Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Tansania Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
3500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Tansania Flugsafari: Erleben Sie Tansania aus der Luft

Tansania auf einer Fly-In-Safari erleben: Reisen auf hohem Niveau

Auf der Suche nach Ideen für Ihren Tansania Urlaub? Auf Tansania Flugsafaris entdecken Sie die Wildnis des Landes und übernachten Sie in den schönsten Lodges und Camps in Tansania. Viele Tansania-Reisende fragen sich oft, ob sie eine Fahr- oder eine Flugsafari machen sollen. Und die meisten von ihnen entscheiden sich für einen Roadtrip in einem Safarifahrzeug, vor allem weil man glaubt, dass eine Flugsafari in Tansania viel teurer ist. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Unterschiede in den Kosten sehr gering sind. Komfortabele Flugsafaris bietet Zeitersparnis ist eine gute Alternative zu langen Fahrten im Jeep auf staubigen Straßen, denn Sie erreichen jede noch so abgelegene Safari-Destination in kürzester Zeit. Diese Reiseart ist ideal für Tansania Reisende mit Anspruch. Denn eine Fly-In Reise ist perfekt für alle, die außergewöhnliche Flitterwochen auf Safari in Tansania suchen. Reisen Sie ganz entspannt per Fly-In Safari und entdecken Sie die Tierwelt Tansanias mit anderen Augen! Eine exklusive Flugsafari lässt Sie vielseitig aus der Vogelperspektive in das Land Tansania eintauchen, denen eine Flugsafari lässt Sie die gewundenen Flüsse, Seen und die Vielfalt des Landes sehen und bietet Ihnen ein atemberaubendes und beeindruckendes Erlebnis, das Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Individuelle Anfrage

Warum Sie Tansania als Reiseziel für Ihre Flugsafari wählen sollten …

Wenn Sie schon immer einmal auf Safari gehen wollten, bietet Tansania den perfekten Ort dafür. Der größte Teil des Landes besteht aus 17 Wildreservaten. In diesen Schutzgebieten können Sie nicht nur Wildtiere wie Elefanten, Nashörner und Löwen beobachten, sondern auch wertvolle Ökosysteme schützen. Viele dieser Reservate beherbergen mehrere verschiedene Arten von Ökosystemen. Von Grassavannen, so weit das Auge reicht, bis hin zu dichten Flusswäldern in der Nähe von Wasserquellen gibt es alle möglichen Arten von Ökosystemen. Unverzichtbare Vögel, Insekten und andere kleine Tiere gedeihen in diesen Schutzgebieten und tragen zur Gesundheit der gesamten Umwelt bei. Genießen Sie das tropische Klima Tansanias an seinen vielen berühmten Stränden. Dieses Land bietet eine interessante Gelegenheit zu erfahren, wo afrikanische und arabische Nationen aufeinandertreffen.

Exklusivste Reiseform in Tansania: Mit dem Buschflugzeug von Camp zu Camp fliegen

Es gibt einige inländische Fluggesellschaften, die die beliebtesten Safari-Ziele in Tasania miteinander verbinden und Reiseziele an der Küste anbieten. Alle Nationalparks verfügen über einen Flugplatz. Einige der gehobeneren Lodges und Camps haben kleine Buschpisten und benutzen kleine Flugzeuge, die von privaten Fluggesellschaften betrieben werden. Für anspruchsvolle Urlauber, die sich auf eine Luxus Safari in Ostafrika begeben möchten, bleibt Tansania die beliebteste Destination. Freuen Sie sich schon jetzt auf Ihre exklusive Flugsafari durch Tansania mit Übernachtung in luxuriösen Safari-Lodges und Camps, so bleibt Ihre stilvolle Flugsafari in bester Erinnerung. Cookyourtrips bringt Sie per Fly-In zu den schönsten Gegenden in Tansania.

10- tägige Flugsafari und Badeurlaub auf Sansibar

8-tägige Flugsafari im Norden und Süden Tansanias

Zugänglichkeit: Exklusiver Zugang zu den abgelegenen Gebieten

Bei unseren spektakulären Tansania Flugsafaris haben Sie die Gelegenheit neben den Nord-Tanzania Highlights auch Einblicke abseits der Touristenroute zu bekommen. Wenn Sie ein echtes Abenteuer in Afrikas letzter großer Wildnis suchen, dann wird Ihnen eine komfortabele Flug-Safari mit dem Kleinflugzeug durch Südtansania (die Selous und Ruaha) oder Westtansania (Katavi und Mahale) den Atem rauben – diese Gebiete sind unberührt, unberührt, voller Wild und es gibt etwas zu entdecken. Süd- und Westtansania sind zwei einzigartige afrikanische Safari-Destinationen, in denen man sich wirklich wie am Ende der Welt fühlen kann. Hier gibt es noch riesige Flächen von unerforschtem Busch, der bis zum Rand mit Wildtieren gefüllt ist.

Fly-in-Safari: Flugmöglichkeiten

Einige lokale Charterfluggesellschaften bieten Linienflüge zu und von den Landebahnen der Nationalparks an. Es gibt tägliche Flüge auf beliebten Routen und auf einigen Routen sind mindestens 2 Sitzplätze erforderlich. Alternativ kann auch ein privater Charterflug für Sie oder eine kleine Gruppe gebucht werden.

Optimale Flugsafari in Tansania

Die optimale Art, Flugsafaris in Tansania zu nutzen, besteht darin, sie mit Pirschfahrten zu verbinden und lange Rückfahrten zu vermeiden. Wenn Sie z. B. von Ngorongoro in die Serengeti fahren, fliegen Sie nicht zurück nach Ngorongoro, sondern nach Arusha und dann weiter nach Sansibar. Sie können sich dafür entscheiden, von der Serengeti nach Sansibar zu fliegen.

Individuelle Anfrage

Von wo aus startet eine Flugsafari in Tansania?

Sie kommen von 3 großen internationalen Flughäfen in Tansania an und können von dort aus einen Charterflug in einen Nationalpark nehmen. Start Ihrer Flugsafaris in Tansania:

  • Sansibar ist eines der beliebtesten Reiseziele in Tansania und ein touristisches Drehkreuz, von dem aus Sie zu den meisten Nationalparks fliegen können
  • Dar es Salaam ist das Finanzzentrum und eine Fähre von Sansibar entfernt. Von hier aus gibt es Flüge zu allen Flughäfen und Landebahnen in Tansania.
  • Der Flughafen Kilimanjaro ist der nächstgelegene internationale Flughafen zu den nördlichen Nationalparks Tansanias. Von diesem Flughafen aus können Sie Charterflüge zu den nördlichen Parks buchen.
  • Arusha, das Safari-Drehkreuz Tansanias, ist in der Tat ein beliebtes Drehkreuz für die Besucher der berühmten nördlichen Parks Tansanias. Von hier aus können Sie Charterflüge zu allen nördlichen Parks, Serengeti, Manyara und Tarangire Nationalparks buchen.
  • Mwanza ist ein Flughafen in einer Hafenstadt und die zweitgrößte Stadt Tansanias nach wirtschaftlicher Größe. Von diesem Flughafen aus können Sie einen Charterflug in beliebte Parks wie die Serengeti buchen.
  • Von Nationalparks zu Nationalparks können Sie auch von Park zu Park fliegen, z. B. vom Manyara-Nationalpark zum Serengeti-Nationalpark und zum Selous-Nationalpark.

Hinweis: Diese Charterflüge führen Rundflüge und Direktflüge zu und von den Nationalparks durch, so dass Sie Ihre Logistik genau im Auge behalten sollten.

Individuelle Anfrage

Was Sie wissen sollten, bevor Sie einen Charterflug für Ihre Flugsafari buchen

Einige Nationalparks sind sehr groß und können mehrere Landebahnen haben. Daher ist es wichtig, dass Sie sich mit uns in Verbindung setzen und wissen, auf welcher Landebahn Sie landen sollten, da einige von ihnen zu einem bestimmten Zeitpunkt näher an den interessanten Teilen des Parks liegen.

Glamping in luxuriösen Safari-Lodges und Safari-Camps

Jede fesselnde, maßgeschneiderte Reiseroute braucht eine perfekte Basis. Unser Team hat eine Reihe von Unterkünften ausgesucht, um Ihnen luxuriöse Optionen in verschiedenen Stilrichtungen für jedes Abenteuer zu bieten.

Finden Sie einen kleinen Auszug unserer ausgewählten Hotels auf Fly-In Reisen

  • exklusive und luxuriöse Lodges, Camps und Strandhotels

    Jabali Ridge

    Jabali Ridge liegt hoch oben auf einer felsigen Kuppe im Ruaha-Nationalpark. Dieses stilvolle und komfortable Camp bietet eine der besten Aussichten im Park, mit Blick auf eine Landschaft mit Palmen und knorrigen Baobabs. Die 10 wunderschönen Suiten liegen versteckt zwischen Felsbrocken und Buschwerk, verteilt entlang des Bergrückens. Die Zimmer sind geräumig und so gestaltet, dass sie die natürliche Umgebung ergänzen - mit natürlichen Holztönen in allen Bereichen - und verfügen über raumhohe Fensterläden und wunderschön abgerundete Decks. Abgelegen und entspannt, ist Jabali der perfekte Ausgangspunkt, um Ruaha zu erkunden. Zu den Einrichtungen gehören ein Infinity-Pool, ein Spa und komfortable Gemeinschaftsbereiche. Zu den angebotenen Aktivitäten gehören Pirschfahrten, Nachtfahrten und Wandersafaris. Warum wir Jabali Ridge mögen Jabali Ridge wird das erste Objekt seiner Art in Ruaha sein - ein permanentes Camp mit einem Standard, der den besten Camps in Tansanias nördlichen Nationalparks entspricht. Im Gegensatz zu diesen Camps kann Jabali Ihnen auf Ihrer Flugsafari jedoch echte Abgeschiedenheit und Exklusivität bieten, was es perfekt für die Erkundung der weiten und vielfältigen Landschaft Ruahas macht.

    Usangu

    Als saisonales Camp, das nur zwischen Juni und November geöffnet ist, bietet auf Flugsafaris Usangu Exklusivität für alle, die ein echtes Wildniserlebnis suchen. Das Camp hat nur vier Zelte und jedes hat seinen eigenen Führer und sein eigenes Fahrzeug, so dass Sie völlig flexibel sind. Das Usangu Camp liegt am Rande des Usangu-Feuchtgebiets, im Schatten der Wälder. Das Camp liegt in der Nähe der Douglas Bell Eco Research Station und ermöglicht es Ihnen, an den hier stattfindenden Arbeits- und Forschungsprojekten teilzunehmen. Diese reichen von der Telemetrieverfolgung von Raubtieren bis zum Aufstellen von Kamerafallen. Warum mögen wir Usangu? Dieses Camp ist ideal, wenn Sie ein relativ unerforschtes Gebiet von Ruaha entdecken und sich an der praktischen Naturschutzforschung beteiligen möchten.

    Ikuka Safari Camp

    Das Ikuka Safari Camp ist ein intimes Camp an einem Steilhang mit Panoramablick auf den Ruaha-Nationalpark. Die Abgeschiedenheit dieses Wildnisgebiets bietet auf Fly-In Reisen ein authentisches und unverfälschtes Safarierlebnis. Auf den Pirschfahrten im Nationalpark werden Sie kaum mehr als eine Handvoll anderer Fahrzeuge sehen. Das Camp verfügt über sechs geräumige Zeltsuiten mit 24-Stunden-Stromanschluss, bequemen Super-King-Betten und geräumigen Badezimmern mit Duschen und Spültoiletten. Jede der Zeltsuiten ist mit einem Strohdach überdacht, während sich vor den Suiten Holzdecks erstrecken, die einen Blick auf den Nationalpark bieten. Warum wir Ikuka Safari Camp mögen Die Ikuka Safari Lodge ist auch eines der wenigen Camps in Tansania, das von einem Eigentümer geführt wird. Mark Sheridan-Johnson, der Besitzer, ist ein erfahrener Safari-Guide und Lodge-Manager in Tansania.

    Breezes Beach Club & Spa

    Der Breezes Beach Club & Spa liegt in einem tropischen Landschaftsgarten an einem ruhigen Strand an der Ostküste der Insel, etwa eine Stunde vom Flughafen entfernt. Alle 70 Zimmer und Suiten mit eigenem Bad sind geräumig, voll klimatisiert und im echten sansibarischen Stil eingerichtet - und alle verfügen über Terrassen oder Balkone mit herrlichem Blick auf die Landschaftsgärten und das Meer. Zu den weiteren Einrichtungen gehören das Frangipani Spa, eine Auswahl an Restaurants und Bars, ein Fitnesscenter, ein Meeresaktivitätszentrum, Tauchen und Tennis.

    Chada Katavi

    Chada Katavi liegt im Herzen des Katavi-Nationalparks, der als eines der besten Wildtiererlebnisse in Afrika gilt. Der Nationalpark erstreckt sich über eine Million Hektar und füllt den Boden des Rukwa-Tals, einer kleinen Verwerfung des westlichen Grabenbruchs, aus. Von den blauen Steilhängen fließen Flüsse durch Tamarinden-, Feigen- und Albida-Wälder hinab und speisen große Überschwemmungsgebiete. Von seinem erhöhten Aussichtspunkt auf einer Halbinsel, die sich aus dem Miombo-Wald erhebt, bietet das Camp einen herrlichen Panoramablick über das Grasland der Flussaue. Chada Katavi bietet offene Geländewagen zur Mitbenutzung und einen eigenen Führer für jede Gruppe sowie die Möglichkeit, Aktivitäten, Pirschfahrten und Wanderungen mit einem bewaffneten Führer zu unternehmen. Fliegencamping ist hier ein sehr beliebtes Abenteuer - weit weg vom Camp gibt es kein besseres Erlebnis, um der Natur näher zu kommen. Verschiedene Studien haben ergeben, dass es hier mehr Säugetiere gibt als in jedem anderen Nationalpark Tansanias - darunter riesige Büffelherden (die eine Vielzahl von Raubtieren unterstützen) und Massen von Flusspferden.

    Rubondo Island

    Rubondo Island liegt nur wenige Kilometer von der Serengeti entfernt und gilt als der größte Insel-Nationalpark Afrikas. Er ist völlig abgelegen und eignet sich hervorragend für Afrika-Liebhaber, die eine andere Perspektive suchen. Rubondo liegt in der südwestlichen Ecke des Viktoriasees und dennoch innerhalb der Grenzen Tansanias und beherbergt einen unberührten Äquatorialwald. Zu den 8 Zimmern gehören ein Familienzimmer und ein Tarzan-ähnliches Baumhaus. Ein Pool auf Fly-In Safaris bietet Erholung  von der tropischen Hitze und der große Ess- und Aufenthaltsbereich bietet Platz für alle. Der Charme der Insel liegt in der Entdeckung der Insel. Ob Sie nun lieber die Schimpansen, die ansässigen Elefanten und Giraffen oder die ansässigen Vogelarten beobachten oder lieber aktiv auf Tilapia und Nilbarsch angeln. Die Papyrussümpfe sind die Heimat der geheimnisvollen Sitatunga-Antilope, seltener Orchideen, Schmetterlinge und Frösche. Warum wir Rubondo Island Camp mögen Waren Sie schon überall in Afrika? Rubondo ist für diejenigen, die in die entlegenen Gebiete Afrikas eintauchen, ungewöhnliche Arten sehen und eine Insel in einem der berühmtesten Seen Afrikas erleben möchten.

    Pole Pole

    Pole Pole liegt in der Chole Bay, in der Nähe des Dorfes Utende an der Südostküste der Insel Mafia mit Blick auf den Mafia Marine Park. Direkt am Strand, eingebettet in tropische Gärten, bietet Pole Pole einen spektakulären Blick auf den Mafia-Archipel und den Indischen Ozean. Sieben geräumige Bungalows mit eigenem Bad liegen zwischen Kokosnusspalmen mit Blick auf die Bucht. Zwei Familienbungalows sind größer und haben zwei Zimmer, die durch das Badezimmer und einen kleinen Korridor getrennt sind, um Privatsphäre zu gewährleisten. Alle haben große Veranden, die mit sansibarischen Betten, Stühlen, Tischen und Sesseln ausgestattet sind. Die Küche vereint verschiedene kulinarische Traditionen und Kulturen mit italienischem Einschlag - Swahili-Abendessen werden einmal pro Woche oder auf Anfrage serviert. Zu den Aktivitäten gehören Tauchen, Schnorcheln, Segeln, tägliche Picknicks auf abgelegenen Inseln und 4×4-Ausflüge in die Natur. Warum wir Pole Pole mögen Der Mafia-Archipel und das Delta des Rufiji-Flusses bilden eines der interessantesten marinen Ökosysteme und Korallenriffe der Welt. Das Gebiet weist eine hohe Artenvielfalt auf und gilt als wichtiger Lebensraum für eine vielfältige Tierwelt - Affen, kleine Antilopen, Wildschweine, Buschbabys und sogar eine kleine Kolonie von schwer fassbaren Flusspferden.

    Mnemba Island Lodge

    Die Mnemba Island Lodge liegt auf einer privaten Insel, nur eine kurze Bootsfahrt von der Hauptinsel Sansibar entfernt, und bietet Flugsafaris ein wahres Paradies. Wenn Sie schon immer davon geträumt haben, auf einer Insel mit weißen Stränden und Blick auf das azurblaue Meer zu sein, während Sie in feiner Wäsche schwelgen und auf Weltklasse-Niveau speisen, dann ist Mnemba genau das Richtige für Sie. Jede der zehn traditionell gestalteten, luxuriösen Bandas hat einen direkten Zugang zum Strand und dem dahinter liegenden Wasser. Die gemütliche Bar und der romantisch beleuchtete Speisesaal laden nach einer Dhau-Fahrt bei Sonnenuntergang zum Verweilen ein, und der Barkeeper weiß genau, wie man den perfekten Dawa-Cocktail mixt. Die Aktivitäten in der Mnemba Island Lodge konzentrieren sich auf das Wasser, und Ihr Aufenthalt umfasst zwei Tauchgänge pro Tag, Schnorcheln, Fliegenfischen, Windsurfen und Kajakfahren. Die Entspannung kommt ganz von selbst, wenn man lange Tage auf einer Insel verbringt, die nur für einen selbst da zu sein scheint. Warum wir die Mnemba Island Lodge mögen Man kann gar nicht anders, als sie zu mögen, und wenn man einmal dort war, ist der Gedanke an Mnemba einfach herrlich. Der Inbegriff eines Inselurlaubs, bei dem Sie vom Rauschen der Wellen geweckt werden, aus dem Bett aufstehen und zum Wasser gehen, um vor dem Frühstück zu schwimmen. Nur Sie, die Sonne, der Sand und das Meer.

    Aiyana

    Das Aiyana liegt am nördlichen Rand der Insel Pemba, nur einen 30-minütigen Miniflug von Sansibar entfernt. Bei der Planung und dem Bau des Hotels wurde die natürliche Schönheit der Region berücksichtigt und es wurden traditionelle Materialien von der Insel verwendet, die dem Hotel ein einfaches Aussehen verleihen. Das Aiyana verfügt über 30 Villen, die aus vier Zimmerkategorien bestehen, von der Junior Suite bis zur Präsidentenvilla, und bietet einen Blick auf das kristallklare Wasser des Indischen Ozeans. Die Gewässer, die die Insel umgeben, bieten einige der besten Schnorchel- und Tauchplätze mit spektakulären Korallenriffen und einer großen Vielfalt an Meereslebewesen. Warum wir das Aiyana mögen Machen Sie eine Rundfahrt um die Insel auf einer traditionellen, handgefertigten und aus Mangoholz geschnitzten Segeldhau oder besuchen Sie den Obst- und Gemüsemarkt in Chake Chake.

    Chem Chem

    Chem Chem liegt in einem privaten Schutzgebiet mit Blick auf den Manyara-See und ist eine Lodge, in der Sie sich entspannen und durchatmen können. Die kühlen Innenräume bieten viele Räume, in die man sich für die charakteristische "Slow Safari" zurückziehen kann. Zeit zum Nachdenken, Spazierengehen und Träumen, während sich das aufmerksame Personal um alle Bedürfnisse kümmert. Die Zimmer sind geräumig und gut aufgeteilt, so dass Sie Ihre Privatsphäre genießen können. Von jedem Zimmer aus haben Sie einen Blick auf die Sodaseen, den Flamingo und den dahinter liegenden Steilhang. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie beim Aufwachen den Anblick einer Giraffe erleben, oder möchten Sie lieber in einem Heißluftballon über den Wind gleiten? Tarangire ist nur eine kurze Autofahrt entfernt, um Großwild zu beobachten. Dies ist ein großartiger Ort, um sich vor oder nach einer Safari zu entspannen. Warum wir Chem Chem mögen Diese idyllische Lodge liegt in einem Nest aus afrikanischen Fieberbäumen zwischen dem Lake Manyara und Tarangire in Tansania und wird Sie sofort entspannen. Wir lieben die Aussichtsplattform und die Art und Weise, wie die Gebäude aus dunklem Holz, die leuchtend grüne Flora und die traditionellen cremefarbenen Zelte die wunderschöne Kunst in der Lodge in Szene setzen. Chem Chem ist ein wahrer Genuss, bei dem man sich besonders wohl fühlt.

    Dunia Camp

    Das Dunia Camp ist auf den strahlenden afrikanischen Sonnenaufgang ausgerichtet und bietet auf Fly-In Safaris einen Blick auf die üppigen Ebenen des Mbalageti-Flusstals. In den Monaten Mai und Juni strömen Gnuherden in nordwestlicher Richtung am Camp vorbei, bevor sie im November und Dezember auf ihrem Weg nach Süden erneut zu Besuch kommen. Südlich des Camps ragen die beeindruckenden Moru Kopjes aus dem Grasland heraus - diese riesigen Granitfelsen werden oft von einigen der schwer fassbaren Spitzmaulnashörner der Serengeti besucht. Entlang einer schattigen Baumreihe gelegen, besteht dieses permanente Camp aus acht Zelten mit Bad. Die Zelte stehen auf erhöhten Holzplattformen, von denen aus man die umliegende Landschaft gut überblicken kann. Die wunderschön eingerichteten Zelte befinden sich auf beiden Seiten des Hauptbereichs des Camps und bieten geräumige, komfortable Unterkünfte, die in die natürliche Umgebung eingebettet sind. Warum wir das Dunia Camp mögen Das zentrale Zelt des Dunia Camps, in dem Bar, Restaurant, Lounge, Bibliothek und Veranda untergebracht sind, strahlt die intime Atmosphäre eines kleinen Camps aus. Die Veranda bietet einen herrlichen Blick über das Mbalageti-Flusstal und blickt auf die Hauptattraktion des Camps - die tierreichen Grasebenen. Und wenn die Sonne über der Serengeti aufgeht, ist dies der richtige Ort dafür. Das Frühstück wird am Rande der Veranda serviert, in perfekter Position, um die langsam wachsende Schönheit dieses feurigen Himmelskörpers zu genießen.

    Entamanu Ngorongoro

    Das Entamanu Ngorongoro liegt am nordwestlichen Rand des Kraters, hoch oben auf dem Kraterrand. Diese einzigartige Lage bietet Ihnen auf Ihrer Flugsafari einen spektakulären Blick auf den Kraterboden. Der afrikanische Sonnenaufgang begrüßt die endlosen Blicke, die sich über diese riesige natürliche Senke erstrecken, während hinter dem Camp die Sonne über den fernen Ebenen der Serengeti untergeht. Das unauffällige Entamanu liegt inmitten eines Gebiets von unglaublicher natürlicher Schönheit und ist so gebaut, dass es so wenig wie möglich in die Natur eingreift. Eine private Zufahrtsstraße führt zum Camp, das seinen Namen vom Maa-Wort für "Kreis" hat. Das Camp besteht aus nur sechs Zimmern, von denen zwei durch Zwischengeschosse geteilt sind und für Familien gedacht sind. Die gemütlichen Chalets sind aus natürlichen Materialien gebaut und von hellem Buschwerk umgeben. Sie verfügen über eine Innenheizung und ein eigenes Bad mit fließendem Warm- und Kaltwasser. Warum wir Entamanu Ngorongoro mögen Entamanu ist ein Ort der Abgeschiedenheit und des Rückzugs und bietet auf Fly-In Reisen ein unvergleichliches Erlebnis des Kraters. In diesem intimen Camp mit Blick auf die Serengeti und den Ngorongoro-Krater dreht sich alles um die Lage. Seine Lage ist wirklich einzigartig, mit grünen, baumbedeckten Hängen, die unter uns abfallen und dort aufhören, wo das üppige, mit Seen übersäte Grasland beginnt.

    Gibb's Farm

    Gibb's Farm liegt auf einer Kaffeefarm fünf Kilometer vom Dorf Karatu entfernt und auf halbem Weg zwischen dem Manyara-See und dem Ngorongoro-Krater. Es handelt sich um ein gemütliches und warmes Anwesen im Kolonialstil, das einst das Herz der umliegenden Kaffeeplantagen war. Die 19 Zweibettzimmer mit eigenem Bad der Gibb's Farm liegen inmitten der Gärten, während sich die Haupteinrichtungen, bestehend aus Wohnzimmer, Speisesaal und Geschenkeladen, im alten Farmhaus befinden. Gibb's Farm ist ein willkommener Aufenthalt auf jeder Safari und ein guter Ausgangspunkt für die vielen Aktivitäten, die in den Ausläufern des Ngorongoro-Waldes, im Ngorongoro-Krater und im Manyara-Nationalpark möglich sind. Auch wenn Ihr Aufenthalt nur kurz ist, finden Sie Zeit für einen Spaziergang oder eine Tour durch die Gärten.

    Klein's Camp

    Am Rande der Kuka Hills gelegen, bietet Klein's Camp intime Safari-Unterkünfte - nur zehn Cottages aus lokalem Stein und Makuti, mit reichen Holzböden und klassischem Interieur. Jedes Cottage verfügt über ein eigenes Bad und eine private Veranda mit atemberaubendem Blick auf das umliegende Tal. Eine Vielzahl von Wildtieren, darunter riesige Elefantenherden, kann von überall im Camp beobachtet werden - sogar die Küche bietet einen unvergesslichen Ausblick. Das Camp verfügt über eine große, wunderschön eingerichtete Bar und Sitzecke, einen glitzernden Swimmingpool und einen Safari-Shop mit lokal hergestelltem Maasai-Handwerk. Frisches Gemüse aus dem Shamba (einem afrikanischen Biogarten) des Camps wird für die Zubereitung gesunder panafrikanischer Gerichte verwendet. Das Abendessen wird im Hauptspeisesaal serviert, der von einem großen offenen Kamin geschmückt wird, oder man genießt es auf einer spektakulären Lichtung mitten im afrikanischen Busch.

    Kuro Tarangire

    Kuro Tarangire bewegt sich zwischen einer Reihe ausgewählter Campingplätze in Richtung des abgelegeneren südlichen Teils des Nationalparks, von dem aus sowohl der wildreiche Tarangire-Fluss als auch die Wildnis-Wandergebiete des Nationalparks gleichermaßen zugänglich sind. Es gibt vier einzigartig gestaltete Safarizelte im Beduinenstil: ein Innenzelt mit großen, bequemen Betten, optionalen aufrollbaren Segeltuchseiten und Schatten spendenden Netzen. Der äußere Wohnbereich ist ebenfalls mit Netzen ausgestattet und verfügt über eine optionale Rollunterseite, Kelim-Teppiche, einen abgeschirmten Ankleidebereich und ein eigenes Bad mit traditionellen Eimerduschen und heißem und kaltem Wasser auf Abruf. Hängematten und Blechbäder im Safaristil außerhalb des Zeltes helfen Ihnen, in der Hitze des Tages einen kühlen Kopf zu bewahren.

    Lamai Serengeti Camp

    Das Lamai Serengeti Camp ist ein wunderschönes Dauercamp in der nördlichen Serengeti. Es liegt zwischen den berühmten Felsen des Kogakuria Kopjes und bietet einen Panoramablick über das Mara-Flusstal und den Lamai-Keil, nur wenige Kilometer von der Stelle entfernt, an der die Gnus den Mara-Fluss überqueren. Es gibt nur zwölf Zimmer, die sich auf zwei völlig getrennte Camps verteilen (das Main Camp besteht aus acht Zelten und das kleinere Private Camp aus vier Zelten). Alle Zelte mit eigenem Bad verfügen über eine private Veranda mit spektakulärer Aussicht. Jedes Camp verfügt über eine eigene Bar und einen Essbereich, eine Bibliothek und einen Kartenraum sowie einen Swimmingpool aus Naturstein. Dieses schöne Camp bietet außergewöhnliche Ausblicke auf die Große Migration von August bis Oktober und möglicherweise sogar einige Mara-Flussüberquerungen.

    Weitere Unterkünfte auf Flugsafaris in Tansania

    • Baraza Resort & Spa
    • Breezes Beach Club & Spa
    • Dunia Camp
    • Faru Faru Lodge
    • Gibb’s Farm
    • Grumeti Serengeti Tented Camp
    • Jabali Ridge
    • Katavi Wildlife Camp
    • Klein’s Camp
    • Kungwe Beach Lodge
    • Kwihala Camp
    • Lake Manyara Tree Lodge
    • Matemwe Lodge
    • Mnemba Island Lodge
    • Namiri Plains Camp
    • Ngorongoro Crater Lodge
    • Oliver’s Camp
    • Ruaha River Lodge
    • Rufiji River Camp
    • Saadani River Lodge
    • Saadani Safari Lodge
    • Sabora Tented Camp
    • Sanctuary Kusini Camp
    • Sanctuary Ngorongoro Crater Camp
    • Sanctuary Swala Camp
    • Sasakwa Lodge
    • Sayari Camp
    • Selous Impala Camp
    • Singita Serengeti House
    • The Highlands Ngorongoro
    • The Manor at Ngorongoro
    • The Palms
    • The Retreat Selous
    • Ubuntu Camp

  • Wie lange sollte eine Tansania Flug-Safari dauern?

    Die durchschnittliche Dauer unserer Tansania Flugsafaris liegt zwischen sieben und zehn Nächten. In der Regel können Sie bei sieben bis zehn Übernachtungen drei oder möglicherweise vier verschiedene Camps/Lodges in verschiedenen Gebieten besuchen.

    Individuelle Anfrage

    Wann ist die beste Reisezeit für eine Fly-In Reise in Tansania?

    Tansania liegt im östlichen Teil des afrikanischen Kontinents und grenzt an den Indischen Ozean, wo es das ganze Jahr über warm ist. Das Klima in diesem großen Land ist sehr unterschiedlich, aber es herrscht ein tropisches Feucht- und Trockenklima oder ein tropisches Savannenklima vor. Im östlichen Teil Tansanias gibt es mehr Regen- und Dürreperioden, während es in Zentral-Tansania überwiegend sehr trocken ist.

    Die beste Zeit für eine Flug-Safari in Tansania ist während der Trockenzeit, von Ende Juni bis Oktober. Wenn Sie die Gnus beim Kalben beobachten möchten, dann planen Sie Ihre Fly-In Reise zwischen Januar und Februar.

    Die Hauptregenzeit oder „lange Regenzeit“ dauert in Tansania von April bis Juni. In dieser Zeit färbt sich alles leuchtend grün – eine großartige Zeit, um Wildtiere zu beobachten! Zwischen Juni und August ist es dann trockener und kühler in Tansania. Anfang Oktober beginnt die Zeit der „kurzen Regenfälle“ während des Tages, mit warmen Sommertemperaturen. Januar, Februar und März sind die trockensten Sommermonate des Jahres. Da Ihre Reise Sie in verschiedene Höhenlagen führt, von den Bergregionen bis zu den niedrigeren Küstengebieten, werden die Temperaturen unterschiedlich sein. In Anbetracht der verschiedenen Jahreszeiten und der Tatsache, dass es nachts etwas kühl werden kann, ist es ratsam, Kleidung einzupacken, die Sie leicht übereinander ziehen können.

    Die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen auf einer Flugsafari durch Tansania

    Wenn Sie auf Ihrer Fly-In Reise durch Tansania nicht unbedingt die Great Migration erleben möchten, ist die beste Zeit für Ihre Flugsafari (egal ob Sie die Parks im Norden oder im Süden auf Ihrer Fly-In Reise besuchen) die lange Trockenzeit in Tansania. Von Juni bis Oktober bedeutet der fehlende Regen, dass die Tiere gezwungen sind, sich an den Wasserlöchern zu versammeln, wodurch sie viel leichter zu entdecken sind. Auch das Laub ist dann weniger dicht, was ebenfalls hilfreich ist. Das Wetter ist im Allgemeinen kühler und weniger feucht (was ein großer Vorteil ist, wenn Sie vorhaben, viele Stunden auf Pirschfahrten zu verbringen), und die Straßen sind seltener durch Überschwemmungen unpassierbar geworden. Aus gesundheitlicher Sicht ist die Trockenzeit die bessere Wahl für Ihre Flugsafari, weil es dann auch weniger krankheitsübertragende Moskitos in Tansania gibt.

    Wann ist die beste Zeit für eine Fly-In Reise in die Serengeti?

    Wenn Sie auf Ihrer Fly-In Reise die riesige Serengeti besuchen, sollten Sie Ihre Flugsafari in die zweite Trockenzeit von Juni bis September legen, um den jährlichen Höhepunkt der großen Migration zu erleben. Bei diesem epischen Naturereignis wandern von Juli bis November Millionen von Gnus, Zebras und Antilopen nach Norden in die Masai Mara in Kenia. Dies ist auch eine gute Reisezeit, wenn Sie eine kombinierte Flugsafari nach Tansania und Kenia unternehmen möchten. Wenn Sie auf Ihrer Flugsafari jedoch den Menschenmassen, die die Migration mit sich bringt, aus dem Weg gehen wollen, sollten Sie die Serengeti in der ersten Trockenzeit von Januar bis März besuchen, in der auch die Gnus kalben.

    Die beste Reisezeit, um die Große Migration auf einer Flugsafari durch Tansania zu sehen

    Bei diesem unglaublichen Naturschauspiel wandern jährlich fast zwei Millionen Gnus und Zebras zwischen ihren Weidegründen in Tansania und Kenia. Während das Wetter in der Regel die beste Zeit für eine Safari vorgibt, müssen diejenigen, die speziell für die Tierwanderung nach Tansania reisen, etwas andere Regeln für Ihre Flugsafari beachten. Wenn Sie auf Ihrer Flugsafari durch Tansania die Gnu-Kalbungszeit erleben möchten, sollten Sie die nördlichen Parks wie die Serengeti und das Ngorongoro-Schutzgebiet zwischen Dezember und März besuchen. Im April und Mai erschweren heftige Regenfälle die Verfolgung der Herden auf ihrer langen Reise nach Nordwesten, daher sollten Sie zu dieser Zeit keine Safari buchen. Um die Herden in Bewegung zu erleben, sollten Sie sich im Juni und Juli in die westliche Serengeti begeben.

    Die beste Zeit für einen Badeurlaub an der Küste: Als  Abschluss einer Tansania Fly-In Reise

    Wenn Sie sich nach Ihrer aufregenden Flugsafari durch Tansania an der Küste erholen möchten (oder auf einer der idyllischen Inseln im Indischen Ozean), ist die beste Reisezeit die Trockenzeit. Von März bis Mai regnet es an der Küste ungewöhnlich stark, so dass diese Zeit des Jahres für Sonnenanbeter unzuverlässig ist. Die Stürme beeinträchtigen auch die Sicht unter Wasser, was für Taucher und Schnorchler enttäuschend sein kann.

    Tansania Flugsafaris in der Regenzeit: wenn Sie von günstigen Preisen profitieren möchten

    Die Straßen auf den Pirschfahrten in den Nationalparks können schlammig und unpassierbar werden, was abgelegenere Unternehmungen erheblich erschwert. Das regnerische Wetter kann zwar die Stimmung trüben, aber Vogelbeobachter werden diese Jahreszeit lieben. Die Tiere verhalten sich zu dieser Jahreszeit anders und bieten engagierten Tierbeobachtern andere Erfahrungen, wenn Sie bereit sind, zufällige und häufige Regengüsse zu ertragen. Wenn Sie normalerweise in der Hochsaison im Sommer und Herbst zu Besuch sind, werden Sie das üppige Grün genießen, das in dieser Zeit des Jahres aufblüht. Da dieses Wetter für viele nicht so attraktiv ist, sind die Frühlings- und Sommermonate die günstigste Zeit für Touristen, Tansania zu besuchen.

    Wegen der hohen Regenwahrscheinlichkeit scheuen Besucher vielleicht eine Reise im Frühjahr und Frühsommer.

    In diesen Monaten ist es ruhiger in Tansania, aber nicht unbedingt weniger interessant oder dynamisch. Um sich auf die Große Migration im Juli und August vorzubereiten, bringen viele Tierarten während des langsamen, nassen Frühlings ihre Jungen zur Welt. In dieser Zeit können Sie während Ihrer Flugsafari durch Tansania Gnu-Babys und andere erstaunliche Tiere beobachten. Vogelbeobachter werden es lieben, Tansania während der langsamen Frühlingszeit zu besuchen. Tausende von Zugvögeln strömen in dieses afrikanische Land, um zu brüten. Auf dem Inselarchipel von Sansibar kann man eine Vielzahl von Vögeln beobachten, die man sonst nur schwer zu Gesicht bekommt.

    Reisetipps und Reisevorbereitung für Ihre Fly-In Reise

    Nationalparks und Schutzgebiete in Tansania

  • im Überblick

    Arusha Nationalpark

    Genießen Sie zu Beginn oder am Ende Ihres Aufenthalts eine schöne Pause am Fuße des Kilimandscharo. Der Arusha-Nationalpark umfasst den Mount Meru, einen 14.980 Fuß hohen Vulkan in der Region Arusha, im Norden des Landes. Der kleinste Nationalpark Tansanias umfasst nur 52 Quadratmeilen. Im Westen fließt der Jekukumia-Fluss durch den Meru-Krater. Im Südosten ist der Ngurdoto-Krater mit Weideland bedeckt. Die nordöstlichen Momella-Seen sind die Heimat vieler Watvogelarten. Der Kilimandscharo, 37 Meilen nordöstlich des Nationalparks, ist an einem klaren Tag zu sehen. Der Nationalpark ist die Heimat von Elefanten, Giraffen, Büffeln, Zebras, Warzenschweinen, Mantelguerezas, blauen Affen, Flamingos und anderen Tieren.

    Gombe Stream Nationalpark

    Nicht weit weg von Kigoma entfernt, am Ostufer des Tanganjikasees, wurde dieser Nationalpark durch die englische Primatologin Jane Goodall bekannt, die hier im Gombe Stream Research Centre seit langem Schimpansen erforscht. Im Jahr 1978, als der Nationalpark noch ein Wildreservat war, wurde er für Besucher geöffnet, die durch das Parkgelände wandern konnten, um Schimpansen in freier Wildbahn zu beobachten. Vierzig Jahre später reisen immer noch Menschen in dieses Gebiet, um die einzigartige Erfahrung zu machen, die Tiere zu beobachten, die oft als Cousins des Menschen bezeichnet werden.

    Katavi Nationalpark

    Der Nationalpark ist nicht gerade ein Favorit der meisten Touristen, aber gerade deshalb steht er auf unserer Liste. Er liegt in einem abgelegenen Gebiet, das nur mit viel Mühe zu erreichen ist. Doch die unberührte Schönheit dieses Parks ist die Mühe allemal wert. Im Park kann man leicht Flusspferde, Büffel, Duiker, Elefanten, Löwen, Rappenantilopen, Wildhunde, Leoparden, Zebras, Schilfböcke und Roan-Antilopen sehen. Hier gibt es einige sehr ungewöhnliche und seltene Arten, die sich in der Sonne sonnen. Sie können sich für eine Jeepsafari oder geführte Wanderungen durch den Park entscheiden. Die Wanderungen sind jedoch auf einige wenige Gebiete beschränkt.

    Lake Manyara Nationalpark

    Die kompakte Wildbeobachtungsroute durch Manyara bietet einen virtuellen Mikrokosmos des tansanischen Safarierlebnisses. Dieser tiefe Wald ist die Heimat von Tausenden von Affen, Vögeln und dem seltenen, baumkletternden Löwen. Manyara ist die perfekte Einführung in die Vogelwelt Tansanias. Es wurden mehr als 400 Arten gezählt, und selbst Besucher, die zum ersten Mal in Afrika sind, können davon ausgehen, dass sie an einem Tag 100 Arten beobachten können. Die Wand des Rift Valley, die eine Seite des Nationalparks flankiert, bietet eine wunderbare Kulisse für mehrere Lodges.

    Mahala Nationalpark

    An den Ufern des Tanganjikasees fallen die grünen Wälder und die kantigen Hänge der Mahale-Berge senkrecht zu den mit Sand bedeckten Stränden und dem kristallklaren Wasser ab. Die Lodges, die sich vor dieser atemberaubenden Kulisse an die Ufer des Tanganjikasees schmiegen, sind schon Grund genug, diesen wundervollen Ort zu besuchen... aber fügen Sie noch einige der besten Schimpansenbeobachtungen der Welt hinzu, und es wird ein einmaliges Erlebnis!

    Mikumi Nationalpark

    Mikumi wird oft mit der Serengeti verglichen, weil es hier so viele Wildtierarten gibt. Im Nationalpark können Sie Giraffen, Flusspferde, Zebras, Löwen, Gnus, Tüpfelhyänen und Elefanten sehen. Wenn Sie Glück haben, können Sie in der Trockenzeit auch Impalas sehen. Der Park ist von wunderschönen Hotels und Resorts umgeben und somit leicht zugänglich. Sie können entweder eine Jeepsafari oder geführte Wanderungen unternehmen.

    Ngorogoro-Krater-Nationalpark

    Die Region wird vom gewaltigen Ngorongoro-Krater beherrscht, der schon in vielen Fernsehdokumentationen im Mittelpunkt stand. Auf dem Kraterboden selbst wimmelt es von Wildtieren, vor allem rund um den Magadi-See, der auch für seine Flamingo-Population bekannt ist. Neben Zebra-, Gazellen- und Gnuherden beherbergt der Krater auch die "Big Five" - Nashörner, Löwen, Leoparden, Elefanten und Büffel. Der Krater beherbergt fast jede einzelne Wildtierart Ostafrikas, schätzungsweise 25.000 Tiere leben im Krater. Anderswo auf dem Kraterboden streifen Raubtiere frei umher und terrorisieren das ungeschützte Flachlandwild, das sich bei Einbruch der Dämmerung in Gruppen zusammenrottet.

    Ruaha Nationalpark

    Der Ruaha-Nationalpark liegt im abgelegenen Zentrum Tansanias und ist eines der herausragenden Wildnisgebiete des Landes, ein geheimnisvolles Juwel mit einer faszinierenden Vielfalt an Landschaften und einer reichen Tierwelt. Der Nationalpark hat ein trockenes Klima und verdankt seinen Namen dem Großen Ruaha-Fluss, der entlang der Ostgrenze spektakuläre Schluchten bildet. Da Ruaha etwas abgelegen und relativ unzugänglich ist, wird er im Vergleich zu anderen Parks und Reservaten, vor allem im Norden, nur von sehr wenigen Besuchern besucht. Das bedeutet, dass Sie den Nationalpark selbst in der Hochsaison zwischen Juli und Oktober fast für sich allein haben, was Ihr Safarierlebnis noch angenehmer und exklusiver macht.

    Rubondo Nationalpark

    Am Viktoriasee im Westen Tansanias liegt der Rubondo Island Nationalpark. Wie in den anderen Nationalparks trifft man auch hier auf Elefanten, Giraffen, Buschböcke, Flusspferde, gelb gefleckte Otter und Krokodile, aber es sind die Schimpansen, Sitatunga-Antilopen, Vögel und Fische, die diesen Ort einzigartig machen - und der dichte, immergrüne kongolesische Wald, in dem der schwarz-weiße Colobus-Affe und der afrikanische Graupapagei leben. Die Insel Rubondo beherbergt die meisten Vogelarten in ganz Tansania, so dass es für Vogelbeobachter ratsam ist, ein paar Tage hier einzuplanen.

    Saadani Nationalpark

    Der Saadani Nationalpark ist der einzige Wildtierpark in Tansania, der an den Indischen Ozean grenzt. Er ist ein einzigartiges Paradies, das alles bietet, vom Busch bis zum Strand, Wandersafaris, Pirschfahrten und Bootsfahrten. Mit einer Fläche von ca. 1062 km² erstreckt sich der Nationalpark über das ehemalige Saadani-Wildreservat, das ehemalige Mkwaja-Ranchgebiet, den Wami-Fluss und den Zaraninge-Wald. Wenn Sie alles erleben möchten, was Saadani zu bieten hat, und das Beste aus Ihrem Safari- und Strandurlaub machen wollen, empfehlen wir Ihnen, diesen einzigartigen Nationalpark während der Trockenzeit (Juni - September) zu besuchen. Sowohl Pirschfahrten als auch geführte Wanderungen führen Sie in das Herz von Saadani und bieten Ihnen eine große Chance, Zebras, Büffel, Elefanten, Warzenschweine, Giraffen, Gnus, Wasserböcke und sogar die schwer fassbare Rappenantilope zu sehen. Mit viel Glück (und Geduld!) werden Sie vielleicht sogar mit der begehrten Sichtung eines Löwen, Leoparden oder einer Tüpfelhyäne belohnt

    Selous Game Reserve

    Selous liegt im Herzen des südlichen Tansanias und ist mit rund 48'000 Quadratkilometern das grösste Schutzgebiet Afrikas, was der Grösse der Schweiz entspricht. Diese abgelegene Wildnis beherbergt die größten Elefanten-, Büffel-, Krokodil- und Flusspferdpopulationen des Kontinents sowie eine große Anzahl von Löwen, Giraffen, Buschböcken, Eland, großen Kudus, Leoparden und Antilopen. Es ist auch eine der letzten Hochburgen des Afrikanischen Wildhundes, des am zweithäufigsten bedrohten Raubtiers auf unserem Planeten.

    Serengeti-Nationalpark: Hügeliges Buschland mit endlosen Ebenen

    Die Serengeti ist eine riesige Fläche flacher Grassavannen, die sich von Horizont zu Horizont erstreckt und nur gelegentlich von knorrigen Akazien und felsigen Kopjes unterbrochen wird, und bietet eine der höchsten Wildtierkonzentrationen in ganz Afrika. Das ganze Jahr über ist sie einer der besten Orte, um die "Big Five" zu sehen: Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard und Büffel. In der Serengeti können Sie die große Migration aus nächster Nähe erleben. Es ist eines der unglaublichsten Naturschauspiele der Welt, wenn sich Hunderttausende von Gnus und Zebras auf den Ebenen versammeln, getrieben von ihrer instinktiven Suche nach frischen Weiden. Zwischen Januar und Februar können die Gnus im Süden der Serengeti beim Kalben beobachtet werden, bevor sie im Juli über den Grumeti-Fluss nach Norden und nach Kenia ziehen und im September wieder nach Tansania kommen. Dieses unglaubliche Naturschauspiel kann man in luxuriösen mobilen Camps genießen, die alle paar Monate der Migration folgend umziehen. Dies ist eine beliebte Option für diejenigen, die eine maßgeschneiderte Fly-In Reise suchen. Die Serengeti bietet das ganze Jahr über hervorragende Tierbeobachtungsmöglichkeiten und eine private geführte Safari lässt sich hervorragend mit dem Ngorongoro-Krater sowie den Nationalparks Lake Manyara und Tarangire kombinieren. Nach Beendigung der Safari werden Sie nach Arusha geflogen und von dort aus weiter nach Sansibar - die beliebteste Option.

    Tarangire Nationalpark: Tierbeobachtungen rund um den Tarangire-Fluss

    Tarangire ist der am wenigsten besuchte der Safari-Nationalparks des Northern Circuit, und seine dichten Gräser und riesigen Baobab-Bäume verleihen ihm eine wilde Atmosphäre. Er ist am besten während der Trockenzeit von Juli bis Oktober zu besuchen, wenn die Wildtierpopulation mit riesigen Elefanten-, Büffel- und Zebraherden sowie Nashorn, Kudu, Leopard, Löwe, Nashorn, Oryx, Impala und Giraffe anschwillt. Sie werden von den ständigen Gewässern des Tarangire-Flusses aus der ganzen Umgebung angelockt. Der Nationalpark beherbergt außerdem rund 500 Vogelarten und ist damit einer der besten Orte in Tansania für die Vogelbeobachtung.

  • Tansania auf Flugsafari abseits der üblichen Touristenroute erforschen

  • traditionelle Südroute Tansanias

    Die traditionelle Südroute Tansanias führt Sie durch Ruaha und Selous, aber diese Route geht noch einen Schritt weiter und macht einen Halt im Katavi-Nationalpark im Westen des Landes. Wenn es einen Ort gibt, der das Prädikat "abseits der ausgetretenen Pfade" verdient, dann ist es Katavi. Die betörenden Goldgrasebenen sind ruhig, still und verführerisch leer von Touristen. Fly-In ist ein absolutes Muss, und auf der Fußsafari zu und von Ihrem winzigen Camp werden Sie Büffel- und Elefantenherden sowie Hunderte von Antilopen entdecken. Auch Großkatzen gibt es hier, und Leoparden und Löwen werden am häufigsten in den schattigen Wäldern gesichtet. Vervollständigen Sie Ihr Abenteuer mit einem Stopp in Ruaha oder Selous (oder in beiden), zwei Parks, die reich an Großwild sind und eine Fülle von Aktivitäten bieten.

    Bequem per Kleinflugzeug in den Ruaha Nationalpark

    Eine Flugsafari in Tansania ist ein absolutes Highlight. Reisen Sie durch Tansania nach Ihren Wünschen und Vorstellungen ganz individuell von Camp zu Camp per Kleinflugzeug und erforschen Sie den Ruaha Nationalpark. Diesen Nationalpark erreichen Sie schnell und bequem per Kleinflugzeug. Eine der Hauptattraktionen des Ruaha Nationalparks ist die Tatsache, dass es sich um einen der am wenigsten besuchten Naturparks handelt, der ein persönliches und privates Safari-Erlebnis bietet.
    In Nationalpark, 128 Kilometer westlich von Iringa, westlich des Selous Game Reserve und südlich der Serengeti gelegen ist Teil des 45 000 km² großen Ökosystems Rungwa-Kizigo-Muhesi, das auch das Rungwa- und das Usangu-Wildreservat sowie weitere geschützte Gebiete umfasst. Der Ruaha Nationalpark ist mit seiner unglaublichen Tierwelt eine wirklich erstaunliches Safari – Reiseziel, aber seine geographische Lage macht die Anreise längerer und kostenintensiv. Sie erreichen ihn auch bequem per Flugzeug. Es gibt einen neuen Flug zwischen der Serengeti und Ruaha, aber Sie können auch Flüge von Dar es Salaam und The Selous nehmen. Historisch gesehen war der Ruaha Nationalpark aufgrund der trockenen Umgebung und der Tsetse-Fliegenpopulation kein begehrtes Reiseziel für Touristen. Heute gelten die Tsetsefliegen weniger als Gesundheitsrisiko und die Wildtiere sind zahlreich. Das Beste an den Safaris im Ruaha, dass dieses Reiseziel immer noch Nahezu unbekannt bei Touristen ist.
    In Ruaha können die Reisenden mit einem bewaffneten Führer aus einer der Lodges hervorragende Wander-Safaris unternehmen und einen großen Einblick in die Ökologie der Gegend erhalten. Klassische Pirschfahrten finden täglich statt und Sie werden feststellen, dass es nicht viele andere Besucher zur gleichen Zeit im Park gibt. Einige Lodges bieten Fly Camping an.

    Flugsafari zum Selous Game Reserve

    Erleben Sie Best of Tanzania mit einer exklusiven Flugsafari. Da Selous kein Nationalpark ist, bietet diese Wildreservat eine Vielzahl an verschiedenen Aktivitäten, zwischen denen Gäste wählen können. Neben den üblichen Pirschfahrten können Sie bei einer aufregenden Bootsafari auf dem gewaltigen, majestätischen Rufiji-River, der sich seinen Weg durch die Wälder, Gras- und Sumpflandschaften bahnt, näher als gewöhnlich an die Tiere der Savanne herankommen. Eine Wander-Safari ist ein Muss, wenn Sie etwas ganz besonderes und anderes im Selous Game Reserve suchen. Die Schönheit und Ruhe, die Sie auf einer Wanderung im Selous Game Reserve sehen und fühlen, ist mit keiner anderen vergleichbar. Das Besuchergebiet von Selous nördlich des Rufiji-Flusses erstreckt sich über 1.000 Quadratkilometer und bietet großartige Möglichkeiten zur Wildbeobachtung und Vogelbeobachtung. Die Tatsache, dass es nur wenige Lodges gibt, trägt zur Exklusivität der Gegend bei. Diese befinden sich entlang und neben dem Rufiji-Fluss, der im Hochland Tansanias entspringt und dann 250 km (155 Meilen) in den Indischen Ozean fließt.

    Fly-In Reise zum Mikumi Nationalpark

    Erleben Sie unvergessliche Tansania Flugsafari und unternehmen Sie Tierbeobachtungenabseits der Touristenpfade. Der Mikumi Nationalpark ist Tansanias viertgrößter Nationalpark. Der Mikumi Nationalpark liegt an der nördlichen Grenze von Afrikas größtem Wildreservat - dem Selous - und wird von der asphaltierten Straße zwischen Dar es Salaam und Iringa durchquert. Der Mikumi Nationalpark ist der nächstgelegene Park zu Dar es Salaam, einer der pulsierendsten Städte des Landes. Er ist damit der zugänglichste Teil eines 75.000 Quadratkilometer großen Wildnisgebietes, das sich fast bis zum Indischen Ozean erstreckt. Der Mikumi Nationalpark ist ein erstklassiges Gebiet für Tierbeobachtungen. Zusammen mit dem Selous Game Reserve, das im Südwesten an den Nationalpark angrenzt, ist dieses größere Ökosystem so groß wie Dänemark. Mikumi grenzt an das berühmte Selous Game Reserve und wird oft mit einer Safari im Selous kombiniert. Sie erreichen den Nationalpark am besten auf einer komfortablen Fly-In Reise und sehr leicht mit dem Flugzeug von Arusha zu einer lokalen Landebahn und fahren dann auf der Straße zu Ihrer Unterkunft. Mikumi Nationalpark Unterkünfte Preise: die Übernachtungspreise richten sich nach der Verfügbarkeit und der saisonalen Variante in Abhängigkeit vom Reisemonat und liegen zwischen 450 US$ -1000 US$.

    Flugsafari zum Kativi Nationalpark

    Erleben Sie die abgelegensten und einsamsten Nationalparks auf einer Tansania Flugsafari und sparen Sie sich eine Menge Zeit! Reisen Sie durch Tansania mit einem Kleinflugzeug und besuchen Sie den Katavi Nationalpark. Entscheiden Sie sich für eine Flugsafari, die Ihnen ein Erlebnis und zweifellos die exklusivste Möglichkeit bietet, die Orte abseits der Touristenroute in Tansania zu erkunden. Der Katavi Nationalpark liegt im Herzen eines der größten und reichsten Naturschutzgebiete Tansanias, aber aufgrund seiner Abgeschiedenheit ist er weit weniger besucht als seine beliebten Nachbarn. Seine Abgeschiedenheit, Unzugänglichkeit und damit verbundene hohe Flugkosten haben dafür gesorgt, dass dieses Gebiet völlig unberührt geblieben ist. Oft kombiniert man Katavi mit dem nahegelegenen Mahale.

    Mit einer privaten Flugmaschine zum Mahale Mountains Nationalpark

    Etwa 30 Mal größer als Gombe wird Mahale topographisch von der Mahale Range, einem Abschnitt des Rift Valley Escarpment, der vom Seeufer bis zum 2.462 m hohen Nkungwe Peak stark ansteigt, und sechs weiteren Gipfeln, die mehr als 2.000 m hoch sind, dominiert. Auch ohne die bewaldeten Gipfel wären das kristallklare Wasser und die menschenleeren Sandstrände, die diesen Teil des Tanganjikasees charakterisieren, durchaus verlockend, um diesem Nationalpark einen Besuch abzustatten. Der Mahale Mountains Nationalpark ist nur mit einer Flugsafari oder einem privaten Motorboot erreichbar. Touristen, die diesen Nationalpark besuchen wollen, können entweder von Arusha zum Flugplatz Mahale fliegen oder ein 3-4-stündiges privates Motorboot nehmen.

  • Bewährte Reiserouten für Fly-In Reisen

  • Beispiele für Flugsafaris in Tansania: Per Fly-In in die besten Nationalparks

    3 Tage Flug-Safari Baustein ab/bis Dar Es Salaam: Safari im Selous Game Reserve

    • Tag 1: Dar Es Salaam
    • Tag 1-2: Selous GR
    • Tag 3: Dar es Salaam

    3 Tage Flug-Safari Baustein ab Dar Es Salaam bis Sansibar: Safari im Selous Game Reserve

    • Tag 1: Dar Es Salaam
    • Tag 1-2: Selous GR
    • Tag 3: Sansibar

    3 Tage Flug-Safari Baustein ab/bis Sansibar: Safari im Selous Game Reserve

    • Tag 1: Sansibar
    • Tag 1-2: Selous GR
    • Tag 3: Sansibar

    4 Tage Flug-Safari Baustein ab/bis Dar Es Salaam: Safari im Ruaha Nationalpark

    • Tag 1: Dar Es Salaam
    • Tag 1-3: Ruaha
    • Tag 4: Dar Es Salaam

    5 Tage Flug-Safari ab/bis Arusha mit Schwerpunkt Serengeti

    • Tag 1: Arusha - Arusha Nationalpark
    • Tag 2-5: Serengeti
    • Tag 5: Arusha

    6 Tage Flug-Safari ab/bis Arusha: Zu den Highlights in Nordtansania

    • Tag 1: Arusha
    • Tag 1-3: Serengeti
    • Tag 4: Lake Manyara
    • Tag 5: Ngorongoro Krater
    • Tag 6: Ngorongoro Krater - Arusha

    7 Tage Flug-Safari ab/bis Arusha: Tansanias Westen

    • 1  Tag: von Arusha zum Katavi Nationalpark
    • Tag 2-3: Katavi Nationalpark
    • Tag 4-6: Mahale Nationalpark
    • Tag 7: Arusha

    7 Tage Flug-Safari ab/bis Arusha: Tansanias Naturschönheiten im Norden

    • Tag 1. Arusha
    • Tag 2-3: Lake Manyara
    • Tag 4-6: Serengeti
    • Tag 7: Arusha

    8 Tage Flug-Safari ab Dar Es Salaam bis Sansibar: Tansania unberührter Süden

    • Tag 1: Dar Es Salaam
    • Tag 1-2: Ruaha
    • Tag 3-4: Selous GR
    • Tag 5-8: Sansibar

    10 Tage Flug-Safari ab Arusha bis Dar es Salaam: Tansanias Norden und Süden

    • Tag 1: Arusha
    • Tag 2-4: Tarangire Nationalpark
    • Tag 5-7: Ruaha Nationalpark
    • Tag 8-9: Selous
    • Tag 10: Dar es Salaam

    11 Tage Flug-Safari ab Arusha bis Dar es Salaam: Zu den Highlights Tansanias

    • Tag 1: Arusha
    • Tag 2-4: Lake Manyara
    • Tag 5-7: Serengeti
    • Tag 8-10: Ruaha
    • Tag 11: Dar es Salaam

    11 Tage Flug-Safari ab Nairobi bis Arusha: Zu den Highlights Ostafrikas

    • Tag 1: Nairobi
    • Tag 2-3: Amboseli
    • Tag 4-5: Masai Mara
    • Tag 6-7 : Serengeti
    • Tag 8-9: Ngorongoro Krater
    • Tag 10: Tarangire
    • Tag 11: Arusha

    12 Tage Flug-Safari ab Arusha bis Sansibar mit Schwerpunkt Grumeti Game Reserve

    • Tag 1: Arusha
    • Tag 2-3: Ngorongoro Krater
    • Tag 4-6: Grumeti Game Reserve
    • Tag 7-12: Sansibar

    12 Tage Flug-Safari ab/bis Dar Es Salaam: Zu den Höhepunkten im Süden und Westen Tansanias

    • Tag 1: Dar es Salaam
    • Tag 2-4: Ruaha
    • Tag 5-7: Katavi
    • Tag 8-11: Mahale Mountains
    • Tag 12: Dar es Salaam

    19 Tage Flug-Safari ab/bis Dar Es Salaam: Quer durch Tansania

    • Tag 1: Dar Es Salaam
    • Tag 1-2: Tarangire
    • Tag 3-4: Ngorongoro Krater
    • Tag 5-7: Serengeti
    • Tag 8-9: Selous GR
    • Tag 10-12: Ruaha
    • Tag 13-15: Katavi
    • Tag 16-18: Mahale Mountains
    • Tag 19: Dar es Salaam

  • Unterschiede zwischen Jeepsafaris und Flugsafaris: Vorteile, Nachteile und Kosten

  • Gut zu wissen

    Bei der Planung eines Safari-Urlaubs in Tansania gibt es zwei verschiedene Arten von Safaris, die Sie unternehmen können: eine Fahrsafari oder eine Flugsafari. Die Art der Reise hängt von Ihrem Gesamtbudget ab (Flugsafaris sind in der Regel teurer), dem Teil des Landes und der Route, die Sie wählen, sowie von Ihren persönlichen Vorlieben, wie Sie reisen möchten. Im Allgemeinen ist der klassische "Northern Circuit" am einfachsten auf der Straße zu bereisen, kann aber auch mit dem Flugzeug zurückgelegt werden, während die abgelegeneren südlichen und westlichen Teile des Landes nur mit dem Flugzeug erreichbar sind. Natürlich sind die Tierwelt und die Landschaften, die Sie sehen, dieselben, egal ob Sie mit dem Jeep oder mit dem Flugzeug unterwegs sind, aber es gibt einige grundlegende Unterschiede, die es zu beachten gilt. Ihr Reiseleiter wird Sie während der gesamten Zeit Ihrer Safari betreuen. Wenn Sie den Norden Tansanias besuchen, fliegen Sie zum Flughafen Kilimanjaro, wo Sie abgeholt werden und die Safari von dort aus beginnt. Sie fungieren als Ihr privater Reiseleiter und Ihr Fahrer, aber sie sind eher Reiseleiter, die Sie fahren, im Gegensatz zu Fahrer-Guides, die Sie an vielen anderen Orten haben. Geführte Fahrsafaris werden in geschlossenen 4x4-Fahrzeugen mit zu öffnenden Fenstern und aufklappbaren Dächern zur Wildbeobachtung und für Fotozwecke durchgeführt. In der Regel handelt es sich bei den Fahrzeugen um 4- oder 7-Sitzer, wobei die Führer es vorziehen, mindestens 2 dieser Sitze für Gepäck und allgemeinen Komfort freizuhalten - dies sollte man bedenken, wenn man eine Reise für eine größere Gruppe plant. Kosten für Fahrzeuge: Die täglichen Kosten für die Anmietung eines Fahrzeugs variieren je nach Anbieter und Größe des Fahrzeugs, aber Sie können mit Kosten zwischen 200 $ und 400 $ pro Tag rechnen. Darin enthalten sind das Fahrzeug, der Führer und seine Unterkunft, nicht aber die Parkgebühren oder Ihre Übernachtungskosten. Vorteile: Der große Vorteil von Fahrsafaris besteht darin, dass man sich gegenseitig kennenlernt, d. h. der Führer weiß, wie Sie Ihre Tage gestalten möchten, ob Sie lieber früh oder spät starten, ob Sie lieber eine Mittagspause einlegen oder einfach den ganzen Tag im Busch verbringen möchten - er wird alles entsprechend planen. Ein weiterer Vorteil eines privaten Führers ist, dass Sie so viel oder so wenig Zeit bei bestimmten Tiersichtungen verbringen können, wie Sie möchten, und nicht von den Launen der anderen Gäste abhängig sind. Nachteilig: Bei einem Roadtrip sollte man bedenken, dass man an den Reisetagen weniger Zeit in den Lodges verbringen kann, da die Fahrten recht lang sein können und nur bei Tageslicht möglich sind. So dauert beispielsweise die Fahrt vom Ngorongoro-Krater in die nördliche Serengeti einen ganzen Tag im Jeep. Natürlich können viele dieser Fahrten mit einer Übernachtung in bestimmten Gebieten "unterbrochen" werden, aber es ist gut, eine Vorstellung davon zu haben, wie lange man bereit ist, jeden Tag im Fahrzeug zu verbringen. Natürlich führen diese Fahrten durch atemberaubende Landschaften und wildreiche Nationalparks, so dass die Monotonie der Fahrt etwas gemildert wird, aber es lohnt sich trotzdem, daran zu denken, dass nicht alle Straßen in bestem Zustand sind und dass Sie manchmal mit einer holprigen Fahrt rechnen sollten! Im Allgemeinen werden Sie auf einer Fahrsafari in Lodges mit Vollpension untergebracht, d.h. alle Mahlzeiten sind inbegriffen und die Aktivitäten werden von Ihrem Reiseleiter durchgeführt. Wenn Sie spezielle Aktivitäten wie z.B. Wandersafaris oder Heißluftballonfahrten unternehmen möchten, werden diese Aktivitäten von Fremdenführern durchgeführt. Für diejenigen, die ein höheres Reisebudget zur Verfügung haben, sowie für diejenigen, die einige der abgelegeneren und einzigartigeren Teile Tansanias besuchen möchten, sind Flugsafaris eine sehr beliebte Option. Sie bieten einen einfachen Zugang zu einigen erstaunlichen Gegenden des Landes und ermöglichen einen Blick auf die Landschaften aus der Vogelperspektive - die ultimative Art, Tansania zu erleben. Bei einer Flugsafari werden Sie in jeder Lodge zum "Game Package"-Tarif gebucht, der alle Mahlzeiten, Safari-Aktivitäten am Morgen und am Nachmittag sowie in den meisten Fällen auch die Getränke des Hauses beinhaltet. Nachteile: Der größte Nachteil ist, dass die Safari-Aktivitäten mit den anderen Gästen des Camps geteilt werden, in der Regel bis zu einem Maximum von 6 Gästen pro Fahrzeug, obwohl dies von den Richtlinien der einzelnen Camps abhängt und je nach Belegungsrate oft niedriger ist. Es gibt zwar eine eher "starre" Struktur, wann diese Aktivitäten beginnen und wie lange man unterwegs ist, aber die Lodges bieten eine gewisse Flexibilität, um alle Gäste so zufrieden wie möglich zu stellen. Vorteile: Der Hauptvorteil des Fliegens besteht darin, dass es wesentlich zeitsparender ist als das Autofahren. So können Sie die Zeit, die Sie in den einzelnen Camps verbringen, optimal nutzen, da die Flüge zu günstigen Zeiten stattfinden, so dass Sie morgens vor dem Abflug eine Aktivität und nachmittags nach der Ankunft am jeweiligen Ort eine Aktivität unternehmen können. Auf diese Weise können Sie auch abgelegenere Gebiete abseits der ausgetretenen Pfade erreichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Reiseleiter in der jeweiligen Region ansässig sind und über die Bewegungen der Tiere auf dem Laufenden sind, so dass Sie möglichst viele Wildtiere sehen können. Die Fahrten von den Lodges und Camps erfolgen in offenen 4x4-Safarifahrzeugen. Offene Fahrzeuge stehen nur in den Camps zur Verfügung - Sie können den Northern Circuit nicht in einem offenen Fahrzeug fahren. Diese Fahrzeuge bieten die besten Möglichkeiten zum Fotografieren, aber da sie offen sind, kann es am frühen Morgen und am späten Nachmittag sehr kalt sein, was Sie berücksichtigen sollten. Ein letzter Vorteil einer Flugsafari ist der Rundflug über die ikonischen Landschaften, der allein schon ein magisches Erlebnis ist! Kosten der Flüge: Die Preise für Flüge variieren je nach Strecke und Fluggesellschaft, aber man sollte damit rechnen, zwischen 150 £ oder 200 $ für einen kurzen Flug (z. B. von Dar es Salaam nach Sansibar) 1080 $ für Flüge in die Mahale Mountains zu zahlen. Die meisten Flüge liegen in der Mitte dieser Spanne. Gute Anbieter sind Coastal Aviation, Auric Air und Safari Air Link.

  • Was sollte man in Tansania auf keinen Fall verpassen?

  • hier wird es auf keinen Fall langweilig

    Sundowner

    Ein Sundowner ist ein bekanntes Konzept auf einer Safari und bedeutet einen schönen erfrischenden Drink bei Sonnenuntergang. Wenn Sie auf einer Safari sind, kehren Sie in der Regel gegen 17.00-6.00 Uhr zum Camp/zur Lodge zurück. Das ist die magische Stunde, wenn die afrikanische Sonne hinter dem Horizont verschwindet. Es ist fantastisch, dies von der Veranda Ihres Zeltlagers, Ihrer Lodge oder Ihres Hotels aus beobachten zu können. Wie der Sundowner-Moment genau aussieht, hängt davon ab, wo Sie sich gerade befinden. In der Regel ist es ein kaltes Getränk Ihrer Wahl, z. B. ein Bier, Weißwein, ein G&T oder was immer Sie mögen. Sie blicken zurück auf einen fantastischen Safaritag und genießen die letzten Minuten des Tageslichts. Prost!

    Ein Besuch beim Maasai-Stamm

    In der Maasai Lodge treffen Sie Mitglieder eines der farbenprächtigsten und beeindruckendsten Stämme Afrikas, der berühmten Maasai. Sie übernachten in einem Boma (Dorf) mit einem atemberaubenden Blick auf die weiten Ebenen des Maasai-Landes. Machen Sie mit Ihren Kindern einen Spaziergang durch die Natur - oder setzen Sie sie für einen aufregenden Ritt auf einen Esel. Abends speisen Sie am Feuer gebratene Ziege - oder ein anderes leckeres Gericht, je nachdem, was Sie bevorzugen. Sobald Sie sich in einer komfortablen Hütte schlafen gelegt haben, können Sie Ihre Gedanken schweifen lassen und von der fantastischen neuen Welt träumen, die Sie für eine Weile mit uns teilen werden.

    Jagen mit dem Hadzabe-Stamm

    Die Region um den Eyasi-See ist seit über 10.000 Jahren die Heimat des Hadza-Stammes. Frühmorgens wandern Sie den Pfad hinunter zu einer ganz besonderen Begegnung. Diese Jäger und Sammler haben sich ihre uralte Lebensweise bewahrt und leben als Nomaden, die jeden Tag auf der Jagd nach Nahrung sind. Sie jagen das Wild mit Pfeil und Bogen, und Sie können sie bei ihrer Suche begleiten. Ihre Sprache ist eine Klicksprache, die der Sprache der Buschmänner in Südafrika sehr ähnlich ist. Zum Glück können Sie sich bei der Übersetzung auf Ihren Reiseführer verlassen. Ein weiterer Besuch, der Ihnen gefallen könnte, ist der beim Stamm der Datoga. Die Frauen warten auf Sie, wenn Sie sich nähern. Sie leben gemeinsam in einer Boma, einem Dorf aus kleinen, aus Lehm und Stroh gebauten Hütten, und teilen sich einen einzigen Ehemann. Wie der Hadza-Stamm leben auch sie als Jäger. Ihr Führer wird Ihnen alles über ihre Kultur und ihre Praktiken erzählen. Ihre Geschichten werden Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

    Ausflug zu den Kaffeeplantagen

    Dieser Ausflug durch Kaffeeplantagen, die sich über die fruchtbaren grünen Ausläufer des Kilimandscharo erstrecken, ist gleichzeitig eine wunderschöne Wanderung. Sie wurde von lokalen Kaffeebauern eingerichtet und bietet eine einzigartige Gelegenheit, ihr tägliches Leben aus nächster Nähe zu beobachten. Der gesamte Prozess wird Ihnen vorgeführt, vom Pflücken der Bohnen über das Abstreifen, Trocknen, Rösten und Mahlen bis hin zum Kaffeetrinken! Zum Abschluss der Tour gibt es ein traditionelles lokales Mittagessen. Wir können diese Tour jedem empfehlen, der die Natur liebt und sich für die lokale Kultur interessiert. Darüber hinaus trägt diese Aktivität zu unserem Ziel bei, enge Verbindungen mit der örtlichen Gemeinschaft zu knüpfen.

  • Packliste für Tansania Flugsafaris

  • Was braucht man unbedingt in Tansania?

    Legere, bequeme Kleidung ist das A und O beim Reisen in Tansania. Tagsüber ist es heiß, daher raten wir Ihnen, leichte Schichten aus natürlichen Stoffen wie Leinen, Bambus und Baumwolle einzupacken, die Sie kühl halten und leichter zu waschen und zu trocknen sind. Für die Pirschfahrten empfehlen wir helle Farben, aber kein Weiß - das wird sehr schnell schmutzig und staubig. Bitte beachten Sie, dass Tarn- oder Militärkleidung nicht erlaubt ist. Vermeiden Sie auch blaue oder schwarze Kleidung - die Tsetsefliegen werden von diesen Farben angezogen, und ihr Stich kann zur Afrikanischen Schlafkrankheit führen. Bei Pirschfahrten in der Nacht und am frühen Morgen kann es kalt werden, packen Sie also eine warme Mütze, einen Schal, Handschuhe und eine Fleecejacke ein. Vergessen Sie nicht einen Safari-Hut, der Sie vor der Sonne schützt.

    • Reisepass
    • Visum
    • Reiseimpfungsbescheinigungen
    • Reiseversicherung
    • Flugtickets
    • Reisebestätigung
    • Kopien wichtiger Dokumente
    • Internationaler Führerschein
    • Bargeld
    • Kreditkarte
    • Geldgürtel
    • Erste-Hilfe-Set, einschließlich Aspirin oder Paracetamol und Pflaster.
    • Tabletten gegen Durchfall
    • Malariaprophylaxe
    • Insektenschutzmittel
    • Sonnenschutzmittel
    • Sonnenbrille und Sonnenhut
    • Toilettenartikel
    • Einen warmen Pullover oder ein Sweatshirt und eine warme Hose
    • T-Shirt, Shorts, Unterhemden.
    • Badesachen
    • Pyjama
    • Bequeme Turnschuhe oder Wanderschuhe
    • Sandalen/Flipflops
    • Socken
    • Wecker
    • Fernglas
    • Kamera mit Ersatzspeicherkarte und Ladegerät
    • Mobiltelefon und Ladegerät
    • Stromadapter für Tansania
     

  • Praktische Reiseinformationen für Reisen nach Tansania

  • Gut zu wissen

    Reisepass

    Ihr Reisepass muss am Tag der Abreise aus Ihrem Heimatland noch mindestens sechs Monate gültig sein. Außerdem muss Ihr Reisepass mindestens vier leere Visaseiten enthalten, d. h. zwei Sätze von zwei gegenüberliegenden leeren Visaseiten.

    Visum

    Obwohl es möglich ist, bei der Ankunft an den Flughäfen von Dar es Salaam, Kilimanjaro und Sansibar ein Touristenvisum zu kaufen, empfehlen wir, dass Sie das Visum vor Ihrer Reise in Ihrem Heimatland beantragen. Sie können dies online tun unter: https://eservices.immigration.go.tz/visa/ Beantragen Sie das Visum nicht in letzter Minute, sondern spätestens zwei Wochen vor Ihrer Ankunft in Tansania, damit Sie genügend Zeit haben, Ihren Online-Antrag zu bearbeiten.

    Notwendige Impfungen für Tansania

    Für Impfungen können Sie sich an den regionalen Gesundheitsdienst oder die Tropenklinik eines Krankenhauses wenden. Die folgenden Impfungen werden für Reisende nach Tansania empfohlen: Gelbfieber, Hepatitis A und ein kombinierter Impfstoff gegen Tetanus, Diphtherie und inaktivierte Kinderlähmung (Td/IPV). Der Nachweis einer Gelbfieberimpfung ist erforderlich, wenn Sie aus Ländern, in denen Gelbfieber vorkommt, nach Tansania reisen, oder wenn Sie im Transit durch gelbfiebergefährdete Gebiete reisen, allerdings nur, wenn die Transitzeit am Flughafen 12 Stunden oder mehr beträgt. Andere Krankheiten, die in Tansania auftreten, sind: Bauchtyphus, Hepatitis B, Tuberkulose, Tollwut und Meningokokken. Lassen Sie sich am besten von einem qualifizierten Reisemediziner beraten, ob eine Impfung in Ihrem Fall relevant ist.

    Malaria

    Es gibt keinen Impfstoff gegen Malaria. Wir empfehlen die Einnahme von Malariamitteln, aber auch hier ist es am besten, sich an einen Reisemediziner zu wenden. Malaria ist eine Infektionskrankheit, die durch einen Parasiten verursacht wird. Man bekommt sie durch den Stich einer Mücke, die den Parasiten trägt. Diese Parasiten vermehren sich zunächst in den Leberzellen und dann in den roten Blutkörperchen. Zu den Symptomen gehören Schüttelfrost, gefolgt von Fieber, dem meist eine grippeähnliche Erkrankung vorausgeht. Um sich vor Mückenstichen zu schützen, können Sie sich mit DEET-haltigem Insektenschutzmittel einsprühen und darauf achten, dass Sie Ihren Körper gut bedecken, wenn Sie sich nach Sonnenuntergang im Freien aufhalten.

    Reiseversicherung

    Für die Reiseversicherung ist der Reisende selbst verantwortlich. Wir empfehlen Ihnen, in Ihrem Heimatland eine Reiseversicherung abzuschließen, die z. B. den Verlust, die Beschädigung oder den Diebstahl von Gepäck, Geld und anderen Wertgegenständen, medizinische Kosten, Rückführungskosten usw. abdeckt. Denken Sie auch an zusätzliche Versicherungen, die Sie eventuell benötigen, z. B. für extreme, spezielle oder risikoreiche Sportarten (Tauchen, Kanufahren, Mountainbiking usw.).

    Sicherheit in Tansania

    Tansania ist eines der sichersten Länder in Afrika und Ostafrika. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Dienste eines Reiseführers in Anspruch zu nehmen, wenn Sie das Land, die Stadt oder den Markt erkunden wollen, sei es tagsüber oder abends. Sie kennen sich aus, sie kennen das Land, sie sprechen die Sprache und sie können Ihnen helfen, wenn Sie Souvenirs oder andere Dinge, die Sie interessieren, kaufen wollen. Es wird nicht empfohlen, nachts allein durch die Straßen zu gehen. Auf jeder Tour ist es ratsam, auf Ihre innere Stimme, Ihre Intuition zu hören. In Tansania kommt es immer wieder zu Diebstählen. Es ist daher ratsam, Ihre Wertsachen jederzeit zu schützen, indem Sie den gesunden Menschenverstand walten lassen.

  • Alles rund um die Planung Ihrer Tansania Flugsafari

    Bieten Sie maßgeschneiderte, private Tansania Fly-In Reisen an?

    Ja, wir bieten sowohl planmäßige Abfahrten als auch maßgeschneiderte Privatreisen an. Einige unserer Reiseziele in Tansania werden sogar überwiegend privat bereist.

    Unsere Reisen nach Tansania

    • Zebraherde während der Trockenzeit im Tarangire Nationalpark

      5 Tage Tansania Safari – Kurzsafari im Norden

      ab 1305 €
    • Leoparden Mama mit Sohn in der Serengeti

      22 Tansania Reise: privat geführte Kilimanjaro-Besteigung & Safari und Strandurlaub auf Sansibar

      ab 6860 €
    • Wunderschöne Landschaft der Serengeti während einer Tansania Safari Reise

      7 Tage Safari im Norden – Kleingruppenreise

      ab 2198 €
    • Bei einer Tansania Safari Rundreise ein Nilpferd im Selous gesichtet

      13 Tage private Tansania Flugsafari: Süden & Sansibar

      ab 3860 €
    In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
    • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

    • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

    • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

    Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips