Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Ruanda Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebespiele entdecken

Ganz einfach Reisebeispiel auswählen und nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen lassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
7000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Ruanda Rundreisen 7 Tage Klassische Reiserouten Best of Ruanda mit Gorillas und Schimpansen

Die optimale Reisedauer für eine Rundreise in Ruanda: Warum 7 Tage eine gute Wahl sind

Eine 7-tägige Rundreise in Ruanda kann eine ausgezeichnete Wahl sein, um die vielfältige Schönheit und Kultur des Landes zu erkunden. Hier sind einige Gründe, warum 7 Tage eine gute Wahl für eine Reise in Ruanda sind:

  • Vielfältige Tierbeobachtungen: Ruanda bietet eine reiche Tierwelt, darunter Berggorillas, Schimpansen, Goldaffen und eine Vielzahl anderer Wildtiere. Mit 7 Tagen haben Sie genügend Zeit, um an aufregenden Tierbeobachtungstouren in Nationalparks wie dem Volcanoes-Nationalpark, dem Nyungwe-Nationalpark und dem Akagera-Nationalpark teilzunehmen.
  • Kulturelle Erfahrungen: Ruanda hat eine faszinierende Kultur und Geschichte, die es zu entdecken gibt. Mit 7 Tagen können Sie an kulturellen Besichtigungen und Aktivitäten teilnehmen, wie dem Besuch des Kigali Genozid-Memorials, um mehr über die tragische Geschichte des Landes zu erfahren.
  • Abwechslungsreiche Landschaften: Ruanda ist für seine atemberaubende Landschaft bekannt, von dichten Regenwäldern bis zu malerischen Seen und majestätischen Bergen. Mit einer Woche haben Sie die Möglichkeit, diese vielfältigen Landschaften zu erleben und zu erkunden.
  • Gorilla-Trekking: Das Gorilla-Trekking im Volcanoes-Nationalpark ist eine der Hauptattraktionen in Ruanda. Mit 7 Tagen haben Sie genügend Zeit, um an dieser lebensverändernden Erfahrung teilzunehmen und die Berggorillas in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen.
  • Entspannung und Freizeit: Eine 7-tägige Reise ermöglicht es Ihnen auch, einige entspannte Momente zu genießen und die Schönheit Ruandas in vollen Zügen zu erleben. Dies kann beispielsweise eine Bootsfahrt auf dem Lake Kivu oder eine ruhige Zeit am Seeufer sein.
  • Kigali-Erkundung: Die Hauptstadt Kigali hat viel zu bieten, von farbenfrohen Märkten bis hin zu historischen Stätten. Mit 7 Tagen haben Sie ausreichend Zeit, um Kigali zu erkunden und die lokale Kultur kennenzulernen.

Insgesamt bietet eine 7-tägige Rundreise in Ruanda die richtige Balance zwischen Tierbeobachtungen, kulturellen Erfahrungen und Entspannung. Sie ermöglicht es Ihnen, die Höhepunkte des Landes zu erleben, ohne sich zu überstürzen, und bietet eine tiefgreifende und bereichernde Reiseerfahrung.

Diese Angebote könnten Ihnen auch gefallen

Wilderness Erlebnis-Safari: Gorilla & Schimpansen – 7 Tage ab/bis Kigali

Diese 7-tägige Rundreise durch Ruanda bietet eine aufregende Gelegenheit, die atemberaubende Tierwelt und Natur des Landes zu erleben. Hier ist Ihr ausführlicher Reiseverlauf:

Tag 1: Ankunft in Kigali

Ihre Reise beginnt in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Kigali werden Sie von Ihrem Reiseführer empfangen und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Der erste Tag dient dazu, sich von der Anreise zu erholen und Kigali kennenzulernen. Sie können optional das Kigali Genozid-Memorial besuchen, um mehr über die Geschichte des Landes zu erfahren.

Tag 2-4: Akagera-Nationalpark

An den Tagen 2 bis 4 brechen Sie früh auf und fahren in den Akagera-Nationalpark im Osten Ruandas. Dieser Nationalpark ist bekannt für seine vielfältige Tierwelt, darunter Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras und zahlreiche Vogelarten. Während Ihres Aufenthalts unternehmen Sie aufregende Pirschfahrten und Safaris, um die Tierwelt hautnah zu erleben. Sie übernachten in einer Lodge im Nationalpark.

Tag 5-6: Volcanoes-Nationalpark (Gorillas)

Nach Ihrem Aufenthalt im Akagera-Nationalpark fahren Sie zum Volcanoes-Nationalpark im Norden Ruandas. Dieser Park ist berühmt für seine Berggorillas. An den Tagen 5 und 6 haben Sie die einmalige Gelegenheit, an einer Gorilla-Trekking-Tour teilzunehmen. Gemeinsam mit erfahrenen Guides begeben Sie sich auf eine Wanderung in die Wälder, um diese faszinierenden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Die Trekking-Erfahrung ist unvergesslich. Sie übernachten in einer Lodge in der Nähe des Nationalparks.

Tag 7: Rückkehr nach Kigali

und Abreise Am siebten Tag kehren Sie nach Kigali zurück. Hier haben Sie Zeit, letzte Einkäufe zu erledigen, Souvenirs zu kaufen und die Stadt zu erkunden. Ihr örtlicher Reiseführer bringt Sie dann rechtzeitig zum internationalen Flughafen Kigali, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Diese Rundreise bietet Ihnen die Möglichkeit, die faszinierende Tierwelt Ruandas in 7 Tagen zu erleben, darunter Berggorillas, Elefanten, Büffel und mehr. Gleichzeitig können Sie die Geschichte und Kultur des Landes in Kigali kennenlernen. Ein unvergessliches Abenteuer erwartet Sie!

Rundreise Best of Ruanda – 7 Tage ab/bis Kigali

Diese aufregende 7-tägige Tour wird Sie auf eine Erkundung der Schönheit und Geschichte Ruandas mitnehmen. Die Tour beginnt in Kigali, wo Sie am berührenden Kigali Genozid-Memorial Tribut zollen werden. Sie können sich auf Wanderungen im Nyungwe-Nationalpark freuen, eine ruhige Bootsfahrt auf dem malerischen Lake Kivu genießen und dann in die Welt des Kaffees eintauchen. Ihr Abenteuer führt Sie weiter zum Volcanoes-Nationalpark für das Gorilla-Tracking-Erlebnis und anschließend auf eine Safari und eine Bootsfahrt im Akagera-Nationalpark.

Tag 1: Kigali Genozid-Memorial

Ihre Reise beginnt in Kigali, wo Sie das Kigali Genozid-Memorial besuchen werden. Dieses Denkmal erinnert an die tragischen Ereignisse des Völkermords in Ruanda im Jahr 1994 und bietet Einblicke in die Geschichte des Landes.

Tag 2: Nyungwe-Nationalpark (Schimpansen)

Am zweiten Tag fahren Sie zum Nyungwe-Nationalpark im Südwesten Ruandas. Hier haben Sie die Möglichkeit, Schimpansen zu beobachten und eine atemberaubende Wanderung durch den Regenwald zu unternehmen.

Tag 3: Lake Kivu

Nach Ihrem Aufenthalt im Nyungwe-Nationalpark geht die Reise weiter zum malerischen Lake Kivu im Westen Ruandas. Hier können Sie eine entspannende Bootsfahrt auf dem See genießen und die landschaftliche Schönheit erleben.

Tag 4-5: Volcanoes-Nationalpark (Gorillas)

An den Tagen 4 und 5 werden Sie zum Volcanoes-Nationalpark im Norden Ruandas fahren, wo Sie die einzigartige Gelegenheit haben, an einer Gorilla-Tracking-Tour teilzunehmen. Diese Erfahrung wird zweifellos eines der Höhepunkte Ihrer Reise sein.

Tag 6: Akagera-Nationalpark

Am sechsten Tag setzen Sie Ihre Reise fort und fahren zum Akagera-Nationalpark im Osten Ruandas. Hier erwartet Sie eine aufregende Safari und eine Bootsfahrt, bei der Sie die Tierwelt und die malerische Landschaft erleben können.

Tag 7: Rückkehr nach Kigali und Abreise

An Ihrem letzten Tag kehren Sie nach Kigali zurück, wo Ihre Reise endet. Hier haben Sie Zeit, letzte Einkäufe zu erledigen oder weitere Erkundungen in der Stadt zu unternehmen, bevor Sie zum internationalen Flughafen Kigali gebracht werden, um Ihre Heimreise anzutreten.

Diese 7-tägige Tour ermöglicht es Ihnen, die beeindruckende Natur Ruandas zu erleben, die tragische Geschichte des Landes zu verstehen und einzigartige Tierbegegnungen zu haben, darunter Gorilla-Tracking und Safari-Erlebnisse. Ruanda hat viel zu bieten, und diese Reise ermöglicht es Ihnen, all seine Facetten zu entdecken.

Gorillas in the Mist & Schimpansen – 7 Tage ab/bis Kigali

Tag 1: Ankunft in Kigali

Ihre Reise beginnt in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Kigali werden Sie von Ihrem Reiseführer empfangen und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Der erste Tag dient dazu, sich von der Anreise zu erholen und sich auf das bevorstehende Abenteuer vorzubereiten.

Tag 2-3: Nyungwe-Nationalpark (Schimpansen)

An den Tagen 2 und 3 brechen Sie früh auf und reisen in den Nyungwe Forest Nationalpark im Südwesten Ruandas. Hier haben Sie die Gelegenheit, Schimpansen zu suchen und die reiche Tierwelt und den dichten Regenwald zu erkunden. Sie können auch den Nyungwe Canopy Walkway erleben, eine aufregende Wanderung in den Baumkronen.

Tag 4: Lake Kivu

Am vierten Tag setzen Sie Ihre Reise fort und fahren zum malerischen Lake Kivu im Westen Ruandas. Der See bietet eine entspannte Atmosphäre und die Möglichkeit, eine Bootsfahrt auf dem See zu genießen oder einfach die malerische Umgebung zu erkunden.

Tag 5-6: Volcanoes-Nationalpark (Gorillas)

An den Tagen 5 und 6 reisen Sie zum Volcanoes National Park im Norden Ruandas, um das unvergessliche Gorilla-Trekking-Erlebnis zu haben. In Begleitung erfahrener Ranger begeben Sie sich auf eine Wanderung durch die Bergwälder, um die majestätischen Berggorillas zu finden und zu beobachten.

Tag 7: Rückkehr nach Kigali und Abreise

Am siebten Tag kehren Sie nach Kigali zurück, wo Ihre Reise endet. Hier haben Sie Zeit, letzte Einkäufe zu erledigen oder die Stadt zu erkunden, bevor Sie zum internationalen Flughafen Kigali gebracht werden, um Ihre Heimreise anzutreten.

Diese 7-tägige Safari in Ruanda ermöglicht es Ihnen, die atemberaubende Natur des Landes zu erleben, einzigartige Tierbegegnungen zu haben und die faszinierende Kultur Ruandas zu entdecken. Ein unvergessliches Abenteuer erwartet Sie!

Alle Höhepunkte in Ruanda – 7 Tage ab/bis Kigali

Tag 1: Ankunft in Kigali

Ihre Reise beginnt in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Kigali werden Sie von Ihrem Reiseführer begrüßt und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Der erste Tag dient dazu, sich von der Anreise zu erholen und sich auf das bevorstehende Abenteuer vorzubereiten.

Tag 2: Volcanoes-Nationalpark (Gorillas)

Am zweiten Tag reisen Sie zum Volcanoes-Nationalpark im Norden Ruandas, wo Sie die majestätischen Berggorillas bei einem unvergesslichen Trekking-Erlebnis beobachten können. In Begleitung erfahrener Ranger wandern Sie durch die Bergwälder und haben die einzigartige Gelegenheit, diese faszinierenden Tiere zu treffen.

Tag 3: Lake Kivu

Nach dem Gorilla-Trekking setzen Sie Ihre Reise fort und fahren zum malerischen Lake Kivu im Westen Ruandas. Hier können Sie eine entspannende Zeit am See verbringen, eine Bootsfahrt unternehmen und die umliegende Landschaft genießen.

Tag 4: Nyungwe-Nationalpark (Schimpansen)

Am vierten Tag reisen Sie weiter zum Nyungwe-Nationalpark im Südwesten Ruandas. Hier haben Sie die Gelegenheit, Schimpansen im dichten Regenwald zu suchen und zu beobachten. Dies ist eine einzigartige Tierbegegnung.

Tag 5: Kigali

An diesem Tag kehren Sie nach Kigali zurück. Hier haben Sie Zeit, letzte Einkäufe zu erledigen, die Stadt zu erkunden oder kulturelle Besuche zu unternehmen.

Tag 6: Akagera-Nationalpark

Am sechsten Tag setzen Sie Ihre Reise fort und fahren zum Akagera-Nationalpark im Osten Ruandas. Hier können Sie aufregende Pirschfahrten unternehmen und die Tierwelt des Parks erkunden.

Tag 7: Rückkehr nach Kigali und Abreise

Am siebten Tag kehren Sie nach Kigali zurück, wo Ihre Reise endet. Ihr örtlicher Reiseführer wird Sie rechtzeitig zum internationalen Flughafen Kigali bringen, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Silberrücken &  Big 5 – 7 Tage ab/bis Kigali

Diese 7-tägige Safari in Ruanda bietet Ihnen die Gelegenheit, die beeindruckende Tierwelt des Landes zu erleben, darunter Berggorillas, Schimpansen und vieles mehr, während Sie auch die faszinierende Kultur Ruandas erkunden. Ein unvergessliches Abenteuer erwartet Sie!

Tag 1: Ankunft in Kigali

Ihre Reise beginnt in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Kigali werden Sie von einem örtlichen Reiseführer begrüßt und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Dieser Tag dient dazu, sich von der Anreise zu erholen und erste Eindrücke von der Stadt zu sammeln. Sie können optional eine kurze Stadttour unternehmen und Sehenswürdigkeiten wie das Kigali Genozid-Memorial besuchen, um mehr über die Geschichte des Landes zu erfahren.

Tag 2: Akagera Nationalpark

Am zweiten Tag brechen Sie früh auf und fahren in den Akagera-Nationalpark, der im Osten Ruandas liegt. Dieser Nationalpark ist bekannt für seine vielfältige Tierwelt, darunter Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras und zahlreiche Vogelarten. Sie verbringen den Tag damit, auf Pirschfahrt zu gehen und die atemberaubende Landschaft zu erkunden. Übernachtung erfolgt in einer Lodge im Nationalpark.

Tag 3: Rückkehr nach Kigali

Nach einem morgendlichen Safari-Erlebnis im Akagera-Nationalpark kehren Sie nach Kigali zurück. Hier haben Sie die Gelegenheit, weitere Sehenswürdigkeiten zu erkunden, lokale Märkte zu besuchen oder einfach die Stadt zu genießen. Abends können Sie in einem der ausgezeichneten Restaurants von Kigali traditionelle ruandische Küche probieren.

Tag 4-5: Volcanoes-Nationalpark (Gorillas)

An diesen beiden Tagen machen Sie sich auf den Weg zum Volcanoes-Nationalpark im Norden Ruandas. Dieser Park ist bekannt für seine beeindruckenden Berggorillas, und Sie haben die Gelegenheit, an einer Gorilla-Trekking-Tour teilzunehmen. Das Trekking kann anspruchsvoll sein, aber es ist eine einmalige Gelegenheit, diese faszinierenden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Sie verbringen zwei Nächte in einer Lodge in der Nähe des Nationalparks und haben Zeit, die atemberaubende Landschaft zu genießen.

Tag 6: Lake Kivu

Nach dem Gorilla-Trekking verlassen Sie den Volcanoes-Nationalpark und fahren zum Lake Kivu im Westen Ruandas. Der See ist bekannt für seine malerischen Ausblicke und Aktivitäten wie Bootsfahrten und Wassersport. Sie können am Ufer entspannen, die Umgebung erkunden oder an verschiedenen Freizeitaktivitäten teilnehmen. Ihre Übernachtung erfolgt in einem Hotel am Seeufer.

Tag 7: Rückkehr nach Kigali und Abreise

An Ihrem letzten Tag in Ruanda kehren Sie nach Kigali zurück. Sie haben Zeit, letzte Einkäufe zu erledigen oder einige der Orte zu besuchen, die Sie zu Beginn Ihrer Reise möglicherweise verpasst haben. Ihr örtlicher Reiseführer wird Sie rechtzeitig zum internationalen Flughafen Kigali bringen, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Diese 7-tägige Rundreise gibt Ihnen die Gelegenheit, die faszinierende Tierwelt Ruandas zu erleben, die bewegende Geschichte des Landes zu erfahren und die natürliche Schönheit dieses afrikanischen Juwels zu genießen.

Gorillas & Schimpansen Trekking – 7 Tage ab/bis Kigali

Tag 1: Ankunft in Kigali

Ihre Reise beginnt in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Kigali werden Sie von einem örtlichen Reiseführer begrüßt und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Dieser Tag dient dazu, sich von der Anreise zu erholen und erste Eindrücke von der Stadt zu sammeln. Sie können optional eine kurze Stadttour unternehmen und Sehenswürdigkeiten wie das Kigali Genozid-Memorial besuchen, um mehr über die Geschichte des Landes zu erfahren.

Tag 2-3: Akagera Nationalpark

An den Tagen 2 und 3 brechen Sie früh auf und fahren in den Akagera-Nationalpark im Osten Ruandas. Dieser Nationalpark ist bekannt für seine vielfältige Tierwelt, darunter Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras und zahlreiche Vogelarten. Sie verbringen zwei Tage damit, auf Pirschfahrt zu gehen und die atemberaubende Landschaft zu erkunden. Übernachtungen erfolgen in einer Lodge im Nationalpark.

Tag 4: Volcanoes-Nationalpark (Gorillas)

Am vierten Tag machen Sie sich auf den Weg zum Volcanoes-Nationalpark im Norden Ruandas. Dieser Park ist bekannt für seine beeindruckenden Berggorillas, und Sie haben die Gelegenheit, an einer Gorilla-Trekking-Tour teilzunehmen. Das Trekking kann anspruchsvoll sein, aber es ist eine einmalige Gelegenheit, diese faszinierenden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Die Übernachtung erfolgt in einer Lodge in der Nähe des Nationalparks.

Tag 5: Lake Kivu

Nach dem Gorilla-Trekking verlassen Sie den Volcanoes-Nationalpark und fahren zum Lake Kivu im Westen Ruandas. Der See ist bekannt für seine malerischen Ausblicke und Aktivitäten wie Bootsfahrten und Wassersport. Sie können am Ufer entspannen, die Umgebung erkunden oder an verschiedenen Freizeitaktivitäten teilnehmen. Ihre Übernachtung erfolgt in einem Hotel am Seeufer.

Tag 6: Nyungwe Nationalpark (Schimpansen)

Am sechsten Tag setzen Sie Ihre Reise fort und fahren zum Nyungwe-Nationalpark im Südwesten Ruandas. Dieser Nationalpark ist berühmt für seine Schimpansen und andere Primaten. Sie haben die Gelegenheit, an einer Schimpansen-Trekking-Tour teilzunehmen und die faszinierende Tierwelt und den dichten Regenwald zu erkunden. Die Übernachtung erfolgt in einer Lodge in der Nähe des Nationalparks.

Tag 7: Rückkehr nach Kigali und Abreise

An Ihrem letzten Tag in Ruanda kehren Sie nach Kigali zurück. Sie haben Zeit, letzte Einkäufe zu erledigen oder einige der Orte zu besuchen, die Sie zu Beginn Ihrer Reise möglicherweise verpasst haben. Ihr örtlicher Reiseführer wird Sie rechtzeitig zum internationalen Flughafen Kigali bringen, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Diese 7-tägige Reise gibt Ihnen die Gelegenheit, die faszinierende Tierwelt Ruandas zu erleben, die bewegende Geschichte des Landes zu erfahren und die natürliche Schönheit dieses afrikanischen Juwels zu genießen, während Sie verschiedene Nationalparks und den Lake Kivu besuchen.

Das Beste von Uganda: Primaten & Gorilla-Abenteuer – 7 Tage ab/bis Kigali

Tag 1: Ankunft in Kigali und Fahrt nach Musanze

Ihre Reise beginnt in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Kigali werden Sie von einem örtlichen Reiseführer begrüßt. Von Kigali aus fahren Sie nach Musanze, einer Stadt im Nordwesten Ruandas. Die Fahrt bietet Ihnen Einblicke in die malerische Landschaft des Landes. In Musanze angekommen, checken Sie in Ihrer Unterkunft ein und haben Zeit, sich zu erholen und die Umgebung zu erkunden.

Tag 2-3: Nyungwe-Nationalpark (Schimpansen)

An den Tagen 2 und 3 brechen Sie früh auf und fahren zum Nyungwe-Nationalpark im Südwesten Ruandas. Dieser Nationalpark ist berühmt für seine Schimpansen und andere Primaten. Sie haben die Gelegenheit, an einer Schimpansen-Trekking-Tour teilzunehmen und die faszinierende Tierwelt und den dichten Regenwald zu erkunden. Die Übernachtung erfolgt in einer Lodge in der Nähe des Nationalparks.

Tag 4: Fahrt nach Karongi

Nach Ihrem Aufenthalt im Nyungwe-Nationalpark machen Sie sich auf den Weg nach Karongi, einer charmanten Stadt am Ufer des Lake Kivu im Westen Ruandas. Hier können Sie die entspannte Atmosphäre genießen, am Seeufer spazieren gehen und die Aussicht auf den See bewundern. Ihre Übernachtung erfolgt in einem Hotel in Karongi.

Tag 5-6: Rückkehr nach Musanze

An den Tagen 5 und 6 kehren Sie nach Musanze zurück, wo Sie weitere Erkundungen in der Region unternehmen können. Musanze ist auch der Ausgangspunkt für Ihre bevorstehende Gorilla-Trekking-Tour im Volcanoes-Nationalpark. Sie haben Zeit, sich vorzubereiten und die schöne Umgebung zu genießen.

Tag 7: Volcanoes-Nationalpark (Gorillas)

und Rückkehr nach Kigali Am siebten Tag machen Sie sich früh auf den Weg zum Volcanoes-Nationalpark im Norden Ruandas. Dieser Park ist bekannt für seine beeindruckenden Berggorillas, und Sie haben die Gelegenheit, an einer Gorilla-Trekking-Tour teilzunehmen. Das Trekking kann anspruchsvoll sein, aber es ist eine einmalige Gelegenheit, diese faszinierenden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Nach dem Trekking kehren Sie nach Kigali zurück, wo Ihre Reise endet. Ihr örtlicher Reiseführer wird Sie rechtzeitig zum internationalen Flughafen Kigali bringen, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Diese 7-tägige Reise gibt Ihnen die Gelegenheit, die faszinierende Tierwelt Ruandas zu erleben, die bewegende Geschichte des Landes zu erfahren und die natürliche Schönheit dieses afrikanischen Juwels zu genießen, während Sie verschiedene Städte und Nationalparks besuchen.

Eine 7-tägige Reise durch Ruanda bietet eine Fülle von Highlights und die Möglichkeit, dieses faszinierende Land in seiner ganzen Vielfalt zu erleben. Hier sind einige der Höhepunkte, die Sie in dieser Zeit hautnah erleben können:

Ruanda hautnah in 7 Tagen

  • Paradiesische Landschaften: Ruanda ist ein kleines Land, aber es ist gesegnet mit atemberaubenden Landschaften. Von majestätischen Bergen über dichte Wälder bis hin zu weitläufigen Seen gibt es hier viel zu erkunden und zu bewundern.
  • Gorilla Trekking: Ein absolutes Highlight Ihrer Reise wird das Gorilla Trekking im Volcanoes-Nationalpark sein. Hier können Sie auf den Spuren der letzten noch lebenden Berggorillas wandern und diese beeindruckenden Kreaturen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Es ist eine lebensverändernde Erfahrung.
  • Nationalparks und einzigartige Tierwelt: Ruanda ist stolz auf seine Nationalparks, darunter der Volcanoes-Nationalpark, der Nyungwe-Nationalpark und der Akagera-Nationalpark. Bei Wanderungen und Safaris in diesen Parks haben Sie die Gelegenheit, die reiche Tierwelt des Landes zu erleben, darunter Schimpansen, Goldaffen, Elefanten, Giraffen und viele mehr.
  • Geschichte und Kultur: Ruanda hat eine bewegte Geschichte, und Sie können diese in Gedenkstätten, Museen und dem Königspalast erkunden. Tauchen Sie ein in die eindrucksvolle Geschichte des Landes und lernen Sie die Kultur und Traditionen der Einheimischen kennen.
  • Kivusee: Der malerische Kivusee bietet die Möglichkeit zum Inselhüpfen und Wassersport. Genießen Sie Bootsfahrten auf dem See und erkunden Sie die umliegenden Inseln, die eine entspannte Atmosphäre und atemberaubende Ausblicke bieten.
  • Kaffeeverkostung: Ruanda ist auch für seinen hochwertigen Kaffee bekannt. Sie haben die Gelegenheit, in die Geschichte des „schwarzen Goldes“ einzutauchen und verschiedene Kaffeesorten zu verkosten.

In 7 Tagen können Sie Ruanda von seiner besten Seite erleben, von der faszinierenden Tierwelt bis zur reichen Kultur und Geschichte des Landes. Es wird eine Reise sein, die Ihnen unvergessliche Erinnerungen und Eindrücke bescheren wird.

Strandverlängerungen nach einer 7-tägigen Ruanda-Rundreise: Entspannen und Genießen

Nach einer aufregenden 7-tägigen Ruanda-Rundreise können Sie sich entspannen und genießen, indem Sie eine Strandverlängerung in einem der benachbarten Länder Ostafrikas in Erwägung ziehen. Hier sind einige beliebte Strandziele, die sich gut mit Ihrer Ruanda-Rundreise kombinieren lassen:

  • Sansibar, Tansania: Sansibar ist bekannt für seine atemberaubenden Strände, türkisfarbenen Gewässer und historischen Städte. Sie können in Stone Town die Kultur und Geschichte erkunden oder sich an den Stränden von Nungwi oder Kendwa entspannen. Die Flugverbindungen von Ruanda nach Sansibar sind gut.
  • Diani Beach, Kenia: Diani Beach an der kenianischen Küste ist ein beliebtes Reiseziel für Sonnenanbeter. Hier finden Sie endlose Sandstrände, Wassersportmöglichkeiten und luxuriöse Resorts. Flugverbindungen von Ruanda nach Kenia sind ebenfalls verfügbar.
  • Inhambane, Mosambik: Die Küstenstadt Inhambane in Mosambik bietet entspannte Strände und eine reiche Kultur. Sie können die historische Altstadt erkunden, am Praia do Tofo surfen oder tauchen gehen. Es gibt Flugverbindungen von Kigali nach Maputo, Mosambik, von wo aus Sie Inhambane leicht erreichen können.
  • Mauritius: Mauritius ist ein traumhaftes Inselparadies im Indischen Ozean. Hier finden Sie erstklassige Strände, luxuriöse Resorts und eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten. Es gibt Direktflüge von Ruanda nach Mauritius.

Denken Sie daran, die Visa- und Einreisebestimmungen für das gewählte Strandziel zu überprüfen und sicherzustellen, dass Sie alle erforderlichen Dokumente und Impfungen haben. Die Strandverlängerung kann je nach Reiseziel und Dauer zusätzliche Kosten mit sich bringen, daher sollten Sie Ihr Budget entsprechend planen. Genießen Sie Ihre erholsame Zeit am Strand nach Ihrer aufregenden Ruanda-Rundreise!

Kosten einer 7-tägigen Ruanda-Rundreise: Budgetplanung für unvergessliche Abenteuer

Eine 7-tägige Rundreise durch Ruanda kann zu einem unvergesslichen Abenteuer werden, aber es ist wichtig, Ihre Ausgaben sorgfältig zu planen, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Budget im Griff haben. Hier ist eine grobe Budgetplanung für Ihre Ruanda-Rundreise:

  • Flüge: Die Flugpreise können je nach Abflugort und -zeitpunkt variieren. Es ist ratsam, frühzeitig nach Flugangeboten zu suchen und Preise zu vergleichen. Für internationale Flüge nach Ruanda sollten Sie mit einem Budget von etwa 600 bis 1.500 Euro pro Person rechnen.
  • Unterkunft: Ruanda bietet eine breite Palette von Unterkünften, von einfachen Gästehäusern bis zu luxuriösen Lodges. Ihr Budget für Unterkünfte hängt von Ihrem Komfortanspruch ab. Im Durchschnitt können Sie für mittelklasse Unterkünfte etwa 50 bis 150 Euro pro Nacht pro Person einplanen, während Luxuslodges teurer sein können.
  • Verpflegung: Die Verpflegungskosten variieren je nachdem, ob Sie in Restaurants oder in Ihrer Unterkunft essen. In Restaurants sollten Sie etwa 15 bis 30 Euro pro Mahlzeit pro Person einkalkulieren. Wenn Ihre Unterkunft Frühstück oder Halbpension anbietet, sparen Sie möglicherweise etwas Geld.
  • Transport: Wenn Sie eine organisierte Tour buchen, sind die Transportkosten in der Regel im Paketpreis enthalten. Andernfalls müssen Sie die Kosten für Fahrten zwischen den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Nationalparks berücksichtigen. Taxis und Mietwagen sind verfügbar, wobei Mietwagen etwa 50 bis 100 Euro pro Tag kosten können.
  • Gorilla-Trekking-Permit: Ein Gorilla-Trekking-Permit ist erforderlich, um die Berggorillas zu besuchen. Diese Permits kosten in der Regel 1.500 US-Dollar pro Person und sollten im Voraus gebucht werden.
  • Eintrittsgebühren für Nationalparks: Die meisten Nationalparks in Ruanda erheben Eintrittsgebühren, die je nach Park variieren. Planen Sie etwa 30 bis 50 Euro pro Person für den Eintritt in die Nationalparks ein.
  • Touren und Aktivitäten: Wenn Sie an geführten Touren und Aktivitäten teilnehmen möchten, wie zum Beispiel Bootsfahrten oder Naturwanderungen, sollten Sie zusätzliche Kosten einplanen. Die Preise variieren je nach Aktivität.
  • Trinkgeld und Souvenirs: Denken Sie daran, Trinkgeld für Ihre Guides, Fahrer und Servicepersonal einzuplanen. Souvenirs und lokale Produkte können zusätzliche Ausgaben verursachen.
  • Versicherung und Visum: Vergessen Sie nicht, die Kosten für Reiseversicherungen und Visagebühren (falls erforderlich) in Ihre Budgetplanung einzubeziehen.

Insgesamt sollten Sie für eine 7-tägige Ruanda-Rundreise mit einem Budget von etwa 1.500 bis 3.000 Euro pro Person rechnen. Dies ist jedoch nur eine grobe Schätzung, und Ihre tatsächlichen Ausgaben können je nach Ihren Vorlieben und Entscheidungen variieren. Es ist immer ratsam, eine detaillierte Reiseplanung durchzuführen und Ihr Budget entsprechend anzupassen.

Ruanda, ein faszinierendes Land in Zentralafrika, verzaubert seine Besucher mit einer unglaublich vielfältigen Landschaft, herzlichen Einwohnern und einer reichen Kultur. Hier erfahren Sie mehr über die Geografie, Geschichte, Flora und Fauna, Tierwelt, Bevölkerung und die beste Reisezeit für eine Rundreise in Ruanda:

Geografie

Ruanda liegt im Herzen Afrikas und ist von Tansania im Osten, Uganda im Norden, Burundi im Süden und der Demokratischen Republik Kongo im Westen umgeben. Obwohl es zu den kleinsten Ländern Afrikas gehört, bietet Ruanda auf etwa 26.000 km² eine erstaunlich abwechslungsreiche Landschaft. Majestätische Berge, dichte Wälder und weitläufige Seen prägen die Geografie des Landes.

Geschichte

Die Geschichte Ruandas reicht Jahrhunderte zurück, und Kigali, die Hauptstadt, ist seit 100 Jahren ein wichtiger Teil davon. Die Stadt wurde 1907 als deutsche Siedlung gegründet und wurde erst nach der Unabhängigkeit Ruandas im Jahr 1962 zur Hauptstadt. Kigali beherbergt das Genozid-Mahnmal, das an das tragische Massaker von 1994 erinnert, bei dem Hutu und Tutsi involviert waren.

Flora und Fauna

Ruanda ist bekannt für seine spektakuläre Landschaft, einschließlich des Virunga-Massivs mit dem Volcanoes-Nationalpark, wo die berühmten Berggorillas leben. Neben diesem Nationalpark gibt es den Nyungwe-Nationalpark im Südwesten und den Akagera-Nationalpark im Osten. Nyungwe ist der größte zusammenhängende Bergwald in der Region und beherbergt eine beeindruckende Artenvielfalt. Der Akagera-Nationalpark bietet eine Vielfalt von Lebensräumen, darunter Berge, Savannen und Feuchtgebiete.

Tierwelt

Die Tierwelt Ruandas ist vielfältig und faszinierend. Die bekanntesten Bewohner sind die Berggorillas im Volcanoes-Nationalpark, aber es gibt auch Schimpansen im Nyungwe-Wald sowie Grüne Meerkatzen, Paviane und andere Affenarten. Weitere Tiere in Ruanda sind Elefanten, Büffel, Leoparden, Löwen, Giraffen, Krokodile und eine Vielzahl von Antilopen und Vögeln.

Parc National des Volcans: Auf den Spuren der Gorillas

Im Nordwesten von Ruanda befindet sich der berühmteste Nationalpark des Landes, der Parc National des Volcans. Dieser Park wurde weltweit bekannt durch die Gorillaforscherin Dian Fossey. Im Park leben fünf habituierte Gorilla-Gruppen mit insgesamt etwa 70 Tieren. Um diese faszinierenden Geschöpfe hautnah zu erleben, müssen Sie sich auf eine Abenteuertour einlassen. Die Gorilla-Exkursion erfordert wetterfeste Kleidung, einschließlich Regenkleidung, warmem Pullover und vor allem festem Schuhwerk, da die Wege nach Regenfällen oft schlecht sind. Denken Sie auch an Kopfbedeckung und Handschuhe, um sich vor Nesseln und Dornen zu schützen. Die gesamte Tour dauert in der Regel 6 bis 8 Stunden und umfasst Anfahrt, Aufstieg und Rückweg. Der Parc National des Volcans ist am besten von der Stadt Ruhengeri aus zu erreichen.

Nyungwe Forest Nationalpark: Der Wald der Vielfalt

Im Südwesten Ruandas liegt der Nyungwe Forest Nationalpark, der durch seine unglaubliche Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten beeindruckt. Hier finden Sie verschiedene Primatenarten, eine reiche Vogelwelt, atemberaubende Schmetterlinge, majestätische Wasserfälle, seltene Orchideen und eines der am besten erhaltenen Berg- und Regenwaldsysteme in Ostafrika. Sie können an geführten Primaten-Touren teilnehmen, die etwa 2 bis 4 Stunden dauern und eine Gebühr von US$ 20 erfordern. Für normale Wanderungen im Park fällt eine Gebühr von US$ 10 an. Es ist ratsam, einen ortskundigen Führer mitzunehmen, wenn Sie mehr über die Natur erfahren möchten. Wanderungen in Eigenregie sind ebenfalls möglich, wobei Sie sich an den Farbmarkierungen orientieren können. Hauptbüro des Parks befindet sich in Gisakura, und es gibt auch eine Besucherstation in Uwinka.

Akagera National Park Die Savanne des Ostens

Im Osten von Ruanda erstreckt sich der Akagera National Park, der von Gras-, Busch- und Baumsavannen sowie Feuchtgebieten und Sümpfen geprägt ist. Dieser Park eignet sich gut für Tagesausflüge, da er eine überschaubare Größe hat. Hier können Sie eine Vielzahl von Tieren beobachten, darunter Impalas, Steppenzebras, Kaffernbüffel und in den Sumpfgebieten auch Buschducker, Sitatunga-Antilopen, Flusspferde und Krokodile. Der Park beherbergt auch Elefanten, Löwen, Giraffen, Tüpfelhyänen und Streifenschakale, deren Bestände sich nach Jahren der Wilderei langsam erholen. Für einen Besuch im Akagera National Park ist ein Allradfahrzeug dringend zu empfehlen, da die Wege oft unwegsam sind.

Klima

Obwohl Ruanda sich in Äquatornähe befindet, hat das Land aufgrund seiner Höhenlage ein gemäßigtes tropisches Klima. Die Ebenen in Ruanda liegen etwa 1.500 Meter über dem Meeresspiegel, während die Vulkanberge im Norden bis zu 4.507 Meter hoch sind. Aufgrund dieser Höhenunterschiede im Land gibt es Temperaturunterschiede. Die meisten Regionen Ruandas sind warm, während es in den Bergen kühler sein kann, und Frost ist möglich. Der Niederschlag nimmt von Osten nach Westen ab. Das Klima ist wechselhaft.

  • Dezember bis Februar: Kürzere Trockenperiode
  • Februar bis April: Große Regenzeit
  • Mai bis September: Große Trockenzeit
  • Oktober bis November: Kleine Regenzeit

Bitte beachten Sie diese Klimaveränderungen, um Ihre Kleidung und Reisepläne entsprechend anzupassen.

Beste Reisezeit

Ruanda hat ein angenehmes tropisches Hochlandklima. Die lange Regenzeit dauert von März bis Mai, gefolgt von der langen Trockenzeit von Juni bis Mitte September. Die kurze Regenzeit erstreckt sich von Oktober bis November, gefolgt von einer kurzen Trockenzeit von Dezember bis Februar. Die Temperaturen variieren je nach Höhenlage, aber es gibt nur geringe Unterschiede zwischen den Jahreszeiten an einem bestimmten Ort. Die beste Reisezeit hängt von Ihren Aktivitäten ab, aber die Trockenzeiten sind oft beliebt, um Gorillas zu beobachten oder den Nyungwe-Nationalpark zu besuchen.

Auto fahren

Selbstfahrertouren sind in Ruanda noch wenig etabliert. Die Anmietung von Fahrzeugen ist nur in einigen Städten wie Kigali und Ruhengeri möglich, und oft wird empfohlen, einen Fahrer zu engagieren. Es ist ratsam, das Land im Rahmen von organisierten Touren zu bereisen, insbesondere da die Straßenverhältnisse oft schlecht sind und das Fahrverhalten der anderen Verkehrsteilnehmer als risikoreich angesehen wird. In Ruanda herrscht Rechtsverkehr, und die gesetzlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen sollten beachtet werden: Innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h, auf Hauptstraßen außerhalb von Ortschaften 70 km/h und auf (ausgebauten) Nationalstraßen 100 km/h. Das ruandische Straßennetz variiert stark in seinem Zustand. Während die Nationalstraßen oft asphaltiert und gut befahrbar sind, können Sie beim Verlassen dieser Hauptverbindungsstraßen auf Schlaglöcher oder unbefestigte Pisten stoßen. Für das Fahren eines Fahrzeugs in Ruanda benötigen Sie einen internationalen Führerschein.

Währung und Banken

Die Währung in Ruanda ist der Ruanda Franc (Franc Rwandais, FRW). Diese Währungseinheit wurde bei der Unabhängigkeit eingeführt und ersetzte das Gemeinschaftsgeld der belgischen Kolonien. Die wichtigsten Währungen können in Banken und Wechselstuben im ganzen Land umgetauscht werden. Der Wechselkurs kann variieren, daher lohnt sich ein Vergleich. In der Regel erhalten Sie in Wechselstuben bessere Kurse als in Banken. Es gibt auch Straßenwechsler, die leicht bessere Kurse als Wechselstuben bieten, aber das Risiko des Schwarzmarkthandels birgt. Straßenwechsler sind vor allem in größeren Städten wie Kigali und Gisenyi zu finden. Devisen können uneingeschränkt nach Ruanda mitgebracht werden. Für Beträge über 10.000 € ist jedoch eine Zollerklärung erforderlich. Es hat sich gezeigt, dass es praktisch ist, Bargeld mitzunehmen, da Sie es jederzeit umtauschen oder in US-Dollar oder Euro verwenden können. Wenn Sie aus Europa reisen, ist es ratsam, neben Euro auch einige US-Dollar mitzunehmen. In der Regel können Preise, die in US-Dollar angegeben sind, zum jeweiligen Wechselkurs auch in Ruanda Franc bezahlt werden. Beachten Sie jedoch, dass US-Dollar-Scheine, die vor dem Jahr 2000 ausgestellt wurden, in der Regel nicht akzeptiert werden. Große US-Dollar-Scheine (50er und 100er) werden häufig zu besseren Kursen umgetauscht als kleinere Stückelungen. Reiseschecks werden nur in wenigen Banken in Ruanda (hauptsächlich in Kigali) eingelöst und oft zu schlechteren Kursen. Es ist ratsam, den Kaufbeleg der Schecks aufzubewahren, da viele Banken diesen zur Überprüfung verlangen. Das Bezahlen mit Kreditkarten ist in Ruanda nur in größeren Hotels und einigen teuren Geschäften in der Hauptstadt möglich.

Trinkgeld

Es ist üblich, Guides und Fahrern ein Trinkgeld zu geben, das angemessen den erbrachten Leistungen entsprechen sollte. Auch in Hotels ist es üblich, ein „Dankeschön“ in Form von Bargeld zu geben.

Ein- und Ausreise

Für die Einreise nach Ruanda benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Kinder benötigen einen eigenen Kinderreisepass oder einen Reisepass, der über die Reisedauer hinaus noch 6 Monate gültig ist. Ein Visum ist für deutsche Staatsangehörige erforderlich und kann bei der Einreise zum Preis von US$ 30 (auch in € zahlbar) für eine Aufenthaltsdauer von 30 Tagen ausgestellt werden. Alternativ können Sie auch ein „East African Visa“ für US$ 90 beantragen, das für mehrfache Einreisen in die Länder Kenia, Uganda und Ruanda gilt. Die Visa können auch online über die Website www.migration.gov.rw beantragt werden. Bei der Einreise nach Ruanda wird eine gültige Gelbfieberimpfung gefordert. Die Ein- und Ausfuhr von Landeswährung ist auf 5.000 Ruanda Franc begrenzt. Achten Sie darauf, dass mitgeführte Souvenirs nicht gegen das Artenschutzabkommen verstoßen, da diese vom Zoll beschlagnahmt werden können und mit strengen Strafen zu rechnen ist.

Flüge

Der internationale Flughafen von Ruanda, Kigali-Kayibanda International Airport, liegt am Rande der Hauptstadt Kigali im Stadtteil Kanombe, etwa 12 km vom Stadtzentrum entfernt. Derzeit bieten folgende Fluggesellschaften Flüge nach Ruanda an: KLM, Ethiopian Airlines, SN Brussels Airlines, Turkish Airlines, Emirates Airlines, Rwandair Express und South African Airways (wobei die beiden letzten nur innerhalb Afrikas operieren). Es wird empfohlen, die Flüge im Voraus zu bestätigen.

Fotografieren

Wenn Sie nach Ruanda reisen, sollten Sie ausreichend Speicherkarten, Ersatzbatterien oder Akkus für Ihre Kamera mitnehmen. Falls Sie nicht digital fotografieren, sollten Sie genügend Filmrollen mitbringen, da Filme in Ruanda schwer zu finden sein können. Achten Sie bei Bootsfahrten und Wanderungen im Bergwald auf Schutz vor Feuchtigkeit (Regen oder Spritzwasser).

Empfohlene Kameraausrüstung:

  • Spiegelreflexkameras mit Zoomobjektiv (Brennweite ca. 28–200 mm).
  • Teleobjektiv (Brennweite 300–400 mm) für Tieraufnahmen, da Tiere oft aus größerer Entfernung fotografiert werden müssen.
  • UV-Filter zum Schutz der Linse vor Staub und Kratzern.

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre und Würde der Menschen vor Ort beim Fotografieren. Fragen Sie um Erlaubnis, bevor Sie Fotos von Einheimischen machen, und respektieren Sie lokale Traditionen und Gebräuche. Es ist ratsam, bei religiösen Festen, bestimmten Feiertagen und Ritualen auf das Fotografieren zu verzichten.

Gepäck

Die meisten Fluggesellschaften gestatten in der Economy Class nur 20 kg Freigepäck. Bei Flugsafaris in Kleinflugzeugen dürfen Sie normalerweise nur 10 bis maximal 15 kg Gepäck mitnehmen. Weiche Gepäckstücke wie Sporttaschen oder Rucksäcke sind empfehlenswert, während Hartschalenkoffer ungeeignet sind. Beachten Sie, dass Ihr Gepäck während Überlandfahrten oft stark verstaubt. Es ist ratsam, Gepäckstücke in Plastikbeutel zu packen, um sie vor Staub und Feuchtigkeit zu schützen.

Gesundheit

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung in Ruanda entspricht nicht den europäischen Standards. Größere Städte verfügen zwar über Krankenhäuser, aber es ist selten, auf international ausgebildete Ärzte zu treffen. Die Ärzte vor Ort sprechen selten Englisch oder Französisch, was zu Kommunikationsschwierigkeiten führen kann. Es besteht das Risiko einer HIV-Infektion im Falle einer medizinisch notwendigen Bluttransfusion, da Blutspenden im Land selten getestet werden.

Krankenversicherung

Da es kein Sozialabkommen zwischen Deutschland und Ruanda gibt, ist eine Auslandskrankenversicherung, die für das Land gültig ist, und der Abschluss einer Reiserückholversicherung unerlässlich, um im Notfall qualifizierte medizinische Hilfe zu erhalten.

Impfungen

Alle Reisenden nach Ruanda müssen eine Gelbfieberimpfung vorweisen. Es ist außerdem dringend ratsam, eine ausreichende Malaria-Prophylaxe durchzuführen. Weitere empfohlene Impfungen umfassen Tetanus, Diphtherie, Polio, Meningokokken-Meningitis A + C, Hepatitis A (bei Langzeitaufenthalten auch B) und bei einem Landaufenthalt/Jagdurlaub auch Tollwut und Typhus. Konsultieren Sie am besten einen tropenmedizinisch versierten Arzt oder eine tropenmedizinische Beratungsstelle für Beratung zu Impfungen und Malaria-Prophylaxe. Nach Ihrer Rückkehr kann eine Gesundheitsuntersuchung sinnvoll sein, um eventuelle versteckte Erkrankungen oder Infektionen auszuschließen.

Apotheken

In den meisten größeren Orten in Ruanda gibt es Apotheken, die als „Pharmacie“ bezeichnet werden. Die Auswahl an Medikamenten ist möglicherweise nicht so groß wie in Europa, aber die gängigsten Medikamente sollten erhältlich sein. Da Medikamente im Ausland oft andere Markennamen haben, ist es hilfreich, die Wirkstoffe zu kennen.

Gorilla-Permits

Die „Gorilla-Permits“ ermöglichen den Besuch der bekannten Gorilla-Gruppen im Parc National des Volcans in Ruanda. Sie können im RDB Tourism and Conservation Reservation Office, Boulevard de la Révolution Nr. 1, Kigali, Ruanda, Telefon (+250) 252 576514 oder per E-Mail an reservation@rwandatourism.com erworben werden. Viele Reiseveranstalter in Kigali und Kampala bieten organisierte Touren in den Nationalpark an und können diese Permits ebenfalls buchen. Im Parc National des Volcans sind nur geführte Touren gestattet, die in kleinen Gruppen (6-8 Personen) durchgeführt werden. Es wird empfohlen, Permits für die Hochsaison frühzeitig zu buchen, idealerweise etwa 6 Monate im Voraus. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 16 Jahre. Das Permit kostet derzeit 1.500 US-Dollar und beinhaltet die Besuchsgenehmigung, einen Führer und Spurensucher. Der Transport zum Ausgangspunkt für den Aufstieg muss von den Teilnehmern selbst organisiert werden.

Grenzübergänge

Die Grenzübergänge in Ruanda sind normalerweise von 6 bis 18 Uhr für Reisende geöffnet. Folgende Grenzübergänge können von oder nach Ruanda passiert werden:

Von und nach Uganda:

  • Cyanika (Strecke von Ruhengeri nach Kisoro)
  • Katuna (Strecke von Kigali nach Kabale)
  • Kagitumba (vom Akagera National Park nach Mbarara)

Von und nach Tansania:

  • Rusumu (Strecke von Kibungo nach Ngara/Mwanza)

Von und zur Demokratischen Republik Kongo:

  • Gisenyi (Strecke nach Goma)
  • Cyangugu (Strecke nach Bukavu)

Von und nach Burundi:

  • Fugi (Strecke von Butare nach Kayanza/Bujumbura)

Bitte beachten Sie, dass sich die Öffnungszeiten der Grenzübergänge ändern können, daher ist es ratsam, die aktuellen Informationen vor Ihrer Reise zu überprüfen.

Essen und Trinken

Die landestypische Küche in Ruanda ist einfach und basiert hauptsächlich auf Gemüse, Reis und Früchten. Fleisch (Rind, Schwein, Ziege) ist weniger verbreitet, da es kaum Kühlhäuser gibt. In größeren Städten wie Kigali und Butare finden Sie jedoch Hotels, die auch frisches Gemüse und Salate anbieten.

Beim Essen und Trinken sollten Sie auf hygienische Bedingungen achten, um Durchfall und andere gesundheitliche Probleme zu vermeiden:

  • Waschen und schälen Sie frische Früchte gründlich vor dem Verzehr.
  • Essen Sie nur warme und durchgekochte Speisen.
  • Vermeiden Sie den Konsum von nicht pasteurisierter Milch und Milchprodukten.
  • Trinken Sie Wasser aus versiegelten Flaschen, um die Qualität des Leitungswassers zu umgehen.

Bier ist ein beliebtes Getränk in Ruanda, wobei das in der Republik Kongo gebraute „Primus-Bier“ weit verbreitet ist. Softdrinks sind ebenfalls leicht erhältlich. Seien Sie jedoch vorsichtig beim Genuss des lokalen Bananen-Biers, da dies aufgrund der Wasserqualität zu Magenproblemen führen kann.

Telefonverbindung

In den letzten Jahren hat sich die Telekommunikationsinfrastruktur in Ruanda deutlich verbessert. Das Mobilfunknetz ist sehr gut ausgebaut, insbesondere in urbanen Gebieten. Sie sollten in den meisten Städten und entlang der Hauptstraßen eine zuverlässige Mobilfunkverbindung haben. In entlegeneren Gebieten kann es jedoch schwierig sein, Verbindungen herzustellen.

Internet

In Ruanda gibt es mehrere Internetanbieter, darunter Rwandatel, der einst staatlich war, aber jetzt privatisiert wurde. In den meisten Städten finden Sie Internet-Cafés oder Computerzentren, in denen Sie Zugang zum Internet haben können. Die Internetgeschwindigkeit kann jedoch variieren und in abgelegenen Gebieten möglicherweise langsamer sein.

Ortszeit

Reisende aus der Schweiz stellen ihre Uhren in Ruanda im Winter eine Stunde vor. Es gibt keine Umstellungen auf Sommer- oder Winterzeit.

Netzspannung

Die Netzspannung in Ruanda entspricht den mitteleuropäischen Werten von 220 Volt und 50 Hertz. Die Steckdosen in Ruanda sind oft belgisch oder französisch, daher benötigen Sie möglicherweise einen Adapter.

Bevölkerung

Ruanda hat eine Bevölkerung von etwa 12,1 Millionen Menschen und ist das am dichtesten bevölkerte Land auf dem afrikanischen Kontinent. Die meisten Ruander sprechen Kinyarwanda, Französisch und Englisch sind die offiziellen Amtssprachen, und in den Großstädten wird auch Swahili gesprochen.

Sprache

Ruanda hat drei Amtssprachen: Kinyarwanda, Französisch und Englisch. Die Muttersprache aller Ruander ist jedoch Kinyarwanda. Ruanda ist neben Burundi eines der wenigen Länder in Afrika, in denen alle Volksgruppen dieselbe Sprache sprechen. In Kigali und bei der Batutsi-Bevölkerungsgruppe ist der Anteil der Englisch sprechenden Ruander recht hoch, während im Rest des Landes und vor allem bei den Bahutu hauptsächlich Französisch gesprochen wird. Dieser Unterschied ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass viele Batutsi während ihrer Exiljahre in den englischsprachigen Nachbarländern Uganda und Tansania Englisch erlernt haben. Es ist dennoch ratsam, einige grundlegende Kinyarwanda-Ausdrücke zu erlernen, um die Kommunikation zu erleichtern und Respekt für die lokale Kultur zu zeigen.

Kleidung und Reiseutensilien

Bei Trekking-Touren und Safaris in Ruanda ist funktionale Kleidung empfehlenswert, die leicht zu verstauen ist. Für Wanderungen in den höheren Bergwäldern sind lange Hosen ratsam. Für die Abendstunden sollten Sie einen wärmeren Pullover mitnehmen, da es in den höheren Lagen sehr kalt werden kann. Denken Sie an ausreichenden Schutz vor Regen, einschließlich einer Regenjacke mit Kapuze und Regenhose. Außerdem sollten Sie feste Trekkingschuhe tragen, vorzugsweise knöchelhoch, um auf den Wegen genügend Halt zu haben. Es ist ratsam, Kleidung in gedeckten Farben wie Beige oder Khaki zu tragen, da grelle Farben oft mehr Insekten anziehen. In den Städten kann bei Restaurantbesuchen gelegentlich eine formellere Kleidung erwünscht sein. Da die Unterkünfte in Ruanda oft einfach sind, ist die Mitnahme von Badeschlappen ratsam, da die Hygiene in Badezimmern und Duschen manchmal mangelhaft sein kann.

Sicherheitshinweise

Reisen innerhalb Ruandas sind im Allgemeinen sicher und unbedenklich. Dennoch gibt es einige Sicherheitsaspekte zu beachten:

  • In den Städten Ruandas besteht das Risiko von Kleinkriminalität, wie Diebstahl aus Fahrzeugen oder Handtaschenraub. Es wird empfohlen, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wie das Verstauen von Wertgegenständen außer Sichtweite und das Tragen von Geld und Wertsachen in Gürteltaschen oder Brustbeuteln. Seien Sie besonders wachsam in belebten Bereichen.
  • Vermeiden Sie es, nachts zu Fuß unterwegs zu sein, insbesondere in abgelegenen oder wenig beleuchteten Gegenden. Nachtfahrten sollten ebenfalls vermieden werden, da die Straßenverhältnisse oft schwierig sind und die Gefahr von Unfällen erhöht ist.
  • Es gibt nach wie vor Sicherheitsbedenken hinsichtlich Reisen aus Ruanda in die Demokratische Republik Kongo. Das Grenzgebiet sollte unbedingt gemieden werden. Die Grenzen zu Burundi sind derzeit offen, aber diese Situation kann sich schnell ändern. Reisen nach Uganda und Tansania verzeichnen keine bekannten Probleme.
  • Es wird dringend empfohlen, die aktuellen Sicherheitsinformationen auf der Website des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) zu überprüfen und zu befolgen.
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips