet und bietet Ihnen die Möglichkeit, die vielfältige Tierwelt hautnah zu erleben.

Für den Erhalt des Schutzgebietes werden im Reisepreis enthaltene Gebühren und Abgaben von etwa USD 150 pro Gast und Tag verwendet. Dies trägt zur Erhaltung dieses einzigartigen Ökosystems bei.

Sie übernachten im Baobab Serengeti Tented Camp, das im Juni 2018 eröffnet wurde. Die Lodge liegt malerisch an einer Flussbiegung und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Weiten der zentralen Serengeti. Durch die zentrale Lage sparen Sie morgens lange Fahrzeiten und sind bereits mitten im Geschehen. Die Küche der Lodge bietet eine Vielfalt an internationalen Gerichten sowie mindestens ein typisch tansanisches Gericht zum Abendessen. Die Feuerstelle und der gemütliche Aufenthaltsbereich laden am Abend zum Verweilen ein. Bei einem etwa dreißigminütigen Rundgang entlang des nahegelegenen Flusses können Sie noch etwas Bewegung genießen. Optional besteht auch die Möglichkeit eines romantischen Buschdinners gegen Aufpreis.

Die Baobab Serengeti Lodge bietet zusätzliche Annehmlichkeiten wie umweltfreundliche Ausstattung, Moskitonetze, WLAN, Strom im Schlafbereich, Akzeptanz von Kreditkarten und Wäscheservice.

Als optionale Aktivität können Sie in Absprache mit Ihrem Guide einen kleinen Bush Walk in der Serengeti unternehmen. Hierbei erkunden Sie zu Fuß die Umgebung des BAOBAB Camps zum Sonnenauf- oder -untergang. Mit speziell ausgebildeten Guides haben Sie die Möglichkeit, Tiere zu beobachten, die sich zu dieser Tageszeit am Flussufer erfrischen. Der Bush Walk bietet einzigartige fotografische Möglichkeiten und unvergessliche Eindrücke. Die Dauer beträgt etwa 30-60 Minuten. Sicherheit steht dabei an erster Stelle, und der Bush Walk kann nur durchgeführt werden, wenn keine gefährlichen Tiere in der Nähe sind. Den Anweisungen des Personals ist immer Folge zu leisten.

TAG 5: ÜBERNACHTUNG IM BAOBAB SERENGETI

Am fünften Tag Ihrer Safari in der Serengeti steht das Programm der Pirschfahrten in der Serengeti im Vordergrund. In der Serengeti gibt es keine vorgeschriebenen Routen, sondern Sie haben die Möglichkeit, viele versteckte Tiere und atemberaubende Szenen zu entdecken. Besondere Entdeckungen werden per Funk mitgeteilt, sodass Sie in der Nähe nichts „verpassen“ sollten. Ein absoluter Höhepunkt ist die „Große Migration“, bei der rund 1,5 Millionen Gnus und Zebras auf ihrer jährlichen Wanderung die Ebenen der Serengeti bevölkern. Das Mittagessen wird in der Regel in Form einer Lunchbox auf einem der Picknickplätze oder im Auto während der Tierbeobachtungen eingenommen.

Auch an diesem Tag fließen über USD 150 pro Gast und Tag (im Reisepreis enthalten) in den Erhalt der Serengeti ein, um den Schutz dieses einzigartigen Ökosystems zu unterstützen.

Sie übernachten erneut im Baobab Serengeti Tented Camp, wo Ihnen eine komfortable Unterkunft geboten wird. Sie können die Annehmlichkeiten des Camps genießen, während Sie sich auf weitere aufregende Safarierlebnisse in der Serengeti vorbereiten. Als optionales Highlight besteht die Möglichkeit einer Ballon-Safari in der Serengeti. Diese einzigartige Erfahrung bietet Ihnen die Gelegenheit, die atemberaubende Landschaft aus der Vogelperspektive zu bewundern. Die Ballon-Safari startet früh am Morgen bei Sonnenaufgang und dauert etwa eine Stunde. Anschließend wird traditionell mit einem Glas Sparkling Wine (Champagner) angestoßen und ein Frühstück unter freiem Himmel inmitten der Steppe serviert.

Die Kosten für die Ballon-Safari betragen 599 USD pro Person, inklusive Gebühren. Es handelt sich dabei um ein optionales Extra, das zusätzlich zur Kleingruppensafari gebucht werden kann. Genießen Sie weiterhin Ihre Zeit in der Serengeti und erleben Sie unvergessliche Safari-Momente!

TAG 6: PIRCHFAHRTEN IN DER SERENGETI UND IM NGORONGORO KRATER

In der südlichen bzw. südöstlichen Serengeti kalben zwischen Februar und April zahlreiche Gnus, und das Gebiet bietet reichlich Nahrung für Antilopen und Raubtiere. Es gibt ein Tor, das den Übergang zwischen den beiden Gebieten markiert. Ab hier können die Masai mit ihren Herden frei umherziehen. Die Fahrt führt dann allmählich zu den Ausläufern des Ngorongoro-Hochlandes, und das Auto fährt an der Rückseite des Ngorongoro-Kraters hoch. Der Krater wird als eine der spektakulärsten Landschaften Nordtansanias beschrieben. Die Gebühren für den Besuch des Kraters sind hoch, aber im Reisepreis enthalten. Der Ngorongoro-Krater wird als einer der Safari-Höhepunkte in Tansania beschrieben. Er entstand vor Millionen von Jahren, als ein Berg zusammenbrach und einen einzigartigen Lebensraum schuf. Der Krater ist etwa 260 km² groß und beherbergt fast 30.000 Tiere. Es besteht die Möglichkeit, eines der seltenen Spitzmaulnashörner zu sehen. Nach der Beobachtungsfahrt geht es weiter zur Unterkunft.

Der Transfer vom Ngorongoro-Krater nach Karatu dauert etwa 30 Minuten und bietet eine herrliche Aussicht auf das Rift Valley und den Lake Manyara.

Die Übernachtung erfolgt in der Ngorongoro Marera Mountain View Lodge.

TAG 7: Transfer von Karatu nach Arusha

Am siebten Tag erfolgt der Transfer von Karatu nach Arusha oder zum Arusha Airport, was eine Entfernung von etwa 190 km entspricht. Die Fahrt dauert ungefähr zwei Stunden und führt entlang gut ausgebauter Straßen durch verschiedene kleine Ortschaften. Unterwegs kann man das geschäftige Treiben beobachten, bevor man schließlich die lebhafte Stadt Arusha erreicht.

Mit diesem Transfer endet die Kleingruppenreise. Kwaheri! bedeutet „Auf Wiedersehen!“ auf Swahili, und es ist der Abschiedsgruß in Tansania.

Bitte beachten Sie, dass der Text möglicherweise gekürzt oder zusammengefasst wurde und weitere Details zur Rückreise oder anderen Aspekten der Reise fehlen könnten.

Reiseinformationen für Serengeti

Tierwelt im Serengeti Nationalpark

Der Serengeti-Nationalpark in Tansania ist bekannt für seine beeindruckende Tierwelt und seine vielfältigen Ökosysteme. Hier finden Sie eine reiche und vielfältige Tierpopulation, die zu den spektakulärsten der Welt gehört. Zu den bekanntesten Tieren, die Sie in der Serengeti beobachten können, gehören:

  • Großwildtiere: Die Serengeti ist für ihre große Population an afrikanischen Savannentieren bekannt. Hier können Sie Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras, Gnus, Impalas, Kudus, Elenantilopen, Wasserböcke und andere Großwildtiere in großer Zahl sehen.
  • Raubtiere: Die Serengeti beheimatet auch eine beeindruckende Anzahl von Raubtieren. Hier können Sie Löwen, Geparden, Leoparden, Hyänen und Wildhunde beobachten, wie sie auf der Suche nach Beute durch die Savanne streifen.
  • Elefanten: Obwohl die Elefantenpopulation in der Serengeti im Vergleich zu einigen anderen Nationalparks in Afrika nicht so hoch ist, können Sie dennoch majestätische Elefantenherden in einigen Gebieten der Serengeti sehen.
  • Raubvögel: Die Serengeti ist auch ein Paradies für Vogelliebhaber. Mit über 500 Vogelarten, darunter Adler, Geier, Störche, Nashornvögel und viele mehr, bietet die Serengeti eine reiche Vielfalt an gefiederten Bewohnern.
  • Migration der Gnus und Zebras: Eines der beeindruckendsten Naturschauspiele, das Sie in der Serengeti erleben können, ist die jährliche Wanderung von Millionen von Gnus und Zebras. Diese große Tiermigration zieht jährlich Tausende von Besuchern an und ist ein einmaliges Erlebnis.

Löwen in der Serengeti

Die Serengeti ist bekannt für ihre reiche Löwenpopulation und bietet eine hervorragende Gelegenheit, diese majestätischen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Hier sind einige Informationen über die Löwen in der Serengeti:

  • Hohe Löwenpopulation: Die Serengeti beherbergt eine der größten Löwenpopulationen Afrikas. Schätzungen zufolge gibt es mehr als 3.000 Löwen in diesem Nationalpark.
  • Raubtiere an der Spitze der Nahrungskette: Löwen sind die Top-Raubtiere in der Serengeti und spielen eine wichtige Rolle im Ökosystem. Sie ernähren sich hauptsächlich von Huftieren wie Zebras, Gnus und Antilopen.
  • Soziales Verhalten: Löwen leben in Gruppen, die als Rudel oder Stolz bezeichnet werden. Ein typisches Rudel besteht aus einem dominanten männlichen Löwen, mehreren Weibchen und deren Jungen. Die Löwenjagd erfolgt oft in Gruppen, wobei die Weibchen für die meisten Jagden verantwortlich sind.
  • Territoriales Verhalten: Löwen markieren ihr Territorium durch Duftmarken und lautes Brüllen. Jedes Rudel hat ein bestimmtes Gebiet, das es verteidigt und in dem es jagt.
  • Beste Beobachtungsmöglichkeiten: Die Serengeti bietet ideale Bedingungen, um Löwen in Aktion zu beobachten. Besonders während der jährlichen Migration, wenn große Herden von Gnus und Zebras durch die Ebenen ziehen, finden sich Löwen oft in der Nähe von Flüssen und halten Ausschau nach Beute.

Great Migration in der Serengeti

Die Great Migration (Große Wanderung) ist eines der beeindruckendsten Naturspektakel der Welt und findet hauptsächlich in der Serengeti in Tansania statt. Bei der Great Migration ziehen Millionen von Gnus, Zebras und anderen Huftieren in einem endlosen Zyklus auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die Ebenen der Serengeti. Der genaue Zeitpunkt der Great Migration variiert von Jahr zu Jahr, da er stark von den Wetterbedingungen und dem Verhalten der Tiere abhängt. In der Regel beginnt die Wanderung im südlichen Teil der Serengeti im Dezember oder Januar. Die Herden ziehen dann nach Norden in Richtung der zentralen und westlichen Serengeti im Laufe des Jahres. Im Juli und August erreichen die Herden oft den nördlichen Teil der Serengeti, wo sie den Mara River überqueren müssen, um in die Masai Mara in Kenia zu gelangen. Diese Flussüberquerung ist eine der dramatischsten Phasen der Migration, da Krokodile auf die ankommenden Tiere warten. Die Great Migration bietet spektakuläre Möglichkeiten für Wildbeobachtungen, insbesondere Raubtier-Begegnungen, wenn Löwen, Geparden und andere Raubtiere versuchen, sich ihre Beute aus den Herden zu sichern. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Wanderung ein natürliches Phänomen ist und nicht zu 100% vorhersehbar ist. Die genauen Routen und Zeiten können von Jahr zu Jahr variieren.

Verlauf Monat für Monat Great Migration in der Serengeti

Die Great Migration in der Serengeti ist ein kontinuierlicher Kreislauf, bei dem die Herden das ganze Jahr über zwischen verschiedenen Regionen der Serengeti und der Masai Mara wandern. Hier ist ein ungefährer Verlauf der Migration Monat für Monat:

Januar bis März: Die Great Migration beginnt normalerweise im südlichen Teil der Serengeti, in der Nähe des Ngorongoro-Kraters. Die Herden konzentrieren sich auf die Graslandgebiete, um dort ihre Jungen zur Welt zu bringen. Es ist eine Zeit voller Leben mit vielen Geburten und Raubtierbegegnungen.

April und Mai: Die Herden ziehen allmählich weiter nach Norden in Richtung der zentralen Serengeti. Es ist die Regenzeit, und die Landschaft wird grün und üppig. Dies ist eine großartige Zeit für Vogelbeobachtungen, da viele Zugvögel in die Region kommen.

Juni bis Juli: Die Herden erreichen die zentrale Serengeti, und es ist die Zeit der ersten großen Flussüberquerungen. Die Herden versuchen, den Grumeti-Fluss zu überqueren, was oft von Krokodilen begleitet wird. Dies ist eine spektakuläre Zeit, um die Migration zu erleben.

August bis September: Die Herden ziehen weiter nach Norden in Richtung des Mara River an der Grenze zur Masai Mara in Kenia. Die Flussüberquerungen am Mara River sind bekannt für ihre Dramatik, wenn die Herden versuchen, das Wasser zu überqueren und Krokodilen auszuweichen.

Oktober bis November: Die Herden kehren langsam in die zentrale und südliche Serengeti zurück, da die Regenfälle zunehmen und frisches Gras in den südlichen Regionen sprießt. Dies ist eine gute Zeit, um die Tiere bei der Fütterung zu beobachten, wenn sie sich von den frischen Weidegründen ernähren.

Dezember: Die Herden sind wieder im südlichen Teil der Serengeti angekommen und bereiten sich auf den Kreislauf der Great Migration vor, der im nächsten Jahr von Neuem beginnt.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Zeitpunkte und Routen der Migration jedes Jahr variieren können, da sie stark von den Wetterbedingungen, insbesondere den Regenfällen, abhängen. Es wird empfohlen, mit einem erfahrenen Reiseveranstalter zusammenzuarbeiten, um die besten Chancen zu haben, die Migration in ihrer jeweiligen Phase zu erleben.

Landschaften im Serengeti Nationalpark

Der Serengeti-Nationalpark in Tansania ist berühmt für seine atemberaubenden Landschaften, die eine vielfältige Mischung aus Ebenen, Hügeln, Flüssen und Felsen umfassen. Hier sind einige der markantesten Landschaften, die Sie in der Serengeti erleben können:

  • Die endlosen Ebenen: Der größte Teil der Serengeti besteht aus weiten offenen Ebenen, die sich scheinbar bis zum Horizont erstrecken. Diese weiten Graslandschaften sind charakteristisch für die Serengeti und bieten eine beeindruckende Kulisse für die Tierbeobachtung.
  • Kopjes: Diese markanten Granitfelsen ragen aus den Ebenen der Serengeti empor und bieten einen einzigartigen Kontrast zur umgebenden Landschaft. Die Kopjes dienen oft als Aussichtspunkte für Raubtiere und bieten auch Schutz für andere Tiere.
  • Flüsse: Mehrere Flüsse durchziehen die Serengeti, darunter der Mara River und der Grumeti River. Diese Flüsse sind nicht nur wichtige Wasserquellen für die Tierwelt, sondern auch Schauplatz spektakulärer Flussüberquerungen während der jährlichen Migration.
  • Feuchtgebiete: Es gibt auch Feuchtgebiete und Seen in der Serengeti, wie den Lake Ndutu und den Lake Magadi. Diese Gewässer sind Lebensraum für Wasservögel und andere Tierarten und bieten einen Kontrast zu den trockeneren Savannengebieten.
  • Waldgebiete: Im Nordwesten der Serengeti gibt es Waldgebiete, die als Galeriewälder bekannt sind. Diese Wälder bieten Schatten und Schutz für verschiedene Tierarten und sorgen für eine abwechslungsreiche Landschaft inmitten der weiten Graslandschaften.

Die Landschaften in der Serengeti sind atemberaubend und bieten eine Fülle von Fotomotiven und spektakulären Ausblicken. Die beste Möglichkeit, diese Landschaften zu erkunden, ist eine Safari mit einem erfahrenen Guide, der Sie zu den besten Orten führen kann, um die Schönheit der Serengeti zu erleben.

Regionen in der Serengeti

Die Serengeti ist in mehrere Regionen unterteilt, die verschiedene Landschaften und Tierbeobachtungsmöglichkeiten bieten. Hier sind einige der bekanntesten Regionen in der Serengeti:

  • Seronera: Diese zentrale Region der Serengeti ist bekannt für ihre offenen Grasflächen und ist das ganze Jahr über eine hervorragende Region für Wildtierbeobachtungen. Hier finden Sie auch das Seronera River Valley, das eine wichtige Wasserquelle für Tiere ist.
  • Western Corridor: Diese Region liegt im Westen der Serengeti und ist bekannt für ihre Flussüberquerungen während der jährlichen Tierwanderung. Hier können Sie Zeuge des dramatischen Überquerens des Grumeti-Flusses durch Tausende von Gnus und Zebras sein.
  • Northern Serengeti: Im Norden der Serengeti erstreckt sich diese Region bis an die Grenze zu Kenia und umfasst den Mara River, der ein weiterer wichtiger Flussüberquerungspunkt während der Migration ist. Die nördliche Serengeti ist auch für ihre hohe Konzentration an Raubtieren wie Löwen und Leoparden bekannt.
  • Lobo: Diese Region liegt im nördlichen Teil der Serengeti und bietet abwechslungsreiche Landschaften mit offenen Ebenen, Hügeln und felsigen Formationen. Hier können Sie Wildtiere in einer weniger überlaufenen Umgebung beobachten.
  • Grumeti: Im westlichen Teil der Serengeti gelegen, bietet die Grumeti-Region eine abwechslungsreiche Landschaft mit offenen Ebenen, Hügeln und Galeriewäldern. Hier können Sie große Büffelherden, Elefanten und andere Wildtiere beobachten.
  • Ndutu: Diese südliche Region der Serengeti bietet offene Grasflächen und ist ein beliebtes Gebiet für die Kalbungszeit der Gnus während der Tiermigration. Sie können hier auch große Flamingo-Kolonien in den Ndutu-Seen beobachten.

Jede Region der Serengeti hat ihre eigenen Vorzüge und bietet einzigartige Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Je nach Jahreszeit und Wanderungsmuster der Tiere können sich die besten Orte für Wildtierbeobachtungen jedoch verändern. Ein erfahrener Safari-Guide oder Reiseveranstalter kann Ihnen bei der Auswahl der besten Regionen und Routen für Ihre Safari helfen, um die bestmöglichen Tierbegegnungen zu ermöglichen.

Stämme erleben

Eine Kulturreise in die Serengeti, um die Stämme dieser Region kennenzulernen, kann eine faszinierende Erfahrung sein. Die Serengeti, die sich hauptsächlich in Tansania erstreckt, beheimatet verschiedene ethnische Gruppen, von denen einige noch immer traditionelle Lebensweisen und Bräuche pflegen. Hier sind einige Stämme, die du bei deiner Reise kennenlernen könntest:

  • Massai: Die Massai sind wohl eine der bekanntesten Stammesgruppen in Ostafrika. Sie sind für ihre charakteristische Kleidung, ihre beeindruckende Körpergröße und ihre traditionelle Lebensweise bekannt. Bei einem Besuch kannst du mehr über ihre Viehzucht, ihre einzigartige Kultur, ihre Musik und ihre traditionellen Tänze erfahren.
  • Hadzabe: Die Hadzabe sind eine Jäger-und-Sammler-Gemeinschaft, die in der Nähe des Lake Eyasi lebt. Sie haben ihre traditionelle Lebensweise und ihre Sprache bewahrt. Ein Besuch bei den Hadzabe ermöglicht es dir, an einer Jagdexpedition teilzunehmen, ihre Überlebensstrategien kennenzulernen und mehr über ihre einzigartige Kultur zu erfahren.
  • Datoga: Die Datoga sind ein Hirtenvolk, das in der Nähe des Ngorongoro-Kraters lebt. Sie sind bekannt für ihre handwerklichen Fähigkeiten, insbesondere in der Metallverarbeitung. Du kannst ihre Dorfgemeinschaft besuchen, ihre Schmiedekunst bestaunen und mehr über ihre Traditionen, Rituale und Lebensweise erfahren.
  • Iraqw: Die Iraqw sind eine sesshafte Ackerbaukultur, die hauptsächlich in der Region um den Ngorongoro-Krater lebt. Sie sind für ihre terrassenförmigen Felder, ihre landwirtschaftlichen Kenntnisse und ihre Töpferei bekannt. Ein Besuch in einem Iraqw-Dorf bietet dir die Möglichkeit, ihre landwirtschaftlichen Praktiken zu erleben und mehr über ihre Geschichte und Traditionen zu erfahren.

Wetter und Klima in der Serengeti

Das Wetter und Klima in der Serengeti können je nach Jahreszeit und Region variieren. Generell kann man die Serengeti als ein Gebiet mit einem tropischen Klima bezeichnen. Es gibt zwei Hauptjahreszeiten: die Regenzeit und die Trockenzeit. Die Regenzeit in der Serengeti dauert von etwa Mitte November bis Mai. Während dieser Zeit können starke Regenfälle auftreten, insbesondere im März, April und Mai. Die Vegetation ist während der Regenzeit üppig und grün, was viele Tiere anzieht. Es ist auch die Zeit der Tiermigration, wenn Millionen von Gnus, Zebras und anderen Tieren in die nördlichen Regionen der Serengeti ziehen. Die Temperaturen während der Regenzeit liegen in der Regel zwischen 20°C und 30°C. Die Trockenzeit erstreckt sich von Juni bis Oktober und ist in der Serengeti die beste Zeit für Wildtierbeobachtungen. Das Wetter ist in dieser Zeit trocken und sonnig, mit geringer Wahrscheinlichkeit von Regen. Die Vegetation wird weniger üppig, was die Sichtbarkeit von Tieren verbessert. Die Temperaturen in der Trockenzeit können tagsüber 25°C bis 30°C erreichen, während es nachts kühler wird. Es ist wichtig zu beachten, dass das Klima in der Serengeti aufgrund ihrer weiten Fläche und unterschiedlichen Höhenlagen variieren kann. Zum Beispiel können die nördlichen Regionen wie die Mara-Region kühler sein als die südlichen Teile der Serengeti. Es ist ratsam, sich auf wechselnde Wetterbedingungen vorzubereiten, unabhängig von der Jahreszeit, da es zu Temperaturschwankungen und plötzlichen Wetterumschwüngen kommen kann. Für eine Safari in der Serengeti wird empfohlen, leichte, atmungsaktive Kleidung in neutralen Farben mitzubringen, um sich vor der Sonne zu schützen. Eine Jacke oder Pullover für kühlere Abende und Nächte ist ebenfalls empfehlenswert. Es ist auch wichtig, Sonnenschutzmittel, einen Hut, Insektenschutzmittel und bequeme Schuhe für Geländefahrten mitzubringen. Bei der Planung einer Safari in der Serengeti ist es ratsam, sich an einen erfahrenen Reiseveranstalter oder Safari-Guide zu wenden, um weitere Informationen zum Wetter und zur besten Reisezeit für Ihre spezifischen Reiseziele zu erhalten.

Beste Reisezeit für eine Safari in der Serengeti

Die beste Reisezeit für eine Safari in der Serengeti hängt von Ihren Vorlieben und den Tierbewegungen in der Region ab. Generell kann man jedoch sagen, dass die Trockenzeit als beste Reisezeit für eine Safari in der Serengeti gilt. Die Trockenzeit erstreckt sich von Juni bis Oktober und bietet optimale Bedingungen für Wildbeobachtungen. In dieser Zeit sind die Graslandschaften weniger dicht, was die Sichtbarkeit der Tiere verbessert. Außerdem konzentrieren sich die Tiere während der Trockenzeit in der Nähe von Wasserstellen, was ihre Beobachtung erleichtert. Die Monate Juli bis September sind besonders beliebt, da sie oft als die beste Zeit für die sogenannte „Große Migration“ gelten. Zu dieser Zeit ziehen riesige Herden von Gnus und Zebras durch die Serengeti auf der Suche nach frischem Gras. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Serengeti das ganze Jahr über fantastische Tierbeobachtungen bietet. Die Regenzeit von November bis Mai bringt grüne Landschaften mit sich und ist ideal für Vogelbeobachtungen. Außerdem können Sie in dieser Zeit niedrigere Preise und weniger Touristen erwarten. Letztendlich sollten Sie Ihre Reisezeit basierend auf Ihren spezifischen Interessen und Prioritäten auswählen. Eine Safari in der Serengeti ist immer ein unvergessliches Erlebnis, unabhängig von der gewählten Reisezeit.

Packliste Serengeti Safari

Bei der Planung einer Safari in der Serengeti ist es wichtig, eine gut durchdachte Packliste zu erstellen, um sicherzustellen, dass Sie alle notwendigen Gegenstände dabei haben. Hier ist eine Liste mit empfohlenen Dingen, die Sie für Ihre Serengeti Safari einpacken sollten:

  • Leichte, atmungsaktive Kleidung: Packen Sie langärmlige Hemden, T-Shirts, lange Hosen und leichte Kleider ein, um sich vor Sonne und Insektenstichen zu schützen. Wählen Sie Kleidung in neutralen Farben, um nicht unnötig die Aufmerksamkeit der Tiere auf sich zu ziehen.
  • Sonnenschutz: Bringen Sie Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Sonnenhut oder Kappe und Sonnenbrille mit, um sich vor der intensiven afrikanischen Sonne zu schützen.
  • Insektenschutzmittel: Moskitos und andere Insekten können in der Serengeti vorhanden sein. Stellen Sie sicher, dass Sie ein wirksames Insektenschutzmittel mitnehmen.
  • Bequeme Schuhe: Wählen Sie bequeme, geschlossene Schuhe mit guter Traktion für Safarifahrten und Wanderungen.
  • Warme Kleidung: Obwohl die Tage in der Serengeti oft warm sind, können die Nächte und frühen Morgenstunden kühl sein. Packen Sie eine leichte Jacke, einen Pullover oder eine Fleecejacke ein, um sich warm zu halten.
  • Regenschutz: Eine leichte Regenjacke oder ein Regenponcho sind während der Regenzeit empfehlenswert.
  • Fernglas: Ein gutes Fernglas ist unerlässlich, um Tiere und Vögel aus der Ferne zu beobachten.
  • Kameraausrüstung: Wenn Sie gerne fotografieren, vergessen Sie nicht Ihre Kamera, zusätzliche Batterien, Speicherkarten und Objektive. Eine Kamera mit Teleobjektiv ist ideal, um Tiere aus der Ferne zu erfassen.
  • Reiseadapter: Überprüfen Sie vor Ihrer Reise, ob Sie einen Reiseadapter benötigen, um Ihre elektronischen Geräte aufzuladen.
  • Reisedokumente: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Reisepass, Ihr Visum und andere erforderliche Dokumente mit sich führen.
  • Medikamente und Erste-Hilfe-Set: Nehmen Sie Ihre persönlichen Medikamente mit und packen Sie ein Erste-Hilfe-Set mit einigen grundlegenden Medikamenten, Pflastern und Verbandsmaterialien ein.
  • Trinkflasche: Es ist wichtig, während Ihrer Safari ausreichend hydriert zu bleiben. Bringen Sie eine wiederverwendbare Trinkflasche mit, um Wasser aufzufüllen.
  • Taschenlampe: Eine kleine Taschenlampe oder Stirnlampe ist hilfreich für nächtliche Aktivitäten und für den Gang zur Toilette in der Dunkelheit.
  • Bargeld: Es ist ratsam, etwas Bargeld in der Landeswährung mitzunehmen, da es in einigen abgelegenen Gebieten möglicherweise keine Möglichkeiten gibt, mit Kreditkarten zu bezahlen.

Malariarisiko in der Serengeti

Die Serengeti und die umliegenden Gebiete in Tansania sind bekannt für ihr Malaria-Risiko. Malaria ist eine durch Mücken übertragene Krankheit, die in einigen Teilen Afrikas weit verbreitet ist. Es ist wichtig, geeignete Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um das Risiko einer Malaria-Infektion zu minimieren.

Hier sind einige Empfehlungen, um das Malaria-Risiko in der Serengeti zu reduzieren:

  • Nehmen Sie antimalarische Medikamente ein
  • Verwende Insektenschutzmittel
  • Schlafen Sie unter einem Moskitonetz
  • Vermeide stehendes Wasser
  • Konsultiere einen Reisemediziner

Denke daran, dass diese Maßnahmen das Risiko einer Malaria-Infektion verringern können, aber keine Garantie dafür sind, dass du nicht infiziert wirst. Achte auf mögliche Symptome von Malaria während und nach deiner Reise und suche bei Bedarf sofort medizinische Hilfe auf.

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips