Reiseziel suchen
Kontaktieren Sie uns per SMS oder WhatsApp.
Wir rufen Sie umgehend zurück: +49 (0)1724369529

Tansania

Wohin soll die Reise gehen?

Wie hoch ist Ihr Budget pro Person?

Flug im Budget enthalten?

Mit wem verreisen Sie?

0Kinder
0Erwachsene

Wann wollen Sie verreisen?

Wie lang wollen Sie verreisen?

Was möchten Sie erleben?

Welche Unterkunft bevorzugen Sie?

  • ?

Verpflegung

Ergänzende Informationen (optional)

Ihre Kontaktdaten

In 3 Schritten zu Ihrer Traumreise

  • Lassen Sie sich von unseren Beispielreisen inspirieren und stellen Sie eine individuelle Reiseanfrage.

  • Sprechen Sie direkt mit unseren Reiseexperten um Ihre Reise zu optimieren und Details zu klären.

  • Erhalten Sie unverbindlich & kostenlos bis zu 3 individuelle Angebote von verschiedenen Reiseexperten.

individuelle Reiseanfrage
  • Reisen
  • Highlights
  • Unterkünfte
  • Beste Reisezeit
  • Bildergalerie
  • Wichtige Infos

Unsere Favoriten - Reisebeispiele für Tansania

  • Serengeti Nationalpark

    Tansania mit Kindern

    ab 3190 €
  • Ngorongoro

    Kurzsafari in Tansania

    ab 2890 €
  • Serengeti

    Tansania Tierwanderung: Kreislauf des Lebens

    ab 4895 €
  • Lake-Manyara-Nationalpark

    Safari Kenia & Tansania: Höhepunkte erleben

    ab 3610 €

Jede Reiseidee kann nach Ihren Wünschen angepasst werden!

Filter

Filter

  • Alle Reisearten
  • Reisedauer
  • Alle Preiskategorien
5 Tage Safari Tansania Exotische Natur Zum Greifen Nah
Nordtansania Serengeti, Ngorongoro Karte

5 Tage Safari Tansania: Exotische Natur zum Greifen nah

  1. Tarangire Nationalpark
  2. Lake Manyara Nationalpark
  3. Alternativ Mto wa Mbu Dorftour
  4. Ngorongoro Krater Tour
5 Tage ab 1305 € Flug zubuchbar

Reiseexperte Annette

  • Abenteuer
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Tansania Rundreise individuell
Tarangire Nationalpark Karte

Tansania Rundreise individuell

  1. geführte Privatsafari
  2. unterschiedlichste Säugetierarten am Manyara See
  3. Wildbeobachtungsfahrt im Ngorongoro Krater
  4. große Elefantenherden im Tarangire
  5. spätkakulere Ausblicke beim Ngorongoro Krater
  6. Unlimitierte Pirschfahrten & privater Safari Guide / Fahrer
5 Tage ab 1630 € Flug zubuchbar

Rundreise Reisespezialisten Reiseexperte Jan

  • Abenteuer
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Nordtansania Erlebe Die Highlights Nordtansanias
Nordtansania Serengeti, Ngorongoro Karte

Nordtansania: Erlebe die Highlights Nordtansanias

  1. Tarangire Nationalpark
  2. Serengeti Nationalpark
  3. Ngorongoro Krater
  4. Lake Manyara Nationalpark
  5. Mto wa Mbu Dorftour
7 Tage ab 2455 € Flug zubuchbar

Reiseexperte Annette

  • Abenteuer
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Safari Ngorongoro Krater & Andere Höhepunkte Tansanias
Ngorongoro Krater Karte

Safari Tansania individuell: Höhepunkte Tansanias

  1. Tarangire Nationalpark & Lake Manyara
  2. Ngorongoro Krater & Serengeti Nationalpark
  3. Geländewagen zur exklusiven Benutzung
  4. Flexibilität für die Pirschfahrten
  5. Ganztagespirschfahrten immer möglich
10 Tage ab 2700 € Flug zubuchbar

Tanja Reiseexperte Tanja

  • Abenteuer
  • Nachhaltig
  • Privatreise
Reisedetails
Masai Mara & Sansibar
Masai Mara Karte

Masai Mara & Sansibar

  1. Fahrer und Fahrzeug exklusiv und uneingeschränkt nur für Sie
  2. Ganztagespirschfahrten immer möglich
  3. Daphne Sheldrick Elefanten Waisenhaus
  4. Masai Mara- das berühmteste Tierschutzgebiet Kenias
  5. traumhaft weisse Strände in Sansibar
13 Tage ab 2800 € Flug zubuchbar

Christian Reisespezialist Afrika Reiseexperte Christian

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Safari In Tansania Der Faszinierende Norden Tansanias
Ngorongoro Karte

Kurzsafari in Tansania

  1. Big Five in der Serengeti & Ngorongoro Krater
  2. Flamingos am Manyara See
  3. Große Elefantenherden im Tarangire
  4. Intensive Tierbeobachtung & Unbegrenzte Pirschfahrten
  5. Exklusivität bei Fahrzeug und Guide
8 Tage ab 2890 € Flug zubuchbar

Andrea Reiseexperte Andrea

  • Abenteuer
  • Hochzeit & Honeymoon
  • Privatreise
Reisedetails
Gnuwanderung Im Serengeti Nationalpark
Serengeti Karte

Geführte Reise Tansania: Gnuwanderung in der Serengeti

  1. tausende Zebras begleiten die Gnuherden
  2. Wildtierreichtum in der Serengeti
  3. Pirschfahrt am Ngorongoro Krater
  4. privater Safari Guide / Fahrer auf Fotografen spezialisiert
9 Tage ab 2940 € Flug zubuchbar

Rundreise Reisespezialisten Reiseexperte Jens

  • Abenteuer
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Tansania Auf Eigene Faust Nationalparks & Strände
MOUNT MERU Karte

Tansania auf eigene Faust: Nationalparks & Strände

  1. Tarangire-Nationalpark
  2. Lake-Manyara-Nationalpark
  3. Ngorongoro-Krater & Karatu
  4. Arusha-Nationalpark
  5. Massaidorf Olpopongi
16 Tage ab 3000 € Flug inklusive

Johannes Reisespezialist Afrika Reiseexperte Johannes

  • Abenteuer
  • Entspannung
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Tansania Safari Und Baden
Ngorongoro Karte

Selbstfahrer Tansania: Safari und Strand

  1. Lake-Manyara-Nationalpark
  2. Tarangire-Nationalpark
  3. Ngorongoro-Krater
  4. Arusha-Nationalpark
  5. Saadani-Nationalpark & Dar-es-Salaam
16 Tage ab 3100 € Flug inklusive

Johannes Reisespezialist Afrika Reiseexperte Johannes

  • Entspannung
  • Nachhaltig
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Tansania Mit Kindern
Serengeti Nationalpark Karte

Tansania mit Kindern

  1. geführte Privatsafari für Familien
  2. Lake Manyara & Serengeti & Ngorongoro Krater
  3. weisse Sandstrände in Sansibar
  4. Unlimitierte Pirschfahrten
  5. privater Safari Guide / Fahrer speziell für Kinder geschult
14 Tage ab 3190 € Flug zubuchbar

Rundreise Reisespezialisten Reiseexperte Jens

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Tansania Safari Und Sansibar
Tarangire Nationalpark Karte

Tansania Safari und Sansibar

  1. Lake Manyara Nationalpark & Serengeti Nationalpark
  2. Ngorongoro Krater  & Tarangire Nationalpark
  3. Stone Town – Swahili-Kultur der Sultane von Oman
  4. Sansibar – Insel der Gewürze erleben
14 Tage ab 3299 € Flug zubuchbar

Jan Reiseexperte Jan

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Nationalparks In Tansania Zu Den Tierparadiesen
Ngorongoro Karte

Nationalparks in Tansania: zu den Tierparadiesen

  1. persönlicher Reiseleiter
  2. die schönsten Nationalparks und Wildreservate
  3. Arusha, Tarangire, Serengeti
  4. Ngorongoro Krater, Lake Manyara
  5. Ausgiebige Pirschfahrten auf der Suche nach den „Big Five“
10 Tage ab 3389 € Flug zubuchbar

Marcel Reisespezialist Afrika Reiseexperte Marcel

  • Abenteuer
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Aktivreise Tansania Bike & Beach
Aktivreise Tansania Arusha Nationalpark Karte

Aktivreise Tansania: Bike & Beach

  1. Olpopongi-Maasai-Dorf
  2. Ngabobo Dorf & Pangani
  3. Mount Meru & Usambaraberge
  4. Arusha-Nationalpark
  5. Lushoto-Wasserfälle

 

 

13 Tage ab 3400 € Flug inklusive

David Reisespezialist Afrika Reiseexperte David

  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Gruppenreise
Reisedetails
Safari Kenia & Tansania Höhepunkte Erleben
Lake-Manyara-Nationalpark Karte

Safari Kenia & Tansania: Höhepunkte erleben

  1. Masai Mara Nationalpark
  2. Amboseli Nationalpark
  3. Serengeti Nationalpark
  4. Ngorongoro Krater
  5. Tarangire Nationalpark
13 Tage ab 3610 € Flug zubuchbar

Annika Reisespezialist Afrika Reiseexperte Annika

  • Abenteuer
  • Natur
  • Gruppenreise, Privatreise
Reisedetails
Aktivreise Tansania Trekking & Safari
Lake Natron Karte

Aktivreise Tansania: Trekking & Safari

  1. Tarangire-Nationalpark
  2. Ngorongoro-Schutzgebiet
  3. Olmoti-Krater & Empakai-Krater
  4. Lake Natron & Serengeti
  5. Ngorongoro-Krater
14 Tage ab 3700 € Flug inklusive

David Reisespezialist Afrika Reiseexperte David

  • Abenteuer
  • Aktiv
  • Gruppenreise
Reisedetails
Tansania Nationalparks Im Süden & Sansibar
Ruaha Nationalpark Karte

Tansania Nationalparks im Süden & Sansibar

  1. Wildhunde im Ruaha Nationalpark
  2. Bootssafari am Rufiji Fluss
  3. Löwen im Selous
  4. weisse Sandstrände und Entspannung in Sansibar
13 Tage ab 3860 € Flug zubuchbar

Lilia Reiseexperte Lilia

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Tansania & Sansibar: Natur, Kultur und Strand
Ngorongoro Karte

Tansania & Sansibar: Natur, Kultur und Strand

  1. Arusha & Lake Manyara
  2. Ngorongoro Krater &Zentrale Serengeti
  3. Stone Town& Sansibar
  4. Dar es Salaam
12 Tage ab 4760 € Flug zubuchbar

Agnes Reisespezialist Reiseexperte Agnes

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Tansania Tierwanderung: Kreislauf des Lebens
Serengeti Karte

Tansania Tierwanderung: Kreislauf des Lebens

  1. Das Kalben der Gnus im Ndutu Gebiet
  2. Bis zu 2 Millionen Gnus und Zebras in Herden erleben
  3. Jagdszenen und Gnugeburten
  4. Intensive Tierbeobachtung & Unbegrenzte Pirschfahrten
  5. Exklusivität bei Fahrzeug und Guide
11 Tage ab 4895 € Flug zubuchbar

Christian Reisespezialist Afrika Reiseexperte Christian

  • Abenteuer
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Tansania Kleingruppenreise Die Afrikanische Tierwelt & Maasai Krieger
Ngorongoro Krater Karte

Tansania Kleingruppenreise: Die afrikanische Tierwelt & Maasai Krieger

  1. Eine Wanderung zum Bulati Village und zum Lake Empakaai
  2. Mto wa Mbu Dorf  & Wasserfälle & Kaffee Plantage
  3. Abenteuer im Arusha Nationalpark
  4. Ngorongoro & Serengeti Nationalpark
  5. Sansibar & Erkundung von Stone Town
14 Tage ab 4949 € Flug zubuchbar

Patrick Reiseexperte Patrick

  • Entspannung
  • Kultur
  • Gruppenreise
Reisedetails
Safari In Tansania Naturerlebnisse Der Extraklasse
Karte

Safari in Tansania: Naturerlebnisse der Extraklasse

  1. Selous-Wildschutzgebiet
  2. Mbuyuni Chili Farm in Morogoro
  3. Ruaha-Nationalpark
  4. Udzungwa-Berge
  5. Udzungwa-Mountains-Nationalpark
15 Tage ab 5200 € Flug inklusive

David Reisespezialist Afrika Reiseexperte David

  • Abenteuer
  • Nachhaltig
  • Gruppenreise
Reisedetails
Tansania Safari auf eigene Faust
Mikumi Nationalpark Karte

Tansania Safari auf eigene Faust

  1. Lake-Manyara-Nationalpark & Tarangire-Nationalpark
  2. Ngorongoro-Krater & Ruaha-Nationalpark
  3. Mufindi & Udzunga & Bagamoyo
  4. Arusha-Nationalpark & West-Kilimandscharo
28 Tage ab 5250 € Flug inklusive

David Reisespezialist Afrika Reiseexperte David

  • Abenteuer
  • Natur
  • Mietwagenreise
Reisedetails
Safari und Sansibar Die Schönheiten Tansanias
Tarangire Nationalpark Karte

Safari und Sansibar: die Schönheiten Tansanias

  1. persönlichen Fahrer von Arusha bis Ngorongoro
  2. Flug in die Serengeti und Flug nach Sansibar
  3. Exklusive, wunderschöne Unterkünfte
  4. Ausgiebige und spannende Pirschfahrten
  5. Tarangire NP & Ngorongoro Krater & Serengeti NP
12 Tage ab 5398 € Flug zubuchbar

Marcel Reisespezialist Afrika Reiseexperte Marcel

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Abenteuerreise Afrika Vom Kilimandscharo Zu Den Viktoriafällen
Safari Botswana, Abenteuerreise Afrika Karte

Abenteuerreise Afrika: Vom Kilimandscharo zu den Viktoriafällen

  1. Lake Manyara Nationalpark & Ngorongoro Krater
  2. Nördliche Serengeti & Okavango Delta
  3. Pirschfahrten, Bootsafaris, Dorfbesuch im Chobe Nationalpark
  4. Geführte Tour zu den Victoriafällen
  5. Bootsausflüge, Picknick auf einer Insel im Zambezi
15 Tage ab 8286 € Flug zubuchbar

Agnes Reisespezialist Reiseexperte Agnes

  • Abenteuer
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails
Safari In Tansania & Sansibar
Serengeti Karte

Safari in Tansania & Sansibar

  1. Tageswanderung am Mount Meru
  2. Pirschfahrten in der nördlichen Serengeti
  3. Pirschfahrten, Bootsausflüge am Viktoriasee
  4. Buschwanderungen, Besuch der Schimpansen am Viktoriasee
  5. Pirschfahrten, Buschwanderungen im Ruaha NP
  6. Geführte Erkundungstour durch Stone Town
16 Tage ab 10060 € Flug zubuchbar

Agnes Reisespezialist Reiseexperte Agnes

  • Entspannung
  • Natur
  • Privatreise
Reisedetails

Tansania individuell: Rundreise im Land der Serengeti

Tansania, das ist die Serengeti – und die Serengeti, das ist Tansania. Doch das Land im Süden von Kenia hat noch mehr zu bieten als einen unglaublichen Tierreichtum in unendlicher Savanne. Denn Tansania ist auch Heimat von 16 Nationalparks, einer wunderschönen Sandstrandküste und des höchsten Bergmassivs Afrikas, des Kilimandscharos! Auch für einen anschliessenden Badeurlaub hält Tansania die Insel Sansibar bereit. Kein Wunder, lädt Sie dieses friedliche Land am Indischen Ozean dazu ein, auf individuelle Rundreise zu gehen. Dabei stellen Ihnen die Tansania Reiseprofis von cookyourtrips Ihr ganz persönliches Reiseportfolio zusammen: Von der Jeep-Safari über die Trekkingtour bis hin zum Wellnesstag am Strand – cookyourtrips kocht Ihr Tansania-Reisemenü exakt nach Ihren individuellen Wünschen!

Tarangire Nationalpark

Tarangire Nationalpark: Ein wahres Juwel

Der ca. 2.600 Quadratkilometer grosse Park ist Heimat für Steppenzebras, Impalas, Wasserböcke, Kleine Kudus, Afrikanische Büffel, Giraffen, Flusspferde, die wesentlich scheueren Raubkatzen, Hyänen, Afrikanische Wildhunde, und hunderte von Vogelarten. Der Park ist auch wegen seiner Hügeln und Felskuppeln, Akazienbäume und der großen Anzahl an dort wachsenden Baobab-Bäumen sehr sehenswert. Mehr dazu

Arusha Nationalpark

Arusha Nationalpark: Wunderschöne Landschaften

Dieser sehr kleine, aber landschaftlich äußerst reizvolle Nationalpark wurde 1960 gegründet und befindet sich nur 36 km vom Kilimanjaro International Airport sowie 28 km von der Stadt Arusha entfernt. Der Park wird Sie mit seiner artenreichen Flora und der abwechslungsreichen Landschaft überraschen. Kaum in einem anderen Park Afrikas ist die Populationsdichte von Giraffen derart hoch wie hier. Grosse Anzahl von Büffeln, Wasserböcken sowie Waldantilopen wartet auf Sie während Ihrer Tansania Rundreise. Auch Colobus-Affen, Meerkatzen,Waldelefanten, Flusspferde, Zebras, Warzenschweine, Buschschweine, Hyänen, Leoparden und Ginsterkatzen und über 650 Vogelarten sind im Park beheimatet.

Selous Wildreservat

Mkomazi Nationalpark: Richtiges Bush Feeling

Der trocke, karge und nur relativ selten von Touristen besuchte Mkomazi Nationalpark gilt als eines der letzten Gebiete unberührter Wildnis. Hauptsächlich sehen Sie auf auf Ihrer individuellen Privatreise durch Tansania im landschaftlich wunderschönen, abwechslungsreichen Park mit Baobabbäumen und Hügelketten Impalas, Grant’s Gazellen, Zebras, Büffel, Elefanten und Giraffen.

Selous Wildreservat

Selous Game Reserve: Das größte Wildschutzgebiet Afrikas

Das über 55.000 km2 große Selous Wildreservat, das seit 1982 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört, beheimatet einen unglaublichen Tierreichtum. Hier erwartet Sie während Ihrer Tansania Rundreise unberührteste Wildnis ohne große Touristenmassen. Bei einer aufregenden Bootsafari auf dem gewaltigen Rufiji-River haben Sie die Gelegenheit näher als gewöhnlich an die Tiere der Savanne heranzukommen. In den zahlreichen Flussläufen lebt die weltweit größte Population an Krokodilen. Mehr dazu

UDZUNGWA MOUNTAINS NATIONALPARK

Udzungwa Mountains Nationalpark: Reise in den Ur-Urwald

Sind Sie schon einmal durch Regenwald gewandert, der schon mehr als 30 Millionen Jahre alt ist? Nein? Dann haben Sie während Ihrer Tansania Rundreise im „Land der Dzungwa“, wie der Udzungwa Mountains Nationalpark übersetzt heißt, gute Chancen. In den abgeschiedenen Tälern dieser innertansanischen Berglandschaft haben sich Pflanzen und Tiere erhalten, die heute nur noch hier vorkommen. Staunen Sie über 50 Meter hohe Regenwaldriesen! Bewundern Sie den braunköpfigen Udzungwa-Stummelaffen! Und entdecken Sie bei einer geführten Wandertour auch das scheue „Graugesichtige Rüsselhündchen“.

SERENGETI NATIONALPARK

Serengeti Nationalpark: Ein Nationalpark so bedeutsam wie ein Land

30.000 Quadratkilometer, so groß ist der Serengeti Nationalpark. Doch auch noch weit über das geschützte Parkgelände hinaus erstreckt sich die berühmteste Baumsavanne der Welt. Schon 1929 unter Schutz gestellt, erlangte das sensible Ökosystem der Serengeti schließlich 1951 den Nationalparkstatus. Um gegen eine Aufweichung der Auflagen anzugehen, wurde 1959 der berühmte Film „Die Serengeti darf nicht sterben“gedreht. Mehr dazu

NGORONGORO NATIONALPARK

Ngorongoro Schutzgebiet: Im wilden Hexenkessel der Serengeti

Im Herzen der Serengeti versteckt sich ein besonderes Naturschauspiel: der Einsturzkrater eines ehemaligen Vulkanberges. In dieser von bis zu 600 Meter hohen Kraterwänden umgebenen Pfanne siedelten einst die Massai. Heute weist die 21 Kilometer im Durchmesser messende Ebene die höchste Raubtierdichte Afrikas auf. Wir planen Ihre Safari im Ngorongoro Schutzgebiet ganz individuell! Mehr dazu

Rundreise Tansania & Sansibar

Sansibar: Reise zu Tansanias farbenfroher Insel

Obwohl der Name Sansibar aus dem Persischen stammt und soviel wie „Küste der Schwarzen“ bedeutet, präsentiert sich Sansibar als bunte, wunderbschöne und lebensfrohe Inselwelt: Erleben Sie während Ihrer Tansania Rundreise eine authentische Inselkultur! Begegnen Sie freundlichen Menschen! Entdecken Sie paradiesische Sandstrände! Erkunden Sie die Küste bei einem Dhau-Törn! Mehr dazu

Jozani Chwaka Bay Nationalparks

Jozani Wald: Sansibars Red Colobus-Affen

Im Süden von Sansibar liegt der Jozani Wald und ist sowohl Wunder als auch pure Freude mit seinen Sagen von Sansibar-Leoparden, Wunderheilungen und seiner atemberaubenden Szenerie. Gehen Sie während Ihrer Tansania Rundreise mit einem Ranger über den Nature Trail mit Eukalyptus und Mahagonie-Bäumen, Sie können dabei ganze Herden der Sansibar Red Colobus-Affen beobachten, wie sie sich kreischend auf der Suche nach Futter von Baum zu Baum schwingen. Die Affen haben sich an die Gegenwart von Menschen gewöhnt und erlauben es Ihnen, sich ihnen zu nähern, um sie dabei zu fotografieren, wie sie essen, spielen und klettern.

Sansibar, Sansibar, Tansania Rundreise

Stone Town: as historische Zentrum von Sansibar

Stone Town, ein bezaubernder Ort voller Überraschungen, ist der bekannteste Stadtteil, umfasst etwa 96 Hektar und ist seit 2000 UNESCO-Weltkulturerbe. Mit Beginn der Kolonialzeit entstanden Kolonialbauten im westlichen Stil, deren Entstehung auf die portugiesischen Eroberer zurückgeht. Die verwinkelten Gassen von Stone Town mit ihren alten arabischen Häusern, märchenhaften Palästen und bunten Geschäften versprühen ein authentisches Flair und lassen die Geschichte zur Gegenwart werden. Die überwiegende Mehrheit der gemauerten Häuser wurden etwa vor 150 Jahren aus Korallengestein gebaut.

Mnemba Atoll: Suppenschildkröten und Delfine

Mnemba Atoll ist das bekannteste Naturschutzgebiet in Sansibar. Es besteht aus einem flachen, aber reichhaltige 7 x 4 Kilometer großen Riff, auf dessen Oberfläche sich die kleine Insel Mnemba befindet. Dieses Gebiet ist wohl das beliebteste Tauchgebiet in ganz Tansania und verspricht ausgezeichnete Tauchgängen in beträchtlichen Tiefen und wunderbare Sichtverhältnissen für gute Fotografie. Hier wimmelt es von Fischen. Mnemba ist dafür bekannt, dass es zu Begegnungen mit Suppenschildkröten und gewöhnlichen Delfinen kommen kann. Es bietet Strömungstauchgänge und Tauchen an Steilabfällen.

MOUNT MERU Tansania

Mount Meru: Reise ins Bergsteigerparadies Tansanias

Rund um den Mount Meru erstreckt sich der Arusha Nationalpark und umfasst dabei auch die Feuchtgebiete des Lake Momella. Doch die von Regen- und Nebelwäldern bewachsenen Flanken des Mount Meru bilden auch ein beliebtes Revier für Bergsteiger. Erklimmen Sie während Ihrer Tansania Rundreise in drei Tagesetappen den 4.562 Meter hohen Gipfel des Mount Meru! Danach wissen Sie: Trauen Sie sich die Besteigung des größeren Bruders, des Kilimandscharo, auch zu?

Pemba

Pemba: Zählt zu den 100 besten Tauchspots der Welt

Pemba, die «grüne Insel» mit ihrer dichten tropischen Vegetation und dem Regenwaldes im Inneren der Insel liegt nördlich von Sansibar und ist hauptsächlich für ihre Tauchplätze sowie die Nelkenproduktion bekannt. Die Insel ist sehr ruhig und ist auch als die ‘Honeymoon’ Insel bekannt. Sie ist noch völlig unverfälscht und bietet kaum touristische Infrastruktur. Die Insel besticht durch ihre üppige Vegetation, die weißen Traumstrände und das türkisblaue Wasser. Die Tauchplätze um Pemba haben sehr gute Sichten, in den Wintermonaten sind Sichtweiten um 40 Meter keine Seltenheit.

MIKUMI NATIONALPARK Tansania

Mikumi Nationalpark: Ideal für Ihre individuelle Jeep-Safari in Tansania

Im Gegensatz zu anderen Nationalparks in Tansania darf der Mikumi Nationalpark auch ohne Ranger oder Guide während der Tansania Rundreise individuell befahren werden. Und das lohnt sich auch! Denn der Mikumi ist besonders reich an Leoparden, Giraffen, Zebras, Büffel, Impalas, Kuh- und Pferdeantilopen. Aber auch Elefanten und Löwenrudel haben hier genauso ihre Heimat, wie etwa 370 Vogelarten. Seien Sie also gespannt! Mehr dazu

RUAHA NATIONALPARK Tansania

Ruaha Nationalpark: Tanzanias unbekanntes Naturparadies

Obwohl der Ruaha Nationalpark schon 1964 eröffnet wurde, ist er vielen Tansania-Rundreisenden immer noch weitgehend unbekannt. Dabei entfaltet der größte Nationalpark Tansanias eine ungeahnt reichhaltige Fauna: Große Elefantenherden ziehen an der Lebensader des Nationalparks, am Ruaha-Fluss entlang! Beobachten Sie während Ihrer Tansania Rundreise mehr als 400 verschiedene Vogelarten. Und gelangen Sie auf wenig ausgetretenen Pfaden zu den Baobab-Bäumen! Mehr dazu

Lake Natron Tansania

Lake Natron: Einer der berühmtesten Salzseen der Welt

Ganz im Norden Tansanias erstreckt sich mit dem Natronsee ein einzigartiges Naturschauspiel: So fließt hier aus dem Vulkan Ol Doinyo Lengai ständig niedrigschmelzende Natriumkarbonat-Lava direkt in den Lake Natron, wo sie sich im Wasser auflöst. Die Folge: Der ohnehin sehr frischwasserarme Natronsee wird stark versalzen und gehört daher zu den alkalischsten Gewässern der Erde. Genau der richtige Lebensraum für Flamingos, die hier im – von Salinenkrebsen rot gefärbten – Wasser auf die Jagd gehen.

Lake Manyara Nationalpark: Rundreise zum tansanischen Seeparadies

Als sensibles Ökosystem schützt der Lake Manyara Nationalpark den gleichnamigen See und dessen Umland. Dabei ist das Parkgebiet bestens erschlossen und kann individuell während der Tansania Rundreise erkundet werden. Das Highlight des Lake Manyara Nationalparks ist jedoch dessen Baumvielfalt: Maulbeer-Feige, Schirmakazie, Senegalesische Dattelpalme, Wüstendattel, Leberwurstbaum. Stoßen Sie auf Zwergflamingos, Palmgeier, Nimmersattstörche und Rosapelikane! Staunen Sie über Kirk-Dikdiks, Klippspringer und Zebramangusten! Mehr dazu

Iringa Tansania

Iringa: Koloniales Erbe, Steinzeitzeugen und Bildungsstadt

Mit drei Universitäten ist Iringa eines der Bildungszentren Tansanias. Einst unter deutscher Kolonialherrschaft, zeugt heute nur noch die Markthalle von dieser Ära. Dennoch sind hier noch viele Deutsche aktiv, als Freiwillige von Hilfsorganisationen. Bei Ihrer Tansania Rundreise lohnt es sich, sich auch einmal im Umland von Iringa umzuschauen, wie zum Beispiel im Isimila Stoneage Site: In einem ausgetrockneten Flussbett wurde nicht nur die Wiege der Flusspferde gefunden, sondern hier entdecken Sie auch geheimnisvolle, steinzeitliche Lehmsäulen!

Dar Es Salaam Tansania, Abenteuerreise Afrika

Daressalam: Letzte Etappe Ihrer individuellen Rundreise durch Tansania

Das „Haus des Friedens“, wie Daressalam übersetzt heißt, liegt an der paradiesischen Küste Tansanias und lädt Sie während Ihrer Tansania Rundreise zum Großstadtschnuppern ein. Mit mehr als 4,3 Millionen Einwohnern ist Daressalam Tansanias größte Stadt und wichtigster Hafen. Im Stadtzentrum ist das deutsche Kolonialerbe noch sichtbar. Am paradiesischen Stadtstrand trifft man sich hingegen abends – einfach perfekt, um Ihre individuelle Tansania Rundreise zu beschließen!

Mafia Island: Das ultimative Ziel für Naturliebhaber

Die grüne Mafia Island mit ihren grossen Kokosnuss- und Cashewnuss-Plantagen liegt ca. 20 km südlich von Dar es Salaam vor dem Mündungsdelta des Rufiji River, umgeben von türkisfarbenem Wasser und weißen Sandbänken. Politisch und verwaltungstechnisch gehört die Insel zum Festland. Das Leben verläuft in sehr ruhigen Bahnen. Touristisch gesehen ist Mafia aufgrund seiner unberührten Riffe und der geschützten Chole Bay insbesondere bei Tauchern und Hochseeanglern sehr beliebt. Mafia Island bietet Ihnen während Ihrer Tansania Rundreise Begegnungen mit Schildkröten, Zackenbarschen und mit etwas Glück auch Mantas und Walhaien

Der Saadani Nationalpark: Strand und Busch

Der Saadani Nationalpark mit seiner einzigartigen Kombination von Flora und Fauna, der mitten im historischen Dreieck zwischen Bagamoyo, Pangani und Zanzibar liegt, ist der einzige Ort Ostafrikas, an dem man Löwen am Strand und Elefanten im Indischen Ozean baden sehen kann. Heute beheimatet es eine Vielzahl verschiedener Grasfresser und Primaten, die auf Safari-Trips und Safaris zu Fuß gesehen werden können wie z.B.: Büffel, Giraffen, Kuhantilopen und der Gemeine Wasserbock, Red Duiker, grosser Kudu, Eland, Gnu, Säbelantilope, Yellow Baboon und grüne Meerkatze. Warzenschweine sind allgegenwärtig und wagen sich sogar bis ins Dorf Saadani vor.

Tansania Safari, Abenteuerreise Afrika

Katavi Nationalpark: Eine völlig «unerschlossene» Wildnis

Der Großteil des 4’471 km² grosse Nationalparks besteht aus dichten Miombo-Wäldern mit Laubgewächsen sowie Gras- und Strauchsavanne. Der Katuma Fluss mit seinen Schwemmebenen, zu denen die saisonalen Seen Katavi und Chada gehören, zählt in den Trockenzeiten zu den besten Gebieten für die Tierbeobachtung, denn es halten sich um unglaubliche Ansammlungen von Tieren: tausende Elefanten, große Giraffen-Herden, Zebras, Topi, Kuhantilopen ebenso wie Leoparden, Geparden und außergewöhnlich viele Löwen. Mehr dazu

Malawisee

Malawisee: Afrikas gigantisches Aquarium

Mit einer Länge von 560 Kilometern und einer Breite von 80 Kilometern ist der Malawisee nach dem Viktoriasee und den Tanganjikasee der drittgrößte afrikanische See und grenzt an Malawi, Mosambik und Tansania. Der See, der vor über 40 000 Jahren entstanden ist, bietet diversen Fischarten aber auch dem Seeadler, Flusspferden, Krokodilen einen Lebensraum und zählt zu den belebtesten Seen der Welt.

Rubondo Island Nationalpark: Das Wasserwunderland

Besucher finden auf der Hauptinsel und elf kleineren Inseln die perfekte Mischung aus Wäldern zum Wandern und Sandstränden zum Entspannen vor. Neunzig Prozent des Parks sind Feuchtwald, sonst findet man vor allem offenes Grasland und am See gelegene Papyruswäldchen. Eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt wartet hier auf Sie: Flusspferde, Otter, Buschböcke und Grünmeerkatzen, Ginsterkatzen, Stummelaffen, Sumpfmangusten und Moschusböckchen.

Mufindi

Mufindi

Mufindi liegt in der Nähe der Stadt Iringa, zwischen dem Ruaha Nationalpark und dem Selous Game Reserve. Die eindrucksvolle Landschaft hält einiges bereit – besuchen Sie eine Farm oder erkunden Sie die Gegend mit dem Moutainbike, auf dem Pferd oder mit einem Kanu. In der Kühle des Hochlandes können Sie nach der warmen Savanne auch einfach mit einem Buch entspannen.

Gombe Nationalpark

Gombe Nationalpark

Gombe ist der kleinste Nationalpark Tansanias ganz im Westen des Landes am Rande des Lake Tanganyika und wird aufgrund seiner großen Population an Menschenaffen auch „Schimpansenland“ genannt. Die am häufigsten zu sehenden übrigen Säugetiere des 51 qkm großen Parks sind auch Primaten. Neben den berühmten Schimpansen lassen sich auch farbenprächtige Rote Stummelaffen und Diademmeerkatzen gut beobachten. Zu den gut 200 Vogelarten des Parks gehören so unterschiedliche Vertreter wie der berühmte Fischadler und der Rote Tropfenastrild.

Lake Tanganyika

Der Tanganjikasee, Teil des Großen Grabenbruchs, ist etwa drei Millionen Jahre alt und wird von mindestens 50 Bächen und Flüssen gespeist. Seine Abgeschiedenheit und sein Alter haben ihn zu einem der biologisch reichsten und wissenschaftlich wertvollsten Lebensräume der Welt gemacht. Der See ist über andere Länder verteilt, aber Tansania beherbergt den größten Teil des Sees. Im spektakulären Süßwassersee schwimmen unzählige Fische. Die Buntbarsche kann man beim Tauchen und Schnorcheln im Tanganjikasee beobachten.

Mahale-Mountains-Nationalpark

Mahale-Mountains-Nationalpark, der wohl beste Ort in Tansania, um Schimpansen in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Etwa 1.000 Tiere zählt die lokale Population des wunderschönen Bergregenwaldes. Hier werden Sie Gelegenheit bekommen, Schimpansen in freier Wildbahn zu sehen und können relativ nahe an die Tiere herantreten. Auf den Wanderungen können Sie auch die Stummelaffen, verschiedene Meerkatzenarten, Warzenschweine oder sogar Elefanten zu entdecken. Mehr dazu

Jambiani

Jambiani

Verbringen Sie ein paar Tage am paradiesischen Strand von Jambiani. Hier können Sie sich einfach treiben und die Alltags-Hektik hinter sich lassen, die Ruhe und das Meer genießen. Falls Sie aktiv werden möchten, bieten sich Ihnen vielfältige Optionen. Sie können hier wunderbar tauchen, segeln, kiten, die Mangroven erkunden oder einfach mit einem Fahrrad das Dorf und die Umgebung entdecken.

Marangu Route

Marangu Route

Willkommen auf der Marangu Route, die spöttisch den Beinamen „Coca Cola“-Route trägt, da sie angeblich die leichteste sei. Lassen Sie sich von dem Namen aber nicht täuschen, auch die Marangu Route hat es in sich und sollte nicht unterschätzt werden. Der Hauptunterschied zu allen anderen Wegen auf den Gipfel ist aber, dass Sie hier in Berghütten und nicht in Zelten übernachten.

Machame Route

Machame Route

Die Machame Route ist ein wenig anspruchsvoller und wilder als die bekannte Marangu Route. Dennoch stellt diese Route noch keine besonderen Anforderungen an Sie. Für viele gilt die Machame Route als die landschaftlich schönste. Mit dem Mt. Meru im Rücken und dem Kibo immer vor Augen, ist dieser Weg am besten geeignet für alle, die sich ein wenig fordern wollen. Für den Feinschliff am intensiven Berg- und Naturfeeling auf der sogenannten „Whiskey Route“ sorgen die Übernachtungen in Zelten.

Bagamoyo

Bagamoyo

Bagamoyo zählt zu den ältesten Orten im ostafrikanischen Staat Tansania. Die Gründung Bagamoyos reicht bis ins 8.–9. Jahrhundert zurück. Die heute recht verschlafene Stadt war einst Hauptstadt Deutsch-Ostafrikas und noch heute kann man koloniale, aber auch arabische Spuren im Stadtbild sehen.Heute lebt Bagamoyo überwiegend vom Fischfang und von der Landwirtschaft. Dhau-Segelboote werden am Strand noch auf traditionelle Weise hergestellt. Wir empfehlen einen Besuch des Missionsmuseums.

Pangani

Pangani ist ein kleiner Swahiliort mit langer Geschichte, gegründet als Ausgangsort für arabische Karawanen war es über Jahrhunderte Zentrum des Elfenbein- und Sklavenhandels. Lernen Sie hier die Geheimnisse der farbenfrohen Unterwasserwelt kennen. Ansonsten können Sie sich einfach treiben lassen und pure Entspannung genießen oder die vielen Angebote der Umgebung nutzen: Ein Segeltörn mit einer traditionellen Dhau, sowie Angel- und Kayakausflüge auf dem Panganifluss.

Kijongo Bay

Kijongo Bay

Im kleinen Paradies der Kijongo Bay können Sie im kristallklaren Wasser mit Schildkröten und Zebrafischen vorbei an Korallen, Seeigeln und Seesternen schnorcheln oder tauchen. Genießen Sie die wohltuende Ruhe des Meeres beim Angeln oder während einer Bootstour auf dem Pangani-Fluss. An flachen Stellen sehen Sie mit etwas Glück Krokodile und Nilpferde. Je nach Saison können Sie Meeresschildkröten beim Schlüpfen beobachten.

Maziwe Island

Maziwe Island

Maziwe Island ist eines der ältesten Meeresschutzgebiete Tansanias und liegt etwa 15 Seemeilen vor der Küste von Pangani. Es wurde 1981 gegründet. Es wurde hier eine Vielfalt von fast 400 Fischarten, 35 Gattungen von Hart- und Weichkorallen, Schwämmen und Algen sowie Küstenvögeln identifiziert. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt zur Insel, schnorcheln Sie an den wunderschönen Korallenriffen, die die Insel umgeben, und entspannen Sie sich im Schatten.

Tosamaganga

Tosamaganga

Entdecken Sie Tosamaganga. Während der Kolonialzeit hatten die Deutschen hier Artillerie stationiert – Tosamaganga bedeutet „Steine werfen“. Heute kann man eine alte Benediktinerkapelle besichtigen. Aber auch der Rest des Dorfes wird von der Kirche geprägt: Nonnen wie Mönche sind allgegenwärtig und immer für einen Plausch zu haben.

Kitulo-Nationalpark

Kitulo-Nationalpark

Die Einheimischen nennen den Kitulo-Nationalpark „Bustani ya Mungu“ – den „Garten Gottes“, während Botaniker ihn als die „Serengeti der Blumen“ rühmen. Im Kitulo-Nationalpark, inmitten der Wildnis, wachsen unzählige verschiedene Blumen und wir wandern durch ein eindrucksvolles Farben-Panorama. Doch auch für Ornithologen gibt es im erst 2005 ins Leben gerufenen Kitulo Nationalpark, jede Menge zu entdecken.

Mikindani

Verbringen Sie ein paar Tage im Mnazi Bay Reserve an einem paradiesischen Sandstrand. Entspannen Sie sich und erleben Sie beim Schnorcheln die faszinierende Unterwasserwelt mit ihren geschützten Korallenriffen. Fahren Sie zum Rondo Plateau und wandern Sie durch dichten Wald. Ein Großteil des Plateaus steht unter Naturschutz und beheimatet eine Vielfalt an Pflanzen, darunter über 100 endemisch, und Tieren, unter anderem verschiedene Affenarten, Elefanten sowie eine Vielzahl an Vögeln.

Tanga

Hier können Sie aus einem vielfältigen Aktivitätenangebot auswählen: Das warme Wasser des Indischen Ozeans lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Es können Kajaks geliehen werden, um auf eigene Faust oder mit einer geführten Tour die Mangrovenwälder zu erkunden. Auch Vogelliebhaber kommen bei einer Wanderung in die nahegelegenen Eastern Arc Mountains auf ihre Kosten.

Usambara Bergen

Einer der verborgenen Schätze Tansanias sind die Usambara Berge mit einer unglaublichen Artenvielfalt in völlig unberührter Natur, versteckt in der nordöstlichen Ecke des Landes und im benachbarten Kenia. Im ausgedehnten, geschützt-üppigen und unberührten tropischen Regenwald gibt es seltene Tiere, versteckte Wasserfälle exotische Pflanzen und das wohlbekannte Usambara-Veilchen zu entdecken.

Mambo

Mambo

Mambo ist ein entzückendes Dorf, hoch oben in den Bergen. Es hat seinen eigenen Stadtausrufer und einmal die Woche, muss jeder Einwohner zwei Stunden freiwillige Arbeit leisten. Es gibt einen bunten Markt am Donnerstag. In Mambo erwartet Sie ein herzliches Willkommen und der Ort ist Ausgangspunkt für einige fantastische Erlebnisse. Unternehmen Sie Wanderung und besichtigen Sie die Mambo Fußabdrücke, die als Beweis für den Homo Erectus gelten, der vor 1,5 Millionen Jahren in dieser Gegend gelebt haben soll.

Kilwa Kiswani

Kilwa Kiswani

Besuchen Sie Kilwa Kisiwani, eine ehemalige Hafenstadt, deren Ruinen seit 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Im 13. und 14. Jahrhundert war die auf einer Insel gelegene Stadt die bedeutendste an der Ostküste Afrikas. Zu den Ruinen zählen eindrucksvolle Paläste, eine Festung sowie Moscheen. Heute leben hier etwa 500 Menschen in einfachen Lehmhütten und ärmlichen Verhältnissen.

Felsmalereien von Kondoa

Felsmalereien von Kondoa

Über eine ausgedehnte Fläche von über 2300km² wurden eine Vielzahl von Felsmalereien entdeckt. Die Felsmalereien von Kondoa im Nordosten Tansanias sind stumme Zeugen der Jagd- und Lebensweise der afrikanischen Ureinwohner vor 1.500 Jahren. Bis heute sind sie nicht restlos erforscht.In erster Linie sind Menschen, Tiere und Jagdszenen dargestellt, manche der Darstellungen sind jedoch auch stumme Zeugen der damaligen Lebensweise und Viehwirtschaft. Das Gebiet der Felsmalereien ist landschaftlich sehr reizvoll.

Lake Eyasi

Lake Eyasi erstreckt sich über eine Länge von 50km. Seine Ufer sind dicht mit Palmen und anderen Bäumen bewachsen. Am Lake Eyasi, zwischen den großen Wildreservaten Ngorongoro und Serengeti, haben Besucher die einmalige Gelegenheit, am Leben der afrikanischen Ureinwohner teilzunehmen. Der Lake Eyasi bildet das Rückzugsgebiet der ethnischen Volksgruppen der Hadza, Datoga und Watindiga.

The Highlands Ngorongoro

The Highlands Ngorongoro

Erleben Sie das Hochland des wilden Ngorongoro Conservation Area Camps, in dem Leoparden, Büffel und Elefanten leben. Folgen Sie den alten Maasai-Pfaden zum Gipfel des Olmoti-Kraters und besuchen Sie die lokalen Dörfer, um einen Einblick in die traditionelle Massai-Lebensweise zu gewinnen. Das Design der acht Zelte wurde den Häusern der Masai nachempfunden, allerdings hier mit en-suite Badezimmer mit Buschdusche und grossem, warmem Bett. Mehr dazu

Kubu Kubu Tented Camp

Kubu Kubu Tented Camp

Das Kubu Kubu Tented Camp ist in einer wunderschönen Lage in der zentralen Serengeti. Mit 25 Zelten gehört es zu den mittelgroßen Camps. Unter den Zelten findet man neben einem Familienzelt auch eine Quadruple / Vierbettzelt. Somit ist es auch für Familien sehr gut geeignet. die Zelte sind mit getrennten Betten oder auch mit Kingsize Doppelbetten ausgestattet. Mehr dazu

Sayari Camp in der nördlichen Serengeti

Das Sayari Camp ist bekannt für außergewöhnliche Tierbeobachtungen und höchsten Komfort. In der unberührten Ebene der nördlichen Serengeti, nahe dem berühmten Lamai-Keil, bietet Ihnen Sayari einen Zugang zum Fluss Mara und einige der besten Wildbeobachtungen der Welt. Das  elegante Sayari Camp verfügt über 15 Luxuszelte, die auf Holzplattformen gebaut sind. Mehr dazu

Royal Zanzibar Beach Resort in Sansibar

Das Royal Zanzibar Beach Resort eine gute Mittelklasse Anlage mit einem riesigen Swimming Pools. Es ist eine weitläufige Anlage und ideal für Familien geeignet. Ein eigener Kinderclub sorgt für Abwechslung für die 4-12 jährigen Kinder. An der Poolbar kann stets ein kühles Getränk genossen werden und ein Sprung in den Pool bringt die entsprechende Abkühlung. Die 96 Zimmer sind geräumig eingerichtet und mit teilweisem Blick auf den indischen Ozean. Mehr dazu

Kati Kati Camp

Kati Kati Camp

Das Kati Kati Camp steht in der zentralen Serengeti, im Makoma Gebiet, und und zählt zu den einfacheren „Permanent Tented Camps. Es ist ideal inmitten der Natur gelegen, um zu jeder Jahreszeit die Plätze in den großen Ebenen zu besuchen, an denen sich die meisten Tiere befinden. Mehr dazu

Kilindi Zanzibar in Sansibar

Fernab von anderen Hotels genießt man hier Luxus, Privatsphäre und Entspannung pur. Es liegt im nordwestlichen Teil der Gewürzinsel rund 1 km von anderen Hotels entfernt. Die 15 Pavillons sind in den tropischen Garten über dem indischen Ozean eingebettet. Der große Infinity Pool offenbart einen traumhaften Blick auf das türkisblaue Wasser. Mehr dazu

Stanleys Kopje Camp im Mikumi Nationalpark

Das Camp liegt auf einem Hügel im nördlichen Teil des Mikumi Nationalparks in der Mkata Ebene. Dies ist auch das tierreichste Gebiet des Nationalparks. Die 12 Zelte sind auf Holzplattformen rund um den Hügel auf gebaut und ermöglichen so einen wunderbaren Blick in die Ferne.  Die Zelte sind zusätzlich mit einem traditionellen Dach aus Palmwedeln und Stroh geschützt und Spenden auf der Veranda zusätzlichen Schatten. Mehr dazu

Katavi Wildlife Camp im Katavi Nationalpark

Das Katavi Wildlife Camp liegt im gleichnamigen Katavi Nationalpark im Westen Tansanias. Der Katavi ist der unberührteste Nationalparks Tansanias und hier genießt man noch ein wildes Afrika. Das Camp liegt in der tierreichen Ikuu Region in der Nähe des Katuma Flusses einer der drei Hauptüberflutungsebenen des Nationalparks. Mit nur 6 Zelten garantiert es eine private Atmosphäre. Mehr dazu

Dream Of Zanzibar Tansania

Dream of Zanzibar in Sansibar

Das Luxusresort ist ein eine tropische Gartenanlage eingebettet und liegt direkt am weißen Sandstrand. Das Märchen “Aus Tausend und einer Nacht” diente den Architekten als Vorlage bei der Planung der Anlage. Ein idealer Ort zum Entspannen nach einer unvergesslichen Safari. Das Resort verfügt über 4 Restaurants, Bars, 2 Swimmingspools mit Kinderpool und einer offen gestalteten Lobby. Mehr dazu

Olakira Camp, Tansania

Olakira Camp ein mobiles Camp in der Serengeti

Tauchen Sie ein in die Große Tierwanderung des klassischen, saisonalen Olakira Camps mit geräumigen Safarizelten mit grossen King-Size Betten, en-suite Badezimmer mit Spültoilette und einer Safaridusche.  Das Olakira Camp folgt den gewaltigen Herden von Gnus zu zwei spektakulären Orten im Norden und Süden des Serengeti Nationalparks. Mehr dazu

Kimondo Camp, Tansania

Kimondo Camp im Norden der Serengeti

Kimondo Camp ist ein faszinierendes mobiles Safaricamp, in dem Sie fantastische Ausblicke auf die große Tierwanderung genießen können.  Von Juli bis November schlägt das Kimondo Camp seine acht Gästezelte in der nördlich gelegenen Region Lamai Wedge – nahe dem Mara River – auf. Von Dezember bis März nistet es sich in den üppigen Graslandschaften unter Akazienbäumen im südlichen Teil der Serengeti (Region Kusini) ein. Mehr dazu

Dunia Camp im Serengeti Nationalpark

Dunia Camp ist ein permanentes Camp bei den Moru Kopjes im Südwesten der Serengeti und liegt auf dem Hauptwanderungsweg vieler Tiere.  Kopjes sind Felsen, die wie Inseln aus dem Gräsermeer ragen. Das Gestein wurde über die Jahrtausende rundgefeilt und die daraus entstehende Szenerie ist atemberaubend schön. Dieses Gebiet befindet sich an einer Hauptmigrationsroute der Tierwelt. Mehr dazu

The Manor at Ngorongoro, Tansania

The Manor at Ngorongoro am Fusse des Ngorongoro Kraters

Das Herrenhaus erinnert an die kolonialen Prunkzeiten aus der Geschichte Tansanias. Wunderschön im Hochland, unweit des Ngorongoro Kraters, gelegen verwöhnt es seine Gäste mit der berühmten afrikanischen  Gastfreundschaft. Vorzügliches Essen gepaart mit einem guten Wein aus dem eigenen Weinkeller lassen die Gäste der Lodge ins Schwärmen geraten. Mehr dazu

Ngorongoro Farm House in Karatu

Das Ngorongoro Farm House ist in einem allten kolonialen Stil erbaut mit einem rustikalen Touch. Es fügt sich perfekt in die immergrüne Landschaft des Ngorongoro Gebietes ein.Eine tolle Sache ist beim Rösten des Kaffees zuzusehen und den herrlichen Duft zu genießen. Natrürlich können Sie auch einen Spaziergang in der Gartenanlage oder zu den Kaffeepflanzen unternehmen. Mehr dazu

Arusha Coffee Lodge in Arusha

Dieses Lodge ist ein 5-Sterne Kaffee-Plantagen-Estate. Sie wurde im Jahre 2001 komplett renoviert und gehört zu einer der exklusivsten bewohnbaren Plantagen-Estates des Landes. Die Lodge hat 30 Zimmer und davon 12 private Chalets, jedes mit einer luxuriösen Innenausstattung, einem Schlafzimmer & Wohnräumen und großen Badezimmern. Mehr dazu

Lake Duluti Serena Hotel am Lake Duluti

Am Fuße der bewaldeten Hänge des Mount Meru, steht dieses einzigartige Hotel inmitten der Kaffeeplantagen, am Ufer des ruhigen Duluti Sees. Entwickelt, um den traditionellen Stil der kolonialen Kaffee-Farm zu spiegeln, die ursprünglich an dieser Stelle stand. Das Mountain Village bietet eine Reihe von geschmackvoll präsentierte Hütten, inmitten eines weitläufigen und gepflegten Geländes. Mehr dazu

Lake Manyara Serena Safari Lodge am Lake Manyara

Die sehr schöne Anlage der Lake Manyara Serena Lodge, oberhalb der Bruchkante des Rift Valleys, gehört zu den schönsten Lodges Tansanias. Es ist schwierig, sich einen anderen Standort für diese Lodge vorzustellen – die Ausblicke auf den Lake Manyara alleine sind unvergesslich! Die außergewöhnliche Vogelwelt in dieser afrikanischen Landschaft war Vorbild für das Design der Lodge. Mehr dazu

Singita Sabora Tented Camp

Singita Sabora Tented Camp im Herzen des Grumeti Reserves

Der Grumeti River ist Schauplatz der Flussdurchquerung der Großen Tierwanderung. Von Juni bis Juli sind die Ebenen bevölkert von Gnus und Zebras, die mitten durch das Wildschutzgebiet ziehen. Tausende Gnus und Zebras durchqueren den von unzähligen Krokodilen bevölkerten Fluss und müssen anschließen das steile Ufer auf der anderen Seite erklimmen. Dort warten Löwen und andere Raubtiere bereits auf sie. Mehr dazu

Ngorongoro Sopa Lodge am Ngorongoro Krater

Die Ngorongoro Sopa Lodge ist eine von 4 Lodges welche eine direkte Aussicht in den Krater bieten. Die Lodge verfügt über 92 Zimmer. Nicht alle aber die meisten der Zimmer haben einen herrliche Aussicht vom Balkon in den Krater. Ein Pool lädt nach den Pirschfahrten zum erfrischen ein. Doch Vorsicht. Durch die Höhe sind die Temperaturen abends eher kühl. Die Lodge verfügt über einen eigenen Zugang zum Krater und ist ideal für Personen welche aus Arusha anreisen und danach in die Serengeti weiterreisen. Mehr dazu

Ngorongoro Serena Lodge am Ngorongoro Krater

Diese beeindruckende Lodge wurde aus Natursteinen aus der Kraterumgebung gebaut und fügt sich sehr gut in die Landschaft des Ngorongoro Kraters ein. Dieser wird oft als 8. Weltwunder bezeichnet. Die einzelnen Wohneinheiten sind mit heimischen Pflanzen bewachsen und verschmelzen mit der Landschaft. Man hat einen atemberaubenden Ausblick auf den Krater und auf die Tier- und Pflanzenwelt. Mehr dazu

Ndutu Safari Lodge im Ngorongoro

Die Ndutu Safari Lodge liegt beim Ndutu Seeh im Ngorongoro Schutzgebiet an der Grenze zur südlichen Serengeti. Die Lodge hat die perfekte Lage, um das Kalben der Gnus von Dezember bis Ende März miterleben zu können. Dieser jährliche Höhepunkt markiert den Beginn der großen Tierwanderung. Die Neben der Gnuwanderung findet man hier auch alle anderen großen Säugetierarten. Mehr dazu

Serengeti Migration Camp, Tanasania

Serengeti Migration Camp in der nördlichen Serengeti

Das Serengeti Migration Camp liegt im nördlichen Teil der Serengeti und bietet Gastfreundschaft auf höchstem Niveau. Wunderbares Essen, luxuriöse Zelte auf Holzplattformen, gepaart mit traumhafter Natur sind ein guter Mix für einen unvergesslichen Aufenthalt. Mehr dazu

Singita Mara River Tented Camp , Tansania

Singita Mara River Tented Camp am Mara River im Lamai Dreieck

Die Lage des einzigartigen Luxuscamps ist für Tierbeobachtungen wirklich perfekt, denn in diesem Gebiet finden die jährlichen Wanderungen der großen Gnu- und Zebraherden statt. Jährlich ziehen mehrere Hunderttausend Gnus und Zebras unmittelbar am Camp vorbei. Außerdem hält sich das ganze Jahr über zahlreiches Wild in der Region auf. Mehr dazu

Serengeti Acacia Migration Camp, Tansania

Serengeti Acacia Migration Camp in Kogatende

Es gibt nichts Exotischeres, als in der Wildnis zu verweilen und eins mit der Natur zu sein, ohne dabei auf Komfort und Entspannung zu verzichten. Das Serengeti Acacia Migration Camp bietet eine herrliche Aussicht mit frischer Brise. Hören Sie den Klängen der Natur zu und lassen Sie sich von diesem einmaligen Erlebnis in der Wildnis Afrikas verzaubern. Mehr dazu

Lake Masek Tented Lodge in der Ngorongoro Conservation Area

Diese Lage bietet hervorragende Möglichkeiten die große Wanderung der Gnus zu erleben. Von Dezember bis April jeden Jahres halten sich hier die riesigen Migrationsherden auf, aber auch während der übrigen Monate ist die Gegend Heimat der “Big Five” und vieler weiterer Wildtiere. Die “Big five” kann man hier jedoch das ganze Jahr über beobachten. Mehr dazu

Lemala Ewanjan Tented Camp, Tansania

Lemala Ewanjan Tented Camp in der zentralen Serengeti

Das Lemala Ewanjan Tented Camp ist ein Deluxe-Camp mit seinen nur 12 wunderschönen Zeltsuiten, die sich im wildreichen Seronera Valley an den Ausläufern des Makoma Hill in der Zentral Serengeti befinden. Von hier aus kann man alle Regionen des Wildschutzgebietes gut erreichen und abends wieder in die Einsamkeit eines kleinen privaten Camps zurückkehren. Mehr dazu

Lemala Kuria Hills Lodge, Tansania

Lemala Kuria Hills Lodge in der nördlichen Serengeti

Im nördlichen Teil von Tansanias Serengeti liegt die luxuriöse Lemala Kuria Hills Lodge, 9 km vom Aussichtspunkt Wildebeest Mara River Crossing. Lemala Kuria Hills Camp ist die neueste Unterkunft der Lemala-Grupp, die seit Juni 2013 unvergleichlichen Luxus in den Wogakurya Hills bietet. Große Felsbrocken bilden die markanten Merkmale des Geländes. Mehr dazu

Sanctuary Kusini Camp, Tansania

Sanctuary Kusini Camp im Süden der Serengeti

Das Sanctuary Kusini Camp ist idyllisch auf einer Anhöhe auf einem Felsplateau im Süden der Serengeti gelegen, abseits jeglicher Touristenpfade mit einer atemberaubenden Sicht auf die Savanne. Die weite Savanne, die während den Pirschfahrten ausgekundschaftet wird, ist der ideale Lebensraum für viele Wildtiere, vor allem aber für Geparde. Mehr dazu

Namiri Plains Camp, Tansania

Namiri Plains Camp in der östlichen Serengeti

Das luxuriöse Camp liegt in der unberührten östlichen Serengeti, die mehr als 20 Jahre zum Schutz der Geparde nicht zugänglich war, und bietet Ihnen das Namiri Plains Camp ein ungestörtes Naturerlebnis und das Gefühl der Weite und Einsamkeit. In diesem Teil der Serengeti halten sich während der Great Migration von November bis Juni die großen Gnu- und Zebraherden auf der Suche nach Nahrung und Wasser auf. Mehr dazu

Singita Explore Camp, Tansania

Singita Explore Camp im Singita Grumeti Reservat

Das Singita Explore Mobile Tented Camp befindet sich im herrlichen Singita Grumeti Reservat im Norden Tansanias. Das Gebiet umfasst 350 000 Hektar unberührte Wildnis, die an den Westkorridor der Serengeti angrenzt. Da es keine Umzäunung gibt, wandert die Tiere frei zwischen dem Nationalpark und Singita Grumeti Reservat. Mehr dazu

Beste Reisezeit für Ihre Safari in Tansania

Tansania genießt den ganzen Tag über warme Tage, kühle Vormittage und Abende im ganzen Land. Die Temperaturen auf dem Kilimandscharo und dem Berg Meru fallen unter den Gefrierpunkt, während die Küsten- und Seegebiete die heißesten und feuchtesten sind. Es gibt zwei Regenzeiten im Land – März bis Mai (lange Regen) und die Zeit von November bis Dezember (die leichteren kurzen Regenfälle). Tansania gilt zwar als Ganzjahresziel, doch die optimale Reisezeit richtet sich primär nach den jeweiligen Reisezielen und den gewünschten Aktivitäten. Wenn Sie auf Ihrer Tansania Rundreise, die reiche Tierwelt des Landes erleben wollen, dann gelingt Ihnen das am besten in den Trockenzeiten, wenn die Tiere die wenigen Wasserquellen in den Nationalparks regelmäßig aufsuchen. Daher bietet Ihnen die Zeit von Mitte Dezember bis Ende Februar sowie die Periode von Juni bis September optimale Bedingungen, um Tansanias Schönheiten in allen Facetten zu erleben. Da am Jahresanfang zudem viele Tiere Nachwuchs bekommen, gilt die Reisezeit über Weihnachten/Neujahr auch als Hauptsaison für Tansania Rundreisen.

Beste Reisezeit für Tansania-Safari: die südliche Serengeti

Beste Reisezeit für Tansania-Safari: die nördliche Serengeti

Beste Reisezeit für Badeurlaub auf Sansibar

Die Regenzeit ist zwischen April und Mai hoch, auch im November kann es zu tropischen Schauern und Gewittern kommen. Durchschnittliche max. Temp. 28-34 ° C und durchschnittliche min. Temp. 19-22 ° C.

  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Tarangire Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Selous, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Serengeti Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Ngorongoro, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Sansibar, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Ruaha Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise
  • Manyara Nationalpark, Tansania Rundreise

Länderinformation Tansania

Name: Vereinigte Republik Tansania, Kisuaheli: Jamhuri ya Muungano wa Tanzania,

Klima: wechselfeuchte Tropen mit ausgeprägten Trocken- und Regenzeiten

Lage: Ostafrika zwischen Viktoria-, Tanganjika- und Malawi-See sowie dem Indischen Ozean, 1-12 Grad südlicher Breite und 30-41 Grad östlicher Länge

Größe: 947.300 qkm (gut zweieinhalbmal so groß wie Deutschland), davon Sansibar 2.644 qkm

Hauptstadt: nominell: Dodoma (ca. 0,8 Mio. Einwohner) faktischer Regierungssitz und Wirtschaftszentrum: Daressalam (ca. 4,5 Mio. Einwohner)

Bevölkerung: ca. 49,3 Millionen; jährliche Wachstumsrate: ca. 3,16 Prozent; durchschnittliche Lebenserwartung: 61,5; Anteil der Menschen, die jünger als 15 sind: 45,25%; Anteil der Menschen, die 65 oder älter sind: 3,2 Prozent

Landessprachen: Amtssprache: Kisuaheli, Bildungs- und Verkehrssprache: Englisch

Währung: Tansanischer Schilling (TSh); Kurs am 13.11.2015: 1 Euro entspricht 2.316 TSh

Religionen: Seit 1959 nicht mehr offiziell erfasst, ca. 40% Muslime, 40% Christen, 20% Anhänger traditioneller afrikanischer Religionen

Nationaltag: 26. April Union Day

Visum für Ihre Tansania Rundreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Tansania neben einem Reisepass auch ein Visum. Dieses kann gegen Gebühr vor Abreise bei der Botschaft oder bei Ankunft im Flughafen beantragt werden.

Impfungen für Ihre Tansania Rundreise: Neben den Standardimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza empfiehlt das Auswärtige Amt zusätzlich eine Immunisierung gegen Hepatitis A. Wir empfehlen Ihnen, sich mindestens 4 Wochen vor Ihrer Ankunft in Tansania mit Ihrem Arzt oder Ihrer Reiseklinik in Verbindung zu setzen, um zu überprüfen, ob Ihre Impfungen und Impfungen auf dem neuesten Stand sind.

Malaria in Tansania: Es besteht hohes Malariarisiko für das Festland inkl. Arusha, und seit Juni 2017 neu auch für Dar Es Salaam (Quelle Tropimed Juni 2017 sowie EKRM) sowie für die Nationalparks (Tarangire, Lake Manjara, weitere). Geringes Malariarisiko für Sansibar (Inseln Unguja+Pemba) und für Gebiete oberhalb 2500m.  Auch wenn Sie nur malariafreie Gebiete besuchen möchten, werden Sie in der Regel Gebiete passieren, wo Malaria vorhanden ist, um dorthin zu gelangen.

Malariaprophylaxe für Ihre Tansania Rundreise: Zur Prophylaxe sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente erhältlich, deren Einsatz mit einem Tropenmediziner besprochen werden sollte. Um Mückenstiche zu vermeiden bedecken Sie besonders in den Abendstunden Arme und Beine und nutzen Sie Mückenschutzmittel.

Geld/Kreditkarten während Ihrer Tansania Rundreise: Die Landeswährung in Tansania ist der Tanzania Shilling (TSH). Inoffiziell werden überall US-Dollar akzeptiert, wobei bei der Umrechnung großzügig zu Gunsten der Verkäufer gerundet wird. In vielen größeren Hotels, Restaurants und Nationalparks wird sogar erwartet, dass Sie während Ihrer Tansania Rundreise in US-Dollar bezahlen. Führen Sie ausreichend Bargeld in Euro oder US-Dollar für Ihre Tansania Rundreise mit und tauschen Sie in den zahlreichen Wechselstuben der Ballungszentren. Die Benutzung von Kreditkarten hat sich in Tansania noch nicht durchgesetzt. Nur in einigen großen Hotels und Souvenirgeschäften können Sie während Ihrer Tansania Rundreise mit der Kreditkarte bezahlen. Geldautomaten funktionieren häufig nicht zuverlässig.

Reisestecker in Tansania: Die Stromspannung beträgt 240 Volt. Dreipolige Stecker nach britischem Standard werden allgemein verwendet, in einigen europäischen Lodges auch EU-Stecker.

Internet und Telefon während Ihrer Tansania Rundreise: Fast alle Zeltcamps und Lodges in Tansania haben einen Telefonanschluss und eine Internetverbindung. Internet- und E-Mail-Zugang  können Sie in Dar es Salaam, Arusha oder in einem Internetcafé in Karatu nutzen.

Mobilfunk während Ihrer Tansania Rundreise: Wenn Sie Tansania Prepaid-SIM-Karte kaufen möchten, benötigen Sie einen Pass.

Taxi-Fahren während Ihrer Tansania Rundreise: Taxis finden Sie in allen größeren Städten und Gemeinden. Sie sollten zuerst den Preis verhandeln, bevor Sie mit der Fahrt beginnen! Um Probleme zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen einen Taxi-Transfer vom Hotel, wenn Sie alleine reisen. Wenn Sie mit uns anreisen, bieten wir Ihnen einen kostenlosen Transfer an.

Tansania Flughafen: Tansania hat drei Flughäfen: Den Internationalen Flughafen Julias Nyerere – JKIA (wenn Sie Sansibar, den Süden und Westen Tansanias besuchen wollen), den Internationalen Flughafen Kilimanjaro – KIA (am besten für Touristen, die ihre Safari in Nordtansania starten) und  den internationalen Flughafen Sansibar. Außerdem gibt es viele kleine Landebahnen in Nationalparks. Es gibt mehrere Fluggesellschaften aus Europa (KLM Royal Dutch Airlines, Turkish Airlines, British Airways, Swiss International Airlines usw.), Afrika (South African Airways, Flüge nach Tansania und sogar einige Inlandsfluggesellschaften wie Air Tansania, Precision Air, Zanair, Coastal Aviation, Community Airline. Precision Air und neueste Low-Cost-Carrier Fastjet bieten Routen zwischen allen großen tansanischen Städten. Es gibt mehrere Linienflüge zwischen den Flughäfen.

Sicherheit während Ihrer Tansania Rundreise? Die Sicherheit in Tansania ist grundsätzlich eine Frage des gesunden Menschenverstandes. Alle Safari-Lodges und Camps sind völlig sicher. Während in Großstädten ist Vorsicht geboten. Es wird daher dringend empfohlen, während Ihrer Tansania Rundreise ausschließlich registrierte Taxis zu nutzen. Diese sind an einem grünen, gelben oder blauen Längsstreifen auf der weißen Karosserie zu erkennen. In Zweifelsfällen sollte der Fahrer gebeten werden, seine Registrierung vorzuzeigen. Es wird ausdrücklich davon abgeraten, während Ihrer Tansania Rundreise harmlos erscheinende Hilfsangebote wie z.B. Mitfahrgelegenheiten oder beim Abheben von Geld anzunehmen. Nicht bewachte Strände und einsam gelegene Gegenden sollten auch tagsüber gemieden werden. Dies gilt insbesondere auch für die Strände in den Küstenstädten. Mit Einbruch der Dunkelheit sollte von Spaziergängen und von Überlandfahrten abgesehen werden. Bei Übernachtungen, insbesondere auf Campingplätzen und in abgelegenen Gebieten, sollte auf hinreichend vorhandene Sicherheitsvorkehrungen geachtet werden.  Vermeiden Sie es, während Ihrer Tansania Rundreise Ihre Wertsachen, Geld und Dokumente an einem unsicheren Ort zu hinterlassen. In Hotels und Lodges sollten Sie während Ihrer Tansania Rundreise Ihre Wertsachen und Dokumente im Hoteltresor aufbewahren. Wir empfehlen Ihnen außerdem, Kopien Ihres Reisepasses und anderer wichtiger Reisedokumente zu machen.

Kosten für Unterkunft in Tansania: Camping pro Person 5-15$ , preisgünstige Gästehäuser 15-25$ , Doppelzimmer in einem Mittelklassehotel 50-200$ , Doppelzimmer in einem gehobenen Hotel ab 200$ , Safaripakete inkl.  Unterkunft pro Person und Tag ab 400$

Kosten für eine Mahlzeit in einem Restaurant: 10-15 $

Kosten für den Mietwagen pro Tag: ab 120$

Kosten für die Inlandsflüge in eine Richtung: 100-300$

Trinkgeld während Ihrer Tansania Rundreise: Trinkgeld in Tansania ist üblich und wird in den meisten Situationen erwartet. Wie viel Trinkgeld ist in Tansania angemessen? Trinkgeld für einen Guide/Fahrer pro Tag ca 10 US$, für den Gepäckträger und für das Zimmermädchen 1 US$, 10 % des Rechnungspreises in Bars und Restaurants.

Kleidung für Safari während Ihrer Tansania Rundreise: kleiner Rucksack für Tagestour und Fernglas für Wild- und Vogelbeobachtungen, Gürteltasche oder Brustbeutel, festes Schuhwerk (Stabile Turnschuhe, am besten knöchelhohe Schuhe), leichte Windjacke/Regenjacke, warmer Pullover, Hemden, T-Shirts, lange, luftige, strapazierfähige Hose und kurze Hosen, Schlafanzug, Unterwäsche, Socken, Seh- und Sonnenbrille, Ersatzbrillen, Sonnenschutzcreme (mit hohem Schutzfaktor) & Kulturbeutel, Kopfbedeckung am besten die auch Nacken u. Ohren schützt. Je nach Reiseziel und Reisezeit erhalten Sie für Ihre Tansania Rundreise von unseren Reiseveranstaltern vor der Abfahrt eine Check-Liste und allgemeine Informationen zur Tour und Angaben, was Sie mitnehmen sollten. Generell gilt, dass die Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände in erster Linie strapazierfähig und dunkelfarbig sind. Helle Farben sind nicht nur bei der Tierbeobachtung ungünstig, auch der Staub des Afrikanischen Busches lässt weiß schnell grau werden. Ideal sind dunkelgrüne, braune und kakifarbene Bekleidungsstücke.

Elektronische Geräte während Ihrer Tansania Rundreise:  Foto- und Videoausrüstung, Strom-Adapter, Mehrfachsteckdose, Reisefön, Taschenlampe, Batterien und Ersatzadapter, Speicherkarten, Handy, Ladegeräte, Reisewecker mit Batterien

Selbstfahrer Tansania: Alle großen Autovermieter bieten ein 4WD (4 × 4) Fahrzeug an. Achten Sie während Ihrer Tansania Rundreise auf die Kosten, da die meisten Mietwagen-Anbieter keine unbegrenzten Kilometer und Benzin anbieten und Benzin ist in Tansania sehr teuer. Fahren in Tansania ist auf der linken Seite und Sie müssen vorsichtig sein, da die Straßenbedingungen nicht immer gut sind. Um ein Auto zu mieten benötigen Sie in Tansania einen internationalen Führerschein und eine internationale Kreditkarte. Bevor Sie den Mietwagen entgegen nehmen, achten Sie darauf, das Fahrzeug keine Beulen oder andere Schäden hat. Machen Sie Fotos in der Anwesenheit eines Mitarbeiters und lassen Sie den Fahrzeugzustand unterschreiben. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Auto über alle Anmeldungen und andere Dokumente verfügt. Es wird nicht empfohlen, während Ihrer Tansania Rundreise nachts zu fahren, weil die Straßen nicht beleuchtet sind. Seien Sie während Ihrer Tansania Rundreise beim Fahren besonders vorsichtig, da die Straßen tiefe Schlaglöcher haben.

Zeitverschiebung Tansania: Winterzeit: MEZ + 2 Stunden, Sommerzeit: MEZ + 1 Stunde

Nichts passendes gefunden?

Sie können auch jede hier angebotene Reise individuell anpassen oder Ihre Wunschreise selbst zusammenstellen. Wir helfen Ihnen dabei!

Individuelle Reiseanfrage

Ihr Urlaub beginnt schon bei der Planung.

Wir bieten Ihnen...

  • Handverlesene Reiseveranstalter

  • Versicherte Reisen

  • Persönliche Beratung

  • Reisen nach Maß

  • Bestpreis-Garantie

  • Insider Know-how

Information

Keine Zeit oder Lust nach einer passenden Reise zu suchen? Kein Problem: Teilen Sie uns mit, was Sie sich wünschen und wir erstellen Ihnen kostenlos & unverbindlich 3 massgeschneiderte Angebote.

Individuelle Anfrage
Back To Top