Reiseziel suchen

Alles aus einer Hand: Von der Beratung durch landeskundige Experten und Planung, bis hin zur Durchführung vor Ort. Planen Sie Ihre Ruanda Reise mit unseren Reiseexperten.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
4000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Ruanda Reisen: Safaris & Gorilla Trekking

Ruanda Reisen sind aufregende Entdeckungstouren durch das grüne Juwel Afrikas. Denken Sie beim Stichwort „1000 Hügel“ auch erst einmal eher an Nordengland oder die Voralpengebiete? Bei der gezielten Suche nach dem schönsten „Land der tausend Hügel“ werden Sie allerdings an einem „Geheimfavoriten“ für diesen Titel im zentralen Afrika nicht herumkommen. Die geologische Entstehungsgeschichte dieses Kontinents hat es gut gemeint mit Ruanda: Das kleine – von Tansania, Uganda und der Demokratischen Republik Kongo „eingerahmte“ – Binnenland liegt im Schnitt auf etwa 1500 Metern über Meereshöhe. Das bedeutet für Ihren Ruanda Urlaub ein angenehm gemäßigtes, feucht-tropisches Klima mit einer daraus resultierenden herrlichen Flora und Fauna. Liebliche grüne Hügellandschaften, satte Regenwälder und die spannenden Vulkangebiete im Nordwesten „malen“ ein bezauberndes Bühnenbild für großartige Naturerlebnisse und Tierbegegnungen auf den Ruanda Safari Reisen. Unsere Ruanda-Reiseexperten von cookyourtrips haben gute Gründe, warum sie Sie zu einer Safari in Ruanda verführen möchten: Der besondere Charme und die atemberaubenden Höhepunkte, die Ihnen dieses afrikanische Juwel bietet, werden Sie auf unseren Reisen durch Ruanda in ihren Bann ziehen.

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
Unser Angebot

Unsere Reiseangebote für maßgeschneiderte Safaris in Ruanda

Warum mit cookyourtrips nach Ruanda reisen?

Es sind gerade die besonderen Highlights wie die Begegnungen mit Berggorillas, die für die Planung Ihrer individuellen Ruanda Safari Reise besondere Sorgfalt erfordern. Ihre Reiseexperten von cookyourtrips arbeiten gerade auch in Ruanda – dessen politisch Verantwortliche dem Natur- und Umweltschutz höchste Priorität einräumen – nur mit handverlesenen, renommierten Veranstaltern für individuelle Safaris vor Ort zusammen. Für Sie bedeutet das: Sie können sich schon bei Planung Ihrer Ruanda Safari Reise entspannen.

Wir kümmern uns um die Realisierung Ihrer individuellen Reiseinspirationen und Ihrer ganz persönlichen Wünsche für Ihre private Reise durch Ruanda.

Unabhängig davon, ob Ihre Ruanda Reise für sich alleine stehen soll oder als Teil Ihrer großen Ostafrika Safari geplant ist. Vielleicht möchten Sie Ihre Reisen oder Safaris in Ruanda, Uganda oder Kenia mit einer Ruanda Safari kombinieren? Bevorzugen Sie auf Ihren Touren eher die landestypisch-familiäre Unterkunft gegenüber einer luxuriös-exklusiven Lodge? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und darauf, Sie durch maßgeschneiderte Ruanda-Angebote oder Reisebeispiele Ihrer Traumreise einen Schritt näher zu bringen.

Buchen Sie mit cookyourtrips das Tiererlebnis Ihres Lebens. Als Einzelreise, als wundervolle Krönung Ihrer Ruanda-Reise oder als Highlight Ihrer Rundreisen durch Afrika. Eine einzigartige Trekking Tour, versichert und mit allem Know-how, die die Vorbereitung dieser ganz außergewöhnlichen und emotionalen Begegnung erfordert.

Die „Affenwelt“ Ruandas beschränkt sich nicht nur auf die Tiere, die Sie auf Ihrem Gorilla Trekking kennen lernen. Reisen Sie durch Ruanda, verbinden Sie doch einfach Ihre Erlebnisreise mit einem Besuch des immergrünen Nyungweparks und spüren Sie Angola-Stummelaffen, Meerkatzen, Schimpansen und Co. auf. Die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des größten zusammenhängenden Nebelwaldes in Zentralafrika ist umwerfend. Unsere Ruanda- Reiseexperten stellen Ihnen gerne die passende Kombinationsreise zusammen. Erleben Sie die Tierwelt Afrikas und kombinieren Sie Ruanda mit Uganda Reisen, mit den „Big 5“ auf einer Tansania Safari oder mit den spannenden Pirschfahrten im Samburu und in der Masai Mara auf einer Kenia Safari. Cookyourtrips freut sich auf die Umsetzung Ihrer individuellen Wünsche, wenn Sie Ihr persönliches Abenteuer Gorilla Trekking in Ruanda planen. Wir bieten Ihnen für Ihr Gorilla Trekking in Ruanda nur handverlesene Reiseveranstalter und Safari-Lodges an, die in angenehmer Nähe möglichst unkomplizierter Trekking Touren zum Highlight Ihrer Ruanda Rundreise oder Ostafrika Safari liegen.

 

Reiseziel

Westprovinz auf Safari in Ruanda bereisen

Die wichtigsten Touristenattraktionen Ruandas konzentrieren sich im äußersten Westen des Landes und sind vor allem mit dem Albertine Rift verbunden, dem der westliche Arm des Großen Afrikanischen Grabenbruchs (Great Rift Valley), der entlang der kongolesischen Grenzen zu Uganda, Ruanda, Burundi und Tansania verläuft.

Die dominanten geographischen Merkmale der Westprovinz sind der mystische Kivusee (auch Kiwusee), der fünf Mal so gross wie der Bodensee ist, und die Reihe der prächtigen vulkanischen Berge (acht Vulkane), die als Virunga-Vulkane bekannt sind. Weiter südlich liegen zwei wichtige Reiseziele in Ruanda – der relativ gut erschlossene Nyungwe Forest Nationalpark mit zahlreichen endemischen Arten, der sich über eine Fläche von 1.015 km² erstreckt, und der neu eröffnete Gishwati-Mukura Nationalpark. Die Wälder im westlichen Ausläufer des ostafrikanischen Grabenbruchs (Albertine Rift) gehören zu den ältesten in ganz Afrika und unterstützen eine große Anzahl von Arten, die nirgendwo sonst auf der Welt vorkommen. Die berühmtesten sind die Berggorilla, die zwischen den Virunga-Vulkanen und einem anderen Gebirge im Albertine Rift leben. Es gibt andere Primaten, die im Albertine Rift beobachtet werden können.

Alle Hauptattraktionen in der Westprovinz sind mit der Hauptstadt Kigali und untereinander durch ein gutes Netz von befestigten Straßen verbunden. Die meisten Safari Aktivitäten im Nyungwe und Volcanoes Nationalpark sind mit einer begrenzenten Anzahl der Genehmigungen für das Aufspüren von Schimpansen und Gorillas verbunden und sollten so früh wie möglich gebucht werden.

Top Highlights

Ruanda Reisen: Safaris in den Nationalparks und Wildreservaten

Ein Höhepunkt jeder Reise in Ruanda – Safari im Volcanoes Nationalpark

Ihre Ruanda Safari führt Sie in den Volcanoes National Park im Norden Ruandas. Der Volcanoes National Park entstand im Jahre 1969 auf einer Höhe von 2400 bis 4500 Metern. Der Park wurde bekannt durch die Forschungsarbeiten von Dian Fossey. Sie erforschte die Berggorillas in freier Wildbahn. Die Berggorillas sind sicher ein besonderes Highlight auf jeder Reise durch Ruanda. Der Baumbestand des Parks zählt zu den ältesten und größten Bergurwäldern, die noch auf der Welt existieren. Über dreizehn unterschiedliche Primatenarten, wie Schimpansen, Mantelaffen und Vollbartmeerkatzen können Sie hier bewundern. Büffel, Hyänen und einige Elefanten leben ebenfalls in dem Nationalpark. Lassen Sie sich von mehr als 200 Vogelarten und einer traumhaften Landschaft im Dschungel faszinieren. Auf Ihrer Rundreise durch Ruanda werden Sie im Volcanoes National Park unvergessliche Anblicke und Ausblicke genießen.

Auf nach Ruanda! Reisen zu den Primaten des Nyungwe Forest Nationalparks

Reisen Sie nach Ruanda und besuchen Sie den Nyungwe Forest National Park. Auf einer Höhe von 1600 bis 2950 Metern im Südwesten des Landes erwartet Sie ein herrlicher Höhenwald. Die hohe Feuchtigkeit sorgt für eine wunderschöne Vegetation. Sie können mehr als einhundert Orchideenarten in ihrer natürlichen Umgebung bestaunen. Mehr als 75 Säugetierarten, 310 Vogelarten und 120 Schmetterlingsarten bieten fantastische Anblicke. Unter den dreizehn Primatenarten werden Sie einige Schimpansen und Goldmeerkatzen  auf Ihrer Safari durch Ruanda entdecken. Erleben Sie wunderschöne Anblicke und Ausblicke auf einer geführten Wandertour durch den Höhenwald des Nyungwe Forest National Parks.

Boots-Safaris im Akagera Nationalpark

Der Akagera National Park liegt im Osten Ruandas. Ihre Safari Reise durch Ruanda führt Sie in diesen herrlichen abwechslungsreichen Park. Im Süden befindet sich vorwiegend Busch- und Baumsavanne, sowie Feuchtgebiete und Sümpfe. Im Norden erwartet Sie die Grassavanne. Entlang des Flusslaufes befinden sich Galeriewälder. Der Park liegt auf einer Höhe von 1300 bis 1800 Metern. Erleben Sie auf Ihrer Safari-Reise durch Ruanda Impalas, Steppenzebras, Elefanten, Büffel, Giraffen, Tapis und Orbis in Ihrem natürlichen Lebensraum. Die Seen im Nationalpark sind von Flusspferden und Krokodilen bevölkert. Beobachten Sie im Akagera National Park über 500 Vogelarten. Erleben Sie die Tierwelt und die Natur bei einer Bootsfahrt durch den Nationalpark. Genießen Sie die Tierbeobachtungen auf Safari in Ruanda. Der Akagera National Park bietet unvergessliche Momente auf Ihrer Rundreise durch Ruanda.

Vogelbeobachtung am Lake Kivu

Unsere Safari-Reisen in Ruanda führen Sie an den Lake Kivu, den Kivusee. Die Grenze zwischen der Demokratischen Repubilik Kongo und Ruanda verläuft mitten durch den See. Der Kivusee hat eine Fläche von 2400 Quadratkilometern und ist bis zu 480 Meter tief. In den unteren Schichten existiert ein riesiges Methanvorkommen, das Ruanda zur Energiegewinnung nutzt. Eingebettet zwischen grünen Hügeln strahlt der See eine herrliche Atmosphäre aus. Ungefähr dreißig Fischarten sind im Kivusee beheimatet. Beobachten Sie auf Ihrer Reise Pelikane und Kraniche ihn ihrem natürlichen Lebensumfeld. Bei der Stadt Gsenyi erwarten sie wunderschöne tropische Sandstrände, die zum Genießen der Sonne und zum Entspannen einladen. Hier gibt es auch jede Menge Wassersportmöglichkeiten nach einer Safari. Erholung am Kivusee, ein idealer Ort in Ruanda, um die Seele baumeln zu lassen und diesen wunderschönen Blick über den See zu genießen.

Besuchen Sie eine Tea Farm

Tee wurde 1952 in Ruanda eingeführt und ist heute einer der größten Exporteure des Landes. Der fruchtbare vulkanische Boden und das gemäßigte Klima bieten perfekte Bedingungen für den Teeanbau. Der größte Teil des Tees wird auf großen Plantagen angebaut, mit einem kleinen Beitrag von Teegenossenschaften und privaten Anbauern. Teepflanzen bedecken die sanften Hügel, ihr sattes Grün bildet einen markanten Kontrast zu blauem Himmel, Feldwegen und Sonnenschein. Versteckt am äußersten Nordrand des Nyungwe Nationalparks liegen die schimmernden Felder und gewundenen Wege des Gisovu Tea Estate direkt am Urwald von Nyungwe, wo die akribischen Teereihen einen scharfen Kontrast zum wilden Waldgrün direkt dahinter bilden. Das Anwesen bietet sowohl Tagestouren als auch Übernachtungen an, so dass sich nach einer Besichtigung des Geländes und der Schröpfzeremonie diejenigen, die Zeit haben, hier auf Reisen durch Ruanda entspannen können, mit dem Mountainbike durch das Gelände radeln oder einfach die Gelassenheit bei unendlichen Tassen des besten Tees der Welt genießen können. Das Gisakura Tea Estate liegt am westlichen Rand des Nyungwe Forest Nationalparks und gehört zu den bekanntesten und sicher auch zu den schönsten Teeplantagen Ruandas.

Unternehmen Sie eine Kaffeetour

Seit der Einführung der Kaffeebäume in Ruanda durch die Missionare im Jahr 1904 hat sich der Kaffee zu einer der größten Nutzpflanzen des Landes entwickelt. Etwa 95% der Bohnen sind die hochwertige Arabica-Sorte Bourbon, mit einem seidigen, cremigen Körper und einem Hauch von Zitrone und Orangenblüte und Karamell im Nachgeschmack. Ein Flickenteppich von 450.000 Kleinbauern produziert Kaffee in ganz Ruanda, aber die Touren konzentrieren sich hauptsächlich auf Gisenyi, in der Nähe des Kivu-Sees. Einige Bauerngenossenschaften und Waschstationen bieten Führungen an, die den Kaffeeprozess im Laufe des Jahres erklären. Die kaffeebedeckten Hänge schimmern das ganze Jahr über grün, die Kaffeekirschen färben sich nach der Ernte, meist zwischen Februar und Mai, tiefrot. Direkt am Ufer des Kivu-Sees, etwa 20 km südlich von Gisenyi gelegen, gehört Kinunu dank seiner schönen Aussichten zu den beliebtesten Reisezielen für Kaffeetouren in Ruanda.

Bestaunen Sie Intore Tanzen

Lernen Sie auf unseren Reisen durch Ruanda die dynamischsten traditionellen Musik- und Tanzstile Ruandas kennen. Vor einigen Jahrhunderten gegründet, erhielten die Intore (Die Auserwählten), die ausschließlich für den königlichen Hof auftraten, eine militärische Ausbildung und lehrten die Technik des Springens, die einen wesentlichen Teil des Tanzes ausmacht. Mit Grasperücken und umklammernden Speeren ist dieser Tanz ein wahres Spektakel auf Reisen durch Ruanda. Das Iby‘ Iwacu Kulturdorf in Musanze und das Nationalmuseum von Ruanda haben regelmäßige Aufführungen und tägliche Tänze finden im RDB-Büro in Kinigi, Volcanoes National Park statt.

Die Vulkanbesteigung

Die Besteigung eines der Vulkangipfel, aus denen die Virunga-Vulkankette besteht, ist eine großartige Möglichkeit, einen Tag oder mehrere Tage auf Ihrer Reise durch Ruanda auszufüllen und Ihren Besuch in dieser Gegend nicht nur auf die Gorillas zu beschränken. Der Mt. Muhavura ist einer der begehbarsten Gipfel mit einer Höhe von 4.127 m – eine Leistung, die man an einem langen Tag erobern kann. Der Karisimbi ist eine etwas technischere Besteigung, die eine oder zwei Übernachtungen erfordert. Wenn Sie sich nicht überfordern wollen, sind auch Tagesbesuche möglich.

Höhlen erforschen

In der Nordprovinz gibt es 52 Höhlen mit 15,2 km Höhlengänge, von denen die meisten aus känozoischem Vulkangestein entstanden sind. Die längste Höhle Ruandas heißt Ubuvumo Bwibihonga, ein mehrstufiges System aus parallelen Lavaröhren. Die Musanze Höhle ist 2 km lang und die meistbesuchte. Es befindet sich auf dem Gelände der Universität Innes und liegt in der 65 Millionen Jahre alten vulkanischen Region, wo die Lavaströme zum Albertine Rift Valley beigetragen haben. Die Höhle ist Teil der Lavabasaltschichten der Vulkane Bisoke und Sabyinyo. Die Höhle hat 31 Eingänge, die meisten davon sind eingestürzt. Die Haupthöhle hat einen Eingang von der Größe einer Kathedrale und beherbergt eine große Fledermauskolonie. Die Einstürze erzeugen eine unglaubliche Anzahl von farbigen Lichtschächten, die in die Höhle scheinen. Die Höhle von Musanze wurde während des Krieges viele Jahrhunderte lang als Zufluchtsort genutzt und war Schauplatz eines Massakers während des Völkermords. Sie hat für die Menschen vor Ort nach wie vor einen hohen Stellenwert, so dass die Besucher bei der Erkundung respektvoll sein müssen. Die Busasamana-Höhle ist 1 km lang und verbindet sich mit einem System von mehreren anderen Höhlen – dem Kanzezeze-, Mudende- und Busasamana-Sektor, die wiederum zu den Höhlen Mugongo, Bwezi und Kabari führen. Die Mugongo Cave ist ideal zum Höhlenwandern und liegt in der Nähe von Mrs. Carrs Grundstück.

Kibeho

Die Kibeho ist seit dem Erscheinen der Jungfrau Maria am 28. November 1981 ein weltweiter Wallfahrtsort für Katholiken. Im Mittelpunkt steht die Kibeho-Kirche, in der die Gläubigen die Heilige Kommunion empfangen. Heute ist der Ort das ganze Jahr über Gastgeber für Pilger, wobei zwei große Daten den Kalender dominieren: der Mariä Himmelfahrtstag (15. August) und der 28. November (Jahrestag der Erscheinung der Jungfrau Maria). In der Hochsaison empfängt die Kibeho Kirche zwischen 25.000 und 30.000 Besucher. Religiöse Touristen und Pilger aus der ganzen Welt, darunter aus Amerika, Polen, Tschechien, der Slowakei, Frankreich, Italien und Indien strömen nach Ruanda. Während der Nebensaison empfängt Kibeho etwa 100 religiöse Touristen pro Woche, hauptsächlich aus Ruanda, Uganda, der Demokratischen Republik Kongo und Tansania.

Kigali

Besuchen Sie während Ihrer Rundreise in Ruanda die Hauptstadt Kigali. Seit 2015 trägt Kigali die Bezeichnung „sauberste Stadt Afrikas“. Lassen Sie sich von dem bunten Treiben der Hauptstadt faszinieren. Genießen Sie die regionale Küche in einem der zahlreichen Restaurants. Besuchen Sie das Kigali Genocide Memorial Centre. Die Ausstellung soll an den Völkermord von 1994 erinnern. Im Inema Arts Centre befindet sich afrikanische Gegenwartskunst. Kunst und Kunsthandwerk finden Sie auf Ihrer Reise durch Ruanda im Ivuka Arts Studio. Schlendern Sie durch den Kigali Centenary Park und genießen Sie die Ruhe mitten in der Stadt. Kigali ist ein Erlebnis auf Ihrer Rundreise durch Ruanda.

Nyanza

Die Verwaltungshauptstadt der Südprovinz Nyanza ist die achtgrößte Stadt Ruandas. Die Hauptattraktion der Region liegt in ihrem kulturellen Erbe, das zweifellos einen Zwischenstopp auf dem Weg zum Nyungwe Nationalpark verdient. Einen Besuch wert ist der Königspalast, eine Rekonstruktion der traditionellen königlichen Residenz, eine schön gearbeitete Reetdachwohnung in Form eines Bienenstocks. Auf der Rückseite leben ein paar langhörnige Ankole-Rinder, die von der Herde des Königs abstammen, deren Wächter sie sorgfältig pflegen und singen. Früher waren die ruandischen Könige sehr mobil und bewegten sich zwischen zahlreichen Residenzen, die über das ganze Königreich verstreut waren. Im späten 19. Jahrhundert drohte jedoch die wachsende koloniale Präsenz die Autorität der Krone zu untergraben. Um dem entgegenzuwirken, machte Mwami (König) Musinga Yuhi V. Nyanza 1899 zur ersten ständigen königlichen Hauptstadt Ruandas und behielt diesen Status, bis das Land 1962 eine Republik wurde. Der königliche Hof beeindruckte die Belgier so sehr, dass sie die Kontrolle über die bestehende Machtstruktur ausübten und weitgehend davon absahen, in die Stadt einzudringen. Westliche Berichte voller Farbe, Pomp und Zeremonie verschmelzen mit ruandischer mündlicher Tradition, um Nyanza auf die Landkarte des kulturellen Erbes zu setzen. Während die Hügel von Nyanza nicht mehr von Rundhäusern bedeckt sind und der königliche Hof längst verstreut ist, bleibt die Region ein wichtiges kulturelles Zentrum. Weitere Attraktionen sind das Ethnographische Museum im nahen Huye.

Huye

Friedlich und kompakt, wurde Huye in der frühen Kolonialzeit gegründet, was sich in der Architektur des Stadtzentrums widerspiegelt. Eine Zeit lang hieß sie Astrida, nach der verstorbenen Gemahlin des belgischen Königs Leopold III. Das ausgezeichnete Ethnographische Museum, auch als Nationalmuseum bekannt, beherbergt die vielleicht schönste ethnographische Sammlung Afrikas. Ausstellungen traditioneller Artefakte und antiker monochromer Fotografien geben einen Einblick in die vorkoloniale Zeit und den Übergang Ruandas in einen modernen Staat. Auf dem Ruhande-Hügel wurde 1933 ein Arboretum mit einer Mischung aus exotischen und einheimischen Arten errichtet. Der 200 Hektar große Wald wurde kürzlich dem Commonwealth Canopy-Projekt der Königin gewidmet, da es sich um einen Forschungswald und eine Genbank“ der in Ruanda gefundenen Wälder handelt, die für den Schutz des Landes von enormer Bedeutung sind. In der Nähe befindet sich der Königspalast in Nyanza, der die alten Wege zum Leben erweckt, mit seiner Nachbildung einer königlichen Hütte mit heiligen Inyambo (Ankole) Kühen auf dem Feld dahinter, zu denen ihre Hirten singen.

Rubavu

Rubavu, eine Stadt am Ufer des Kivu-Sees, ist eine Stunde vom Vulkan-Nationalpark entfernt und ist ein guter Zwischenstopp auf dem Weg nach oder von Nyungwe, oder um sich nach dem Gorilla Tracking zu entspannen. Rubavu, wie auch andere Orte am Kivu-See, hat rote Sandstrände, warmes, sauberes Wasser und einen unbeschwerten tropischen Charakter. Es ist ein großartiger Ort, um sich in Ruanda nach einer Rundreise zu entspannen, die ruhige Atmosphäre zu genießen, die Vögel zu beobachten und verschiedene Wassersportarten zu genießen. Im Landesinneren stehen alte Kolonialgebäude auf palmengesäumten Alleen, die von verschiedenen Banken, Hotels und Büros begleitet werden. Die Stadt markiert den Beginn des Congo Nile Trail, der sich 227 km südlich von Rusizi erstreckt. Der Weg kann zu Fuß oder mit dem Mountainbike genossen werden, mit endlosem Seeblick, freundlichen Dörfern, Fischern bei der Arbeit und Frauen, die mit eindrucksvollen Drucken über ihr tägliches Leben gekleidet sind. Mit vielen Tee- und Kaffeeplantagen rund um Rubavu, sowie Vögeln und Primaten im neuen Gishwati-Mukura-Nationalpark hat das Gebiet für jeden etwas zu bieten.

Karongi

In Binnenland ist Karongi vielleicht der beliebteste Strandort für Familien, die anderswo in Ruanda leben. Es ist leicht zu verstehen, warum, mit seinen majestätischen Aussichten, der ruhigen Atmosphäre und dem einfachen Zugang von Kigali aus. Die mit Kiefern und Eukalyptus bewachsenen Hügel dienen als Kulisse für den glitzernden See, mit Unterkünften für die meisten Budgets. In der Morgen- und Abenddämmerung trägt der Klang des lokalen Fischergesangs über das Wasser, während sie unisono paddeln. Dies ist ein Ort, an dem Sie völlig abschalten können. Für diejenigen, die auf ihrer Reise durch Ruanda aktiv bleiben möchten, haben verschiedene Hotels Kajaks zu mieten. Boote fahren in kleinen Gruppen nach Napoleon’s Island, wo sich eine Kolonie von Obstfledermäusen aufhält, oder um in einem der Restaurants von Amahoro Island zu speisen. Für ein authentisches Erlebnis des ruandischen Alltagslebens können Sie mit den Einheimischen fischen oder bei Sonnenuntergang mit ihnen Kajak fahren.

Musanze

Die strategische Lage von Musanze in den Ausläufern des Virunga-Massivs ist attraktiv für Tourismus, Wirtschaft und Landwirtschaft, mit besonders fruchtbaren Böden in der Umgebung. Auf einer Höhe von 1.850 m gelegen, ist die Stadt ein bequemer Ausgangspunkt für Gorilla Trekking in Ruanda, mit dem Kinigi-Hauptquartier in 13 km Entfernung. Für diejenigen, die auf Ruanda Reisen näher am Rande des Vulkan-Nationalparks bleiben möchten, gibt es verschiedene Boutique-Lodges mit spektakulären Aussichten und einer eher ländlichen Umgebung. Musanze ist eine stressfreie und pulsierende Stadt mit einer großen Auswahl an Restaurants, Geldautomaten zum Bargeldbezug, pulsierendem Nachtleben, Märkten und Handwerk.

Kwita Izina

Die jährliche Kwita Izina Gorilla-Namenszeremonie ist eine gute Zeit in Ruanda, um auf der Reise den Vulkan-Nationalpark zu besuchen. Die jährliche Taufzeremonie findet in Kinigi statt, aber die Besucher können auch an einer mehrtägigen Führung von Kigali bis zum Hauptevent teilnehmen, wo sie die Mitarbeiter des Parks und führende Naturschützer treffen, an kulturellen Abenden und einer Feier in Musanze teilnehmen, die wenig besuchten Seen Burero und Ruhondo besichtigen und schließlich an der Taufzeremonie teilnehmen, wo es Musik, Tanz und Diskussionen über die großen Fortschritte gibt, die Ruanda beim Schutz der Gorillas gemacht hat, und die großen Herausforderungen, die noch bestehen.

Kigali UP

Seit seinem Start im Jahr 2011 hat sich Kigali UP schnell zu einem der besten Musikfestivals in Ruanda entwickelt. Jedes Jahr, meist in den nördlichen Sommermonaten, bringen sie lokale und internationale Reggae-, Blues-, Hip-Hop- und Pop-Acts nach Kigali, wo sie ihr ebenso internationales Publikum mit Klängen aus aller Welt begeistern. Tausende von Fans kommen jedes Jahr nach Ruanda, aber es ist immer noch eine intime, persönliche Angelegenheit, und du wirst wahrscheinlich die gleichen Leute treffen, die am Abend auf der Bühne rockten, bevor du den Fans am nächsten Morgen eine Schlagzeugstunde gibst.

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit für Ruanda Safari

Ruanda ist ein flächenmäßig kleines, aber dicht bevölkertes Land, das vor allem die hier lebenden Berggorillas bekannt ist. Die Lage knapp südlich des Äquators lässt eigentlich ein heißes Klima erwarten. Doch ein Großteil Ruandas liegt auf einer Höhe von über 1.000 Metern, was zu ganzjährig milden Temperaturen führt.

Ganzjährig gemäßigtes Klima bietet angenehme Voraussetzungen für Ihre Ruanda Reise. Das Land im Herzen Afrikas begeistert nicht nur mit seinen zauberhaften, hügeligen Landschaftsformationen. Durch seine Höhenlage herrschen hier das ganze Jahr über gemäßigte Temperaturen. In Ruanda schwanken die Temperaturen im Jahresverlauf nur wenig, wobei sie sich regional stark unterscheiden. Wenn Sie Ihre Ruanda-Rundreise planen, sollten Sie also mit einbeziehen, dass es am Kiwusee bis zu 25°C warm wird, im Virunga-Hochland dagegen nur 17°C, und in Höhenlagen über 3000 Meter nur noch etwa 8°C. Nehmen Sie auf Ihren Ruanda-Urlaub also auf jeden Fall warme Kleidung und Regenjacke mit. In Ruanda finden zwei Regenzeiten statt: eine große von März bis Juni und eine kleine Regenzeit von Oktober bis November. In dieser Zeit ist die Lufttemperatur sehr hoch. In dieser Zeit in Ruanda einen Urlaub zu erleben gestaltet sich manchmal recht abenteuerlich, vor allem, was die Infrastruktur betrifft. Vor allem, wenn Sie in Ruanda eine Safari machen möchten, bieten sich die Trockenzeiten an, da in dieser Zeit die Tiere an den verbleibenden Wasserstellen versammelt sind. Generell lässt sich Ruanda aber das ganze Jahr über bereisen.

Suchen Sie die beste Reisezeit für Ihre Ruanda-Rundreise, sollten Sie die Trocken- und Regenzeiten beachten: Von März bis Mai fallen lange, teils heftige Regenfälle. Von Mai bis Oktober herrscht die lange Trockenzeit. Etwa Mitte Oktober bis Dezember folgt die kurze Regenzeit, von Dezember bis Mitte März liegt die kurze Trockenzeit.

Die beste Reisezeit für Gorilla Trekking

Im Volcanoes Nationalpark liegen die berühmten Virunga Vulkane, die sich bis auf 4.500 Meter Höhe erheben. Hier leben die weltweit letzten Berggorillas. Die nördliche Vulkan-Landschaft ist auch das Gebiet mit den meisten Niederschlägen. Die Temperaturen präsentieren sich im ganzen Land – von Kigali bis zum Parc Nationale des volcans in einem angenehmen Bereich. Die Monate Januar/Februar und Juni bis Oktober sind von Trockenzeiten mit geringeren Niederschlägen bestimmt. Gorilla Trekking Ruanda ist ganzjährig möglich, wobei der Aufstieg von Ihrer Lodge zu den Gorillafamilien in der Regenzeit etwas beschwerlicher sein mag. Allerdings halten sich die Tiere während der Regenzeit in niedrigeren Gefilden auf, was die Wege kürzer als in den Trockenzeiten macht.

Die beste Reisezeit für Ruanda-Safaris und Schimpansen Trekking

Möchten Sie den Artenreichtum des Landes auf einer Safari kennen lernen, liegt die beste Reisezeit für Ruanda zwischen Juni und Oktober. Aber auch die kurze Trockenzeit von Dezember bis März eignet sich gut als Reisezeit für Besuche der Steppen- und Seenlandschaft im Osten sowie für einen Abstecher zum ostafrikanischen Grabenbruch. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm und betragen in der Hauptstadt Kigali etwa 22°C. Schimpansen Trekking Ruanda ist so ganzjährig möglich. Wenn Sie Ihr Schimpansen Trekking Ruanda planen, werden Sie feststellen, dass es wegen der Äquatornähe zwei Regen- und Trockenzeiten gibt. In den trockeneren Monaten (Jan./Feb. und Juni-Okt.) mag die Fußsafari zu den Schimpansen-Familien etwas bequemer als in den Regenzeiten sein. Demgegenüber sind Sie in der Regenzeit wegen der geringeren Touristenfrequenz bei der Planung Ihres Schimpansen Trekking Ruanda flexibler. Klimatechnisch gilt das Gleiche für Schimpansen Trekking in den Nachbarländern Uganda (Udongo Forest), Burundi, Tansania oder dem sehenswerten Kahuzi National Park in der Demokratischen Republik Kongo. In den Bergregionen (Bwindi, Volcanoe Park, oder Kibale National-Park) genießen Sie den Vorteil, dass sich die Berggorillas und Schimpansen während der Regenzeit in niedrigeren Gefilden aufhalten und bei Ihrem Schimpansen Trekking Ruanda leichter zu erreichen sind.

 

Allgemeine Länderinfo

Sprache

Ruanda hat drei Amtssprachen: Kinyarwanda, Französisch und Englisch. Kinyarwanda ist die wichtigste Sprache in Ruanda und mit Abstand am weitesten verbreitete Sprache (93% der Bevölkerung). Französisch ist im ganzen Land weit verbreitet. Englisch wird in den Schulen unterrichtet, da die Regierung nach dem Völkermord im Bildungswesen vom Französischen auf Englisch umgestellt hat.

Kultur

Ruanda ist reich an traditioneller Kultur und Praktiken, von denen viele praktiziert und an die nächste Generation weitergegeben werden. Sie sollten eine traditionelle Tanz- und Musikaufführung erleben, um das Erbe und die Identität zu schätzen, die von diesen Liedern und Tänzen getragen wird. Es gibt drei ethnische Hauptstämme in Ruanda – Hutu, Tutsi und Twa, die alle ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede haben. Alle drei sprechen die gleiche Sprache, leben im gleichen Gebiet verstreut und praktizieren auch die gleichen Religionen. Die Twa machen weniger als 1% der Bevölkerung aus und sind Jäger und Sammler, die seit Jahrhunderten in Ruanda leben. Während dies in der Vergangenheit zu vielen Spaltungen und Konflikten geführt hat, hat Ruanda in jüngster Zeit 15 Jahre lang eine relative Harmonie erlebt, in der diese ethnischen Gruppen in Frieden zusammenleben und arbeiten.

Religion

Das Christentum ist die vorherrschende Religion in Ruanda.

Zeitzone

Die Zeitzone in Ruanda ist UTC + 2.

Gesundheit

Einreisebestimmungen Ruanda: Einreise & Dokumente

Das Auswärtige Amt gibt die folgenden Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige für Reisen nach Ruanda.

Welche Dokumente benötige ich für meine Reise nach Ruanda?

Die meisten Besucher benötigen für die Einreise nach Ruanda ein Visum. Ab 2018 können Bürger aller Länder ohne Voranmeldung bei der Ankunft am Flughafen oder an jeder Landgrenze ein 30-tägiges Touristenvisum für 30 US-Dollar erwerben. Ein 30-tägiges, einmaliges Besucher-E-Visum können Sie auch im Voraus auf https://irembo.gov.rw/. erwerben. Mehrfachvisa kann über eine ruandische Botschaft beantragt werden.

Gültigkeit des Reisepasses

Der Reisepass muss mindestens sechs Monate ab dem Datum der Einreise gültig sein.

Zollbestimmungen: Einfuhr & Ausfuhr

Beachte Sie bei Ihrer Einreise besondere Zollvorschriften für Ruanda.

Einreise

Gesundheit vor und während der Ruanda Safari-Reise

Medizinische Versorgung vor Ort

Falls Sie erkranken sollten, finden Sie Krankenhäuser in den Städten, auf dem Land ist die medizinische Versorgung jedoch unzureichend.

Impfungen

Welche spezifischen Impfungen Sie für Ihre Reise nach Ruanda benötigen, hängt von den Orten, die Sie besuchen werden, und der Dauer Ihres Aufenthalts in Ruanda. Kontaktieren Sie Ihren Arzt, um abzuklären, ob sie Sie Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis und Hepatitis B bei längeren Aufenthalten in Ruanda benötigen. Unabhängig welche Gebiete Sie in Ruanda besuchen, sollten Sie immer das Risiko von (Tropen-)Krankheiten und Mückenstichen berücksichtigen.

Ihr Arzt kann Sie beraten, welche Impfungen Sie für Ruanda benötigen und welche zusätzliche Maßnahmen Sie ergreifen können, um das Gesundheitsrisiko während Ihres Aufenthalts in Ruanda zu minimieren.

Gelbfieberimpfung

Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise vorzulegen falls Sie aus Risikogebieten anreisen. Wenn Sie direkt aus Europa einreisen, ist sie nicht erforderlich.

Malaria

In Ruanda ist zudem das Malaria-Risiko hoch – damit keine unerwünschten Folgen auftreten, ist es sinnvoll, lange Kleidung (langärmelige Hemden und Hosen, keine Shorts) zu tragen und unbedeckte Haut mit Insektenmittel zu schützen. Schlafen Sie unter einem Moskitonetz. Das Malaria-Risiko hängt von der Region, die Sie besuchen, und der Jahreszeit ab, wann Sie verreisen. Erkundigen Sie sich also bei Ihrem Hausarzt, ob Sie Prophylaxe einnehmen sollen oder nicht.

Trinkwasser

Trinken Sie nur Wasser in Flaschen und vermeiden Sie Eis in Getränken. Die meisten Hotels einen kostenlosen Wasserspender, den Sie benutzen können.

Anreise

Anreise: Internationale Flughäfen & Flug nach Uganda

Was weniger bekannt, aber gut sichtbar ist, ist die Tatsache, dass sich Ruanda für den Umweltschutz einsetzt: Seit 2008 ist es in dem kleinen Land verboten, Plastiktüten zu besitzen, also auch zu importieren. Die Folge ist, dass Sie auf Ihrem Ruanda-Urlaub erleben, wie ein Land aussieht, in dem keine Plastikfetzen im Gebüsch hängen oder die Gewässer verschmutzen. Wenn Sie zu Beginn Ihrer Ruanda-Reise aus dem Flugzeug steigen, können Sie damit rechnen, erst einmal nach Plastiktüten durchsucht zu werden. Am besten Sie lassen sie ganz zu Hause.

Alle Flüge landen derzeit am Kigali International Airport, der weniger als 10 km vom Zentrum Kigalis entfernt liegt. Es gibt Taxis in die/aus der Innenstadt. Die Arbeiten am neuen internationalen Flughafen Bugesera, 40 Kilometer südlich der Hauptstadt, begannen im August 2017.

Die nationale Fluggesellschaft RwandAir bietet Interkontinentalflüge von Kigali nach Brüssel, London Gatwick, Mumbai, Dubai und Guangzhou an. Brussels Airlines, Ethiopian Airways, Kenya Airways, KLM, South African Airways, Turkish Airlines und Qatar fliegen Kigali International Airport an. Es ist möglich, Ruanda über Land aus den Nachbarländern Uganda, Tansania, Burundi und der DR Kongo zu erreichen.

Nützliche Infos

Reiseinformationen & Tipps vor der Reise und während der Reise

Währung

Die Landeswährung in Ruanda ist der ruandische Franken.

Geldangelegenheiten & Devisen

Was Sie für Ihre Rundreise auch planen sollten, ist die Mitnahme von Geld. Geldautomaten sind in Ruanda nicht so verbreitet. Sie befinden sich in Kigali und anderen größeren Städten. In den großen Städten ist es möglich, per Kreditkarte, Geld abzuheben, doch ist das häufig mit Kosten verbunden und nicht alle Kreditkarten werden akzeptiert (VISA ist die sicherste Möglichkeit). Kreditkarten werden in einigen der gehobenen Hotels und Restaurants in Kigali akzeptiert, aber nicht an vielen anderen Orten. Ansonsten ist es sinnvoll, US-Dollar oder Euro als Währung zum Wechseln mitzunehmen und vor allem auf dem Land immer einen entsprechenden Bargeldvorrat dabeizuhaben. Wenn Sie US-Dollar in Ruanda umtauschen, sollten Sie darauf achten, dass das Datum auf den Notes 2006 oder neuer ist. Ältere Noten werden nicht akzeptiert. Für die neuen Noten bekommen Sie besseren Umtauschkurs. US Dollar oder Euro können am Flughafen und bei Banken in den Großstädten Ruandas problemlos umgetauscht werden. Die meisten Banken sind unter der Woche von 8 bis 17 Uhr geöffnet, wobei zwischen Mittag und 14 Uhr eine Mittagspause eingelegt wird. Die Banken sind am Samstag von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Infrastruktur

Die meisten Touristen erkunden Ruanda auf einer geführten Rundreise. Obwohl Ruanda klein und arm ist, ist das Straßennetz verhältnismäßig gut ausgebaut. Das liegt daran, dass wichtige Transitstrecken durch das Land hindurchführen. Wenn Sie in Ruanda eine Safari machen, ist trotzdem zu beachten, dass gerade in den ländlichen Gegenden nicht alle Straßen geteert sind und das Passieren in der Regenzeit teilweise erschwert. Eine Ruanda-Reise mit dem Mietwagen bietet sich an, das öffentliche Verkehrsnetz ist aber ebenfalls gut ausgebaut, vor allem Busse sind eine Alternative. Die meisten wichtigen Attraktionen, darunter Nyungwe, der Volcanoes Nationalpark und die verschiedenen Häfen am Lake Kivu, sind mehr oder weniger mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, die in der Regel aus Kleinbussen bestehen, die meistens überfüllt sind. Eine Ausnahme bildet der Akagera Nationalpark, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar ist.

Mit Flugzeug

Rwandair Express fliegt zwischen Kigali, Cyangugu und Gisenyi.

Mit dem Zug

In Ruanda gibt es keine Zugverbindungen.

Mit dem Auto

In Ruanda sind die Mietwagen begrenzt, aber einige lokale Unternehmen in Kigali bieten Mietwagen an. Die Straßen hingegen sind in einem recht guten Zustand, insbesondere die Hauptstraßen. Die meisten Nebenstraßen sind nicht asphaltiert und können in der Regenzeit und kurz danach unpassierbar sein. Sie fahren auf der rechten Seite und benötigen einen internationalen Führerschein.

Mit dem Bus

Es gibt häufige Abfahrten von Bussen und Kleinbussen (Matatus genannt) von und nach den meisten größeren Städten und Gemeinden. Morgens und am frühen Nachmittag sind die besten Reisezeiten, da die Dienstleistungen später am Tag aussterben.

Mit dem Boot

Es gibt zwar Verbindungen zwischen mehreren Städten am Ufer des Kiwusees an der Ostgrenze zur Demokratischen Republik Kongo, aber das Reisen über Land ist besser, schneller und zuverlässiger.

Mit dem Fahrrad

Hier macht das Radfahren Spaß, aber es ist eine Herausforderung. Spaß, weil es super hügelig ist. Nur die Hauptstraßen sind asphaltiert.

Telefonieren und Internet

In Ruanda Urlaub zu machen heißt also, sich darauf einzustellen, dass Internet zeitweise nicht vorhanden sind. In Ruanda hat sich der Internetzugang in letzter Zeit verbessert. Sie werden auf Ruanda Reisen in Großstädten wie Kigali Zugang zum Internet haben, in ländlichen Gebieten gibt es meistens keinen Internetzugang. In den größeren Städten Ruandas ist die Mobilfunkabdeckung recht gut.

Elektrizität

Weiter ist zu beachten, dass nur etwa 20% der Bevölkerung Zugang zu Elektrizität hat. Der Strom kommt zu einem großen Teil aus Sonnenenergie, an bewölkten Tagen ist daher mit weniger Strom zu rechnen, was dazu führt, dass auch in den Städten nicht ausreichend Elektrizität vorhanden ist und Teile des Netzes regelmäßig abgeschaltet werden.

Strom

230/240 Volt bei 50Hz.

Sicherheitshinweise

Eine Rundreise durch das Land ist aus politischen Gründen kein Problem, Ruanda gilt als sicheres Reiseland. Wegen Unruhen in Burundi sollten Sie Ihre Rundreise so planen, dass Sie sich möglichst nicht im Grenzgebiet zu diesem Land aufhalten. Ebenfalls sollten Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen in den Städten meiden. Ein weiterer Aspekt, der wichtig ist, wenn Sie Ihre Ruanda-Rundreise planen, ist der Umgang mit Wertgegenständen. Diebstähle und Überfälle finden vor allem dann statt, wenn sie provoziert werden. Tragen Sie deshalb keine Wertsachen offen und lassen Sie sie nicht sichtbar im Auto liegen. Geld sollte dicht am Körper getragen werden. Verwenden Sie nur lizenzierte Taxis, die seitlich mit einem orangefarbenen Streifen versehen sind. Wenn Sie diese Sicherheitshinweise befolgen, steht einem erfolgreichen Ruanda-Urlaub nichts im Weg.

Essen und Trinken

Westlich geprägte Restaurants mit erkennbarem belgischem Einfluss serviert man Huhn, Steak oder Fisch. Zu den lokalen Gerichten, die aus lokal angebauten Produkten hergestellt werden, gehören Ziegenspieß, Bohnen- und Fleischeintöpfe, gegrillte Tilapia (ein Seefisch), Matooke (gekochte Banane), Chapatti und Ugali (Maisbrei). Icayi ist ruandischer schwarzer Tee, der überall serviert wird. Kosten Sie gebratene Kochbananen, gegrilltes Rindfleisch, Ziege und Huhn und Sambaza (Fisch serviert mit einer Erdnusssauce). Bier ist in Ruanda sehr beliebt. Probieren Sie Primus, Mutzig, Amstel sowie lokal gebrautes Bananenbier.

Trinkgeld

In Restaurants wird nicht erwartet, dass Sie Trinkgeld geben. Es liegt an Ihnen, ob Sie Trinkgeld geben oder nicht. Wenn der Service gut war, können Sie Trinkgeld geben. Für Guides, Ranger und Träger in den Nationalparks empfehlen wir zwischen $5 und $15 pro Tag.

Fotografieren

Bitte fragen Sie nach Erlaubnis, bevor Sie auf Ruanda Reisen Fotos von Personen, auch von Kindern, machen.

Einkaufen

Kleine Märkte und Geschäfte, die von den Handwerkern selbst geführt werden, bieten eine unglaubliche Gelegenheit, lokale Produkte und traditionelles Kunsthandwerk zu erwerben. Sie können in Ruanda gewebte Körbe, farbenfrohe Stofftaschen, interessanter Schmuck, Holzschnitzereien und Terrakotta-Töpfe erwerben. Akabanga, Öl aus den Kernen der Piri-Piri-Pflanze, ist ein sehr beliebtes lokales Geschenk.

Packliste

Packliste für Ruanda Safari-Touren

Die Wahl der richtigen Kleidung für Ruanda Reisen sorgt dafür, dass Sie sich frei bewegen können und sich auf Ihren Wanderungen und Pirschfahrten wohlfühlen. Auch für das Gorilla Trekking in Ruanda müssen Sie über eine geeignete Ausrüstung. Es ist ratsam, leichte und locker sitzende Kleidung zu tragen. Packen Sie Kleidung, die Sie in Schichten tragen können, da das Hochland abends kühl sein kann. Die richtige Kleidung und Schuhe auf einer Gorilla Trekking Tour schützt Sie vor Brennnesseln, Dornen, Ästen und lästigen Fliegen. Ziehen Sie Ihre Hose in die Socken, um sich vor Feuerameisen zu schützen. Nehmen Sie einen kleinen Rucksack mit, um Wasser, Lunchpaket, Kamera und Fernglas zu transportieren.

  • warme Fleecejacke (für kühle Abende und kühle Morgenstunden), wasserdichte, winddichte und atmungsaktive Jacke, lange, leichte Hosen und langärmelige Oberteile, leichte und lange Wollsocken oder Gamaschen (zum Schutz vor Ameisen), ein Paar leichte Handschuhe (zum Schutz vor Brennnesseln), Hut, Regenmantel, ein Paar stabile, bequeme und wasserdichte Wanderschuhe, Shorts, Kurzarm-Shirts, Unterwäsche
  • Sonnencreme und Feuchtigkeitscreme, Insektenschutzmittel, Aspirin, Erkältungsmittel, Pflaster, Augentropfen und persönliche Medikamente, verschreibungspflichtige Medikamente, Feuchttücher
  • Sonnenbrille mit Halsband, Fernglas, Kamera und zusätzliche Objektive, Ersatzbatterien, Taschenlampe, Energie spendende Snacks
Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!
Filter
Filter
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien
Karte der 14 tägige Reise durch das wahre und unverfälschte Afrika
Löwe auf einem Baum im Queen Elizabeth Nationalpark auf Uganda Safari Rundreisen Karte
14 tägige Reise durch das wahre und unverfälschte Afrika
  1. Nashörner im Ziwa Rhino & Parc National des Volcans
  2. Murchison Falls & Schimpansen Trekking im Kibale Forest
  3. Queen Elizabeth-NP & Ishasha & Bwindi Wald
  4. Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal & Lake Bunyonyi
  5. 4 x 4 Landcruiser und Luxus-Safari Lodges
14 Tage ab 4999 € Flug zubuchbar

Ruanda intensiv auf Safari erleben

Auf „Augenhöhe“ mit den mächtigsten Gipfeln der Alpen erhebt sich die Kette der acht Virunga-Vulkane auf bis zu 4500 m (Karisimbi). Noch heute ist das Gebiet des Großen Afrikanischen Grabenbruchs tektonisch und vulkanisch hochaktiv. Der spektakuläre Blick in die Vulkan-Caldera eines dieser Krater lässt Abenteurer-Herzen höherschlagen: Als eindrucksvolle Krönung von faszinierenden Walking Safaris durch die Vegetationszonen des Tropenwaldes auf dem Weg zu Ihrer Vulkanbesteigung.

Erleben Sie auf unseren Reisen durch Ruanda mächtige Vulkankette im nordwestlichen Grenzgebiet. Der Bergwald des Virunga-Nationalparks ist gleichzeitig eines der letzten Rückzugsgebiete dieser legendären Primaten. Das Aufspüren der seltenen Berg-Gorillas auf einer Wanderung mit Ihrem privaten Guide während einer Ruanda Safari wird für Sie sicherlich zum packenden und emotionalen Höhepunkt Ihrer Ruanda Reise werden. Die hautnahe Begegnung mit den uns Menschen so ähnlichen und artverwandten Tieren wird sie fesseln. Und in Ihnen Gefühle der Freude und Ergriffenheit wecken, die Ihnen ewig in Erinnerung bleiben werden. Sicherlich ist Ihnen das Buch oder der Film „Gorillas im Nebel“ von bzw. über die berühmte Gorilla-Forscherin Diana Fossey bekannt, die sich bis zu Ihrem Tod dem Kampf für den Erhalt der Art widmete. Ihr vielbesuchtes Grab findet sich auf dem Gorillafriedhof des Karisoke Research Center.

Reisen Sie nach Ruanda und erforschen Sie die Geheimnisse des Nebelwaldes und machen Sie einen Zwischenstopp auf Ihrer Ruanda Safari im Nyungwe Forest. Die etwas kleineren „Verwandten“ der imposanten Silberrücken tummeln sich in der grünen Wunderwelt des Nyungwe National-Parks. Unsere Safari-Experten von cookyourtrips planen diese passende Ergänzung zu Ihrem Gorilla Trekking gerne sinnvoll in Ihre Ruanda Safari Reise ein. Die Vielfalt der Arten und das bunte Treiben von Schimpansen, Colobus-Affen oder Goldmeerkatzen im mächtigsten zusammenhängenden Nebelwald Zentralafrikas wird Sie begeistern.

Wer auf seiner Safari in Ruanda als Abwechslung eine Auszeit vom Trekking zum Relaxen und Entspannen sucht, wird im nahegelegenen Lake Kivu fündig. Ein tolles Reiseziel in Ruanda mit feinen Stränden, die zu Wassersport, zum Baden oder zu Bootstouren einladen. Werfen Sie einen Blick auf prächtige Seenlandschaften im Akagera Nationalpark. Im Nordosten des Landes – etwa zwei Autostunden von der Hauptstadt Kigali entfernt – führt Sie Ihre Ruanda Safari Reise in Gebiete, die abseits der üblichen Touristenrouten liegen. Der Akagera-Park beeindruckt mit seiner Vogelvielfalt (über 500 Arten) und den von Galeriewäldern gesäumten Sumpf und Seenlandschaften rund um den Akagera-Fluss. Auf dem Lake Ihema können Sie Ihre Entdeckungstouren um eine Boots-Safari bereichern. Auch hier tragen Ruandas Umweltschutzmaßnahmen Früchte: Die insbesondere durch Wilderei und die Auswirkungen des Bürgerkriegs in den 1990er Jahren dezimierten Tierbestände erholen sich in den malerischen Baumsavannengebieten mit den typischen Schirmakazien deutlich.

Gorilla Trekking Ruanda – emotionale Begegnungen im dichten Tropenwald

Ruanda Urlaub erleben: Bewegende Naturerlebnisse im Land der 1000 Hügel

Wer heute durch das von herrlichen Naturlandschaften und einer unglaublich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt geprägten Land im Herzen des afrikanischen Kontinents reist, merkt schnell: Hier ist alles ein kleines bisschen anders, als Sie es vielleicht von Afrika „gewohnt“ sind. Ein gemäßigtes Klima, das hügelige Relief und grüne Landschaften, soweit das Auge reicht. Umwelt- und Naturschutz werden im wirtschaftlich aufstrebenden Binnenstaat groß geschrieben. Die Wahrung eines seiner größten Schätze hat der Präsident in Ruanda zur Chefsache gemacht: Der Berggorilla steht unter dem besonderen Schutz der Regierung. Gorilla Trekking Ruanda wird nicht nur einer der aufregendsten Höhepunkte jeder Ruanda Reise sein, es gehört zu den bewegendsten Naturerlebnissen der Welt. Cookyourtrips lädt sie zu einem Abenteuer ein, dass Sie in Ihrem Leben nie mehr vergessen werden.

Plötzlich sind sie da – Hautnah mittendrin beim Gorilla Trekking in Ruanda

Die Spannung in der schwülen Luft des dichten Tropenwalds ist greifbar. Sie folgen Ihrem erfahrenen persönlichen Guide und Fährtenleser, der mit der Machete einen Weg durch das dampfende und feuchte Unterholz des unberührten Bewuchses bahnt. Plötzlich heißt es: Sie sind da!

Ihr Ranger nimmt mit Begrüßungslauten Kontakt zu einem mannsgroßen, wuchtigen Silberrücken – dem Anführer – auf. Die Erwiderung des Grußes durch den Silverback macht klar: Die Gruppe der Berggorillas akzeptiert Ihre Anwesenheit. Sie sind hautnah mittendrin in der vielleicht spannendsten Erfahrung, die das Tierreich für Sie bereithalten kann. Erleben Sie während Ihres privaten Gorilla Trekking Ruanda das für Primaten typische soziale Gruppengefüge und die verblüffend menschenähnlichen Verhaltensmuster der Familien. Gänsehaut pur und das herzbewegende Gefühl der Freude und Ergriffenheit ob der Magie dieser emotionalen Begegnung werden Ihnen ewig in Erinnerung bleiben.

Fast schon ausgestorben – die letzten Rückzugsorte der Gorillafamilien

Lange Zeit stand das Überleben dieser majestätischen Art auf Messers Schneide. Jagdwilderei und die rücksichtslose Rodungen des Tropenwalds durch die ostafrikanische Holzmafia waren Grund, dass die Spezies Gorilla kurz vor dem Aussterben stand. Heute erholen sich die Bestände in Ihrem natürlichen Lebensraum in Ruanda, Uganda und der Demokratischen Republik Kongo (wo auch der artverwandte Flachlandgorilla beheimatet ist) merklich. Hauptrückzugsgebiete sind die herrlichen Regenwälder des Volcanoes Nationalpark im Virunga-Gebirge als Bühne für Ihr Gorilla Trekking Ruanda, Ugandas Bwindi Nationalpark und der Virunga Park (Kivu-Gebiet/östliche Demokratische Republik Kongo).

Gorilla Trekking als unschätzbare Hilfe zum Erhalt der Art

Ihr Besuch einer der Gorillagruppen in freier Wildbahn wird Ihren Ruanda Urlaub um eine unschätzbare Erfahrung bereichern. Gorilla Trekking Ruanda lässt sich übrigens wegen der nicht allzu großen Entfernung prima in Ihre Safaris durch Tansania oder Kenia einbauen. Unsere Experten zeigen Ihnen gerne die Möglichkeiten auf, wie sie am Besten Ihr persönliches Gorilla Trekking maßgeschneidert und individuell planen. Mit der Buchung Ihres Gorilla Trekking Ruanda tragen Sie nicht unbedeutend zum Überleben der Art bei: Das kleine afrikanische Land ist nur durch die Einnahmen aus diesem Tourismuszweig in der Lage, den aufwändigen Schutz der Gorillas zu finanzieren.

Tolle Ergänzung zum Gorilla Trekking Ruanda: Schimpansentrekking im Nyungwe Nationalpark

Die „Affenwelt“ Ruandas beschränkt sich nicht nur auf die Tiere, die Sie auf Ihrem Gorilla Trekking kennen lernen. Verbinden Sie doch einfach Ihre Erlebnisreise mit einem Besuch des immergrünen Nyungweparks und spüren Sie Angola-Stummelaffen, Meerkatzen, Schimpansen und Co. auf. Die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des größten zusammenhängenden Nebelwaldes in Zentralafrika ist umwerfend. Unsere Reiseexperten für abenteuerliche Safaris in die Tierwelt Afrikas stellen Ihnen gerne die passende Kombinationsreise zusammen. Cookyourtrips freut sich auf die Umsetzung Ihrer individuellen Wünsche, wenn Sie Ihr persönliches Abenteuer Gorilla Trekking planen. Wir bieten Ihnen für Ihr Gorilla Trekking Ruanda nur handverlesene Veranstalter und Lodges an, die in angenehmer Nähe möglichst unkomplizierter Trekking Touren zum Highlight Ihrer Ruanda Rundreise oder Ostafrika Safari liegen.

Als wären sie ein Teil von uns – Schimpansen Trekking Ruanda

Grandiose Begegnungen mit einer artverwandten Spezies

Die politisch Verantwortlichen in Ruanda – ganz vorne mit dabei der Staatspräsident – vollführen im positivsten Sinne ein echtes „Affentheater“, wenn es um die dort heimischen Schimpansen oder Gorillas geht. Der Erhalt dieser Arten steht ganz oben auf der Umwelt- und Naturschutzagenda des kleinen, herrlich grünen Landes in Zentralafrika. Für die Tiere ist es ein besonderer Glücksfall, heute so im Focus des medialen und touristischen Interesses zu stehen, dass sie zu echten „Stars“ der Tierwelt Ruandas avanciert sind. Das generiert zum einen die hier dringend für den Tier- und Naturschutz benötigten Mittel und erlaubt Ihnen darüber hinaus einmalige Erlebnisse und grandiose Begegnungen mit den faszinierenden Primaten auf Ihrer Ruanda Reise. Unsere Experten für individuelle Schimpansen Trekking Touren nehmen Sie gerne mit: Zu einem bewegenden Abenteuer in den Regenwald Ruandas, von Angesicht zu Angesicht mit der uns so artverwanden Spezies.

Schimpansen Trekking planen – eine Reise zu streng geschützten Habitaten

Ähnlich wie für den Berg-Gorilla standen die Zeichen für die Schimpansen-Populationen in ihren Verbreitungsgebieten schlecht. Durch die Zerstörung der Lebensräume (Abholzung des Regenwaldes), Jagdwilderei und durch eingeschleppte Infektionskrankheiten wurden die Bestände dramatisch reduziert. Auch heute noch gehören Schimpansen, Rote Colobus Affen und zahlreiche Meerkatzengruppen zu den stark gefährdeten Arten. Erfreulicherweise stagniert diese Entwicklung und die Bestände erholen sich durch die umfangreichen und teilweise rigorosen Schutzmaßnahmen. Insbesondere in den Habitaten Ruandas profitieren die Tiere davon, dass man Ihre Bedeutung als schützenswertes wie gewinnbringendes Naturerbe erkannt hat und inzwischen auch zu schätzen weiß.

Spaß, Gänsehautfeeling und Faszination – Schimpansen Trekking im Ruanda Urlaub erleben

Die Begegnung mit den Menschenaffen gehört zu den aufregendsten und emotionalsten Naturerlebnissen, die Ihre Tourendurch den verwunschen, dichten Regenwald zu den Habitaten im Nyungwe Nationalpark, Kibira oder dem orchideenbewachsenen Bururi Wald mitbringen. Schimpansen Trekking Ruanda beschert Ihnen bewegende und magische Momente, die Sie unter fachkundiger Leitung Ihres Guides und Rangers erleben werden. Die besondere Freude, die die Beobachtung einer Schimpansen-Sippe in freier Wildbahn im Rahmen Ihrer Safari mit sich bringt, ist kaum in Worte zu fassen. Das soziale Verhalten in der Gruppe, das wilde Spiel, der geschickte Werkzeuggebrauch oder der liebevolle Umgang der Affenmütter mit Ihren Babys: Die emotionale Bandbreite einer solchen Begegnung während eines Schimpansen Trekking Ruanda variiert von magischer Ergriffenheit über verblüfftes Staunen bis hin zu purem Spaß und Freude. Sammeln Sie Ihre ganz persönlichen unvergesslichen Erinnerungen bei einem sorgfältig – mensch- und tiergerecht – geplantem Schimpansen Trekking Ruanda von cookyourtrips.

Mit cookyourtrips clever kombinieren – Schimpansen Trekking Ruanda als Highlight Ihrer Ostafrika Safari

Natürlich ist Schimpansen Trekking Ruanda schon für sich alleine eine Reise wert. Vielleicht möchten Sie aber auch die Begegnungen mit den hinreißenden Tieren als einen der Höhepunkte Ihrer großen Afrika Rundreise oder einer Ihrer Safariseinbauen. Oder eine Kombireise Uganda-Ruanda realisieren. Ihr Urlaubsspaß kann schon bei der Planung beginnen. Ersparen Sie sich zeit- und nervenaufreibende Recherche für Ihren Ruanda Urlaub und sprechen Sie einfach unsere Individual-Reise-Spezialisten von cookyourtrips an. Wir freuen uns auf Ihre Inspirationen und Anregungen und erstellen Ihnen selbst zu den ausgefallensten Urlaubswünschen individuelle und maßgeschneiderte Reisebeispiele, die Ihren Ideen „Flügel verleihen“. Wir und unsere handverlesenen Partner und Veranstalter vor Ort sind uns jetzt schon sicher: Ihr Urlaub mit cookyourtrips lässt Ihre Reiseträume Wirklichkeit werden – mit Genussgarantie für Abenteurer und Individualisten.

Safaris in Ruanda mit Vogelbeobachtungen

Vogelbeobachtungen auf Ruanda Safaris sind sehr lohnend mit einer riesigen Vogelliste von über 750 Arten! Als kleines Land mit einer Fläche von nur 26.338 Quadratkilometern hat Ruanda die höchste Vogelkonzentration pro Quadratkilometer in Afrika.

Vogelbeobachtung in Ruanda wird Sie auf Ihrer Reise mit vielen Vogelarten belohnen, indem Sie ein kleines Gebiet abdecken oder eine kurze Zeit auf dem Vogelpfad verbringen. Es gibt auch einen einfachen Zugang und Ausblick auf die seltenen und schwer zu entdeckenden Vogelarten. Die Lebensräume sind bemerkenswert vielfältig und umfassen vor allem die Bergwälder des Albertine Rift im Westen und die Graslandebenen und Sümpfe entlang der Ostgrenze. Es gibt auch zahlreiche Sümpfe, Flüsse, Feuchtgebiete und Seen, die über die grasbewachsenen Hügel der zentralen Region und in ganz Ruanda verteilt sind. Obwohl es keine Vögel gibt, die ausschließlich in Ruanda endemisch sind, gibt es die meisten der endemischen Arten des Albertine Rift (44), von denen 27 allein im Nyungwe Forest vorkommen.

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage
Ihre Rundreise beginnt schon bei der Planung.Wir bieten Ihnen...
  • Handverlesene Reiseveranstalter
  • Versicherte Reisen und Safaris
  • Persönliche Beratung
  • Individuelle Reiseplanung
  • Bestpreis-Garantie
  • Insider Know-how
Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips