Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Tansania Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Reisebespiele entdecken

Ganz einfach Reisebeispiel auswählen und nach Ihren individuellen Ansprüchen anpassen lassen.

Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
4000 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Tansania Reisen im März Erfahrungen auf Safari in den Nationalparks und auf Sansibar

März: Beginn der Nebensaison in Tansania

Der März markiert tatsächlich den Beginn der Nebensaison für den Tourismus in Tansania, da das Wetter zunehmend feuchter wird. Hier sind einige wichtige Informationen zu Reisen nach Tansania im März:

Wetter

Im März steigt die Luftfeuchtigkeit in Tansania, und es gibt vermehrt Regenfälle, da die Region in die lange Regenzeit übergeht. Die Niederschläge können sporadisch oder heftig sein und beeinflussen die Straßenverhältnisse und die Sicht auf die Tierwelt. Es ist wichtig, auf gelegentliche Regenschauer vorbereitet zu sein.

Tierbeobachtung

Obwohl die Regenzeit die Tierbeobachtung erschweren kann, bietet der März immer noch einige großartige Safari-Möglichkeiten. Die Gründe dafür sind, dass die Regenfälle frisches Gras und Wasser in die Ebenen bringen, was viele Tiere anzieht, und dass die Tierwanderung in der südlichen Serengeti zu dieser Zeit stattfindet. Sie können Tausende von Gnus und Zebras beobachten, die auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die Region ziehen.

Ngorongoro-Krater

Der Ngorongoro-Krater ist ein hervorragendes Ganzjahresziel für Tierbeobachtungen. Die Tierpopulationen im Krater bleiben konstant, und die Regenfälle haben weniger Einfluss auf die Tierbeobachtung als in anderen Teilen der Serengeti.

Vogelbeobachtung

Wenn Sie an Vogelbeobachtung interessiert sind, ist der März eine gute Zeit, da viele Zugvögel in die Region zurückkehren. Der Tarangire-Nationalpark und der Lake Manyara-Nationalpark sind beliebte Orte für Vogelbeobachtung in Tansania.

Strände und Sansibar

Die Küstenregionen von Tansania, einschließlich Sansibar, sind im März ebenfalls eine Option. Obwohl es regnerischer sein kann, bieten die Strände und Inseln immer noch entspannende Möglichkeiten für Sonnenanbeter und Wassersportler.

Einschränkungen und Vorbereitungen

Aufgrund der Regenzeit können einige Straßen schlammig und schwer passierbar sein, und einige Safari-Camps und Lodges könnten geschlossen sein. Es ist ratsam, sich im Voraus über die Verfügbarkeit von Unterkünften und die Straßenbedingungen zu informieren und erfahrene Safari-Guides in Anspruch zu nehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der März in Tansania eine Zeit der Herausforderungen und Chancen für Reisende ist. Wenn Sie die Regenzeit akzeptieren und sich auf bestimmte Aktivitäten und Regionen konzentrieren, können Sie immer noch eine lohnenswerte Erfahrung in Tansania machen, insbesondere für Tierbeobachtungen und Vogelbeobachtungen.

„Große“ Regenzeit in Tansania beginnt Mitte/Ende März

Die „große“ Regenzeit in Tansania, die Mitte/Ende März beginnt und bis Ende Mai andauert, wird durch den Südost-Monsun, genannt „Kuzi“, ausgelöst. Dieser Monsun bringt wichtige Niederschläge in das Land, die das Ökosystem von Tansania nach der langen Trockenzeit wieder zum Leben erwecken. Hier sind ausführliche Informationen darüber, wie sich diese Regenzeit auf das Land auswirkt:

Der Südost-Monsun (Kuzi)

Der Südost-Monsun ist eine jährliche meteorologische Erscheinung, die den Beginn der „großen“ Regenzeit in Tansania markiert. Er tritt normalerweise Mitte/Ende März auf und dauert bis Ende Mai an. Dieser Monsunwind bringt feuchte Luftmassen aus dem Indischen Ozean nach Tansania und sorgt für Niederschläge, die das Land dringend benötigt.

Die Konzentration der Regenfälle

Während der „großen“ Regenzeit gibt es zwar nicht ständigen Regen, aber die Niederschläge sind oft intensiv und konzentriert. Dies führt in einigen Regionen, insbesondere im Südosten Tansanias, zu Überschwemmungen und unpassierbaren Straßen. Die Wassermassen können Flüsse über die Ufer treten lassen und einige Gemeinden isolieren.

Verschmelzung der Regenzeiten

Im südwestlichen Teil des Landes, insbesondere in Regionen wie Rukwa und Mbeya, verschmelzen die kurz aufeinanderfolgenden Regenzeiten oft zu einer großen Regenzeit. Dies bedeutet, dass der Übergang zwischen der „kleinen“ Regenzeit, die von Oktober bis Dezember dauert, und der „großen“ Regenzeit nahtlos erfolgt. Diese Regionen erleben während dieser Zeit oft anhaltende Regenfälle, die die Böden sättigen und die Vegetation in sattem Grün erstrahlen lassen.

Landwirtschaftliche Bedeutung

Die „große“ Regenzeit ist von entscheidender Bedeutung für die Landwirtschaft in Tansania. Die Böden werden mit Feuchtigkeit versorgt, was den Anbau von Nutzpflanzen wie Mais, Bohnen und Reis ermöglicht. Die Bauern nutzen diese Zeit, um ihre Felder zu bestellen und zu pflegen.

Herausforderungen und Vorbereitung

Die „große“ Regenzeit kann einige Herausforderungen mit sich bringen, insbesondere in Bezug auf die Infrastruktur und die Erreichbarkeit bestimmter Gebiete. Straßen können überschwemmt oder unpassierbar werden, was die Mobilität einschränkt. Reisende, insbesondere Safari-Touristen, sollten sich auf mögliche Verzögerungen und Herausforderungen bei der Fortbewegung vorbereiten.

Insgesamt ist die „große“ Regenzeit in Tansania eine entscheidende Phase, die das Land mit dringend benötigtem Wasser versorgt und die Landwirtschaft unterstützt. Obwohl sie einige Herausforderungen mit sich bringt, bietet sie auch die Möglichkeit, die Natur in ihrer vollen Pracht zu erleben, da das Land zu neuem Leben erwacht und in üppigem Grün erstrahlt.

Klima und Wetter in Tansania im März

Das Klima und Wetter in Tansania, insbesondere im März, sind von tropischen Bedingungen geprägt. Hier sind einige wichtige Details zum Klima und Wetter in Tansania im März:

Durchschnittliche Temperaturen

Die Temperaturen in Tansania sind das ganze Jahr über relativ stabil. Im März liegen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen im Tiefland und an der Küste normalerweise zwischen 25°C und 30°C (77°F-86°F), während die nächtlichen Tiefsttemperaturen zwischen 15°C und 20°C (59°F-68°F) im Hochland liegen.

Regenfälle

Der März markiert den Übergang zur langen Regenzeit in Tansania. Während des Monats nehmen die Niederschläge zu, insbesondere gegen Ende des Monats. Die Regenfälle können sporadisch oder heftig sein und beeinflussen die Straßenbedingungen und die Tiermigration.

Luftfeuchtigkeit

Die Luftfeuchtigkeit nimmt im März zu, da die Regenzeit beginnt. Dies kann zu schwül-warmen Bedingungen führen, insbesondere in den Tieflandregionen und an der Küste.

Grüne Jahreszeit

Die Zeit zwischen November und März wird oft als „grüne Jahreszeit“ bezeichnet, da die Regenfälle die Vegetation nach der langen Trockenzeit (Juni bis Oktober) wiederbeleben. Die Landschaft wird kräftig grün, und die Natur erwacht zu neuem Leben.

Niederschlagsmuster

Zu Beginn des März regnet es normalerweise nicht viel, und die Niederschläge, die auftreten, sind oft nachts. Gegen Ende des Monats und in den folgenden Monaten nimmt die Intensität der Regenfälle zu.

Reisende, die Tansania im März besuchen, sollten sich auf wechselhaftes Wetter und die Auswirkungen der Regenzeit vorbereiten. Wenn Sie die Tiermigration hautnah erleben möchten, kann der März eine gute Wahl sein, aber es ist wichtig, sich auf gelegentliche Regenschauer und die Herausforderungen durch das Wetter einzustellen. Ein erfahrener Safari-Guide und die richtige Ausrüstung können dazu beitragen, Ihre Reise angenehmer zu gestalten.

Klima und Wetter auf Sansibar im März

Im März bietet Sansibar ein warmes und tropisches Klima, jedoch mit zunehmender Luftfeuchtigkeit und dem Beginn der Regenzeit. Hier sind einige wichtige Informationen zum Klima und Wetter auf Sansibar im März:

Durchschnittliche Temperaturen

Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen auf Sansibar im März liegen normalerweise zwischen 28°C und 32°C, während die nächtlichen Tiefsttemperaturen etwa zwischen 23°C und 26°C liegen. Es bleibt also warm und angenehm, aber die Luftfeuchtigkeit nimmt zu.

Niederschlag

Der März markiert den Beginn der Regenzeit auf Sansibar. Während dieses Monats gibt es zunehmende Regenfälle, und die Niederschläge können sporadisch oder anhaltend sein. Regenschauer können jeden Tag auftreten, und gegen Ende des Monats können sie intensiver werden. Es ist wichtig, sich auf regnerisches Wetter vorzubereiten.

Luftfeuchtigkeit

Aufgrund der Regenfälle steigt die Luftfeuchtigkeit auf Sansibar im März. Dies kann zu schwül-warmen Bedingungen führen.

Wassertemperaturen

Die Wassertemperaturen bleiben im März angenehm und liegen normalerweise zwischen 26°C und 29°C. Dies ist ideal für Wassersportaktivitäten wie Schwimmen und Schnorcheln.

Tourismus

März ist in der Regel eine ruhigere Zeit für den Tourismus auf Sansibar, da die Regenzeit beginnt. Die Strände und Sehenswürdigkeiten sind weniger überfüllt, und Sie können eine ruhigere Atmosphäre genießen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass einige Aktivitäten und Dienstleistungen aufgrund des regnerischen Wetters eingeschränkt sein können.

Aktivitäten

Trotz des regnerischen Wetters bietet Sansibar im März immer noch eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter kulturelle Touren, Wassersportaktivitäten, Bootsfahrten zu den umliegenden Inseln und Entspannung an den Stränden. Es ist ratsam, wetterfeste Kleidung mitzubringen und Aktivitäten entsprechend zu planen.

Im März können Reisende, die die Regenzeit akzeptieren und sich auf das wechselhafte Wetter einstellen, immer noch die Schönheit und den Charme von Sansibar genießen.

Die grüne Landschaft und die entspannte Atmosphäre bieten ein einzigartiges Erlebnis, und wenn Sie Wassersportaktivitäten mögen, können Sie die warmen Wassertemperaturen nutzen. Es ist jedoch wichtig, die Wettervorhersage im Auge zu behalten und Ihre Aktivitäten entsprechend anzupassen.

Der März in Tansania kennzeichnet den Übergang zur Nebensaison für den Tourismus. Hier sind einige wichtige Informationen zu Menschenmengen und Kosten während dieses Monats:

Geringe Menschenmengen

Zu Beginn des März können Sie in Tansania noch relativ geringe Menschenmengen in beliebten Touristenzielen wie Nationalparks und Safari-Lodges finden. Dies liegt daran, dass die Hauptsaison vorbei ist, und die meisten Touristen haben die Region bereits verlassen. Da der Monat fortschreitet und die Regenzeit beginnt, werden die Besucherzahlen tendenziell noch weiter abnehmen, da einige Lodges und Resorts ihre Türen schließen.

Niedrige Reisekosten

In den ersten Wochen des März können Sie möglicherweise gute Angebote für Unterkünfte und Safaris in Tansania finden, da einige Hotels und Touranbieter versuchen, Gäste anzulocken, bevor die Nebensaison beginnt. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Preise gegen Ende des Monats tendenziell fallen können, wenn die Nachfrage nachlässt und einige Einrichtungen schließen. Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass einige Lodges und Unterkünfte während der Regenzeit geschlossen sind, und Sie sollten Ihre Auswahl sorgfältig abwägen, um sicherzustellen, dass Ihre Bedürfnisse erfüllt werden.

Die Küstenregionen von Tansania, einschließlich Orte wie Sansibar, erleben im März ebenfalls eine Verringerung der Touristenströme. Dies kann zu günstigeren Preisen für Strandresorts führen, aber es ist wichtig zu bedenken, dass das Wetter mit Beginn der Regenzeit weniger stabil sein kann.

Die Nebensaison hat auch ihre Vorteile, da Sie eine ruhigere und entspanntere Reiseerfahrung genießen können. Die Natur ist in der Regenzeit oft besonders üppig und grün, was die Landschaft besonders reizvoll macht. Insgesamt sollten Reisende, die Tansania im März besuchen möchten, die Vor- und Nachteile der Nebensaison sorgfältig abwägen. Sie können möglicherweise günstige Angebote finden, aber müssen sich auf wechselhaftes Wetter und die Schließung einiger Einrichtungen einstellen. Mit einer sorgfältigen Planung und Vorbereitung können Sie jedoch immer noch eine lohnende Reise nach Tansania im März genießen.

Auf Safari in Tansania im März

Eine Safari in Tansania im März kann eine einzigartige und faszinierende Erfahrung sein, obwohl dies während der Regenzeit geschieht. Hier sind ausführliche Informationen darüber, was Sie während einer Safari im März in Tansania erwarten können:

Die Herausforderungen der Regenzeit

Der März markiert den Beginn der Regenzeit in Tansania, die bis in den Mai hinein andauern kann. Während dieser Zeit gibt es vermehrte Niederschläge, was die Tierbeobachtung auf Safari erschweren kann. Die Tiere ziehen sich oft in dichtere Vegetation zurück, um Schutz vor den Regenfällen zu suchen, und die Straßen in den Nationalparks können schlammig und schwer passierbar sein. Dies bedeutet, dass Safaris im März mit gewissen Herausforderungen verbunden sind, die von Reisenden berücksichtigt werden müssen.

Die Tiermigration in der südlichen Serengeti

Trotz der Regenzeit bietet der März eine bemerkenswerte Gelegenheit, die Tiermigration zu erleben. Die großen Gnuherden, Zebras und Antilopen ziehen zu dieser Zeit in die südliche Serengeti, insbesondere in die Regionen um die Ndutu-Ebene und das Ngorongoro-Schutzgebiet. Hier finden die Geburten der Gnukälber statt, und die weiten Grasflächen bieten reichlich Nahrung.

Tierische Aktivität

Während der Tiermigration im März gibt es eine erhöhte Raubtieraktivität. Löwen, Leoparden und Geparden sind besonders aktiv, da sie die jungen Gnukälber jagen. Dies führt zu aufregenden Tierbeobachtungsmöglichkeiten, da Sie möglicherweise Zeuge von Jagdszenen werden.

Klima und Vegetation

Trotz der Herausforderungen bietet die Regenzeit auch einige Vorteile. Die Vegetation erstrahlt in kräftigem Grün, und die Landschaft ist besonders reizvoll. Die trüben, wolkenverhangenen Himmel können zu spektakulären Sonnenuntergängen führen. Die erhöhte Feuchtigkeit trägt dazu bei, dass die Tierwelt und die Pflanzenwelt in voller Blüte stehen.

Abgeschiedenheit und Ruhe

Eine Safari im März bietet die Möglichkeit, die Nationalparks und Reservate in einer ruhigeren und weniger frequentierten Umgebung zu erleben. Da weniger Touristen in dieser Zeit reisen, können Sie eine intimere und abgeschiedenere Safari-Erfahrung genießen.

Straßenverhältnisse

Aufgrund der Regenfälle können einige Straßen in den Nationalparks schlammig und schwer befahrbar sein. Es ist ratsam, eine erfahrene Reiseagentur zu wählen und, wenn möglich, Inlandsflüge zu nutzen, um längere Fahrten auf unbefestigten Straßen zu vermeiden.

Insgesamt ist eine Safari in Tansania im März eine Herausforderung, aber sie bietet auch einzigartige Chancen, die Tiermigration in der südlichen Serengeti zu erleben und die faszinierende Tierwelt in einer weniger besuchten Umgebung zu beobachten. Es ist eine Gelegenheit, die Schönheit und den Überlebenskampf der Natur in ihrer reinsten Form zu erleben.

Das Naturspektakel der Tiermigration in der Serengeti im März

Im Januar und Februar jeden Jahres findet eines der beeindruckendsten Naturschauspiele auf unserem Planeten statt: die große Tiermigration der Gnuherden in Ostafrika. Die Migration ist ein jährlicher Zyklus, bei dem Millionen von Gnus, Zebras und anderen Tieren in der Serengeti in Tansania und der Masai Mara in Kenia auf der Suche nach Nahrung und Wasser wandern. Wenn Sie eine Wildtiersafari erleben möchten, die Sie nie vergessen werden, sollten Sie dies in Erwägung ziehen.

  • Die Geburt der Kälber: In diesen Monaten ziehen die wandernden Gnuherden in die nördlichen Teile Tansanias, insbesondere in die Ndutu-Ebene, das Ngorongoro-Schutzgebiet und den südlichen Teil des Serengeti-Nationalparks. Dies ist der Ort, an dem die meisten Gnukälber geboren werden. Die Geburt der Kälber ist ein aufregendes Ereignis, das Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Geparden anzieht, die auf die leicht erbeutbare Beute warten.
  • Das große Grasland: Diese Regionen bieten reichlich Grasland und Wasser, was für die Gnus und andere Herdenlebewesen von entscheidender Bedeutung ist. Die frischen, saftigen Gräser sind eine wichtige Nahrungsquelle für die Tiere, insbesondere für die Mutterkühe, die in dieser Zeit ihre Kälber aufziehen.
  • Spiel der Raubtiere: Die Tiermigration zieht nicht nur Pflanzenfresser an, sondern auch zahlreiche Raubtiere. Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen sind in dieser Zeit besonders aktiv, da sie die Gelegenheit nutzen, sich an den jungen Gnukälbern zu gütlich zu tun. Dies führt zu aufregenden Tierbeobachtungsmöglichkeiten.
  • Abreise im März: Im März beginnen die Gnukalben allmählich zu wachsen und stärker zu werden. Die Herden ziehen in der Regel nach Westen, zum Grumeti-Fluss, im westlichen Korridor des Serengeti-Nationalparks. Wenn Sie im März eine Wildtiersafari in Tansania unternehmen möchten, sollten Sie sich in diesen Teil des Landes begeben. Hier können Sie die beeindruckende Flussüberquerung der Gnus erleben, bei der sie mutig die gefährlichen Gewässer durchqueren, während sie von Krokodilen und Raubtieren bedroht werden.

Der März in Tansania bietet trotz der Regenzeit einige großartige Aktivitäten für Reisende

  • Vogelbeobachtung: Der März ist eine ausgezeichnete Zeit für Vogelbeobachtung in Tansania. Die Regenzeit bringt frisches Grün und Wasser, was viele Vogelarten in die Region lockt. Besuchen Sie Orte wie den Tarangire-Nationalpark oder das Gebiet um den Mount Meru, um eine Vielzahl von Vögeln zu beobachten, darunter Habichtsadler, Zimtbrust-Bienenfresser, Rueppell-Rotkehlchen und die seltene Beesley-Lerche.
  • Tierbeobachtung: Obwohl die Regenzeit die Tierbeobachtung erschweren kann, können Sie immer noch Tiere in den Nationalparks und Reservaten von Tansania sehen. In der südlichen Serengeti können Sie die Tiermigration beobachten, wenn Tausende von Gnus und Zebras auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die Region ziehen.
  • Landschaftsgenuss: Die Regenzeit, auch bekannt als „grüne Jahreszeit“, verwandelt Tansania in ein grünes Paradies. Die Vegetation blüht auf, und die Landschaft erstrahlt in kräftigem Grün. Die trüben, wolkenverhangenen Himmel können auch zu spektakulären Sonnenuntergängen führen.
  • Kulturelle Erfahrungen: Verbringen Sie Zeit in tansanischen Städten und Dörfern, um die lokale Kultur und Lebensweise kennenzulernen. Besuchen Sie Märkte, genießen Sie die regionale Küche und erleben Sie traditionelle Tänze und Musikvorführungen.
  • Wassersport: Trotz der Regenzeit bieten die warmen Wassertemperaturen an den Küsten von Tansania gute Möglichkeiten für Wassersportarten wie Schnorcheln, Tauchen und Bootsfahrten zu den umliegenden Inseln.
  • Entspannung: Genießen Sie die ruhigere Atmosphäre und die geringeren Menschenmengen an den Stränden von Sansibar und anderen Küstenorten. Dies ist eine Zeit, um sich zu entspannen und die natürliche Schönheit der Region zu genießen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Regenzeit die Reiseplanung beeinflussen kann, da Straßen schlammig werden und einige Einrichtungen geschlossen sein können. Eine sorgfältige Planung, die Beratung erfahrener Reiseleiter und die Auswahl der richtigen Aktivitäten können dazu beitragen, dass Sie Ihren Aufenthalt in Tansania im März in vollen Zügen genießen können.

Veranstaltungen im März

Der Kilimanjaro-Marathon ist eine aufregende Veranstaltung in Tansania, die normalerweise im März stattfindet (manchmal auch Ende Februar). Hier sind einige Informationen über den Marathon:

  • Ort: Der Kilimanjaro-Marathon findet in der Stadt Moshi statt, die am Fuße des beeindruckenden Kilimandscharo-Massivs liegt. Die atemberaubende Kulisse des Kilimandscharo macht diesen Marathon zu einem einzigartigen Erlebnis.
  • Teilnehmer: Dieser Marathon ist bekannt dafür, keine professionellen Läufer einzuladen, was bedeutet, dass Amateure die Chance haben, zu gewinnen und gleichzeitig an einem unterhaltsamen und herausfordernden Rennen teilzunehmen. Es ist eine Gelegenheit für Laufbegeisterte aus aller Welt, die Schönheit Tansanias zu erleben und sich sportlich zu betätigen.
  • Strecken: Der Kilimanjaro-Marathon bietet verschiedene Streckenoptionen, darunter einen vollen Marathon, einen Halbmarathon und einen 5-Kilometer-Lauf. Dies ermöglicht Läufern unterschiedlicher Fähigkeitsstufen, an der Veranstaltung teilzunehmen.
  • Kulinarische Erfahrungen: Nach dem Marathon haben Teilnehmer die Möglichkeit, die lokale tansanische Küche zu probieren und kulturelle Erfahrungen zu sammeln. Moshi ist bekannt für seine gastfreundlichen Einwohner und sein reiches kulinarisches Erbe.
  • Gemeinnützige Zwecke: Der Kilimanjaro-Marathon hat oft eine gemeinnützige Komponente und unterstützt wohltätige Zwecke oder lokale Entwicklungsprojekte in der Region. Die Teilnahme am Marathon kann also auch dazu beitragen, Gutes zu tun.

Der Kilimanjaro-Marathon ist nicht nur eine sportliche Veranstaltung, sondern auch eine Gelegenheit, die Schönheit der Umgebung zu genießen und sich von der Kultur und Gastfreundschaft Tansanias inspirieren zu lassen. Es ist ein Ereignis, das Läufer und Besucher gleichermaßen anspricht und eine einzigartige Möglichkeit bietet, Tansania auf aktive Weise zu erleben.

Unsere Reisen nach Tansania im März

  • Auf einer Tansania Safari Reise im Ngorongoro Krater einem riesigen Elefanten begegnet

    14 Tage Tansania Familiensafari und Badeurlaub auf Sansibar

    ab 3190 €
  • Zwei Geparden liegen auf einem Hügel im Tarangire Nationalpark

    7 Tage privat geführte Tansania Reise – Highlights Nordtansanias

    ab 2855 €
  • Zebraherde während der Trockenzeit im Tarangire Nationalpark

    5 Tage Tansania Safari – Kurzsafari im Norden

    ab 1553 €
  • Wunderschöne Landschaft der Serengeti während einer Tansania Safari Reise

    7 Tage Safari im Norden – Kleingruppenreise

    ab 1998 €
In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips