Reiseziel suchen

Planen Sie Ihre individuelle Tansania Rundreise und erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 einzigartige Angebote von unseren Reiseexperten aus Deutschland und Österreich.

Starten Sie jetzt Ihre individuelle Reiseanfrage! Mit wem verreisen Sie?
Order entdecken Sie Unsere Reisebeispiele Und passen sie nach Ihren Wünschen an!
Wann und wie lange wollen Sie verreisen?

 

Zeitraum
  • noch unsicher?
Reisedauer
  • 1 Woche
  • 2 Woche
  • Tage
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wieviel Budget planen Sie ein?

 

Flug inklusive?
Budget pro Person
4500 €
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen

Was möchten Sie erleben?

Mehrfachauswahl möglich!

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Wie möchten Sie reisen?

 

  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Ergänzende Infos

 

Haben Sie zusätzliche Wünsche?
Wie weit sind Sie mit der Reiseplanung?
  • Insider Know-how
  • Persönliche Beratung
  • Bestpreis-Garantie
  • Versicherte Rundreisen
Fast geschafft

 

Kontaktdaten
  • Ihre Telefonnummer wird ausschliesslich für Rückfragen bzgl. Ihres Reisewunschs verwendet.

Wie viele Reisevorschläge möchten Sie erhalten?
0123
Wie gehts weiter?

Sie werden in Kürze per Telefon oder E-Mail kontaktiert, um die letzten Details Ihrer Traumreise zu besprechen. Anschliessend erhalten Sie kostenlos & unverbindlich bis zu 3 Angebote.

Geschafft!

Packen Sie Ihre Sachen.
Die Traumreise Ihres Lebens wird von unseren Reiseexperten
zusammengestellt und frisch serviert.

Walking Safaris in Tansania: den afrikanischen Bush zu Fuß erleben


Wanderungen sind eine schöne und unterhaltsame Alternative zu Ihrem Safariprogramm. Besuchen Sie den Ngurdoto-Krater im Arusha-Nationalpark. Dieser Krater hat einen Durchmesser von 3,6 Kilometern und ein Spaziergang am Rande des Kraters wird Sie mit Sicherheit durch die atemberaubende Aussicht und seine wunderschöne Flora und Fauna beeindrucken. Ein weiterer großartiger Ort für eine Wandersafari ist die Gegend um den Lake Manyara. Diese Wanderung führt Sie nicht nur durch die Natur, sondern auch in die Dörfer und zu den Einheimischen. Wenn Sie ein wenig weiter gehen, können Sie die Bananenplantagen und Reisfelder erkunden. Eine schöne und einzigartige Wanderung! Wenn Sie eine Safari-Wanderung in den Nationalparks machen möchten, brauchen Sie die Begleitung eines bewaffneten Rangers. Er oder sie wird Ihnen alles über die Natur und die Tierwelt erzählen. Machen Sie eine Wandersafari im Serengeti-Nationalpark oder gehen Sie auf Schimpansen-Trekking im Mahale Mountains National Park. Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Aktivitäten im Voraus zu buchen, da Last-Minute-Buchungen nicht immer möglich sind. Wenn Sie mehr über Wandersafaris in Tansania erfahren möchten, kontaktieren Sie uns unverbindlich und kostenlos.

Die Wandersafari ist die echteste und authentischste Art, den Busch zu erleben, und unsere Führer sind unglaublich erfahren und haben Jahrzehnte damit verbracht, Afrikas Wildnis zu durchwandern. Erlauben Sie ihnen, Sie sicher durch die Nationalparks zu führen, auf Augenhöhe mit den Tieren und dem Nervenkitzel, nicht zu wissen, was sich hinter dem nächsten Busch versteckt.

Individuelle Anfrage

Geführte Walking Safaris in Tansania: Zu Fuß durch den Busch

Die Walking Safaris in Tansania – Näher kann man der Tierwelt auf Safaris kaum kommen. Sie werden auf Tansania Reisen sicherlich die wahre Wildnis Afrikas erleben! Walking Safaris und Naturwanderungen werden immer von Rangers und bewaffneten, erfahrenen und ausgebildeten Führern begleitet, um die Sicherheit zu gewährleisten. Die Rangers zeigen Ihnen auch besondere Blumen, Pflanzen, Bäume, Vögel, Reptilien und Tiere. Wander-Safaris werden in den Gebieten des Lake Manyara, des Arusha Nationaklparks, des Tarangire Nationalparks, im abgelegenen Selous Game Reserve und im Ruaha Nationalpark angeboten.

In Tansania bedeutet der Status „Nationalpark“ den höchsten Schutz für ein Gebiet, und obwohl in Einzelfällen andere Regeln gelten können, dürfen Sie tagsüber in der Regel nur auf den Straßen fahren. Wanderungen sind nur begrenzt möglich.

Die Erkundung des Busches zu Fuß ermöglicht es Ihnen in Tansania auch, ein aktiver Teilnehmer zu sein, anstatt ein passiver Beobachter. Sie befinden sich auf Augenhöhe mit den Wildtieren und haben ein authentischeres Gefühl für das Leben im Busch. In der Regel lehrt Ihr Führer Ihnen auch Techniken zum Aufspüren von Tieren, wie z. B. das Erkennen verschiedener Arten von Spuren oder Abdrücken. Während Sie auf Pirschfahrten bessere Chancen haben, die Big Five in Tansania zu sehen, können Sie auf Wandersafaris Details entdecken, die Ihnen im Jeep entgehen würden. Das Kennenlernen der Flora und Fauna des Busches vermittelt ein ganzheitlicheres Verständnis des Ökosystems und damit eine größere Wertschätzung für den Ort, den Sie besuchen. Zu Fuß zu gehen kann auch den Zugang zu abgelegeneren Gebieten ermöglichen, in die man sich mit dem Auto nicht hineinwagen kann. In Tansania gibt es eine ganze Reihe von Wandersafari-Optionen für jede Art von Reisenden. Wandersafaris können von ein- bis zweistündigen Wanderungen bis hin zu mehrtägigen Trekkingtouren reichen. Wir bieten unseren Kunden eine Reihe von Unterkünften an, von luxuriösen Lodges bis hin zum Camping unter freiem Himmel. Packen Sie also Ihr Fernglas und Ihre Sonnencreme ein und schauen Sie sich diese sieben großartigen Wandersafari-Optionen an, um in Tansania die afrikanische Wildnis aus nächster Nähe zu erleben.

Große Tierwanderung auf einer Wandersafari in der Serengeti erleben

  • Auf den Spuren der wandernden Gnus

    Naturphänomene gibt es überall auf der Welt, aber nur wenige können mit der jährlichen Gnuwanderung in der Masai Mara/Serengeti mithalten. Allein die Zahlen sind kaum zu glauben: Bis zu zwei Millionen Tiere - Gnus ebenso wie Zebras und Gazellen - ziehen im Uhrzeigersinn um dieses riesige Ökosystem, getrieben von uralten Instinkten, um frisches Weideland und Wasser zu finden. Die Große Tierwanderung in Ostafrika, die immerwährende kreisförmige Wanderung von über einer Million Tieren durch das Serengeti-Mara-Ökosystem, ist eines der begehrtesten Erlebnisse für Wildtier- und Naturliebhaber. Die sich ständig bewegenden Kolonnen von Gnus, die von einer Vielzahl von Begleitern begleitet werden, folgen einer uralten Route auf der Suche nach Weidegründen und Wasser. Diese Reise führt sie durch die Ebenen der Masai Mara in Kenia, den ganzen Weg nach Süden in Tansania, durch die Serengeti bis zum Rand des Ngorongoro-Kraters, bevor sie im Uhrzeigersinn ihre Kreise ziehen. Auf dem Weg dorthin spielen sich immer wieder dramatische Szenen ab: Tausende von Tieren werden von Raubtieren erlegt, und Tausende von Tieren werden geboren, um die Zahl der Tiere wieder aufzufüllen und den Kreislauf des Lebens aufrechtzuerhalten. Es ist ein Drama von wahrhaft epischem Ausmaß: Die wandernden Herden sind auf ihrem Weg von Region zu Region allen möglichen Herausforderungen und Entbehrungen ausgesetzt und werden ständig von Raubtieren angegriffen, vor allem von Afrikas Großkatzen und den berüchtigten riesigen Krokodilen, die an verschiedenen Flussübergängen auf der Lauer liegen. Die große Gnuwanderung in der Serengeti ist die Wanderung einer riesigen Anzahl von Gnus, begleitet von einer großen Anzahl von Zebras und einer kleineren Anzahl von Grant-Gazellen, Thomson-Gazellen, Elenantilopen und Impalas. Diese Tiere bewegen sich nach einem recht vorhersehbaren jährlichen Muster. Sie wandern das ganze Jahr über, immer auf der Suche nach frischem Weideland und, wie man heute annimmt, nach besserer Wasserqualität. Der genaue Zeitpunkt der Gnuwanderung in der Serengeti hängt ganz von den jährlichen Niederschlagsmustern ab - hier erklären wir, wie das allgemeine Muster funktioniert. Sie müssen Ihre Walking Safari in der Serengeti sorgfältig planen: Die Gnuwanderung ist eine fließende, dynamische Angelegenheit, die sich zwischen zwei Ländern - Kenia und Tansania - abspielt und vom Zeitpunkt der Regenfälle des jeweiligen Jahres abhängt. Je nachdem, wo Sie sich aufhalten und zu welcher Zeit Sie eine Walking Safari unternehmen möchten, können Sie die Gnuherden bei der Geburt und der Paarung beobachten, die sich in großen staubigen Kolonnen bewegen oder sich durch schlammige Flüsse schlängeln. Sowohl in der Masai Mara als auch in der Serengeti gibt es zahlreiche gut gelegene Unterkünfte, die es Ihnen ermöglichen, die Migration auf einer Wandersafari zu erleben.

  • Walking Safari in Tansania: Tolle Abwechslung zu den Pirschfahrten

    Eine spezielle Wanderung ersetzt oft eine Pirschfahrt als Halbtagesaktivität, während in bestimmten Gegenden Wanderungen oft in Kombination mit Pirschfahrten angeboten werden (d. h. Sie machen eine Fahrt, finden einige Tierspuren und steigen dann aus, um die Tiere zu Fuß zu verfolgen/anzusprechen).

    Tägliche Wanderungen von permanenten Camps oder Lodges aus sind eine tolle Abwechslung, um den afrikanischen Busch zu Fuß zu erkunden, ohne dabei Kompromisse bei der Großwildbeobachtung oder der Qualität der gewählten Unterkunft einzugehen. Die Wanderungen können in Stil und Dauer variieren, manchmal sind sie recht anstrengend, in der Regel aber eher entspannt und für die meisten einigermaßen fitten und mobilen Erwachsenen geeignet (die meisten Wandersafaris sind nicht für kleine Kinder geeignet). An bestimmten Orten können sie auch sehr spezifische Ziele verfolgen – zum Beispiel die Suche nach Primaten wie Schimpansen.

    Unabhängig von den genauen Umständen der Wanderung sollten Sie mit einer Gehzeit zwischen einer und fünf Stunden rechnen (Primatenwanderungen sind die Ausnahme, die auch länger dauern können).

    Tansania Safari zu Fuß: Fühlen, hören und riechen Sie Tansania

    Stellen Sie sich vor, Sie gehen auf demselben Weg wie die Elefanten und andere Wildtiere, Sie spüren den Wind in Ihren Haaren, hören in der Ferne einen Löwen brüllen und riechen den Busch und die Wildtiere. Ihre Sinne erwachen, Sie werden Teil Ihrer Umgebung und die Wildnis wird realer.

    Wildtiere auf einer Walking Safari durch Tansania ganz nah und persönlich erleben

    Während die Tiere Sie in einem Fahrzeug in der Regel ignorieren, sehen sie Sie als eine andere Art von Tier an, wenn Sie zu Fuß unterwegs sind. Wildtiere aus nächster Nähe zu erleben, ist definitiv ein aufregendes Erlebnis. Zu Fuß kann man auch die kleineren Tiere bewundern, die man von einem Fahrzeug aus nicht so leicht sehen kann.

    Tansanias abgelegene Gebiete zu Fuß erreichen

    Zu Fuß können Sie in abgelegene Gebiete vordringen und Orte erreichen, die mit einem Safarifahrzeug nicht erreichbar sind. Wenn Sie zu Fuß unterwegs sind, sind Sie nicht durch Straßen eingeschränkt und können fast überall hingehen, wo Sie möchten. Abseits der Menschenmassen, abseits der ausgetretenen Pfade. Das bietet Ihnen eine Freiheit, die mit keiner Safari zu vergleichen ist.

    Individuelle Anfrage

    Wandersafaris in Tansania: Von einem kurzen Spaziergang bis hin zu den ausgedehnten Buschwanderungen

    Walking Safaris sind für viele, die regelmäßig nach Afrika reisen, die ultimative Art, den Busch zu erleben, der traumhaften Natur näher zu kommen und mehr mit den Tieren zu interagieren. Eine unberührte Gegend Tansanias zu Fuß ohne Safarijeep zu erleben, ist wirklich unvergesslich und bietet großartige Fotomöglichkeiten auf unseren individuellen Safaris. Je nach Fitness des Einzelnen und des Gebietes kann eine Buschwanderung in Tansania als ein kurzer Spaziergang für etwa ein bis zwei Stunden bis einen halben Tag in eine Tansania Tour integriert werden. Eine Walking Safari kann als ein anspruchsvolleres Abenteuer bei ausgedehnten Buschwanderungen gebucht werden. Bei keinen Safari-Aktivitäten bekommt man so nah, so intensiv und unverfälscht ein Stück der afrikanischen Wildnis vermittelt wie bei einer Fußsafari.

    »Little Five« auf Walking Safaris in Tansania hautnah erleben

    Stellen Sie sich vor, Sie gehen auf die Suche nach den »Little Five« auf dem gleichen Weg wie die Elefanten und andere Wildtiere, Sie spüren den Wind durch Ihr Haar, hören einen Löwen in der Ferne brüllen und riechen den Busch und die grandiose Tierwelt.

    Wandersafaris ist auch eine gute Möglichkeit, die kleinere Tierwelt auf Tansania Safaris zu entdecken, die von einem Safarifahrzeug aus nicht so leicht zu sehen ist. Zu Fuß können Sie in abgelegene Gebiete gehen und Orte erreichen, die ein Safari-Jeep nicht erreichen kann. Wanderungen durch den Busch bieten Ihnen eine Freiheit, die mit keiner Pirschfahrt vergleichbar ist.

    Tansania Safari zu Fuß: Wanderungen mit einem TANAPA-qualifizierten bewaffneten Ranger

    Während Länder wie Sambia und Simbabwe im Rampenlicht für ihre Wanderrouten stehlen, sind Buschwanderungen in Tansania nur in wenigen Safari Gebieten erlaubt. Wandersafaris in den Nationalparks müssen sich an die strengen Regeln der TANAPA (Tanzania National Park Authorities) halten. Diese Regeln wurden eingeführt, um die Walking Safaris so sicher wie möglich zu gestalten. Nicht mehr als sechs Gäste können gleichzeitig eine Walking Safari machen. Die Wandersafaris in Tansania müssen von mindestens einem TANAPA-qualifizierten bewaffneten Ranger begleitet werden, der sich an bestimmte Wanderrouten halten muss.

    Wo kann man in Tansania eine Wandersafari unternehmen?

    Ganz gleich, ob Sie in den Norden Tansanias oder in den weniger besuchten Süden und Westen des Landes reisen möchten, es gibt viele ausgezeichnete Möglichkeiten für Wandersafaris inmitten der Großwildgebiete.

    In den letzten Jahren haben die tansanischen Parkbehörden das Potenzial erkannt, Spaziersafaris zu ermöglichen, so dass es nun möglich ist, in Parks wie in der Serengeti, dem Arusha National Park, dem Tarangire Nationalpark, dem Lake Manyara Nationalpark zu wandern. Eine Walking Safari im Lake Manyara bietet eine hervorragende Vogelbeobachtung. Unternehmen Sie eine Tansania Flugsafari und fliegen Sie zum Selous Game Reserve. Im Selous Game Reserve ( ein Reservat und nicht Nationalpark) sind die Vorschriften etwas anders als in staatlichen Parks wie der Serengeti. Der Ruaha Nationalpark ist auch ein sehr lohnender Ort zum Wandersafaris in Tansania. Safaris im Mahale und Gombe können mehrstündige Bergwanderungen auf der Suche nach Schimpansen und anderen Primaten beinhalten. Der Mount Meru Nationalpark und Ol Doinyo Lengai (ein aktiver Vulkan des Ostafrikanischen Grabenbruchs), bieten anspruchsvolle und lohnende Trekkingtouren in atemberaubender wilder Natur. Machen Sie einen kulturellen Spaziergang mit den Hadzabe Buschleuten am Eyasi-See.

    Walking Safaris im Serengeti Nationalpark

  • Am besten für mehrtägige Wanderungen

    Die Serengeti ist die Heimat eines der unglaublichsten Naturwunder der Welt - der Großen Migration. Jedes Jahr donnern Millionen von Gnus und Zebras über die weiten Ebenen der Serengeti auf der Suche nach frischem Wasser und Weideland ... wie man so schön sagt, ist das Gras immer grüner! Wanderungen in der Serengeti sind noch relativ ungewöhnlich, aber sie werden immer beliebter. Zu Fuß können Sie in völliger Einsamkeit weite, unberührte Wildnis betreten und die Gnuwanderung fernab der Menschenmassen verfolgen. Genießen Sie eine mehrtägige Wandersafari, bei der Sie tagelang weder ein Fahrzeug noch eine andere Touristengruppe zu Gesicht bekommen. Wandern Sie über sanfte Hügel, überqueren Sie kleine Bäche und klettern Sie auf uralte Granitfelsen, um einen besseren Überblick zu erhalten und die wahre Weite der Wildnis zu erkennen. Wenn kein Automotor läuft, können Sie das Geräusch tausender vorbeiziehender Gnus richtig genießen. Verbringen Sie Ihre Nächte in einem abgelegenen, halbpermanenten Serengeti-Wandercamp inmitten eines privaten Reservats und schlafen Sie in Zelten unter dem Sternenhimmel. Da diese Camps mit der Tierwanderung mitziehen, können Sie sicher sein, dass Sie die besten Chancen haben, große Wildtiere auf Ihrer Wandersafari zu sehen.

  • Walking Safaris im Ruaha Nationalpark

  • ein Idyll im Herzen Tansanias

    Wenn Sie auf der Suche nach einer echten Wandersafari sind, dann ist Tansania unserer Meinung nach ein hervorragender Ort, um mit der Suche zu beginnen. Ganz oben auf unserer Liste steht der Ruaha-Nationalpark im Süden Tansanias - dieser wunderschöne Park zeigt sich zwischen Juni und Oktober von seiner besten Seite, wenn die Wildbeobachtungen mit denen in ganz Afrika konkurrieren. Wenn Sie sich auf eine mehrtägige Wandersafari begeben, haben Sie die besten Voraussetzungen, um die Magie dieses Parks zu erleben. Erwarten Sie nur wenige andere Touristen und eine erstaunliche Vielfalt an großen und kleinen Wildtieren.

  • Walking Safaris im Selous-Wildreservat

  • eines der größten Wildreservate der Welt!

    Das Hauptgebiet, das für eine Wanderreise in Frage kommt, ist der südliche Park des Selous-Wildreservats. Da es sich um ein Reservat und nicht um einen Nationalpark handelt, sind die Vorschriften etwas anders als in berühmteren Parks wie der Serengeti, aber mit einer riesigen Auswahl an verschiedenen Umgebungen und Topographien, die der Park umfasst, gibt es genug, um Sie bis zu einer Woche lang zu interessieren.

  • Walking Safaris im Ngorongoro-Schutzgebiet

  • oft als achtes Naturweltwunder bezeichnet

    Ein weiteres empfehlenswertes Gebiet ist die Serengeti und die Umgebung des Ngorongoro-Schutzgebiets. Hier hat die Jahreszeit einen entscheidenden Einfluss darauf, wo wir Wanderungen empfehlen - von den nördlichen Wildnisgebieten in der Nähe der Stelle, an der die Gnuwanderung zwischen Juli und Oktober den Mara-Fluss überquert, bis hin zu den wunderschönen Landschaften rund um die Gol-Berge, die zwischen Dezember und Mai zur Geltung kommen.

  • Walking Safaris im Lake Manyara Nationalpark

  • perfekt für eine kurze Wandersafari mit Kindern

    Dies ist der perfekte Ort für eine kurze Wandersafari oder Buschwanderung, wenn Sie das Wasser erkunden und zum Essen und Schlafen in Ihr Camp zurückkehren möchten. Wenn Sie am Ufer des Manyara-Sees entlang wandern, haben Sie die Möglichkeit, den Flamingos, für die der Park berühmt ist, ganz nahe zu kommen. Das Gebiet ist bekannt für seine hervorragenden Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, denn es wurden mehr als 400 verschiedene Arten gezählt. Sie haben auch die Möglichkeit, Wildspuren zu entdecken, Tierkot zu identifizieren, sich für kleinere Lebewesen wie Insekten zu begeistern und mehr über die Tierwelt des Parks zu erfahren. Es gibt auch viele andere Aktivitäten, die Sie ausprobieren können, was den Lake Manyara zu einem perfekten Ort für eine aktive Familiensafari macht. Erklimmen Sie Wasserfälle, entspannen Sie sich in Felsbecken oder versuchen Sie es mit einer Kanufahrt auf dem See, während Sie Tiere beim Trinken am Ufer beobachten. Fahren Sie mit dem Mountainbike durch ländliche Dörfer und erleben Sie das Alltagsleben der Tansanier. Oder besuchen Sie den ersten Baumwipfelpfad des Landes, um den Wald aus einer völlig neuen Perspektive zu erleben - ein Abenteuer in luftiger Höhe, bei dem Sie Affen, Schmetterlingen und Vögeln auf Augenhöhe begegnen.

  • Walking Safaris im Tarangire Nationalpark

  • Der beste Ort, um Elefanten zu beobachten

    Der Tarangire-Nationalpark ist der am wenigsten besuchte der nördlichen Parks, aber er ist berühmt für seine große Anzahl an Pflanzenfressern, darunter eine beeindruckende Elefantenpopulation, die von den ständigen Gewässern des Tarangire-Flusses angezogen wird. Der Park beherbergt außerdem mehr als 500 verschiedene Vogelarten, was ihn zu einem wunderbaren Ort für die Vogelbeobachtung macht. Vor allem der südliche Teil des Parks ist extrem abgelegen und schwer zugänglich, so dass dieses Gebiet wild ist und sich perfekt für eine private Wandersafari eignet.

  • Walking Safaris im Katavi Nationalpark

  • Schmale saisonale Flüsse inmitten der Überschwemmungsgebiete von Katavi sehen auf den ersten Blick unscheinbar aus. Aber die Menge an Wildtieren, die hier während der Trockenzeit Zuflucht suchen (ob Raubtier oder Beute), muss man gesehen haben, um es zu glauben. Die Wanderungen hier sind in der Regel für ein oder zwei Nächte im Rahmen eines Aufenthalts im Chada Camp vorgesehen. Es können aber auch mehrtägige Wanderungen unternommen werden. Katavi ist ein aufregend wilder Ort - stellen Sie sich auf die Aufregung und die eine oder andere schlaflose Nacht ein, aber die Erfahrung ist eine, die ernsthafte Wildnis-Enthusiasten schätzen werden.

  • Wanderungen durch eine abwechslungsreiche Landschaft

    Schmale saisonale Flüsse inmitten der Überschwemmungsgebiete von Katavi sehen auf den ersten Blick unscheinbar aus. Aber die Menge an Wildtieren, die hier während der Trockenzeit Zuflucht suchen (ob Raubtier oder Beute), muss man gesehen haben, um es zu glauben. Die Wanderungen hier sind in der Regel für ein oder zwei Nächte im Rahmen eines Aufenthalts im Chada Camp vorgesehen. Es können aber auch mehrtägige Wanderungen unternommen werden. Katavi ist ein aufregend wilder Ort - stellen Sie sich auf die Aufregung und die eine oder andere schlaflose Nacht ein, aber die Erfahrung ist eine, die ernsthafte Wildnis-Enthusiasten schätzen werden.

  • Individuelle Anfrage

    Wie ist der Tagesablauf einer Wandersafari in Tansania?

    Wandersafaris beginnen normalerweise am frühen Morgen, wenn es kühler ist und die Tiere am aktivsten sind. Oft genießen Sie Ihr Frühstück auf einem Felsen oder an einem Bach – glauben Sie uns, ein Frühstück im Busch, während Sie die weite Umgebung bewundern, ist einfach unschlagbar. Die Mittagszeit und der heißeste Teil des Tages sind eine Gelegenheit, sich auszuruhen, normalerweise im Camp und im Schatten! Am späten Nachmittag, wenn es kühler ist, werden Sie eine kürzere Wanderung unternehmen, um den Sonnenuntergang zu beobachten, bevor Sie zum Abendessen in Ihr Camp zurückkehren.

    Walking Safari in Tansania und Strandurlaub auf Sansibar

    Unternehmen Sie in Tansania eine Walking Safari und verbringen Sie danach ein paar Tage am Strand. Sansibar ist eine tansanische Inselgruppe, die sich vor der Ostküste Tansanias, Afrika, in der Mitte des Indischen Ozeans befindet. Sie ist eine halbautonome Region Tansanias, voller Kultur und Geschichte und bietet so viel mehr als weiße Sandstrände, klares warmes Wasser mit Korallenriffen, die sich perfekt zum Schnorcheln eignen. Sansibar besteht aus vielen kleinen Inseln und zwei Hauptinseln, Unguja (die Hauptinsel, informell als Sansibar bezeichnet) und Pemba.

    Beste Reisezeit für eine Walking Safaris in Tansania?

    Der Norden des Landes ist im Allgemeinen von Juni bis Oktober und von Ende Dezember bis Mitte März trocken, und zu diesen Zeiten sind die besten Wildbeobachtungen auf Wandersafaris möglich. Im November fallen die „kurzen Regenfälle“, und im April/Mai fällt traditionell der Hauptregen. Es besteht jedoch eine gute Chance, dass es von November bis Juni zu jeder Zeit regnet.  Die Gnu- und Zebrawanderung bewegt sich saisonal im Ökosystem der Serengeti, je nach den örtlichen Wetterbedingungen. Im Allgemeinen halten sich die Herden von Dezember bis April in der südlichen Serengeti auf, von Mai bis Mitte Juli wandern sie durch die westliche Serengeti und von Ende Juli bis Anfang November durch die nördliche Serengeti (und in die kenianische Masai Mara), bevor sie wieder nach Süden zurückkehren. Im Süden und Westen des Landes gibt es eine längere Regenzeit, die Anfang November beginnt und bis Ende Mai andauert. Juni bis Oktober sind die trockensten Monate und die besten Bedingungen für Wandersafaris. Eine Safari zu Fuß im Mahale Mountains und Gombe Stream ist am einfachsten in der zweiten Hälfte der Trockenzeit (ab August) zu unternehmen, wenn sich die Schimpansen weiter unten in den Bergwäldern aufhalten.

    Ein Kurzaufenthalt in Tansania kann weniger als eine Woche dauern, um eine Handvoll Nationalparks im Norden des Landes zu besuchen. Nahezu alle Reiserouten mit Wandersafaris umfassen die Serengeti und den Ngorongoro, einige wenige fügen den Lake Manyara in die Reiseroute hinzu. Umfassendere Touren mit Wandersafaris, die eine Woche oder etwas länger dauern, beinhalten oft mindestens ein Strandziel, wobei Sansibar das beliebteste ist. Um das Land auf einer Wandersafari wirklich kennenzulernen, empfehlen wir jedoch eine mindestens zehntägige Safari-Reise, bei der Ziele wie Selous und die Großen Seen Afrikas, zu denen auch der Viktoriasee, der zweitgrößte Süßwassersee der Welt, gehört, in das Programm aufgenommen werden. Rund um die Seen leben Angehörige verschiedener ethnischer Gruppen, darunter die Massai.

    Was kostet eine Wandersafari in Tansania?

    Der Preis für ein Wandersafari-Paket lässt sich nur schwer abschätzen, da die Kosten je nach Jahreszeit, Art der Unterkunft und deren Abgeschiedenheit, den angefahrenen Orten, den ausgewählten Aktivitäten und Zusatzleistungen variieren können. Die Preise für Wanderführer für solche Safaris beginnen bei 50 USD pro Person für kurze Wanderungen und reichen bis zu 3.000 USD für eine mehrtägige Wanderung mit Übernachtungen im Busch.

    Tansania: Unterkünfte auf Walking Safaris

    Einige der Safari-Camps, die wir für Wandersafaris anbieten, sind komfortable, permanente Luxus-Zeltcamps, andere sind klein und mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Es gibt mobile Zeltcamps, die sicherstellen, dass Sie Ihre Chancen maximieren, die große Tierwanderung auf Wandersafari zu beobachten. Es gibt in Tansania eine unglaubliche Vielfalt an Unterkünften für eine Wandersafari und einen Strandurlaub, von prächtigen Privatvillen und Boutique-Suiten auf den Inseln im Indischen Ozean wie Sansibar bis hin zu Luxuszelten im Hemingway-Stil mit allen erdenklichen Ausstattungsmerkmalen, Familienfarmen mit warmherzigem, freundlichem Empfang, solide gebauten Lodges, unprätentiösen Buschcamps, kulturellen Erlebnissen in afrikanischen Bandas, ökologisch sinnvollen Unterkünften mit minimaler Auswirkung und mobilen Camps, die saisonal umziehen oder sogar auf Fly-Camping-Expeditionen mitgeführt werden.

    Ist eine Wandersafari in Tansania gefährlich?

    Auch wenn es den Anschein haben mag, dass man sich ohne den Schutz eines Fahrzeugs unnötig den Raubtieren aussetzt, sind Safaris zu Fuß genauso sicher wie in einem Fahrzeug. Die Führer durchlaufen ein umfassendes Wildnis- und Sicherheitstraining und sind bewaffnet, wo immer eine mögliche Gefahr lauern könnte. Wandersafaris sind auch eine weniger anstrengende Art, Wildtiere zu beobachten. Jeeps, die sich um ein Löwenrudel drängen, können Stress oder ungewöhnliches Verhalten auslösen.  Auf einer Wandersafari in Tansania sorgt Ihr Führer dafür, dass Sie einen sicheren und respektvollen Abstand zu den Tieren einhalten. Zwischenfälle sind jedoch selten und wenn, dann oft, weil sich Touristen nicht an die Anweisungen der Führer halten.

    Was trägt man auf einer Walking Safari in Tansania?

    Wir empfehlen lange Hosen und ein paar Schichten über der Kleidung. In Tansania kann es schnell warm werden, also packen Sie einen kleinen Tagesrucksack für Ihre Oberteile und eine Flasche Wasser ein. Wenn Sie in der Regenzeit unterwegs sind oder Flüsse und Regenwälder durchqueren müssen, packen Sie Ihre Wanderschuhe ein. Sie halten Ihre Füße trocken und schützen Ihre Knöchel. Die meisten Wandersafaris finden in der Trockenzeit statt, so dass ein gutes Paar Wanderschuhe völlig ausreicht! Wenn Sie kurze Hosen tragen möchten, sollten Sie ein Paar Gamaschen einpacken, um Ihre Knöchel vor niedrigem Buschwerk und Dornen zu schützen.

    Tansania Walking Safaris: Gesundheit geht vor!

    Achten Sie darauf, spezielle und persönliche Rezepte und Medikamente mitzubringen. Bitte informieren Sie uns über gesundheitliche Probleme, die auf der Safari besondere Aufmerksamkeit erfordern könnten. Malaria ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Alle Reisenden sollten etwa 3 Monate vor der Abreise entweder ihren Hausarzt oder eine reiseärztliche Klinik aufsuchen. Fragen Sie Ihren Arzt nach Impfungen und Malariaprophylaxe. Nehmen Sie Mückenschutzmittel mit (auch gegen Teztze-Fliegen). Wir empfehlen Deet. Vergewissern Sie sich außerdem, dass Sie vor Ihrer Abreise gegen Tetanus, Diptherie, Typhus, Polio und Gelbfieber geimpft sind.

    Eine professionell begleitete Tansania Walking Safari mit cookyourtrips

    Egal, ob Sie ein Safari-Neuling sind und nur einen kleinen Vorgeschmack auf die Wildnis haben wollen oder ob Sie ein Safari-Kenner sind und sich für mehrere Tage in einer der abgelegensten Gegenden der Welt „verlieren“ wollen, wir haben eine Reihe von Expeditionen, die Ihren Bedürfnissen entsprechen, und wir versprechen, dass noch mehr kommen wird! Mit einer Kombination aus luxuriösem „Glamping“ und authentischen, echten „Camping“-Erlebnissen nehmen unsere Gastgeber und Führer Sie mit auf eines der wohl intimsten und exklusivsten Wanderabenteuer, die es in Tansania noch gibt. Unsere Führer sind leidenschaftlich und auf höchstem Niveau. Sie werden in sicheren und erfahrenen Händen sein, wenn Sie die ungebändigten und unendlichen Weiten der Nationalparks in Tansania erkunden.

    Tansania Reiserouten - Auf Wunsch mit einer Wandersafari möglich

    • Leoparden Mama mit Sohn in der Serengeti

      22 Tansania Reise: privat geführte Kilimanjaro-Besteigung & Safari und Strandurlaub auf Sansibar

      ab 6860 €
    • Bei einer Tansania Safari Rundreise ein Nilpferd im Selous gesichtet

      13 Tage private Tansania Flugsafari: Süden & Sansibar

      ab 3860 €
    • Great Migration in der Serengeti

      9 Tage Great Migration Safarireise – Gnuwanderung in der Serengeti

      ab 2940 €
    • Zebraherde während der Trockenzeit im Tarangire Nationalpark

      5 Tage Tansania Safari – Kurzsafari im Norden

      ab 1305 €
    In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise
    • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

    • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

    • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

    Back To Top Erfahrungen & Bewertungen zu cookyourtrips