Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Südafrika Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
5500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Südafrika Rundreise mit Fahrer: Privat geführte Reise mit eigenem Guide

Südafrika auf geführten Rundreisen mit Fahrer hautnah erleben

Kilometerlange Sandstrände, dramatische Berglandschaften, malerische Weinanbaugebiete, sternenübersäte Wüstenhimmel, weite Ebenen voller Wildtiere und Kapstadt – zweifellos eine der schönsten Städte der Welt.

Neun einzigartige Regionen, 11 offizielle Sprachen, drei florierende Hauptstädte. Südafrika ist sicherlich einer der einzigartigsten Orte der Welt. An der Südspitze des afrikanischen Kontinents gelegen, grenzt es an Namibia, Botswana, Simbabwe und Mosambik und hat über 2.700 km herrliche, außergewöhnlich fotogene Küstenlinie. Kapstadt, die „Mother City“ Südafrikas, ist ein Spielplatz für Abenteuerlustige: Schnorcheln an der Seite von Robben, Abseilen vom Tafelberg oder Surfen an den vielen weltberühmten Wellenbrechern. Es gibt auch viele Freizeitaktivitäten. Genießen Sie Wein und Essen in den legendären Winelands am Kap. Machen Sie eine Kreuzfahrt zum Sonnenuntergang rund um die Tafelbucht oder schlendern Sie mit Ihrem privaten Reiseleiter einfach durch die Straßen der Innenstadt und lassen Sie sich auf Ihrer privat geführten Reise durch Südafrika von der reichen Kunst, Musik und Kultur verzaubern. Eine Safari mit Kindern auf einer Rundreise durch Südafrika mit einem Fahrer bietet eine entspannte Möglichkeit, die atemberaubende Tierwelt und Landschaft dieses Landes zu erkunden, während Sie sich um die Bedürfnisse Ihrer Familie kümmern können.

Südafrika ist jedoch das einzige Land, das mehr als „nur“ Safaris anbietet. In Wahrheit könnten Sie Südafrika besuchen, ohne jemals auf Safari zu gehen und trotzdem einen fantastischen Urlaub verbringen. Südafrika bietet alles, und mit einem günstigen Wechselkurs und niedrigen Lebenshaltungskosten ist es ein echtes Schnäppchen.

Die Entscheidung für eine geführte Südafrika Rundreise mit einem erfahrenen Chauffeur wurzelt oft in dem starken Bedürfnis nach Sicherheit und Komfort.

Die Entscheidung für eine geführte Südafrika Rundreise mit einem erfahrenen Fahrer wurzelt oft in dem starken Bedürfnis nach Sicherheit und Komfort. Viele Reisende, insbesondere jene, die mit Kindern unterwegs sind, suchen die Gewissheit, in Begleitung eines versierten Reiseleiters unterwegs zu sein. Ein solcher Guide bringt nicht nur umfassendes Wissen über die Umgebung mit sich, sondern vermittelt auch ein Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Die Kenntnisse des Reiseleiters erstrecken sich über verschiedene Bereiche – von den besten Orten für Besichtigungen bis hin zu den Gegenden, die besser gemieden werden sollten.

Eine geführte Rundreise mit einem privaten Chauffeur ist eine einzigartige und sichere Erfahrung in Südafrika

Tiefgehende Kenntnis der Lokalen Verhältnisse

Ihr privater Chauffeur ist nicht nur ein erfahrener Fahrer, sondern auch ein Experte der lokalen Verhältnisse. Sie/er hat ein feines Gespür für die Gegebenheiten vor Ort, weiß genau, welche Gebiete sicher zu bereisen sind und welche besser gemieden werden sollten. Ihre/Eine Reise mit einem Chauffeur bedeutet, dass Sie stets über die aktuellsten Entwicklungen in Bezug auf die Sicherheit in der Region informiert sind, weit über das hinaus, was in herkömmlichen Reiseführern zu finden ist.

Ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit

Reisen mit einem privaten Chauffeur bedeutet, dass Sie sich nicht alleine auf Entdeckungstour begeben müssen. Ihr Chauffeur bietet eine Präsenz, die ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit vermittelt, besonders in Momenten, in denen die Umgebung „komisch“ oder unsicher erscheint. Ob auf lokalen Märkten, in belebten Straßen oder in abgelegenen Gebieten, die Anwesenheit Ihres Chauffeurs kann oft dazu beitragen, eventuelle Ängste oder Sorgen zu lindern, indem er/sie beruhigend reagiert oder bei Bedarf klare Verhaltenshinweise gibt.

Persönlicher Schutz in Konfliktsituationen

Der Chauffeur ist nicht nur ein Lenker Ihres Fahrzeugs, sondern auch ein Beschützer in potentiell konfliktreichen Situationen. Wenn Sie in eine unsichere Lage geraten, kann Ihr Chauffeur Ihnen beistehen, Ihnen helfen, die Situation zu navigieren und gegebenenfalls einschreiten, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Diese persönliche Unterstützung kann oft dazu beitragen, potentielle Bedrohungen abzuwenden oder zu minimieren.

Erweiterter Abenteuer- und Genussfaktor

Mit einem Chauffeur an Ihrer Seite können Sie Südafrika mit einem größeren Maß an Abenteuer und Genuss erkunden. Er/sie kann Sie zu weniger bekannten, aber dennoch sicheren Orten führen, die Sie alleine vielleicht übersehen oder vermieden hätten. Diese Begleitung ermöglicht es Ihnen, ein breiteres Spektrum an Erfahrungen zu sammeln, ohne dabei auf Ihre Sicherheit verzichten zu müssen.

Kultureller Austausch und Weiterbildung

Ihr privater Chauffeur kann auch ein Tor zu tieferen Einsichten in die südafrikanische Kultur und Gesellschaft sein. Durch Gespräche und Begegnungen während Ihrer Reise können Sie ein tieferes Verständnis für das Land und seine Leute entwickeln, was zu einer reicheren und erfüllteren Reiseerfahrung führt.

Alles in allem bietet eine geführte Südafrika Rundreise mit einem privaten Chauffeur eine einzigartige Kombination aus Sicherheit, Abenteuer und kultureller Bereicherung. Sie ermöglicht Ihnen, die atemberaubende Schönheit und Vielfalt Südafrikas zu erkunden, ohne dabei auf Ihre Sicherheit zu verzichten. Mit einem Chauffeur an Ihrer Seite können Sie sich darauf verlassen, dass Sie in sicheren Händen sind, während Sie die Reise Ihres Lebens erleben.

Ein Fahrer-Guide in Südafrika bietet eine umfassendere, kontinuierliche Unterstützung auf der Rundreise

In einer fremden Umgebung kann der Guide wertvolle Hinweise geben, die über das hinausgehen, was in gängigen Reiseführern zu finden ist.

Aktuelle Entwicklungen, lokale Gegebenheiten und Empfehlungen für sichere Routen sind Informationen, die oft erst durch die interaktive Begleitung eines ortskundigen Guides erschlossen werden können. Während Reisende, die auf eigene Faust unterwegs sind, möglicherweise bei den Unterkünften auf Sicherheitshinweise stoßen, bietet der Guide eine umfassendere, kontinuierliche Unterstützung, die das Sicherheitsgefühl der Reisenden stärkt. Es geht jedoch über die praktischen Aspekte hinaus. Die Anwesenheit eines Guides wirkt beruhigend, besonders in Situationen, in denen unerwartete oder ungewohnte Ereignisse auftreten. Sei es der Blick der Einheimischen auf die Reisenden oder die Annäherung einer Person mit unbekannter Intention – der Guide kann mit einem ruhigen Gemüt reagieren, die Situation erklären oder Verhaltenshinweise geben.

Diese Momente, in denen der Guide schützend agiert oder vermittelt, verleihen der Reise eine zusätzliche Dimension des Abenteuers und der zwischenmenschlichen Verbindung.

Diese Erfahrungen sind wertvoll, da sie zu interessanten Gesprächen und tieferem Verständnis nach der Reise führen. Sie tragen dazu bei, die Reiseerfahrung in ihrer Gesamtheit zu intensivieren und geben Reisenden die Möglichkeit, sich in Situationen hineinzuversetzen, die sie ohne den Guide vielleicht nicht erlebt hätten. In solchen Augenblicken wird der Guide nicht nur zum Wächter der Sicherheit, sondern auch zum Vermittler von interkultureller Kommunikation und lokalem Verständnis.

Die Rolle des Guides geht jedoch noch weiter. Er kann spontane Entscheidungen treffen, um die Sicherheit der Gruppe zu gewährleisten. Dies schafft ein Gefühl der Entlastung für Reisende, da sie wissen, dass sie nicht allein mit unerwarteten Herausforderungen umgehen müssen. Diese Fähigkeit des Guides, flexibel zu reagieren und Schutz zu bieten, verstärkt das Vertrauen der Reisenden in die Reiseerfahrung.

Insgesamt verleiht eine geführte Rundreise durch Südafrika mit einem kompetenten Fahrer einen Mehrwert, der über das rein Informative hinausgeht. Die Anwesenheit eines Guides erzeugt eine Atmosphäre von Sicherheit, Unterstützung und Vertrauen, die es den Reisenden ermöglicht, das Land und seine Kultur mit größerer Offenheit und Entspannung zu erkunden. Gemeinsam mit dem Guide unerwartete Situationen zu meistern, stärkt das Gemeinschaftsgefühl und schafft unvergessliche Erinnerungen an eine authentische und bereichernde Reise. Viele Reisende, insbesondere jene, die mit Kindern unterwegs sind, suchen die Gewissheit, in Begleitung eines versierten Reiseleiters unterwegs zu sein. Ein solcher Guide bringt nicht nur umfassendes Wissen über die Umgebung mit sich, sondern vermittelt auch ein Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Die Kenntnisse des Reiseleiters erstrecken sich über verschiedene Bereiche – von den besten Orten für Besichtigungen bis hin zu den Gegenden, die besser gemieden werden sollten.

Geführte Südafrika Rundreise mit Fahrer: Die Überwindung von Bedenken und Herausforderungen beim alleinigen Autofahren

Die Entscheidung, eine Rundreise durch Südafrika mit einem eigenen Mietwagen zu unternehmen, kann mit verschiedenen Bedenken und Herausforderungen verbunden sein. Viele Reisende sehen sich mit Aspekten wie dem Linksverkehr, der Straßensicherheit, dem Zustand der Straßen und der Anwesenheit von Menschen und Tieren auf den Straßen konfrontiert. Diese Überlegungen können Unsicherheit auslösen und einige dazu bewegen, alternative Reiseoptionen zu erwägen.

Der Linksverkehr stellt eine der ersten Hürden dar.

In Südafrika herrscht Linksverkehr, was für Reisende aus Ländern mit Rechtsverkehr eine Umgewöhnung bedeutet. Die Konzentration und das Bewusstsein, auf welcher Seite man fährt, sind von entscheidender Bedeutung. Während der Eingewöhnungsphase kann es jedoch vorkommen, dass man sich in bestimmten Situationen reflexartig an die gewohnte Fahrweise anpasst, was potenziell riskant sein kann.

Die Sicherheit der Straßen und die generelle Verkehrssituation sind ebenfalls wichtige Anliegen.

Je nach Region können schlechte Straßenverhältnisse und unvorhergesehene Hindernisse wie Tiere oder Menschen auf der Straße auftreten. Diese Faktoren können die Planung erschweren und die Unsicherheit darüber, wie stark sie auf der gewählten Route präsent sein werden, kann Reisende dazu veranlassen, eine gründliche Recherche durchzuführen.

Eine geführte Rundreise mit einem ortskundigen Fahrer kann viele dieser Bedenken mindern oder eliminieren. Ein erfahrener Guide kennt nicht nur die örtlichen Gegebenheiten, sondern kann auch auf unvorhergesehene Situationen angemessen reagieren. Dadurch können Reisende die Fahrt entspannter genießen und sich weniger um den Linksverkehr oder potenzielle Hindernisse sorgen. Die Wahl einer geführten Rundreise bietet auch die Möglichkeit zur individuellen Anpassung. Reisende können ihre Route und Aktivitäten nach eigenen Vorlieben gestalten, ohne sich um die praktischen Aspekte der Fahrt kümmern zu müssen.

Ein erfahrener Guide kann zudem wertvolle Einblicke in die Kultur, Geschichte und Natur Südafrikas bieten, was das Erlebnis noch bereichernder macht.

Insgesamt kann eine geführte Rundreise durch Südafrika mit einem ortskundigen Fahrer dazu beitragen, die Bedenken und Unsicherheiten hinsichtlich Linksverkehr, Straßensicherheit und anderen Herausforderungen zu minimieren. Dies ermöglicht den Reisenden, das Land in vollen Zügen zu genießen, unvergessliche Erinnerungen zu schaffen und gleichzeitig eine komfortable und sichere Reise zu gewährleisten.

Geführte Südafrika-Rundreise mit Chauffeur und Eigenverantwortung kombiniert Entspannung und Intensität

Die Entscheidung für eine geführte Rundreise durch Südafrika geht weit über pragmatische Überlegungen hinaus. Es handelt sich nicht nur um das Buchen einer Reise, um Urlaub zu machen. Vielmehr ermöglicht eine geführte Rundreise den Reisenden, einen Großteil der organisatorischen Verantwortung abzugeben und sich voll und ganz auf das Erkunden und Erleben zu konzentrieren. Dieser Aspekt ist weitaus bedeutsamer, als er auf den ersten Blick erscheinen mag. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Pauschalurlaub, bei dem man möglicherweise einige Wochen in einem Resort verbringt und zwischen Zimmer, Strand und Buffet hin- und herwechselt, bietet eine Rundreise eine viel intensivere Reiseerfahrung. Hier geht es nicht nur darum, die Sonne und das Meer in unmittelbarer Nähe der Unterkunft zu genießen, sondern darum, tatsächlich unterwegs zu sein und das Land in all seiner Vielfalt zu erkunden. Eine Rundreise erfordert eine umfangreiche Planung, bei der die Reisenden entscheiden können, wie viel Verantwortung sie selbst übernehmen möchten und wie viel sie anderen überlassen möchten.

Selbst bei selbstgeführten Touren ist die Planung bereits zeitaufwändig und anstrengend. Sobald jedoch die Reise beginnt, liegt die Verantwortung ausschließlich bei den Reisenden.

Dies steht im starken Kontrast zu geführten Rundreisen in Südafrika. Hier nimmt der Guide eine zentrale Rolle ein und sorgt für einen reibungslosen Ablauf während der gesamten Reise. Angefangen von der sorgfältigen Planung der Route unter Berücksichtigung der Straßenverhältnisse bis hin zur Sicherstellung des Wohlbefindens der Reisenden und der Funktionalität des Fahrzeugs – all diese Verantwortlichkeiten liegen beim Guide. Er oder sie sorgt für pünktliche Abfahrts- und Ankunftszeiten, koordiniert das Einchecken in Unterkünften, nimmt eventuelle Anliegen der Gäste bezüglich der Zimmerausstattung entgegen und überwacht die Qualität optionaler Angebote von externen Dienstleistern.

Zusätzlich dazu vermittelt der Guide den Reisenden Wissen über Kultur, Tierwelt, historische Sehenswürdigkeiten und gesellschaftliche Kontexte des Landes. Er oder sie fungiert als Reiseführer, der die Gäste sicher durch Märkte, Stadtviertel und Wildtiergebiete führt. Gleichzeitig dient der Guide als Vermittler zwischen den Reisenden und den örtlichen Bewohnern.

Das Delegieren der Verantwortung an den Guide ermöglicht es den Reisenden, sich voll und ganz auf das Erleben und Entdecken zu konzentrieren, ohne sich um Details und logistische Aspekte kümmern zu müssen. Die Präsenz des Guides schafft ein Gefühl von Sicherheit, Vertrauen und Entspannung, da die Reisenden wissen, dass jemand die Verantwortung übernimmt und sich um alle organisatorischen Angelegenheiten kümmert. Dies wiederum ermöglicht es den Reisenden, das Land auf eine tiefere und intensivere Weise zu erleben und sich auf die Schönheit, Kultur und Abenteuer Südafrikas zu konzentrieren.

Südafrika mit Fahrer: Unbeschwerte Rundreise genießen

Die Entscheidung, sich für eine geführte Rundreise durch Südafrika mit einem eigenen Fahrer zu entscheiden, öffnet die Tür zu einem Reiseerlebnis, das weit über die übliche Urlaubsgestaltung hinausgeht. Hierbei handelt es sich nicht einfach um die Buchung einer Familienreise, sondern um ein durchdachtes und akribisch geplantes Abenteuer, bei dem alle organisatorischen Hindernisse für die Reisenden aus dem Weg geräumt werden.

Dieser Aspekt des Reisens bietet den Gästen einen unvergleichlichen Komfort und eine Sorglosigkeit, die ihre Reise zu einem einzigartigen Erlebnis macht.

Für unsere geschätzten Gäste bedeutet das Übertragen von Verantwortung, dass sie sich im Grunde um nichts mehr kümmern müssen. Das gesamte Programm ist bis ins kleinste Detail durchdacht und geplant. Unsere Gäste müssen nicht länger darüber nachdenken, wohin sie heute gehen möchten, wie sie von einem Ort zum anderen gelangen oder ob sie ausreichend Zeit für geplante Aktivitäten haben. Die Sorgen darüber, ob sie nach zwei Wochen immer noch mit der Zeit jonglieren und erst im Dunkeln an ihrer Unterkunft ankommen, gehören der Vergangenheit an. Anstatt selbst am Steuer zu sitzen, können sie nun entspannt aus dem Fenster schauen und die vorbeiziehende Landschaft in vollen Zügen genießen. Gelegentlich wird der Arm erhoben, um ein Foto zu schießen.

Während Zwischenstopps können sie Sehenswürdigkeiten erkunden, den Erläuterungen des Guides lauschen und dennoch den nächsten Übernachtungsort vor Sonnenuntergang erreichen.

Dieses Art des Reisens ist vergleichbar mit einem Besuch in einem erstklassigen Restaurant, wo man sich keine Gedanken um das Kochen machen muss. Insbesondere unsere Gäste in Führungspositionen schätzen diese Form der Entlastung in höchstem Maße. Für diejenigen, die täglich eine Vielzahl von wichtigen und weniger wichtigen Entscheidungen treffen müssen, ist es eine wahre Wohltat, wenn jemand anders die Verantwortung übernimmt und sie vollstes Vertrauen haben, dass der Guide bestens informiert ist.

Die Reisenden können sich uneingeschränkt dem Genuss hingeben, sich vollständig in eine andere Welt eintauchen und gemeinsam mit einem sympathischen Guide das Land in all seinen Facetten erkunden.

Dies ist ein Urlaub in seiner reinsten Form, ein wahres Entspannungsparadies. Natürlich steht bei dieser geführten Rundreise nicht nur passive Entspannung im Vordergrund. Der Reiseverlauf beinhaltet eine vielfältige Palette von Aktivitäten, die den Gästen die Möglichkeit bieten, aktiv am Geschehen teilzunehmen und das Land in all seinen Nuancen zu erleben. Diese Rundreise präsentiert Südafrika auf einem Silbertablett, ohne dass die Gäste buchstäblich getragen werden müssen. Es handelt sich um eine raffinierte Mischung aus sorgfältiger Organisation und der Freiheit, das Erlebnis in vollen Zügen zu genießen.

Südafrika auf privat geführten Reisen mit eigenem Chauffeur entdecken

Der Hauptgrund für die meisten Menschen, Südafrika zu besuchen, ist eine Safari-Reise auf der Suche nach den „Big Five“ in einem der vielen privaten Schutzgebieten wie Shamwari, Samara, Welgevonden, Manyeleti und Thanda Game Reserve oder in den Nationalparks wie Hluhluwe, dem Krüger-Nationalpark und dem Addo Elephant National Park. Südafrika bietet genügend Möglichkeiten, die Big Five und andere Safaritiere auf privat geführten Rundreisen zu sehen. Beobachten Sie Afrikanische Pinguine am Boulders Beach in Kapstadt oder unternehmen Sie mit Ihrem privaten Guide einen Spaziergang durch den weniger touristischen Stoney Point. Stoney Point ist einer der Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten entlang der malerischen R44, besser bekannt als Clarence Drive, die von Kapstadt nach Hermanus führt. Reservate und Nationalparks des Landes bieten bei weitem die beste Auswahl an Luxus-Lodges in Afrika. Wenn Sie auf der Suche nach der perfekten Kombination von erstklassigen Tierbeobachtungen in den hervorragenden Unterkünften mit gutem Essen und suchen, sind Sie in Südafrika richtig.

Luxus-Reisen mit einem privaten Guide: Südafrika exklusiv erleben

Südafrika bietet eine Vielzahl von abwechslungsreichen Naturerlebnissen, die Ihren Luxusurlaub unvergesslich machen werden:

  • Safari-Erlebnisse: Unternehmen Sie aufregende Pirschsafaris in den weltberühmten Wildreservaten wie dem Kruger-Nationalpark oder dem privaten Sabi Sands Game Reserve. Hier haben Sie die Möglichkeit, die „Big Five“ (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel) sowie eine Vielzahl anderer Tierarten in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.
  • Weinregionen: Besuchen Sie die romantischen Weinberge von Stellenbosch, Franschhoek und Paarl und genießen Sie exzellente Weine bei Verkostungen in preisgekrönten Weingütern. Die malerische Landschaft und das entspannte Ambiente machen diese Regionen zu einem idealen Ziel für Paare und Weinliebhaber.
  • Traumhafte Sandstrände: Südafrika hat eine atemberaubende Küste mit einigen der schönsten Strände der Welt. Entspannen Sie sich an den weißen Sandstränden von Kapstadt, Durban, Plettenberg Bay oder der Garden Route. Hier können Sie sonnenbaden, schwimmen, surfen oder einfach nur die spektakuläre Aussicht auf den Ozean genießen.
  • Pulsierende Metropolen: Erleben Sie das lebendige Stadtleben in Kapstadt, Johannesburg oder Durban. Diese pulsierenden Metropolen bieten eine Mischung aus Kultur, Geschichte, moderner Architektur, erstklassigen Restaurants und aufregendem Nachtleben. Besichtigen Sie Sehenswürdigkeiten wie den Tafelberg, das Kap der Guten Hoffnung oder das Apartheid-Museum.
  • Luxushotels und Spa-Erlebnisse: Südafrika verfügt über eine Vielzahl von luxuriösen Hotels und Lodges, die Ihnen erstklassigen Service, exquisite Gourmetküche und erstklassige Spa-Angebote bieten. Verwöhnen Sie sich mit entspannenden Massagen, Wellnessbehandlungen und genießen Sie die Ruhe und Gelassenheit der umliegenden Natur.

Südafrika bietet für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas. Egal, ob Sie Abenteuer suchen, die Natur erkunden, sich verwöhnen lassen oder romantische Momente erleben möchten, Südafrika ist ein ideales Reiseziel für unvergessliche Naturerlebnisse.

Geführte Südafrika Rundreisen mit eigenem Chauffeur: Maßgeschneiderte Reiserouten

Cookyourtrips freut sich, Ihnen maßgeschneiderte Luxusreisen nach Südafrika anzubieten. Wir ermöglichen es Ihnen, Ihren Urlaub nach Ihren individuellen Vorlieben und Wünschen zu gestalten. Egal, ob Sie einen Wellnessurlaub, eine kulinarische Reise, einen Städtetrip nach Kapstadt oder eine exklusive Rund- oder Kulturreise durch die Tierreservate entlang der Garden Route suchen, wir stellen Ihnen ein maßgeschneidertes Paket zusammen. Sie können auch verschiedene Themenreisen kombinieren, um eine einzigartige Reiseerfahrung zu schaffen. Wir kümmern uns um alle Details, einschließlich exklusiver Luxushotels, gewünschter Verpflegungsarten, Sportmöglichkeiten, Aktivitäten und Flüge.

Die Deluxe-Hotels in Südafrika bieten eine beeindruckende Auswahl. Sie können zwischen modernen Wellness-Resorts in traumhafter Umgebung, prächtigen viktorianisch eingerichteten Herrenhäusern und Cottages oder modernen Safari-Lodges wählen. In jedem Fall ist Komfort garantiert.

Viele der 5-Sterne-Luxushotels bieten direkten Zugang zum Strand, eigene Fitness- und Wellnessbereiche sowie hoteleigene Restaurants, in denen Sie kulinarisch verwöhnt werden können. Genießen Sie das Baden in beheizten Außen- und Innenpools, erkunden Sie prächtige, farbenfrohe Gärten und lassen Sie sich mit herrlichen Weinen und südafrikanischen Spezialitäten verwöhnen. Bei cookyourtrips stellen wir sicher, dass Ihr Aufenthalt in einem Luxushotel in Südafrika unvergesslich wird und Ihnen höchsten Komfort und Service bietet.

Südafrika privat geführte Reisen: Individuell angepasste Reiseroute

Eine privat geführte Reise ermöglicht es Ihnen, eine Reiseroute zu erstellen, die Ihren Interessen und Vorlieben entspricht. Sie können Ihre Reise an Ihre Bedürfnisse anpassen, um sicherzustellen, dass Sie alles sehen und erleben, was Sie möchten.

Wenn Sie sich für eine privat geführte Reise nach Südafrika entscheiden, treten Sie in eine Welt des individuellen Erlebnisses und der persönlichen Entdeckung ein. Diese Art von Reisen hebt sich durch den maßgeschneiderten Ansatz ab, der jedem Reisenden die Möglichkeit bietet, Südafrika nach seinen Vorstellungen zu erleben. In der anfänglichen Planungsphase haben Sie die Möglichkeit, alle Ihre Wünsche, Interessen und Vorlieben mit Ihrem Reiseberater zu besprechen. Sie können gemeinsam eine Reiseroute entwerfen, die alle Ihre „Muss-besuchen“-Orte und „Muss-tun“-Aktivitäten enthält, ganz gleich, ob es sich um eine Safari in Kruger National Park, eine Weinverkostung in Stellenbosch oder eine Wanderung am Tafelberg handelt. Ihre Reiseroute wird einzigartig sein und sich ganz an Ihren individuellen Vorstellungen orientieren.

Eine weitere Besonderheit einer privat geführten Reise ist die Möglichkeit, Ihre Unterkünfte nach Ihren Wünschen auszuwählen. Ob luxuriöse Boutique-Hotels oder gemütliche Gästehäuser, die Wahl liegt ganz bei Ihnen. Sie können Unterkünfte wählen, die Ihrem Stil und Budget entsprechen, und so sicherstellen, dass Ihre Reise so komfortabel wie möglich ist.

Begleitet von Ihrem Chauffeur: Entdecken Sie die Lokalkultur und Gegebenheiten Südafrikas

Während Ihrer Reise steht Ihnen Ihr persönlicher Reiseführer jederzeit zur Verfügung. Mit einem tiefen Verständnis für die südafrikanische Kultur, Geschichte und Natur kann der Reiseführer als Ihre Informationsquelle dienen.

  • Kulturelle Einsichten: Ihr Guide wird Ihnen tiefe Einblicke in die verschiedenen Kulturen und Traditionen des Landes geben. Sie können interessante Geschichten und Hintergrundinformationen zu den Orten, die Sie besuchen, erhalten, die weit über das hinausgehen, was in einem typischen Reiseführer zu finden ist.
  • Historische Kontextualisierung: Die reiche und komplexe Geschichte Südafrikas wird durch die Augen Ihres Guides lebendig. Sie können die historischen Ereignisse, die die Nation geprägt haben, aus erster Hand erfahren und eine tiefe Verbindung zu den Stätten herstellen, die Sie besuchen.
  • Natur und Landschaften: Südafrika beherbergt eine atemberaubende Vielfalt an Landschaften und natürlichen Schönheiten. Ihr Guide kann Ihnen helfen, die Flora und Fauna der Region besser zu verstehen und Ihnen zeigen, wie Sie die natürlichen Schätze des Landes am besten erleben können.

Persönliche Empfehlungen und Insider-Tipps

  • Lokale Gastronomie: Ihr Guide kann Ihnen Empfehlungen zu lokalen Restaurants geben, in denen Sie authentische südafrikanische Küche genießen können. Von trendigen Cafés in Kapstadt bis hin zu traditionellen Restaurants in ländlichen Gebieten, Ihr Guide weiß, wo Sie die besten kulinarischen Erlebnisse finden können.
  • Exklusive Aktivitäten: Basierend auf Ihren Interessen kann Ihr Guide Ihnen helfen, Aktivitäten zu finden, die Ihrem Geschmack entsprechen. Sei es eine private Weinprobe in den Winelands oder eine exklusive Safari-Tour, Ihr Guide kann alles arrangieren, um Ihre Reise unvergesslich zu machen.

Ihre Reise wird von einem erfahrenen Guide und Chauffeur begleitet, der sich mit den lokalen Gegebenheiten und Kulturen auskennt. Sie können von ihrer/seiner Expertise profitieren, um tiefere Einblicke in die Regionen, die Sie besuchen, zu erhalten. Diese persönliche Betreuung sorgt dafür, dass Sie stets bestens informiert sind und die Möglichkeit haben, Orte zu erkunden, die normalerweise nicht auf der Touristenroute liegen.

Flexibilität in Südafrika privatgeführten Reisen

Mit einer privaten Reise haben Sie mehr Flexibilität bei der Planung und können Änderungen an Ihrer Reiseroute vornehmen, wenn nötig. Sie können auch Ihren Zeitplan anpassen, um sicherzustellen, dass Sie genügend Zeit haben, um Orte zu besuchen, die Ihnen wichtig sind.

Eine privat geführte Reise bietet Ihnen eine unvergleichliche Flexibilität. Sie sind nicht an festgelegte Reiserouten oder Gruppenzeiten gebunden. Sie haben die Freiheit, Ihren Tagesablauf nach Belieben zu gestalten und Änderungen vorzunehmen, um Ihren Interessen gerecht zu werden. Diese Flexibilität ermöglicht es Ihnen, sich in Ihrem eigenen Tempo zu bewegen, ohne sich durch eine festgelegte Gruppeneinteilung eingeschränkt zu fühlen.

Persönlicher Service während der gesamten Rundreise individuell erleben

Eine private Reise bietet einen persönlichen Service mit einem engagierten Reiseführer, der Ihnen während Ihrer gesamten Reise zur Verfügung steht. Ihr Reiseführer kann Ihnen helfen, die Kultur, Geschichte und Landschaften Südafrikas besser zu verstehen und Ihnen Empfehlungen zu lokalen Restaurants und Aktivitäten geben.

Der Kern einer privat geführten Rundreise liegt in der individuellen, persönlichen Betreuung, die Sie während Ihrer gesamten Entdeckungsreise durch Südafrika genießen können. In jedem Moment Ihrer Reise wird ein engagierter Guide an Ihrer Seite sein, um Ihnen ein maßgeschneidertes und unvergessliches Erlebnis zu bieten. Selbst bevor Sie in Südafrika landen, beginnt der persönliche Service. Ihr Reiseberater wird sich die Zeit nehmen, um Ihre Interessen, Vorlieben und Wünsche zu verstehen, um eine Reiseroute zu gestalten, die genau auf Sie zugeschnitten ist. Sie können besondere Interessen oder Aktivitäten erwähnen, die Sie gerne in Ihre Reise integrieren würden, sei es eine besondere Kulturstätte, die Sie besuchen möchten, oder eine spezifische Aktivität, die Sie erleben möchten. Von dem Moment an, in dem Sie in Südafrika ankommen, werden Sie die Wärme und den persönlichen Service erleben. Ihr Guide wird Sie persönlich empfangen, um Ihnen ein Gefühl der Sicherheit und des Komforts zu vermitteln. Von hier an beginnt eine Reise, bei der Ihr Wohl und Ihre Zufriedenheit im Mittelpunkt stehen.

Exklusive Erlebnisse in Südafrika auf geführten Rundreisen

Eine private Reise bietet auch die Möglichkeit, exklusive Erlebnisse zu erleben, die auf Gruppenreisen nicht verfügbar sind. Sie können zum Beispiel eine private Safari mit einem erfahrenen Ranger unternehmen, um die Tierwelt Südafrikas hautnah zu erleben. Ihre Reiseroute kann spezielle Touren und Erlebnisse beinhalten, die exklusiv für Sie organisiert werden. Dies könnte private Weinverkostungen, Helikopter-Rundflüge oder individuelle Safaris sein. Ihre Reise wird von einem Experten sorgfältig geplant, der Ihnen helfen kann, die besten Orte zu finden und die spannendsten Aktivitäten zu erleben, alle abgestimmt auf Ihre persönlichen Vorlieben. Auf einer privat geführten Reise haben Sie die Möglichkeit, einige der besten kulinarischen Erlebnisse Südafrikas zu genießen, sei es ein Abendessen in einem Gourmet-Restaurant oder ein privater Koch, der ein Mahl in Ihrer Unterkunft zubereitet. Sie könnten auch die Chance haben, in einigen der renommiertesten Weingüter des Landes zu speisen, wo Sie exquisite Weine und feinste Speisen genießen können.

Insgesamt bietet eine privat geführte Reise nach Südafrika ein Höchstmaß an Komfort und Luxus. Diese Reisen sind darauf ausgelegt, Ihnen ein einmaliges Erlebnis zu bieten, bei dem jede Einzelheit sorgfältig geplant und auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten ist. Sie können die Schönheit Südafrikas in einer Weise erleben, die sowohl entspannend als auch luxuriös ist, mit dem zusätzlichen Vorteil von persönlichem Service und exklusiven Erlebnissen, die speziell für Sie gestaltet werden.

Stressfreie Navigation und Komfortable Fahrzeuge auf Südafrika Privatreisen

Eine privat geführte Reise bietet auch einen höheren Komfort und Luxus, da Sie in der Regel in hochwertigen Unterkünften untergebracht werden und einen eigenen Fahrer haben, der Sie zu jedem Zielort bringt, ohne dass Sie sich um die Navigation und das Fahren kümmern müssen Mit einem privaten Fahrer müssen Sie sich keine Sorgen um die Navigation auf unbekannten Straßen machen. Sie können sich einfach zurücklehnen, entspannen und die atemberaubende Landschaft genießen, während Ihr erfahrener Fahrer Sie sicher an Ihr Ziel bringt. Die Fahrzeuge, die in privaten Touren verwendet werden, sind in der Regel hochmodern und bieten einen überragenden Komfort. Dies könnte klimatisierte Innenräume, bequeme Sitze und modernste Unterhaltungssysteme umfassen.

Safaris mit Reiseleitung: Geführte Tierbeobachtungen in den südafrikanischen Nationalparks

  • Whale Watching: Unternehmen Sie zwischen Juli und November eine Fahrt entlang der Garden Route und besuchen Sie das Fischerdorf Hermanus. Dort können Sie Southern Right Wale in den ruhigen Gewässern der Walker Bay beobachten.
  • Safari: Südafrika ist für seine Safaris berühmt. Erkunden Sie einen der staatlichen Nationalparks oder private Wildreservate und begeben Sie sich auf die Suche nach den „Big Five“ – Büffel, Löwe, Nashorn, Leopard und Elefant.

Geführte Fahrradtouren und Wanderungen in Südafrika

  • Fahrradtouren: Das herrliche Klima und die abwechslungsreichen Landschaften laden zu Fahrradtouren ein. Erkunden Sie die Kap-Halbinsel, die Cape Winelands oder nehmen Sie an einer geführten Radtour durch den Krüger Nationalpark teil.
  • Wandern in Drakenstein: Die Gegend um Drakenstein am Westkap bietet eindrucksvolle Wander- und Radrouten. Erkunden Sie Weingärten, das Berg River Valley oder das Limietberg Nature Reserve mit seinen beeindruckenden Felsformationen und Wasserfällen.
  • Katamaran-Fahrten: Unternehmen Sie eine Katamaran-Fahrt am Indischen Ozean und erleben Sie die atemberaubende Natur Südafrikas. Bestaunen Sie den Tafelberg und die Küste von Kapstadt oder entdecken Sie Wale, Delfine und Pinguine in Port Elizabeth.
  • Reiten: Erkunden Sie die Wildreservate Südafrikas zu Pferd und begegnen Sie Antilopen, Giraffen und Zebras. Beliebte Reitziele sind auch die Waldgebiete von Knysna, der Garden Route Nationalpark und die Dünenlandschaften des Indischen Ozeans.

Geführte Ausflüge in Südafrika

  • Besuch von Kapstadt: Entdecken Sie die multikulturelle Stadt Kapstadt mit ihren herrlichen Stränden, ihrer interessanten Geschichte, den atemberaubenden Landschaften und den berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Tafelberg und dem Kap der Guten Hoffnung.
  • Besuch des Reservats Featherbed: Unternehmen Sie eine Fährfahrt von Knysna aus zum Featherbed Nature Reserve, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Erkunden Sie beeindruckende Klippen, Höhlen, Milkwood-Bäume und eine Vielzahl von Seevögeln.
  • Besuch des Tafelbergs: Der Tafelberg ist eine der bekanntesten Attraktionen Südafrikas. Erklimmen Sie den Gipfel zu Fuß oder mit der Seilbahn und genießen Sie die atemberaubende Aussicht über Kapstadt und Robben Island.

Eine privat geführte Reise in Südafrika bietet Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die faszinierende Natur und Kultur des Landes zu erleben. Lassen Sie sich von der Schönheit und Vielfalt Südafrikas verzaubern.

Garden Route: Die mit Abstand beliebteste Reiseroute in Südafrika mit einem privaten Reiseführer bereisen

Die Garden Route erstreckt sich zwischen Mossel Bay und Plettenberg Bay an der südlichen Küste Südafrikas und gilt seit langem als eine der schönsten Strecken der Welt. Diese wunderschöne Ecke des Landes ist ein Gebiet mit Gebirgspässen, Küstenstraßen und Küstenstädten,
und üppig grünen Landschaften, und wenn Sie sich auf Ihrer Privatreise ein wenig ins Landesinnere wagen, finden Sie die Kleine Karoo, mit ihrer trockenen Halbwüstenlandschaft. Egal, ob Sie mit Ihrem Safari-Guide auf der Hauptstraße oder auf den Landstraßen unterwegs sind, Sie werden von den hügeligen Asphaltstraßen fasziniert sein, die Sie durch Wüsten- und Berglandschaften und Pässe, vorbei an
Städten mit ihren hübschen weiß getünchten Gebäuden führt. Auf der Garden Route gibt es zwei Nationalparks, Wilderness und Tsitsikama. Sie bieten eine Kombination aus Küstenlandschaften, grünen Wäldern und schönen Stränden. Dieses Gebiet ist auch Robben- und Pinguinkolonien und eignet sich eignet sich hervorragend für private Wanderungen und Bootsausflüge. Entlang der Garden Route finden Sie auch einige der besten Walbeobachtungen. Das malerische Städtchen Hermanus ist der beste Ort, um Südliche Glattwale zu beobachten (von Juni bis Oktober)

Panorama Route mit erfahrenen und sachkundigen Guide bereisen

Die Panorama Route in Südafrika ist eine der spektakulärsten Landschaften der Welt und bietet atemberaubende Aussichten auf die Berge, Täler, Flüsse und Wasserfälle der Region. Wenn Sie die Panorama Route mit einem privaten Guide bereisen möchten, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten. Zunächst einmal ist es wichtig, einen erfahrenen und sachkundigen Guide zu wählen, der die Region gut kennt und Ihnen die besten Aussichtspunkte, Wanderwege und Sehenswürdigkeiten zeigen kann. Sie sollten auch sicherstellen, dass Ihr Guide lizenziert und versichert ist, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Eine weitere Überlegung ist die Wahl des Transportmittels. Ein privates Fahrzeug mit einem Guide kann eine bequeme und flexible Möglichkeit sein, die Route zu erkunden. Ihr Guide kann auch Vorschläge für Restaurants, Unterkünfte und andere Aktivitäten in der Region machen. Sie können auch ein Reiseunternehmen beauftragen, das Ihnen einen privaten Guide zur Verfügung stellt und die gesamte Route organisiert. Dies kann eine gute Option sein, wenn Sie eine vollständig organisierte Tour bevorzugen und sich keine Gedanken über Transport, Unterkünfte und andere Details machen möchten.

Südafrika: geführte Rundreise abseits der Touristenpfade

Limpopo, auch Afrikas Eden genannt, ist die nördlichste Provinz Südafrikas, benannt nach dem Limpopo-Fluss, der an Mosambik, Simbabwe und Botswana grenzt. Limpopo ist ein eher ländliches Reiseziel, das reich an Wildtieren ist und kontrastreiche Landschaften bietet. Es ist ideal für Menschen, die lieber die weniger befahrenen Straßen nehmen, um authentische und einzigartige Erlebnisse zu suchen, vor allem im hohen Norden von Limpopo. Die atemberaubenden Landschaften variieren von felsigen und trockenen Landschaften im Mapungubwe-Nationalpark der UNESCO über eine bergige Landschaft in der Waterberg-Region bis hin zur Savanne im Kruger-Nationalpark.

Südafrikanische Nationalparks mit eigenem Reiseleiter erleben!

Die berühmten Big Five sind die fünf großen in Afrika beheimateten Säugetiergruppen: Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn. Diese Bezeichnung kommt ursprünglich aus dem Sprachgebrauch der Großwildjäger, weil die oben genannten Wildtiere am schwierigsten und gefährlichsten zu jagen waren.

Die Big Five stehen für das ultimative afrikanische Safari-Erlebnis. Kein Wunder: Diese beeindruckenden Tiere – Löwe, Nashorn, Leopard, Elefant und Kaffernbüffel – frei in ihrem eigenen Lebensraum umherstreifen zu sehen, ist etwas, das Sie nie vergessen werden. Aber Sie fragen sich vielleicht, warum gerade diese Tiere zu den Big Five gehören? Ist eine Giraffe nicht auch groß? Der Begriff „Big Five“ wurde von Großwildjägern geprägt und leitet sich nicht von der Größe der Tiere ab. Diese Tiere erwiesen sich als äußerst schwierig zu jagen, vor allem wegen ihrer Wildheit, wenn sie in die Enge getrieben wurden.

Privat geführte Big Five-Safaris!

Wir haben unsere Big-5-Safari-Destinationen in Südafrika auf der Grundlage ausgewählt, dass jede von ihnen Populationen von Löwe, Elefant, Büffel, Leopard und Nashorn enthält. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass es keine Garantie dafür gibt, auf einer Safari in Südafrikma tatsächlich alle Mitglieder der „Big 5“ zu sehen: Leoparden sind zum Beispiel sehr schwer zu sichten, und die Zahl der Nashörner geht in ganz Afrika zurück. Sprechen Sie mit unseren Experten für Südafrika, um richtige Big 5 Nationalparks in Südafrika für Ihre Bedürfnisse zu finden: Einige unserer empfohlenen Nationalparks und Schutzgebiete in Südafrika bieten bessere und einfachere Sichtungen als andere, und wir können Sie auch beraten, wo Sie in Südafrika die besten Chancen haben, ein bestimmtes Tier auf Safari zu sehen, wie z.B. Leoparden, wie riesige Elefantenherden oder Büffel jagende Löwenrudel. Viel besser als eine Safari im Krügerpark geht es nicht. Der Krügerpark beherbergt die größte Vielfalt an Wildtieren in Südafrika und bietet einige der besten Wildbeobachtungen der Welt. Er bietet preisgekrönte Unterkünfte, eine reibungslose Logistik und einige der besten Fährtenleser und Führer Afrikas, die bereit sind, Sie auf Big-5-Pirschfahrten und aufregende Wandersafaris mitzunehmen.

Krüger Nationalpark mit eigenem Safari-Guide

Wenn die Big 5 – Leopard, Löwe, Elefant, Nashorn und Büffel – auf Ihrer Liste stehen, dann sollten Sie sich für eine Krüger-Safari entscheiden. Es ist nicht ungewöhnlich, alle fünf an einem Tag zu sehen. Als eines der ältesten Schutzgebiete Afrikas bietet der Krüger regelmäßig fantastische Wildtierbeobachtungen mit gesunden Populationen begehrter Arten wie Geparden und Wildhunden sowie eine hervorragende Vogelwelt.

Warum wir den Krüger Nationalpark für eine Big Five-Safari empfehlen?

  • Zuverlässige Big-5-Sichtungen aus nächster Nähe und das ganze Jahr über
  • Tracker- und Guide-Teams arbeiten zusammen, um Sichtungen zu finden
  • Wenige Zäune, damit die Wildtiere frei umherstreifen können
  • Erleben Sie die Big 5 auf einer Familiensafari im Krüger-Nationalpark
  • Ideal für erstmalige Reisende
  • Gut geeignet für rollstuhlgerechte Safaris

Kruger ist ideal für eine Big Five Safari in Südafrika auf eigene Faust wegen seiner ausgezeichneten Infrastruktur, des guten Reisenetzes, der professionellen Führer und des hervorragenden Service. Wenn Sie auf Annehmlichkeiten wie Wi-Fi, Klimaanlage, Fahrzeuge zur exklusiven Nutzung oder private Tauchbecken Wert legen, haben Sie bei den Unterkünften in Kruger die Qual der Wahl. Wenn Sie im Urlaub gerne aktiv sind, bieten die Krüger-Lodges eine Vielzahl von Aktivitäten wie Bogenschießen, Weinproben, Sternenbeobachtung, Tennis, Kochkurse, Yoga und spezielle Fotokurse.

Privat geführte Safaris in privaten Reservaten von Greater Kruger Nationalpark

Diese Schutzgebiete befinden sich nicht im Krüger Nationalpark selbst, sondern in einem Gebiet, das als Greater Kruger Nationalpark bekannt ist. Sie werden keine riesigen offenen Ebenen mit großen Tierherden vorfinden, aber Sie erhalten eine Fülle von prächtigen Tieren.

Die Big Five Safari-Touren sind nicht billig, aber die Safari-Guides sind Gold wert. Sie sind sehr erfahren, leidenschaftlich, kenntnisreich.  Das Sabi Sands Private Game Reserve ist eine sehr üppige Wahl. Jede Menge Luxus. Und der richtige Ort für Leopardenliebhaber. Im Timbavati Private Game Reserve wird eine Menge Forschung betrieben. Projekte zu Leoparden, Elefanten und Geiern. Im Kapama Private Game Reserve liegt der Schwerpunkt auf Elefanten. Hier gibt es nicht nur die traditionellen Big-5-Wildtierbeobachtungen, sondern auch die Möglichkeit, den Elefanten ganz nahe zu kommen. Das Klaserie Private Game Reserve liegt rund um den Klaserie River. Er eignet sich hervorragend als Sundowner nach einer Big-Five Safari.

Auf Privatsafari im Sabi Sands Private Game Reserve

Für ein Big-5-Safarierlebnis par excellence gibt es nur wenige afrikanische Reiseziele, die mit dem südafrikanischen Sabi Sands Private Game Reserve vergleichbar sind. Dieses 66.000 Hektar große Reservat, das an die nicht eingezäunte südwestliche Grenze des Krüger-Nationalparks angrenzt, ist der Vorreiter des Luxus-Safari-Konzepts und beherbergt einige der führenden Safari-Marken des Kontinents wie Singita, Mala Mala, Londolozi und Sabi Sabi.

Das Reservat besteht aus einzelnen, oft in Familienbesitz befindlichen, nicht eingezäunten Reservaten mit Lodges, die diskret in bester Lage versteckt sind und exklusive Durchfahrtsrechte für Wildbeobachtungen ohne Menschenansammlungen genießen. Viele haben gegenseitige Vereinbarungen mit benachbarten Reservaten getroffen, um eine größere Freiheit bei der Jagd auf Großwild zu ermöglichen. Da Sabi Sands privat geführt wird, können die Gäste zusätzliche Extras wie Offroad-Fahrten, Nachtfahrten und geführte Naturwanderungen erwarten, die allesamt das Wildbeobachtungserlebnis erheblich verbessern.

Und es ist die Wildbeobachtung, die das Sabi Sands Private Game Reserve am besten kann: Nirgendwo im größeren Krüger-Nationalparkgebiet kann man so viele spektakuläre Großwildtiere beobachten wie im Sabi Sands. Es ist nicht ungewöhnlich, alle Mitglieder der Big 5 bei einer einzigen Pirschfahrt zu sehen, und mehrere der einzelnen Reservate haben einen weltweiten Ruf für Leopardensichtungen.

Die beste Zeit für einen Besuch der Sabi Sands hängt davon ab, was Sie erleben möchten. Sie erreichen das Gebiet über die Straße und mit dem Flugzeug von Johannesburg aus, und der lokale Flughafen Nelspruit wird von Kapstadt aus angeflogen.

Die kühlen und trockenen Wintermonate zwischen Mai und Oktober bieten die einfachsten Tierbeobachtungen, während die Sommerregenzeit zwischen Dezember und April wunderschöne grüne Landschaften, Babytiere und sensationelle Vogelbeobachtungen bietet. Beachten Sie, dass die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit in den Monaten Oktober und November vor der Regenzeit sehr hoch sind.

Auch Ihre Safari-Unterkunft in Sabi Sands sollten Sie mit Bedacht wählen: Einige Lodges sind auf Familien mit Kindern ausgerichtet und bieten sogar Safari-Aktivitäten für die Kleinen an; andere sind auf superromantische Flitterwochen spezialisiert und wieder andere bieten eine unvergleichliche Luxus-Safari mit Gourmet-Küche, persönlichem Service und 5-Sterne-Verwöhnprogramm für Gesundheit und Schönheit.

Auf Privatsafari im Timbavati Game Reserve

Timbavati bietet exklusive Big Five-Beobachtungen in einem erstklassigen Großwildgebiet.

Das Timbavati Game Reserve, auch bekannt als Timbavati Private Nature Reserve, grenzt an den Krüger-Nationalpark, so dass die Tiere frei herumlaufen können und die Gäste die Möglichkeit haben, die größte Vielfalt an Wildtieren zu beobachten, die Südafrika zu bieten hat.
Die Unterbringung in Timbavati erfolgt in Wildlodges im Kolonialstil, traditionellen strohgedeckten Buschlodges und luxuriösen Safari-Camps mit Zelten, die eine Reihe von Stilen bieten, um Ihren Traumurlaub in einer südafrikanischen Safari-Lodge zu verwirklichen. Das Timbavati-Wildreservat bietet hervorragende Möglichkeiten, die „Big Five“ Afrikas zu beobachten, und Ihr Führer und Fährtenleser werden alles tun, damit Sie diese Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum sehen können. Aber vergessen Sie nicht, dass andere Tiere – wie Giraffen oder Nilpferde – ebenso aufregend zu beobachten sind.

Auf privat geführten Safari im Kapama Private Game Reserve

Im Kapama Private Game Reserve in Südafrika können Sie den Nervenkitzel einer Big Five-Safari und die Aufregung einer Begegnung mit Wildtieren erleben. Wenn Sie auf der Suche nach einer Unterkunft im Kapama Game Reserve sind, sind Sie hier genau richtig. Wir haben eine Reihe von handverlesenen Unterkünften, die garantiert alles bieten, was Sie suchen. Zwischen dem Blyde River Valley und dem Krüger-Nationalpark gelegen, bietet diese Wildtierarena eine feine Mischung aus luxuriösen Kapama-Safari-Lodges und -Camps, von denen aus Sie sich auf die Suche nach den Big 5 machen können.

Die Pirschfahrten werden von einem erfahrenen Safari-Guide und einem Guide-Assistenten im selben Fahrzeug geleitet. Kapama war eine der ersten Safarilodges, die ein solch dynamisches und qualifiziertes Team anbot, um die Wildtiererfahrung der Safari-Gäste zu verbessern.  Außer Big Five gibt es Hunderte von anderen Tierarten zu entdecken, so dass die Pirschfahrten am frühen Morgen und am frühen Abend die beste Möglichkeit sind, den Tag zu beginnen und zu beenden. Mit rund 350 Vogelarten, die im Reservat registriert sind, haben auch Vogelfreunde die Qual der Wahl.

Vier luxuriöse Lodges bieten den Gästen auf Ihrer Big-Five Safaris die Möglichkeit, das ultimative Safari-Erlebnis zu erleben. Das abgeschiedene Heiligtum unseres Reservats bietet alles: den Charme der alten Welt des Buffalo Camps, die einladende Wärme des Southern Camps, die Dynamik der River Lodge und ein unvergleichliches Maß an Luxus in unserer Flaggschiff-Lodge Kapama Karula. Und wenn Sie einen Punkt auf Ihrer Wunschliste abhaken und unter den Sternen schlafen möchten, wird die romantische Schlafplattform viele Träume wahr werden lassen. Ob Sie sich nach der Big Five Safari am Pool entspannen, mit einem der erfahrenen Guides einen Spaziergang durch den Busch unternehmen oder in im Spa- und Wellnesscenter relaxen – in Kapama gibt es keinen Zeitplan, und die einzige Voraussetzung ist, dass Sie wertvolle Erinnerungen schaffen.

Anspruchsvolle Reisende können auf Wunsch entweder vom internationalen Flughafen Kapstadt oder vom internationalen Flughafen OR Tambo abfliegen und sich mit einem Höflichkeitstransfer zu unseren privaten Einrichtungen am Wonderboom Airport in Pretoria zum privaten Flugplatz bringen lassen. Die Gäste können auch aus dem Großraum Sandton zum Flughafen abgeholt werden. Die Flugdauer von Pretoria – Wonderboom oder OR Tambo – nach Kapama beträgt weniger als eine Stunde.

Auf Safari mit eigenem Guide im Manyeleti Game Reserve

Das Manyeleti Game Reserve grenzt an den Krüger-Nationalpark und liegt abseits der großen Touristenströme.  Das 23.000 Hektar große Manyeleti Private Game Reserve liegt zwischen den Timbavati und Sabi Sands Game Reserves und grenzt an den weltberühmten Krüger-Nationalpark. Hier können die Gäste auf Ihrer Big-Five Safari die Ruhe einer südafrikanischen Safari in absoluter Abgeschiedenheit erleben. Die Unterbringung erfolgt in luxuriösen strohgedeckten Chalets und Safari-Zeltcamps, die die Erinnerung an eine vergangene Ära voller Abenteuer und Romantik wachhalten.

Mit nur drei Lodges in diesem unberührten Buschgebiet können Reisende sicher sein, dass sie das Beste Südafrikas fernab der üblichen Touristengebiete erleben. Manyeleti ist ein ausgezeichneter Ort, um Afrikas Big Five in Südafrika zu sehen.

Rundreise mit Fahrer: Thornybush Game Reserve

Das Thornybush Private Game Reserve, auch bekannt als Thornybush Private Nature Reserve, liegt in der Nähe des Krügerparks in Südafrika und ist Teil des Greater Kruger National Park. Es ist die Heimat der „Big Five“ und einer Vielzahl anderer afrikanischer Wildtierarten und hat das ganze Jahr über ein nahezu perfektes Klima, was Thornybush zu einem perfekten Ziel für eine Familiensafari macht. Die große Vielfalt an Wildtieren und luxuriöse Safarilodges bieten den Reisenden au7f Big Five Safari ein unvergessliches Erlebnis im südafrikanischen Busch, egal ob es sich um einen romantischen Kurzurlaub oder eine Familiensafari handelt. Die Familie Thornybush ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit warmherzigen und engagierten Mitarbeitern, die sich mit Leidenschaft für Afrika und die Safari einsetzen. Die Gemeinschaftsprojekte und Naturschutzinitiativen, die in Zusammenarbeit mit dem Thornybush Nature Reserve durchgeführt werden, haben ebenfalls eine wichtige Rolle für den Erfolg als weltweit anerkanntes Safariziel gespielt. Mit fachkundigen Führern und Tracker-Teams, die den Weg weisen, werden Sie ein Verständnis für unser gesamtes Ökosystem erlangen und sich in die Sehenswürdigkeiten und Geräusche des afrikanischen Busches verlieben.

Rundreise mit Fahrer: Balule Private Game Reserve

Das Balule Private Game Reserve, auch bekannt als Balule Nature Reserve, grenzt ohne Zaun an den berühmten Krüger-Nationalpark in Südafrika und ist die Heimat der Big Five und berühmt für seinen Reichtum an afrikanischen Wildtieren. Diese privaten Safarilodges in Balule bieten Ihnen ein einzigartiges afrikanisches Safarierlebnis. Sie wohnen in wunderschön eingerichteten Lodges, die Ihnen jeglichen Komfort im Herzen des Busches bieten.

Das Balule Private Game Reserv teilt sich die nicht eingezäunten Grenzen mit dem Greater Kruger Conservancy und bietet ein Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieses Reiseziel für Big Five Safaris in Südafrika nicht so berühmt wie seine Nachbarn, aber wird Sie mit dem gleichen Wildreichtum, abwechslungsreicher Landschaft, majestätischen Ausblicken auf die Drakensberge
und seinen Big 5 verzaubern.  Der Olifants River lockt das ganze Jahr über neben den berühmten Big Five eine Vielzahl von Wildtieren an. Balule ist ein Big-5-Reservat (Elefant, Büffel, Löwe und manchmal auch Nashorn und Leopard), in dem gelegentlich auch Geparden, Wildhunde und Hyänen sowie die großen Steppentiere wie Giraffen, Zebras, Gnus, Zebras und verschiedene Antilopenarten gesichtet werden können. Im Olifants River wimmelt es von Flusspferden und Krokodilen. Natürlich gibt es in Balule auch eine reiche Vogelwelt.

Balule ist nicht so bekannt wie einige der älteren privaten Reservate, bietet aber dank des immerwährenden Olifants-Flusses ein ausgezeichnetes Safarierlebnis mit reichlich Wild. Zwar sind die Wildbeobachtungen hier etwas weniger beständig als in den berühmteren Timbavati- oder Sabi-Sand-Reservaten, doch können Sie hier eine abwechslungsreichere Landschaft bei weniger überfüllten Pirschfahrten genießen. Das Balule Private Game Reserve liegt nicht weit von der Steilküste entfernt, und in der Ferne können Sie einen Blick auf die mächtigen Drakensberge erhaschen.

Big Seven im Addo Elephant Nationalpark mit eigenem Fahrer erleben

Bewundern Sie den lautlosen, schleichenden Leoparden, der ein erlegtes Tier auf einen Baum schleppen kann. Bestaunen Sie die Größe und Anmut einer Herde afrikanischer Elefanten, wenn sie aus dem Busch auftauchen. Bestaunen Sie den riesigen Kapbüffel, der sich an der Wasserstelle abkühlt, mit seinen großen, schwarzen Augen und den unglaublich langen Wimpern. Erschaudern Sie bei der kleinsten Bewegung des mächtigen Löwen – dem König des Busches – mit seiner goldenen Mähne. Und schließlich Dankbarkeit und Staunen beim Anblick des vom Aussterben bedrohten Nashorns, das aufgrund der Wilderei immer noch am Rande der Ausrottung kämpft. Das sind die afrikanischen Big Five, und Sie finden sie hier in Addo. Der Addo Elephant Nationalpark ist der einzige Nationalpark mit den Big Seven der Welt. Das ist richtig, die Big Five plus zwei! Diese beiden – der Weiße Hai und der Südliche Glattwal – sind im Meeresschutzgebiet von Algoa Bay zu Hause, und Sie müssen sich auf eine Meeressafari begeben, um diese Meerestiere zu sehen.

Im Pilanesberg Nationalpark mit eigenem Fahrer

Für eine afrikanische Safari in einem malariafreien Big-Five-Wildreservat mit luxuriösen Lodge-Unterkünften und geführten Pirschfahrten im offenen Fahrzeug bietet der Pilanesberg das Beste an einem echten Wildtier-Safari-Erlebnis. Einige der schönsten Landschaften des gesamten Parks sind in der Region um den Mankwe-Damm zu sehen. Der Damm ist die größte Wasserfläche im Wildreservat. Wasserböcke, Gnus, Zebras und Impalas gehören zu den Tieren, die auf dem Grasland am Rande des Damms einen Zwischenstopp einlegen. Für Vogelliebhaber gibt es ganz in der Nähe des Ufers ein Vogelhaus. Achten Sie unbedingt auf die Fischadler, Eisvögel und Kormorane, die über dem Damm kreisen. All diese Orte bieten eine fantastische Gelegenheit, die reichhaltige Fauna und Flora zu fotografieren.

Privatsafari mit einem Driver-Guide im Hluhluwe Game Reserve

Wenn es um die Beobachtung der Big Five in einer äußerst reizvollen Umgebung geht, ist das Hluhluwe Game Reserve kaum zu übertreffen. Dieses Wildreservat in KwaZulu-Natal nördlich von Durban ist eines der ältesten in Afrika und hat einen hervorragenden Ruf. Von einer Reihe von Verstecken mit Blick auf Wasserlöcher können Besucher die Tiere aus nächster Nähe beobachten. Das Hluhluwe-Wildreservat ist weltbekannt für seine Rolle beim Schutz der Nashörner, und das Hluhluwe-Imfolozi Centenary Capture Centre setzt Maßstäbe für den Tierfang und die nachhaltige Nutzung in ganz Afrika. Dieses Wildreservat in KwaZulu-Natal erstreckt sich über 96 000 Hektar hügeliger Topographie und beherbergt eine vielfältige Fauna und Flora. Dieses Gebiet war einst das exklusive Jagdgebiet von König Shaka.

Im Hluhluwe-Wildreservat können Sie die „Big Five“ sowie einige schwer fassbare Tiere wie Wildhund, Giraffe, Gepard und Nyala beobachten. Der nördliche Teil des Parks ist für seine vielfältige Tier- und Vogelwelt bekannt. Neben Pirschfahrten und geführten Wanderungen können Besucher auch an selbstgeführten Autotouren teilnehmen, die Informationen über die Verwaltung und die Naturgeschichte dieses Reservats in KwaZulu-Natal vermitteln. Hluhluwe ist das älteste Wildreservat Südafrikas. Es wurde 1895 gegründet.

Privat geführte Safari im Imfolozi Game Reserve

Das Imfolozi-Wildreservat liegt nördlich von Durban in KwaZulu-Natal, Südafrika. Es ist die Heimat der „Big Five“ und anderer Wildtiere, darunter der schwer fassbare Gepard, der Wildhund und der Nyala. Die besten Wildbeobachtungen finden in Verstecken mit Blick auf Pfannen und Wasserlöcher statt, von wo aus die Besucher die Tiere aus nächster Nähe beobachten können. Die Unterkünfte im Imfolozi-Wildreservat im Norden von KwaZulu-Natal bestehen aus verschiedenen Luxus-Lodges, Selbstversorgerunterkünften und Zeltcamps. Einige Camps haben einen eigenen Koch, der die Mahlzeiten für die Gäste zubereitet. Zu den Aktivitäten gehören Pirschfahrten, selbstgeführte Wanderungen, Tageswanderungen, Bootstouren auf dem Hluhluwe-Damm und aufregende All-Inclusive-Wildnispfade. Das Imfolozi Game Reserve liegt im südlichen Teil des Hluhluwe Imfolozi Parks. Dieser Park in KwaZulu-Natal ist das älteste Wildreservat Südafrikas. Er wurde im Jahr 1895 gegründet. Heute ist der Hluhluwe-Imfolozi-Park weltberühmt für den Schutz der Breitmaulnashörner und sein Centenary Capture Centre setzt außergewöhnliche Maßstäbe für den Tierfang und die nachhaltige Nutzung in Afrika.

Tierbeobachtungen mit eigenem Safari-Guide im Thanda Safari Private Game Reserve

Das Thanda Safari Private Game Reserve in Südafrika ist ein Synonym für das Setzen von Standards und gilt als führend im Bereich der Luxusunterkünfte. Dieses private Wildreservat in KwaZulu-Natal, Südafrika, bietet ein Großwilderlebnis mit den begehrten Elefanten, Löwen, Büffeln, Nashörnern und Leoparden, aber auch mit den sehr unterhaltsamen Wildhunden, Geparden, Hyänen, Warzenschweinen und dem Flachlandwild sowie einer Fülle von Vögeln. Das ganzjährig milde Klima an der Elefantenküste und die zahlreichen lokalen Attraktionen wie Tauchen und Schnorcheln machen die Gegend zu einem utopischen Urlaubsziel in Südafrika. Safarigäste können außergewöhnlichen Service und Einrichtungen erwarten. Das Hauptgebäude dieser exklusiven Safari-Lodge bietet ein 5-Sterne-Wellness-Center und luxuriöse Gästebereiche, darunter eine Bibliothek und eine Zigarrenbar, ein Business-Center und einen exklusiven Weinkeller. Zu den Aktivitäten gehören morgendliche und abendliche Pirschfahrten, Wandersafaris und üppige Buschmahlzeiten sowie eine beeindruckende Liste von spektakulären Touren, Ausflügen und Freizeitmöglichkeiten vor Ort.

Kariega Game Reserve mit einem privaten Safari-Guide

Das spektakuläre Kariega Game Reserve liegt hoch über dem Kariega River Valley, im Herzen des Siedlerlandes. Genießen Sie auf Ihrer Safari in Südafrika Big Five in diesem malariafreien Wildreservat am Ostkap. Neben Elefant, Löwe, Büffel, Nashorn und Leopard können Safariliebhaber auch Flusspferd, Hyäne, Eland, Zebra, Giraffe und Gnu sehen. Das Kariega Private Game Reserve erstreckt sich über 10 000 Hektar und ist vom Flughafen Port Elizabeth aus bequem über geteerte Straßen zu erreichen. Dieses malerische, malariafreie Ostkap-Wildreservat in Südafrika ist weniger als 15 Autominuten von den schönen Stränden in Kenton-on-Sea am Indischen Ozean entfernt. In der Landschaft, die zwei üppige Flusstäler und fünf verschiedene Ökosysteme umfasst, können neben den Großen Fünf zahlreiche Vogelarten gesichtet werden. Reisende können sich schon jetzt auf luxuriöse Safari-Unterkünfte im südafrikanischen Busch freuen. Dieses malariafreie Wildreservat am Ostkap in Südafrika ist eine vorteilhafte Ergänzung zu jeder Garden-Route-Route für Big-Five-Safaris in unmittelbarer Nähe. Darüber hinaus können Sie eine breite Palette von Outdoor-Aktivitäten und Wellness-Sitzungen genießen.

Karongwe Game Reserve: Privat geführte Safari

Das Karongwe-Wildreservat ist ein 21000 Hektar großes Wildparadies, das sich zwischen vier Flüssen erstreckt und nur 45 Minuten vom weltberühmten Krüger-Nationalpark entfernt liegt. Im Karongwe-Wildreservat wimmelt es nur so von Wildtieren, Vögeln und einer vielfältigen, dichten Vegetation, die den perfekten Lebensraum für die geheimnisvollste aller Großkatzen Afrikas, den Leoparden, bietet. Die Pirschfahrten und Wanderungen im Karongwe-Reservat sind eine moderne Reise in die Vergangenheit, als dieses unberührte Buschland nichts anderes kannte als eine reiche Fülle an verschiedenen Wildarten und unberührter Vegetation. Die speziell ausgebildeten Wildhüter und Fährtenleser nehmen Sie mit auf Tag- und Nachtfahrten in komfortablen offenen Landcruisern mit Allradantrieb. Die Ranger bringen den Reichtum ihrer Kultur und ihr umfangreiches Wissen über die Natur in das Wildniserlebnis ein. Mit ihren natürlichen Fährtenlesefähigkeiten und dem modernen Buschtelegrafen des Karongwe-Wildreservats werden die Ranger alles daran setzen, Sie auf Safari in Südafrika so nah wie möglich an die „BIG FIVE“ (Löwe, Leopard, Elefant, Büffel, Nashorn) heranzuführen.

Südafrika Rundreise mit Fahrer: Individuelle Tierbeobachtungen

Das strahlend weiße Sahnehäubchen im Timbavati-Wildreservat ist die Anwesenheit des seltenen weißen Löwen. Ein cremefarbenes Fell, eisblaue Augen – ihre Schönheit ist bestechend. Obwohl weiße Löwen mit einem schneeweißen Fell geboren werden, sind sie keine Albinos; sie sind das Ergebnis einer seltenen Farbmutation. Weiße Löwen sind im Timbavati-Wildreservat beheimatet, und die frühesten Aufzeichnungen über ihre Sichtung in dieser Region stammen aus dem Jahr 1938. Glücklicherweise scheint ihre Färbung nicht von Nachteil zu sein, wenn es ums Überleben geht.

Der Global White Lion Protection Trust (GWLPT) hat weiße Löwen 2009 wieder in ihrem natürlichen Lebensraum angesiedelt, und seitdem jagen und brüten sie erfolgreich.

Das strahlend weiße Sahnehäubchen im Timbavati-Wildreservat ist die Anwesenheit des seltenen weißen Löwen. Ein cremefarbenes Fell, eisblaue Augen – ihre Schönheit ist bestechend. Obwohl weiße Löwen mit einem schneeweißen Fell geboren werden, sind sie keine Albinos; sie sind das Ergebnis einer seltenen Farbmutation. Weiße Löwen sind im Timbavati-Wildreservat beheimatet, und die frühesten Aufzeichnungen über ihre Sichtung in dieser Region stammen aus dem Jahr 1938. Glücklicherweise scheint ihre Färbung nicht von Nachteil zu sein, wenn es ums Überleben geht. Der Global White Lion Protection Trust (GWLPT) hat weiße Löwen 2009 wieder in ihrem natürlichen Lebensraum angesiedelt, und seitdem jagen und brüten sie erfolgreich.

Sie laufen mit eleganter Anmut, haben ein beeindruckendes Fell und hellblaue Augen: der Leopard, auch bekannt als „Fürst der Finsternis“. Er ist der scheueste und am schwersten zu fassende der Big Five.
Leoparden eignen sich hervorragend für das Versteckspiel: Wenn sie nicht gesehen werden wollen, können sie sich perfekt tarnen. Mit ihren erstaunlichen Tötungswerkzeugen – scharfe Krallen, starke Muskeln und gebogene Eckzähne – schleppen Leoparden ihre frische Beute in der Regel auf einen Baum, wo andere Tiere wie Löwen und Hyänen sie nicht stören. Vergessen Sie also nie, nach oben zu schauen; das Timbavati-Wildreservat hat sich als ein hervorragender Ort erwiesen, um diese gepunktete, fuchsfarbene Katze zu sehen.
König der afrikanischen Savanne: Der Anblick eines Löwenrudels in seinem eigenen Lebensraum wird Ihnen eine unauslöschliche Erinnerung hinterlassen.
Löwen haben eine bezaubernde Ausstrahlung und sind seit Jahrtausenden das Symbol für Afrika. Und wussten Sie, dass Löwen sehr sozial sind? Sie sind die einzigen Wildkatzen, die in einem Rudel leben. In einer Gruppe jagen die Weibchen mehr als die Männchen, aber die meisten gehen auch gerne auf Beutezug, wenn sie die Gelegenheit dazu haben. Das Timbavati-Wildreservat ist für seine vielen Löwen bekannt, also halten Sie Ihre Kamera bereit.
Nicht ganz die faule Buschkuh, wie Sie vielleicht denken: Der Büffel ist eines der gefährlichsten Tiere Afrikas mit sehr wenigen Raubtieren.
Löwen versuchen vielleicht, sich ein Kalb zu schnappen, aber sie zahlen wahrscheinlich später den Preis, wenn sich eine wütende Herde rächt. Büffel müssen jeden Tag trinken und sind daher häufig an Wasserstellen anzutreffen. Obwohl sie notorisch schlecht gelaunt sein können, ist ihr weiser Blick – wie er einmal von einem Romanautor beschrieben wurde: Sie sehen dich an, als würdest du ihnen Geld schulden“ – machen sie zu einem spannenden Anblick.
Gibt es ein beeindruckenderes und charismatischeres Tier als einen afrikanischen Elefanten? Mit seinen langsamen, aber bedachten Bewegungen ist dieses größte Säugetier der Erde atemberaubend beeindruckend. Elefanten sind äußerst sozial und haben ein unglaubliches Gedächtnis.
Ein junger Elefant wird vier oder fünf Jahre lang entwöhnt, und andere Mütter säugen die Waisenkinder in der Herde. Sie sind friedlich, wenn man sie in Ruhe lässt, aber wenn sich ein Elefant bedroht fühlt, sollte man ihm aus dem Weg gehen. Es gibt nichts Beängstigenderes, als von einem Tier gejagt zu werden, das 7.000 Kilo wiegt (stellen Sie sich das Gewicht von sieben gestapelten Autos vor) und laut trompetet…
Das Nashorn ist ein prähistorisches Schwergewicht mit einem Gewicht von 2.500 Kilo. In Afrika gibt es zwei Arten von Nashörnern: das Spitz- und das Breitmaulnashorn.
Wie zu erwarten, ist das Breitmaulnashorn nicht weiß, sondern grau wie die anderen Nashörner. Der Name „weiß“ wurde fehlinterpretiert, nachdem die frühen holländischen Siedler das Wort „wijd“ (breit) verwendet hatten, das sich auf die breiten Lippen bezog. Aber was hat es mit dem Namen auf sich? Bewundern Sie einfach ihr imposantes Aussehen und ihren mythischen Status.

Highlights in Südafrika mit einem privaten Reiseleiter erkunden

Kapstadt: „Mutterstadt“ Südafrikas bei einer privat geführten Rundreise erkunden

Lassen Sie sich von der „Mutterstadt“ Südafrikas, einer einzigartig schönen Stadt, die vom herrlichen Tafelberg-Nationalpark gekrönt wird, verzaubern. Beim Aufenthalt in Kapstadt erleben Sie ein Zusammentreffen von Kulturen, Küchen und Landschaften. Erleben Sie exzellente Kunstgalerien, angesagte Bars, weltbekannte Restaurants, designorientierte Geschäfte und die Heimat von Afrikas innovativen Künstlern und Designern, die von der Schönheit der Stadt angezogen werden.

Tafelberg: Das Wahrzeichen Kapstadts mit einem privaten Reiseführer individuell erleben

Er ist der Hausberg Kapstadts und schützt die Hafenstadt vor starken Nordwinden. Dabei erhebt er sich als senkrechte Felswand auf eine Höhe von 1087 Meter. Besuchen Sie das Dach Kapstadts und fahren Sie in der berühmten Table Mountain Aerial Cableway hinauf aufs Plateau. Oder Sie nutzen einen der 300 Tafelberg-Wanderwege, um aktiv in den Table Mountain National Park einzutauchen.

Private Township-Touren: Außergewöhnliche Reiseeindrücke

Kriminalität, Armut und schlechte Infrastruktur haben viele Besucher von den Townships abgeschreckt. Aber sie verändern sich – und entwickeln sich schnell zu einer der größten kulturellen Attraktionen Südafrikas. Soweto und Khayelitsha bieten gut organisierte Wander- und Radtouren mit der Möglichkeit, Einheimische zu treffen, sich über die Umsiedlungen zu informieren, Mandelas Haus zu besuchen, ein kaltes Bier in einem Shebeen zu schlürfen – und den Einheimischen ein dringend benötigtes Einkommen zu verschaffen.

Krüger Nationalpark: Artenreiche Tierwelten auf privaten Pirschfahrten bewundern

Erleben Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika fantastische Wildbeobachtungen im unglaublichen Kruger Nationalpark, der Tausende von Wildtieren beherbergt und jährlich über 1,4 Millionen Besucher zählt. 150 Säugetierarten und über 500 Vogelarten, geführte Pirschfahrten und Buschwanderungen mit einem bewaffneten Ranger und bis  Drei-Nächte-Wanderungen – das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!

Mit privatem Tourguide zum Pilanesberg Nationalpark reisen

Entfliehen Sie dem Alltag, lehnen Sie sich zurück und erleben Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika das unglaubliche Gefühl, das man nur von einer Safari bekommen kann. Dieser magische Ort mit einer interessanten Geschichte ist über eine Fläche von 5000 Hektar und bietet dank seiner fruchtbaren Lavaböden mehr als 1.000 Tieren, darunter namibischen Elanantilopen, Nashörnern aus KwaZulu-Natal sowie Elefanten und Büffeln vom Addo Elephant Park eine Heimat.

Privat geführte Tierbeobachtungen im Addo Elephant Park

Entfliehen Sie dem Alltag, lehnen Sie sich zurück und erleben Sie in Südafrika das unglaubliche Gefühl, das man nur von einer Safari bekommen kann. Dieser magische Ort mit einer interessanten Geschichte ist über eine Fläche von 5000 Hektar und bietet dank seiner fruchtbaren Lavaböden mehr als 1.000 Tieren, darunter namibischen Elanantilopen, Nashörnern aus KwaZulu-Natal sowie Elefanten und Büffeln vom Addo Elephant Park eine Heimat.

Marakele Nationalpark

Kommen Sie in der Natur zur Ruhe und verbringen Sie abwechslungsreiche Safari-Tage während Ihrer Reise durch Südafrika im 65.000 Hektar großen Marakele Nationalpark, der von majestätischen Berglandschaften, grasbewachsenen Hügeln und tiefen Tälern geprägt ist. Der Marakele Nationalpark im Herzen der Waterberg Mountains ist ein „Zufluchtsort“ für eine beeindruckende Vielfalt an Wildtieren geworden. Der Grund dafür ist seine Lage in der Übergangszone zwischen den trockenen westlichen und feuchten östlichen Regionen Südafrikas.

Hluhluwe-iMfolozi-Park

Begleiten Sie uns auf einer Reise durch Südafrika und besuchen Sie den Hluhluwe-iMfolozi- Park im zentralen Zululand. Erleben Sie den Facettenreichtum des ältesten Naturschutzgebiets Afrikas in herrlicher Landschaft mit vielfältiger Vegetation, die für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien ein Zuhause ist. Erleben Sie in den sanften Hügeln des Parks die Big Five, Geparden, Zebras, Giraffen, Hyänen, Schakale, Gnus, Impalas, Wasserböcke, Warzenschweine und mehr als 300 Vogelarten.

Sun City: Afrikas Version von Las Vegas

Das dürfen Sie sich während Ihrer Rundreise durch Südafrika nicht entgehen lassen:  Tief im zerklüfteten Buschland, im Herzen eines alten Vulkans, liegt der weltweit einzigartigste Ferienort Sun City. Im Volksmund auch Sin City, also die Sündenstadt, genannt bietet die Stadt ein breites Unterhaltungsangebot: glamouröse Kasinos, spektakuläre Shows, luxuriöse Hotelanlagen, darunter das prächtige Palace of the Lost City, Gourmet-Restaurants, Golfplätze und Sportanlagen warten in Hülle und Fülle.

Individuell geführte Rundreisen im Eastern Cape

Von üppigen tropischen Wäldern und unbewohnten Wüstenlandschaften bis hin zu noch immer traditionellen afrikanischen Dörfern das Eastern Cape bietet Ihnen ein breites Spektrum an natürlichen, historischen und kulturellen Attraktionen und Aktivitäten während Ihrer Reise durch Südafrika. Erleben Sie fantastische Wildbeobachtungen in der Heimat der afrikanischen Big Five und lernen Sie die Xhosa-Kultur kennen.

Shamwari Wildreservat

Begleiten Sie uns auf einer Reise durch Südafrika und erleben Sie unvergessliche Momente bei den Wildbeobachtungen im 250 qkm großen, malariafreien Shamwari Wildreservat, das eine der erfolgreichsten privaten Naturschutzinitiativen im südlichen Afrika ist. Tauchen Sie in wilde Welt ein: Von Breitmaulnashörnern, Spitzmaulnashörnern, Wildhunden, Elefanten, Löwen und Büffeln über Nashörner, Impalas und Leopard bis hin zum Strauß können hier beobachtet werden.

Kwandwe Wildreservat

Tauchen Sie in das einer der größten privaten Big Five Gebiete in Südafrika ein und besuchen Sie während Ihrer Rundreise die 22.000 Hektar malariafreie Wildnis, die rund 130 km nördlich von Port Elizabeth liegt.  Bestaunen Sie Tausende von Wildtieren, die die weiten Ebenen des Reservats durchstreifen: Spitzmaulnashorn, Elefant, Löwe, Büffel und Leopard sowie Geparden, Kudu, Giraffe, Schwarzes Gnu, Gemsbock und Vielzahl von Vögeln können hier beobachtet werden.

Amakhala Game Reserve

Brechen Sie auf zum malaria-freien Amakhala Game Reserve, das unmittelbar an das Shamkala Wildreservat grenzt.  Erleben Sie den Facettenreichtum des kleinen und vollständig eingezäunten Parks mit seinen ausgezeichneten Tierbeobachtungen darunter Big 5, Giraffen, Zebras, Antilopen und vielen weiteren Wildtieren. Dieses private Naturschutzgebiet am Ostkap ist sehr gut erreichbar,  leicht mit der beliebten Garden Route kombinierbar und familienfreundlich.

Phinda Game Reserve

Authentisches Afrika Erlebnis erwartet Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika im privaten Phinda Game Reserve, das sich in Zululand an der Nordostküste von KwaZulu befindet. Erleben Sie unvergessliche Safari-Momente mit exzellenten Wildbeobachtungen zwischen Bergen und Meer. Eine Fülle von Wildtieren darunter Big Five, das seltene Spitzmaulnashorn und Geparden kann in der üppigen grünen Umgebung mit sieben verschiedenen Ökosystemen beobachtet werden.

Bonamanzi Game Reserve

Eine Rundreise durch Südafrika verwöhnt Sie mit dem Aufenthalt im unberührten Buschland eines der größten privaten Wild- und Vogelparks im Zululand. Der 4.000 ha große, private Wildpark Bonamanzi, der 1995 zum Naturerbe erklärt wurde, beheimatet über 349 registrierte Vogelarten. Unternehmen Sie eine gemütliche Bootstour, Buschdinner oder eine Buschwanderung und genießen Sie einen herrlichen Blick über die False Bay und auf den Lalapanzi Damm.

Thula Thula Game Reserve

Lassen Sie bei einer Rundreise durch Südafrika Ihre Safari-Träume wahr werden und freuen Sie sich auf ein authentisches afrikanisches Buscherlebnis im Herzen von Zululand.  Büffel, Elefanten, Nashörner, Leoparden, Giraffen, Hyänen, Krokodile, Nyalas, Kudus, Gnus, Zebras und eine großartige Vogelwelt können im malariafreien Thula Thula Private Game Reserve auf den spannenden Safaris mit offenen Safarifahrzeugen beobachtet werden. Ihr Safari-Guide steht Ihnen ganz allein zur Verfügung.

Sabi Sands Wildreservat mit einem privaten Reiseleiter erleben

Kommen Sie während Ihrer Reise durch Südafrika mit der Natur hautnah in Berührung und besuchen Sie das berühmteste, private Wildreservat Sabi Sands. 65 000 Hektar unberührter Wildnis ist Heimat der Big Five und ist für erstklassigen und zahlreichen Leoparden-Sichtungen bekannt. Naturliebhaber, Fotografen und Vogelbeobachter werden hier unvergessliche Wildtierbeobachtungen erleben.

Kololo Game Reserve: Auf Safari mit den erfahrenen, professionellen Guides

In der malariafreien Waterberg Region befindet sich innerhalb eines privaten, 3000 Hektar großen Wildreservates die Kololo Lodge. Die beeindruckende Landschaft von hügeligem Grasland und rauen Bergen war einst das traditionelle Jagdgebiet des San Volkes. Die beiden Wildreservate Welgevonden und Marakele liegen angrenzend an Kololo. Verschiedene Wildarten, darunter Zebra, Giraffen, Warzenschweine und viele verschiedene Antilopenarten, sowie über 300 Vogelarten können während einer Wildbeobachtungsfahrt gesichtet werden.

Reisen Sie exklusiv zum Kgalagadi Transfrontier Park

Durchqueren Sie eine wilde, ursprüngliche Natur des Kgalagadi Transfrontier Parks, der für seine außergewöhnlichen Raubtierbeobachtungen bekannt und ein beliebtes Reiseziel für Wild- und Vogelbeobachtung ist. Beginnen Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer, fernab der Touristenrouten.  Die faszinierende Landschaft der absolut idyllischen Kalahari mit ihren orangeroten Dünenketten und der speziell an diese Trockensavanne angepassten Tierwelt wird Sie beeindrucken.

Blyde River Canyon Nature Reserve: Im Reich der roten Riesen unterwegs

Erkunden Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika auf gut beschilderten Wanderpfaden das 29.000 Hektar große Blyde River Naturreservat, das am Steilhang des Drakensberges liegt. Es bewahrt nicht nur die beeindruckende Schlucht, sondern auch andere Naturwunder von Mpumalanga – Bourke’s Luck Potholes, die Three Rondavels, Pinnacle Rock und das Devil’s and God’s Window.

Boulders Beach

Besuchen Sie Boulders Beach, einen Strandabschnitt, der etwa 45 Autominuten von Kapstadt entfernt in Simon’s Town auf der Kap-Halbinsel liegt, und beobachten Sie unzählige Brillenpinguine in Ihrem natürlichen Lebensraum. Inzwischen ist die Brutkolonie auf über 3000 Tier angewachsen. Der afrikanische Pinguin ist die einzige in Afrika lebende Pinguinart. Er hat sich auf 24 vorgelagerten Inseln zwischen Namibia und Port Elizabeth angesiedelt.

Geführte Touren in Stellenbosch

Begleiten Sie uns auf einer Reise durch Südafrika und lernen Sie das 1688 von französischen Hugenotten gegründete Städtchen. Stellenbosch in der malerischen Gegend ist Südafrikas Wein- und Gourmet-Hauptstadt und die zweitälteste Stadt Südafrikas. Die Stadt verfügt nicht nur über die älteste und wohl berühmteste Weinstraße des Landes, sondern auch über eine lebendige, jugendliche Kultur und köstliche lokale Küche.

Cape Point – Der Felsendrache zwischen den Ozeanen

Cape Point ist eine der wichtigsten touristischen Destinationen in Südafrika bietet einiges, was eine gelungene Südafrika-Rundreise ausmacht: Spektakulärer Anblick auf hohe Steinklippen, atemberaubenden Buchten, Strände und sanfte grüne Hügel und Täler. Nur 60 km von Kapstadt entfernt erwartet Sie das Highlight Ihrer individuellen Rundreise in Südafrika!

Winelands: Im Garten Eden Afrikas

Es scheint fast unwirklich, so malerisch und harmonisch fügen sich die kilometerlangen Weinberge in die Landschaft rund um Worcester ein. Durch zackige Bergreihen gut vor kühlen Winden geschützt, liegen die Winelands in den weiten Senken des Kapweinlands. Genießen Sie als Selbstfahrer die Reise durch die berühmten Anbaugebiete Constantia, Elgin, Swartland und Elim. Kehren Sie auf den Weingütern zur Weinverkostung ein. Und übernachten Sie auf einer waschechten afrikanischen Farm!

Johannesburg: Stippvisite in Südafrikas heimlicher Hauptstadt

„Jozi“ oder „Joburg“, wie Einheimische ihre Stadt nennen, ist die einzige reine Industriestadt und mit 4,4 Millionen Einwohnern auch die größte des Landes. Besuchen Sie den Vergnügungspark Gold Reef City. Informieren Sie sich im Apartheid Museum über die Geschichte Südafrikas. Genießen Sie im höchsten Haus Afrikas, dem 220 Meter hohen Carlton Tower, einen spektakulären Weitblick über die City. Und nutzen Sie die hervorragenden Fluganbindungen in den Kruger Nationalpark, nach Durban, Kapstadt und zum Pilanesberg National Park.

Robben Island – Bootsfahrt in die Geschichte Südafrikas

Fast 400 Jahre lang war Robben Island, etwa 12 Kilometer von Kapstadt entfernt, ein Ort des Exils und wurde sie als Gefängnisinsel genutzt. Die Insel, die im Jahr 1999 zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist eine der wichtigsten Brutstätten für Seevögel in Südafrika und beherbergt derzeit 8.500 Brutpaare afrikanischer Pinguine – die weltweit zweitgrößte Kolonie dieser gefährdeten Art. Seit 1997 ist Robben Island ein Museum.

Garden Route

Die Garden Route ist eine der bekanntesten Landstriche in Südafrika und sicherlich eines der beliebtesten Reiseziele. Erkunden Sie diese Region Südafrikas entlang der traumhaften Küste, die sich von Mosselbay bis fast nach Port Elizabeth erstreckt. Ob romanische Buchten oder tropische immergrüne Wälder die Garden Route bietet sie alles, was einen gelungenen Südafrikaurlaub ausmacht. Lassen Sie sich während Ihrer Rundreise durch Südafrika von der herrlichen Schönheit der Natur verführen.

Storms River: Highlight an der Garden Route

Sind Sie als Selbstfahrer auf der Garden Route unterwegs, dann lädt Sie Stormsriver im Tsitsikamma National Park zum abenteuerlichen Besuch ein. Denn die Schlucht am Highway 2 ist so schmal und tief, dass der Storms River von der Highwaybrücke aus kaum zu sehen ist. Tief unten führt Sie ein zauberhafter Wanderweg oder auch eine Paddeltour zu den verborgenen Naturschauspielen der Schlucht.

Wilderness

Verbringen Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika abwechslungsreiche Tage am Fuße des Outeniqua-Gebirges in einer Region von unvergleichlicher Schönheit. Wilderness ist ein hervorragender Ferienort mit ausgedehnten schönen Stränden und zahlreichen, ausgezeichneten Aussichtspunkten, von denen aus man auf die atemberaubende Landschaft von Wäldern, Seen, Bergen und Küsten blicken und Wale und Delfine beobachten kann.

Swartberg Pass:

Beginnen Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer in Südafrika und durchqueren Sie während Ihrer Rundreise eine Gebirgskette mit grandiosen Aussichten über die tiefen Canyons und weiten Ebenen im Western Cape. Der Swartberg  ist ein Hochgebirgspass auf einer Höhe von 1.583 Metern über dem Meeresspiegel  und gehört mit seinen 27 km Länge zu einem der schönsten Bergpässe weltweit.

Knysna Heads: Grandiose Meerenge vor Knysna

Die Lagune von Knysna, die durch zwei mächtige Sandsteinklippen vom wilden Indischen Ozean abgeschirmt, wird ist ein ganz besonderes Erlebnis während Ihrer Rundreise durch Südafrika. Da sie lediglich 250 Meter auseinanderliegen, gilt Knysna Heads als eine der gefährlichsten Hafeneinfahrten der Welt. Erleben Sie die faszinierende Vogelwelt und eine fesselnde Geschichte.

Knysna Oyster Company auf Thesen Island

Wenn man in Knysna ist, sollte man auf alle Fälle die frischen Meeresfrüchte und Austern auf einer Austernfarm probieren. Besuchen Sie die Knysna Oyster Company auf Thesen Island. Hier können Sie günstig die frischesten Austern zu einem guten Wein oder Bier in der entspannten Umgebung inmitten herrlicher und spektakulärer Naturschönheit genießen.

Mit einem fachkundigen Guide Kariega Game Reserve erkunden

Eine Rundreise durch Südafrika mit einer Safari im privaten, malariafreien Kariega Game Reserve verwöhnt Sie mit dramatischen Hügeln, malerischen Flusslandschaften und einer unglaubliche Vielfalt an Vögeln und Wildtieren. Beenden Sie Ihr Garden Route Abenteuer mit einem Aufenthalt in einer der luxuriösen Lodges von Kariega in der einzigartigen üppigen Oase.

Geführte Ausflüge zum St. Francis Bay

Eine knappe Autostunde westlich von Port Elizabeth liegt der schmucke Ferienort St. Francis Bay. In diesem malerischen Ort am Indischen Ozean sind fast alle Häuser reetgedeckt, mit Ausnahme des Hafenviertels. Wasserski, Schnorcheln, Schwimmen, Tauchen, Sonnenbaden, Hochseeangeln – alles ist hier möglich. Ein ganzjährig mildes Klima, atemberaubende Strände, eine raue Küste und unberührte Fynbos Wälder schaffen den perfekten Ort für Entspannung und Spaß!

Oudtshoorn

Eingebettet in einem fruchtbaren Tal und umgeben von den Swartbergen sowie den Outeniqua Mountains liegt die Hochburg der südafrikanischen Straußenzucht und die wirtschaftlich bedeutendste Stadt der Kleinen Karoo. Besuchen Sie eine der vielen Straußenfarmen oder die berühmten Cango Caves. Die Cango Caves gehören zu den größten und ausgedehntesten Tropfsteinhöhlen-Systemen der Welt.

Mit Ihrem ganz persönlichen Reiseleiter Hermanus entdecken

Hermanus ist ein malerischer Küstenort in der Overberg Region der Provinz Western Cape. Der vor allem bei Kapstädtern beliebte Badeort ist ein rechter Ferienort mit vielen Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Restaurants und Souvenirshops. Golfer können problemlos im Hermanus Golf Club abschlagen, der direkt in Hermanus liegt, sowie beim Arabella Golf Course, der eine knappe halbe Stunde mit dem Auto entfernt liegt. Am Wochenende lockt das Zentrum von Hermanus mit gutbesuchten Kunst-, Spezialitäten- und Kunsthandwerksmärkten – ein lebendiges und interessantes Ausflugsziel.

Cliff Path: Auf der Privatreise der Natur hautnah in Berührung kommen

Kommen Sie mit der Natur hautnah in Berührung und erleben Sie die außergewöhnliche Vielfalt an Landschaften, felsigen Buchten, Sandstränden und einsamen Waldlichtungen. Der Klippen-Wanderweg Cliff Path führt auf 11 km entlang der Klippen, die die Walker Bay umgeben, und ist vielleicht der beliebteste Weg in Hermanus. Der üppige und grüne Felsenweg ist von Sträuchern und Fynbos umgeben und bietet einen ausgezeichneten Aussichtspunkt zur Walbeobachtung.

Fernkloof Naturreservat

Im Kleinrivier-Gebirge oberhalb von Hermanus gelegen, bietet Ihnen das Naturschutzgebiet Fernkloof einen weiten Blick auf die Berge und die Walker Bay. Es gibt mehrere gut gepflegte und markierte Wanderwege im Reservat. Mehr als 1250 Pflanzenarten wurden bisher in dieser einzigartigen Region identifiziert. Kommen Sie mit der Natur hautnah in Berührung und bewundern Sie den Blumenreichtum von Fernkloof.

Private Safaris im Sanbona Wildlife Reserve

Erleben Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika den Facettenreichtum des malariafreien Sanbona Wildlife Reserves. Durchqueren Sie die wilde Heimat der “Big 5”, bewundern Sie über 160 Vogelarten und die weißen Löwen. Lassen Sie sich von verführerischer Stille und Abgeschiedenheit inmitten der rauen Schönheit und grenzenlosen Ebenen verzaubern.

Mit eigenem Fahrer Guide den Mapungubwe Nationalpark ganz individuell erleben

Der einzigartige Mapungubwe Nationalpark, der seit 2003 zum UNESCO-Welterbe gehört und abseits der ausgetretenen Pfade, im äußersten Norden von Südafrika liegt, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Entdecken Sie eher einen unbekannteren Park, der aber trotzdem so einiges an Highlights zu bieten hat. Lassen Sie sich von seiner abgeschiedenen Lage, hoher Artenvielfalt und großartigen Vogelbeobachtungen, markanten Felsen und archäologischen Fundstätten verzaubern!

Maximale Flexibilität mit eigenem Safari-Guide im Mokala Nationalpark

Der jüngste Nationalpark des Landes, der nach dem hier verbreiteten Kameldornbaum benannt wurde, bietet Ihnen auf Ihrer Reise durch Südafrika neben den komfortablen Unterkünften und großen Mengen an Wildtieren, darunter eine Reihe von gefährdeten Arten, gute Vogelbeobachtungen und spannende Outdoor-Aktivitäten.  Erkunden Sie den wilden und wahrhaft afrikanischen Safaripark und beobachten Sie zahlreiche Wildtiere aus nächster Nähe.

Auf der geführten Privatreise den Namaqua Nationalpark erkunden

Zwischen Kamieskroon und Springbok befindet sich der neue Namaqua Nationalpark, der aus dem Skilpad Wildflower Reserve entstand. Anfang August und September, scheinbar über Nacht, verwandeln sich die staubigen Täler von Namaqualand in ein Wunderland, das mit Wildblumen bedeckt ist, die Besucher aus dem ganzen Land und aus dem Ausland anziehen. Im Park sind mehr als 3.000 Pflanzenspezies heimisch und viele dieser Pflanzen sind hier endemisch.

Auf der individuellen Safari-Tour im Tankwa Karoo Nationalpark

Der heute etwa 111.000 ha große Tankwa Karoo National Park befindet in der Upper Karoo, einer der trockensten Regionen Südafrikas und wurde erst 1986 proklamierte. In der einzigartig trockene Karstlandschaft weit abseits von allen touristischen Pfaden gibt es die größte Vielfalt an Sukkulenten. Darüber hinaus können Sie im Tankwa Karoo Nationalpark, der nach dem gleichnamigen Tankwa Fluss benannt wurde, auch Dachse, Erdferkel, den Kapfuchs, Klippspringer, Kudus, Schakale, Springböcke, Stachelschweine sowie die seltenen Berg-Zebras beobachten.

Mit einem privaten Safari-Fahrzeug im West Coast Nationalpark

Der 1985 eingerichtete West Coast National Park umfasst die Langebaan Lagune sowie einige der Küste vorgelagerten Inseln und gehört zu den wichtigsten Feuchtgebieten des Landes. An die 25 Millionen Wasservögel, wie Reiher, Kormorane, Pelikane, Ibis usw. sowie einige Elantilopen, Kudus und Zebras leben im reizvollen Park. Im Südsommer dient das Gebiet darüber hinaus zahllosen Zugvögeln aus dem Norden und aus Europa als Überwinterungsplatz.

Privat geführte Tierbeobachtungen im Tsitsikamma Nationalpark

Der üppige und vielfältige Tsitsikamma Nationalpark heißt Sie auf Ihrer Rundreise durch Südafrika willkommen. Tauchen Sie in einen der letzten Urwälder Südafrikas ein und bestaunen Sie sehr alte, bis zu 40 Meter hohe Bäume. Erleben Sie unvergessliche Momente im „The Garden of the Garden Route“ und durchqueren die mystischen Wälder, die zu felsigen Ufern führen.

Misty Mountain Reserve

Ihre Rundreise durch Südafrika führt Sie zu dem geheimnisvollen Misty Mountain Reserve mit spektakulärem Blick auf den weiten Indischen Ozean und den einheimischen Wald. Lehnen Sie sich zurück und kommen Sie in unberührtem Paradies mit seiner üppigen Vegetation und atemberaubenden Küstenblicken zur Ruhe. Oder nehmen Sie an den verschiedenen Aktivitäten teil: Süßwasserfischen, vier Mountainbike-Strecken, geführte Wanderungen durch den Urwald und Golfplatz, Bungee-Jumping, und Canopy-Touren.

Grootbos Private Nature Reserve

Lassen Sie auf Ihrer Reise durch Südafrika Ihre Träume wahr werden und erleben Sie Berge, Wälder, Strand und Meer, eine unglaublich reichhaltige Tierwelt und, die „Marine Big Five“. Verbringen Sie ein paar Tage im Grootbos Private Nature Reserve, welches führendes Beispiel für nachhaltigen Ökotourismus und 5-Sterne-Luxus am Westkap ist. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den Blick auf die Walker Bay, umgeben von einheimischen Fynbos und bewaldeten Hügeln.

Nördliche Drakensberge

Erkunden Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika unglaubliche landschaftliche Schönheit mit saftig grünen Wiesen, tiefen Tälern, spektakulären Bergwelten und traumhaften Wasserfällen. Unternehmen eine geführte Wanderung mit einem erfahrenen Guide im Golden Gate Nationalpark und bestaunen Sie die steile Felswand ‚Amphitheater‘ im Royal-Natal Nationalpark.

Südliche Drakensberge

Beginnen Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer in Südafrika und erkunden Sie die weit weniger erschlossen und seltener von Touristen besuchten Südliche Drakensberge. Durchqueren Sie eine wilde, ursprüngliche Natur auf den atemberaubenden Wanderwegen und kommen Sie in der Natur zur Ruhe im Loteni Nature Reserve oder der Mzimkulwana Wilderness Area.

Ballito

Machen Sie sich auf den Weg nach Ballito am Indischen Ozean. Im Herz der Delfinküste nördlich von Durban werden oft Delfine gesehen. Der nette kleine Ort lädt zum Entspannen ein. Genießen Sie die erholsamen Tage an den wunderschönen, sicheren Stränden und lassen Sie sich in einem der vielen Restaurants verwöhnen. Sie könn en hier surfen und kiteboarden und die 2,5 km lange Promenade, die zum Spazieren und Joggen einlädt. Das Wort Ballito kommt aus dem Italienischen und bedeutet „kleiner Ball“.

St. Lucia

Erleben Sie den Facettenreichtum von St. Lucia, dem Zentrum des iSimangaliso-Wetlands-Parks. St. Lucia liegt im Nordosten von Zululand, nur 2,5 Stunden von Durban, der Hauptstadt von KwaZulu Natal entfernt. Die Gegend bietet ganzjährig tropisch warmes Klima, ganz zu schweigen vom warmen Indischen Ozean, den man das ganze Jahr über genießen kann. St. Lucia mit seinen weitläufigen Stränden, höchsten bewachsenen Sanddünen der Welt und einer artenreichen Tierwelt ist ein großartiger Zwischenstopp, um diese Gegend zu erkunden.

Durban

Als eine Großstadt am Indischen Ozean, Südafrikas drittgrößte Stadt, genießt Durban ganzjährig warmes Wetter. Entdecken Sie während Ihrer Reise den langen Strand der «heimlichen Hauptstadt von KwaZulu-Natal», der die Goldene Meile genannt wird, oder machen Sie einen Ausflug in das Naturschutzgebiet Shongweni Resource Reserve, das eine Vielzahl an Aktivitäten und Sportmöglichkeiten bietet.

Baviaanskloof

Zwischen den Kouga- und den Paviansbergen liegt eine UNESCO Welterbestätte mit einer einzigartigen Mischung aus Natur und Kultur. Erleben Sie eine unberührte Wildnis mit berauschend schönen botanischen Vielfalt des 184 385 Hektar großen Schutzgebiets, das nur mit geländegängigen Fahrzeugen zu erkunden ist.

Pretoria

Pretoria, Südafrikas hübsches Verwaltungszentrum, liegt rund fünfzig Kilometer nördlich von Johannesburg. In Pretoria mit seinen grünen Vororten und breiten, von Jacarandas gesäumten Straßen, die im Oktober und November wunderschön lila blühen, geht es sehr viel ruhiger zu als im hektischen Joburg.  Die Stadt hat eine lange, engagierte und faszinierende Geschichte. Hier finden Sie während Ihrer Rundreise durch Südafrika bedeutende alte Gebäude und faszinierende Museen.

Madikwe Wildreservat

Nur vier Autostunden von Johannesburg entfernt, zwischen Kalahari und Bushveld, liegt das erst 1991 gegründete Wildschutzgebiet mit rund einem Dutzend exklusiver Lodges, die Ihnen während Ihrer Rundreise durch Südafrika erstklassige Wildbeobachtungen und ein familienfreundliches Ambiente bieten. Das private Madikwe Wildreservat beherbergt neben den Big Five Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Tüpfelhyänen, Paviane, Nilpferde, Impala und Kudu.

Lalibela Game Reserve: Auf den Spuren der Big 5 in einem privaten Safari-Jeep

Das Lalibela Game Reserve liegt im östlichen Kap, in der Nähe von Port Elizabeth und Addo und umfasst 5 Ökosysteme mit einer atemberaubenden Vielfalt an Flora und Fauna. Erkunden Sie während Ihrer Rundreise in Südafrika das private, malariafreie Lalibela Game Reserve, das seit einigen Jahren wieder neben 300 Vogel- und 40 Säugetierarten wie Geparden, Hyänen, Schakale, Zebras, Giraffen, Warzenschweinen, Impalas, Gnus und Luchse auch die Big Five beherbergt.

Mountain Zebra Nationalpark: Spektakuläre Tierbeobachtungen auf Privatsafaris

Der knapp 300 Quadratkilometer große Mountain Zebra Nationalpark wurde 1937 gegründet, als es nur noch sechs Bergzebras in der Region gab. Der Park liegt im Herzen der Karoo, einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden und ist für exzellente Büffel und Spitzmaulnashörner- Sichtungen bekannt. Es gibt zahlreiche Antilopenarten, Gnus und Wüstenluchse, aber keinen Löwen im Reservat und das größte Raubtier im Park ist Gepard. Vogelbeobachter werden die hervorragenden Beobachtungen einiger der 257 Arten erleben.

Cathedral Peak

Entfliehen Sie dem Alltag und brechen Sie auf in das 32.000 ha große Cathedral Peak Mountain Reserve, das dafür einige der beeindruckendsten Landschaften der Drakensberge bekannt ist. Es gibt 18 Wanderwege mit einer Länge von 2 bis 10 Kilometern, die rund um das Didima Camp beginnen und an Wasserfällen vorbei in die Berge führen. Einer der schwierigeren Aufstiege ist der Gipfel des Cathedral Peak.

Zederberge

Zederberge, nur zwei Stunden nördlich von Kapstadt entfernt, bieten Ihnen während Ihrer Rundreise durch Südafrika ein wildes, raues und dramatisch schönes Landschaftsbild mit einer außergewöhnlichen botanischen Vielfalt. Durchqueren Sie eine ursprüngliche Natur mit ihren bewaldeten Schluchten, rot gefärbten bizarren Felsformationen, entdecken Sie die schöne Vogelwelt oder genießen Sie einfach die berauschende Ruhe dieses unberührten Paradieses.

Citrusdal

Citrusdal, am Fuße des hohen Cederbergs, 160 Kilometer von Kapstadt entfernt, ist eine kleine Stadt im Olifants River Valley in der Provinz Western Cape. Die Einwohnerzahl der Stadt, die nach frisch gepflückten Orangen duftet, beträgt knapp 7.000. Der Name der Stadt ist inspiriert von der weit verbreiteten Landwirtschaft des Zitrusfrüchteanbaus in dieser Region. Erkunden Sie während Ihrer Reise durch Südafrika die Geschichte des ruhigen Städtchens, die auf das Jahr 1916 zurückgeht.

Biedouw Valley

Das wunderschöne und fruchtbare Biedouw Valley, das lebendig mit blühenden Farben von Wildblumen wird, die Ihnen den Atem rauben, liegt am Westkap. Dieses Gebiet ist auch sehr bekannt für seinen Rooibos, d.h. Red Bush, einen Kräutertee, der bei vielen Beschwerden verwendet wird. Das Biedouw Valley ist ein schönes Ausflugziel für die ganze Familie während Ihres Urlaubs am Westkap.

Bain’s Kloof Pass

Der herrliche Bainskloof Pass ist eine der landschaftlich reizvollsten Routen des Westkaps. Bewundern Sie das Nationaldenkmal mit seiner unglaublichen Aussicht über das Wellington Valley, einheimische und einzigartige Flora und Fauna und kristallklare Felsbecken. Das 1853 fertiggestellte 30 km lange Meisterwerk wurde von Andrew Geddes Bain, dem wohl berühmtesten Straßenbauingenieur des Landes, gebaut.

De Hoop Nature Reserve

Das südlichste Naturreservat Afrikas liegt am Indischen Ozean, nur drei Stunden von Kapstadt entfernt, und umfasst ca. 34.000 Hektar Land und das benachbarte Meeresschutzgebiet, das sich 5 km bis zum Meer erstreckt. Dieses wunderschöne Reservat, das bei Wanderern, Radfahrern, Vogel- und Walbeobachtern beliebt ist, bewahrt eine große und faszinierende Vielfalt an Meereslebewesen und ist zudem ein Weltkulturerbe.

East London auf  Touren mit privaten Guide entdecken

Das Tor zu Südafrikas spektakulärer Wild Coast, East London, die zweitgrößte Stadt am Ostkap, etwa 1.000 Kilometer östlich von Kapstadt ist der einzige wichtige Flusshafen Südafrikas, dessen Wirtschaft vor allem durch den Automobilbau gestärkt wird. Abgesehen von einigen schönen Gebäuden wurde das viktorianische Herz von East London nach und nach abgerissen, obwohl das Wahrzeichen des Stadtzentrums, das prächtige, 1899 eröffnete, terrakotta- und spitzenweiße Rathaus, erhalten geblieben ist.

Calvinia

Die nach dem Genfer Reformator Calvin benannte Stadt, die abseits der Touristenströme in der Hantam Karoo liegt, ist eigentlich ein verschlafenes Provinzstädtchen. Die reformierte Kirche, eine ehemalige Synagoge, in der jetzt ein Heimatmuseum untergebracht ist, und ein paar Häuser im kapholländischen Stil prägen das Ortsbild. Calvinia bietet sich als gute Zwischenübernachtung für Reisende auf dem Weg vom Kap in die Regionen des Northern Cape an.

Gariep Dam

150 Kilometer südlich von Bloemfontein befindet sich Südafrikas größter Wasserspeicher, der Gariep-Staudamm, der am Orange River zwischen dem Nordkap und dem Freistaat nur 30 Kilometer östlich von Colesberg liegt. Das 12.000 Hektar große Naturschutzgebiet Gariep Dam ist ein Wildpark am Nordufer des Staudamms und beherbergt verschiedene Antilopen-Arten, Bergzebras, Strauße und viele weitere Tiere.

Jeffreys Bay

Jeffrey’s Bay ist ein Küstenstädtchen mit endlosen Sandstränden, die zum Baden und Spazierengehen einladen, in der Provinz Eastern Cape, östlich der Garden Route. Es gilt als bester Surfspot Südafrikas und zählt somit natürlich zu den beliebten Reisezielen, selbst wenn es nicht mehr Teil der Garden Route ist. Surfer aus der ganzen Welt strömen, um die legendären Wellen in diesem Paradies aus Sonne,  Delfinen, Muscheln und klassischen Riffen zu fangen.

Port Elizabeth

„P.E.“, wie die Stadt von Südafrikanern genannt wird, eine Hafenstadt, in der Provinz Ostkap, südliches Südafrika ist auch für ihr Ozeanarium und viele Museen bekannt und besticht vor allem durch beeindruckende Gebäude der britischen Kolonialzeit, viele gute Badestrände, tolle Surfspots und ausgezeichnete Wassersportmöglichkeiten. Gehen Sie an den traumhaft schönen Sandstränden spazieren oder besuchen Sie das Stadtzentrum mit seinen zahlreichen denkmalgeschützten Gebäuden.

Coffee Bay an der Wild Coast

Entfliehen Sie dem Alltag, lassen Sie bei einer Rundreise durch Südafrika Ihre Träume wahr werden und besuchen Sie den kleine Ort Coffee Bay an der Wild Coast, der für traumhafte Küste mit einem langen, unberührten Sandstrand und atemberaubende Aussichten bekannt ist. Erleben Sie die Magie des subtropischen Paradieses mit guten Surfmöglichkeiten und frischen Meeresfrüchten.

George

Besuchen Sie auf Ihrer Reise die sechstälteste Stadt Südafrikas, die in der atemberaubenden Western Cape Province liegt und als Hauptstadt des Südkaps bezeichnet wird. Die nach King George III. benannte Stadt ist ein beliebtes Urlaubsziel, umgeben von einer bemerkenswerten Mischung aus Flüssen, reichem Ackerland, Wäldern und wilden Blumen, und ist mit über 50.000 Einwohnern Hauptort der Garden Route.

Goukamma Nature Reserve

Kommen Sie mit der Natur hautnah in Berührung und erkunden Sie das über 2.000 Hektar große Naturreservat, das trotz seiner Lage an der beliebten Garden Route relativ unbekannt ist. Erleben Sie einen langen, menschenleeren Strand und einige der höchsten Dünen Südafrikas, die mit Küsten-Fynbos bewachsen sind und beobachten Sie Wale während der Walsaison zwischen Juli und Oktober.

Plettenberg Bay

Genießen Sie einen spektakulären Blick auf die Bucht, umliegende Hügel und Berge in Plettenberg Bay. Dieser Ort gilt als Vergnügungshotspot und bietet Ihnen viele Freizeitaktivitäten während Ihrer Reise durch Südafrika. Von gehobenen Hotels bis hin zu preisgünstigen Unterkünften.  Besuchen Sie das Monkeyland Primate Sanctuary, das einzige frei lebende Primatenreservat der Welt, das nur wenige Minuten außerhalb der Stadt liegt.

Prince Alfreds Pass

Thomas Bain baute 17 Pässe am Kap, darunter auch den Prince Alfred’s Pass auf der Schotterstraße R339 zwischen Knysna und Uniondale, der wahrscheinlich sein größtes Meisterwerk ist. Mit 88 km ist er der mit Abstand längste Bergpass Südafrikas.

Robberg Nature Reserve

Das Naturreservat mit einer großen Vielfalt an Flora und Fauna ist nicht nur ein wunderschönes Naturschutzgebiet, sondern auch ein Nationaldenkmal und Meeresschutzgebiet im unberührten Küstenort der berühmten Garden Route, nur 8 km südlich von Plettenberg Bay. Drei extrem abwechslungsreiche Wanderwege sind die beliebtesten dieser landschaftlich reizvollen Region. Genießen Sie auf Ihrer Reise durch Südafrika herrliche Landschaft und malerische Ausblicke und beobachten Sie entlang der Wege Delfine, Robben und Wale.

Augrabies Falls Nationalpark

Der spektakuläre Augrabies Falls Nationalpark ist st ein 55. 383 Hektar großes Gebiet entlang dem Orange River und liegt ca. 120 km westlich von Upington. Der Name Augrabies leitet sich aus dem Wort „Aukoerebis“ ab und bedeutet in der Sprache der Khoisan (Buschmänner) „Ort des tosenden Lärms“. Dort wo der Orange River 56m in Tiefe stürzt und in einer 18 km langen grandiosen Schlucht weiterfließt spricht man von den Augrabies Falls. Besonders, wenn der Fluss viel Wasser führt ist der Wasserfall besonders impulsant.

Bontebok Nationalpark

Der Bontebok Nationalpark, der in den 1930er Jahren gegründet wurde, um die letzten 30 wildlebenden Buntbock-Antilopen zu schützen, liegt nur ca.6 km außerhalb des kleinen, historischen Städtchens Swellendam. Der Nationalpark, der mehr als 470 Pflanzenarten beherbergt, ist ein idealer Zwischenstopp auf dem Weg zur berühmten Garden Route. Erkunden Sie auf einem der verschiedenen Wanderwege die Vielfalt der einheimischen Tierwelt darunter über 200 bemerkenswerte Vogelarten.

Camdeboo Nationalpark

Der Camdeboo Nationalpark, im Umfeld der südafrikanischen Stadt Graaff-Reinet, in der Provinz Eastern Cap, bietet Ihnen während Ihrer Rundreise durch Südafrika Einblicke in die einzigartige, landschaftlich reizvolle Vielfalt der Karoo. Der größte Teil des Nationalparks liegt zwischen 740 und 1480 Meter über dem Meeresspiegel an den Ausläufern des Sneeubergs, während ein kleiner Teil der tief liegenden Ebenen eingeschlossen ist. Es gibt viele Aktivitäten für Naturliebhaber und Abenteuerlustige: kurze und lange Wanderwege, Mountainbiking, Wildbeobachtung, Vogelbeobachtung, Wassersport und Angeln.

Golden Gate Highlands Nationalpark

Seinen Namen hat der Golden Gate Nationalpark von den leuchtenden Goldtönen der abendlichen Sonne auf den orange- bis ockerfarbenen Sandsteinklippen. Die Gegend ist bekannt für die faszinierenden Felslandschaften, Schluchten und sehr alte Höhlen, in welchen sogar Felsenmalereinen der San zu sehen sind. Die Vegetation im Naturschutzgebiet, das 1963 gegründet wurde, besteht hauptsächlich aus bewaldeten Schluchten und Wiesen.

Karoo Nationalpark auf geführten Rundreisen in Südafrika erforschen

Die Große Karoo ist eine weite und unnachgiebige Landschaft, von der der Karoo-Nationalpark nur ein kleiner Teil ist. Als größtes Ökosystem Südafrikas beheimatet die Karoo eine faszinierende Vielfalt an Lebensformen, die sich alle angepasst haben, um unter diesen harten Bedingungen zu überleben. Der Karoo-Nationalpark wird von den hohen Nuweveld-Bergen und den hügeligen Ebenen dominiert, in denen viele Arten, die hier ursprünglich vorkommen, heute wieder ihre früheren Gebiete besetzen.

Bloemfontein

Erkunden Sie während Ihrer Reise die Hauptstadt der Provinz Free State in Südafrika. Mit fantastischen Museen, einem großartigen Zoo, einem Casino, erstaunlicher Architektur und einer Stadt, die vollständig von einem Naturschutzgebiet umgeben ist, bietet die Stadt Ihnen ein fantastisches südafrikanisches Stadterlebnis.

Unterkünfte auf Rundreisen in Südafrika

Südafrika ist bekannt für seine beeindruckenden Wildreservate und atemberaubenden Landschaften. Wenn Sie eine Luxus-Safari in Südafrika erleben möchten, gibt es eine Vielzahl von Lodges, die Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bieten können. Hier sind einige der besten Luxus-Lodges in Südafrika:

Singita Lebombo und Sweni Lodges:

Singita ist eine der bekanntesten Luxus-Safari-Marken und seine beiden Lodges im Kruger-Nationalpark, Lebombo und Sweni, bieten eine exklusive und private Safari-Erfahrung. Die Lodges haben eine atemberaubende Aussicht auf den Flusslauf und bieten erstklassigen Service und Unterkünfte.

Royal Malewane:

Die Royal Malewane Lodge liegt im Thornybush Game Reserve und bietet eine private und exklusive Safari-Erfahrung. Die Lodge verfügt über sechs Suiten und zwei privaten Villen und bietet eine erstklassige Küche und einen erstklassigen Service.

Londolozi Game Reserve:

Londolozi ist ein bekanntes Wildreservat im Sabi Sands Game Reserve und bietet eine erstklassige Safari-Erfahrung mit einem Schwerpunkt auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Unterkünfte reichen von Luxus-Lodges bis hin zu privaten Villen und bieten einen atemberaubenden Blick auf die Tierwelt.

Ulusaba Private Game Reserve:

Ulusaba ist ein privates Wildreservat im Kruger-Nationalpark und bietet eine Auswahl an Luxus-Unterkünften, darunter die exklusive Rock Lodge und das Safari-Zeltcamp. Die Lodge bietet eine spektakuläre Aussicht auf die umliegenden Berge und die Tierwelt.

Sabi Sabi Private Game Reserve:

Das Sabi Sabi Private Game Reserve ist eines der bekanntesten Wildreservate in Südafrika und bietet eine Reihe von Luxus-Lodges und -Suiten. Die Unterkünfte sind im afrikanischen Stil gestaltet und bieten einen spektakulären Blick auf die Tierwelt.

Diese Luxus-Lodges in Südafrika bieten alle eine unvergleichliche Safari-Erfahrung mit erstklassigen Unterkünften, Service und Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Jede Lodge hat ihren eigenen Charme und ihre eigene Persönlichkeit, aber alle bieten eine unvergessliche Safari-Erfahrung in einer atemberaubenden Umgebung.

Unterkünfte im Krüger Nationalpark

Im Krüger Nationalpark gibt es eine Vielzahl von Luxus-Unterkünften, die Ihnen ein unvergessliches Safari-Erlebnis bieten können. Hier sind einige der besten Luxus-Lodges im Krüger Nationalpark:

Singita Lebombo und Sweni Lodges:

Die beiden Lodges von Singita im Krüger Nationalpark, Lebombo und Sweni, bieten eine exklusive und private Safari-Erfahrung. Beide Lodges bieten erstklassige Unterkünfte, Service und Tierbeobachtungsmöglichkeiten.

Royal Malewane:

Die Royal Malewane Lodge liegt im Thornybush Game Reserve am Rande des Krüger Nationalparks und bietet eine private und exklusive Safari-Erfahrung. Die Lodge verfügt über sechs Suiten und zwei privaten Villen und bietet eine erstklassige Küche und einen erstklassigen Service.

Lion Sands Game Reserve:

Das Lion Sands Game Reserve ist ein privates Wildreservat am südlichen Rand des Krüger Nationalparks und bietet eine Auswahl an Luxus-Unterkünften, darunter die Ivory Lodge und die Tinga Lodge. Die Unterkünfte sind im afrikanischen Stil gestaltet und bieten einen spektakulären Blick auf die Tierwelt.

Sabi Sabi Private Game Reserve:

Das Sabi Sabi Private Game Reserve ist eines der bekanntesten Wildreservate in Südafrika und bietet eine Reihe von Luxus-Lodges und -Suiten. Die Unterkünfte sind im afrikanischen Stil gestaltet und bieten einen spektakulären Blick auf die Tierwelt.

Ulusaba Private Game Reserve:

Ulusaba ist ein privates Wildreservat im Kruger-Nationalpark und bietet eine Auswahl an Luxus-Unterkünften, darunter die exklusive Rock Lodge und das Safari-Zeltcamp.

Unterkünfte im Madikwe Game Reserve

Das Madikwe Game Reserve in Südafrika ist bekannt für seine exklusiven und luxuriösen Unterkünfte, die inmitten des afrikanischen Buschs liegen und einzigartige Tierbeobachtungserlebnisse bieten. Hier sind einige der besten luxuriösen Unterkünfte im Madikwe Game Reserve:

Madikwe Safari Lodge:

Diese Lodge bietet luxuriöse Unterkünfte in Form von 3 privaten Lodges, die insgesamt 20 Suiten und Villen umfassen. Jede Unterkunft ist elegant eingerichtet und bietet einen privaten Pool und eine Terrasse mit Blick auf die afrikanische Wildnis. Die Lodge bietet auch exzellente gastronomische Einrichtungen und ein Spa.

Jamala Madikwe Royal Safari Lodge:

Diese exklusive Lodge bietet nur fünf luxuriöse Suiten und Villen, die alle mit eigenem Pool und privater Veranda ausgestattet sind. Die Lodge bietet auch eine hervorragende Küche und ein Spa.

Morukuru Family Madikwe:

Diese Lodge bietet luxuriöse Villen mit 3 bis 5 Schlafzimmern, ideal für Familien oder Gruppen. Jede Villa verfügt über einen eigenen Butler und einen privaten Ranger, der exklusive Wildbeobachtungsfahrten organisiert. Die Villen bieten auch private Pools und eine voll ausgestattete Küche.

Royal Madikwe:

Diese Lodge bietet fünf luxuriöse Suiten, die alle mit eleganten Möbeln und einem eigenen Pool ausgestattet sind. Die Lodge bietet auch hervorragende Gastronomie und ein Spa.

Tau Game Lodge:

Diese Lodge bietet 30 luxuriöse Zimmer und Suiten mit Blick auf die Wasserstelle, wo Sie eine Vielzahl von Wildtieren beobachten können. Die Zimmer sind elegant eingerichtet und verfügen über private Terrassen und Pools. Die Lodge bietet auch ein Spa, eine Bibliothek und eine hervorragende Küche.

Unterkünfte im Winelands

Das Weingebiet in Südafrika ist bekannt für seine atemberaubende Landschaft, erstklassigen Weine und exklusiven Luxusunterkünfte. Hier sind einige der besten luxuriösen Unterkünfte im Weingebiet:

La Residence: Diese Luxusunterkunft liegt inmitten von Weinbergen und bietet elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf die Berge und das umliegende Tal. Jede Unterkunft ist individuell gestaltet und verfügt über antike Möbel, edle Stoffe und Kunstwerke. Die Anlage bietet auch einen Außenpool, ein Spa, eine Bibliothek und ein preisgekröntes Restaurant.

Delaire Graff Estate:

Diese luxuriöse Unterkunft verfügt über elegante Zimmer und Suiten mit privaten Pools und Terrassen, die einen atemberaubenden Blick auf die Berge und Weinberge bieten. Die Anlage bietet auch ein Spa, einen Außenpool, eine Kunstgalerie und ein preisgekröntes Restaurant.

Babylonstoren:

Diese Unterkunft bietet charmante und rustikale Zimmer und Suiten, die in einem historischen Bauernhaus untergebracht sind. Die Anlage verfügt über einen großen Garten mit Obstbäumen und Gemüse, einen Weinkeller, ein preisgekröntes Restaurant und ein Spa.

Leeu Estates:

Diese luxuriöse Unterkunft bietet elegante Zimmer und Suiten inmitten von üppigen Gärten und Weinbergen. Jede Unterkunft ist stilvoll eingerichtet und verfügt über eine eigene Terrasse oder einen Balkon. Die Anlage bietet auch einen Außenpool, ein Spa und ein preisgekröntes Restaurant.

Grande Provence:

Diese historische Unterkunft bietet luxuriöse Zimmer und Suiten in einem eleganten Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert. Die Anlage verfügt auch über einen großen Garten mit Skulpturen, einen Weinkeller, ein preisgekröntes Restaurant und ein Spa.

Diese Luxusunterkünfte im Weingebiet bieten eine einzigartige Kombination aus luxuriöser Unterkunft, exzellenter Küche und Weinproben inmitten einer atemberaubenden Landschaft. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Unterkünfte in der Regel teurer sind als andere Optionen in der Region.

Unterkünfte in Kapstadt

Es gibt viele luxuriöse Unterkünfte in Kapstadt, Südafrika. Hier sind einige Empfehlungen:

One&Only Cape Town:

Dieses Fünf-Sterne-Hotel bietet luxuriöse Zimmer und Suiten mit Blick auf den Tafelberg und den Hafen von Kapstadt. Es verfügt auch über einen Infinity-Pool, einen hoteleigenen Strand und ein Spa.

The Silo Hotel:

Dieses Boutique-Hotel befindet sich in einem umgebauten Kornspeicher und bietet spektakuläre Ausblicke auf Kapstadt und den Hafen. Es verfügt über luxuriöse Zimmer und Suiten sowie ein Restaurant auf dem Dach.

Ellerman House:

Diese historische Villa aus dem 20. Jahrhundert bietet luxuriöse Zimmer und Suiten mit Panoramablick auf den Atlantischen Ozean. Es verfügt auch über einen Weinkeller, einen Außenpool und ein Spa.

Belmond Mount Nelson Hotel:

Dieses Fünf-Sterne-Hotel ist ein Wahrzeichen von Kapstadt und bietet luxuriöse Zimmer und Suiten in einer Gartenanlage mit Pool. Es verfügt auch über ein preisgekröntes Restaurant und ein Spa.

Cape Grace Hotel:

Dieses Fünf-Sterne-Hotel befindet sich im historischen Hafenviertel von Kapstadt und bietet luxuriöse Zimmer und Suiten mit Blick auf den Hafen oder den Tafelberg. Es verfügt auch über ein Spa und einen Außenpool.

The Twelve Apostles Hotel and Spa:

Dieses Fünf-Sterne-Hotel liegt am Fuße der Zwölf Apostel Bergkette und bietet luxuriöse Zimmer und Suiten mit Blick auf das Meer oder den Berg. Es verfügt auch über ein Spa und einen Außenpool.

Alle diese Unterkünfte bieten ein hohes Maß an Luxus und Komfort und sind ideal für einen unvergesslichen Aufenthalt in Kapstadt.

Unterkünfte auf der Garden Route

Die Garden Route in Südafrika ist bekannt für ihre atemberaubende Küstenlandschaft, malerischen Städte und exklusiven Luxusunterkünfte. Hier sind einige der besten luxuriösen Unterkünfte auf der Garden Route:

Tsala Treetop Lodge:

Diese Luxusunterkunft liegt inmitten eines Waldes und bietet elegante Baumhäuser, die alle mit einem privaten Pool und einer Terrasse mit Blick auf den Wald ausgestattet sind. Die Anlage bietet auch ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

The Plettenberg:

Diese Luxusunterkunft liegt direkt am Strand und bietet elegante Zimmer und Suiten mit atemberaubendem Blick auf das Meer. Die Anlage verfügt auch über einen Außenpool, ein preisgekröntes Restaurant und ein Spa.

Conrad Pezula:

Diese Luxusunterkunft liegt in einer exklusiven Wohngegend und bietet elegante Zimmer, Suiten und Villen mit Blick auf den Indischen Ozean und die umliegenden Berge. Die Anlage bietet auch ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa, einen Golfplatz und einen Tennisplatz.

Gondwana Game Reserve:

Diese Luxusunterkunft liegt in einem privaten Wildreservat und bietet elegante Zimmer, Suiten und Villen mit Blick auf die afrikanische Wildnis. Die Anlage bietet auch exklusive Wildbeobachtungsfahrten, ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Fancourt Hotel:

Diese Luxusunterkunft liegt in einem exklusiven Golfresort und bietet elegante Zimmer, Suiten und Villen mit Blick auf den Golfplatz und die umliegenden Berge. Die Anlage bietet auch drei preisgekrönte Golfplätze, ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Diese Luxusunterkünfte auf der Garden Route bieten eine einzigartige Kombination aus luxuriöser Unterkunft, exzellenter Küche, atemberaubender Natur und exklusiven Aktivitäten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Unterkünfte in der Regel teurer sind als andere Optionen in der Region.

Unterkünfte in Whale Coast

Die Whale Coast in Südafrika ist bekannt für ihre atemberaubende Küstenlandschaft, ihre malerischen Städte und die Möglichkeit, Wale zu beobachten. Hier sind einige der besten luxuriösen Unterkünfte in der Whale Coast:

Birkenhead House:

Diese Luxusunterkunft bietet elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf das Meer und den Strand. Die Anlage verfügt auch über einen Außenpool, ein preisgekröntes Restaurant und ein Spa.

Grootbos Private Nature Reserve:

Diese Luxusunterkunft bietet elegante Zimmer, Suiten und Villen inmitten eines privaten Naturreservats. Die Anlage verfügt auch über eine exklusive Walbeobachtungstour, ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Mosaic Private Sanctuary:

Diese Luxusunterkunft bietet elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf das Meer und die umliegenden Berge. Die Anlage verfügt auch über exklusive Walbeobachtungstouren, ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Whale Coast Hotel:

Diese Luxusunterkunft bietet elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf das Meer und den Hafen. Die Anlage verfügt auch über ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Ocean Eleven:

Diese Luxusunterkunft bietet elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf das Meer und die umliegenden Berge. Die Anlage verfügt auch über einen Außenpool, ein preisgekröntes Restaurant und ein Spa.

Diese Luxusunterkünfte in der Whale Coast bieten eine einzigartige Kombination aus luxuriöser Unterkunft, exzellenter Küche und exklusiven Aktivitäten wie Walbeobachtungstouren und Naturerlebnissen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Unterkünfte in der Regel teurer sind als andere Optionen in der Region.

Unterkünfte in KwaZulu-Natal

KwaZulu-Natal ist eine Provinz in Südafrika, die für ihre spektakuläre Küstenlandschaft, ihre Naturschutzgebiete und ihre reiche Kultur bekannt ist. Hier sind einige der besten Luxusunterkünfte in KwaZulu-Natal:

Thanda Safari:

Diese Luxusunterkunft liegt in einem privaten Wildreservat und bietet elegante Suiten und Villen mit Blick auf die afrikanische Wildnis. Die Anlage bietet auch exklusive Wildbeobachtungsfahrten, ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

The Oyster Box:

Diese Luxusunterkunft liegt direkt am Strand und bietet elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf das Meer. Die Anlage verfügt auch über ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa, einen Außenpool und einen Privatstrand.

Cleopatra Mountain Farmhouse:

Diese Luxusunterkunft liegt in den Drakensbergen und bietet elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf die Berge. Die Anlage verfügt auch über ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Fordoun Hotel and Spa:

Diese Luxusunterkunft liegt in den Midlands und bietet elegante Zimmer, Suiten und Villen mit Blick auf die umliegende Landschaft. Die Anlage verfügt auch über ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Karkloof Safari Villas:

Diese Luxusunterkunft liegt in einem privaten Wildreservat und bietet elegante Villen mit Blick auf die afrikanische Wildnis. Die Anlage bietet auch exklusive Wildbeobachtungsfahrten, ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Außenpool.

Diese Luxusunterkünfte in KwaZulu-Natal bieten eine einzigartige Kombination aus luxuriöser Unterkunft, exzellenter Küche, atemberaubender Natur und exklusiven Aktivitäten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Unterkünfte in der Regel teurer sind als andere Optionen in der Region.

Unterkünfte in Eastern Cape

Singa Lodge:

Dieses luxuriöse 5-Sterne-Hotel befindet sich in Port Elizabeth und bietet stilvolle Zimmer und Suiten sowie einen Außenpool und einen Wellnessbereich.

Kichaka Luxury Game Lodge:

Diese luxuriöse Lodge liegt in der Nähe des Big Five Wildreservats und bietet geräumige Suiten mit eigener Terrasse und Pool sowie eine exklusive Safari-Erfahrung.

Shamwari Game Reserve:

Dieses preisgekrönte Wildreservat bietet verschiedene luxuriöse Unterkünfte, darunter private Villen, Safari-Zelte und ein Boutique-Hotel. Hier können Sie wilde Tiere hautnah erleben und sich entspannen.

The Beach House:

Dieses 5-Sterne-Hotel befindet sich in Port Alfred und bietet stilvolle Zimmer und Suiten mit Meerblick sowie einen Außenpool und einen Wellnessbereich.

Prana Lodge:

Diese luxuriöse Strandresidenz befindet sich in einer ruhigen Umgebung und bietet geräumige Zimmer und Suiten mit einem eigenen Pool oder Jacuzzi sowie einen Wellnessbereich und einen Privatstrand.

Unterkünfte in Northern Cape

Tswalu Kalahari Reserve:

Dies ist das größte private Wildreservat in Südafrika und bietet eine Vielzahl von luxuriösen Unterkünften, darunter Suiten und private Villen. Die Unterkünfte sind im afrikanischen Stil eingerichtet und verfügen über private Terrassen oder Pools. Die Unterkünfte sind auf einer Fläche von 100.000 Hektar, und es gibt viele Wildtierbeobachtungen zu genießen.

Molori Safari Lodge

Diese luxuriöse Lodge befindet sich im Madikwe Game Reserve, das an der Grenze zu Botswana liegt. Die Lodge bietet geräumige Suiten mit privatem Pool, Außendusche und Terrasse mit Blick auf die Savanne. Die Unterkunft bietet auch eine Vielzahl von Aktivitäten wie Pirschfahrten, Buschwanderungen und Spa-Behandlungen.

Naries Namakwa Retreat

Dieses Boutique-Hotel bietet eine atemberaubende Aussicht auf das Namaqualand und ist bekannt für seine spektakulären Sonnenuntergänge. Die Unterkunft verfügt über luxuriöse Zimmer und Suiten mit eigener Terrasse und Blick auf die umliegende Landschaft. Es gibt auch ein Restaurant, einen Außenpool und einen Spa-Bereich.

Augrabies Falls Lodge

Diese Lodge liegt am Rande des Augrabies Falls National Park und bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Wasserfälle und die umliegende Landschaft. Die Unterkunft verfügt über geräumige Zimmer und Suiten mit eigener Terrasse oder Balkon, einen Außenpool, ein Restaurant und eine Bar.

Unterkünfte in Johannesburg

Saxon Hotel, Villas and Spa

Dieses Fünf-Sterne-Hotel bietet elegante Suiten, Villen und ein Spa. Es befindet sich in einem ruhigen Vorort von Johannesburg und ist bekannt für seine erstklassigen Einrichtungen, darunter ein preisgekröntes Restaurant, eine Terrasse mit Blick auf den Garten, ein Außenpool und ein Fitnessstudio.

Four Seasons Hotel The Westcliff

Dieses Luxushotel mit einem einzigartigen Panoramablick auf die Skyline von Johannesburg bietet geräumige Zimmer und Suiten mit einem modernen Design. Die Unterkunft verfügt über mehrere Restaurants und Bars, einen Infinity-Pool, ein Spa und einen Fitnessraum.

The Michelangelo Hotel

Dieses Fünf-Sterne-Hotel befindet sich im Herzen von Sandton und ist bekannt für seinen klassischen Stil und seine luxuriöse Ausstattung. Die Unterkunft verfügt über geräumige Zimmer und Suiten, ein preisgekröntes Restaurant, ein Spa und einen Innenpool.

Fairlawns Boutique Hotel & Spa

Diese elegante Unterkunft befindet sich in einem ruhigen Vorort von Johannesburg und bietet luxuriöse Zimmer und Suiten sowie einen preisgekrönten Garten. Die Unterkunft verfügt über mehrere Restaurants und Bars, einen Außenpool, ein Spa und einen Fitnessraum.

Unsere Tipps für Unterkünfte auf Südafrika Rundreisen

Londolozi Private Granite Suite

Die elegante und stilvolle Londolozi-Privat-Granit-Suite setzt den Goldstandard für einen Safari-Urlaub der Superlative. Die Suite kombiniert Granitfelsen mit einer Palette aus Silber, Anthrazit und Elefantengrau, um einen hellen und luftigen, modernen Look zu schaffen, der nach Opulenz schreit. Sie ist der ideale Ort für anspruchsvolle Reisende, die mitten in der Natur sein und dennoch die Annehmlichkeiten eines 5-Sterne-Hotels genießen möchten. Der maßgeschneiderte Service stellt sicher, dass alle Bedürfnisse der Gäste erfüllt werden, während die Lage im beliebten Sabi Sands Private Game Reserve von Kruger einen intimen Aufenthalt mit fantastischen Wildbeobachtungen garantiert, so dass Sie bei Ihrem Besuch in Südafrika alle Aktivitäten abhaken können, die auf Ihrer Liste stehen.

Sabi Sabi Earth Lodge

Die luxuriöse Sabi Sabi Earth Lodge, eine der „Unique Lodges of the World“ von National Geographic, verkörpert mit ihrem geschickten Einsatz von Texturen, Licht und Raum eine neue Welt der Eleganz und zeitgenössischen Architektur. Inspiriert von der natürlichen Umgebung, ist die Lodge ein umweltfreundliches Wunderwerk, das seinesgleichen sucht. Das mehrfach preisgekrönte Camp wurde unter Verwendung organischer, nachhaltiger Materialien in einen Erdabhang gemeißelt und fügt sich nahtlos in die Landschaft ein. Ein Aufenthalt in der Earth Lodge ist unvergleichlich; das elegante, stilvolle Design an einem spektakulären Ort im Krüger-Nationalpark steigert das Safari-Erlebnis nur noch.

Lion Sands Ivory Lodge

Wenn Sie auf der Suche nach einem friedlichen, romantischen Rückzugsort inmitten des ruhigen afrikanischen Busches sind, dann hat die Ivory Lodge von Lion Sands alles, was Sie brauchen. Die Lodge ist aus natürlichen Materialien gebaut, die von der umliegenden Wildnis inspiriert sind, und das offene, luftige Design bringt die Natur direkt vor Ihre Haustür. Das minimalistische Dekor sorgt für ein großzügiges Raumgefühl, während die sanfte, stimmungsvolle Beleuchtung eine intime Atmosphäre schafft und subtile afrikanische Elemente an Ihr Safari-Abenteuer erinnern. Außergewöhnliche Spa-Behandlungen, Feinschmeckerküche und Spitzenweine werden durch das Kingston Treehouse gekrönt – ein privater, offener Raum für eine romantische Nacht unter einem Sternenhimmel.

Thornybush Game Lodge

Erleben Sie eine authentische afrikanische Safari, ohne auf modernen Komfort verzichten zu müssen, wenn Sie in der Thornybush Game Lodge übernachten. Diese großzügige Lodge liegt im Thornybush Private Game Reserve in der Nähe des Krüger Nationalparks und bietet ein klassisches Safarierlebnis, das sich perfekt für alle eignet, die ihre erste Safari in Südafrika planen. Von den Pirschfahrten durch ein Big-5-Paradies bis hin zur abgelegenen Lage in der ungezähmten Wildnis gibt es hier keine Kompromisse in Sachen Raffinesse und Komfort. Da es für jeden etwas zu bieten hat, ist es der ideale Ort für Familien und Hochzeitsreisende gleichermaßen.

Saseka Tented Camp

Die elegante Verwendung von Holz, Stein, Stroh und Segeltuch verleiht diesem gehobenen Camp einen Hauch von Authentizität. Die Zelte aus Segeltuch, die die ruhigen Geräusche der Wildnis ins Innere wehen lassen, und der ungestörte Blick auf den von Wildtieren frequentierten Monwana River garantieren, dass Sie nicht einen Moment lang vergessen werden, dass Sie sich in der Wildnis befinden. Mitten im Busch zu sein, bedeutet jedoch nicht, dass Sie auf den 5-Sterne-Komfort und den Stil eines Luxusurlaubs verzichten müssen. Saseka sieht so gut aus, wie es sich anfühlt, in der Natur zu sein – ein unerklärliches Erlebnis, das alle Sinne anspricht und Sie mit sich selbst und Ihrer Umgebung in Frieden lässt.

Cheetah Plains

Cheetah Plains ist ein Vorreiter in Sachen Öko-Luxus-Safari. Ein unvergessliches Erlebnis mit einem persönlichen Gastfreundschaftsteam, emissionsfreien Pirschfahrten, fesselnden Wildbeobachtungen und einem exklusiv genutzten Haus – das ist moderne Safari vom Feinsten. Cheetah Plains ist ein einzigartiges, stilvolles Haus, das nach zeitgenössischer Pracht schreit. Es verzichtet auf die traditionelle Herangehensweise an afrikanische Urlaube und bietet seinen Gästen dennoch ein königliches Erlebnis in der ungezähmten Wildnis.

Madikwe Safari Lodge

Authentisches Afrika trifft in der Madikwe Safari Lodge auf ein 5-Sterne-Hotel. Die Lodge, die von traditionellen afrikanischen Gehöften inspiriert ist und Elemente aus Stroh und Holz verwendet, betont ihre Einheit mit der Umgebung, ohne dabei auf einen hohen Luxusstandard zu verzichten. Madikwe besteht aus drei Mini-Lodges – Lelapa für Familien mit Kindern unter 16 Jahren sowie Kopano und Dithaba für Paare und Erwachsene -, die sicherstellen, dass die Bedürfnisse und Erfahrungen der Gäste immer im Mittelpunkt stehen. Darüber hinaus ist es eine der erschwinglichsten Optionen für Luxusunterkünfte in Südafrika.

Mont Rochelle Hotel

Inmitten der weitläufigen Weinberge des atemberaubenden Franschhoek-Tals befindet sich das charmante Mont Rochelle. Ein erhabener Zufluchtsort in Südafrikas „französischer Ecke“. Gäste können die weitläufigen Weinberge des Anwesens auf dem Rücken eines Pferdes erkunden oder mit dem Mountainbike die Aussicht auf das Tal genießen. Nur eine Stunde von Kapstadt und nur wenige Minuten von den beliebten Weinstraßen von Stellenbosch und Paarl entfernt, ist Mont Rochelle der ideale Ort, um die westliche Region des Landes zu erkunden.

Singita Sweni Lodge und die Singita Lebombo Lodge

Die Singita Sweni Lodge und die Singita Lebombo Lodge nahe der Grenze zu Mosambik sind, wie ihre Schwesterlodges in Sabi Sand, umweltbewusst und außergewöhnlich schön. Die Lodges befinden sich in einer 33.000 Hektar großen, exklusiven Konzession an der südöstlichen Seite des Krüger-Nationalparks, was bedeutet, dass die Gästedichte hier extrem gering ist. Das Gebiet erstreckt sich über vier verschiedene ökologische Zonen, die fantastische Möglichkeiten für vielfältige Wildbeobachtungen bieten. Alle „Big Five“ sind hier in großer Zahl anzutreffen, ebenso wie vier große Löwenrudel.

Die beiden Lodges hier befinden sich in spektakulärer Lage. Die Singita Sweni Lodge hängt in den Baumkronen entlang des Sweni-Flusses und besteht aus einer Reihe lichtdurchfluteter, luxuriöser Baumhäuser, die mit Glas umhüllt sind, um eine optimale Sicht auf die Tiere entlang des Flusses zu ermöglichen. Die Farbtöne und Texturen der Innenräume fügen sich nahtlos in die Umgebung ein, und die weitläufigen Terrassen ragen in die Wildnis hinaus. Die Hauptlodge verfügt über einen einladenden Pool, ein Spa, einen Fitnessraum und die Singita Boutique & Gallery.

Die Singita Lebombo Lodge liegt auf einem Berg oberhalb des N’Wanetsi-Flusses und ist von den Adlernestern inspiriert, die hier oben zu finden sind, und bietet einen herrlichen Blick auf die darunter liegende Wildnis. Sie ist modern, aber dennoch strukturiert und erdverbunden und bietet 13 Suiten mit offenem Schnitt und eine voll ausgestattete Villa am Flussufer. Die Villa ist ideal für Gruppen und besteht aus zwei miteinander verbundenen Suiten mit zwei Schlafzimmern, die sich einen Pool und eine Küche teilen.

Zu den weiteren Highlights von Lebombo gehören eine Dachterrasse mit Panoramablick, eine Bibliothek, eine Espressobar, ein Selbstbedienungsladen, ein einladender Pool und weitläufige Innen- und Außendecks. Wie bei allen Singita-Lodges steht der Umweltschutz an erster Stelle, und das Unternehmen ist bestrebt, so wenig wie möglich Spuren auf der Erde zu hinterlassen. Kinder ab 10 Jahren sind willkommen.

Luxus Urlaub in der Sweni Lodge

Die Sweni Lodge ist eine luxuriöse Unterkunft im Krüger-Nationalpark in Südafrika und bietet eine einzigartige Erfahrung für anspruchsvolle Reisende. Die Lodge liegt in einem privaten Konzessionsgebiet innerhalb des Parks und bietet somit ein exklusives Safari-Erlebnis. Die Sweni Lodge verfügt über sieben Suiten, die alle auf Stelzen in den Baumkronen gebaut sind und einen atemberaubenden Blick auf den Busch bieten. Jede Suite ist stilvoll eingerichtet und verfügt über ein eigenes Badezimmer, eine private Terrasse und einen eigenen Pool. Die Suiten sind geräumig und bieten ein Gefühl von Privatsphäre und Ruhe.

Die Lodge bietet auch eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Pirschfahrten im offenen Geländewagen, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen und Sternenhimmel-Beobachtungen. Die Guides sind sehr erfahren und teilen gerne ihr Wissen über die Tierwelt und die lokale Kultur. Das Essen in der Sweni Lodge ist von höchster Qualität und wird von erfahrenen Köchen zubereitet. Die Mahlzeiten werden in einer offenen Küche zubereitet und können im Speisesaal oder im Freien unter dem afrikanischen Himmel serviert werden.

Die Sweni Lodge bietet auch eine Vielzahl von Wellness- und Entspannungsmöglichkeiten wie Massagen, Yoga-Kurse und Schwimmen im Pool. Insgesamt ist die Sweni Lodge ein Ort für anspruchsvolle Reisende, die eine luxuriöse Safari-Erfahrung suchen, während sie gleichzeitig die natürliche Schönheit des Krüger-Nationalparks erleben möchten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Art von Urlaub in der Regel teurer ist als andere Optionen.

Royal Malewane

Wenn Sie nach einem luxuriösen Urlaub in Südafrika suchen, ist das Royal Malewane eine hervorragende Wahl. Es ist ein preisgekröntes Luxus-Safari-Lodge in der Greater Kruger National Park Region, die eine erstklassige Unterkunft, ausgezeichnete Küche, erstklassige Serviceleistungen und eine einzigartige Tierbeobachtungserfahrung bietet.

Das Royal Malewane ist ein exklusiver Rückzugsort inmitten eines privaten Wildreservats, das 13.000 Hektar unberührter afrikanischer Wildnis umfasst. Die Lodge selbst besteht aus acht luxuriösen Suiten und einer Villa, die jeweils individuell gestaltet sind und mit allem ausgestattet sind, was man von einer erstklassigen Unterkunft erwarten würde. Jede Suite verfügt über einen eigenen Pool, eine Außendusche, ein Deck und einen privaten Butler-Service. Während Ihres Aufenthalts im Royal Malewane können Sie eine Vielzahl von Aktivitäten genießen, darunter Pirschfahrten, Bush-Wanderungen und Vogelbeobachtung. Das Reserve ist bekannt für seine Tierwelt, einschließlich der „Big Five“ und viele andere Tierarten. Es gibt auch eine Vielzahl von Wellness-Angeboten und Spa-Behandlungen, die von professionellen Therapeuten durchgeführt werden.

Das Essen im Royal Malewane ist von höchster Qualität und wird von einem erfahrenen Küchenteam zubereitet. Die Lodge bietet eine Vielzahl von Mahlzeitenoptionen, von informellen Barbecues bis hin zu eleganten mehrgängigen Abendessen unter freiem Himmel. Die Lodge ist auch bekannt für ihre hervorragenden Weine und bietet eine umfangreiche Weinkarte mit Weinen aus Südafrika und der ganzen Welt. Zusammenfassend ist das Royal Malewane ein idealer Ort für anspruchsvolle Reisende, die einen luxuriösen und unvergesslichen Urlaub in Südafrika erleben möchten. Mit seiner unberührten Wildnis, seiner hochwertigen Unterkunft und seinem exzellenten Service bietet das Royal Malewane ein ultimatives Safari-Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

Ulusaba Rock Lodge und Safari-Lodge

Die Ulusaba Rock Lodge und Safari Lodge, die sich im Besitz von Sir Richard Branson befinden, liegen in spektakulärer Lage am westlichen Ende von Sabi Sand. Die Wildbeobachtung ist hervorragend, mit allen Big Five in Hülle und Fülle, sowie Wildhunden, Pavianen, Impalas, Geparden und vielen Vogelarten. Ulusaba bietet einzigartige Unterkünfte in zwei dramatischen Umgebungen: Die Ulusaba Rock Lodge liegt hoch oben auf einem Koppie (Felsgipfel) und bietet einen atemberaubenden Blick auf die weitläufige Wildnis unter ihr. Die kegelförmigen, strohgedeckten Dächer, die aus dem Gipfel des Koppie herausragen, erinnern an einen skurrilen Palast im afrikanischen Stil.

Jedes der acht Zimmer ist einzigartig mit Stilelementen und natürlichen Materialien dekoriert, und einige sind auf mehrere Ebenen aufgeteilt und verfügen über einen eigenen Infinity-Pool. Zur Rock Lodge gehören auch die luxuriösen Cliff Lodge-Suiten, die ideal für Familien sind. Wenn Sie beide buchen, erhalten Sie einen eigenen Koch, ein Safarifahrzeug, ein Spa und einen Fitnessraum.

Die Ulusaba Safari Lodge schmiegt sich in die Baumkronen eines trockenen Flussufers, an dem eine Parade von Tieren vorbeizieht, um an einem nahe gelegenen Wasserloch zu trinken. In der Safari Lodge sind einige der Zimmer wie Baumhäuser gebaut, die hoch auf Stelzen zwischen den Blättern thronen. Seilschwingbrücken verbinden einige der Zimmer mit den Gemeinschaftsbereichen und vermitteln ein Gefühl von Abenteuer, sobald man aus der Tür tritt.  Spa-Behandlungen, Tennis, Workouts im Fitnessstudio und Zeit am Pool füllen die Stunden nach der Safari. Es werden auch geführte Wandersafaris angeboten, und Gäste mit sozialem Gewissen haben die Möglichkeit, in den örtlichen Schulen und Dörfern Freiwilligenarbeit zu leisten. Kinder ab 12 Jahren sind in der Safari Lodge willkommen, und in der Rock Lodge sind Kinder jeden Alters willkommen.

&Beyond Ngala Safari Lodge

Die &Beyond Ngala Safari Lodge liegt in einem privaten Wildreservat im Krüger-Nationalpark und bietet hervorragende Big-5-Pirschbeobachtungen sowie warmherzige und einladende Mitarbeiter, die die Gäste wie eine Familie behandeln. Nostalgische Safari-Eleganz gibt in den 20 strohgedeckten Cottages den Ton an. Durch die bodentiefen Fenster hat man einen herrlichen Blick auf den Busch, und die privaten Veranden sind beliebte Plätze, um die vorbeiziehenden Tiere zu beobachten. Jedes Zimmer verfügt über eine Dusche im Freien.

Familien sind willkommen und finden in drei geräumigen Cottages mit miteinander verbundenen Zimmern sowie in einer Familiensuite mit privatem Swimmingpool bequem Platz. Interaktive Aktivitäten für Kinder und eine Kinderbetreuung sorgen dafür, dass auch die Eltern etwas Zeit für sich haben. Neben den zweimal täglich stattfindenden Pirschfahrten und Wandersafaris können sich die Gäste hier bei einer Spa-Behandlung entspannen, im Pool planschen oder sich für ein Naturschutzprojekt anmelden, bei dem sie direkt mit einigen der Wildtiere zusammenarbeiten. Flitterwöchner sollten sich für einen romantischen Abend im zauberhaften Ngala Treehouse entscheiden. Umweltbewusste Gäste wird es freuen zu hören, dass &Beyond mit lokalen Gruppen und Gemeinden bei Naturschutzinitiativen und nachhaltigen Geschäftspraktiken zusammenarbeitet.

&Beyond Phinda

In Südafrikas vielfältiger nordöstlicher Provinz Kwazulu Natal bietet das familienfreundliche &Beyond Phinda eine gelungene Kombination aus privaten und geräumigen Villen, hervorragendem Service und fantastischen Big Five-Wildbeobachtungen. Geparden und Antilopen wie Nyala sind hier ebenfalls zahlreich vertreten. Dies ist eine von mehreren &Beyond-Lodges im Phinda-Reservat, einem Gebiet mit rehabilitiertem Farmland, das jetzt voller Wildtiere ist. Die sechs freistehenden, strohgedeckten Villen der &Beyond Phinda Vlei Lodge liegen inmitten von Bäumen am Rande eines Vlei (Feuchtgebiet) und könnten leicht auf Bali zu Hause sein, wären da nicht die vorbeiziehenden afrikanischen Tiere.

Lamellenfenster und große Glastüren lassen sich öffnen, um nahtlose Innen- und Außenwohnbereiche zu schaffen, und jede Villa verfügt über ein Wohnzimmer mit Kamin und eine weitläufige Terrasse mit privatem Tauchbecken. Manchmal kommen Elefanten, um aus den Pools zu trinken, und Antilopen grasen auf dem üppigen Gras. Wandersafaris und Flusskreuzfahrten sind weitere Möglichkeiten, die Wildnis zu erkunden. Einer der Vorteile einer Safari in dieser Lodge ist, dass Sie Ihr Busch-Erlebnis mit verschiedenen Tagesausflügen ergänzen können, z. B. mit einer Tauchsafari in der Sodwana Bay, die etwa eine Autostunde entfernt ist, mit Schwimmen mit Walhaien, einer Zulu-Dorftour, der Beobachtung von Spitzmaulnashörnern und dem Besuch eines Projekts für bedrohte Wildkatzen. Kinder sind willkommen, und die Lodge bietet ein lustiges Kinderprogramm und spezielle Familiensafaris, die auf das Alter der Kinder zugeschnitten sind.

Esiweni Luxus-Safari-Lodge

Die Esiweni Luxury Safari Lodge ist eine private Wildlodge im malariafreien Nambiti Private Game Reserve, das in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal liegt. Die Lodge liegt in den Hügeln des Reservats und bietet den Gästen einen spektakulären Blick auf die umliegende Landschaft. Esiweni bietet eine Reihe von Luxusunterkünften, darunter sieben luxuriöse Suiten, die individuell eingerichtet und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet sind, die man von einer Fünf-Sterne-Lodge erwarten würde. Jede Suite verfügt über eine private Terrasse mit Blick auf das Buschland sowie ein luxuriöses Bad mit Innen- und Außendusche.

Die Gäste können während ihres Aufenthalts in Esiweni eine Vielzahl von Aktivitäten unternehmen, darunter Pirschfahrten, Vogelbeobachtungen, Buschwanderungen und Sternbeobachtungen. Das Reservat ist die Heimat der Big Five (Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn) sowie einer Vielzahl anderer Tierarten. Die Lodge verfügt über eine Reihe von Einrichtungen, die den Gästen einen komfortablen und angenehmen Aufenthalt garantieren, darunter ein Schwimmbad, eine Bibliothek, eine Lounge und eine Bar. Das Restaurant der Lodge serviert köstliche Mahlzeiten, die mit frischen Zutaten aus der Region zubereitet werden, und kann auf alle diätetischen Anforderungen eingehen. Insgesamt ist die Esiweni Luxury Safari Lodge eine ausgezeichnete Wahl für alle, die einen luxuriösen Safari-Aufenthalt in Südafrika erleben möchten.

Garonga Safari Camp

Garonga Safari Camp ist eine luxuriöse Unterkunft im Makalali Private Game Reserve, das sich im Greater Kruger National Park in Südafrika befindet. Das Camp besteht aus sechs eleganten Zelten, die alle mit eigenem Bad, Außendusche, privater Terrasse und Loungebereich ausgestattet sind. Die Zelte sind auf Stelzen gebaut und bieten einen atemberaubenden Blick auf die umliegende afrikanische Wildnis. Garonga Safari Camp bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen, Massagen und Picknicks im Busch. Das Camp verfügt auch über einen Swimmingpool und ein preisgekröntes Restaurant, das täglich frische und saisonale Gerichte serviert.

Eine der besonderen Attraktionen von Garonga Safari Camp ist das „Sleepout“-Erlebnis, bei dem Gäste die Nacht unter dem afrikanischen Sternenhimmel in einem luxuriösen Betthaus verbringen können. Das Betthaus ist mit einem komfortablen Bett, Bettwäsche und Moskitonetz ausgestattet und bietet eine unvergessliche Erfahrung. Garonga Safari Camp ist eine exklusive Unterkunft, die sich ideal für Paare und Flitterwochen eignet. Die Lage des Camps im privaten Makalali Wildreservat bietet auch eine ruhige und intime Erfahrung, da das Reservat begrenzten Zugang hat und nur Gästen der Lodges im Reservat offen steht.

Gorah Elephant Camp

Das Gorah Elephant Camp ist eine luxuriöse Safari-Lodge, die sich im Addo Elephant National Park in der Nähe von Port Elizabeth in Südafrika befindet. Die Lodge ist bekannt für ihre atemberaubende Lage und die Möglichkeit, Elefanten und andere Wildtiere aus nächster Nähe zu beobachten. Die Unterkunft im Gorah Elephant Camp besteht aus 11 geräumigen Zelten, die alle im eleganten Kolonialstil eingerichtet sind. Die Zelte sind mit einem eigenen Badezimmer, einer Klimaanlage und einer Veranda ausgestattet, von der aus man einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft hat.

Die Aktivitäten im Gorah Elephant Camp sind auf die Tierbeobachtung ausgerichtet und umfassen tägliche Pirschfahrten und geführte Buschwanderungen, bei denen man Elefanten, Löwen, Büffel und eine Vielzahl von Vogelarten beobachten kann. Nach den Aktivitäten können die Gäste in einem erfrischenden Pool entspannen oder eine Massage im Spa genießen. Das Essen im Gorah Elephant Camp ist hervorragend und wird in einem eleganten Speisesaal serviert. Die Küche verwendet frische, saisonale Zutaten und bietet eine Auswahl an lokalen und internationalen Gerichten. Das Gorah Elephant Camp bietet seinen Gästen eine luxuriöse und unvergessliche Safari-Erfahrung in einer atemberaubenden Umgebung.

Mateya Safari Lodge

Die Mateya Safari Lodge ist eine luxuriöse Unterkunft im privaten Madikwe Game Reserve in Südafrika. Die Lodge besteht aus fünf eleganten Suiten, die alle mit eigenen Pools, Kaminen, privaten Decks und luxuriösen Badezimmern ausgestattet sind. Die Suiten sind im afrikanischen Stil eingerichtet und bieten eine atemberaubende Aussicht auf das umliegende Wildreservat. Die Lodge bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen, Massagen und Wellness-Behandlungen. Die Lodge verfügt auch über einen beheizten Infinity-Pool, einen Fitnessraum, ein preisgekröntes Restaurant und eine Bar.

Ein besonderes Erlebnis in der Mateya Safari Lodge ist das „Star Bed“-Erlebnis, bei dem Gäste die Nacht unter dem afrikanischen Sternenhimmel in einer luxuriösen Suite verbringen können, die auf einer erhöhten Plattform gebaut ist. Die Lage der Mateya Safari Lodge im privaten Madikwe Game Reserve bietet eine ruhige und intime Erfahrung, da das Reservat begrenzten Zugang hat und nur Gästen der Lodges im Reservat offen steht. Die Lodge eignet sich ideal für Paare und Flitterwochen, die eine exklusive Safari-Erfahrung suchen.

Motswari Game Lodge

Die Motswari Game Lodge ist ein luxuriöses Safari-Ziel im Timbavati Game Reserve, das für seine unglaubliche Tierwelt, darunter der Big Five, bekannt ist. Eine der besten Möglichkeiten, die Tierwelt in der Motswari Game Lodge zu erleben, ist auf einer Pirschfahrt oder einem Buschwanderung. Sie können dabei Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden beobachten und lernen dabei mehr über die Natur und die Kultur der Region. Die Motswari Game Lodge verfügt über luxuriöse Unterkünfte, darunter charmante Chalets und geräumige Suiten. Alle Zimmer sind wunderschön eingerichtet und bieten Blick auf die Tierwelt, damit Sie das Beste aus Ihrem Urlaub in der Wildnis machen können. Die Motswari Game Lodge bietet auch luxuriöse Wellness-Erlebnisse an, darunter Massagen und Wellness-Behandlungen, die darauf abzielen, Körper und Geist zu entspannen. Genießen Sie die regionale Küche in der Lodge und lassen Sie sich von den erfahrenen Köchen kulinarisch verwöhnen. Die Umgebung der Motswari Game Lodge ist auch für ihre kulturellen Attraktionen bekannt. Unternehmen Sie eine kulturelle Tour und erfahren Sie mehr über die lokale Geschichte und Kultur. Die Motswari Game Lodge ist der perfekte Ort für einen luxuriösen und unvergesslichen Safari-Urlaub, der eine perfekte Mischung aus Entspannung, Abenteuer und Wildnis bietet.

Nedile Lodge

Die Nedile Lodge ist eine luxuriöse Safari-Lodge, die sich in der malariafreien Welgevonden Game Reserve in der Nähe von Johannesburg, Südafrika, befindet. Die Lodge bietet den Gästen eine perfekte Kombination aus Luxusunterkünften, exquisiter Küche und Tierbeobachtungserlebnissen. Die Unterkünfte in der Nedile Lodge bestehen aus fünf geräumigen Chalets, die alle mit einem eigenen Badezimmer und einer privaten Terrasse ausgestattet sind. Die Chalets sind im afrikanischen Stil eingerichtet und bieten einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft.

Die Aktivitäten in der Nedile Lodge umfassen tägliche Pirschfahrten, bei denen man eine Vielzahl von Wildtieren wie Löwen, Elefanten, Nashörnern, Büffeln und vielen anderen Arten beobachten kann. Die Lodge bietet auch geführte Buschwanderungen und Vogelbeobachtungen an.

Die Lodge verfügt über eine Bar und ein Restaurant, in dem köstliche Mahlzeiten aus frischen und lokalen Zutaten serviert werden. Die Lodge bietet auch eine breite Palette von Weinen an, die die Mahlzeiten ergänzen. Die Nedile Lodge bietet ihren Gästen eine luxuriöse Safari-Erfahrung in einer atemberaubenden Umgebung, die mit ihren ausgezeichneten Unterkünften, kulinarischen Köstlichkeiten und Tierbeobachtungserlebnissen für jeden Geschmack geeignet ist.

Pel’s Post Lodge

Die Pel’s Post Lodge ist eine luxuriöse Safari-Lodge, die sich im Kruger-Nationalpark in Südafrika befindet. Die Lodge ist eine private Villa mit drei Schlafzimmern, die sich auf einem Hügel mit Blick auf die umliegenden Ebenen und Flüsse befindet. Die Unterkunft in der Pel’s Post Lodge ist geräumig und luxuriös, mit drei Schlafzimmern, einem großen Wohnbereich und einer Küche.

Die Lodge verfügt über eine große Terrasse mit einem privaten Pool und einem atemberaubenden Blick auf den Kruger-Nationalpark.

Die Aktivitäten in der Pel’s Post Lodge umfassen tägliche Pirschfahrten, bei denen man die „Big Five“ und viele andere Tierarten des Kruger-Nationalparks beobachten kann. Die Lodge bietet auch geführte Buschwanderungen und Vogelbeobachtungen an. Die Lodge verfügt über eine voll ausgestattete Küche, in der der Gast seine eigenen Mahlzeiten zubereiten kann. Alternativ bietet die Lodge einen privaten Koch, der köstliche Mahlzeiten auf Anfrage zubereitet. Die Pel’s Post Lodge bietet eine luxuriöse und private Safari-Erfahrung in einer atemberaubenden Umgebung, die mit ihren exklusiven Unterkünften und Tierbeobachtungserlebnissen unvergesslich bleibt.

The Outpost

The Outpost ist eine luxuriöse Safari-Lodge, die sich in einem privaten Wildreservat im nördlichen Teil des Kruger-Nationalparks in Südafrika befindet. Die Lodge besteht aus 12 eleganten Suiten, die alle eine spektakuläre Aussicht auf die Umgebung bieten und mit eigenem Bad, privater Terrasse, Klimaanlage und Ventilator ausgestattet sind. Die Lodge verfügt über eine Vielzahl von Einrichtungen und Aktivitäten, darunter Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen, Sonnenuntergangs-Cocktails, ein Infinity-Pool und ein Spa. Das Restaurant der Lodge bietet eine Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten und serviert Gerichte aus der südafrikanischen Küche.

The Outpost ist bekannt für seine atemberaubende Architektur, die sich nahtlos in die umliegende Landschaft einfügt und eine einzigartige Safari-Erfahrung bietet. Die Lodge wurde vom Architekturbüro „Silvio Rech and Lesley Carstens“ entworfen und verfügt über ein modernes und minimalistisches Design, das den Gästen ein Gefühl von Freiheit und Abenteuer vermittelt.

Die Lage von The Outpost im nördlichen Teil des Kruger-Nationalparks bietet eine einzigartige Wildtier-Erfahrung und ist ideal für Gäste, die eine exklusive Safari-Erfahrung suchen. Die Lodge eignet sich auch ideal für Paare und Flitterwochen, die eine romantische Atmosphäre und intime Erfahrung suchen.

Rhino Post Safari Lodge

Die Rhino Post Safari Lodge ist eine luxuriöse Safari-Lodge im privaten Wildreservat des Kruger-Nationalparks in Südafrika. Die Lodge besteht aus acht exquisiten Suiten, die alle im traditionellen afrikanischen Stil eingerichtet sind und über ein eigenes Bad, eine private Terrasse und eine Klimaanlage verfügen. Die Lodge bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen und Sternbeobachtungen. Die Lodge verfügt auch über einen beheizten Pool, eine Bibliothek, ein preisgekröntes Restaurant und eine Bar.

Ein besonderes Erlebnis in der Rhino Post Safari Lodge ist das „Sleepout“, bei dem Gäste eine Nacht unter dem afrikanischen Sternenhimmel in einer luxuriösen Suite verbringen können, die auf einer erhöhten Plattform gebaut ist.

Die Lage der Rhino Post Safari Lodge im privaten Wildreservat des Kruger-Nationalparks bietet eine einzigartige Wildtier-Erfahrung und ist ideal für Gäste, die eine exklusive Safari-Erfahrung suchen. Die Lodge liegt am Ufer des Mutlumuvi River und bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Umgebung und den Fluss. Die Rhino Post Safari Lodge ist auch für ihre nachhaltigen Tourismuspraktiken bekannt, da sie umweltfreundliche Initiativen unterstützt und sich für den Schutz der Tierwelt und der Umwelt einsetzt. Die Lodge eignet sich ideal für Paare und Familien, die eine intime und authentische Safari-Erfahrung suchen.

Luxus Urlaub in der Rodge Safari Lodge

Die Rodge Safari Lodge ist eine exklusive Safari-Lodge, die sich im Thornybush Private Game Reserve im Limpopo-Provinz in Südafrika befindet. Die Lodge besteht aus 12 luxuriösen Suiten, die alle eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Buschlandschaften bieten und mit eigenem Bad, privater Terrasse und Klimaanlage ausgestattet sind.

Die Lodge bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen, Yoga-Kurse, Massage-Sitzungen und Sternbeobachtungen. Die Lodge verfügt auch über einen Außenpool, eine Bibliothek, ein preisgekröntes Restaurant und eine Bar.

Ein besonderes Merkmal der Rodge Safari Lodge ist ihre Lage im Thornybush Private Game Reserve, einem 14.000 Hektar großen privaten Wildreservat, das für seine Fülle an Wildtieren bekannt ist, darunter die „Big Five“ (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel). Die Lodge bietet exklusive Wildtier-Erlebnisse und ist bekannt für ihre professionellen Ranger und Spurenleser, die den Gästen helfen, die Tierwelt hautnah zu erleben. Die Rodge Safari Lodge ist auch für ihre umweltfreundlichen Praktiken bekannt und setzt sich für den Schutz der Tierwelt und der Umwelt ein. Die Lodge ist eine ideale Wahl für Paare und Familien, die eine exklusive und authentische Safari-Erfahrung suchen.

Pel’s Post Lodge

Die Pel’s Post Lodge ist eine luxuriöse Safari-Lodge, die sich im Kruger-Nationalpark in Südafrika befindet. Die Lodge ist eine private Villa mit drei Schlafzimmern, die sich auf einem Hügel mit Blick auf die umliegenden Ebenen und Flüsse befindet. Die Unterkunft in der Pel’s Post Lodge ist geräumig und luxuriös, mit drei Schlafzimmern, einem großen Wohnbereich und einer Küche. Die Lodge verfügt über eine große Terrasse mit einem privaten Pool und einem atemberaubenden Blick auf den Kruger-Nationalpark.

Die Aktivitäten in der Pel’s Post Lodge umfassen tägliche Pirschfahrten, bei denen man die „Big Five“ und viele andere Tierarten des Kruger-Nationalparks beobachten kann. Die Lodge bietet auch geführte Buschwanderungen und Vogelbeobachtungen an.

Die Lodge verfügt über eine voll ausgestattete Küche, in der der Gast seine eigenen Mahlzeiten zubereiten kann. Alternativ bietet die Lodge einen privaten Koch, der köstliche Mahlzeiten auf Anfrage zubereitet. Die Pel’s Post Lodge bietet eine luxuriöse und private Safari-Erfahrung in einer atemberaubenden Umgebung, die mit ihren exklusiven Unterkünften und Tierbeobachtungserlebnissen unvergesslich bleibt.

Shamwari Eagles Crag

Das Shamwari Eagles Crag ist eine luxuriöse Safari-Lodge im Shamwari Game Reserve, einem privaten Wildreservat in der östlichen Kapregion Südafrikas. Die Lodge bietet eine intime und exklusive Atmosphäre und ist ideal für Paare und Flitterwochen geeignet. Die Lodge besteht aus neun Suiten, die in einer atemberaubenden Landschaft eingebettet sind und jeweils einen eigenen Pool, eine private Veranda und ein eigenes Badezimmer bieten. Die Suiten sind modern und stilvoll eingerichtet und bieten ein Höchstmaß an Komfort und Luxus.

Das Shamwari Eagles Crag bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen und Sternbeobachtungen. Die Lodge verfügt auch über ein preisgekröntes Spa, einen Fitnessraum und einen Infinity-Pool, der einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft bietet.

Das Shamwari Game Reserve ist bekannt für seine Fülle an Wildtieren, darunter die „Big Five“, sowie für seine Bemühungen um den Schutz der Tierwelt und der Umwelt. Die Lodge arbeitet eng mit dem Reservat zusammen und bietet den Gästen eine einzigartige und authentische Safari-Erfahrung. Das Shamwari Eagles Crag ist auch für seine hervorragende Küche bekannt, die eine Kombination aus afrikanischer und internationaler Küche bietet. Die Lodge ist ein idealer Ort für anspruchsvolle Reisende, die eine luxuriöse und intime Safari-Erfahrung suchen.

Luxus Urlaub in der Tintswalo Lodge

Die Tintswalo Lodge ist eine exklusive Luxus-Safari-Lodge in Südafrikas Manyeleti Game Reserve. Die Lodge befindet sich in einem privaten Konzessionsgebiet, das an den weltberühmten Kruger-Nationalpark grenzt, und bietet den Gästen eine einmalige Möglichkeit, Afrikas Tierwelt hautnah zu erleben. Die Tintswalo Lodge verfügt über sechs luxuriöse Suiten, die alle mit einem eigenen Pool, einer privaten Terrasse und einem offenen Kamin ausgestattet sind. Die Suiten sind im afrikanischen Stil eingerichtet und bieten höchsten Komfort und Luxus.

Die Lodge bietet den Gästen eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen und Sternbeobachtungen. Das Manyeleti Game Reserve ist bekannt für seine Artenvielfalt, darunter die „Big Five“ und seltene Arten wie den afrikanischen Wildhund und den Gepard.

Die Tintswalo Lodge bietet auch exzellente gastronomische Erfahrungen, die eine Mischung aus afrikanischen und internationalen Gerichten umfassen. Die Lodge verfügt über ein Restaurant, das regionale Zutaten verwendet, und bietet den Gästen auch private Dinners in der Wildnis an. Die Tintswalo Lodge ist bekannt für ihren hohen Service-Standard und ihr Engagement für den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit. Die Lodge ist ein idealer Ort für anspruchsvolle Reisende, die eine exklusive und authentis

Wann ist die beste Reisezeit für Rundreisen und Safaris in Südafrika?

Die beste Reisezeit für den westlichen Teil Südafrikas ist im Sommer, von November bis April, und die beste Reisezeit für den östlichen Teil Südafrikas ist in den kühleren Monaten von Mai bis Oktober. Die beste Zeit für einen Besuch in Südafrika ist der September, da man dann bei angenehmen Temperaturen die Tierwelt gut beobachten kann. Im Allgemeinen gibt es in Südafrika zwei Hauptjahreszeiten: Sommer von Oktober bis April und Winter von Mai bis September. Die Winter sind recht kalt und die Sommer sind oft heiß. Frühling und Herbst sind angenehm warm und sonnig.

Die beste Reisezeit für Südafrika hängt von den Orten ab, die Sie besuchen möchten, und von den Aktivitäten, die Sie unternehmen möchten, aber man kann Südafrika das ganze Jahr über besuchen.

Die Hochsaison in Südafrika liegt in den Sommermonaten, zwischen November und März. Dies ist auch die Ferienzeit in Südafrika, was bedeutet, dass in den Nationalparks und Wildreservaten viel los ist und die Temperaturen hoch sind. Auch der Dezember ist ein sehr beliebter Monat für einen Besuch in Südafrika, vor allem zur Weihnachtszeit.
Zwischen Mai und September kommen weniger Touristen nach Südafrika, da dies die Wintermonate und die Nebensaison in Südafrika sind, aber die Tierbeobachtungen können sehr befriedigend sein. Denken Sie daran, dass die Temperaturen niedrig (und eisig) sein können.
Die beste Zeit für eine Südafrika-Safari ist von Mai bis Oktober und die beste Zeit, um die Strände von Kapstadt zu genießen, ist von November bis März. Die Garden Route auf eigene Faust zu erkunden, ist das ganze Jahr über eine tolle Sache!

Wann ist die beste Reisezeit für Kapstadt?

In Kapstadt und dem Küstenstreifen der Garden Route sind die Sommer meist warm, mild und unvorhersehbar; Regen kann zu jeder Jahreszeit fallen und Wintertage können kalt und nass sein. Viele betrachten März bis Mai als die perfekte Zeit für eine Kapstadt Rundreise, wenn die Winde nachlassen. Es ist wunderschön mild und es gibt nicht so viele Touristen.

Kapstadt hat ein mediterranes Klima, die warmen, trockenen Sommer werden durch kühle, nasse Winter ausgeglichen. Die beste Zeit für eine Reise nach Kapstadt hängt von der Art der Reise ab, die Sie planen. Für Ihre Südafrika Badeferien ist die beste Reisezeit von Oktober bis Mitte Dezember und Mitte Januar bis April, wenn es durchschnittlich zehn Sonnenstunden pro Tag gibt.

Zwischen Mitte Dezember und Mitte Januar wird die ganze Kapstadt Region mit Touristen überlaufen sein. Zu dieser Zeit beginnen in Kapstadt eine ernste großen Festivals und Veranstaltungen. Wenn Sie Ihre Kapstadt Reise zwischen Mitte Dezember und Mitte Januar planen, werden Sie viel mehr für die Unterkunft bezahlen als im Rest des Jahres. Sie können Ihre Reise nach Kapstadt im Herbst planen. Wenn Sie Kapstadt zwischen April und Mitte Mai besuchen, werden Sie trotz kürzerer Tageslichtstunden angenehme Temperaturen erleben. Aus ähnlichen Gründen kann auch der September für eine Rundreise ab Kapstadt sehr angenehm sein, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass die Halbinsel nach den Winterregen sehr grün ist.

Obwohl im Winter starke Regenfälle auftreten, ist es in der Regel relativ mild, wobei die Temperaturen selten unter 6˚C fallen. Sonnentage mit strahlend blauem Himmel sind zwischen Juni und Juli üblich. Im Juli beginnen die ersten wandernden Wale entlang der südlichen Kapküste zu erscheinen und bleiben in der Regel bis Ende November.

Wann ist die beste Reisezeit für Safaris in Südafrika?

Da Südafrika so groß ist und eine solche Vielfalt an Lebensräumen hat, gibt es das ganze Jahr über immer etwas Erstaunliches zu sehen. Kurz gesagt, die Tierwelt kann im Krüger Nationalpark während der Trockenzeit besser gesichtet werden, während Wale zwischen Juli und Dezember in Südafrika beobachtet werden. April und Mai sind einfach perfekt für die Beobachtung von Wildtieren bei angenehmen Temperaturen.

Tiere brauchen Wasser und Nahrung. In den trockenen Winter-/Frühlingsmonaten sinkt der Wasserstand und die Tiere sind gezwungen zu den Wasserlöchern und Flüssen zu kommen, um zu trinken. Da sie häufig trinken müssen, neigen sie dazu, in der Nähe der Wasserlöcher zu bleiben. Für Ihre Safari bedeutet das, dass die Tiere regelmäßig an vorhersehbaren Orten gesehen werden. Oft zu vorhersehbaren Zeiten. Und so steigen Ihre Chancen, sie auf Ihrer Safari zu finden, mit fortschreitender Trockenzeit fast exponentiell.
Außerdem – während die Trockenzeit andauert – ist die Vegetation spärlich, so dass es einfacher ist, die Tierwelt zu entdecken, die normalerweise in der dichten Vegetation versteckt sind. Umgekehrt, wenn der Regen beginnt, neigen die Tiere dazu, sich von den Wasserlöchern zu entfernen.

Trockenzeit in Südafrika bedeutet auch bessere Straßenbedingungen für Selbstfahrer-Safaris in den Nationalparks und während der Trockenzeit in Malariagebieten Südafrikas besteht geringes Malaria-Risiko.

Schutzgebiete in der Nähe von Kapstadt sind die Ausnahme. Die beste Reisezeit für eine Safari in der Nähe von Kapstadt liegt zwischen November und März.

Wann ist die beste Reisezeit für den Kgalagadi Transfrontier Park?

Zwischen September und November, am Ende der Trockenzeit, können viele Wildtiere an den Wasserlöchern und viele Zugvögel beobachtet werden. Zwischen Oktober und April gibt es starke Stürme und und heftige Gewitterschauer. Die Wege sind oft unpassierbar. Es kann in diesen Monaten sehr heiß werden, obwohl die Luftfeuchtigkeit zum Glück nicht so hoch ist. In den Wintermonaten, Mai bis September, wacht man oft bei Minusgraden auf und tagsüber erlebt man sonnige Tage. In diesen Monaten werden Sie die besten Wildbeobachtungen erleben, daher liegt die optimale Reisezeit für den Kgalagadi Transfrontier Park zwischen Mai bis September. Denken Sie nur daran, warme Kleidung einzupacken.

Der Kgalagadi Transfrontier Park zeichnet sich durch zwei trockene Flussbetten aus, die durch das Herz des Wildreservats fließen: Auob und Nossop, und die Hauptstraßen – und Tierbeobachtungsplätze – sind entlang dieser Flüsse konzentriert. Wie in allen Wüsten der Welt ist die Freiheit, sich dort niederzulassen, wo Wasser und Weide zur Verfügung stehen, von zentraler Bedeutung für das Ökosystem des Parks. So neigen die Antilopenherden im Winter (wenn es trocken und kalt ist) dazu, sich weiter nach Norden zu bewegen, wo die Savannenvegetation weniger anfällig für Frost ist. Raubtiere wiederum ziehen in die Dünengebiete, wo es etwas wärmer ist. Umgekehrt versammeln sich die Antilopenherden im Sommer in den trockenen Flussbetten, und es ist nicht ungewöhnlich, dass tausend Springbockköpfe auf einmal im verfügbaren Schatten stehen bleiben. Im Gegenzug kehren die Raubtiere auch in die Flussgebiete zurück, wo es gute Jagd gibt.

Klima im Kgalagadi Transfrontier Park

Der Kgalagadi Transfrontier Park hat ein typisches trockenes bis halbtrockenes Klima, sehr heiß und sehr trocken für einen Großteil des Jahres. Es gibt das, was man eine Regenzeit in den Sommermonaten nennen kann. Die Sommersaison beginnt im November und endet im März bei sehr hohen Temperaturen. Die Wintersaison dauert von Mai bis Ende August, trocken und nahezu regenfrei. Die Zwischenzeiten, April/Anfang Mai und September/Oktober, sind in der Regel noch trocken, aber die Tage sind kühler als im Sommer und die Nächte sind wärmer als im Winter.

Trockenzeit im Kgalagadi Transfrontier Park

Zwischen Mai und September gibt es keinen Regen. Der Winter ist in der Regel kühl. Die Nächte sind jedoch sehr kalt. Tagsüber sind die Temperaturen sehr angenehm, meist herrlich und sonnig. August ist der windreiche Monat, der Feuchtigkeit in die Gegend bringt. Es schafft auch die schönsten Sonnenuntergänge mit all dem Staub am Himmel.

Regenzeit im Kgalagadi Transfrontier Park

Die Regenzeit dauert von Oktober bis April. Niedrige Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturen sind charakteristisch für die Sommermonate. Die Niederschläge im Kgalagadi betragen selten mehr als 100 mm pro Jahr und sind tendenziell unregelmäßig, unvorhersehbar und sehr regional. Meistens fällt es bei heftigen Gewittern, oft begleitet von starken Winden und Staubstürmen. In einem Gebiet kann es oft zu starken Regenfällen kommen, während es in 10 oder 15 Kilometern Entfernung überhaupt keinen Regen gibt. Auf Schauer folgt oft Sonnenschein, so dass ein Großteil der Niederschläge nicht in den Boden eindringt, sondern durch Verdunstung verloren geht. Im Oktober und November sind die Niederschläge noch gering und treten meist nur am Nachmittag auf. Die Temperaturen liegen zwischen 12°C am Morgen und 32°C am Nachmittag. Dezember, Januar und Februar sind die heißesten Monate. Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 35°C, aber die Spitzentemperaturen können viel höher sein. Im März und April liegen durchschnittliche Tagestemperaturen bei 31°C und es kühlt in der Nacht auf bis zu 13°C. Regenfälle treten immer noch selten auf, aber bis Ende April bleibt es meist trocken.

Wann ist die beste Reisezeit für das Madikwe Game Reserve?

Es regnet von Oktober bis April mit den höchsten erwarteten Niederschlägen zwischen November und Februar. Die Tagestemperaturen sind heiß und feucht mit durchschnittlich 31°C . Die Wintermonate von Mai bis September sind trocken und kalt mit Abendtemperaturen von nur 2°C und 22°C am Tag.

Wie in anderen Regionen Afrikas gibt es auch in Madikwe eine Regen- und eine Trockenzeit. Es gibt keine größere Migration von Wildtieren, die Tiere können sich nur lokal bewegen und sie bleiben immer in einem Gebiet. Das Madikwe Game Reserve ist ideal als ganzjähriges Safariziel. Der Sommer (Oktober bis März) ist im Madikwe Madikwe Game Reserve sehr heiß und feucht. Die Niederschläge und die Hitze nehmen in den ersten Monaten zu und erreichen ihren Höhepunkt im Januar mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 32°C. Im März wird es kühler und es regnet nicht mehr so oft im Madikwe Game Reserve. Die beste Reisezeit, um das Madikwe Game Reserve auf Südafrika Safari zu besuchen, ist zwischen März und November, wenn die Temperaturen niedriger sind. Die Wintermonate im Madikwe Game Reserve können trocken und kalt sein mit Nachttemperaturen von 2°C und Tagestemperaturen von durchschnittlich 23°C. Für Pirschfahrten am frühen Morgen oder am späten Nachmittag sollten Sie die Jacke mitnehmen.

Wann ist die beste Zeit für Whale Watching bei Hermanus?

Whale Watching Hauptstadt Südafrikas, eingebettet zwischen Bergen und dem Meer, liegt an der atemberaubenden Südküste des Westkaps, 90 Minuten von Kapstadt entfernt. Besucher aus aller Welt strömen nach Hermanus, denn dieser Ort ist bekannt für seine exzellente Whale Watching Möglichkeiten an Land und wurde vom WWF (World Wildlife Fund) als eines der 12 besten Whale Watching Destinationen der Welt ausgezeichnet. Die faszinierenden Tiere wachsen zu einer Größe von ungefähr 18 Metern heran und können bis zu unglaublichen 80 Tonnen Gewicht auf die Waage bringen. Wale sind äußerst intelligente und sensible Kreaturen. Zwischen den Weibchen und deren Kälbern existieren starke Bindungen. Unter normalen Umständen sind Wale gegenüber dem Menschen nicht aggressiv und eher rücksichtsvoll.

Die beste Reisezeit für Whale Watching bei Hermanus auf Südafrika Touren entweder vom Land, per Boot oder aus der Luft bei einem Rundflug ist zwischen Juni und Oktober. Die sanften Riesen können jedoch am besten auf einer Bootstour beobachtet werden. Die Touren werden vom Neuen Hafen in Hermanus aus durchgeführt und starten je nach Jahreszeit, Wetter und Seegang 3 bis 4 Mal täglich. Auf einer typischen Whale Watching Tour können Sie mit etwas Glück auch Kap-Pelzrobben, Schoten von gewöhnlichen Delphinen oder die verspielten Tümmler, Vielfalt an Seevögeln und die gefährdeten Afrikapinguine beobachten.

Hunderte Wale kommen bereits im Juni aus den kalten Gewässern des Südens, um sich zu paaren und die Kälber für die Reise in die Antarktis vorzubereiten, und sind meist noch bis Dezember bei Hermanus zu sehen, wobei sie zwischen Juli und Oktober am häufigsten gesichtet werden. Die Bullen kommen im Juni an, dicht gefolgt von den Weibchen. Sie paaren sich während ihres Aufenthalts in den Gewässern der südafrikanischen Kapküste. Schwangere weibliche Südliche Glattwale werden die letzten sein, die mit ihren neugeborenen Kälbern ankommen und gehen. Erst wenn die Kälber fit genug sind, schwimmen sie zurück in die antarktischen Gewässer. Während dieser Zeit kommen die Glattwale so nahe an die Küste, teilweise bis zu 10 Meter, dass Whale Watching vom Strand aus möglich ist. Buckelwale und Killerwale können auch im Urlaub in Südafrika gesichtet werden. Whale Watching ist eine der wenigen Aktivitäten, die man nicht exakt planen kann. Es gibt Tage, an denen sich Dutzende Wale vor Hermanus aufhalten und dann lassen sie sich wieder mehrere Tage nicht blicken.

Reisen nach Südafrika im Januar und Februar

Der Januar ist eine ausgezeichnete Reisezeit für Ausflüge in Kapstadt und für eine Garden Route Rundreise. Im Krüger Nationalpark und im KwaZulu-Natal ist mit hohen Temperaturen zu rechnen. Februar ist einer der heißesten Monate am Kap, obwohl die Küstenstädte durch eine angenehme Meeresbrise gekühlt werden. Es ist ein sehr beliebter Monat und die Hotels sind weit im Voraus ausgebucht.

In Johannesburg und im Hochplateau ist das Klima im Januar und Februar tagsüber heiß, nachts warm und es kommt oft im Januar zu den Nachmittagsgewittern. In Kapstadt und im Westkap ist das Klima im Januar und Februar heiß und trocken und in der Nacht kühlt es ab. Im Krüger Nationalpark und seine Umgebung ist es im Januar tagsüber sehr heiß, nachts warm und es kommt gelegentlich zum Regen.

Sowohl der Januar als auch der Februar sind eine ideale Reisezeit für einen Strandurlaub an der gesamten südafrikanischen Küste, obwohl es in Durban und an der Küste von KwaZulu-Natal heiß ist. Die Temperaturen auf der Seite des Indischen Ozeans (Ostküste) sind besonders warm und die Luftfeuchtigkeit kann für einige unangenehm sein.

Die Garden Route hat im Sommer viel weniger Niederschläge als der Norden und Osten des Landes, so dass ein Besuch von Port Elizabeth und Kapstadt von November bis Februar sehr angenehm sein kann. Ergänzen Sie Ihre Safari mit einer Wein Tour der besteigen Sie den Tafelberg, um den spektakulären Blick auf die Stadt und das Meer zu genießen.

Was Tierbeobachtungen in Südafrika-Ferien betrifft, ist der Januar und der Februar nicht ganz optimal, da die Tiere in den Nationalparks verstreut sind und die dichte Vegetation die Sichtungen erschwert. Wenn Sie im Januar nach Südafrika reisen, werden Sie auf Ihrer Safari den üppigen grünen Busch, den klareren Himmel und eine weitaus größere Vielfalt und Fülle an Vögeln erleben. Dank der Niederschläge der grünen Jahreszeit werden zu diesem Zeitpunkt Antilopen geboren, um ihren Jungen die besten Überlebenschancen zu geben, da die Wasserversorgung in den Reservaten gewährleistet ist. Unechte Karettschildkröten und Lederschildkröten legen im Januar an den Stränden von iSimangaliso ihre Eier ab, und am Abend können Schildkröten-Tracking-Touren unternommen werden.

Reisen nach Südafrika im März

Der März ist ein beliebter Reisemonat für eine Rundreise und eine Safari in Südafrika, besonders wenn die Osterferien in diesem Monat fallen. Das Wetter ist warm, und obwohl es im Norden noch einige Regenfälle geben kann, lässt der Regen nach. Die Vegetation in den Nationalparks ist grün und es blüht, da dies das Ende der Regenzeit ist. Der März beginnt mit einem Rückgang der Niederschläge aus den vorangegangenen Sommermonaten. Auch wenn dies nicht sofort geschieht, ist es in der Regel ein rundum trockenerer Monat als im Januar oder Februar. Die Vegetation in den Nationalparks wird im März noch ziemlich dicht sein, da sie noch keine Zeit zum Austrocknen hatte und von der Tierwelt abgegrast wurde, aber da das Klima etwas trockener ist, haben Sie auf Ihrer Safari gute Chancen, die typisch afrikanischen Tiere zu sichten. Zugvögel werden auch im März noch in Südafrika bleiben, so dass Sie im März eine gute Gelegenheit bekommen, sie im Südafrika Urlaub zu beobachten, wenn Sie ein begeisterter Vogelbeobachter sind. Der März ist eine gute Zeit für einen Strandurlaub an der gesamten südafrikanischen Küste.

Reisen nach Südafrika im April

Der April ist ebenfalls sehr belebt, wird aber gegen Ende des Monats ruhiger. Das Wetter ist im ganzen Land warm und trocken, so dass es eine gute Zeit ist, verschiedene Regionen in Südafrika zu kombinieren. Im April gibt es weniger Niederschläge in den nördlichen und östlichen Reservaten. Obwohl es morgens und abends etwas kälter wird, bleiben die Tage angenehm warm. Die Luftfeuchtigkeit sinkt ebenfalls. Die Vogelwelt ist bis in den April hinein in Südafrika reichlich vorhanden.

Reisen nach Südafrika im Mai

Im Mai beginnt die Hochsaison für Safaris in Südafrika, da die trockeneren Monate Mai – Oktober die optimalen Voraussetzungen für die Beobachtung von Wildtieren bieten. Die Wildbeobachtung im Krügerpark und anderen Reservaten verbessert sich tendenziell nach dem Ende der Regenzeit, da sich die Tiere in der Nähe von mehrjährigen Wasserquellen versammeln und das Unterholz sich klärt, um die Sicht zu verbessern. Die Temperaturen in den Nationalparks am Morgen und am Abend werden deutlich kühler sein als in den vergangenen Monaten. Der Mai ist eine ideale Zeit für einen Strandurlaub an der Küste des Indischen Ozeans von KwaZulu-Natal. Die Bedingungen an der Küste des Ost- und Westkaps sind weniger vorhersehbar. In der Kapregion und auf Garden Route beginnt es ab Mai zu regnen. Der Mai ist auch noch eine gute Reisezeit, um die Drakensberge auf zu besuchen.

Reisen nach Südafrika im Juni

Obwohl die Temperaturen im Laufe des Monats Juni weiter sinken, gibt es kaum bis gar keine Niederschläge auf Ihrer Safari in Südafrika. Die Wildbeobachtungen im Krüger Nationalpark und anderen Reservaten sind in der Trockenzeit tendenziell gut, da sich die Tiere in der Nähe von Wasserquellen versammeln. Die Touristenzahlen steigen im Juni.

Reisen nach Südafrika im Juli

Im Juli beginnt die Walbeobachtungssaison in Hermanus und im Westkap. In diesem Monat können die Meeresliebhaber auf die Suche nach südlichen Glattwalen gehen. Ein weiteres Unterwassererlebnis, das Sie auf Ihrer Südafrika Reise zu dieser Jahreszeit erleben, ist der alljährliche „Sardine Run“. Die Landschaften trocknen bis in den Juli hinein aus und machen die Tierbeobachtungen den ganzen Monat über noch besser, so dass dies der optimale Zeitpunkt wäre, um schwer fassbare Leoparden in den Wildreservaten Südafrikas zu finden.

Reisen nach Südafrika im August

Die Temperaturen werden im August landesweit steigen, aber die Niederschläge bleiben relativ niedrig, daher ist dies eine fantastische Zeit für einen Besuch in Südafrika. Wenn Sie im August nach Kapstadt reisen, dann haben Sie vielleicht die Chance, kalbende südliche Glattwale, neugierige Buckelwale und, wenn Sie Glück haben, sogar seltene Orcas zu sehen! Der August ist eine ideale Reisezeit ist, um eine Südafrika Safari zu unternehmen. Daher sind die Nationalparks oft überlaufen, die Preise für die Safari-Unterkünfte steigen.

Reisen nach Südafrika im September

Ähnlich wie im August erleben Sie auf Ihrer Südafrika Tour im September in ganz Südafrika trockene Tage und relativ hohe Besucherzahlen. Die Vegetation wird spärlich bleiben, da die meisten Sträucher und Gräser den ganzen Winter über abgegrast sein werden. Dies macht es viel einfacher, alle Großkatzen auf der Safari zu entdecken.

Reisen nach Südafrika im Oktober

Die Niederschläge im Oktober in Südafrika nehmen zu und Sie erleben auf Ihrer Safari neugeborene Tiere. In dieser Zeit gebären viele Tiere, um ihren Jungen die besten Überlebenschancen zu geben. Der Oktober ist die Nebensaison und die Nationalparks sind nicht überlaufen. Der Oktober in Südafrika bietet nicht das beste Wetter und ist wahrscheinlich nicht die optimale Reisezeit, um in Südafrika eine Safari zu unternehmen, aber er bietet niedrige Preisen für die Safari-Unterkünfte.

Reisen nach Südafrika im November

Im November sind die Temperaturen nicht zu hoch in Südafrika. Auf Safaris die Tierwelt zu erkennen, ist immer noch schwer, da die Vegetation dichter wird und Wasserquellen aufgrund der zunehmenden Niederschläge immer häufiger vorkommen und die Tiere in den Nationalparks versteuert sind.

Südafrika: ein sehr beliebtes Touristenziel

Südafrika ist zweifellos ein faszinierendes Land mit einer beeindruckenden Vielfalt an Landschaften und Tierarten. Die atemberaubenden Ebenen, majestätischen Berge, goldenen Strände und beeindruckenden Wüsten bieten eine beeindruckende Kulisse für Reisende. Die Tierwelt Südafrikas ist ein Höhepunkt vieler Besuche. Der Krüger-Nationalpark, einer der bekanntesten Nationalparks des Landes, ist ein Paradies für Wildtierbeobachtungen. Hier können Besucher Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel in ihrer natürlichen Umgebung erleben. Aber auch außerhalb des Krüger-Nationalparks gibt es zahlreiche private Wildreservate und Game Lodges, die erstklassige Safarierlebnisse und luxuriöse Unterkünfte bieten. Die Städte Südafrikas haben ihren eigenen Charme und Charakter. Johannesburg, das wirtschaftliche Zentrum des Landes, ist eine lebendige Metropole mit einer reichen Geschichte und Kultur. Kapstadt, am Fuße des Tafelbergs gelegen, ist für seine atemberaubende Landschaft, kosmopolitische Atmosphäre und europäischen Einflüsse bekannt. Durban, an der Ostküste, bietet wunderschöne Strände und eine vielfältige Kultur. Die südafrikanische Bevölkerung ist vielfältig und multikulturell. Das Land ist von einer reichen kulturellen Mischung geprägt, die von den indigenen Völkern, den Afrikaans, den Briten und den Indern beeinflusst wird. Südafrika hat elf offizielle Sprachen, darunter Zulu, Xhosa, Afrikaans und Englisch. Für geschichtlich interessierte Reisende bietet Südafrika die Möglichkeit, auf den Spuren von Nelson Mandela zu wandeln. Das Nelson Mandela Museum, The Capture Site, das Mandela House in Soweto und Robben Island sind einige der Orte, die mit dem Leben und dem Erbe dieses großen Freiheitskämpfers und Friedensnobelpreisträgers verbunden sind. Südafrika ist ein Land, das eine Vielzahl von Reiseerlebnissen bietet, von spektakulären Naturwundern über kulturelle Entdeckungen bis hin zu tierischen Begegnungen. Es ist ein Ort, der Besucher mit seiner Schönheit, Geschichte und Gastfreundschaft begeistert und ihnen unvergessliche Erinnerungen schenkt.

Visum

Für die Einreise nach Südafrika ist ein maschinenlesbarer Reisepass erforderlich, der noch mindestens 30 Tage über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mindestens zwei freie Seiten enthalten sollte. Die Visabestimmungen variieren je nach Staatsangehörigkeit. Staatsbürger aus Deutschland, Österreich, den meisten EU-Ländern (mit Ausnahmen), der Schweiz und der Türkei benötigen für touristische und geschäftliche Aufenthalte von bis zu 90 bzw. 30 Tagen kein Visum. Inhaber von Reiseausweisen für Flüchtlinge oder Staatenlose aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen jedoch ein Visum.

Die Visagebühren für Besucher- und Transitvisa betragen 33 € für Deutsche und Österreicher. Für Schweizer und Türken gelten je nach Aufenthaltsdauer unterschiedliche Gebühren, die bei der Beantragung mitgeteilt werden. Es gibt jedoch auch Nationalitäten, die das Visum kostenlos erhalten. Es wird empfohlen, sich vor der Antragstellung bei der entsprechenden Botschaft über die aktuellen Visagebühren zu informieren.

Es gibt verschiedene Arten von Visa, darunter Besuchervisum (auch für Geschäftsreisen), Studienvisum, Arbeitsvisum (Langzeitvisum) und Transitvisum. Mit einem Besuchervisum ist es nicht erlaubt, bezahlte oder unbezahlte Arbeit aufzunehmen oder zu studieren. Da sich die Visagebühren und Bestimmungen häufig ändern können, ist es ratsam, vor der Antragstellung die Informationen bei den zuständigen konsularischen Vertretungen einzuholen.

Bei der Einreise nach Südafrika, unabhängig von der Visumpflicht, sollten Reisende in der Regel die folgenden Dokumente vorlegen können:

  • Maschinenlesbarer Reisepass: Der Reisepass muss maschinenlesbar sein und noch mindestens 30 Tage über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Es sollten auch mindestens zwei freie Seiten im Pass vorhanden sein.
  • Visum: Sofern erforderlich, sollte das entsprechende Visum im Reisepass vorhanden sein. Staatsangehörige visumpflichtiger Länder müssen das gültige Visum vorweisen.
  • Nachweis des Zwecks und der Dauer des Aufenthalts: Reisende sollten Unterlagen vorlegen, die den Zweck ihres Aufenthalts (z. B. Hotelreservierungen, Einladungsschreiben von Geschäftspartnern) sowie die geplante Aufenthaltsdauer bestätigen.
  • Rück- oder Weiterreiseticket: Es wird empfohlen, ein gültiges Rück- oder Weiterreiseticket vorzuweisen, um zu bestätigen, dass der Reisende das Land innerhalb des erlaubten Aufenthaltszeitraums wieder verlassen wird.
  • Ausreichende Geldmittel: Es ist ratsam, nachzuweisen, dass man über ausreichende finanzielle Mittel für den Aufenthalt in Südafrika verfügt. Dies kann durch beglaubigte Kontoauszüge der letzten drei Monate von der Bank erfolgen.
  • Adresse des Aufenthaltsorts: Reisende sollten die genaue Adresse ihres Aufenthaltsorts in Südafrika angeben können.
  • Gelbfieberimpfbescheinigung: Sofern der Reisende aus einem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgewiesenen Gelbfiebergebiet einreist oder sich länger als 12 Stunden im Transit in einem solchen Gebiet aufgehalten hat, wird eine Gelbfieberimpfbescheinigung benötigt. Bei direktem Transit durch ein Gelbfiebergebiet ist keine Impfbescheinigung erforderlich.

Anreise

Für die Anreise nach Südafrika stehen verschiedene Transportmittel zur Verfügung. Hier sind Informationen zur Anreise mit dem Flugzeug, dem Auto, der Bahn und dem Schiff:

Flugzeug

Es gibt Flugverbindungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Südafrika. Fluggesellschaften wie Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss und Edelweiss Air bieten Flüge von verschiedenen deutschen und österreichischen Städten nach Johannesburg und Kapstadt an. Die Flugzeiten variieren je nach Abflugort und Zwischenstopps. Beispielsweise beträgt die Flugzeit von Frankfurt nach Johannesburg etwa 10 Stunden und 30 Minuten.  Der Visit Africa Airpass von oneworld ermöglicht Reisenden Flüge zu Zielen in Südafrika, Namibia, Sambia, Simbabwe und Mauritius. Dieser Airpass ist buchbar bei British Airways oder deren Partnerfluggesellschaften und ermöglicht beliebig viele Flüge, jedoch mindestens zwei.

Auto

Südafrika ist über ein gut ausgebautes Fernstraßennetz mit den Nachbarländern Namibia, Botsuana, Simbabwe, Swasiland, Lesotho und Mosambik verbunden. Es ist möglich, mit dem Auto über diese Grenzen nach Südafrika einzureisen. Es ist jedoch wichtig, die Öffnungszeiten der Grenzübergänge zu überprüfen, da sie variieren können. Einige Autobahnabschnitte in Südafrika erfordern eine Mautzahlung in bar. Der internationale Führerschein wird benötigt und sollte zusammen mit dem nationalen Führerschein mitgeführt werden. Es wird empfohlen, eine englische Übersetzung des Führerscheins mitzuführen.

Bahn

Es gibt Bahnverbindungen von Südafrika zu den Nachbarländern Simbabwe, Botsuana und Mosambik. In Südafrika bieten der Blue Train und Rovos Rail luxuriöse Zugreisen an. Der Blue Train fährt regelmäßig von Pretoria nach Kapstadt und als Charterzug von Pretoria nach Durban und in den Krüger Nationalpark. Rovos Rail bietet regelmäßige Fahrten von Pretoria nach Kapstadt, Durban und zu den Victoria-Wasserfällen in Simbabwe sowie von Kapstadt nach George an. Zusätzlich werden Sonderfahrten von Rovos Rail angeboten, zum Beispiel von Kapstadt nach Dar es Salaam in Tansania oder von Pretoria nach Swakopmund in Namibia. Der Shongololo Express bietet längere Zugreisen durch Südafrika, Namibia, Swasiland, Mosambik und Simbabwe an.

Schiff

Die größten Häfen in Südafrika sind Kapstadt, Durban, Port Elizabeth und East London. Kreuzfahrtschiffe wie Cunard, Phoenix und AIDA steuern auf ihren Kreuzfahrten ab Hamburg oder Bremerhaven auch südafrikanische Häfen an.

Einreise mit Minderjährigen Kindern

Für die Einreise mit Kindern nach Südafrika gelten die folgenden Bestimmungen:

  • Deutsche Staatsbürger: Kinder benötigen entweder einen eigenen maschinenlesbaren Reisepass oder können in den Reisepass eines Elternteils eingetragen werden. Es ist jedoch zu beachten, dass Kinderreisepässe mit Verlängerungs- oder Aktualisierungsetiketten nicht für die Einreise nach Südafrika akzeptiert werden. Die Reisedokumente für Kinder sollten bei Reiseantritt mindestens zwei freie Seiten für Visumsstempel haben. Die Visumbestimmungen für Kinder entsprechen denen ihrer Eltern.
  • Österreichische Staatsbürger: Kinder benötigen einen eigenen maschinenlesbaren Reisepass.
  • Schweizer Staatsbürger: Kinder benötigen einen eigenen maschinenlesbaren Reisepass.

Wichtige Hinweise:

  • Für alle Kinder, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, sollten die Reisedokumente mindestens zwei freie Seiten für Sichtvermerke haben.
  • Ausländische visumbefreite Minderjährige, die von einem oder beiden Elternteilen oder einer Drittperson begleitet werden, müssen in der Regel keine Geburtsurkunden und Reiseerlaubnisse vorlegen, auch wenn Eltern und Kinder unterschiedliche Nachnamen haben. Dennoch wird empfohlen, beide Dokumente mitzuführen.
  • Minderjährige unter 18 Jahren, die ohne Begleitung reisen, müssen bei der Ein- und Ausreise eine ungekürzte Geburtsurkunde im Original vorlegen, aus der beide Eltern hervorgehen. Falls die Geburtsurkunde nicht in Englisch ist, wird eine beglaubigte Übersetzung empfohlen. Es ist auch ratsam, eine internationale Geburtsurkunde im Original vorzulegen.
  • Gänzlich alleinreisende Minderjährige benötigen zusätzlich zur Zustimmungserklärung der Eltern eine Einladung, Kontaktdaten, eine Passkopie und gegebenenfalls das Visum oder die Aufenthaltsgenehmigung der Person, zu der der Minderjährige in Südafrika reist.
  • Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen ins Ausland, einschließlich innerhalb der EU, ein eigenes Reisedokument (maschinenlesbarer Reisepass oder Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise nach Südafrika gelten bestimmte Bestimmungen für die zollfreie Einfuhr von Waren. Personen ab 18 Jahren dürfen die folgenden Artikel zollfrei einführen:

  • 200 Zigaretten und 20 Zigarren und 250 g Tabak
  • 2 Liter Wein und 1 Liter andere alkoholische Getränke
  • 50 ml Parfüm und 250 ml Eau de Toilette
  • Geschenke und persönliche Gebrauchsgegenstände im Wert von bis zu 5.000 R (keine Fernseher, keine Verbrauchsgüter wie Lebensmittel)

Es gibt jedoch auch Beschränkungen und Verbote für bestimmte Waren bei der Einfuhr nach Südafrika:

  • Für die Einfuhr von Pflanzen, pflanzlichem Material, Schusswaffen, Medikamenten und einer bestimmten Anzahl von Goldmünzen wird eine Sondergenehmigung benötigt.
  • Es besteht ein Einfuhrverbot für Psychopharmaka, Klappmesser, automatische, militärische und nicht nummerierte Waffen, Munition, Sprengstoffe und Sprengkörper, Giftstoffe, Fälschungen, Waren, die in einem Gefängnis hergestellt wurden, sowie Zigarren, von denen 1000 Stück mehr als 2 kg wiegen.

Impfungen und Malaria

Es wird keine Gelbfieber-Impfung für Direktflüge aus Europa verlangt. Reisende, die innerhalb von sechs Tagen nach Aufenthalt in Gelbfieber-Infektionsgebieten einreisen wollen oder sich länger als 12 Stunden als Transitpassagiere in diesen Gebieten aufgehalten haben, müssen jedoch eine Gelbfieber-Impfbescheinigung vorlegen. Es wird empfohlen, eine Gelbfieber-Impfung bei Transitaufenthalten durchzuführen. Eine Impfung gegen Cholera ist keine Einreisebedingung, aber das Risiko einer Infektion besteht. Eine ärztliche Beratung wird empfohlen. Malaria tritt in bestimmten Gebieten zu unterschiedlichen Risikozeiten auf, und eine Malariaprophylaxe wird empfohlen. Malaria ist in einigen Gebieten Südafrikas weit verbreitet, z. B. im nordöstlichen KwaZulu-Natal, in Teilen von Mpumalanga und Limpopo. Kapstadt und das Ostkap sind malariafrei. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Reiseberater, um herauszufinden, ob Sie eine medikamentöse Behandlung benötigen, da einige Malariaprophylaxe-Mittel mehrere Tage vor, während und nach Ihrem Urlaub eingenommen werden müssen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, welche Medikamente Sie einnehmen sollten.

Gelbfieberimpfung

Wenn Sie aus einem Gelbfiebergebiet nach Südafrika reisen, müssen Sie im Besitz eines gültigen Gelbfieber-Impfscheins sein. Wir empfehlen unseren Gästen außerdem eine aktuelle Tetanus-, Polio- und Diphtherie-Impfung sowie eine Hepatitis-A-Impfung.

Medizinische Versorgung

Die privaten Krankenhäuser in den großen Städten bieten eine gute medizinische Versorgung auf europäischem Niveau. Die staatlichen Krankenhäuser sind dagegen oft überlaufen und haben mit Budgetkürzungen zu kämpfen. In ländlichen Gebieten ist die ärztliche Versorgung nicht so gut wie in den Städten. Es wird empfohlen, eine Reisekrankenversicherung und eine Reiserückholversicherung abzuschließen.

Leitungswasser und andere Risiken

Das Leitungswasser in den Großstädten ist in der Regel gesundheitlich unbedenklich, aber nicht immer wohlschmeckend. In ländlichen Gegenden sollte Leitungswasser sterilisiert oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Originalverpackung nicht angebrochen ist. Milch und Milchprodukte, Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Obst und Gemüse können unbesorgt verzehrt werden. Fleisch und Gemüse sollten jedoch gut durchgekocht und nicht lauwarm aufgewärmt sein.  Es wird empfohlen, die empfohlenen Standardimpfungen (z.B. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A und B) vor der Reise aufzufrischen. Es besteht ein Risiko für Bilharziose in bestimmten Gewässern, und das Schwimmen und Waten sollte vermieden werden. Insektenschutz wird gegen durch Stechmücken übertragene Krankheiten wie Dengue-Fieber empfohlen. HIV/AIDS ist in Südafrika weit verbreitet, und Vorsichtsmaßnahmen sollten getroffen werden, um Infektionsrisiken zu vermeiden. Weitere Risiken umfassen Pest, Rifttal-Fieber, Tollwut, Tuberkulose und hohe UV-Strahlung.

COVID-Zertifikat

Wir kümmern uns um alle Belange im Zusammenhang mit COVID in Übereinstimmung mit den neuesten Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und anderer führender Behörden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Reisedesigner, um die neuesten Reisehinweise zu erhalten und sicherzustellen, dass Sie vor Ihrer Abreise auf alle COVID-Reiseanforderungen in Südafrika vorbereitet sind.

Währung, Kreditkarten und Geldautomaten

Die offizielle Währung in Südafrika ist der Südafrikanische Rand (ZAR). Hier sind einige Informationen zur Währung:

  • Untereinheit: Der Südafrikanische Rand wird in 100 Cents unterteilt.
  • Währungskürzel: Der Rand wird mit „R“ oder „ZAR“ abgekürzt.
  • Banknoten: Banknoten sind in den Stückelungen 200, 100, 50, 20 und 10 Rand im Umlauf.
  • Münzen: Münzen gibt es in den Nennbeträgen 5, 2 und 1 Rand sowie 50, 20, 10 und 5 Cents.

Kreditkarten werden in Südafrika weitgehend akzeptiert. Mastercard und Visa sind am häufigsten, aber auch American Express und Diners Club werden an vielen Orten akzeptiert. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Einrichtungen Kreditkarten akzeptieren, insbesondere an Tankstellen und in ländlichen Gebieten kann Barzahlung erforderlich sein. Geldautomaten, die auch Girocards (ehemals ec-Karte) mit dem Maestro-Symbol akzeptieren, sind in Südafrika verbreitet. Es wird empfohlen, nur bewachte Geldautomaten in Banken, Supermärkten und Einkaufszentren zu nutzen, um das Risiko von Manipulationen zu minimieren.

Reiseschecks werden in Südafrika nur noch bei wenigen Banken und Wechselstuben in Großstädten eingelöst. Es ist ratsam, alternative Zahlungsmethoden wie Kreditkarten oder Bargeld in Landeswährung zu verwenden.

Banken haben in der Regel von Montag bis Freitag von 09:00 bis 15:30 Uhr geöffnet, und einige Filialen öffnen auch samstags von 08:30 bis 11:00 Uhr. Es kann jedoch regionale Variationen geben. Bei der Einfuhr von Landeswährung oder Fremdwährungen gelten bestimmte Bestimmungen. Beträge über bestimmte Schwellenwerte müssen deklariert werden, und es kann eine Einfuhrerlaubnis erforderlich sein. Bei der Ausfuhr von Währungen ist die Menge auf die bei der Einfuhr deklarierte Summe begrenzt. Geldwechsel ist in den meisten Banken und Hotels möglich, wobei Euro und US-Dollar am häufigsten akzeptiert werden. Am Cape Town International Airport gibt es sogar rund um die Uhr Geldwechselmöglichkeiten. Es wird davon abgeraten, Geld auf dem Schwarzmarkt zu tauschen. Die Wechselkurse unterliegen Schwankungen. Zum aktuellen Zeitpunkt (ohne Gewähr) beträgt der ungefähre Wechselkurs: 1 Euro = 14,71 Rand, 1 Schweizer Franken = 17,55 Rand und 1 US-Dollar = 14,14 Rand. Bitte beachten Sie, dass Wechselkurse variieren können und es ratsam ist, die aktuellen Wechselkurse vor Ihrer Reise zu überprüfen.

Sicherheit

Es ist sicher, nach Südafrika zu reisen, aber Sie sollten sich der Sicherheitsrisiken bewusst sein. Südafrika hat mit einer hohen Kriminalitätsrate und großer Armut zu kämpfen, und die internationalen Medien stellen Südafrika als gefährliches Reiseland dar. Das Risiko von Kriminalität und Gewalt besteht oft außerhalb der touristischen Ziele. Lassen Sie Ihren gesunden Menschenverstand walten und vermeiden Sie es, nach Einbruch der Dunkelheit allein spazieren zu gehen, gehen Sie nicht allein in die Townships und tragen Sie keine Wertsachen, vor allem nicht nachts.

Sprache

Südafrika hat 11 offizielle Sprachen. Englisch ist weit verbreitet, ebenso wie Sepedi (auch bekannt als Sesotho sa Leboa), Sesotho, Setswana, siSwati, Tshivenda, Xitsonga, Afrikaans, isiNdebele, isiXhosa und isiZulu.

Religion

In Südafrika ist das Christentum die vorherrschende Religion, mit etwa 80% der Bevölkerung, die sich als Christen identifizieren. Zu den christlichen Konfessionen gehören die Afrikanische Kirche, die Reformierte Niederländische Kirche, die Anglikanische Kirche, die Methodisten und die Katholiken. Es gibt auch Minderheiten von Juden, Muslimen, Hindus und Anhängern von Naturreligionen.

Verhaltensregeln

Es ist wichtig zu beachten, dass dies allgemeine soziale Verhaltensregeln sind und es immer ratsam ist, sich an die jeweiligen Gepflogenheiten und Sitten in bestimmten Situationen anzupassen.

In Bezug auf soziale Verhaltensregeln gelten in Südafrika folgende Normen:

  • Umgangsformen: Es ist üblich, sich zur Begrüßung die Hand zu geben. Bei Privatbesuchen werden die üblichen Höflichkeitsformen erwartet.
  • Kleidung: Zwanglose Kleidung ist angemessen, aber bei besonderen Anlässen wird oft elegante Kleidung erwartet.
  • Rauchen: Das Rauchen ist in geschlossenen öffentlichen Räumen und teilweise geschlossenen öffentlichen Innenbereichen verboten. Das bedeutet, dass Rauchen am Arbeitsplatz, in Einkaufszentren, Theatern, öffentlichen Verkehrsmitteln, Flughäfen, Clubs, Kinos usw. nicht erlaubt ist. Einige Restaurants bieten ausgewiesene Raucherplätze an. Das Rauchen im Auto ist verboten, wenn sich Kinder unter 12 Jahren darin befinden.

Trinkgeld

Es ist üblich, ein Trinkgeld in Höhe von 10-15% zu geben, sofern es nicht bereits in der Rechnung enthalten ist. Trinkgelder werden erwartet für Portiers, Kellner, Zimmerservice-Personal, Gepäckträger, Reiseführer, Angestellte in Schönheitssalons und Taxifahrer. Ein Zimmermädchen erhält in der Regel etwa 10 Rand pro Tag, Tankwärter 2 Rand und Gepäckträger 5 Rand. Auch Straßenzeitungsverkäufer freuen sich über ein paar Cents Trinkgeld.

 Zeitzone

Südafrika liegt in der gleichen Zeitzone wie der Rest des südlichen Afrikas, nämlich zwei Stunden vor der Greenwich Mean Time (GMT) + 2 Stunden, in der Central Africa Time Zone (CAT).

Unterkünfte: Lodges, Camps und Camping

In Südafrika gibt es eine Vielzahl von Hotels, die von namhaften Hotelketten bis hin zu Boutique-Hotels reichen. Die meisten dieser Hotels sind beim südafrikanischen Fremdenverkehrsverband registriert und unterliegen dessen Überprüfungsstandards. Weitere Informationen über Hotels in Südafrika können bei South African Tourism angefragt werden. Der Dachverband des Hotel- und Gaststättengewerbes in Südafrika ist die Federated Hospitality Association of South Africa (FEDHASA). Über 800 Hotels sind Mitglieder dieses Verbandes. FEDHASA kann über die folgende Adresse kontaktiert werden: PO Box 718, Randburg 2125. Tel: (011) 886 23 94. Weitere Informationen sind auf ihrer Website verfügbar: http://www.fedhasa.co.za/.

Seit 1994 gibt es ein landesweites Klassifizierungssystem für Hotels in Südafrika. Die Teilnahme an der Klassifizierung ist freiwillig. Hotels werden mit 1-5 Sternen bewertet, wobei zusätzliche Farbkategorien Aufschluss über den Standard der Bedienung und Gastlichkeit geben. Weinrot steht für einen guten Standard des Serviceangebots und der Gastlichkeit, zusätzlich zum üblichen Service. Silber steht für einen ausgezeichneten Standard des Serviceangebots, der Bedienung, Gastlichkeit, Qualität und des Ambientes. An jedem teilnehmenden Hotel befindet sich eine Plakette, die die Sternekategorie und die zusätzliche Klassifikationsfarbe anzeigt.

Für Camping-Enthusiasten gibt es in Südafrika Caravanparks in allen beliebten Urlaubsgebieten und entlang der Ferienstraßen. Der Standard in diesen Caravanparks ist in der Regel hoch. Einige Unternehmen bieten auch voll ausgerüstete Motorhomes zur Miete an. Die Klassifizierung der Campingplätze erfolgt nach dem Klassifizierungsprogramm für Ferienwohnungen. Weitere Informationen zu Campingmöglichkeiten in Südafrika können ebenfalls bei South African Tourism angefragt werden.

Die schönsten Strände in Südafrika

  • Boulders Beach: Dieser Strand liegt im Tafelberg-Nationalpark und ist bekannt für seine Pinguinkolonie. Sie können hier mit den Pinguinen schwimmen und die wunderschöne Umgebung mit den Felsen und dem türkisblauen Wasser genießen.
  • Strand Langebaan: An der Westseite der Langebaan-Lagune befindet sich dieser traumhafte Sandstrand. Das klare, flache und warme Wasser macht ihn zu einem idealen Ort für Paare und Familien. Von den Klippen aus können Sie den Blick auf das türkisfarbene Wasser genießen und mit etwas Glück sogar Landschildkröten beobachten.
  • Wilderness: Der 8 Kilometer lange Strand Wilderness bietet zahlreiche Lagunen und einsame Buchten. Hier können Sie eine Kanutour entlang der Felsen und durch faszinierende Höhlen machen. Der Strand ist oft ruhig und bietet einen perfekten Ort, um sich zu entspannen und die Sonne zu genießen.
  • Humewood Beach: Dieser Strand in Port Elizabeth zählt zu den schönsten Stränden Südafrikas und trägt das Blue Flag-Label für seine herausragende Wasserqualität. Trotz einiger Restaurants und Geschäfte ist der Strand angenehm ruhig und nicht überlaufen. Hier können Sie segeln, Muscheln sammeln, schnorcheln oder Tiefseefischen.
  • Jeffreys Bay: Jeffreys Bay ist weltweit als einer der besten Surfspots bekannt. Hier können Wassersportler und Familien mit Kindern einen tollen Badeurlaub verbringen. Der Strand ist in verschiedene Zonen unterteilt, je nach Vorlieben für ruhiges Schnorcheln oder spektakuläre Wellen zum Surfen.
  • Blouberg: Am Blouberg-Strand können Sie romantische Sonnenuntergänge mit Blick auf den Tafelberg genießen. Der Strand ist ideal zum Kitesurfen und bietet schöne Dünen und weißen Sand zum Entspannen. In der Umgebung finden Sie auch Bars und Restaurants, die landestypische Snacks und Getränke anbieten.

Essen und Trinken

Südafrika bietet eine vielfältige und interessante kulinarische Szene, die von verschiedenen Einflüssen geprägt ist. Hier sind einige lokale Spezialitäten und Getränke, die du während deines Aufenthalts in Südafrika probieren solltest:

  • Sosaties: Sosaties sind eine Art Schaschlik oder Spießgericht und sind in Südafrika sehr beliebt. Sie bestehen normalerweise aus mariniertem Fleisch (wie Lamm, Rind oder Huhn), das mit Gemüse wie Zwiebeln, Paprika und Aprikosen auf Spieße gesteckt und dann gegrillt wird.
  • Bobotie: Bobotie ist ein traditionelles südafrikanisches Gericht, das aus gewürztem Hackfleisch (oft Rind oder Lamm) mit einer Eiermilch-Mischung überbacken wird. Es enthält oft auch Rosinen und Gewürze wie Kurkuma, Kreuzkümmel und Ingwer. Bobotie wird normalerweise mit Reis oder Brot serviert.
  • Bredies: Bredies sind herzhafte Eintöpfe aus Fleisch (wie Lamm oder Rind) und einer Mischung aus Tomaten, Gemüse und Gewürzen. Es gibt verschiedene Arten von Bredies, je nach Region und Verfügbarkeit von Zutaten. Sie werden oft mit Reis oder Brot serviert.
  • Crayfish: Crayfish ist der südafrikanische Begriff für Flusskrebse. In Südafrika sind sie eine beliebte Delikatesse, besonders entlang der Küste. Crayfish werden oft gegrillt oder gekocht und mit einer Butter- oder Knoblauchsoße serviert.
  • Biltong: Biltong ist eine Art von luftgetrocknetem Fleisch, ähnlich wie Beef Jerky. Es wird normalerweise aus Rind-, Kudu- oder Straußenfleisch hergestellt und mit Gewürzen wie Pfeffer, Salz und verschiedenen Kräutern mariniert. Biltong ist ein beliebter Snack in Südafrika und kann in vielen Geschmacksrichtungen gefunden werden.

Was Getränke betrifft, ist Südafrika für seine hervorragenden Weine bekannt. Die Weinproduktion ist in verschiedenen Regionen des Landes verbreitet, wie z.B. Stellenbosch, Franschhoek und Paarl. Südafrikanische Weine umfassen eine Vielzahl von Sorten, darunter Chenin Blanc, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Pinotage (eine einheimische Rebsorte) und verschiedene Rotweinsorten wie Cabernet Sauvignon und Shiraz.

Packliste

Für eine Safari in Südafrika sollten Sie bequeme Kleidung einpacken, die sowohl für heiße als auch für kalte Temperaturen geeignet ist. Denken Sie daran, dass es auf einer Safari wichtig ist, sich an die Umgebung anzupassen. Packen Sie gedeckte Farben ein, wie Khaki, Grüntöne, Beige und Naturtöne. Vermeiden Sie alles, was grell ist. Wildbeobachtungsfahrten finden oft in den frühen Morgen- und Abendstunden statt, also nehmen Sie eine Jacke oder ein Pashmina mit, um sich warm zu halten. Bequeme Wanderschuhe sind ein Muss, ebenso wie ein Fernglas, Sonnenschirm, Sonnencreme und Ihre Abenteuerlust.

Inhaltsverzeichnis

Bestpreis-Garantie

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips